Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. August 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Insekten sind so eiweißreich, dass sie weltweit die Lebensmittelversorgung sichern könnten

Insekten statt Steak: Grillen und Grashüpfer haben ebenso viel Eiweiß wie ein Stück Fleisch, ihre Zucht ist viel billiger als die von Rindern oder Schweinen und beansprucht weniger Land. Deshalb bereitet die Lebensmittelbehörde der Vereinten Nationen (FAO) zurzeit eine Kampagne vor, die Menschen weltweit Insekten schmackhaft machen soll. Das berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der September-Ausgabe. Weiter lesen …

Schafe bringen Leistung für die Gesellschaft - Hirtenzug mit Schafen zieht quer durch Deutschland

Die Zahl der Schafhalter und insbesondere der Berufsschäfer ist massiv rückläufig. Gründe hierfür liegen in den hohen bürokratischen Auflagen, die Schafhalter zu beachten haben. Erschwerend kommt eine geringe Entlohnung bei hohen Kosten hinzu. Dies betonte Carl Lauenstein, der Vorsitzende der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände vor Journalisten im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin. Er appellierte an die Politik, keine weiteren bürokratischen Auflagen für die Schafhalter zu erheben „die belasten, aber nichts bringen“. Weiter lesen …

Neue Unionsspitze steht offenbar fest

Drei Monate vor dem Parteitag der CDU in Karlsruhe hat die Union anscheinend ihre offenen Führungsfragen weitgehend geklärt. Die Namen der zu wählenden vier Stellvertreter von Parteichefin Angela Merkel stehen inzwischen so gut wie fest, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Mortler: Urlaubskürzung wäre kontraproduktiv

Zu den aktuellen Forderungen nach der Kürzung des Urlaubsanspruchs erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Tourismus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marlene Mortler MdB: "Eine Kürzung des Urlaubsanspruchs von Arbeitnehmern wäre wirtschaftlich kontraproduktiv. Diese Reduzierung würde zu massiven Umsatzrückgängen in der deutschen Tourismuswirtschaft führen. Die Tourismusbranche ist mit 2,8 Mio. Beschäftigten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland, den wir nicht schlechtreden sollten. Wer Urlaub macht, sichert auch Arbeitsplätze, und die allermeisten davon in Deutschland." Weiter lesen …

Schäuble und Krause verteidigen Bodenreform

Die damaligen Unterhändler Günther Krause und Wolfgang Schäuble (beide CDU) haben knapp zwei Jahrzehnte nach ihrer Unterzeichnung des Einigungsvertrages die Regelungen zur Bodenreform verteidigt. "Man kann in einem geschichtlichen Umbruch nicht zurückgehen auf die Eigentumsverhältnisse unter Napoleon", sagte der frühere DDR-Staatssekretär Krause der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Neue Super-Teleskope sollen von Bayern aus die Welt vermessen

In Wettzell im Bayerischen Wald werden ab Montag die weltweit einzigen "Twin"-Radioteleskope aufgebaut. Ab 2011 sollen sie eine zentrale Rolle bei der globalen Erdvermessung einnehmen. Die so gewonnenen Daten fließen dann in zahlreiche alltägliche Aufgaben ein, etwa in die Fahrzeugnavigation oder die Vermessung von Grenzpunkten. Mit den Twin-Radioteleskopen wird eine "Very Long Baseline Interferometrie" durchgeführt. Weiter lesen …

Aiman Mazyek: Spenden für Flutopfer in Pakistan

Aiman A. Mazyek, der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime, nennt eine wachsende islamfeindliche Stimmung als Grund für die mangelnde Spendenbereitschaft der Deutschen für die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan. Auch habe das Land ein negatives Image, schreibt er in einem Meinungsbeitrag für die Tageszeitung "Neues Deutschland" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Russland ist das weltweit am schnellsten wachsende, Warenzeichen schützende Land

Markenschutz in Russland nimmt zu, nach dem detaillierten Bericht zum intellektuellen Eigentum mit dem Titel: "Trademarks in Russia: Growing Opportunities, Major Challenges" (Warenzeichen in Russland: Wachsende Möglichkeiten und grosse Herausforderungen), der vom Thomson CompuMark Unternehmen von Thomson Reuters heute herausgegeben wurde. Die russischen Anmeldungen bei Warenzeichen erhöhten sich von 2004 bis 2009 um 46 Prozent, der grösste Zuwachs aller grossen, Warenzeichen schützenden Länder weltweit. Dies steht im Vergleich zu China und den Vereinigten Staaten, wo im gleichen Zeitraum jeweils nur ein Anstieg der Anmeldungen um 3 und 6 Prozent verzeichnet werden konnte. Weiter lesen …

Atomkraftgegner wollen am Samstag "mal richtig abschalten"

Unter dem Motto "Mal richtig abschalten" fordern Atomkraftgegner am morgigen Samstag in über 40 Städten die Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU und FDP auf, sich gegen die Regierungspläne für längere Laufzeiten von Atomkraftwerke zu stellen. Dazu werden sie es sich mit Liegestühlen und unter Sonnenschirmen auf öffentlichen Plätzen gemütlich machen. Auf ein Signal hin springen sie auf und entfalten Plakate mit der Aufschrift "Schwarz-Gelb: Atomkraft abschalten!". Zu den Aktionen ruft das Kampagnennetzwerk Campact auf. Weiter lesen …

Westerwelle will Handelserleichterungen für Pakistan

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat sich bei der EU-Handelskommissar dafür eingesetzt, den Zugang pakistanischer Produkte zum EU-Binnenmarkt zu erleichtern. Die EU müsse "alle Möglichkeiten nutzen, um die Folgen der Flutkatastrophe für Pakistans wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu mindern", heißt es in einem Schreiben Westerwelles an die Hohe Vertreterin für die Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Lady Ashton. Weiter lesen …

Finanzierung im Zinstief: Bauherren können mit Kreditkombinationen nochmals sparen

Obwohl die Bauzinsen auf Rekordtief sind, sollten sich Immobilienkäufer bei der Kreditaufnahme nicht auf das erstbeste Finanzierungsangebot verlassen. Nach Angaben des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount kann es durchaus lohnend sein, bei der Finanzierung einer Immobilie auch staatliche Fördermöglichkeiten und so genannte Produktkombinationen zu berücksichtigen. Weiter lesen …

Gysi warnt Partei in Ernst-Affäre vor Atmosphäre der Denunziation

In der Affäre um den mit Vorwürfen überhäuften neuen Co-Vorsitzenden der Linkspartei, Klaus Ernst, hat der Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Linken, Gregor Gysi, seine Partei eindringlich vor einer Fortsetzung der Atmosphäre der Denunziation gewarnt. In einem Video-Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Gysi zu den Vorwürfen von Macht- und Privilegienmissbrauch gegenüber Ernst, wenn es seiner Partei nach dem eigenen Sommertheater gelinge, "ihn wieder politischer einzusetzen, dann kann er auch ein Gewinn für die Partei sein". Weiter lesen …

kressreport: Große Zeitschriften wieder auf Wachstumskurs

30 der 50 umsatzstärksten deutschen Publikumszeitschriften haben im ersten Halbjahr 2010 ihren Marktumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Das stärkste Wachstum verzeichneten "Bild am Sonntag", "Sport Bild" und "Schöner Wohnen"; die Liste der Absteiger führen "Focus", "TV Digital" und "TV Spielfilm" an. Das sind Ergebnisse der exklusiven kress-Marktumsatz-Analyse fürs erste Halbjahr. Weiter lesen …

Gentech-Pflanzen verseuchen Milch und Tiere

Immer häufiger werden Gen-Abschnitte aus gentechnisch veränderten Pflanzen in tierischen Produkten gefunden. Zu diesem Schluss kommt eine Recherche von Testbiotech, dem Institut für unabhängige Folgenabschätzung in der Biotechnologie. Nachgewiesen werden konnten erst kürzlich Gene von gentechnisch veränderter Soja in Ziegenmilch. Weiter lesen …

Laufzeitverlängerungen behindern zukunftsfähige Energieversorgung

Im Rahmen der aktuellen Diskussion über das Energiekonzept warnt der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) erneut vor den Folgen, die Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland haben werden. "Wer heute Laufzeitverlängerungen befürwortet, stellt morgen den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Frage", so BEE-Präsident Dietmar Schütz. "Das Märchen von der idealen Ergänzung der Erneuerbaren durch die Atomtechnologie wird nicht wahrer, wenn man es gebetsmühlenartig wiederholt. In Wirklichkeit sind Atomkraftwerke technisch nicht in der Lage ihre Leistung so häufig und stark herunterzufahren, wie das zur Ergänzung des Angebotes aus Erneuerbaren Energien notwendig ist. Weiter lesen …

Christdemokraten: Unsichere Atomkraftwerke sofort stillegen!

Der BUNDESVERBAND CHRISTLICHE DEMOKRATEN GEGEN ATOMKRAFT (CDAK), CDU/CSU-Mitglieder für die Überwindung der Kernenergie verlangt, unsichere Atomkraftwerke ohne Wenn und Aber sofort stillzulegen. Auch dürfe die Haftungsfrage nicht länger feige ausgeklammert werden. Dort sei strikt das Verursacherprinzip anzuwenden, anstatt täglich den Totalschaden der deutschen Volkswirtschaft zu riskieren. Der Betrieb von Atomkraftwerken (die bereits im sogenannten „Normalbetrieb“ für die Gesundheit schädliche Radioaktivität in die Umgebung „abgeben“) kollidiere klar mit dem im Grundgesetz Artikel 2 verbrieften Grundrecht auf Leben und Gesundheit. Weiter lesen …

Umfrage: FDP stürzt bei Apothekern ab

Die Krise der FDP hat die Stammwählerschaft erreicht. Die Apothekerinnen und Apotheker kehren den Liberalen den Rücken: Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würden zwar immer noch 14 Prozent der Nutzer des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC die FDP wählen. Doch bei der Bundestagswahl hatten 45 Prozent der rund 900 Befragten nach eigenen Angaben für die FDP gestimmt. Weil sich die Union bei der Sonntagsfrage von 29 auf 31 Prozent verbessern konnte, bliebe Schwarz-Gelb an der Macht. Weiter lesen …

Klimawandel wurde Mammuts zum Verhängnis

Nach dem Höhepunkt der letzten Eiszeit vor rund 21000 Jahren folgten die Mammuts den sich zurückziehenden Gletschern in kühlere Regionen der Nordhalbkugel. Dort starben die beeindruckenden Tiere sowie weitere große Säuger wie Wollnashorn und Höhlenlöwe vor etwa 11000 Jahren aus. Für dieses Massensterben wurden lange Zeit vor allem eiszeitliche Jäger verantwortlich gemacht. Jetzt belegt eine aktuelle Studie: Der Mensch war wahrscheinlich nicht die Hauptursache für das Aussterben der Eiszeitriesen. Der Grund war wohl vielmehr das sich verändernde Klima. Weiter lesen …

Kretschmer/Fischbach: Gutscheine für Bildung sind der richtige Weg

Zur geplanten Einführung von Bildungskarten für Kinder von Arbeitslosengeld-II-Empfängern erklären der stellvertretende Vorsitzende für Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer MdB, und die stellvertretende Vorsitzende für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB: "Die Bildung eines Kindes entscheidet über künftige Chancen im Leben. Es ist daher richtig, dass der Staat dort, wo er Leistungen bereitstellt, auch Einfluss auf die zielgenaue Verwendung nimmt." Weiter lesen …

Jeder dritte Stressgeplagte vergisst zu trinken

Hektik im Büro, Stau im Feierabendverkehr, Ärger und Sorgen in der Familie: Stress bestimmt immer mehr den Alltag. Dadurch entwickeln viele Menschen ungesunde Trinkgewohnheiten. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) vergisst bei Stress jeder dritte Deutsche zu trinken. Von den Berufstätigen sind es sogar mehr als vier von zehn. Weiter lesen …

Pakistan: Mindestens 13 Tote bei erneuten Unruhen

In der pakistanischen Stadt Karachi sind am Freitag mindestens zwölf Menschen bei erneuten Unruhen getötet worden, 16 weitere wurden verletzt. Örtlichen Medienberichten zufolge seien die Unruhen ausgebrochen als am Donnerstag der Sekretär der nationalistischen Gruppe "ANP" Ubaidullah Yousafzai in der Nähe eines Flughafens von unbekannten Motorradfahrern erschossen wurde. Weiter lesen …

Mehrheit der Bürger will nicht für Pakistan spenden

58% der Deutschen haben nicht vor, für die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan Geld zu spenden. 12% der Bürger spendeten bereits, 24% wollen noch helfen. Dies ergab der neuste Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin. Im Vergleich: Nach dem Tsunami 2005 hatten zu einem ähnlichen Zeitpunkt 62% der Deutschen Geld gespendet. 22% hatten noch vor zu helfen und 14% konnten oder wollten nicht spenden. Weiter lesen …

CSU lehnt Zertifikat für Bildungseinrichtungen ab

In der Debatte um die Einführung der Bildungskarte für Hartz-IV-Kinder lehnt die CSU die Zertifizierung von Bildungseinrichtungen ab. "Eine Zertifizierung von Einrichtungen, die Bildungskarten akzeptieren, mag im Kern richtig sein, würde aber die Bürokratiekosten noch weiter in die Höhe treiben", sagte die stellvertretende Generalsekretärin der CSU, Dorothee Bär, den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Die FDP hatte zuvor die Zertifizierung gefordert. Weiter lesen …

Guttenberg droht Ungemach wegen Sicherheits-Umbau seiner Heimat-Burg auf Steuerzahler-Kosten

Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), der gerade die Wehrpflicht faktisch abschaffen will, droht Ungemach wegen Umbaumaßnahmen auf seiner Burg im fränkischen Familiendörfchen. Nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" ergibt sich aus einem aus Regierungskreisen stammenden aktuellen Sicherheitsgutachten des Bundeskriminalamtes ein Sicherheits-Sanierungsbedarf für die heimische Burg von mindestens rund 50 Millionen Euro. Weiter lesen …

Parteienforscher hält "kleinen Putsch" gegen Westerwelle für möglich

In der FDP wird offenbar über personelle Konsequenzen auch für Parteichef Guido Westerwelle diskutiert, sollte die Partei bei den nächsten Landtagswahlen schlecht abschneiden. Westerwelle könnte dann aufgefordert werden, das Außenministeramt aufzugeben und wieder Fraktionschef zu werden, sagte der Bonner Parteienforscher Professor Gerd Langguth der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Grüne für Ladenschluss um 22 Uhr

Die Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag dringen auf eine Verkürzung der Ladenöffnungszeiten in NRW. Der neue Fraktionschef Reiner Priggen sprach sich im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Gruppe dafür aus, den Ladenschluss generell auf 22 Uhr festzusetzen. Derzeit dürfen die Geschäfte von montags bis samstags durchgängig öffnen. Weiter lesen …

FDP-Politiker Serkan Tören verlangt Burka-Verbot in Deutschland

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Serkan Tören fordert erneut ein Burka-Verbot auch in Deutschland. Nach dem Vorbild Frankreichs und Belgien sei es auch in Deutschland Zeit zum Handeln. "Das Tragen einer Ganzkörperverschleierung, wie der Burka, stellt einen Verstoß gegen die Menschenwürde dar. Auch das freiwillige Tragen der Burka kann nicht hingenommen werden, da über die Menschenwürde der Einzelne nicht frei verfügen kann" sagte Tören der "Leipziger Volkszeitung". Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema Fernsehen und Geld

Die WDR-Intendantin Monika Piel bekommt 308 000 Euro im Jahr. Günther Jauchs Produktionsgesellschaft erhält von der ARD für 39 Sendungen 10,5 Millionen Euro. Zwei Anzeichen für die Verschwendung von Rundfunkgebühren? Die Lobby-Organisation von RTL und Sat1, der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT), macht derzeit Front gegen ARD und ZDF, wirft ihnen vor, problemlos »mindestens eine Milliarde Euro« sparen zu können und fordert ein Werbeverbot für die Konkurrenz. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Ist der Ruf erst ruiniert

Die Banken in Deutschland haben keinen sonderlich guten Ruf - mit Recht. Sie haben die Finanzkrise mit verursacht, für die die Steuerzahler bluten mussten. Bei der Beratung über riskante Geldanlagen sind viele fahrlässig mit ihren Kunden umgegangen. Und was die Zinsen angeht, haben die Institute in der Krise billiges Geld bekommen, aber bei den Verbrauchern zugelangt. Weiter lesen …

Kaufentscheidung hängt fast immer vom Service ab

Für mehr als drei Viertel der deutschen Verbraucher spielt die persönliche Erfahrung mit einem Unternehmen die größte Rolle bei der Kaufentscheidung. Dieser Faktor ist meist eng mit der Servicequalität eines Unternehmens verknüpft. Das zeigt: Guter Service ist den Konsumenten heute wichtiger denn je. Sie haben genaue Vorstellungen davon, was sie unter gutem Service verstehen. Weiter lesen …

Kritik an Versetzung von Ex-Regierungssprecher Wilhelm in den einstweiligen Ruhestand

In Kreisen der Union und bei der Opposition sorgt, nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung", die Versetzung des ehemaligen Sprechers von Angela Merkels Bundesregierung und Staatssekretärs, Ulrich Wilhelm, in den einsteiligen Ruhestand für Unruhe. Die Vorsitzende der Linkspartei, Gesine Lötzsch, sagte: "Die Stimme der Kanzlerin - Ulrich Wilhelm - quittiert freiwillig den Job und bekommt den goldenen Handschlag". Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Zum zehnjährigen Bestehen des Eurospeedway Lausitz

Millionengrab oder Leuchtturm für die strukturschwache Region Süd-Brandenburg? Diese Frage stellt sich zum 10. Jahrestag der Eröffnung der Rennstrecke Eurospeedway Lausitz. Als am 20. August 2000 die DTM vor rund 80 000 Zuschauern erstmals ihre Runden auf der Rennstrecke im ehemaligen Tagebau bei Klettwitz drehte, lagen riesengroße Erwartungen auf dem Kurs und seinen Machern. Der im Volksmund weiter liebevoll genannte Lausitzring sollte nicht nur die Formel 1 in die Region bringen, sondern auch Arbeitsplätze und Wohlstand. Weiter lesen …

Neue OZ: Das Jahr der Söldner

Ohne all die Lügen, mit denen die Regierung Bush ihren Irak-Krieg begründet hat, bleibt ein einziges glaubwürdiges Ziel: der Regimewechsel. Tatsächlich bleibt es das Verdienst der USA, den sadistischen Massenmörder Saddam Hussein 2003 ausgeschaltet zu haben. Doch Regimewechsel von außen heißt auch, ein neues politisches System aufzubauen. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Staatliche Abgabe auf Plastiktüten

Mal wieder versucht der Staat, in unseren Alltag einzugreifen. Die Grünen fordern eine Abgabe für Plastiktüten. Eigentlich sollte doch jeder selbst entscheiden, wie er oder sie die Einkäufe nach Hause transportiert. Wir sind zwar auf einem guten Weg. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir im Frankreichurlaub einen ganzen Stapel an dünnen Kunststofftütchen aus dem Supermarché mitgenommen haben. Weiter lesen …

Mit ein paar Klicks ein Erdbeben melden

Vor wenigen Wochen wackelte in Repelen in Moers mal wieder der Boden. Es war bereits das sechste Beben in diesem Jahr, nicht weiter verwunderlich, da es sich um ein Bergbaugebiet handelt. Mit einer Stärke von 2,9 auf der Richter-Skala war das Beben wieder einmal deutlich spürbar. Aus diesem Grund gingen bei der Erdbebenstation Bensberg der Universität zu Köln gleich 27 Meldungen von Bewohnern über das Internet zum Beben ein. Weiter lesen …

Mehr Sicherheit für Fußgänger im Straßenverkehr: Neue Mobilfunk-Technologie soll Unfälle vermeiden

In Deutschland kommen jährlich über 4.000 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, darunter knapp 600 Fußgänger. Das meldet das Statistische Bundesamt im Bericht zur Unfallentwicklung im Straßenverkehr 2009. Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Dazu kann künftig eine neue Mobilfunk-Technologie beitragen, die Wissenschaftler der Universität Kassel unter anderem im Rahmen des vom Land Hessen geförderten VENUS-Projekts entwickeln. Weiter lesen …

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, zu: Irak

Es war Obamas Vorgänger George W. Bush, der in seinem größenwahnsinnigen Vergeltungsbedürfnis nach den Terroranschlägen 2001 der Welt zwei Jahre später mit Lug und Trug den gerechten Krieg" gegen Irak andienen wollte. Denn die schon zuvor eingeleitete Strafaktion gegen die Taliban in Afghanistan befriedigte den Weltmacht-Präsidenten und dessen Administration nicht. Zwar wurde aus dem scheinbar kleinen Krieg am Hindukusch inzwischen der große. Weiter lesen …

Nase frei durch Stallluft

Ausgerechnet ein Grasbestandteil scheint zu bewirken, dass Landkinder viel seltener an Heuschnupfen erkranken als Jugendliche in der Stadt. Wie das Magazin GEO in seiner September-Ausgabe berichtet, gewöhnt eine Substanz im Heu das Immunsystem an Pollen. Das haben Forscher um den Bochumer Immunologen Marcus Peters herausgefunden, die auf Bauernhöfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Reizstoffen gesucht haben. Weiter lesen …

ZDF-"Terra X"-Dokumentation über die Himmelsscheibe von Nebra

Sie ist mit 3600 Jahren die älteste astronomische Abbildung der Welt und stellt die Wissenschaft noch immer vor Rätsel. Die "Terra X"-Dokumentation "Der Herr der Himmelsscheibe - Der Jahrtausendfund von Nebra", die das ZDF am Sonntag, 22. August 2010, um 19.30 Uhr ausstrahlt, vermittelt den aktuellen Stand der Forschung und erlaubt einen Blick in das Leben unserer Vorfahren zur Bronzezeit. Weiter lesen …