Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. Juli 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Staatsanwaltschaft startet Bußgeldverfahren gegen Volkswagen

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat ein Bußgeldverfahren gegen Volkswagen eingeleitet. Das bestätigte die Ermittlungsbehörde am Freitag auf Anfrage von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR. Im Rahmen des Verfahrens könnte die Behörde die Gewinne abschöpfen, die VW durch den weltweiten Verkauf von elf Millionen Fahrzeugen mit manipulierten Schadstoffwerten erzielte. VW droht deshalb eine hohe Strafe in Deutschland. In anderen Fällen mussten Konzerne wie Siemens bis zu knapp 600 Millionen Euro im Rahmen solcher Verfahren zahlen. Weiter lesen …

Tschechischer Abgeordneter: „Wir sind schlichtweg Diener der USA und der Nato“

Der stellvertretende Chef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses des tschechischen Parlaments, Alexander Černý, hat die Pläne der Regierung kritisiert, die von den USA beantragten Drohnenflüge über dem Staatsgebiet Tschechiens zu genehmigen, da sein Land auf solche Weise auf ihre Souveränität verzichtet Dass schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Eon-Chef lobt Ökostrom-Reform Teyssen: Strompreise müssen sinken - sonst bringen Populisten die Zustimmung zur Energiewende zum Kippen

Eon-Chef Johannes Teyssen hat davor gewarnt, dass Populisten die Zustimmung der Bevölkerung zur Energiewende kippen könnten, wenn das Ziel sinkender Strompreise verfehlt werde. "Den Leuten wurde immer versprochen, dass die Energiewende langfristig auch mit günstigeren Strompreisen einhergeht. Wenn wir das nicht halten können, gleichzeitig aber unsere Landschaft verspargeln, wird sich das rächen", sagte Teyssen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagausgabe). Weiter lesen …

Gladbach-Profi Jantschke findet nichts Verwerfliches an RB Leipzig

Borussia Mönchengladbachs Abwehrspieler Tony Jantschke wundert sich über die vielen kritischen Stimmen gegenüber Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig wegen des dortigen Sponsoren-Engagements von Red Bull. "Ich verstehe die Leute nicht, die über Leipzig schimpfen und sagen: Das ist nur Kommerz. Ich sehe da wirklich nichts Verwerfliches, es wird ja kein Gesetz verletzt", sagte Jantschke der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Werder verlängert die Zusammenarbeit mit Skripnik - Trainerteam bleibt weiteres Jahr zusammen

Der SV Werder verlängert die Zusammenarbeit mit Viktor Skripnik vorzeitig um ein weiteres Jahr. Der Cheftrainer, die Co-Trainer Torsten Frings und Florian Kohfeldt sowie Torwart-Trainer Christian Vander arbeiten somit bis zum 30.06.2018 weiter in dieser Konstellation zusammen. Das gab Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, auf der Pressekonferenz am Freitagvormittag bekannt. Weiter lesen …

Schmidt will Küken-Schreddern weiter 2017 beenden

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat angekündigt, der Zeitplan für die Entwicklung einer praxistauglichen Alternative zu millionenfachen Töten männlicher Küken einhalten zu können. "Mein Ziel ist und bleibt, das Küken-Schreddern 2017 mit einer praxistauglichen Alternative zu beenden", sagte Schmidt der "Bild" (Samstag). "Die Fertigstellung eines automatisiert arbeiten Prototyps wird planungsgemäß Anfang kommenden Jahres erwartet. Sobald eine praxistaugliche Alternative vorhanden ist, gibt es keine gesetzliche Rechtfertigung mehr zum Töten männlicher Küken." Weiter lesen …

Schmidt: Bei Brexit stehen für deutsche Bauern drei Milliarden Euro Handelsüberschuss auf dem Spiel

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat vor den Folgen des Brexits für deutsche Bauern gewarnt. "Sollten sich die Briten wirklich aus der EU verabschieden, kommt es auf die künftigen Handelsregeln an. Klar ist aber, dass unsererseits ein Handelsüberschuss im Wert über drei Milliarden Euro pro Jahr auf dem Spiel stünde", sagte Schmidt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Streit in Koalition um Lohngleichheits-Gesetz verschärft sich

In der Koalition verschärft sich der Streit um das geplante Gesetz für mehr Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen: SPD-Generalsekretärin Katarina Barley wirft Kritikern aus der Union eine "dauernde Diskriminierung von Frauen" vor. "Wenn es zum Schwur für mehr Frauenrechte kommt, ducken sich die Konservativen weg", sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Weiter lesen …

Asylrechtler kritisiert Integrationsgesetz

Der Direktor des Forschungszentrums Ausländer- und Asylrecht in Konstanz, Daniel Thym, hat das Integrationsgesetz scharf kritisiert: "Mit dem Integrationsgesetz geben wir abgelehnten Asylbewerbern einen einklagbaren Anspruch, aufgrund einer Ausbildung in Deutschland zu bleiben" sagte der Rechtsprofessor der "Welt". "Danach dürfen sie sechs Monate einen Job suchen, auch wenn sie währenddessen Sozialleistungen beziehen. Wenn sie dann einen Job finden, dann bekommen sie einen Rechtsanspruch, auch länger zu bleiben." Weiter lesen …

Neues Sexualstrafrecht: Auch Polizei warnt vor Problemen in der Praxis

Richter, Anwälte, Polizei: Einen Tag nach dem Beschluss eines neuen Sexualstrafrechts mehrt sich die Kritik aus der Praxis. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte André Schulz, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), "die neuen Regelungen versprechen mehr, als sie am Ende halten können". Zwar seien sie gut gemeint, sagte der BDK-Chef. Auch werde die eine oder andere Rechtslücke geschlossen. Dafür entstünden neue Baustellen. Im Ergebnis erwartet er "keine wesentlichen Änderungen". Die Beweisbarkeit der Delikte sei schwer, die neue Gesetzgebung ein "Politikum". Weiter lesen …

Niedersachsen: Anzeigen wegen sexueller Belästigung im Schwimmbad haben sich verdoppelt

In Niedersachsen haben sich im ersten Halbjahr die Strafanzeigen wegen Sexualdelikten in Schwimmbädern etwa verdoppelt. In den ersten sechs Monaten wurden so viele Fälle registriert wie sonst in einem ganzen Jahr, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Eine konkrete Zahl für das erste Halbjahr 2016 nannte das Amt zwar nicht, verwies aber darauf, dass in den Vorjahren jährlich rund 50 sexuelle Übergriffe mit dem Tatort Schwimmbad angezeigt wurden. Weiter lesen …

Ex-BND-Präsident Hanning: Gründe für Irakkrieg waren falsch

In der wiederaufgeflammten Debatte um eine Beteiligung am Irakkrieg hat der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, seine ablehnende Haltung von damals bekräftigt: "Nach unseren damaligen Informationen waren die Gründe, die Colin Powell vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen genannt hatte, entgegen seiner Darstellung nicht belegt und haben sich als falsch erwiesen", sagte Hanning der "Welt". Weiter lesen …

Für Vogts ist Löw der perfekte Bundestrainer

Berti Vogts stärkt Bundestrainer Joachim Löw nach dem Ausscheiden im Halbfinale der Europameisterschaft den Rücken. "Eine Debatte um Löw wäre eine Frechheit. Er ist der perfekte Trainer für diese Mannschaft. Auch für ihn gibt es keinen Grund zu zweifeln", schreibt Vogts in einer Kolumne für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagausgabe). "Er und sein Stab wissen, dass es Nuancen sind, die entscheiden, und werden nun mit ein paar Tagen Abstand mit der Analyse beginnen mit Blick auf die WM 2018. Da wollen und werden wir wieder ein Topteam haben, eines mit frischen Kräften und neuen Ideen." Weiter lesen …

VW Skandal - Landgericht Freiburg urteilt zugunsten eines Geschädigten

Das Landgericht Freiburg, 14 O 61/16 (nicht rechtskräftig) hat in einem Verfahren die ÖRAG Rechtsschutzversicherung verurteilt, ein Verfahren gegenüber einem Autohändler sowie gegenüber der Volkswagen AG zu decken. Das Landgericht Freiburg sieht hinreichende Erfolgsaussichten. Außerdem wurde festgestellt, dass die ÖRAG Rechtsschutzversicherung verpflichtet ist, alle Schäden zu ersetzen, die durch die unberechtigte Deckungsablehnung entstanden sind oder noch entstehen werden. Weiter lesen …

Top-Nachrichtenthemen im Juni: Brexit bei ARD und ZDF, Fußball-EM bei RTL und Sat.1

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich und das EU-Referendum in Großbritannien ("Brexit") führen die Topthemen-Liste der Fernsehnachrichten für den Monat Juni an. Zusammengenommen berichteten die Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 jeweils rund vier Stunden über diese beiden Themen. Zur Berichterstattung über das fußballerische Geschehen bei der EM kamen noch einmal fast eineinhalb Stunden Berichterstattung zum EM-Umfeld hinzu. Weiter lesen …

Europäische Grüne regen eigene EU-Steuer an

Der Chef der Europäischen Grünen, Reinhard Bütikofer, befürwortet die Einführung einer EU-Steuer, falls Großbritannien nach dem Brexit-Referendum als Nettozahler die Europäische Union verlassen sollte: "Vielleicht wollen ja die Briten weiter zahlen, wie die Norweger, um Zugang zum Binnenmarkt zu behalten. Ansonsten muss man über stärkere Eigenmittel der EU reden", sagte Bütikofer im Interview der "Welt". Weiter lesen …

Ruprecht Polenz scheidet aus ZDF-Fernsehrat aus

Der langjährige Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates Ruprecht Polenz scheidet aus dem Gremium aus. Mit der Neukonstituierung des Fernsehrates am Freitag, 8. Juli 2016, endet seine 14-jährige Amtszeit. Polenz, der dem Gremium seit 2000 durchgängig angehörte, leitet an diesem Tag noch die 17. und letzte Sitzung der zu Ende gehenden XIV. Amtsperiode des Fernsehrats. Weiter lesen …

Wüstner: Deutschland in neuer Rolle - Scheckbuch-Diplomatie war gestern

Heute beginnt der Gipfel der Nato-Regierungschefs in Warschau. Dazu erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbands, Oberstleutnant André Wüstner: "Als Deutschlands hohe und höchste Repräsentanten bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 ankündigten, dass unser Land künftig verlässlich mehr Verantwortung übernehmen werde, konnte niemand ahnen, welche Dimensionen die weltweiten Krisen noch annehmen würden." Weiter lesen …

Bartels bleibt Bremer

Fin Bartels hat seinen Vertrag beim SV Werder vorzeitig verlängert. Der 29-Jährige unterschrieb am Freitagmorgen einen neuen Kontrakt. Das gab Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, auf der Pressekonferenz im Rahmen des Trainingsauftakts bekannt. Weiter lesen …

Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Der Bundestag hat am Freitag mit den Stimmen von Union und SPD die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes verabschiedet. Betreiber von Wind-, Solar- und Biogas-Anlagen bekommen für ihren Strom künftig keine Garantiepreise mehr: Ab 2017 sollen die Anlagen stattdessen ausgeschrieben werden. Bei den Ausschreibungen erhält derjenige den Zuschlag, der am wenigsten Subventionen verlangt. Zudem wird für Energie aus Wind, Solaranlagen und Biomasse eine jährliche Höchstmenge festgelegt. Außerdem ist vorgesehen, dass neue Windkraftanlagen in einem bestimmten Zeitraum ausschließlich in der Ostsee gebaut werden dürfen. Weiter lesen …

Willy Wimmer: “Der Westen hat sich verzockt”

Kanzlerin Merkel macht in ihrer Regierungserklärung zum Nato-Gipfel Moskau verantwortlich für die Vertrauenskrise. Willy Wimmer, ehemaliger Staatsminister für Verteidigung und Vizepräsident der OSZE, findet es unerhört, dass im 75. Jahr nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion wieder aggressive Töne gegenüber Russland angeschlagen werden. Weiter lesen …

Innenministerium: 396.947 Asylanträge im ersten Halbjahr 2016

Im ersten Halbjahr 2016 sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 396.947 Asylanträge gestellt worden. Dies bedeutet einen Anstieg um 121,7 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015, teilte das Innenministerium am Freitag mit. Entschieden hat das Bundesamt demnach im ersten Halbjahr über die Anträge von 283.236 Personen. Dies bedeute einen Anstieg von 148,3 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 (114.060 Entscheidungen). Weiter lesen …

VIER PFOTEN kritisiert Auftritt von Elefant Mala bei den Schlossfestspielen

Das Mecklenburgische Staatstheater wird von heute an bis zum 14. August 2016 an 23 Tagen die afrikanische Elefantenkuh Mala für die Aida-Vorführungen der Schlossfestspiele einsetzen. VIER PFOTEN hat im Vorfeld gemeinsam mit anderen Tier- und Artenschutzverbänden die Stadt Schwerin sowie das Staatstheater dazu aufgefordert, auf die Nutzung des Elefanten des Dompteurs Sonni Frankello zu verzichten. Die Gründe hierfür sind ernsthafte Bedenken in Bezug auf Sicherheit und Tierschutz. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Juli I 2016: Nach dem Brexit: Deutsche sehen EU so positiv wie noch nie

Eine deutliche Mehrheit (70 Prozent) der Deutschen findet es nicht gut, dass Großbritannien sich für den Austritt aus der EU entschieden hat (gut: 12 Prozent; egal: 16 Prozent). Bei den deshalb notwendig werdenden Verhandlungen über die zukünftigen Beziehungen zu Großbritannien will kaum jemand, dass die EU Großbritannien sehr entgegenkommt. Sehr große oder große Zugeständnisse an Großbritannien wollen nur 10 Prozent machen, 49 Prozent sprechen sich für nicht so große Zugeständnisse aus und 37 Prozent für überhaupt keine (hier und im Folgenden: Rest zu 100 Prozent jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

Wettkampf internationaler militärischer Spitzensportler in Eckernförde - Open European Cup 2016 im Maritimen Fünfkampf

Vom 12.Juli bis zum 14.Juli.2016 wird im Marinestützpunkt Eckernförde der "Open European Cup 2016" im maritimen Fünfkampf ausgetragen. Bei dieser jährlich stattfindenden Meisterschaft messen sich maritime Spitzensportler aus aller Welt. So werden sich neben den Mannschaftsweltmeister aus Brasilien, auch Mannschaften aus Dänemark, Finnland, Polen, Türkei sowie Schweden mit der deutschen Mannschaft spannende Wettkämpfe liefern. Weiter lesen …

Ungefähre Angabe reicht nicht

Die Eigenbedarfskündigung ist, rechtlich gesehen, ein scharfes Schwert. Sie bietet dem Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses die Chance, seine Mieter vergleichsweise rasch vor die Türe zu setzen. Doch im Gegenzug erwartet die Rechtsprechung in solch einem Fall, dass die Pläne zur Eigennutzung schon einigermaßen klar formuliert sind. Weiter lesen …

Chemputer: Maschine züchtet Drohne im 3D-Tank

Forscher des britischen Rüstungskonzerns BAE Systems und der University of Glasgow arbeiten derzeit fieberhaft an einem sogenannten "Chemputer", der mithilfe chemischer Prozesse in einem Tank binnen kurzer Zeit eine Drohne kreiert. Das Konzept dahinter basiert auf der Idee, dass Drohnen künftig ganz spezifisch entsprechend ihres Einsatzzweckes konzipiert werden. Weiter lesen …

CSU wirft Grünen in der Flüchtlingspolitik "Realitätsverweigerung" vor

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat die Grünen aufgefordert, die Einstufung der Maghreb-Länder als sichere Herkunftsstaaten nicht länger zu blockieren. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" warf Hasselfeldt den Grünen in der Flüchtlingspolitik "Realitätsverweigerung" vor. "Ideologie ist ihnen wichtiger als Fakten", sagte die CSU-Politikerin, nachdem der Bundesrat die für diesen Freitag geplante Entscheidung über die Maghreb-Staaten vertagt hat. Weiter lesen …

