Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

23. April 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Endlagersuche: Grüne warnen Altmaier vor Deals mit Energiebossen

Vor dem Spitzentreffen von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) mit den Vorstandsvorsitzenden der vier großen Kernkraftwerks-Betreiber am Mittwoch warnen die Grünen vor zu viel Rücksicht. "Die vier Stromkonzerne haben sich in den letzten Jahren schon genug Vorteile verschafft und auf Kosten der Stromkunden milliardenschwere Gewinne eingefahren", sagte Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, im Gespräch mit "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

AfD-Chef Lucke: Keine Wahlkampfspende vom Mövenpick-Konzern

Der Vorstandssprecher der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD), Bernd Lucke, hat einer internen Analyse der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung widersprochen, wonach seine Partei möglicherweise vom Besitzer des Mövenpick-Konzerns, dem Milliardär August von Finck, mitfinanziert werde. Lucke sprach von einer "frei erfundenen" Behauptung. "Wir haben keine Spende von Finck bekommen", sagte der AfD-Chef "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Schweiz: Export nach Europa zurückgegangen

Die Exporte aus der Eidgenossenschaft nach Europa sind im ersten Quartal des Jahres 2013 zurückgegangen. Zwei Prozent weniger Produkte nahm Europa der Schweiz ab, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung am Dienstag mit. Dabei seien die stärksten Verluste bei den Ausfuhren nach Ungarn mit 41 Prozent, nach Schweden mit 16 Prozent und nach Großbritannien mit 13 Prozent zu verzeichnen. Weiter lesen …

WDR-Rundfunkrat ist alarmiert über Entwicklung beim Freihandelsabkommen zwischen EU und USA: Die Ausnahme für Kultur und Audiovisuelles muss garantiert bleiben

Mit großer Bestürzung reagiert der WDR-Rundfunkrat darauf, dass in den aktuellen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA die Grundlage für eine rechtliche Absicherung der Sonderstellung von Rundfunk und Kultur grundsätzlich in Frage gestellt wird. Der Rundfunkrat fordert, dass die bisher in den internationalen Handelsabkommen festgelegte Ausnahme für Kultur und Medien erhalten bleibt. "Medien sind kein reines Wirtschaftsgut, sondern Träger von kultureller Vielfalt in den europäischen Mitgliedsstaaten. Rundfunk darf nicht zur reinen Handelsware werden", erklärte Ruth Hieronymi, Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats. Weiter lesen …

Zeitung: Deutschland muss noch mehr Atommüll zurücknehmen

Die Bundesrepublik muss einem Zeitungsbericht zufolge weitere 150 Behälter mit radioaktiv verstrahltem Atommüll aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague zurücknehmen. Das bestätigte die für die Entsorgung des radioaktiven Materials zuständige "Gesellschaft für Nuklear-Service" (GNS), Betreiber des Zwischenlagers Gorleben, der "Welt". Dabei handelt es sich vor allem um mittelstark strahlendes Material aus den Brennelementen deutscher Atomkraftwerke, das unter dem Begriff "CSDC-Abfälle" zusammengefasst wird. Der Rücktransport dieses Atommülls soll frühestens Mitte des kommenden Jahrzehnts beginnen, die dafür benötigten Transport- und Lagerbehälter würden derzeit konstruiert, sagte ein GNS-Sprecher auf Anfrage. Zur vorübergehenden Unterbringung sei derzeit das Zwischenlager Ahaus vorgesehen. Weiter lesen …

EU will Suchmaschinenpraxis von Google unabhängigem Monitoring unterstellen

Die EU-Kommission will Googles Suchmaschinenpraxis einem unabhängigen Monitoring unterstellen. "Das ist zentral für uns. Wir wollen in der Zukunft keine neuen Überraschungen", sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia dem "Handelsblatt". Mit einer "klaren und effizienten" Kontrolle ziehe man Konsequenzen aus der Vergangenheit und eröffne Nutzern eine neue Perspektive. Wie das Monitoring genau aussehen wird, ließ Almunnia offen. Weiter lesen …

Erbschaft: Wie Sie Ihren Erbanspruch nachweisen

Der Tod eines Verwandten oder aber einer anderen nahestehenden Person lässt einen in den wenigsten Fällen kalt. Dennoch muss man nach dem Ableben Stärke beweisen – es gibt einiges zu regeln! Zu jenen Dingen gehört dabei nicht nur die Organisation einer Beerdigung und vielleicht auch einer Trauerfeier, sondern auch die Regelung des Erbes. Insbesondere dann, wenn die verstorbene Person wohlhabend war, ist gerade Letzteres gar nicht so einfach! Weiter lesen …

VDE warnt vor Photovoltaik-Anlagen mit Steckern

Bei fachkundiger und normengerechter Installation nach VDE-Vorschriften bieten Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) eine sichere und komfortable Möglichkeit zur Nutzung "selbst geernteter" elektrischer Energie. PV-Anlagen, bei denen der Strom einfach per Schutzkontakt-Stecker über die Steckdose in den Hausstromkreislauf (Endstromkreis) eingespeist wird, entsprechen allerdings nicht den VDE-Sicherheitsvorschriften. Weiter lesen …

SPD-Innenpolitiker Hartmann weist Friedrichs Kritik an Verfassungsgerichtspräsident Voßkuhle scharf zurück

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Hartmann, hat Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) wegen seiner Angriffe auf Bundesverfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle scharf kritisiert. Friedrichs Äußerungen seien "kein Ausweis von demokratischer Streitkultur", sagte Hartmann der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Christopher Street Day Berlin schließt CDU von Parade aus

Der Christopher Street Day Berlin schließt die CDU von der diesjährigen Parade aus. Die sei eine Konsequenz der verfassungswidrigen Entscheidungen des letzten CDU-Parteitags, des CDU-Präsidiums und der zunehmend polemischen, diffamierenden und verhetzenden Äußerungen zahlreicher CDU-PolitikerInnen in den letzten Monaten, heißt es in einem Beschluss der Organisation Christopher Street Day Berlin, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Weiter lesen …

Sahra Wagenknecht: Merkeldämmerung in der Eurokrise

"Das Festhalten der Bundesregierung an ihrer falschen Euro-Krisenpolitik nimmt immer groteskere Züge an. Merkel & Co. sind in Europa mit ihren Lohn- und Sozialkürzungsdiktaten zugunsten von Banken und Superreichen vollständig isoliert", kommentiert Sahra Wagenknecht die Forderung von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, das Spardiktat zu beenden. Weiter lesen …

Mars 2018: Mission realistisch?

Trotz der in geometrischer Progression wachsenden Anzahl derjenigen, die an dem bemannten Flug zum Mars teilnehmen wollen, ist diese Frage noch offen. Die Anträge der Kandidaten werden erst ab 2014 entgegengenommen, es sind auch noch keine Einzelheiten des bevorstehenden Flugs bekannt. Boris Pawlischtschew nahm sich für Radio "Stimme Russlands" diesem Thema an und erläutert die Hintergründe dazu. Weiter lesen …

Abba-Star Agnetha Fältskog singt wieder

Die blonde Sängerin der schwedischen Erfolgsgruppe Abba, Agnetha Fältskog, singt wieder. Dem "Zeit-Magazin" gab sie nun ein Interview, nachdem sie sich jahrelang aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte. Mit ihrem Rückzug habe sie sich ihre Privatsphäre zurückerobert, das gebe ihr die Sicherheit, sich jetzt wieder einen Schritt vorzuwagen. Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Frontal 21" zu schwerwiegenden Menschenrechtsverstößen in der Türkei

16 000 Beschwerden gegen die Türkei sind derzeit beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) für Menschenrechte anhängig. "Nur gegen Russland richten sich noch mehr", sagt Hasan Bakirci, Leiter der EuGH-Rechtsabteilung, gegenüber dem ZDF-Magazin "Frontal 21" in der Ausgabe vom 23. April 2013, 21.00 Uhr. "Doch was die Schwere der Fälle angeht, da ist die Türkei die Nummer Eins." Weiter lesen …

Machos riechen für Frauen attraktiver

Frauen fühlen sich während ihres Eisprungs mehr zu Machos hingezogen, da der Testosteron-Spiegel bei diesen höher ist und Frauen ihn olfaktorisch wahrnehmen. Dieses Ergebnis bestätigt eine neue Erhebung der University of Southern California, nachdem dieses Phänomen des Öfteren bestritten wurde. Die Forscher haben die Vorliebe von Frauen auf Körpergerüche anhand von getragenen T-Shirts der Männer getestet. Die männlichen Probanden durften zudem keine duftenden Seifen oder Waschmittel während der Tragezeit von zwei Nächten anwenden. Auch das Rauchen, Trinken und Essen bestimmter Lebensmittel wie Knoblauch, Zwiebel oder Käse wurde ihnen untersagt. Weiter lesen …

Rotes Kreuz: Mali droht Ernährungsnotstand

Die humanitäre Situation im Norden Malis ist "ernst und fragil". Das erklärte Moustapha Diallo, Sprecher des Westafrika-Büros des Roten Kreuzes, im Interview mit der überregionalen Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). In dem Gebiet, wo islamistische Aufständische gegen malische und ausländische Truppen um die Vorherrschaft kämpfen, komme "vermutlich bald eine Ernährungskrise dazu", als Folge des unterbrochenen Nahrungsmittelhandels. Weiter lesen …

BVB bestätigt Götze-Wechsel zum FC Bayern

Borussia Dortmund hat den Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern München am Dienstagvormittag bestätigt. Götze werde zum 1. Juli 2013 zum deutschen Rekordmeister wechseln, wie der BVB mitteilte. "Wir sind natürlich über alle Maßen enttäuscht, betonen aber, dass sich sowohl Mario als auch sein Berater absolut vertragskonform verhalten haben", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke. Weiter lesen …

Seoul nennt neue Termine für nordkoreanische Raketenstarts

Laut einem Bericht von Konstantin Garibow bei Radio "Stimme Russlands", hat Südkorea drei neue Termine für die Prüfung einer ballistischen Rakete durch Nordkorea genannt. Die vorherige Prognose, der 15. April, der Geburtstag des Gründers Nordkoreas, Kim Il Sung, hat sich nicht bewahrheitet. Die jetzigen Annahmen wurden angesichts der Tatsache gemacht, dass Pjöngjang an der Ostküste Raketenstartanlagen entfaltet. Weiter lesen …

Geplante Steuererhöhungen: FDP bezichtigt Steinbrück der Lüge

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Volker Wissing, hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück mit Blick auf die von Rot-Grün im Falle eines Wahlsiegs geplanten Steuererhöhungen der Lüge bezichtigt. "Der SPD-Kanzlerkandidat beginnt den Wahlkampf mit einer Lüge. Die rot-grünen Steuererhöhungen werden selbstverständlich die Wirtschaft und die gesellschaftliche Mitte treffen", sagte Wissing am Dienstag in Berlin. Weiter lesen …

Ölkonzerne bitten Autofahrer weiter zur Kasse

Der massive Ölpreisrückgang während der vergangenen Wochen ist bei den Autofahrern bis heute nur zum Teil angekommen. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, verlangen die Mineralölkonzerne insbesondere in München und Cottbus ungerechtfertigt hohe Kraftstoffpreise. Weiter lesen …

Westerwelle verurteilt Anschlag auf französische Botschaft in Tripolis

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat den Autobombenanschlag auf die französische Botschaft in Libyens Hauptstadt Tripolis scharf verurteilt. "Ich verurteile den Anschlag auf die Botschaft unserer französischen Partner in Tripolis auf das Schärfste. Unser Mitgefühl ist mit den Opfern des Anschlags, denen wir baldige und vollständige Genesung wünschen", sagte Westerwelle am Rande des Außenminister-Treffens der Nato am Dienstag in Brüssel. Weiter lesen …

Mehrheit der Deutschen gegen höheren Spitzensteuersatz für Unternehmer

Nur 22,5 Prozent aller Deutschen wollen, dass mittelständische Unternehmer einen höheren Spitzensteuersatz zahlen. Dies hat eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Wirtschaftsmagazins impulse ergeben. Dass mittelständische Unternehmer ihr Geld in Steuerparadiese schaffen, glauben nur 27,9 Prozent der Deutschen. Die 1024 Interviews wurden Mitte April geführt - wenige Tage vor der Enthüllung, dass sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß im Januar wegen eines Kontos in der Schweiz selbst angezeigt hatte. Weiter lesen …

Brillenloses System soll 3D-Trend wiederbeleben

3D-Fernsehen, eines der großen Trendthemen der vergangenen Jahre, hat mittlerweile stark an Boden verloren. Während Branchenexperten dem dreidimensionalen TV-Genuss kaum noch Zukunftspotenzial zuschreiben, geben sich die Technikingenieure der Dolby Laboratories nicht so leicht geschlagen. Sie haben in Kooperation mit dem Elektronikriesen Philips ein neues 3D-Format entwickelt, das die Wiedergabe qualitativ hochwertiger brillenloser 3D-Videoinhalte auf verschiedenen Endgeräten ermöglichen soll. Ein erster Prototyp des Systems, der kürzlich auf der National Association of Broadcasters Show (NAB) in Las Vegas sehen war, konnte die anwesenden Industrieanalysten durchaus beeindrucken. Weiter lesen …

Schulen richten Stundenpläne auf Schlafmuster aus

Der Schulalltag sollte sich an den Schlafmustern der Heranwachsenden orientieren, was unter anderem die UCL Academy dazu bewogen hat, ihren Stundenplan zu ändern. Weitere Institutionen planen laut einem Bericht des New Scientist ebenfalls Änderungen. Im Laufe des Lebens verändert sich beim Menschen wie bei anderen Säugetieren auch die Biologie des Schlafrhythmus. Weiter lesen …

Prinz Pi regiert die deutschen Charts

So schnell kann's gehen: Eben noch als geheimer Thronanwärter gehandelt, übernimmt Prinz Pi ab sofort das Zepter in den deutschen Album-Charts von media control. Seine 15. Platte "Kompass ohne Norden" weist dem Hip-Hopper den direkten Weg an die Spitze. Sozialkritisch und facettenreich wie kaum ein anderer im Genre, singt der Berliner über Ratlosigkeit, Perfektionsdrang und Kommunikationsstress der Generation 30plus. Weiter lesen …

Zeolithe ermöglichen Reinigung verseuchter Böden

Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Metologie per l' Analisi Ambientale haben ein innovatives Verfahren zur Herstellung von Zeolithen, also kristalline Alumosilikate, die in zahlreichen Modifikationen in der Natur vorkommen, entwickelt. Mithilfe der "Zeoliti da Fly Ash" lassen sich verseuchte Böden und Trinkwassergebiete mit relativ geringem finanziellen Aufwand sanieren. Weiter lesen …

Starker Widerstand gegen mögliches Ende niederländischer Coffeeshops

Die Niederländer sind seit langem für ihre liberale Haltung gegenüber weichen Drogen bekannt. Das hat sich allerdings kürzlich geändert. Während Länder wie Spanien, Deutschland und die Vereinigten Staaten von Amerika zunehmend die Vorteile von medizinischem Cannabis und Hanf schätzen, kehren die Niederlande, die den anderen bislang als Beispiel gedient hatten, dem Fortschritt neuerdings den Rücken. Dagegen haben sich glücklicherweise zahlreiche Menschen, darunter auch Politiker, zur Wehr gesetzt. Weiter lesen …

stern überlässt die gefälschten Hitler-Tagebücher dem Bundesarchiv Koblenz

Der stern übergibt die gefälschten Hitler-Tagebücher anlässlich des 30. Jahrestages dem Bundesarchiv Koblenz. 30 Jahre sind die Frist, nach der staatliche Akten normalerweise für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dem will auch der stern Rechnung tragen und hat sich entschlossen, die Bücher abzugeben. Das Bundesarchiv in Koblenz hatte vor 30 Jahren - wie auch das Bundeskriminalamt - die Fälschung festgestellt . Weiter lesen …

Barroso fordert Ende von striktem Sparkurs in Europa

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat ein Ende der strikten Sparvorgaben für kriselnde EU-Mitgliedstaaten gefordert. Die Austeritätspolitik der vergangenen Jahre habe nicht mehr die politische und gesellschaftliche Unterstützung, die sie benötige, um erfolgreich zu sein, sagte Barroso. "Ich glaube zwar grundsätzlich, dass unsere Politik richtig ist", so der EU-Kommissionspräsident in einer Rede am Montag. "Doch sie hat ihre Grenze erreicht." Weiter lesen …

Februar 2013: So wenig Verkehrstote wie nie in einem Februar

182 Menschen starben im Februar 2013 im Straßenverkehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 73 Personen oder 28,6 % weniger als ein Jahr zuvor. Das ist die geringste Zahl an Todesopfern in einem Februar seit Beginn der Statistik. Auch die Zahl der Verletzten nahm im Februar 2013 gegenüber dem Vorjahr ab, und zwar um 10,6 % auf rund 21 200. Der Februar 2013 hatte allerdings einen Tag weniger als der Februar 2012. Weiter lesen …

"Bild": Götze wechselt für 37 Millionen Euro zum FC Bayern

Mario Götze wechselt nach Informationen der Online-Ausgabe der "Bild-Zeitung" zur kommenden Saison für rund 37 Millionen Euro Ablösesumme von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. Die Borussia könne den Wechsel des 20-Jährigen nicht verhindern, weil Götze, dessen Vertrag in Dortmund eigentlich bis zum Jahr 2016 läuft, den Verein für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von rund 37 Millionen Euro verlassen könne. Weiter lesen …

AfD-Vorstandssprecher Bernd Lucke sieht Gefahr eines Scheiterns der europäischen Idee

Vertreter der neuen Partei "Alternative für Deutschland (AfD)" und der Linkspartei haben der Bundesregierung hinsichtlich ihrer Euro-Rettungspolitik Versagen vorgeworfen, jedoch unterschiedliche Schlussfolgerungen gezogen. "Das ist überhaupt nicht europäisch gedacht, denjenigen europäischen Mittelklassestaaten hunderte von Milliarden Euro an Hilfe zukommen zu lassen, die die meisten Schulden gemacht haben, während etwa die baltischen Staaten oder Rumänien viel ärmer sind", erklärte der Vorstandssprecher der AfD, Bernd Lucke, in der Sendung UNTER DEN LINDEN im Fernsehsender PHOENIX. Weiter lesen …

Stadt Meerbusch plant Verfassungsbeschwerde gegen Energiewende

Die Stadt Meerbusch will gegen einen wesentlichen Baustein der Energiewende Verfassungsbeschwerde einlegen. Die Klage in Karlsruhe soll sich gegen das Gesetz zur Beschleunigung des Stromnetzausbaus richten, das am Donnerstag vom Bundestag verabschiedet werden soll. "Der Gesetzentwurf enthält den Webfehler, dass dort die genauen Netzverknüpfungspunkte der geplanten Stromautobahnen bereits benannt sind, ohne dass im Vorfeld Alternativen geprüft wurden", sagte Bürgermeister Spindler der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Deutsche IBM-Chefin für Telearbeit und gegen Frauenquote

Martina Koederitz, Deutschlandchefin des IT-Konzerns IBM, befürwortet weiterhin ausdrücklich Telearbeit und flexible Jobmodelle: "Als Chefin ist es mir relativ egal, wo, wie und wann genau meine Mitarbeiter arbeiten - solange die Arbeit gut gemacht wird", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Koederitz widerspricht damit Yahoo-Chefin Marissa Mayer, die Heimarbeit für unproduktiv hält und in ihrem Konzern von Juni an verboten hat. Weiter lesen …

Regierung und Experten erwarten weiteren Anstieg der Strompreise

Nach dem Scheitern der Verhandlungen zur Strompreisbremse rechnen Bundesregierung und Experten mit einem weiteren Anstieg der Strompreise. Wie die "Bild-Zeitung" schreibt, erwartet die Deutsche Energieagentur (Dena) zum 1. Januar 2014 eine spürbare Erhöhung der EEG-Umlage. Dena-Chef Stefan Kohler erklärte, die Umlage werde nach jetzigem Stand von 5,3 Cent auf sechs bis 6,3 Cent pro Kilowattstunde steigen. Es sei "fatal", dass die Verhandlungen zur Strompreisbremse gescheitert seien, sagte Kohler der Zeitung: "Es besteht dringender Handlungsbedarf." Weiter lesen …

Jeder Fünfte von Sonnenallergie betroffen

Endlich bringt der Frühling die warmen Sonnenstrahlen, nach denen sich viele sehnen. Bei einigen haben die ersten warmen Tage jedoch mit einer Sonnenallergie ein hässliches Nachspiel. Durch den kalten Frühling in diesem Jahr ist der Wechsel zur neuen Jahreszeit zu plötzlich für unsere Haut, die seit Monaten praktisch keine Sonne mehr gesehen hat. Nach der Sonnenbestrahlung treten rote Flecken, juckende Knötchen und Bläschen auf. In der europäischen Union leiden zwanzig Prozent der Menschen an dieser Allergie. Wie mehrere wissenschaftliche Studien zeigen, ist Vorbeugung das beste Gegenmittel. Durch eine langsame Erhöhung der Bestrahlung kann sich die Haut wieder an Sonne gewöhnen. Weiter lesen …

Zeitung: Überstunden werden immer seltener vergütet

Die Arbeitnehmer in Deutschland bekommen Überstunden immer seltener mit Lohn vergütet. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Zahlen des Sozioökonomischen Panels (SOEP) meldet, erhielten zuletzt zwölf Prozent der Beschäftigten im Westen für Extraarbeit eine entsprechende Entlohnung. Zehn Jahre zuvor waren es noch 16,5 Prozent, 1991 sogar 36,8 Prozent gewesen. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt: Ministerwechsel belastet die Koalition

Die Entlassung von Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff und die Ernennung des ehemaligen niedersächsischen Finanzministers Hartmut Möllring (beide CDU) belasten zusehends das Klima in der Koalition von CDU und SPD. SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Katrin Budde hat gestern die Personalentscheidungen von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) scharf kritisiert, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Weiter lesen …

Kanadische Polizei nimmt zwei Terror-Verdächtige fest

Die Polizei in Kanada hat zwei Männer festgenommen, denen vorgeworfen wird, einen Terroranschlag auf einen Passagierzug geplant zu haben. Wie die Royal Canadian Mounted Police (RCMP) am Montag mitteilte, soll Anklage wegen der Verschwörung zu einem Terrorangriff erhoben werden. Die beiden Männer könnten zudem unter dem Einfluss einer Terrororganisation gestanden oder in deren Auftrag gehandelt haben, hieß es weiter. Eine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung soll derweil noch nicht bestanden haben. Weiter lesen …

Verklagter Ex-EnBW-Manager begrüßt Razzia

Der von der EnBW auf fast 94 Millionen Euro verklagte Ex-Manager Wolfgang Heni hat die Razzia wegen der dubiosen Russland-Geschäfte des Energiekonzerns begrüßt. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens erwarte man nun "Einblick in die zahlreichen Dokumente zu erhalten, die die EnBW bislang den auf Schadenersatz in Anspruch genommenen Managern mit viel Aufwand vorenthalten hat", sagte sein Anwalt der "Stuttgarter Zeitung". Auch angeblich verlorene Daten der EnBW könnten nun hoffentlich wiederhergestellt werden. Weiter lesen …

Kritik an gebührenfinanzierter Journalisten-Stiftung in NRW

Die von dem nordrhein-westfälischen Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann mit Rundfunkgebührengeldern geplante Journalisten-Stiftung "Vielfalt und Partizipation" stößt bei der Düsseldorfer Landesanstalt für Medien (LfM) und Medienpolitikern der Opposition im NRW-Landtag auf Kritik. "Es ist mir wichtig, dass die Aufgaben, die wir erfüllen, sich im Rahmen der Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrags bewegen. Nach erster Einschätzung gehört das Projekt nicht dazu", sagte der LfM-Direktor Jürgen Brautmeier im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Nächste Absage für VfB Stuttgart: Ex-Vereinspräsident Erwin Staudt schließt Rückkehr aus

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat sich bei seiner Suche nach einem Nachfolger für den am 3. Juni vorzeitig aus dem Amt scheidenden Präsidenten Gerd Mäuser den nächsten Korb eingehandelt. Nachdem zuvor schon der Ex-Profi Hermann Ohlicher abgesagt hatte, steht jetzt auch der frühere Präsident Erwin Staudt nicht für ein Comeback zur Verfügung: "Ich habe immer erklärt, dass eine Rückkehr zum VfB nicht meine Absicht ist - und daran wird sich auch nichts ändern, hundertprozentig nicht", sagte Staudt gegenüber der "Stuttgarter Zeitung". Weiter lesen …

Zeitung: Ungarischer Schriftsteller Akos Doma kritisiert den Westen

Der Schriftsteller Akos Doma hält die westliche Kritik an Ungarn für überzogen. "In dem Bild, das hier verbreitet wird, erkennt sich dort niemand wieder", sagte der ungarnstämmige Autor der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Alles wird auf den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán konzentriert, aber Orbán ist nur ein leeres Schlagwort". Dabei werde unterschlagen, dass ein Großteil der eigentlichen Probleme unabhängig von der jeweiligen regierenden Partei zu sehen sind. Weiter lesen …

Mann von Feuerwehr aus Zugtoilette befreit

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Bundespolizei am Samstagabend im Hauptbahnhof Dortmund gerufen worden: Ein Reisender in einem Regionalexpress war auf Grund eines technischen Defektes in einer Zugtoilette gefangen. Die Dortmunder Feuerwehr konnte den Mann schließlich aus seiner misslichen Lage befreien. Weiter lesen …

Industrie warnt vor Verfall der Verkehrsinfrastruktur

Vorstände großer Unternehmen sowie Industrieverbände warnen in einem gemeinsamen Brief an das Bundeskanzleramt, zentrale Ministerien sowie die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, dass Deutschland einen "wertvollen Standortvorteil" verspielt. "Ohne unsere leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur und ohne innovative vernetzte Mobilitätsysteme wäre Deutschland nicht eine der weltweit führenden Industrie- und Dienstleistungsnationen", heißt es in dem Brief, der dem "Handelsblatt" vorliegt. Weiter lesen …

Tara Reid: Wutanfall beim Shoppen

Die US-Schauspielerin Tara Reid ist bei einer Shopping-Tour ausgerastet, weil man ihr keinen Promi-Rabatt gewähren wollte. "Sie schrie und wirkte betrunken. Sie musste von einem Sicherheitsmann hinausgeführt werden", verriet ein Augenzeuge der "New York Post". Weiter lesen …

Reese Witherspoon ist Verhaftung peinlich

Reese Witherspoon ist ihr Verhalten, das letzte Woche zu einer Verhaftung geführt hat, peinlich. "Aus Respekt für die laufende rechtliche Situation, kann ich nicht auf alles reagieren, was gemeldet wurde, aber ich möchte sagen, dass ich eindeutig einen Drink zu viel hatte und zutiefst über die Dinge, die ich gesagt habe, beschämt bin", äußerte sich Witherspoon am Montag zu ihrem Ausraster während einer Polizeikontrolle. Weiter lesen …

Wie die Lemminge

Alle rennen hinter einem her. Dieser gibt die Richtung vor. Hirn- und geistlos folgen die Anderen. So ist das bei den Lemmingen. Durchaus vergleichbar damit ist das Verhalten der Politik und der mit dem Establishment verbandelten Journalisten. Eigene Gedanken, Hinterfragen der Beweislage: Nicht gewohnt und nicht gewünscht. Es zählen Produkte der Fantasie. Ein Ausbrechen aus dem gewohnten Trott: Undenkbar. So geht das schon viele Jahre und die dadurch erzeugten Zustände sind immer schlimmer geworden. Auch weiterhin liegt da so einiges im Argen. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
Wozu ist Dein Körper da?
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte poller in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“