Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Juli 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Rheinland-Pfalz fordert von VW mehr Einsatz für geschädigte Kunden

Der Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Volker Wissing (FDP), hat den VW-Konzern im Streit um Entschädigungszahlungen wegen des Abgas-Skandals zu mehr Einsatz für die betroffenen Kunden aufgefordert. "Wir müssen alle dafür sorgen, dass "Made in Germany" auch künftig ein weltweites Qualitätssiegel bleibt. Von daher ist VW gut beraten, alles dafür zu tun, das Vertrauen der Kunden weltweit wiederherzustellen beziehungsweise dieses zu erhalten", sagte Wissing dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Professor Thomas Kleist als Intendant des SR wiedergewählt

Der Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks hat in seiner heutigen Sitzung den bisherigen Intendanten Professor Thomas Kleist für eine weitere Amtszeit gewählt. Kleist, der seit 2011 Intendant des SR ist, erhielt in geheimer Abstimmung alle Stimmen und ist damit für sechs weitere Jahre, beginnend ab 1. Juli 2017, wiedergewählt. Er war der einzige Kandidat. Weiter lesen …

Karstadt-Expansion startet in Berlin

Das Kaufhaus lebt: Erstmals nach vielen Jahren will Karstadt wieder eine neue Filiale eröffnen. Das berichtet die TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe) exklusiv. Eine offizielle Bestätigung gibt es zwar nicht, doch gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zufolge, soll im Frühjahr 2018 in Berlin ein neues Karstadt-Haus an den Start gehen. Weiter lesen …

Krombacher wird erneut Hauptsponsor von Eintracht Frankfurt

Krombacher wird in der nächsten Saison Trikotsponsor und verlängert die Partnerschaft um weitere acht Jahre. Erstmals seit Gründung der Fußball-Bundesliga wird Eintracht Frankfurt in einem schwarz-weißen Heim-Trikot auflaufen. Das von Ausrüster NIKE gestaltete Jersey wurde am heutigen Montag, den 4. Juli 2016, im Rahmen der Vorstellung des neuen Hauptsponsors „Krombacher“ offiziell präsentiert. Weiter lesen …

Migration Unionsfraktionsvize Fuchs kritisiert Dax-Unternehmen für die zögerliche Einstellung von Flüchtlingen

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, hat die Dax-Unternehmen kritisiert, weil sie bisher nur sehr wenige Flüchtlinge fest angestellt haben. "Das ist ein bisschen traurig und entspricht auch nicht den Aussagen, die etwa Daimler gemacht hat, als die Flüchtlinge kamen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

SPD wirft Ukip-Chef Farage nach Rücktritt "dreiste Flucht" vor

SPD-Außenexperte Niels Annen hat den Rücktritt des Chefs der rechtspopulistischen britischen Ukip-Partei, Nigel Farage, als "dreiste Flucht vor der eigenen Verantwortung" verurteilt. "Der nächste Hasardeur schlägt sich in die Büsche", sagte Annen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Mit seinem Rückzug sichere sich Farage zusammen mit den Konservativen Boris Johnson und David Cameron "einen Platz als gescheiterte und rückgratlose Politikergeneration in den Geschichtsbüchern Großbritanniens". Alle drei Politiker seien für die existenzielle Krise des Vereinigten Königreichs verantwortlich, erklärte der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Konsequenterweise sollte Farage jetzt auch sein Mandat als Europaabgeordneter niederlegen. Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Frontal 21": Berlin ist Hauptstadt der "Hartz-IV-Aufstocker"

In Berlin, Hamburg, der Region Hannover und in Köln leben bundesweit die meisten "Hartz-IV-Aufstocker", berichten die "WirtschaftsWoche" und das ZDF-Magazin "Frontal 21" in der Sendung am Dienstag, 5. Juli 2016, 21.00 Uhr. Allein in Berlin können demnach 60.621 Menschen nicht allein von ihrem Gehalt leben, sondern müssen so genannte "aufstockende Hartz-IV-Leistungen" in Anspruch nehmen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Jutta Krellmann (Die Linke) hervor, die der "WirtschaftsWoche" und "Frontal 21" vorliegt. Weiter lesen …

Israel besorgt wegen iranischen Bemühungen, in Deutschland Atomtechnik zu beschaffen

Berlin - Die massiven Versuche des Iran, in Deutschland Material für sein Atomwaffenprogramm zu beschaffen, beunruhigen Israel. "Wir sind überzeugt, dass die deutschen Behörden die von ihnen festgestellten illegalen Aktivitäten mit allen erforderlichen Maßnahmen verfolgen werden", sagte der israelische Botschafter in Berlin, Yakov Hadas-Handelsman, dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Geheimnisvolle Schiffe und legendäre Schlachten am Mittwoch in ZDFinfo: Neue Doku über den mysteriösen Fund eines Schiffswracks vor Irlands Küste

Eine Programm-Alternative zum ersten EM-Halbfinalspiel zwischen Portugal und Wales: Am Mittwoch, 6. Juli 2016, bietet ZDFinfo zwischen 18.45 Uhr und 0.40 Uhr acht Dokumentationen über geheimnisvolle Schiffe und legendäre Seeschlachten. Los geht es mit der Erstausstrahlung "Geheimnis vor Irlands Küste - Das Wrack von Donegal" um 18.45 Uhr. Weiter lesen …

Junge Union und Jusos fordern Konsequenzen aus Brexit-Votum

Die Vorsitzenden der Jugendorganisationen von Union und SPD, Paul Ziemiak und Johanna Uekermann, fordern, aus der Brexit-Entscheidung in Großbritannien Konsequenzen zu ziehen. "Zunächst einmal sollten die übrigen 27 Mitgliedsstaaten ihr Kommunikationsverhalten ändern", sagte der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, der "Frankfurter Rundschau" (Online-Ausgabe). "Zu oft werden unliebsame Entscheidungen auf die Europäische Ebene geschoben, während europäische Erfolge auf das kluge Taktieren des eigenen Staates zurückgeführt werden." Weiter lesen …

Zahl der Oldtimer hat sich in Sachsen-Anhalt verdoppelt

Auf Sachsen-Anhalts Straßen fahren immer mehr Oldtimer. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes sind im Land 5.329 Fahrzeuge mit einem sogenannten H-Kennzeichen angemeldet. Damit hat sich die Zahl in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. "Grund für die Zunahme ist ein gesteigertes Interesse an Oldtimern", sagte Frank Wilke, Chef des Beratungshauses Classic-Analytics, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Gauland: Asylanten als Polizisten in Deutschland wäre absurd

Zu den Äußerungen des Geschäftsführers des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Landsberg, erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland: "Die Vorschläge von Herrn Landsberg, Asylanten als Polizisten einzustellen, sind absurd. Die meisten Asylbewerber, die zu uns kommen, sind der deutschen Sprache nicht mächtig, kennen unser Grundgesetz nicht und haben, um es vorsichtig auszudrücken, ein vollkommen anderes Wertesystem." Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 8. bis 10. Juli: Von Westen rollt die nächste Reisewelle an

Mit dem Beginn der Sommerferien im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen rollt jetzt aus Westdeutschland eine gewaltige Reisewelle an, die die Fernstraßen zusätzlich verstopfen wird. Ferienstart ist auch in Teilen der Niederlande, zudem befinden sich bereits viele Urlauber aus Skandinavien und aus einigen ostdeutschen Bundesländern auf den Straßen. Staus und Wartezeiten sind somit programmiert. Mit den größten Verkehrsstörungen rechnet der ADAC für Freitagnachmittag sowie für Samstag und Sonntag. Weiter lesen …

EU entscheidet erneut über bereits verbotene Chemikalien

Bleihaltige Pigmente sind in Europa aus Lacken und Farben vollständig verschwunden. Das könnte sich ändern, denn auf Antrag einer kanadischen Firma entscheidet die EU am 6. oder 7. Juli 2016 darüber, ob bestimmte bleihaltige Pigmente wieder vermarktet werden dürfen, obwohl sie krebserzeugend sind. Der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) hält die Zulassung dieser Pigmente für überflüssig, weil seit vielen Jahren ungefährliche, qualitativ hervorragende Alternativen verfügbar sind. Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Vattenfalls Verkauf der ostdeutschen Braunkohlesparte

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert die schwedische Regierung für ihre Zustimmung zum Verkauf von Vattenfalls Braunkohlesparte in der Lausitz. Das Kabinett hat am Samstag (2. Juli 2016) dem Vorschlag des staatseigenen Energiekonzerns zugestimmt, dessen ostdeutsches Braunkohle-Geschäft an den tschechischen Energiekonzern Energeticky a prumyslovy Holding (EPH) zu übergeben. Weiter lesen …

Extremschwimmerin kehrt an den Bodensee zurück: Weltrekordhalterin Nathalie Pohl schafft Dreiländerquerung in Rekordzeit

Gerade hat Nathalie Pohl die Straße von Gibraltar, die Meerenge zwischen Europa und Afrika, in Weltrekordzeit der Damen durchquert, ist schon die nächste Herausforderung geschafft. Zur Ruhe will die sportliche Marburgerin nicht kommen. Am Freitag schwamm sie die Bodensee-Dreiländerquerung ebenfalls in Rekordzeit von 9 Stunden und 19 Minuten. "Der Bodensee und ich, das passt einfach. Es war ein grandioser Tag! Schon vor zwei Jahren hat mir das Wasser hier Glück gebracht und ich bin sehr stolz, dass auch heute alles so gut geklappt hat", sagte die Sportlerin. Weiter lesen …

Neue "Verfallsdaten" für Führerscheine

Die Autofahrer in Deutschland müssen ihre Führerscheine früher umtauschen als bislang geplant. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, wollen die Länder das "Verfallsdatum" für die Fahrerlaubnisse gestaffelt vorziehen. Das geht laut Zeitung aus einer Empfehlung des Verkehrsausschusses der Länderkammer für die Bundesratssitzung am kommenden Freitag hervor. Weiter lesen …

Niedersachsen: Zahl der Gefangenen aus Maghreb-Staaten versechsfacht

In Niedersachsens Gefängnissen sind immer mehr Gefangene aus den Maghreb-Staaten untergebracht. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben aus dem Justizministerium berichtet, hat sich die Zahl der Inhaftierten aus Libyen, Marokko, Tunesien, Algerien oder Mauretanien in den vergangenen fünf Jahren von 16 auf nunmehr 112 Ende Juni 2016 erhöht. Dabei sitze die eine Hälfte in Untersuchungshaft, die andere verbüße eine Haftstrafe. Weiter lesen …

EU-Kommission will Bitcoin-Handel strenger kontrollieren

Kurz nach den verheerenden Anschlägen auf den Flughafen in Istanbul will die Europäische Union den Kampf gegen die Finanzströme von Terroristen verschärfen. Es müsse sichergestellt werden, dass Terroristen das Finanzsystem nicht nutzen können, um ihre Aktivitäten zu finanzieren, sagte EU-Justizkommissarin Věra Jourová der "Welt". "Wir müssen die Terroristen von ihren Finanzquellen abschneiden" Weiter lesen …

Volkswagen-Markenchef glaubt an schweren Imageschaden

Volkswagen-Markenchef Herbert Diess glaubt, dass sein Unternehmen wegen der Dieselaffäre einen schweren Imageschaden erlitten hat. "Der ist schon groß, keine Frage", so Diess im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". "Nicht zuletzt, weil diese schwierige Situation schon so lange andauert." Allerdings habe die Marke "viel Substanz", und es gelinge "den meisten Unternehmen, in solchen Krisen den Reputationsverlust nach 12 bis 18 Monaten zu überwinden". Er verstehe aber "die Enttäuschung vieler Kunden". Weiter lesen …

Gabriel verteidigt Waffenexporte

Nach dem Anstieg der deutschen Rüstungsexporte auf den höchsten Stand seit vielen Jahren ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) dem Vorwurf entgegengetreten, er sei mit der von ihm angekündigten Politik gescheitert, die Waffenlieferungen zu reduzieren. Gabriel verwies gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" auf unumkehrbare Genehmigungen der schwarz-gelben Vorgängerregierung, politisch unproblematische Exporte an Verbündete und einen starken Rückgang bei den Kleinwaffen. Weiter lesen …

BMW rechnet mit autonom fahrenden Autos bis 2020

Der BMW-Konzern geht davon aus, dass hochautomatisierte Autos, bei denen der Fahrer die Hände vom Lenkrad lassen kann, 2020 auf den Markt kommen. "Spätestens Ende des Jahrzehnts werden die ersten Dienste in einzelnen Städten starten, also in einem Zeithorizont von drei bis vier Jahren", sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich im Interview mit dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Carlos Zambrano wechselt zu Rubin Kazan

Der russische Erstligist Rubin Kazan und Carlos Zambrano sind sich über einen bevorstehenden Wechsel einig und machten bereits von einer Option Gebrauch, den Abwehrspieler vorzeitig aus seinem Arbeitsvertrag mit Eintracht Frankfurt auslösen zu können. Der endgültige Transfer ist aber an Bedingungen geknüpft, die erst noch erfüllt werden müssen. Alle Beteiligten gehen aber davon aus, dass die Abwicklung des Transfers im Laufe der kommenden Woche erfolgt. Deshalb wurde dem Spieler auch bereits die Möglichkeit eingeräumt, zu seinem neuen Verein nach zu reisen. Weiter lesen …

Rockerkämpfe in Deutschland eskalieren

Der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Andre Schulz, warnt vor einer Eskalation der Revierkämpfe zwischen verfeindeten Rockergangs in Deutschland. "Wir beobachten die Entwicklung bei kriminellen Rockergruppierungen in Deutschland schon seit einiger Zeit mit Sorge. Wir müssen aufpassen, dass die Konflikte nicht drohen, völlig außer Kontrolle zu geraten", sagte Schulz der "Welt am Sonntag" Weiter lesen …

VW-Chef Müller: Keine Entschädigungen in Europa

VW-Chef Matthias Müller hat Entschädigungszahlungen für die Abgas-Affäre in Europa abgelehnt. "Wir haben für die Lösung der Dieselthematik in den USA bis zum heutigen Tag 16,2 Milliarden Euro zurückgestellt. Volkswagen ist weiterhin finanziell solide aufgestellt", so der Vorstandschef. Aber man müsse kein Mathematiker sein, um zu erkennen, dass "eine Entschädigungszahlung in beliebiger Höhe auch Volkswagen überfordern würde". Weiter lesen …

DFB bleibt bei EM-Bewerbung für 2024

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird sich um die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft 2024 bewerben. DFB-Präsident Reinhard Grindel betont vorab gegenüber "Welt am Sonntag": "Ich hoffe und wünsche mir sehr, dass sich durch die Kandidatur von Ceferin und van Praag kein Riss durch die Uefa ziehen wird." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte solo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen