Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. August 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Weißrussland: Anschlag auf russische Botschaft

Unbekannte haben am Montag einen Anschlag auf die russische Botschaft in Weißrussland verübt. Russischen Medienberichten zufolge hätten sie Brandbomben auf das Gelände geworfen. Das russische Außenministerium veröffentlichte am Dienstag eine Stellungnahme und forderte die Verantwortlichen dieser "abscheulichen" Tat auf sich zu stellen. Weiter lesen …

Sudan: Ruanda will Truppen von UN-Mission abziehen

Die Regierung Ruandas erwägt ihre Truppen von einer Friedensmission der Vereinten Nationen im sudanesischen Dafur abzuziehen. Man habe Befehlshabern angewiesen einen allmählichen Rückzug vorzubereiten, teilte Ruandas Außenministerin, Louise Mushikiwabo lokalen Medien mit. Vorausgegangen sei ein veröffentlichter Entwurf eines UN-Berichts, der den ruandischen Truppen Genozid im Kongo vorwerfe. Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Abenteuer Forschung" über Asteroiden auf Erdkurs

Tausende so genannter Kleinplaneten kreisen um die Sonne. Manche geraten dabei in gefährliche Nähe zur Erde. Im Jahr 2029 wird ein solcher Brocken unserem Planeten so nahe kommen, wie noch keiner seit Beginn der Beobachtung. Wie gefährlich sind die Vagabunden im All? Könnte uns ein Schicksal drohen wie einst den Dinosauriern, wenn solch ein Asteroid auf die Erde trifft? Im ZDF-Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Forschung" mit dem Titel "Vor dem Crash? Weiter lesen …

Mittelfeldspieler Wesley für Spitzenspiel beim FC Bayern spielberechtigt

Werders brasilianischer Neuzugang Wesley ist ab sofort für Werder Bremen spielberechtigt. Die erforderlichen Unterlagen trafen am Dienstagvormittag in der Geschäftsstelle von Werder Bremen ein. Damit steht einem Einsatz des Brasilianers beim nächsten Bundesligaspiel gegen den FC Bayern München nichts mehr im Wege. "Es war eine ärgerliche Verzögerung, weil es sich um eine reine Formalie handelte. Eine Gefährdung des Transfers lag jedoch zu keinem Zeitpunkt vor", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs. Weiter lesen …

Im Tierversuch getestete Kinderzahnpasta schneidet bei Öko-Test negativ ab

Eine neue Studie des Verbrauchermagazins „Öko-Test“ von August 2010 beurteilt die drei führenden Hersteller für Kinderzahnpasta mit „mangelhaft“. So wurden gerade bei den Marktführern Odol, Colgate und Signal gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe in Kinderzahnpasta entdeckt. Alle drei Mutterkonzerne der Hersteller greifen immer noch auf grausame Tierversuche zurück, kritisiert jetzt die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. Weiter lesen …

DJV begrüßt PR-Richtlinie des Rates für Public Relations

Der Deutsche Journalisten-Verband hat die neue PR-Richtlinie des Deutschen Rates für Public Relations als notwendige Grenzziehung zwischen PR und Journalismus im digitalen Zeitalter begrüßt. "Die Richtlinie gibt Redaktionen wie Mediennutzern Sicherheit im Umgang mit Kommentaren und Meinungsbeiträgen in Online-Medien", sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. "Das trägt zur Glaubwürdigkeit der Medien bei." Weiter lesen …

Greenpeace-Aktivisten stoppen riskante Ölbohrung vor Grönland

Vier Aktivisten von Greenpeace ist es heute morgen gelungen, auf eine Ölplattform in der Arktis vor Grönland zu klettern und damit die dort stattfindende Probebohrung zu stoppen. Die Aktivisten waren zuvor mit Schlauchbooten zur Plattform gefahren. Der Grund für die Aktion: Die schottische Betreiberfirma Cairn Energy der Plattform STENA DON plant mehrere Öl-Bohrungen in den ökologisch sensiblen arktischen Gewässern. Weiter lesen …

Zahl der Arbeitslosen im August nahezu unverändert

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August nur leicht auf 3.188.000 gefallen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mit. Das sind Arbeitslose 4.000 weniger als im Juli. Gegenüber dem Vorjahresmonat fiel die Zahl der Arbeitslosen um 283.000. Die Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 7,6 Prozent. Weiter lesen …

Bauernverband Rheinland-Pfalz Süd will mit der Bundeswehr Krieg gegen Wildschweine führen

Die internationale Tierschutzschutzorganisation VIER PFOTEN weist Forderungen des rheinland-pfälzischen Bauernverbandes (Süd) nach einem Einsatz der Bundeswehr bei der Jagd auf Wildschweine als absurd zurück. „Offenbar möchte sich der Verbandspräsident und CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Schindler im Sommerloch profilieren“, erklärt Johanna Stadler, Geschäftsführerin von VIER PFOTEN. Weiter lesen …

NABU: Stuttgart 21 muss Warnung sein - Reißleine bei Fehmarnbelt ziehen

Europas größte, derzeit äußerst kritisch diskutierte Infrastrukturvorhaben Stuttgart 21 im Süden und die feste Fehmarnbeltquerung ganz im Norden der Republik ähneln sich nicht nur in der vom Bundesrechnungshof massiv gerügten Kostenverdopplung. Auch die Art und Weise, wie die politische Zustimmung zu den Großprojekten zustande kam, folgt einem immer wiederkehrenden System. Weiter lesen …

Trickserei mit AKW-Laufzeiten

Atomkraftgegner warnen vor Täuschung mit Jahreszahlen, da in Wirklichkeit um Reststrommengen verhandelt wird. Zur Berechnungsgrundlage der geplanten Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt: „Mit der öffentlichen Debatte, um wie viele Jahre die Laufzeit von Atomkraftwerken verlängert werden soll, täuscht die Bundesregierung die Öffentlichkeit. Denn hinter den Kulissen wird nicht über Jahre verhandelt, sondern über Reststrommengen." Weiter lesen …

14% der Bevölkerung Deutschlands mit Feuchtigkeitsschäden in der Wohnung

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lebten 14% der Bevölkerung Deutschlands im Jahr 2008 nach eigener Einschätzung in Wohnungen oder Häusern mit Feuchtigkeitsschäden. Dazu zählen undichte Dächer, feuchte Wände und Fundamente sowie Fäulnis in Fensterrahmen und Fußböden. Dieses Ergebnis wurde aus der Erhebung EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions) 2008 ermittelt. Weiter lesen …

Metal-Band Accept im Höhenflug

Metalfreunde können sich derzeit nicht beklagen: Erst präsentierten Blind Guardian ihr neues Album, dann legten Iron Maiden nach, jetzt folgen Accept. Die Solinger dringen mit "Blood Of The Nations" bis auf Rang vier der media control Album-Charts vor – und feiern damit einen persönlichen Karriererekord. Weiter lesen …

Integrations-Debatte Amazon löscht Sarrazin-Rezensionen wegen Verstößen

Das umstrittene Buch "Deutschland schafft sich ab" von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin belegt beim Online-Händler Amazon.de mittlerweile den ersten Verkaufsrang. Kunden beklagen sich dort allerdings auch, dass Amazon dutzende lobende Rezensionen des Buches gelöscht habe. Eine Amazon-Sprecherin bestätigte der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung die Löschungen. Weiter lesen …

Sechs von zehn Deutschen finden 18 Euro Rundfunkgebühr zu viel

Monatlich 18 Euro für die öffentlich-rechtlichen TV- und Radiosender finden fast zwei Drittel (60 Prozent) der Deutschen zu viel. Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Befragung des Instituts Forsa im Auftrag des BITKOM hervor. „Das ist ein klares Signal: Wir müssen langfristig den Automatismus stoppen, dass die Rundfunkgebühren ständig steigen“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Den Betrag von 17,98 Euro müssen heute alle Nutzer bezahlen, die ein Radio und einen Fernseher besitzen. Wer nur Radio oder einen Internet-PC hat, zahlt für die Empfangsmöglichkeit eine reduzierte Gebühr von 5,76 Euro. Weiter lesen …

Wir sind Kirche gratuliert dem "etwas anderen" Sozialbischof Jacques Gaillot

Mit Respekt und großer Dankbarkeit für sein beispielloses Wirken gratuliert die KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche Bischof Jacques Gaillot zur Vollendung seines 75. Lebensjahres am 11. September 2010. Bischof Gaillot ist ein Bischof, der keine sozialen Tabus kennt und in christlicher Nachfolge den Menschen in Not am Rande der Gesellschaft wirklich nahe ist. Sein unermüdliches Engagement galt und gilt vor allem den „Sans-papiers“ (den Ausländern „ohne Papiere“). Weiter lesen …

Verfassungsrechtler: Urteil des Landesverfassungsgerichts Schleswig-Holstein ist bemerkenswert

Der Verfassungsrechtler Hans Herbert von Arnim stuft das Urteil des Landesverfassungsgerichts Schleswig-Holstein als "bemerkenswert und beachtenswert" ein. Dies berichtet die "Frankfurter Rundschau". Das Urteil erkläre nicht nur, dass der mangelnde Ausgleich der Überhangmandate in Schleswig-Holstein verfassungswidrig sei, "sondern es verpflichtet den Gesetzgeber auch, eine Neuregelung zu treffen, die die maßlose Aufblähung des Kieler Landtags in Grenzen hält". Weiter lesen …

Politiker und Wissenschaftler empört über Äußerungen von Platzeck

Mit teils scharfen Worten haben Politiker und Wissenschaftler auf Äußerungen des brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD), der die deutsche Einheit einen "Anschluss" genannt hat, reagiert. Unter anderem bezeichnete der Theologe Richard Schröder, 1990 Fraktionschef der Ost-SPD in der Volkskammer, die Formulierung als "weitab daneben". "Wir sollten in der politischen Polemik auf Vergleiche mit der Nazizeit verzichten", sagte Schröder der "Welt". Weiter lesen …

Fristverlängerung: Einsprüche gegen neue Atomkraftwerke in Temelin bis Ende September möglich

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. mit Sitz in Bonn hat heute darauf hingewiesen, dass die Frist für Einsprüche gegen neue Atomkraftwerke in Temelin (Tschechien) bis zum 30. September verlängert wurde. Der BBU hatte schon kürzlich einen Sammeleinspruch mit Unterschriftenliste gegen den drohenden Bau der neuen Atomkraftwerke Temelin 3 und 4 in Tschechien verfasst. In Temelin sind bereits zwei Atomkraftwerke in Betrieb. Weiter lesen …

Rheinische Post: Belgien in der Krise

Bart de Wever ist auf dem besten Weg, als Totengräber Belgiens in die Geschichte einzugehen. Knapp 80 Tage nach den vorgezogenen Neuwahlen steht das Königreich am Rande der Staatskrise. Die Regierungsbildung steckt in der Sackgasse. Der flämische Separatist, der sich nach seinem Erdrutschsieg im Norden des Landes als pragmatischer Staatsmann gerierte, zeigt sein wahres Gesicht. Statt einer Grundlagenreform strebt er das Ende des Föderalstaates an. Weiter lesen …

Ukraine bietet Deutschland Partnerschaft zur Modernisierung des ukrainischen Gastransitsystems an

Der Präsident der Ukraine Viktor Yanukovych bot der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern die Zusammenarbeit mit Deutschland beim Aufbau der ukrainischen Gas-Pipelines an. "Wir sehen Deutschland als wichtigen Partner für die Modernisierung des Gastransitsystems, daher habe ich ein entsprechendes Angebot gemacht", erklärte Yanukovych nach dem Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Weiter lesen …

Ratzfatz in der Schule

Morgens muss alles recht schnell gehen: Frühstücken, Zähneputzen, Ranzen packen und ab zur Schule. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenkindermagazins "medizini" hat ergeben, dass die meisten Schüler im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren für ihren Weg von der Haustür ins Klassenzimmer aber nicht allzu lange brauchen: Weit über die Hälfte der Mädchen und Jungen in diesem Alter in Deutschland benötigen für ihren Schulweg gerade einmal 10 bis 15 Minuten (56,5 %). Weiter lesen …

E-Books: Auf leisen Sohlen zum Bestseller

Das E-Book wird nach einem schweren Start auch in Deutschland zum Bestseller. Im Jahr 2015 dürfte der Umsatz mit digitalen Titeln allein im Bereich Belletristik über 350 Millionen Euro erreichen, wie aus der Studie "E-Books in Deutschland - Eine neue Gutenberg-Ära?" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hervor geht. Dies entspräche einem Marktanteil von 6,3 Prozent. Zum Vergleich: Für das laufende Jahr prognostizieren die PwC-Experten einen E-Book-Umsatz (nur Belletristik) von gerade einmal 20 Millionen Euro. Weiter lesen …

Mittelständisches Geschäftsklima stagniert nach Rekordanstieg

Nach dem Rekordanstieg im Juli kann das Geschäftsklima im Mittelstand, der zentrale Indikator innerhalb des von KfW Bankengruppe und ifo Institut gemeinsam berechneten Mittelstandsbarometers, sein gutes Vormonatsniveau von 21,0 Saldenpunkten behaupten. Allerdings beruht diese Entwicklung auf zwei gegenläufigen Effekten. Während die Lageurteile im Mittelstand weiter ansteigen (um 1,7 Zähler auf 25,4 Saldenpunkte), geben die Geschäftserwartungen um 1,8 Zähler nach und sinken auf 16,2 Saldenpunkte. Weiter lesen …

Silvestre-Transfer: Es funkte schon nach zwei Minuten

Schon in den ersten Minuten zwischen Mikael Silvestre, Thomas Schaaf und Klaus Allofs muss es gefunkt haben. Vor dem Champions-League-Qualifikationsspiel in Genua trafen sich die drei in Werders Mannschaftshotel und fanden schnell zueinander. Zwischen dem ruhigen Franzosen und dem kongenialen Duo der Grün-Weißen herrschte binnen weniger Augenblicke große Sympathie. Weiter lesen …

Millionenschweres Projekt sorgt für Naturzerstörung

Eines der letzten natürlichen Flusssysteme Mitteleuropas soll in eine eintönige Schifffahrtsstraße verwandelt werden. Gestern, am 30. August, endete die öffentliche Anhörung für den Ausbau der Save für die Schifffahrt bis nach Sisak. Der in großen Mäandern frei fließende Fluss soll nach den Planungen des Büros der Kroatischen Wasserwirtschaft (VPB) auf einer Länge von über 385 Kilometern reguliert werden. Von dem Ausbau betroffen sind die Save-Auen und damit das mit über 1.200 Quadratkilometern größte Auengebiet Europas. Weiter lesen …

Neue OZ: Man reibt sich die Augen

Die Katze ist aus dem Sack, das Hickhack kann beginnen. Was abzusehen war, ist gestern eingetreten: Innerhalb der Regierung beginnt ein Ringen um die Interpretationshoheit von Studien, Expertisen und Gutachten. Jeder pickt sich das heraus, was der eigenen Argumentation dient. Weiter lesen …

Äthiopien: Mindestens 270.000 Menschen von Flut bedroht

In Äthiopien sind in der nordwestlichen Region Amhara mindestens 270.000 Menschen von schweren Überschwemmungen bedroht. Im September werden nach Schätzungen der Vereinten Nationen schwere Regenfälle erwartet. In der vergangenen Woche seien bislang 19 Menschen bei Schlammlawinen ums Leben gekommen, fast 12.000 hätten ihre Häuser verlassen müssen, teilte die UN-Behörde für humanitäre Angelegenheiten (OCHA) mit. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Überwachungsvideos der Loveparade

Es ist ein dummer Schachzug von Rainer Schaller, die Loveparade-Aufnahmen seiner Überwachungskameras im Internet zu veröffentlichen. Für jemanden, der mit dem Rücken zur Wand steht, ist die Flucht nach vorn zwar nicht ungewöhnlich, aber in seinem Fall ist sie besonders geschmack- und instinktlos. Schallers Verhalten in den vergangenen Wochen zeigt, dass nicht nur seine Fitness-Studios billig sind, sondern auch der Mensch, der im Mc-Fit-Betreiber steckt. Weiter lesen …

WAZ: Streit um Turbo-Gymnasium - Ohne Konzept

Die amateurhafte Einführung des Turbo-Abiturs in NRW war eine Fehlleistung, die zum Machtverlust von Schwarz-Gelb beigetragen hat. Nicht die auf acht Jahre verkürzte Gymnasialzeit war die Ursache, sondern die pädagogische Unterlassungssünde: 14-jährige Kinder unter Dauerstress, zu wenig Freizeit als Ausgleich, ausufernde Stundenpläne und Schulen, die mit ihrer Infrastruktur auf diesen heimlichen Ganztag gar nicht eingestellt waren. Weiter lesen …

Mindener Tageblatt: zu Afregung um Sarrazin

Eines muss man Thilo Sarrazin lassen: Von Reklame versteht er etwas. Noch bevor sein Buch überhaupt auf den Markt kam, war der Bundesbank-Vorstand und Ex-Finanzsenator mit seinen provokanten Thesen schon in aller Munde. Jeder hatte eine Meinung dazu, auch ohne zu wissen, was drin stand. Pünktlich zum Verkaufsstart erreicht die von Sarrazin mit strategisch platzierten Interviews gezielt angeheizte öffentliche Debatte den kühl kalkulierten Höhepunkt; Parteivorsitzende und die Bundeskanzlerin fühlen sich genötigt, das Wort zu ergreifen. Weiter lesen …

China: Mehr als 170 Touristen durch Tropensturm "Kompasu" gestrandet

In der ostchinesischen Provinz Zhejiang sind am Montag wegen des Tropensturms "Kompasu" mehr als 170 Touristen gestrandet. Dies teilte die örtliche Polizeibehörde mit. Die Touristen, darunter sechs russische Staatsbürger, mussten ihren Aufenthalt auf der Insel Nanji der Stadt Wenzhou verlängern, als starke Stürme den Schiffsverkehr zwischen Festland und der Insel unmöglich machten. Weiter lesen …

Koch mahnt CDU-Wahlziel "40 plus X Prozent" an

Der scheidende hessische Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Roland Koch sieht seine Partei "vor großen Herausforderungen". In einem Interview der "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe, "Bild"-Frankfurt) erinnerte er die CDU daran: "Unser Ziel als Volkspartei muss bleiben: 40 plus X Prozent." Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum Urteil über die Wahl in Schleswig-Holstein

Es ist ja so eine Sache mit der Juristerei: Was ein gesundes Rechtsempfinden logisch findet, muss sich längst nicht mit dem decken, was Richter aus den Gesetzen herausholen. So ist es auch mit dem Urteil von Schleswig-Holsteins Verfassungsrichtern über die Minder-Mehrheitsregierung des Peter Harry Carstensen in Kiel: Einerseits kassiert das Gericht das Gesetz, das Schwarz-Gelb an die Macht gehievt hat. Andererseits aber soll nun ausgerechnet diese verfassungswidrig entstandene Mehrheit ein verfassungskonformes Wahlgesetz formulieren. Weiter lesen …

Stromsparen am Computer: Weniger ist manchmal mehr

Mittlerweile wird in Deutschland mehr Strom für die IT-Ausrüstung als für Waschmaschinen, Haushaltsgeräte oder Beleuchtung verbraucht. Kaum jemandem ist bewusst: Jede versendete E-Mail kostet Strom. Und ob Prozessor, DVD-Laufwerk oder Grafikkarte: Jede einzelne Komponente des Rechners trägt zum Stromverbrauch bei - ganz zu schweigen von den Programmen selbst. Weiter lesen …