NRW fordert lange Gefängnisstrafen für Kriminelle im Internet

Angesichts der weiterhin hohen Zahl potenzieller Zombie-Rechner fordert Nordrhein-Westfalen lange Gefängnisstrafen für Kriminelle im Internet. NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) sagte der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen, um den millionenfachen "digitalen Hausfriedensbruch zu verhindern, müssen wir Betreibern von Botnetzen den Stecker ziehen". Weiter lesen …

Richter erwarten nach Neufassung des Sexualstrafrechts beträchtliche Probleme in der Praxis

Die gestern vom Bundestag beschlossene Reform des Sexualstrafrechts ("Nein heißt nein") wird nach Ansicht des Deutschen Richterbundes zu beträchtlichen Problemen in der Praxis führen. Der Verbandsvorsitzende Jens Gnisa sagte in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung", zwar begrüße er das Ziel, den Schutz der sexuellen Selbstbestimmung zu stärken. Aber: "Die Öffentlichkeit muss sich bewusst sein, dass die Reform nicht zu einem signifikanten Anstieg der Verurteilungen führen dürfte." Weiter lesen …

Deutschland zählt bislang 225.000 Asylsuchende in 2016

Die Zahl der Asylsuchenden, die nach Deutschland kommen, ist im Vergleich zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise stark zurückgegangen. Nach Informationen der "Welt" wurden im bundesweiten Registrierungssystem "Easy" bis zum Donnerstagmorgen insgesamt 225.368 Migranten gezählt, die im Jahr 2016 hierzulande einen Schutzstatus beantragen wollten. Weiter lesen …

Georgsmarienhütte im Visier des Kartellamtes

Die Ermittlungen des Bundeskartellamtes wegen Preisabsprachen zwischen Auto- und Stahlherstellern sollen sich auch gegen die Georgsmarienhütte richten, die Jürgen Großmann und seiner Familie gehört. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Branchenkreisen. Das Kartellamt wollte Namen von Unternehmen weder bestätigen noch dementieren. Weiter lesen …

Minister droht mit Sperranlage für Lkw-Fahrer auf der Rheinbrücke

NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) prüft ein elektrisches Sperrsystem für die Leverkusener Rheinbrücke. Dieses soll verhindern, dass Lastwagen unerlaubterweise über die marode Brücke fahren. "Ein Team von Straßen.NRW informiert sich gerade beispielsweise über ein elektrisches Sperrsystem im Saarland", sagte der Minister der in Düsseldorf erscheinenden Zeitung "Rheinische Post". Dieses könnte in NRW übernommen werden. Weiter lesen …

Charlotte Gainsbourg "hat vor allem Angst"

In ihren Filmen ist die französische Schauspielerin Charlotte Gainsbourg absolut furchtlos - im wirklichen Leben hat die 45-Jährige "vor allem Angst", wie sie der Zeitschrift BRIGITTE in ihrer aktuellen Ausgabe gesteht: "Ich fürchte die Wirklichkeit", sagt sie. "Beim Filmen geht man kein Risiko ein. Man macht einen Film, (...) und danach dreht man den nächsten. Jeder Film ist ein neuer Versuch. Aber im wirklichen Leben gibt es keine Versuche. Alles hat Konsequenzen, und davor habe ich große Angst." Weiter lesen …

Zac Efron: "In den sozialen Medien habe ich mich von Anfang an nur widerwillig präsentiert."

Zac Efron wurde als Teeniestar durch seine Rolle in "High School Musical" berühmt. Mittlerweile ist der Schauspieler erwachsen geworden. In der neuen COSMOPOLITAN spricht der 28-Jährige über soziale Medien, über Wertschätzung unter Kollegen und seinen neuen Film. In "Mike and Dave Need a Wedding Date" spielt Zac Efron Dave, der für die Hochzeit seiner Schwester ein Date finden muss. Der Amerikaner sagte einst, dass er nie heiraten wolle. "Das habe ich mal gesagt, aber so absolut sehe ich das nicht mehr. Momentan steht's nicht auf meinem Plan, mal sehen, was die Zukunft bringt. Ich versuche gerade, nur im Moment zu leben. Weil mich das davon abhält, mir zu viele Sorgen zu machen, über das, was war und noch kommen wird." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hoffen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen