Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. August 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

Ukrainische Streitkräfte nehmen Chemiefabrik "Stirol" in Gorlowka unter Feuer

Ukrainische Truppen sollen die Chemiefabrik "Stirol" in Gorlowka beschossen haben. Auf dem Gelände der Fabrik sei infolgedessen ein Feuer ausgebrochen. Dies berichtete der Bürgermeister von Gorlowka, Iwan Prichodko: "Die ukrainischen Nazis beschossen das Stirol-Werk. Auf dem Territorium des Unternehmens ist ein Feuer ausgebrochen. Die Informationen werden geklärt!" Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

US-Journalist: Wenn Trump geheime Papiere einbehalten hat, könnte dies sein Ende sein – oder das von anderen

Die Razzia des FBI in Trumps Residenz in Mar-a-Lago könnte dazu führen, dass er 2024 nicht für die Präsidentschaft kandidieren kann – und das könnte seine militanten Anhnger zu einem Aufstand anstacheln. Dies berichtet der in Prag lebende amerikanischer Journalist, Kolumnist und politische Kommentator Bradley Blankenship im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Deutschland hat 57 Tonnen Cannabis importiert

Seit der Freigabe von Cannabis zu medizinischen und wissenschaftlichen Zwecken im Jahr 2017 hat Deutschland bis Mitte dieses Jahres rund 57 Tonnen der Droge importiert. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums an den FDP-Bundestagsabgeordneten Max Mordhorst. Weiter lesen …

Impfen nach dem "iPhone-Prinzip"?

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Sender CNN stellt Stéphane Bancel, CEO des Arzneimittelherstellers Moderna, seine Vision von einem Impfstoff vor, der nach dem iPhone-Prinzip funktioniert: einmal im Jahr ein Booster-Update. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AfD: Ortskräfte? Welche Ortskräfte? 7 Tage Deutschland

Energiepreise – verdoppelt, verdreifacht, vervierfacht? Die linksgelbe Bundesregierung hat unser Land in eine Sackgasse manövriert. Die Zeche soll wie immer der Bürger zahlen. Wie Linksgelb offensichtlich unfähig ist, die aktuellen Probleme anzupacken und wie die AfD sie lösen würde, dazu AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla und der Finanzexperte im AfD-Bundesvorstand, Peter Boehringer. Weiter lesen …

Entschädigung für Impfopfer: Erstmals erkennt das System schwere Schäden an

Erstmals sind Entschädigungen nach gesundheitlichen Problemen in Zusammenhang mit der Coronavirus-Impfung bewilligt worden. Bisher wurden jedoch nur sieben Entschädigungen an die Betroffenen abgesegnet. Ist es trotzdem der erste Schritt in Richtung eines großen Umdenkens, an dessen Ende das tausendfache Leid der Impfopfer anerkannt wird? Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Airbus setzt auf Wasserstoff-Antrieb

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus hat seinen Willen bekräftigt, die Entwicklung von Wasserstoff-Antrieben voranzutreiben. "Wir wollen bei der Entwicklung vorangehen, derjenige sein, der diesen Markt als Pionier erschließt", sagte Finanzchef Dominik Asam der FAZ (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Corona-Expertenrat lobt Winterpläne der Bundesregierung

Der Corona-Expertenrat hat die Pandemie-Pläne der Bundesregierung für Herbst und Winter gelobt. Mit dem Entwurf für das Covid-19-Schutzgesetz habe die Bundesregierung einen Rechtsrahmen vorgelegt, der bereits viele vom Expertenrat in seiner letzten Stellungnahme empfohlenen Maßnahmen aufgreife, schreiben die Vorsitzenden des Gremiums, der Charité-Vorstandsvorsitzende Heyo Kroemer und die Virologin Melanie Brinkmann, wie die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

Habeck will Geringverdiener vollständig von Energiekosten entlasten

Wer von Sozialtransfers lebt oder Wohngeld bekommt, soll von den gestiegenen Energiekosten im Schnitt "voll entlastet" werden. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagausgabe). Untere und mittlere Einkommen dagegen sollten nur "anteilsmäßig" entlastet werden. "Das ist die Logik, nach der wir agieren sollten." Gleichzeitig geht Habeck auf Konfrontationskurs zu Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), der mit einem Zehn-Milliarden-Euro-Paket die Kalte Progression in der Einkommensteuer ausgleichen will. In absoluten Beträgen profitieren Gutverdiener davon mehr als Geringverdiener. Weiter lesen …

Bundeswehr soll Dienstag Einsatz in Bosnien-Herzegowina starten

Am Dienstag kommender Woche sollen die ersten von insgesamt 50 deutschen Soldaten nach Bosnien-Herzegowina verlegt werden. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Zunächst werde eine niedrige Zahl im zweistelligen Bereich in die Hauptstadt Sarajevo entsandt, sagte eine Sprecherin des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam. Der Aufwuchs solle schrittweise erfolgen, sodass "ein paar Wochen" vor der Parlamentswahl in dem Westbalkanstaat am 2. Oktober die deutschen Kräfte vollzählig vor Ort sind. Weiter lesen …

Synchrones Denken? Journalisten als Chorsänger

Ein in Berlin und ganz Deutschland bestens vernetzter Freund sagt mir seit langem, aus dem Kanzleramt gebe es sogenannte „Formulierungshilfen“ an die Redaktionen in Deutschland. Gut, er geht noch weiter, aber ich gebe seine Aussage hier in entschärfter Fassung weiter. Auch zu Beginn der Corona-Krise sagte mir ein Medien-Insider stolz, Merkel habe es toll fertiggebracht, mit Anrufen und Gesprächen die Redaktionen „zur Vernunft“ zu bringen. So nannte er das. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Insider: Muffensausen bei Scholz? „Sicherheitsmaßnahmen wie noch nie“

Ein Leser schrieb mir nach meinen Berichten über die Bundespressekonferenz folgenden kurzen Brief: „Was mir bei der gestrigen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Scholz ganz besonders aufgefallen ist: Dass die Security nicht nur in die Taschen der Journalisten geschaut hat (manche mussten ihre Taschen sogar regelrecht ausschütten), sondern sogar das Ton- und Kamera-Equipment wurde durchsucht!!! Ich arbeite seit nunmehr 13 Jahren im Haus der Bundespressekonferenz, aber so etwas habe ich bisher noch NIE gesehen. Irgendwer hat da offensichtlich richtig Angst.“ Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Impf-Bauchklatscher: Lauterbach entlarvt sich vor laufender Kamera

Es ist mit dem Verstand nicht zu fassen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, der entscheidend mitgewirkt hat daran, dass sich jedermann in Deutschland selbst beim Restaurantbesuch nackt machen musste, was Gesundheitsdaten wie die Impfung angeht, wollte zunächst das Datum der eigenen letzten Impfung nicht offenbaren. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Das BAAINBw übernimmt zweiten Airbus A321LR für die Bundeswehr

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat heute in Hamburg den zweiten Airbus A321LR (Long Range) von der Lufthansa Technik AG für die Bundeswehr übernommen. Das Flugzeug mit der taktischen Kennung 15+11 steht der Luftwaffe in Kürze für Truppentransporte und den parlamentarischen Flugbetrieb zur Verfügung. Eine Erweiterung des Einsatzspektrums auch für medizinische Transport- und Evakuierungsaufgaben (MedEvac) ist für das kommende Jahr geplant. Weiter lesen …

Strompreis-Wucher geht weiter: Bis zu 600 Prozent Teuerung möglich

Wer glaubt die Spitze der Preiserhöhungen sei schon erreicht und die Maßnahmen der Regierung seien ausreichend, dürfte sich schwer getäuscht haben. Denn die Teuerungen sind noch gar nicht wirklich bei den Verbrauchern angekommen und an den Energiebörsen explodieren die Preise weiter. Bis zu 600 Prozent Preiserhöhungen sind in den kommenden Jahren durchaus realistisch. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Für Soros & Co.: Schallenberg lässt Regimewechsel in Weißrussland vorbereiten

Mittendrin statt nur dabei: An der Diplomatischen Akademie in Wien werden offenkundig weißrussische Exilanten ausgebildet – still und heimlich. Gefördert wird das dubios wirkende Programm mit Mitteln des Außenministeriums von Alexander Schallenberg (ÖVP). Soll hier ein Regimewechsel im osteuropäischen Land orchestriert werden? Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Amon Amarth stürmen Album-Charts

"The Great Heathen Army" und Amon Amarth stürmen die offiziellen Deutschen Charts. Das teilte GfK Entertainment an Freitag mit. Nach "Jomsviking" (2016) und "Berserker" (2019) ist es bereits das dritte Mal, dass die Schweden die Spitze übernehmen. Weiter lesen …

Tabuthema Detransition: Wenn die Geschlechtsumwandlung zum Albtraum wird

Ab dem 1. Januar 2023 kann in Deutschland das Geschlecht einmal pro Jahr gewechselt werden, zumindest auf dem Papier. Während es sich bei diesem rein formalen Akt lediglich um eine Schnapsidee handelt, mit der sich die Ampelkoalition an den linksgrünen Zeitgeist anbiedert, sind die Konsequenzen einer hormonellen und/oder operativen Geschlechtsumwandlung sehr viel weitreichender. Dies berichtet Kai Rebmann auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Staatsrechtler hält Schröders Klage für aussichtslos

Der Staatsrechtler Joachim Wieland hält die Klage Gerhard Schröders (SPD) gegen den Entzug von Altkanzlerprivilegien für juristisch haltlos. Dessen Anwalt tue so, "als hätte der Altkanzler einen Rechtsanspruch auf Büro und Mitarbeiter - den gibt es aber gar nicht", sagte Wieland dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Weiter lesen …

Bürger fragt nach: 15 Millionen Euro Steuergelder für Anzeigenkampagne "Fakten-Booster"

Nach einer Bürgeranfrage zu den Kosten für eine Anzeigenkampagne zum Thema "Corona-Fakten-Booster" kam jetzt heraus, dass die erste Kampagne zur Sommerwelle die Steuerzahler bereits mehr als 5 Millionen Euro gekostet hat. Geplant sind kurzfristig noch zwei weitere Wellen von Anzeigen für insgesamt weitere 10 Millionen Euro. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Çavuşoğlu enthüllt: Türkei und Syrien führten im vergangenen Oktober auf Ministerialebene Gespräche

Das Gespräch auf dem Gipfel der Bewegung der Blockfreien Staaten in Belgrad war das erste hochrangige Treffen zwischen der Türkei und Syrien seit 2011. Als Reaktion auf die öffentliche Bekanntgabe dieses Treffens durch den türkischen Außenminister haben Islamisten in Idlib die türkische Flagge verbrannt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Tchibo verlässt den russischen Markt

Vor dem Hintergrund der Sanktionen gegen Russland verlässt die Tchibo GmbH den russischen Markt. Das Unternehmen hat sein Russlandgeschäft verkauft. Experten sind aber der Ansicht, dass Kaffeekonsumenten im Land den Rückzug des Unternehmens nicht bemerken werden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Terror-Flüchtlinge verhaftet: Doch viele Dschihadisten bleiben unentdeckt

Nachdem es dem österreichischen Staatsschutz gelungen ist, zwei aus Marokko stammende radikal-islamische Terroristen festzusetzen, die über die Balkanroute nach Österreich gelangt waren, stellt sich die brennende Frage, wie viele solcher Fälle es wohl unbemerkt über die Grenze – in den meisten Fällen dann bis Deutschland – schaffen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at" unter Berufung auf einen Bericht der "Krone". Weiter lesen …

Brief an Habeck: ZDK fordert Nachschärfungen beim Umweltbonus

Förderungszusage bei Bestellung des E-Fahrzeugs statt bei der Auslieferung, gewerbliche Käufer von E-Fahrzeugen und Plug-in-Hybride weiter fördern: Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) mahnt beim Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck brieflich erneut praxisnahe Verbesserungen der Förderrichtlinie zum Umweltbonus an. "Angesichts der vorgelegten Eckpunkte haben wir erhebliche Zweifel daran, dass das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 erreicht wird", schreibt Thomas Peckruhn, ZDK-Vizepräsident und Sprecher des Fabrikatshandels, an den Minister. " Zudem bleiben die Verbraucherinteressen und der Klimaschutz bei der Umsetzung dieser Pläne auf der Strecke." Weiter lesen …

Verdacht gezielter Löschung - Neue Cum-Ex-Details belasten Scholz

Der Skandal um die Cum-Ex-Geschäfte der Hamburger Privatbank Warburg wird für Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zunehmend zum Problem. Mit Datum 22. Juni 2022 hat die Staatsanwaltschaft Köln dem Untersuchungsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft Ermittlungsergebnisse übermittelt, die den Verdacht stützen, dass Scholz als Hamburger Bürgermeister dafür gesorgt haben könnte, die Bank trotz mutmaßlich krimineller Aktiengeschäfte und zu Unrecht kassierter Steuerrückzahlungen vom Hamburger Fiskus zu verschonen. Das berichtet der "Spiegel" am Freitag vorab. Weiter lesen …

Grüne wollen zeitnah Polizeibeauftragten schaffen

Die Grünen wollen noch in diesem Jahr die Einrichtung eines Polizeibeauftragten im Bund auf den Weg bringen. "Unabhängige Polizeibeauftragte schaffen Transparenz und stärken das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei", sagte Marcel Emmerich, Obmann der Grünen-Fraktion im Innenausschuss des Bundestags, dem "Spiegel". Weiter lesen …

Nein zu NATO-Kriegstreiberei: FPÖ fordert Ende der Waffentransporte durch Österreich

Militär- und Waffentransporte fremder Staaten durch Österreich müssen gestoppt werden, meinen die FPÖ-Politiker Christian Hafenecker und und Reinhard E. Bösch. Die Regierung höhle unsere Neutralität immer weiter aus und ließ allein im ersten Halbjahr 433 Militärtransporte durch Österreich rollen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Selbstkastration der Medien: Inzucht in Bundespropagandakonferenz: "Der Kanzler hält Hof. Sein journalistischer Hofstaat kriecht zu Kreuze"

Was für eine Symbolik! Obwohl die Maskenpflicht in der Bundespressekonferenz de jure aufgehoben ist, besteht sie de facto weiter: Fast alle Journalisten kamen zu der Veranstaltung mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) brav in FFP2-Masken – und legten diese nicht einmal beim Fragestellen ab. Während die Mächtigen auf der Tribüne selbstverständlich ohne Maske blieben – obwohl sie erhöht sitzen und etwa Scholz-Sprecher Steffen Hebestreit kaum ein Wort sagte. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Unfassbar: Spital erteilt leukämiekranker Mut-Ärztin Hausverbot!

Die Schikanen gegen kritische Ärzte reißen nicht ab. Einmal mehr hat man es dabei offensichtlich auf Dr. Konstantina Rösch abgesehen. Erst vor Kurzem musste sie sich im Freien selbst Blut abnehmen, weil das Allgemeine Krankenhaus (AKH) in Wien ihre Maskenbefreiung nicht akzeptierte. Der Vorfall hat nun ein groteskes Nachspiel: Sie darf das Spital nämlich nun drei Jahre lang nicht betreten! Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Luftverkehrsbranche: Lage entspannt sich im Herbst

Die deutsche Luftverkehrsbranche rechnet damit, dass sich die Lage im Herbst beruhigt, warnt jedoch vor steigenden Ticketpreisen. "Sollte es nicht wieder Reisewarnungen geben, gehe ich davon aus, dass sich die Situation im Herbst stabilisiert und weniger Flüge abgesagt werden müssen", sagte Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), dem Tagesspiegel. Weiter lesen …

AfD-Fraktion verlangt Aufklärung über Unterlassungserklärung und Cancel-Culture-Eklat mit Friedrich Merz

Zur Absage einer Veranstaltung des "Transatlantischen Forums" mit CDU-Chef Friedrich Merz in der baden-württembergische Landesvertretung in Berlin hat die Landtags-AfD noch Fragen. "Wir wollen wissen, welche Kosten dem Land durch die Kündigung des Mietvertrags und durch falsche Twitter-Behauptungen über die ausgeladenen Teilnehmer Henryk Broder und Joachim Steinhöfel entstanden sind", so der Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel MdL. Weiter lesen …

AfD-Fraktion verlangt Aufklärung über Unterlassungserklärung und Cancel-Culture-Eklat mit Friedrich Merz

Zur Absage einer Veranstaltung des "Transatlantischen Forums" mit CDU-Chef Friedrich Merz in der baden-württembergische Landesvertretung in Berlin hat die Landtags-AfD noch Fragen. "Wir wollen wissen, welche Kosten dem Land durch die Kündigung des Mietvertrags und durch falsche Twitter-Behauptungen über die ausgeladenen Teilnehmer Henryk Broder und Joachim Steinhöfel entstanden sind", so der Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel MdL. Weiter lesen …

Kein Vertrag mit Katar - Söder unterstellt Habeck Untätigkeit

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wirft Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) Untätigkeit in der Energiekrise vor. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Söder: "Es fehlt Gas. Dafür braucht es Ersatz. Wo ist es? Warum hat Deutschland keinen Vertrag mit Katar?" Söder weiter: "Das Einzige, was das grün-geführte Wirtschaftsministerium beschlossen hat, ist die neue Gasumlage. Also kein Ersatz - dafür wird das wenige Gas durch den Staat massiv verteuert zu Lasten der Gaskunden." Der CSU-Chef fordert nun weitere Notmaßnahmen: "Wir brauchen dringend Rettungs- und Entlastungspakete. Rettungsschirme für Stadtwerke und Unternehmen - und nicht nur für Uniper. Außerdem: Pendlerpauschale hoch, kalte Progression weg und Ausgleichszahlungen für die hohen Energiepreise für alle in der Bevölkerung - auch Rentner und Studenten", so Söder gegenüber "Focus". Weiter lesen …

Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald, Müllheim-Feldberg: Große Anzahl an Obstbäumen rechtswidrig gefällt

Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald, Müllheim-Feldberg: Im Gewann "Äußere Letten" wurden in der Zeit vom 10.07. bis 30.07.2022 über 30 Obstbäume von bislang Unbekannten gefällt. Die Bäume standen auf einem gemeindeeigenen Grundstück und wiesen einen Stammdurchmesser von 15 bis 90 cm auf. Da die Fällungen nicht von der Stadtverwaltung genehmigt waren, ermittelt der Fachdienst Gewerbe und Umwelt nun. Weiter lesen …

Watsche für Grüne in Innsbruck: Teuerungsausgleich statt Impfkampagne

Es geht um 1,23 Millionen Euro, die an sich für eine Impfkampagne verwendet werden sollten. Doch die Freiheitlichen könnten die ÖVP und die Liste “Für Innsbruck” im Stadtsenat dafür gewinnen, diesem Plan eine klare Absage zu erteilen. Denn die Mitte-Rechts-Mehrheit zwang den Grünen Bürgermeister, das Geld dort zu verwenden, wo man der Teuerung entgegenwirken könne. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

AfD-Fraktionsvorsitzender Tino Chrupalla fordert Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Die von Bundeskanzler Olaf Scholz angekündigten Entlastungen für Bürgerinnen und Bürgern greifen dem AfD-Fraktionsvorsitzenden Tino Chrupalla nicht weit genug und kämen viel zu spät. Im phoenix-Interview warnte er, dass es für viele ein kalter Winter werden könnte und forderte: "Das kann man ändern, indem man diese Wirtschaftssanktionen sofort beendet gegen Russland, indem man wieder günstig Gas kauft und nicht auf teure Alternativen aus den USA zurückgreifen muss." Weiter lesen …

Premiere: Eurofighter und Transportflugzeuge der Deutschen Luftwaffe verlegen erstmals in den Indopazifik

Das hat es so noch nicht gegeben: Am kommenden Montag, den 15. August, starten in Neuburg an der Donau sechs Eurofighter in Richtung Asien. Ihr ambitioniertes Ziel: Die Verlegung nach Singapur innerhalb von 24 Stunden. Unterstützt wird das logistisch herausfordernde Vorhaben namens "Rapid Pacific 2022", in das etwa 250 Soldatinnen und Soldaten der Luftwaffe eingebunden sind, von vier Transportflugzeugen des Typs A400M sowie drei A330 der Multirole MRTT Unit aus Eindhoven zur Betankung der Kampfflugzeuge in der Luft. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer August 2022: Bundesregierung tut zu wenig zur Entlastung bei den hohen Preisen Corona / Klare Mehrheiten gegen Schulschließungen und Lockdown

Weiterhin ist die Inflationsrate in Deutschland sehr hoch, was vor allem auf die Preisentwicklung im Energiebereich und bei Lebensmitteln zurückzuführen ist. Das steht direkt im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine, der die wirtschaftlichen Aussichten seit Monaten eintrübt. Diese Entwicklung kommt auch bei einem immer größeren Teil der Bevölkerung an: So sagen inzwischen nur noch 55 Prozent (Anfang des Jahres: 65 Prozent), dass ihre eigene finanzielle Situation gut ist (teils/teils: 37 Prozent; schlecht: 8 Prozent; Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

EZB hebt den Leitzins an: Was bedeutet das für die Baufinanzierung?

Die Inflation hat einen neuen Höchststand erreicht. Während sie in Deutschland derzeit bei 7,9 Prozent liegt, erreicht sie in der gesamten Eurozone sogar 8,1 Prozent. Um die sogenannte Teuerungsrate und die daraus resultierenden Preissteigerungen abzuschwächen, hat EZB-Chefin Christine Lagarde eine Erhöhung des Leitzinses angekündigt. Dieser liegt seit März 2016 bei 0 Prozent und wurde um 0,25 Prozentpunkte angehoben. Weitere Erhöhungen sind für den September geplant. Sollte sich die Inflation dadurch nicht bremsen lassen, können zusätzliche und stärkere Zinserhöhungen darüber hinaus folgen. Die Leitzinsanhebung werden auch Kreditnehmer zu spüren bekommen, da die steigenden Kreditzinsen direkt an sie weitergegeben werden. Das betrifft neben Dispo- und Konsumentenkrediten ebenfalls Immobilienkredite. Die KVB informiert, wie sich die Anpassung des Leitzinssatzes auf die Baufinanzierung auswirkt und wie sich Kreditnehmer jetzt mit einem Forward-Darlehen gegen höheren Kosten schützen können. Weiter lesen …

Wegen Energiekrise: Zwei Drittel der Deutschen für Aussetzen der Schuldenbremse

Im Zuge der anhaltenden Energiekrise spricht sich eine deutliche Mehrheit der Deutschen für eine Aussetzung der Schuldenbremse aus. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos. Fast zwei Drittel der Befragten (65%) bevorzugen demnach eine Aussetzung, um dem Staat die Aufnahme von Krediten zu ermöglichen, damit dieser Bevölkerung und Wirtschaft bei den steigenden Energiekosten stärker finanziell entlasten kann. Nur jeder dritte Bundesbürger (35%) befürwortet ein Festhalten an der Schuldenbremse. Weiter lesen …

Kriegsgräberabkommen: Volksbund kann Arbeit im Kosovo aufnehmen

Der deutsche Botschafter in Kosovo, Jörn Rohde, und die kosovarische Außenministerin Donika Gërvalla-Schwarz haben das Kriegsgräberabkommen unterzeichnet. Mit der Ratifizierung durch das kosovarische Parlament wird in den kommenden Wochen gerechnet. Dann kann der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. seine Arbeit aufnehmen und auf dem Westbalkan Weltkriegstote suchen und bergen. Weiter lesen …

Wirtschaftsministerium hält an Gasumlage zum 1. Oktober fest

Obwohl Energieversorger, Verbraucherzentralen und Juristen viele offene Fragen bei der geplanten Gasumlage monieren, hält das Bundeswirtschaftsministerium an der Einführung zum 1. Oktober fest. Branchenverbände hatten beklagt, dass Gasanbietern in vielen Fällen rechtliche Mittel fehlten, um die neue Umlage fristgerecht an Kunden weiterzugeben. Sie verwiesen auf Abnehmer mit Preisgarantien, Fernwärmeverträgen sowie auf die Grundversorgung, in der Preiserhöhungen sechs Wochen im Voraus angekündigt werden müssen. "Das Problem ist uns bekannt", sagte eine Sprecherin von Robert Habecks Ministerium dem "Spiegel". Weiter lesen …

Dringend gesucht: Pharmazeutische Absolventen

Apotheken fehlt der Nachwuchs: Die Zahl der Fachkräfte steigt zwar insgesamt, aber zugleich wird pharmazeutische Betreuung immer häufiger gebraucht. Bis 2029 wird die Anzahl der freien Stellen insgesamt deutlich höher sein als die der Absolventinnen und Absolventen in der Pharmazie, berichtet das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" in seiner aktuellen Ausgabe. Thomas Benkert, Präsident der Bundesapothekerkammer, warnt: "Nachwuchswerbung allein hilft nicht, wenn nicht weitere Studienplätze für das Pharmaziestudium geschaffen werden." Weiter lesen …

Zahl der Raucher steigt - Zeit für eine Alternative

Eine gestern veröffentlichte Umfrage der "Kaufmännischen Krankenkasse Hannover (KKH)" hat ergeben, dass der Tabakkonsum in Deutschland in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegen ist. Das Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) hält diese Entwicklung für sehr bedenklich und fordert gesundheitspolitische Stellen auf, die Raucher*innen über schadensreduzierte Alternativen wie die E-Zigarette aufzuklären. Weiter lesen …

Tipps fürs Videointerview für Bewerber und Unternehmen

Egal ob Online oder Vor-Ort: Vor allem vom Vorstellungsgespräch hängt es ab, ob Bewerber und Unternehmen einen guten Eindruck aufeinander machen. Nur dann kommen beide am Ende zusammen. Leider lauern vor allem in der Online-Version des Bewerbungsgespräches, dem Videointerview, immer noch viele Fallstricke. Deshalb hier einige Tipps, die dieses spannende Ereignis zu einem erfolgreichen Ende führen. Weiter lesen …

CNMC: Eine Musterbrücke der Freundschaft zwischen China und der DR Kongo

Am 6. August 2022 wurde das Deziwa-Projekt der China Nonferrous Metal Mining (Konzern) Co., Ltd. (CNMC) Deziwa Project mit dem „Special Award for Business Performance“ ausgezeichnet, was eine Auszeichnung für alle geförderten Unternehmen in der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo), vertreten durch das CNMC Deziwa Project, darstellt, sowie einen Mikrokosmos für die starke Entwicklungsdynamik von CNMC in der DR Kongo ergibt. Weiter lesen …

Aktivurlaub an der Opatija Riviera in Kroatien

Einfach nur faul am Strand liegen war gestern, die Riviera von Opatija lädt aktive Urlauber ein, ihren Aufenthalt so richtig abwechslungsreich zu gestalten. Gesundheit, Fitness und unvergessliche Erlebnisse stehen mittlerweile für viele Reisende an erster Stelle, um einen gelungenen Urlaub zu erleben. Weiter lesen …

Kostenlose Rücknahme im Onlinehandel - Retouren-Experte erklärt, wie Händler dennoch die Kosten decken

Das Widerrufsrecht zählt zu den wichtigsten Rechten im Verbraucherschutz und leistet einen tragenden Beitrag zum Vertrauensverhältnis zwischen Kunden und Händlern. Gerade im Onlinehandel stößt es jedoch einem ganz anderen Problem die Tür auf: Massenhafte Retouren, wie sie zum Beispiel bei Einkäufen "auf Probe" entstehen, kosten Onlinehändler schnell ein kleines Vermögen. Weiter lesen …

BAföG-Statistik 2021: Zahl der geförderten Studierenden erstmals seit 2012 leicht gestiegen

Im Jahr 2021 haben in Deutschland insgesamt 623 000 Personen, davon 155 000 Schülerinnen und Schüler und 468 000 Studierende, Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten. Die Zahl der geförderten Studierenden stieg gegenüber dem Vorjahr leicht um 2 000 Personen (+0,4 %). Zuvor war ihre Zahl seit 2012 jährlich gesunken. Weiter lesen …

Schuljahr 2020/2021: Teilzeitquote bei Lehrkräften bei fast 40 %

Am 9. August sind die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen als erstem Bundesland zu Ende gegangen. Mit Beginn des neuen Schuljahres rückt das Thema des Lehrkräftebedarfs wieder in den Fokus. Im Schuljahr 2020/2021 waren knapp 702 000 Lehrerinnen und Lehrer hauptberuflich an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland tätig, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. 279 000 Lehrkräfte arbeiteten in Teilzeit, das sind knapp 40 %. Damit lag die Teilzeitquote auf dem höchsten Stand seit 2011, als sie 39 % betrug. Knapp 513 000 Lehrkräfte waren weiblich, 189 000 Lehrkräfte waren männlich. Der hohe Frauenanteil kann die Teilzeitquote nicht allein erklären: 47 % der Lehrerinnen arbeiteten in Teilzeit, aber immerhin auch 19 % der Lehrer. Weiter lesen …

Berichte: Altkanzler Schröder will Büro zurückklagen

Ex-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) soll laut verschiedener Medienberichte Klage beim Berliner Verwaltungsgericht eingereicht haben. Dabei soll es um die Sonderrechte gehen, die ihm im Mai entzogen worden waren. "Im Kern geht es darum, festzustellen, dass die Entscheidung, dem Altkanzler Gerhard Schröder seine Personalausstattung zu nehmen, rechtsstaatswidrig ist", zitiert der NDR Schröders Anwalt Michael Nagel. Weiter lesen …

5-Punkte-Plan fürs Wasser einsparen im Garten und auf dem Balkon

Deutschland schwitzt. Nicht nur die Menschen haben Durst, auch die Natur ächzt unter der Hitze. Die Temperaturen im Juli waren im Schnitt 2,3 Grad zu hoch. Bundesweit fiel nur halb so viel Regen wie sonst üblich. Und jetzt wird in einigen Regionen sogar das Trinkwasser knapp - aktuell etwa in Hessen. Hier dürfen in einigen Gemeinden Parks- und Grünflächen nicht mit Leitungswasser gegossen werden. Ein Szenario, dass uns allen droht. Weiter lesen …

Stöhr kritisiert Lauterbachs Krisenkommunikation scharf -"Steht mit dem Rücken zur Wand"

Virologe Prof. Dr. Klaus Stöhr hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für dessen Kommunikation in der Corona-Krise scharf kritisiert. "Lauterbach steht mit dem Rücken zur Wand und versucht, seine schlechte Krisenkommunikation und seine Alleingänge geradezurücken", sagte Stöhr im "Wochentester" - Podcast von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (RND). Lauterbach habe "die vierte Impfung für alle empfohlen und versucht jetzt zurückzurudern". Das werfe "ein schlechtes Licht auf die Bundesregierung", so Stöhr weiter. Weiter lesen …

Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung kritisiert Erzbistum Köln

Die Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Kerstin Claus, hat das Erzbistum Köln nach dessen jüngsten Erklärung zur PR-Strategie von Kardinal Rainer Woelki im Missbrauchsskandal kritisiert. "Diese Erklärung reicht nicht aus", sagte Claus dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Zwischen der behaupteten "Priorität der Betroffenen" und der Wahrnehmung der Betroffenen, vom Erzbistum manipuliert worden zu sein, liege "offenkundig eine Kluft". Weiter lesen …

Stöhr kritisiert Lauterbachs Krisenkommunikation scharf: "Steht mit dem Rücken zur Wand"

Virologe Prof. Dr. Klaus Stöhr hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für dessen Kommunikation in der Corona-Krise scharf kritisiert. "Lauterbach steht mit dem Rücken zur Wand und versucht, seine schlechte Krisenkommunikation und seine Alleingänge geradezurücken", sagte Stöhr im "Wochentester" - Podcast von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (RND). Weiter lesen …

Almila Bagriacik: Ich möchte mit dem Tatort alt werden

Almila Bagriacik (32), Schauspielerin, möchte möglichst lange Teil des Kieler Tatort-Teams bleiben: "Ich möchte gerne mit dem Tatort alt werden. Ich finde es schön, eine Rolle über sehr lange Zeit zu entwickeln und später die Leute sagen zu hören: Die Sahin, das war mal eine richtig coole Sau", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Almila Bagriacik hat für neue Rolle zehn Kilo abgenommen

Almila Bagriacik (32), Schauspielerin, ist von ihrer Rolle in der Kinokomödie "Jagdsaison" schon vor den Dreharbeiten "komplett beansprucht" worden: "Es war ein ,all in', ich musste alles geben", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Ich habe angefangen, mit meiner Personal Trainerin Dany zu arbeiten, habe in anderthalb Monaten zehn Kilo abgenommen und mir Muskelmasse erarbeitet, parallel habe ich ein Waffentraining gehabt und musste auch noch zu Maniküre und Pediküre - mein Terminkalender sah ziemlich witzig aus." Weiter lesen …

Wehrbeauftragte fordert Afghanistan-Lehren für Ortskräfte in Mali

Vor dem Jahrestag der Machtübernahme der Taliban in Kabul will die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, Konsequenzen aus der verspäteten Rettung von Ortskräften aus Afghanistan für den Bundeswehr-Einsatz in Mali ziehen. Angesichts der Debatte um einen vorzeitigen deutschen Abzug aus Mali sagte sie dem dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland": "Wichtig ist, sich auf alle Eventualitäten frühzeitig und bestmöglich vorzubereiten." Weiter lesen …

Bovenschulte lehnt Lindners Steuerpläne ab

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) lehnt die Steuer-Pläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) ab. "Da werden die Geringverdiener, die unter der Inflation am meisten leiden, mit Peanuts abgespeist, während den Spitzenverdienern, die es gar nicht nötig hätten, ein ordentlicher Schluck aus der Pulle gegönnt wird", sagte er dem "Spiegel". Weiter lesen …

In der Wahrheit leben

Paul Schreyer schrieb den folgenden Kommentar: "Lähmende Stagnation, staatliche Übergriffe, allgemeine Unfreiheit – der tschechische Autor, Bürgerrechtler und spätere Präsident Václav Havel schrieb vor 44 Jahren einen Essay, der die Funktionsweise von Staat und Gesellschaft im damaligen Ostblock als „posttotalitär“ analysierte. Havel beschrieb zugleich, wie ein Mensch in einem solchen System leben kann, ohne seine Würde zu verlieren." Weiter lesen …

Boom and Bust

Viele Vorstände gehen in diesen Monaten in Deckung. Sie verstecken sich aber weder vor einem Shitstorm wegen Entlassungen noch wegen gesenkter Prognosen vor wütenden Aktionären. Sie ducken sich vielmehr vor ihren Kunden weg. Denn die eigentlich umworbene Klientel bombardiert reihenweise Unternehmen derart mit Aufträgen, dass es manchmal eher an Attacken als an geordnete Bestellungen erinnert. Der Ansturm mag im Normalfall hochwillkommen sein. Doch manchem Manager wird der Boom unheimlich. Denn der große Knall scheint programmiert angesichts der Nachfrage-Orgie. Folgt der Bust? Weiter lesen …

Lauterbachs Farbenleere: Logik weggespritzt?

Tom J. Wellbrock schrieb den folgenden Kommentar: "Noch ist von "der Wissenschaft" nicht geklärt, ob es an einer Überdosis Studien gelegen hat, die der Bundesgesundheitsminister 24 Stunden am Tag und an allen sieben Wochentagen konsumiert, oder ob es auf andere Substanzen, die dem Politiker verabreicht wurden, zurückzuführen sein könnte, dass seine Äußerungen jedweder Logik entbehren." Weiter lesen …

Nahost aus seiner Sicht

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Wenn man Quellen außerhalb der westlichen Medien sucht, findet man immer wieder Perlen des Journalismus. So zum Beispiel den unabhängigen Journalisten Sam Husseini der unter husseini.substack.com schreibt, und in manchen unabhängigen Internetportalen. In einem Artikel in Counterpunch (1) analysiert er die derzeitige Politik der USA im Nahen Osten und zitiert eingangs Bismarck mit den Worten „Glaube nie etwas in der Politik, bevor es nicht offiziell dementiert wurde.” Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tadelt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Medwedew: Sobald NATO Patriot-Systeme an Ukraine liefern würde, würden sie sofort zum Ziel unserer Armee
Deutsche Soldaten starben für einen Krieg, der nie zu gewinnen war. (Symbolbild)
Infanterieschule in Hammelburg: Bundeswehr-Offizier kollabiert und stirbt
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Russische Armee (2015), Archivbild
Oberst Reisner bekennt im ZDF: "Wir haben Russland unterschätzt"
Sam Brinton, erster nichtbinärer Beamter im Amt für Kernenergie des US-amerikanischen Energieministeriums der Regierung Biden
Schnelles Karriereende: Nichtbinärer Biden-Atombeamter wegen Kofferdiebstahls angeklagt
Bild: SS Video: "Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage - Interview mit Prof. Bhakdi" (https://rumble.com/v1xb2fi-mit-lichtgeschwindigkeit-zur-selbstanklage-interview-mit-prof.-bhakdi.html) / Eigenes Werk
Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage – Interview mit Prof. Bhakdi
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu