Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Juli 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Endlich Schluss mit lästigen Schnarchen?

Kann es wirklich sein, dass ein englischer Geistheiler eine Möglichkeit gefunden hat, die Menschheit vom Schnarchen zu befreien? Diese Frage stellte sich das ExtremNews Team, als es vor einem Monat von dem neusten Projekt des Geistheilers Karma Singh erfuhr. Viele Leser bzw. Zuschauer von ExtremNews können sich sicherlich noch an den englischen Geistheiler Karma Singh erinnern, der von 2010 bis 2014 regelmäßiger Gast bei uns im ExtremNews Studio war und mit seinem Fernheilungsexperiment für großes Aufsehen sorgte. 2015 war er in anderen Ländern der Welt schwer beschäftigt, nun ist Karma Singh aber wieder, mit einer unglaublichen Fernheilungstransmission zu uns zurückgekehrt. Weiter lesen …

Ischinger: Brauchen dringend Nato-Russland-Krisenzentrum

Im Vorfeld des Nato-Gipfels in Warschau fordert der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, das westliche Bündnis zu Maßnahmen zur Vertrauensbildung auf. "Der Gipfel selbst kann, das ist zu befürchten, das Verhältnis noch weiter belasten", sagte er der Zeitung "B.Z.". "Ich habe die Sorge, dass Moskau zu Gegenmaßnahmen greift, auf die dann wiederum die Nato reagieren müsste." Weiter lesen …

Zukünftige Ehefrau auf Autobahnparkplatz vergessen

Am gestrigen Freitag, 01.07.2016, gegen 06:48 Uhr, erhält die Polizei einen Notruf der kuriosen Art. Eine 33-jährige Frau aus München teilt mit, dass sie ihr Lebensgefährte auf einem Parkplatz nach einer kurzen Rast vergessen habe. Schnell ermittelt die Autobahnpolizei Ahlhorn, dass es sich um den Parkplatz an der A 1, direkt hinter der Anschlussstelle Wildeshausen-West, in Fahrtrichtung Bremen handelt. Weiter lesen …

Geoblocking verdirbt vielen Freude am Streamen

Fast ein Viertel (23 Prozent) der Internetnutzer konnte sich schon mal ein Video im Internet nicht ansehen, da es aufgrund von Geoblocking gesperrt war, wie eine neue Erhebung des Berliner Digitalverbands BITKOM ergeben hat. "Das Urheberrecht unterscheidet sich innerhalb der EU von Land zu Land. Verwertungsrechte der Urheber werden in vielen Bereichen für jedes Land einzeln ausgehandelt und vermarktet", so BITKOM-Urheberrechtsexperte Markus Scheufele. Weiter lesen …

Bundesbankpräsident für zügige Verhandlungen mit Großbritannien

Nach dem Brexit fordert Bundesbankpräsident Jens Weidmann schnelle Verhandlungen mit Großbritannien - spricht sich aber im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" vehement gegen eine Isolation des Königsreiches aus. Strafaktionen wären "die Logik von Handelskonflikten oder Abwertungswettläufen, und die kennen in der Regel keinen Gewinner, sondern nur Verlierer". Allerdings müsse das Verhältnis zwischen der EU und dem Inselstaat "eine angemessene Balance aus Rechten und Pflichten" vorsehen. Weiter lesen …

Pofalla: Nato-Gipfel sollte Truppenaufstockung in Osteuropa befristen

Wenige Tage vor Beginn des Nato-Gipfels in Warschau hat der deutsche Vorsitzende des Petersburger Dialogs, Ronald Pofalla, empfohlen, die Entscheidung zur Verstärkung ihrer Präsenz in Polen und im Baltikum an Bedingungen zu knüpfen. "Die Nato befriedigt durch die mobilen Einsatzkräfte das Sicherheitsbedürfnis einiger Nato- und EU-Staaten", sagte Pofalla in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Zugleich aber gebe es "seit über zwei Jahren eine Spirale von Reaktion, Gegenreaktion und erneuter Reaktion", so Pofalla. "Ich wünsche mir, dass die Staats- und Regierungschefs beim Nato-Treffen am 8. Juli die Beschlüsse zur Verstärkung ihrer Präsenz in Polen und im Baltikum konditionieren." Weiter lesen …

Aktuelle Umfrage zeigt: Sex ist wichtiger als EM-Sieg

Die EM ist in vollen Gange und "Jogis Jungs" geben alles. Doch wie schaut es mit dem Flirtfaktor bei der EM 2016 aus? Haben Singles durch das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der EM ein leichteres Spiel und bleibt den Deutschen bei dem Fußballfieber noch Zeit für die schönste Nebensache der Welt? Weiter lesen …

Was tun bei Führerscheinverlust im Ausland?

Wer seinen Führerschein im Ausland verloren hat, braucht dies nicht der Botschaft oder dem Konsulat zu melden. Der Ersatzführerschein ist bei der Führerscheinstelle in der Stadt zu beantragen, in der der Autofahrer wohnt. Ein Diebstahl sollte auch im Ausland immer bei der dortigen Polizei angezeigt werden. Weiter lesen …

Bundesregierung hofft trotz Brexit-Votum auf britischen EU-Verbleib

Die Bundesregierung hofft auf einen Sinneswandel der britischen Regierung in der Brexit-Frage. Kanzleramtschef Peter Altmaier sagte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", in Großbritannien habe die politische Debatte über das Ergebnis der Volksabstimmung zum EU-Austritt gerade erst begonnen. "Es ist ein Gebot der Klugheit, den Ausgang dieser Debatte abzuwarten." Weiter lesen …

Tauchen auch mit Diabetes

Früher wurde Menschen mit Typ-1-Diabetes vom Tauchen pauschal abgeraten - zu hoch schätzte man das Risikos einer gefährlichen Unterzuckerung unter Wasser ein. "Das gilt heute nicht mehr", erklärt Dr. Hansjörg Mühlen, Diabetologe und Taucharzt aus Duisburg, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Weiter lesen …

Hitze und Licht stimulieren "intelligentes" Material

Forscher der Washington State University haben ein neues multifunktionelles Material entwickelt, das seine Form durch Hitze oder Licht je nach Bedarf verändern kann. Es ist das erste Mal, dass Forscher verschiedene smarte Fähigkeiten wie Formgedächtnis- und Selbstheilungsverhalten sowie Lichtaktivitätsbewegung in einem Material kombinieren konnten. Weiter lesen …

Gefährliche Gartenarbeit - über 200.000 Unfälle im Jahr

Mehr als 200.000 Unfälle passieren pro Jahr in Deutschland bei der Gartenarbeit, so die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Fast die Hälfte von ihnen sind Verletzungen mit scharfen oder spitzen Gegenständen, gefolgt von Stürzen von Leitern bei der Baumpflege oder Obsternte. Gefährlich sind achtlos herumliegende Gartengeräte, schnell bohren sich die Spitzen eines Rechens durch die Flip-Flops in den Fuß. Weiter lesen …

Ischinger will Visafreiheit für Russen

Im Konflikt zwischen der Nato und Russland fordert der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, ein "Signal an die russische Bevölkerung, dass wir sie nicht für die Spannungen haftbar machen wollen". Ischinger sagte dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel", der Westen dürfe nicht allein auf Abschreckung setzen, sondern müsse Moskau gleichzeitig "Dialog und Zusammenarbeit" anbieten. Weiter lesen …

Grüne kritisieren EU-Agrarsubventionen für Fleisch- und Molkereibetriebe

Schlacht- und Molkereiunternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr fast zwei Millionen Euro an EU-Agrarsubventionen erhalten. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf die für 2015 veröffentlichten Zahlungsempfänger. Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, kritisierte im Gespräch mit der "NOZ": "Es ist nicht akzeptabel, dass Bauern die Kosten tragen, während die Molkerei- und Fleischkonzerne noch an der Krise verdienen." Weiter lesen …

Städten drohen Diesel-Fahrverbote

Großstädte in Deutschland bereiten sich auf Fahrverbote oder Sperrungen für Diesel-Autos vor. Der Grund dafür sei, dass in 29 Ballungsgebieten in Deutschland die in der EU vorgeschriebenen Grenzwerte für Stickoxide seit Monaten überschritten werden und teilweise auch auf Jahre hin nicht eingehalten werden können, schreibt die FAZ in ihrer Samstagsausgabe. Der Deutsche Städtetag macht laut FAZ dafür die Autohersteller verantwortlich. Grund für die Lage der Städte seien außerdem die stark zunehmenden Zulassungszahlen der vergangenen Jahre. Weiter lesen …

Roland Emmerich: Will Smith wollte unter der Erde drehen

Regisseur Roland Emmerich musste nach dem Erfolg von "Independence Day" kuriose Ideen für Fortsetzungen ablehnen. Eine stammte vom damaligen Hauptdarsteller: "Um die Jahrtausendwende ist plötzlich der Will Smith aufgetaucht und rief: 'Ich hab's! Wir machen 'Independence Day: The Ground War'. Alles passiert unterirdisch!'", sagte der 60-jährige Regisseur der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Meine Antwort war: Ähhhhhh - nein!" Weiter lesen …

4,48 Milliarden Euro Beitragsschulden bei Krankenkassen

Bei den gesetzlichen Krankenkassen haben sich Beitragsschulden von 4,48 Milliarden Euro angehäuft. Dies geht aus einer Aufstellung des Spitzenverbandes der Krankenkassen hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. 2011 lagen die Beitragsschulden säumiger Versicherter noch bei gut einer Milliarde Euro, 2014 waren es 2,77 Milliarden und 2015 dann 3,24 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Tui-Chef erwartet Gewinnsprung trotz Terror und Brexit

Weder die jüngsten Terroranschläge noch die Brexit-Debatte schaden dem Geschäft des Touristikkonzerns Tui. "Wir rechnen damit, dass der operative Gewinn der Tui in den nächsten drei Jahren jeweils um zehn Prozent steigt. Der bisherige Verlauf der Saison bestätigt mich in dieser Erwartung, trotz der Turbulenzen", sagte Tui-Chef Friedrich Joussen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Bei den Buchungen haben wir ein Umsatzplus von zwei Prozent im ersten Halbjahr eingefahren. Der Tourismus ist eine Wachstumsindustrie." Weiter lesen …

Star-Ökonom Piketty gibt Merkel große Mitschuld am "Brexit"

Der französische Star-Ökonom Thomas Piketty hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Mitschuld am Brexit gegeben. "Deutschland und Frankreich haben aus rein egoistischen Gründen zugelassen, dass Europa immer tiefer in der Krise versinkt", sagte Piketty im Interview mit Korrespondenten des europäischen Zeitungsnetzwerks LENA (Leading European Newspaper Alliance), darunter die "Welt", in Paris. Weiter lesen …

CDU-Vize Laschet wirft Grünen und Linken bei Ceta "gefährliche Stimmungsmache" vor

CDU-Vize-Chef Armin Laschet hat Grünen und Linken im Streit um das Freihandelsabkommen Ceta ein Agieren nach dem Muster der Rechtspopulisten vorgeworfen. "Es ist eine gefährliche Stimmungsmache gegen die EU, wenn Grüne und Linke sich nun der Ressentiments der Rechtspopulisten bedienen und behaupten, dass eine Zustimmung des EU-Parlaments für eine Legitimierung von Ceta nicht ausreiche", sagte Laschet der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Steag verlässt Branchenverband BDEW

Der fünftgrößte deutsche Stromkonzern Steag verlässt im Streit um die Kohle-Politik den wichtigen Branchenverband BDEW. "Wir treten zum Jahresende aus dem BDEW aus. Der Gründe für den Austritt liegen in der Ausrichtung und den Schwerpunkten des Verbandes", sagte Steag-Sprecher Jürgen Fröhlich der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". In Branchenkreisen heißt es, der Steag passe die zunehmend distanzierte Haltung des BDEW zur Kohleverstromung nicht. Weiter lesen …

Snowden nennt Spionagevorwurf von Maaßen "dümmlich"

Der ehemalige CIA-Mitarbeiter und NSA-Whistleblower Edward Snowden hat sich gegen die Behauptung zur Wehr gesetzt, er sei ein russischer Spion. "Mich amüsieren diese dümmlichen Vorwürfe mehr, als dass sie mich ärgern", sagte Snowden dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Ich hatte gehofft, wir würden uns mittlerweile mit der Botschaft beschäftigen und nicht mit dem Überbringer der Botschaft." Weiter lesen …

Jobcenter schichten Milliarden in ihre Verwaltung um

In den vergangenen drei Jahren sind mehr als 1,5 Milliarden Euro, die für die Eingliederung von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt vorgesehen waren, in die Verwaltung der Jobcenter umgeschichtet worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion hervor, deren Wortlaut der Berliner Zeitung vorliegt. Weiter lesen …

Sternekoch Kevin Fehling: "Ich träume Rezepte"

Für den Sternekoch Kevin Fehling ist Kreativität der Schlüssel zum Erfolg. "Ich habe Flow-Phasen, in denen ich stundenlang DIN-A4-Zettel mit Rezepten vollkritzele - davon zehre ich noch Jahre später, wenn ich eine unkreative Phase durchlebe", verriet Fehling im Interview mit Lufthansa Exclusive (Juli-Ausgabe). Weiter lesen …

Über den tödlichen Unfall mit Autopilot schreibt Moritz Döbler im "Weser-Kurier"

Mehr als 30 000 Menschen finden pro Jahr bei Autounfällen in den USA den Tod. Joshua Brown, am 7. Mai in Florida ums Leben gekommen, ist einer von ihnen. Der 40-Jährige aus Ohio prallte mit seinem Tesla Model S von hinten unter einen fahrenden Lastwagenanhänger. Ein zwar tragischer, aber doch eher gewöhnlicher Unfall. Seine Geschichte geht dennoch um die Welt, weil sie eine Zukunftsvision berührt: die der selbstfahrenden Autos. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dabei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen