Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. August 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

Inside Mainstream: Was Ex-Mitarbeiter über die Medien berichten

Die erfolgreiche Doku-Reihe ZEUGEN DER WAHRHEIT geht in die zweite Runde. In „Inside Mainstream: Was Ex-Mitarbeiter über die Medien berichten" macht sich die Journalistin Elsa Mittmannsgruber auf die Spur der gekauften Medien. Warum berichten alle Leitmedien so einseitig? Wie kommen die vielen Lücken- und Lügen-Berichte zustande? Warum spielen die Journalisten dabei mit? Fragen, die Elsa Mittmannsgruber aus erster Hand beantworten lässt. Nämlich von den Medienschaffenden selbst. Weiter lesen …

Basta Berlin (138) – Die da oben

Während die Bevölkerung mit immer neuen Maßnahmen überzogen wird, scheint das für Politik und Leitmedien nicht zu gelten. Vielmehr verkaufen Scholz, Habeck, Lauterbach oder Kretschmann das Volk für dumm: Wasser predigen, aber Wein saufen, so lautet die Devise von denen da oben. Doch Ochs und Esel merken nichts. Mehr dazu in einer weiteren Folge Basta Berlin! Weiter lesen …

Ex-US-Offizier: Ein nuklearer Showdown in der Ukraine? Unwahrscheinlich!

Eine der größten Befürchtungen der "Realisten" bezüglich des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine ist tatsächlich unbegründet. Die USA werden nicht direkt eingreifen, weil es für Washington keine existentielle Krise ist – es hat bei Kiews unvermeidlicher Niederlage wenig zu verlieren. Dies analysiert der ehemalige Aufklärungsoffizier und Aturo Scott Ritter im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

SSW: Die Landesregierung hat längst kapituliert

Zur heutigen Diskussion im Europaausschuss über die dänischen Grenzkontrollen erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Sybilla Nitsch: Wer die Hoffnung gehegt hatte, die Landesregierung würde für die tausenden Grenzpendler in die Bresche springen, die seit Wochen unter den unhaltbaren Zuständen an der deutsch-dänischen Grenze leiden, wurde heute eines Besseren belehrt." Weiter lesen …

Dr. Frömming: Unterrichtsausfall: Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung zur Stabilisierung des Bildungssystems

Zu den Unterrichtsausfällen in mehreren Bundesländern äußert sich der Parlamentarische Geschäftsführer und schulpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming: „Die erneuten Unterrichtsausfälle sind ein Skandal. Die Verantwortlichen in Bund und Ländern hatten lange genug Zeit, durch entsprechende Maßnahmen für mehr ausgebildetes Personal zu sorgen." Weiter lesen …

Wieder durch Afrikaner: Vergewaltigungs-Sommer in Italien: Finnische Touristin in Bologna angefallen

Ein weiterer Vorfall sexueller Gewalt ereignete sich am Samstag, den 20. August, um 3 Uhr morgens in der italienischen Universitätsstadt Bologna. Opfer der Vergewaltigung durch einen Marokkaner wurde eine finnische Touristin. Der Fall erschüttert zusätzlich zur brutalen Vergewaltigung einer Ukrainerin auf offener Straße vor wenigen Tagen, ebenfalls durch einen Afrikaner. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

WEF-Young Global Leader: “Bis zu zehn kalte Winter stehen bevor”

Der belgische Premierminister und WEF-Young Global Leader Alexander De Croo, warnte in seiner Rede am Montag die europäischen Bürger vor einer Reihe harter Winter, die sich infolge der Energiekrise abzeichnen. Die Preise könnten weiter in die Höhe schießen und Europa in eine Rezession schlittern lassen. Schock-Verkündung: Es drohen bis zu zehn kalte Winter, erklärte Belgiens Regierungschef aus der Kaderschmiede des Klaus Schwab. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Deutschland und Marokko jetzt wieder Freunde

Der Besuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in Marokko hat die zuletzt angespannte Stimmung offenbar noch einmal verbessert. Es bestehe "auf beiden Seiten ein erhebliches Interesse an engen freundschaftlichen Beziehungen", hieß es in einer gemeinsamem Erklärung, die nach dem Empfang durch Marokkos Außenminister Nasser Bourita am Donnerstag abgegeben wurde. Weiter lesen …

Westen setzt Türkei unter Druck: Konfrontation mit Russland oder aufgerüstetes Griechenland

Die neue Eskalation zwischen Ankara und Athen hängt vor allem mit dem Ukraine-Krieg zusammen. Durch ihn ist es den USA gelungen, jegliche Annäherung zwischen Europa und Russland in absehbarer Zukunft zu kippen. Den USA scheint die Lage in der Ukraine nun gelegen zu kommen, um auch die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei zu sabotieren. Dies berichtet Seyed Alireza Mousavi im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Moderne Zensur: „Politische Filter“ beim NDR - Neuer Skandal in der ARD

Wer sich intensiv mit den öffentlich-rechtlichen Sendern befasst und dort gut verdrahtet ist, der weiß es seit Langem: Der politische Einfluss dort ist massiv. Dabei braucht es in der Regel gar keine Zensur oder direkte Anweisung: Die Schere im Kopf ist riesengroß. Dazu trägt auch das System bei: Man setzt viel auf freie Mitarbeiter – die wissen, dass die Auftragsvergabe gefährdet ist, wenn sie nicht auf Linie sind. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Ex-Abgeordneter verlässt SPD – und kritisiert sie vernichtend

Acht Jahre saß er für die SPD im Bundestag. Trotz seiner jungen Jahre ist er ein sozialdemokratisches Urgestein. Doch jetzt verlässt der 41-jährige Florian Post die Partei – weil es nicht mehr die seine ist. Was ich bestens verstehen kann – mit der Partei meines Urgroßvaters, der ich selbst in jungen Jahren angehörte, hat die woke Kaste, die die Parteiführung gekapert hat, nichts mehr zu tun. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Winnetou im Visier: Die AfD erteilt dem importierten Empörungstrend eine Absage

Der Ravensburger Verlag verkündete vor ein paar Tagen, den Verkauf mehrerer Kinderbücher zum Film „Der junge Winnetou“ auf Grund von „verharmlosenden Klischees“ zu stoppen. Auslöser waren laut Verlag viele kritische Stimmen in den sozialen Netzwerken. Der Vorwurf der Kritiker beinhaltet im Kern „kulturelle Aneignung“. Das Vorgehen des Verlages stößt dabei zu Recht auf Unverständnis. Weiter lesen …

Bundesnotarkammer: FATF-Bericht zur Geldwäschebekämpfung in Deutschland belegt wichtige Beiträge der Notare

Der heute veröffentlichte FATF-Bericht zur Geldwäsche in Deutschland belegt die wichtigen Beiträge der Notarinnen und Notare bei der Bekämpfung dieser Form der Kriminalität. "Aus dem Bericht geht hervor, dass Notare mit weitem Abstand die meisten Geldwäscheverdachtsfälle außerhalb des Finanzsektors melden", stellt der Präsident der Bundesnotarkammer, Prof. Dr. Jens Bormann, fest. Weiter lesen …

Brandner: Skandalöse „Politische Filter“ beeinflussen NDR-Berichterstattung

Eine weitere Krise im öffentlich-rechtlichen Rundfunk lässt einen ratlos zurück. Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher, kommentiert wie folgt: „Die Krise des öffentlich-rechtlichen Rundfunk verschärft sich von Tag zu Tag. Nach der an feudale Strukturen erinnernde Selbstbedienungsaffäre um die inzwischen geschasste RBB-Intendantin Schlesinger berichtet nun ein Online-Magazin, dass im Norddeutschen Rundfunk Mitarbeiter über ‚politische Filter‘ ihrer Vorgesetzten klagen." Weiter lesen …

Trotz Impfpflicht-Aufhebung: Polizei und Heer in Rekrutierungs-Not: Jugend unsportlich, psychisch auffällig

Die Polizei sucht immer noch verstärkt nach Nachwuchs. Dieser findet sich allerdings nicht so leicht. Denn wer will sich schon gern für die Fehleintscheidungen der Politik verheizen lassen, indem er für diese zum ausführenden Organ der Staatsgealt wird. Schon die unnötige Impfpflicht sorgte für einen Bewerberschwund, weswegen diese für Polizisten nun auch abgeschafft wurde. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Kulturstaatsministerin will bessere Kontrolle in ARD-Anstalten

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat vor dem Hintergrund der Affäre um RBB-Ex-Intendantin Patricia Schlesinger eine bessere Kontrolle in den ARD-Anstalten gefordert. "Die Geschehnisse im RBB verdeutlichen, dass künftig der Gremienarbeit in den Anstalten noch größere Bedeutung im Hinblick auf Transparenz und wirkungsvolle Kontrolle zukommen muss", sagte Roth dem Portal "Business Insider". Weiter lesen …

Kinder an die Macht! Szenen einer wirren Republik

1986 forderte ein Minnesänger „Kinder an die Macht!„. Ob er dabei das Mittelalter im Sinn hatte? Damals galten „Kindkönige“ als voll regierungsfähig. Der Titel wurde im deutschsprachigen Raum ein Hit mit Spätfolgen. Lesen wir doch einfach einige Zeilen: „Gebt den Kindern das Kommando/Sie berechnen nicht was sie tun/Die Welt gehört in Kinderhände/Dem Trübsinn ein Ende/Wir werden in Grund und Boden gelacht/Kinder an die Macht.“ Dies berichtet Gunter Weißgerber auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Interview mit Bilbo Calvez aus dem Dokumentarfilm “EMPTY”

Bilbo Calvez hat schon vor Jahren mit KenFM zusammengearbeitet und mit
 der “Bärensuppe”, als Philosophieprojekt, eine geldfreie Gesellschaft
 erdacht. Eine wunderschöne Utopie, in der sich alles ins Gleichgewicht
 bringen lässt, indem der Mensch wieder der Mittelpunkt ist und die
 intuitive Gabe den Sinn des Lebens darstellt.
 Es ist ein extremer Gedanke, kindlich, kreative und einfach 
wunderschön! Bilbo Calvez scheint die Schwester von Pippi Langstrumpf
 zu sein und hat das Motto „Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt”, zu 
einer gedanklichen Gymnastikübung gemacht. Aber ist es wirklich so
 verrückt? Ist es nicht wichtig, alles und auch das extrem Kreative, vorurteilsfrei zu
 durchdenken? Weiter lesen …

USA: Transgender-Aktivisten wollten "Tod durch Polizeigewalt" provozieren

Die konservative US-Abgeordnete Marjorie Taylor Greene ist am frühen Mittwochmorgen Opfer eines sogenannten "Swatting-Anrufs" geworden. Der Begriff "Swatting" bezieht sich auf die illegale Praxis, falsche Polizeinotrufe zu tätigen, damit die Strafverfolgungsbehörden in der Folge die Hausdurchsuchung bei einer unschuldigen Person veranlassen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ermittlungen gegen Martin Ho: Missbrauch von Corona-Geldern

Seit März wird gegen den ehemaligen Integrationsbotschafter und “Szene”-Wirt Martin Ho wegen Betrugsverdachts ermittelt. Es gilt die Unschuldsvermutung. Er soll falsche Abrechnungen von Corona-Geldern durchgeführt haben. Jetzt belastet ihn ein Ex-Mitarbeiter schwer, wie Medien berichten. Die Staatsanwaltschaft (StA) hat „weiterführende sicherheitsbehördliche Erhebungen in der Sache Martin Ho angeordnet“, so eine Sprecherin der StA Wien. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Die wahre Ursachen der Pocken: Analyse von Dr. Oidtmann - Teil 1

Trotz der fast vollständigen Durchimpfunge der damaligen Bevölkerung kehrte die Geißel nach sechzigjährigem Pockenfrieden im Jahre 1870 nach Deutschland zurück. Die offiziellen Schuldigen: die wenigen ungeimpften Säuglinge. Dr. Heinrich Oidtmann kam als einer der Wenigen zu ganz anderen Schlussfolgerungen. Nachfolgend der erste Teil einer Publikation aus dem Jahr 1882. Ähnlichkeiten mit aktuellen Ereignissen sind sicherlich reiner Zufall. Dies berichtet der Medizinjournalist Hans U. P. Tolzin auf dem Portal "Impfkritik.de". Weiter lesen …

Brezelbacken soll Kulturerbe werden

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) hat sich dafür ausgesprochen, die Tradition des handwerklichen Brezelbackens als immaterielles Kulturerbe anzuerkennen. Er unterstütze einen entsprechenden Vorstoß der Bäckerinnung Württemberg, sagte Özdemir am Donnerstag im baden-württembergischen Bad Urach. Weiter lesen …

Alzheimer: So gestalten Sie die Wohnung für Erkrankte sicher

Rund zwei Drittel aller Menschen mit Alzheimer werden zu Hause von Angehörigen gepflegt. Dabei lassen sich Gefahrensituationen nicht immer vermeiden, denn die Alzheimer-Krankheit führt zu einem nachlassenden Gedächtnis, einer Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten und der Orientierung sowie einem zunehmenden Bewegungsdrang. Deshalb ist es ratsam, den Wohnraum an die Bedürfnisse des oder der Erkrankten anzupassen, um Verletzungen zu vermeiden. Weiter lesen …

Gastgewerbe beklagt fehlende Parameter für neue Corona-Maßnahmen

Das Gastgewerbe hat das Fehlen klarer Kriterien bei der Verhängung neuer Corona-Auflagen im Herbst kritisiert. Sie vermisse, "dass bundesweit einheitliche Parameter wie zum Beispiel die Hospitalisierungsrate definiert werden, die dann maßgeblich für den Erlass bestimmter Maßnahmen sind", sagte die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Ingrid Hartges, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Essen aus dem Müll: Notleidende mit Strafe bedroht

Die zunehmende Armut ist nichts Neues, schon vor der Krise waren viele Menschen auf Sozialmärkte oder andere Unterstützung angewiesen. Angesichts der politisch verursachten Teuerungen fällt es immer mehr Menschen schwer, Essen für einen Monat zu kaufen. Viele retten deswegen Lebensmittel aus dem Müll, etwa bei Supermarkt-Ketten. Doch diese drohen nun zum Teil mit Strafe. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Unesco-Friedenspreis für Angela Merkel: Jury würdigt „großen Einsatz“ während der Flüchtlingskrise 2015

Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist von der Unesco mit dem Félix-Houphouët-Boigny-Friedenspreis ausgezeichnet worden. Mit der nach dem langjährigen ivorischen Staatspräsidenten benannten Auszeichnung sollen besondere Verdienste um die Menschenrechte und den Weltfrieden gewürdigt werden. Wann und wo die Wir-schaffen-das-Kanzlerin die Auszeichnung in Form einer Goldmedaille und Urkunde ausgehändigt bekommen wird, ist noch offen. Dies berichtet Kai Rebmann auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Partei-Rebell Florian Post tritt aus SPD aus

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Scholz-Kritiker Florian Post verlässt die SPD. In einem zweiseitigen Schreiben an die Münchner Parteigliederung, über das der "Spiegel" berichtet, erklärt der 41-Jährige seinen Austritt nach 18 Jahren als Mitglied. Die SPD sei "für Menschen mit gewöhnlichen Alltagssorgen keine wählbare Partei mehr", schreibt der Politiker. Weiter lesen …

Fotos von bislang unbekanntem Opel Blitz-Transporter aufgetaucht

Sensationsfunde sind rar - und doch gibt es sie. Bei einer Auktion entdecken die Experten von Opel Classic acht unbekannte Fotos eines Opel-Lieferwagens aus den 1930er Jahren. Zu dieser Zeit war Opel bei den Nutzfahrzeugen Marktführer mit verschiedenen Versionen des legendären Blitz, die jedoch alle über einen klassischen Aufbau mit langer Motorhaube und anschließender Fahrerkabine verfügten. Das bislang unveröffentlichte Bilderset beweist nun: Opel hatte zu dieser Zeit auch einen serienreifen Kleintransporter in Frontlenkerbauweise entwickelt - viele Jahre, bevor sich das Konzept mit flacher, nicht vorstehender Front weltweit verbreitete und zum heutigen Standard für leichte Nutzfahrzeuge bis hin zu Opel Vivaro und Movano wurde. Weiter lesen …

Entspannt durch Kopfschmerz- und Migränetage Wie der Mineralstoff Magnesium wertvolle Unterstützung leisten kann

Wer unter Migräne leidet weiß, dass die schier zermürbenden Schmerzen einen anderen - unerträglicheren - Charakter haben als das, was landläufig als Kopfschmerzen bezeichnet wird. Zusätzlich quälend ist die Unausweichlichkeit, mit der die wiederkehrenden Attacken einem das Leben schwer machen. Medikamente vermögen zwar den Schmerz zu lindern, nicht aber die Häufigkeit und Dauer der Anfälle zu reduzieren. Ein Faktor, der zur Entstehung einer Migräne beitragen kann, ist ein Magnesiummangel - und den haben Viele. Im Umkehrschluss ist daher eine hochdosierte Versorgung mit einem sehr gut verwertbaren, rasch aktiven Magnesium-Präparat (Magnesium-Diasporal® 300 mg) zweimal täglich eine sinnvolle Unterstützung. Weiter lesen …

"Blockadehaltung bei Klimaschutz im Gebäudesektor ist Gefahr für unsere Zukunft und das Rechtssystem" - Expertenrat lässt Bundesregierung erneut beim Gebäude-Klimaschutz durchfallen

Zum zweiten Mal in Folge bewertet der Expertenrat für Klimafragen das Klimaschutz-Sofortprogramm für den Gebäudesektor als unzureichend, um die Verfehlung der Klimaziele innerhalb der nächsten Jahre auszugleichen. Das kommentiert Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin der DUH: Weiter lesen …

Studie: Den Deutschen ist Nachhaltigkeit wichtiger als der Preis

Die Klima- und Umweltschutzmaßnahmen eines Unternehmens sind für 56 Prozent der Deutschen "entscheidend" oder "sehr wichtig", wenn sie Kaufentscheidungen treffen. Die Bedeutung des günstigsten Preises ist um sechs Prozentpunkte geringer. Besonders bedeutend ist Nachhaltigkeit für Menschen mit mindestens einem Kind im Haushalt (67 Prozent). Bei Alleinlebenden gilt das nur für 52 Prozent. Auf den günstigsten Preis achten vor allem die 30- bis 39-Jährigen (59 Prozent). Unter den 50- bis 59-Jährigen sind es 15 Prozentpunkte weniger. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie "Wie die Deutschen Umwelt und Klima schützen" im Auftrag von Lottoland. Weiter lesen …

Menschen verlieren: Wenn Konzerne regieren

Die soziale Frage wird in Zeiten der Krise zum politischen Faktor Nummer 1. Damit kommt die Diskussion über die Eigentumsverhältnisse, Lebensqualität und Sicherheit. Immer lauter werden die Forderungen nach Mietpreisbremsen und leistbarem Wohnen. Aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich liest man nicht erst seit Corona von Engpässen, Personalknappheit und schlechten Arbeitsbedingungen. Und ob nun Strom, Wasser, öffentlicher Verkehr oder die Bahn: Wem gehört unsere kritische Infrastruktur? Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Jeder zweite Mitarbeitende sieht im aktuellen Unternehmen keine Zukunft für die eigene Karriere

Weniger als die Hälfte der Mitarbeiter:innen glaubt, dass sie ihr persönliches (49 Prozent) und karrieretechnisches (44 Prozent) Potenzial in ihrem Unternehmen ausschöpfen können. Hinzukommt, dass nur 58 Prozent der Beschäftigten finden, dass sich das Unternehmen für ihr Wohlbefinden interessiert. In Europa hingegen sind es durchschnittlich 68 Prozent und weltweit sogar 79 Prozent. Das gleiche Bild zeigt sich auch beim Thema Work-Life Balance, mit welcher nur 63 Prozent der deutschen Mitarbeiter zufrieden sind, jedoch 66 Prozent und 72 Prozent im europäischen und weltweiten Vergleich. Das geht aus der Benchmark-Datenbank von Mercer hervor, die sich auf die Erkenntnisse von fast 100.000 Arbeitnehmer aus über 80 Unternehmen in Deutschland, 1,3 Millionen Arbeitnehmer aus über 170 Unternehmen in Europa und 7,7 Millionen Arbeitnehmer aus über 600 Unternehmen weltweit stützt. Weiter lesen …

Die Macht um Acht (110): „Nachrichten für den Müll“

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD. Bei apolut nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe. Wie die ARD ihre Zuschauer in die Tonne tritt: Es sind die Damen Veronika Simon und Lena Schmidt vom SWR, die den Idiotenbegriff „Sommerwelle” verwendet haben, um über das Impfen zu reden. Natürlich gibt es in der deutschen Sprache den Begriff der „Sommerwelle” nicht. Weiter lesen …

Zu wenig Platz für Kinder in Deutschlands Metropolen

Eine aktuelle Auswertung der im Juli 2022 auf ImmoScout24 veröffentlichten Angebote für Eigentumswohnungen in der Preiskategorie bis 500.000 Euro zeigt:"Obwohl die Angebotspreise für Kaufimmobilien in einem Großteil der Städte erstmalig sinken, liegen sie insbesondere in den Metropolen noch immer auf einem hohen Preisniveau. Es lohnt sich daher insbesondere für Familien, einen Blick in die umliegenden Städte und Landkreise zu werfen.", erklärt Thomas Schroeter, Geschäftsführer von ImmoScout24. "Die Aufgabe der Politik muss dennoch sein, dass Familien weiterhin ein bezahlbares Zuhause in den Metropolen finden können." Weiter lesen …

Kevin Trapp bleibt bei Eintracht Frankfurt

Torhüter Kevin Trapp bleibt bei Eintracht Frankfurt. Das teilte er am Donnerstag auf seinem Instagram-Account mit. "In den vergangenen Tagen wurde viel über das Interesse von Manchester United berichtet", schreibt der mehrfache Nationalspieler. Es stimme, dass ein schriftliches Angebot vorgelegen habe, mit dem er sich auch auseinandergesetzt habe. Weiter lesen …

Bewohner auf 4 Pfoten erwünscht: In diesen Städten gibt es Deutschlands tierliebste Vermieter

Eine immowelt Analyse für 80 Großstädte zur Haustierhaltung in Mietwohnungen zeigt: Wer Hunde oder Katzen besitzt, wird bei der Wohnungssuche häufig benachteiligt. Denn viele Vermieter befürchten, dass Haustiere die Wohnung beschädigen oder zu Ärger mit den Nachbarn führen. Doch es gibt auch Städte mit besonders tierfreundlichen Vermietern, wie eine immowelt Analyse für 80 deutsche Großstädte zeigt. Auf Platz 1 des Rankings liegt Salzgitter. In 36 Prozent der Wohnungsanzeigen sind Haustiere erlaubt. Damit ist Salzgitter die mit Abstand tierfreundlichste Großstadt Deutschlands. Hinzu kommt noch eine Dunkelziffer von Wohnungen, bei denen der Anbieter zwar keine Angabe zur Haustierhaltung gemacht hat, wo es aber dennoch sein kann, dass Haustiere erlaubt sind. Weiter lesen …

Baugewerbe: Preisentwicklung für Bauleistungen drückt auf die Nachfrage

Nach den heute veröffentlichen Zahlen des Statistischen Bundesamtes haben die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Juni real um ca. 13 % gegenüber dem Vorjahreswert nachgegeben. Besonders deutlich fällt dabei der Rückgang im Hochbau mit ca. 18 % aus, dabei im Wohnungsbau mit ca. 17 %, aber auch der Straßenbau erreicht mit ca. -11 % nicht annähernd den Vorjahreswert. Das Auftragsvolumen liegt im ersten Halbjahr insgesamt bei 51 Mrd. Euro, was einem nominalen Zuwachs von ca. 12 % entspricht, real einem Rückgang um ca. 3 %. Weiter lesen …

Vorsicht vor billigen Arzneien im Internet/ Der Markt für gefälschte Medikamente boomt - vor allem im Internet

Es ist nicht nur strafbar - es kann auch die Gesundheit gefährden: Wer im Internet nach preisgünstigen Medikamenten sucht, trägt das Risiko, gefälschte und illegale Produkte zu kaufen. Vor allem in den vergangenen Jahren hat das Problem zugenommen. "Gefälschte Arzneimittel stellen ein nicht kalkulierbares Gesundheitsrisiko dar. Im schlechtesten Fall kann die Einnahme sogar lebensgefährlich sein", erklärt Nathalie Steinhauser, Pressesprecherin bei securPharm e.V., ineiner gemeinsamen Stellungnahme mit dem Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) und dem Verband Forschender Arzneimittelhersteller (vfa), die dem Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" vorliegt. Weiter lesen …

Studie: Wellness und Day Spa von Fitness-Studios 2022 Service, Angebot und Ausstattung auf hohem Niveau

Erst Auspowern auf der Trainingsfläche und danach zum Entschleunigen in den Spa-Bereich? Dank eines ambitionierten Wellnesskonzepts offerieren einige Fitness-Studios diese attraktive Mischung. Und nicht nur den Club-Mitgliedern stehen die Wellness-Oasen offen - auch Tagesgäste können hier Entspannung buchen. Wie die großen Anbieter in Berlin und Hamburg aufgestellt sind, zeigt das Deutsche Institut für Service-Qualität, welches Wellness und Day Spa von Fitness-Studios getestet hat. Weiter lesen …

Repräsentative Studie zu Versicherungen & Nachhaltigkeit: Wie grün sollte Versicherungsschutz sein?

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland (54 Prozent) sagt, dass es ihnen sehr wichtig (17 Prozent) bzw. eher wichtig (37 Prozent) ist, dass ihr Versicherer nachhaltig handelt und Regeln zum Umweltschutz beachtet. Das geht aus einer aktuellen bevölkerungsrepräsentativen Studie des digitalen Versicherungsmanagers CLARK in Zusammenarbeit mit YouGov hervor [1]. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersgruppen: Während 68 Prozent der 18- bis 24-Jährigen angeben, dass ihnen Umweltschutz bei ihren Versicherungen sehr oder eher wichtig ist, sagen dies nur 47 Prozent der 45- bis 54-Jährigen. Weiter lesen …

KfW-Konjunkturkompass Sommer 2022: Zwischen Stagflation und Rezession

Der sehr hohe Nachholbedarf in den zuvor pandemiebeschränkten Dienstleistungsbereichen sorgte im ersten Quartal für ein kräftiges Wachstum und war auch im zweiten Quartal noch so stark, dass sich die Auf- und Abtriebskräfte für die deutsche Wirtschaft in etwa in der Waage hielten. Ab der Jahresmitte dürften nun aber die konjunkturellen Abtriebskräfte überwiegen, die vor allem von den Folgen des russischen Kriegsangriffs auf die Ukraine und der damit entstandenen Energiekrise, aber auch von den anhaltenden Störungen in den globalen Lieferketten insbesondere infolge wiederkehrender strikter Lockdowns in China ausgehen. Nachdem die Aufholbewegung bei den Dienstleistern inzwischen praktisch abgeschlossenen ist, dämpfen die enormen Kaufkraftverluste aufgrund stark steigender Lebenshaltungskosten und Anpassungen der Produktion in energieintensiven Branchen die Konjunktur. Weiter lesen …

Olympia-Attentat 1972 - Witwe des getöteten Fecht-Trainers wirft Deutschland Ignoranz vor: "Ich will nicht wie eine Bettlerin behandelt werden"

Ankie Spitzer, die Witwe des beim Olympia-Attentat 1972 in München ermordeten israelischen Fechttrainers André Spitzer, erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland. "Es ist eine Schande, dass ich nach 50 Jahren immer noch über Geld reden muss", sagte sie dem stern. "Ich will nicht wie eine Bettlerin behandelt werden." Weiter lesen …

Energiekrise: Wasserkraftwerksbetreiber vor neuen Herausforderungen

Gasknappheit, steigende Strompreise, vermehrter Stromverbrauch aufgrund ungewöhnlich hoher Temperaturen: Die Energiekrise hält Politiker, Industrie und Bevölkerung gleichermaßen gespannt. Die Weiterentwicklung erneuerbarer Energien nimmt rasant an Wichtigkeit zu. Auch Kraftwerksbetreiber und Lieferanten – wie etwa Turbinenbauer – sehen sich damit vor unerwarteten Anforderungen. Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt: Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 2. Quartal 2022 Wirtschaftsleistung erreicht Vorkrisenniveau des 4. Quartals 2019

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 2. Quartal 2022 gegenüber dem 1. Quartal 2022 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - nach neuesten Berechnungen um 0,1 % gestiegen und hat damit das Vorkrisenniveau des 4. Quartals 2019 erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) fiel die Entwicklung etwas positiver aus als in der Schnellmeldung am 29. Juli 2022 berichtet. "Trotz der schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich die deutsche Wirtschaft in den ersten beiden Quartalen 2022 behauptet", sagt Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. Im 1. Quartal 2022 war die deutsche Wirtschaft um 0,8 % gewachsen. Weiter lesen …

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Juni 2022: -5,5 % zum Vormonat Auftragseingänge im 1. Halbjahr 2022 real um 3,5 % niedriger als im Vorjahreszeitraum

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juni 2022 kalender- und saisonbereinigt um 5,5 % gegenüber Mai 2022 gesunken. Auch im Vorjahresvergleich zum Juni 2021 ging der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang deutlich zurück, und zwar um 11,2 %. Nominal (nicht preisbereinigt) lag der Auftragseingang jedoch aufgrund der gestiegenen Baupreise mit einem Volumen von 8,6 Milliarden Euro 4,1 % über dem Vorjahresniveau. Weiter lesen …

Staatsdefizit sinkt im 1. Halbjahr 2022 auf 13,0 Milliarden Euro: Hohe Steuereinnahmen führten in der ersten Jahreshälfte zu einem Anstieg der Einnahmen des Staates um 7,9 %

Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) lag das Finanzierungsdefizit des Staates im 1. Halbjahr 2022 bei 13,0 Milliarden Euro. Somit war das staatliche Defizit deutlich niedriger als noch im 1. Halbjahr 2021 (75,6 Milliarden Euro). Gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) in jeweiligen Preisen errechnet sich für das 1. Halbjahr 2022 eine Defizitquote von 0,7 %. Im 1. Halbjahr 2021 hatte die Defizitquote bei 4,3 % gelegen. Weiter lesen …

Lehrer und GEW kritisieren Schulstart mit reduziertem Unterricht

Lehrerverbände und Gewerkschaften kritisieren, dass wegen fehlenden Personals die Schulen in mehreren Bundesländern den Unterricht bereits beim Start ins neue Schuljahr reduzieren müssen. "Der Mangel an Lehrkräften hat ein dramatisches Niveau erreicht und die Folgen der personellen Unterdeckung an Schulen führen bereits jetzt bundesweit zu Einschränkungen", sagte der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

NRW-Finanzminister für Länder-Einbindung bei Finanzkriminalamt

Der nordrhein-westfälische Finanzminister Marcus Optendrenk (CDU) hat Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) aufgefordert, die Bundesländer in die Einrichtung eines Bundesfinanzkriminalamtes einzubinden. "Wir begrüßen es, dass der Bundesfinanzminister offensichtlich plant, die Bekämpfung der Geldwäsche und Finanzkriminalität zu verbessern", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Baerbock sieht Siegchancen der Ukraine als unklar an

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat eingeräumt, dass man nicht wisse, ob der Krieg für die Ukraine zu gewinnen sei. "So brutal ist die Realität", sagte sie dem "Heute-Journal" im ZDF. Man müsse sich darauf einstellen, auch im Herbst und Winter weiterhin Waffen zu liefern, um die Ukraine zu unterstützen. Dies sei für die deutsche Außenpolitik "dieser schmale Grat, den wir seit Wochen und Monaten eigentlich gehen", so die Grünen-Politikerin. Weiter lesen …

Altenpflegerin nach Lauterbach-Besuch entsetzt: "Pure Publicity für Medien und Presse"

Gesundheitsminister Karl Lauterbach besuchte mit dem obligatorischen Begleittross eine Seniorenresidenz in Niedersachsen. Eine anwesende Pflegerin veröffentlichte nun enttäuscht einen offenen Brief an den Minister. Ein Gespräch über Probleme in der Pflege habe Lauterbach zufolge stattgefunden. Dem widerspricht die Pflegekraft jedoch vehement. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Fall Dugina: Mordverdacht gegen Natalja Wowk – Was spricht dafür, was dagegen?

Russische Medien veröffentlichten Interviews mit Verwandten von Natalja Wowk, der Tatverdächtigen im Mordfall Darja Dugina, der am Sonntag ganz Russland erschütterte. Ihre Schilderungen könnten einen Ansatz für das persönliche Tatmotiv liefern. Wie stark ist die bisher bekannte Beweislage gegen die ukrainische Ex-Soldatin Wowk? Dies berichtet Wladislaw Sankin im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

UN-Generalsekretär Guterres: Kein Kriegsende in Sicht

UN-Generalsekretär António Guterres hat keine Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges in der Ukraine. Auf einer Sitzung des Weltsicherheitsrates sagte er am Mittwoch: "Trotz Fortschritten an der humanitären Front gibt es keine Anzeichen für ein Ende der Kämpfe in der Ukraine, und es gibt neue Bereiche für eine potenziell gefährliche Eskalation." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Über 25.000 Menschen innerhalb von 24 Stunden aus der Ukraine, der DVR und der LVR nach Russland in Sicherheit gebracht

Einer TASS-Meldung zufolge wurden in den letzten 24 Stunden über 25.000 Menschen aus gefährlichen Gebieten der Ukraine und der Donbass-Republiken in das russische Hoheitsgebiet evakuiert. Dies teilte Generaloberst Michail Misinzew, Leiter des Nationalen Zentrums für Verteidigungsmanagement der Russischen Föderation, am Mittwoch mit. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Muss Russland überschüssiges Gas abfackeln?

Gelegentlich erscheinen in der westlichen Presse Meldungen, wonach Russland angeblich gezwungen sei, überschüssiges Erdgas abzufackeln, das es infolge der Sanktionen nicht mehr nach Europa liefern könne. Abgesehen von den Quellen, auf die sich solche Meldungen stützen, könnte auch mit der Logik dieser Geschichte etwas nicht stimmen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

"Für eine gerechte Nation" – Spricht hier Italiens nächste Ministerpräsidentin?

Der Wahlkampf der Vorsitzenden der rechtsgerichteten Partei Fratelli D'Italia, Giorgia Meloni, begann offiziell am Dienstag in der adriatischen Hafenstadt Ancona. Der Ton ist hitzig, aggressiv, angemessen für eine politische Kraft, wie Meloni selbst sagt, "die sich nicht erpressen lässt, die kein Blatt vor den Mund nimmt". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Bericht: Mehrere Botschaften in Kiew verlegen Personal in die Nähe von Luftschutzbunkern

Die Ukraine rechnet rund um den Nationalfeiertag mit verstärkten Angriffen auf Kiew und andere Städte. Auch einige Botschaften in der ukrainischen Hauptstadt haben ihre Mitarbeiter vorsorglich in der Nähe von Luftschutzbunkern untergebracht, berichtete die US-Zeitschrift Foreign Policy unter Berufung auf einen europäischen Diplomaten. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Europäische Gewerkschaften kritisieren Ukraine-Arbeitsmarktreform

Die Chefs internationaler und europäischer Gewerkschaften haben scharfe Kritik an der jüngst ratifizierten Arbeitsmarktreform in der Ukraine geäußert und ein Eingreifen der Europäischen Union gefordert. Das sogenannte Gesetz 5371 stehe im Widerspruch zu europäischem und internationalen Regeln, heißt es in einem Brief des europäischen Gewerkschaftsdachverbands ETUC und des internationalen Verbands ITUC an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sowie Ratspräsident Charles Michel, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

Wiesn-Chef: Keine Oktoberfest-Absage bei Maskenpflicht-Einführung

Der Veranstalter des Oktoberfests in München würden bei dem Volksfest eine Maskenpflicht durchsetzen, wenn die Landesregierung eine solche Regelung verhängt. "Eine Maskenpflicht wäre kein Anlass, das Oktoberfest abzusagen", sagte Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" mit Blick auf den neuen Entwurf für ein Infektionsschutzgesetz, das ab 1. Oktober gelten soll - und damit auch am letzten Wochenende des größten Volksfestes der Welt. Weiter lesen …

"Im Westen nichts Neues" wird deutscher Oscar-Kandidat

Das Kriegsdrama "Im Westen nichts Neues" von Regisseur Edward Berger geht als deutscher Kandidat in das Rennen um den Oscar für den besten internationalen Film. Das teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, am Mittwoch in München mit. In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Erich Maria Remarque spielen unter anderem Felix Kammerer, Albrecht Schuch und Daniel Brühl mit. Weiter lesen …

Lektion für Deutschland

Als erster Regierungschef Japans seit der Atomkatastrophe von Fukuhisma hat Fumio Kishida den Neubau von Atommeilern angekündigt und auf den Neustart betriebsbereiter Reaktoren gedrungen. Seine Kurskorrektur begründete er mit der "grünen Transformation" der Wirtschaft und den hohen Energiekosten durch den Ukraine-Krieg. Mit seinem Vorstoß erteilt Kishida der Berliner Ampel-Koalition eine Lektion in pragmatischer Energiepolitik ohne ideologische Scheuklappen. Weiter lesen …

An der Heimatfront

Das Gewerkschaftsforum schrieb den folgenden Kommentar: "Die wachsende Armut in Deutschland wird auf einmal zum Teil eines Bedrohungsszenarios erklärt, für das es nur einen Schuldigen gibt: Putin. Armut ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Früher wurde sie als das Ergebnis gesellschaftlicher Fehlentwicklungen im eigenen Land interpretiert. Oder — je nach Blickwinkel — des fehlerhaften politischen Handelns einiger Parteien. Hartz IV zum Beispiel war eine Idee der rot-grünen Regierung unter Gerhard Schröder. Deren Protagonisten mussten sich denn auch einiges an Kritik und Anfeindungen gefallen lassen." Weiter lesen …

Mit. Mir. Nicht.

Der folgende Standpunkt wurde von Anselm Lenz geschrieben: "Das Terrorregime, das mit Nürnberger Kodex, Menschenrecht und Grundgesetz bricht, versucht Oppositionelle verrückt zu machen oder sie wegzusperren. Mit mir wird das nicht möglich sein – oder nur zu extrem hohen Kosten. Es ist wohl eine Minderheitenposition in der Welt: Nicht aus Gründen der Besitzstandswahrung oder zur Erlangung von Privilegien opponiere ich gegen die Putschistensekte, die im Zeichen der Corona-Krone mit allem und jedem gebrochen hat. Nein, ich bin nicht gegen die Machthaber, weil ich so reich und mächtig sein möchten, wie sie es unverdientermaßen sind. Ich verlange wie viele Millionen Menschen in unserem Land die Einhaltung von Nürnberger Kodex, Menschenrecht und Grundgesetz." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte johlt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Medwedew: Sobald NATO Patriot-Systeme an Ukraine liefern würde, würden sie sofort zum Ziel unserer Armee
Deutsche Soldaten starben für einen Krieg, der nie zu gewinnen war. (Symbolbild)
Infanterieschule in Hammelburg: Bundeswehr-Offizier kollabiert und stirbt
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Russische Armee (2015), Archivbild
Oberst Reisner bekennt im ZDF: "Wir haben Russland unterschätzt"
Sam Brinton, erster nichtbinärer Beamter im Amt für Kernenergie des US-amerikanischen Energieministeriums der Regierung Biden
Schnelles Karriereende: Nichtbinärer Biden-Atombeamter wegen Kofferdiebstahls angeklagt
Bild: SS Video: "Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage - Interview mit Prof. Bhakdi" (https://rumble.com/v1xb2fi-mit-lichtgeschwindigkeit-zur-selbstanklage-interview-mit-prof.-bhakdi.html) / Eigenes Werk
Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage – Interview mit Prof. Bhakdi
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH