Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

15. Juli 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Autoversicherer warnen vor automatisierten Fahrsystemen

Viele deutsche Autoversicherer halten automatisierte Fahrsysteme offenbar für gefährlich. In einer Studie ihrer Unfallforschungsstelle ließen sie ermitteln, wie schnell Autofahrer wieder die Kontrolle über das Steuer übernehmen können, wenn der Autopilot mit der Straßensituation überfordert ist, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Lucke: Petry hätte definitiv keinen Platz bei Alfa

Der frühere AfD-Gründer und -Vorsitzende Bernd Lucke sieht in seiner neuen Partei "Allianz für Fortschritt und Aufbruch" Alfa keinen Platz für die aktuelle AfD-Vorsitzende Frauke Petry. Mit Blick auf die tief zerstrittene Führungsebene der AfD sagte Lucke im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag): "Ich möchte keine Kommentare zur AfD abgeben. Aber eines kann ich Ihnen versichern: Frauke Petry hätte definitiv keinen Platz bei Alfa." Weiter lesen …

Benzin in Bremen sieben Cent teurer als in Hamburg

Mitten in der Hauptreisezeit ist der Kraftstoffmarkt in Deutschland stark in Bewegung geraten. Die regionalen Preisunterschiede fallen kräftig aus - das zeigt die heutige ADAC-Auswertung in den Bundesländern. Teuerstes Land ist danach Bremen, wo die Autofahrer für einen Liter Super E10 im Schnitt 1,306 Euro und für einen Liter Diesel 1,105 Euro bezahlen müssen. Ganz anders ist die Situation im gut 100 Kilometer entfernten Hamburg: Hier kostet ein Liter E10 1,236 Euro und damit exakt sieben Cent weniger. Diesel ist in Hamburg mit 1,040 Euro um 6,5 Cent billiger als in Bremen. Weiter lesen …

Olympiamannschaften im Fußball stehen fest

Die Olympiamannschaften im Fußball (Frauen und Männer) für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. – 21. August) stehen nun auch fest. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte bereits am Dienstag die Pools von 34 Spielerinnen und Spieler im Fußball nominiert, aus denen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Kader jetzt auf die bei Olympia zulässige Größe von 18 Spielerinnen und Spieler plus jeweils 4 Alternate Athletes, reduziert hat. Weiter lesen …

Bremens Bürgermeister: Treffen mit Merkel "nicht immer von Effizienz geprägt"

Der Bremer Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), amtierender Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder, hat heftige Kritik an der aus seiner Sicht schlecht organisierten Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern geübt. Die zuletzt sehr zahlreichen Treffen der Länderregierungschef mit der Bundeskanzlerin seien "nicht immer von Effizienz geprägt" gewesen, auf die dabei erzielten Ergebnisse sei kein zudem wenig Verlass, sagte Sieling der "Welt". Weiter lesen …

Nach Nizza-Anschlag: De Maizière ordnet Trauerbeflaggung an

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat aufgrund der Ereignisse in Frankreich bundesweite Trauerbeflaggung angeordnet. Dies geschehe als "Zeichen der Anteilnahme und Solidarität mit dem französischen Volk nach dem abscheulichen Anschlag in Nizza". Die Trauerbeflaggung gelte für diesen Freitag und betreffe die "obersten Bundesbehörden und ihre Geschäftsbereiche sowie die Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bundesbehörden unterstehen". Weiter lesen …

Werder verzichtet auf das geplante Testspiel gegen Lazio Rom

Der SV Werder verzichtet auf das geplante Testspiel gegen Lazio Rom am Samstag, 06.08.2016, im Weser-Stadion. Das bestätigte Werders Vorsitzender der Geschäftsführung, Klaus Filbry, am Freitagvormittag. "Es mehren sich die Hinweise, dass die Partie von rechtsradikalen Gruppierungen als Bühne missbraucht werden soll. Das wird uns von verschiedenen relevanten Quellen bestätigt. Diese Öffentlichkeit wollen wir in einem Testspiel nicht bieten. Zudem sind wir nicht bereit für ein solches als familienfreundliches Highlight der Vorbereitung gedachtes Testspiel die Sicherheitsvorkehrungen über ein erträgliches Maß zu erhöhen. Deshalb haben wir uns mit Lazio Rom auf die Absage verständigt." Weiter lesen …

"Ware Mensch - Der Körper als Ersatzteillager"

Salzwedel in Sachsen-Anhalt: Hier wohnt der 18-jährige Hannes. Seit Geburt leidet er unter fortschreitendem Muskelschwund. Seine Mutter wollte ihm helfen und nahm Kontakt zu einer Klinik in der Ukraine auf. Wie die Behandlung verlief und ob sie half - der Film "Ware Mensch - Der Körper als Ersatzteillager" gibt Antworten. Zu sehen am Montag, 18. Juli, um 22.05 Uhr im MDR FERNSEHEN. Weiter lesen …

ZDF berichtet 2017 live von der Mühlenkopfschanze

Nach fünf Jahren Pause wird das ZDF 2017 wieder live vom FIS Skisprung Weltcup aus Willingen berichten. Vom 27. bis 29. Januar nächsten Jahres werden die „Mainzelmännchen“ vom Doppel-Weltcup (Team-Weltcup am 28. Januar, Einzel-Weltcup am 29. Januar) aus dem waldeckischen Upland auf Sendung gehen. Als Moderator wird Norbert König erwartet, Reporter wird Stefan Bier sein. Weiter lesen …

Italiens Finanzminister: Aktuelle Banken-Krise nicht hausgemacht

Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, die aktuelle Banken-Krise in seinem Land sei hausgemacht. "Der Auslöser der Krise der letzten Wochen liegt doch nicht in Italien", sagte Padoan der "Bild"-Zeitung. Nicht die Instabilität einiger italienischer Geldinstitute sei die Ursache. Die neue Banken-Krise sei "das Ergebnis des britischen Referendums". Weiter lesen …

Nizza: Auswärtiges Amt schließt deutsche Opfer nicht aus

Bei dem Anschlag in Nizza könnten auch deutsche Staatsbürger unter den Opfern sein. "Nach Auswertung aller bisher vorliegenden Informationen können wir nicht ausschließen, dass auch Deutsche betroffen sind", erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes gegen dts Nachrichtenagentur. Ein Team des Generalkonsulats Marseille sei auf dem Weg nach Nizza, um vor Ort die Lage weiter aufzuklären und gegebenenfalls betroffenen Deutschen Hilfe und Beistand zu leisten. Weiter lesen …

Greenpeace Energy: Brexit als "goldene Brücke" für den Ausstieg aus Hinkley Point C

Genau ein Jahr nach Beginn der Subventionsklage von Greenpeace Energy gegen das geplante britische Atomkraftwerk Hinkley Point C erscheint dessen Realisierung nach Ansicht der Energiegenossenschaft teurer und komplizierter denn je. "Anders als im Juli 2015 zweifeln Investoren, warnen Finanzexperten und laufen Gewerkschafter heute Sturm gegen dieses irrationale und immer teurer werdende AKW-Projekt", sagt Sönke Tangermann, Vorstand bei Greenpeace Energy. Die Folgen des Brexit-Referendums könnten das Projekt laut Tangermann nun endgültig kippen: "Der Ausstieg mit all seinen unabsehbaren wirtschaftlichen und juristischen Risiken baut den verantwortlichen Managern und den verbliebenen politischen Befürwortern eine goldene Brücke, um Hinkley Point C gut begründet zu stoppen und gleichzeitig das eigene Gesicht zu wahren." Weiter lesen …

Die Handtasche ist vielen Frauen heilig

Viele Frauen haben ein ganz besonderes Verhältnis zu ihren Handtaschen. So ist für fast drei Viertel (72,3 %) der weiblichen Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" der Inhalt ihrer Handtasche etwas sehr Privates und für andere absolut tabu. Weiter lesen …

Pazderski: "Persönliche Befindlichkeiten dürfen keine Rolle spielen"

Vor dem Krisentreffen des AfD-Bundesvorstandes hat der Berliner Landeschef Georg Pazderski Professionalität angemahnt. Persönliche Befindlichkeiten dürften keine Rolle spielen, sagte Pazderski dem rbb-Inforadio am Freitag mit Blick auf den Machtkampf im Bundesvorstand. "Ich verlange von jedem im Bundesvorstand, dass er professionell weiterarbeitet. Wir haben immerhin einen Auftrag von den Mitgliedern, und den werden wir ausführen." Weiter lesen …

Fünfte DRV-Ernteschätzung Juli 2016: Nur noch durchschnittliche Getreideernte in Sicht

Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) geht in seiner aktuellen Ernteschätzung für Juli nur noch von einer durchschnittlichen Getreideernte in Höhe von knapp 47,5 Mio. t aus. Das erwartete Ergebnis liegt leicht unter dem Wert des Vormonats (48,0 Mio. t). Grund für diese Anpassung sind vor allem die niedriger geschätzten Hektarerträge bei Winterweizen und Wintergerste. Das Vorjahresergebnis von 48,8 Mio. t wird nach dieser Schätzung um 2,7 Prozent unterschritten. Weiter lesen …

Tender Elbe koppelt mit Nato-Verband

Der Tender Elbe verlegte gestern, am 14. Juli 2016, von seinem Heimatstützpunkt Warnemünde nach Kiel, um sich dort mit dem Minenjäger "Sakala" aus Estland und dem Patrouillenboot "Skalvis" aus Litauen zusammenzuschließen. Am 18. Juli 2016 werden die Einheiten gemeinschaftlich aus dem Kieler Stützpunkt auslaufen und sich dem ständigen maritimen Einsatzverband der NATO SNMCMG1 (Standing NATO Mine Countermeasures Group) anschließen. Sie werden im wesentlichen im Ost- und Nordseeraum operieren. Der Tender "Elbe" ist die Operationszentrale für den internationalen Einsatzstab. Unter Befehlshaber Fregattenkapitän Johan Seljamaa aus Estland wird die weitere Führungsebene für den Gesamtverband aus estnischen, belgischen, niederländischen und deutschen Marinesoldaten bestehen. Es sind Teilnahmen an den multinationalen Manövern Northern Coast, Joint Warrior oder auch Open Spirit geplant. Auf die Besatzung des Tenders "Elbe" unter dem Kommando von Kapitänleutnant Stefan Meier (31) warten abwechslungsreiche Zeiten. Mit einer Personalstärke von 66 Soldaten, davon vier Frauen, heißt es nun für vier Monate Abschied von Familie und Freunden nehmen. Weiter lesen …

Genehmigte Wohnungen von Januar bis Mai 2016: + 30,6 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Im Zeitraum Januar bis Mai 2016 wurden in Deutschland 30,6 % oder knapp 34 800 mehr Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als in den ersten fünf Monaten 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Mai 2016 der Bau von insgesamt 148 400 Wohnungen genehmigt. Eine höhere Zahl hatte es in den ersten fünf Monaten eines Jahres zuletzt im Jahr 2000 gegeben (154 700). Weiter lesen …

Ehescheidungen nahmen 2015 um 1,7 % ab

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 163 335 Ehen geschieden, das waren 1,7 % weniger als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ging den Scheidungen in der Regel eine vorherige Trennungszeit der Ehepaare von einem Jahr (82,9 %) oder von drei Jahren (15,8 %) voraus. Weiter lesen …

Anschlag in Nizza: Hollande spricht von "terroristischem Charakter"

Bei dem mutmaßlichen Anschlag im südfranzösischen Nizza sind am Donnerstagabend 80 Menschen ums Leben gekommen. Das Auswärtige Amt konnte am Freitagmorgen "weder ausschließen, noch bestätigen", ob Deutsche unter den Todesopfern oder Verletzten sind, erklärte eine Sprecherin gegenüber der dts Nachrichtenagentur. Das Auswärtige Amt, die deutsche Botschaft in Paris und das Generalkonsulat in Marseille stünden aber "in engem und ständigen Kontakt" mit den französischen Behörden und bemühten sich um Aufklärung. Weiter lesen …

Österreichischer Außenminister Kurz will Europa durch gemeinsamen Grenzschutz von Türkei unabhängig machen

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat die EU-Mitgliedstaaten aufgefordert, sich durch einen gemeinsamen Grenzschutz von der Türkei unabhängig zu machen. "Wir müssen unsere Priorität darauf legen, dass alle Staaten in der EU gemeinsam den Schutz der Außengrenze zustande bringen. Wir dürfen Italien und Griechenland nicht alleine lassen", sagte Kurz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Tanken im Urlaub: Österreich günstig, Niederlande teuer

Die Kraftstoffpreise in beliebten europäischen Urlaubsländern klaffen teils weit auseinander. In Deutschland kostet ein Liter Superbenzin im Mittel 1,322 Euro. In Frankreich (1,308 Euro), Österreich (1,152 Euro), Slowenien (1,223 Euro) und Kroatien (1,213 Euro) tanken Autofahrer teils deutlich günstiger, Dieselfahrer (Deutschland: 1,110 Euro) kommen in Österreich (1,066 Euro) und Spanien (1,046 Euro) günstiger weg. Der ADAC rät Reisenden in diese Länder, erst nach der Grenze vollzutanken. Weiter lesen …

Abschiebung kostet NRW Millionen

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat die nordrhein-westfälische Landesregierung nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" bereits rund 4,6 Millionen Euro für Abschiebungen ausgeben müssen. Davon entfallen etwa 1,9 Millionen Euro oder gut 40 Prozent auf sogenannte freiwillige Ausreisen, die das Land fördert. Weiter lesen …

Bankenexperte Prof. Dr. Burghof über die italienische Bankenkrise und Mario Draghis Rolle dabei

Die Banken in Italien stecken in einer schweren Krise. Faule Kredite in Milliardenhöhe und eine lahmende Wirtschaft bilden einen Teufelskreis, den die italienische Regierung mit einem Rettungspaket für die Banken durchbrechen will. Allerdings würde dies die Regeln verletzen, die mit der Bildung der Bankenunion als Reaktion auf die schwere Finanzkrise 2008 aufgestellt wurden. Viele führende EU-Politiker lehnen daher Staatshilfen für Banken strikt ab - noch. "Ich fürchte, am Ende wird man Italiens Bankensystem eben doch mit Steuergeld retten wollen", sagt der Bankenexperte Prof. Dr. Hans-Peter Burghof im Gespräch mit unserer Zeitung. Weiter lesen …

Wunschzusammensetzung einer künftigen Bundesregierung: Große Koalition und Schwarz-Grün überzeugt jeden Zweiten, Rot-Rot-Grün jeden Dritten

Rund jeder zweite Wahlberechtigte in Deutschland (49 Prozent) ist der Meinung, dass eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD auch künftig gut für Deutschland wäre. Fast genauso viele (46 Prozent) erwarten auch von einem Bündnis aus Union und Grünen positive Impulse für das Land. Deutlich weniger Zuspruch findet mit 31 Prozent ein Dreier-Bündnis aus SPD, Grünen und Linken. Bemerkenswert ist, dass die Anhänger der Union ein Bündnis ihrer Partei mit den Grünen fast genauso positiv bewerten (68 Prozent) wie das derzeit amtierende Bündnis mit den Sozialdemokraten (71 Prozent). Weiter lesen …

Christian Ulmen: "Nora Tschirner ist wie eine Katze"

"Ich bin ein Jo-Jo, im Grunde wie Janet Jackson, mal sehr schlank, dann wieder extrem fett. Wenn ich schlank bin, liegt das an den Rollen. Wenn ich fett bin an mir", sagt Christian Ulmen, 40, in einem Interview mit dem Magazin Allegra. In dem Gespräch ging es auch um seine Filmpartnerin Nora Tschirner. "Nora ist wie eine Katze, die einem zugelaufen ist. Erst geht sie nicht weg und nervt, aber irgendwann hat man sich an sie gewöhnt", sagt der Schauspieler neckend. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte surat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen