Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Juli 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

NABU: EU-Kommission beugt sich Druck der Verbände - Studie zu Naturschutzgesetzen öffentlich

Die Europäische Kommission hat auf den Druck von Umweltverbänden reagiert und eine seit März zurückgehaltene Expertenstudie über die EU-Naturschutzrichtlinien herausgegeben. Sie gab am heutigen Dienstag einem Antrag des WWF auf Einsichtnahme statt. Der NABU und viele weitere Umweltverbände hatten seit Monaten gefordert, dass die Ergebnisse eines über ein Jahr währenden europaweiten "Fitness Checks" des EU-Naturschutzrechts endlich öffentlich gemacht werden. Ein Entwurf der Studie war bereits vor wenigen Wochen an die Presse geleakt worden. Weiter lesen …

Staatsministerin Özoguz: Kein Unterschied mehr zwischen Neonazi-Hass und Hetze von Türkeistämmigen

Die Staatsministerin für Integration, Aydan Özoguz, vergleicht die anhaltenden heftigen Reaktionen auf die Armenien-Resolution mit rechtsextremistischer Hetze. Wörtlich sagte sie im Interview mit dem ARD-Magazin "Report Mainz": "Die Schmähungen, Beleidigungen, sogar Drohungen kennen gar keine Grenzen im Moment. Die, die das machen, unterscheiden sich auch in gar nichts mehr von rechtsextremistischen und rechtspopulistischen Parteien in Deutschland. Es ist vollkommen niveaulos geworden." Zudem sieht sie deutliche Einflüsse der türkischen Regierung auf die Türkeistämmigen in Deutschland: "Wir haben mitunter das Gefühl gehabt, diese schlechte Stimmung, die gerade da ist, die wurde durchaus angeheizt. Die wurde auch immer wieder ein bisschen gefüttert. Und dass das aus Ankara kam, passierte ja nicht heimlich." Weiter lesen …

Werder Bremen: Einigung mit chinesischem Erstligisten über Ujah-Wechsel

Der SV Werder Bremen und der chinesische Erstligist Liaoning FC haben sich über einen Wechsel des Stürmers Anthony Ujah geeinigt. Somit wird der 25 Jahre alte Angreifer vorbehaltlich des noch ausstehenden Medizinchecks in China die Grün-Weißen sofort verlassen. Dies gab Geschäftsführer Frank Baumann am Dienstag bekannt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Bereits Anfang des Jahres zog es Werders Abwehrspieler Assani Lukimya zum aktuellen Tabellenelften der chinesischen Super League. Weiter lesen …

Getreideernte 2016 hat begonnen - Deutsche Bauern erwarten durchschnittliche Erträge

"Die deutschen Bauern blicken zuversichtlich auf die in diesen Tagen beginnende Getreideernte. Ein im Vergleich zu den Vorjahren in weiten Teilen günstigerer Witterungsverlauf hat eine gut durchschnittliche Getreideernte heranwachsen lassen", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, bei einem Pressegespräch anlässlich des Beginns der Getreideernte. Weiter lesen …

Breitbandausbau: SPD-Netzpolitiker Klingbeil fordert 10 Milliarden Euro an zusätzlichen Investitionen

Der Sprecher der Arbeitsgruppe Digitale Agenda in der SPD-Bundestagsfraktion, Lars Klingbeil, hat angesichts des schleppenden Breitbandausbaus zusätzliche Investitionen in Höhe von mindestens zehn Milliarden Euro gefordert. "Eine Breitband-Grundversorgung von 50 Mbit/s kann nur ein Zwischenschritt sein", sagte Klingbeil der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Aus für steuerliche Förderung ist unverantwortlich

"Mit dem heute bekannt gewordenen Aus der steuerlichen Förderung des Wohnungsneubaus hat die Koalition den Menschen, die in den Ballungsgebieten eine Wohnung suchen, einen Bärendienst erwiesen. Sie werden weiter suchen müssen. Dass die Koalition über Details in einem Gesetzentwurf nicht verständigen kann, der seit Monaten auf dem Tisch liegt, ist ein absolut negatives Signal für die Bau- und Wohnungswirtschaft, aber vor allem für die Menschen, die bezahlbaren Wohnraum in den Ballungsgebieten suchen." Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, die heutige Entscheidung der Großen Koalition. Weiter lesen …

Hendricks: Bei Endlagersuche nicht auf Zeit spielen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat gefordert, die Suche nach einem Atommüll-Endlager "zügig und beherzt" anzugehen. "Wir sollten uns hüten, bei der Bewältigung dieser Jahrtausendaufgabe auf Zeit zu spielen, denn wir haben keine Zeit zu verlieren", sagte Hendricks bei der Entgegennahme des Abschlussberichts der Endlagerkommission. "Die Empfehlungen der Kommission liegen vor, jetzt müssen sie zügig umgesetzt und die nächsten Schritte getan werden." Weiter lesen …

Fall Corelli: Bundesinnenministerium sieht Defizite in der Führung des Verfassungsschutzes

Berlin - In der Affäre um den verstorbenen Ex-V-Mann Thomas R. alias "Corelli" sieht das Bundesinnenministerium nach Informationen des Tagesspiegels (Mittwochausgabe) Defizite in den Führungsebenen des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV). Das gehe aus dem Bericht des früheren Ministerialdirektors Reinhard Rupprecht hervor, den Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) im Juni zur Untersuchung des Falles Corelli in die BfV-Zentrale in Köln geschickt hatte, hieß es am Dienstag in Regierungskreisen. Weiter lesen …

Tabuloser Sex in "Nymphomaniac 2"

Sadismus, Gewalt und Einsamkeit dominieren in Lars von Triers Erotikthriller "Nymphomaniac 2". Die sexsüchtige Joe (Charlotte Gainsbourg) erzählt ihrem Retter Seligman (Stellan Skarsgård) weiter ihre Leidens- und Lebensgeschichte. Neben drastischen Sex-Szenen steht der kammerspielartig inszenierte Dialog zwischen Joe und Seligman im Zentrum dieses cineastischen "Höllenritts". Das ZDF zeigt den Film am Freitag, 8. Juli 2016, um 23.55 Uhr, als Free-TV-Premiere. Weiter lesen …

BND darf bald ausländische Journalisten überwachen

Reporter ohne Grenzen fordert die Regierungsfraktionen im Parlament auf, den Entwurf für das neue BND-Gesetz unverzüglich zu überarbeiten und Journalisten vor Überwachung durch den deutschen Auslandsgeheimdienst zu schützen. Mit dem aktuellen Entwurf, der am Freitag (8.Juli) erstmals im Bundestag beraten wird, soll der Bundesnachrichtendienst ausdrücklich die Erlaubnis erhalten, ausländische Journalisten zu überwachen. Statt die bisher schwammige Rechtslage zu korrigieren, hat die Bundesregierung in ihrem Entwurf den Schutz für ausländische Journalisten komplett gestrichen und ist dabei, eine schwerwiegende Verletzung des Grundrechtes auf Meinungs- und Pressefreiheit zu legalisieren. Weiter lesen …

Ronaldo-Fans stehen auf Victoria's Secret

Die Fans von Christiano Ronaldo (CR7) stehen auf Wäsche von Victoria's Secret, Rapper Bushido und Autos von Ferrari. Damit nicht genug: Sie tragen am liebsten Klamotten von Zara und schwärmen für Schauspielerin Megan Fox. Das verraten die CR7-Fans passend zur Fußball-Europameisterschaft anhand ihrer Social-Media-Likes. Die Kommunikationsberatung komm.passion hat die Profile von 40.000 Sportmarkenfans auf Facebook genauer unter die Lupe genommen. Weiter lesen …

Ergebnisse der Funkanalyse 2016: Lokalradios mit bester jemals erzielter Reichweite

Nach den Ergebnissen der Funkanalyse Bayern 2016 erreichen die bayerischen Lokalradio-Programme eine Tagesreichweite von 30,4 Prozent an einem durchschnittlichen Werktag und damit täglich 3,44 Mio. Personen ab 10 Jahren in Bayern. Das ist die beste jemals von den Lokalradios erzielte Tagesreichweite seit Einführung der Funkanalyse Bayern 1989. Die höchste Tagesreichweite aller bayerischen Radioprogramme erreicht ANTENNE BAYERN mit 31,8 Prozent (3,6 Mio. Hörer). Weiter lesen …

Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert Verbot halbautomatischer kriegswaffenähnlicher Gewehre für Privatbesitzer

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert ein Verbot so genannter halbautomatischer kriegswaffenähnlicher Gewehre für private Nutzer wie Sportschützen oder Jäger. Im Interview mit dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" (heute, 5. Juli, 21.45 Uhr, im Ersten) sagte GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: "Egal wie die Lage gestern war, heute reden wir über Terrorismus und wir müssen alles unternehmen, damit solche Waffen, mit denen man letztlich ziemlich viele Menschen in einem kleinen Zeitraum töten kann, dass die aus dem Verkehr gezogen werden." Weiter lesen …

NRW plant Teststrecke für automatisiertes Fahren in Düsseldorf

NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) will in Düsseldorf eine Teststrecke für automatisiertes Fahren einrichten. "Für ein innerstädtisches Projekt in Düsseldorf ist das Ministerium derzeit mit dem Bundesverkehrsministerium in Gesprächen", sagte eine Sprecherin von Groschek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Die Stadtverwaltung unterstützt die Pläne. "Begrüßenswert wäre es allemal und für uns natürlich von hohem Interesse", sagte Düsseldorfs Verkehrsdezernent Stephan Keller der Redaktion. Weiter lesen …

Neue Erkenntnisse zum geplanten Verkauf des Flughafens Hahn

Nach Informationen des ARD-Politikmagazins "Report Mainz" spielt im geplanten Verkauf des Flughafens Hahn der Bernsteinhändler Hans-Werner Müller aus Idar-Oberstein eine zentrale Rolle. Mehrere voneinander unabhängige Quellen berichten gegenüber "Report Mainz", dass der Bernsteinhändler die Kaufverträge zum Flughafen Hahn unterschrieben hat. Der Unternehmer handelte als Bevollmächtigter der chinesischen Käufergesellschaft Shanghai Yigian Trading (SYT). Weiter lesen …

Das Euro-Endspiel wird Chaos bringen

"Mit dem 'Brexit' ist die Geschäftsgrundlage des Euro in Frage gestellt", erklärt Prof. Thorsten Polleit, Präsident des Ludwig von Mises Instituts Deutschland, auf www.misesde.org. In seiner Analyse setzt er sich mit den Konsequenzen des Brexit und dessen Auswirkungen auf die Geldpolitik der EZB auseinander. Das Kernproblem des Euro ist, dass er kein gewachsenes, "natürlich" entstandenes Geld ist, sondern eine politisierte Währung, deren Ziel in der Gründung eines europäischen Zentralstaates besteht. Sobald die Bürger der Eurozone ihre Selbstbestimmung zurückgewinnen wollen, wird die Währung in Schieflage geraten. Nationale Selbstbestimmung ist mit der Idee einer europäischen Einheitswährung unvereinbar. Weiter lesen …

Gesundheitsökonom kritisiert niedrige Zahl der Reha-Empfehlungen durch MDK

Der Bremer Gesundheitsökonom Prof. Heinz Rothgang kritisiert die niedrige Prozentzahl der Reha-Empfehlungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK). Im Jahr 2015 wurden fast 1,5 Millionen Menschen in Deutschland begutachtet, nur 30.902 Fälle bekamen eine Reha-Empfehlung. Das sind gerade einmal 2,1 Prozent. Gegenüber "Report Mainz" sagte Rothgang: "Wir wissen nicht genau, wie die optimale Zahl wäre: Die Erfahrung, die wir haben aus Begutachtungen, aus Berichten von Gutachtern ist, dass es eigentlich deutlich mehr sein müsste. Sechs Prozent war unser Studienergebnis und zwei Prozent ist da immer noch deutlich zu niedrig." Weiter lesen …

3,76 Euro für 1/2 Liter Bier: Preise in deutschen Kneipen im europäischen Mittelfeld

In Deutschland zahlten Kneipenbesucher im Jahr 2014 für ein 0,5 Liter-Lagerbier am Tresen durchschnittlich 3,76 Euro. Der Preisvergleich für 17 europäische Staaten ergab, dass Biertrinkende in Norwegen besonders tief in die Tasche greifen mussten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von Eurostat-Daten mitteilt, kostete ein halber Liter an der Bar dort im Durchschnitt 8,65 Euro. Weiter lesen …

Ante Rebic kommt zu Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat den kroatischen Nationalspieler Ante Rebic verpflichtet. Der 25 Jahre alte Stürmer kommt vom italienischen Erstligisten AC Florenz nach Frankfurt und wurde mit einer Kaufoption für die Saison 2016/2017 ausgeliehen. Über die Vertragsmodalitäten haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Weiter lesen …

Frommholz-Produktion insolvent

Der Polstermöbelhersteller Frommholz in Spenge (Kreis Herford) steht vor der Insolvenz seiner Produktionsgesellschaft. Der Antrag wegen Zahlungsunfähigkeit soll noch heute gestellt werden. Das erfuhr das Westfalen-Blatt nach einer Betriebsversammlung, die am Montag stattgefunden hat. Weiter lesen …

Hannover 96: Prinz übernimmt für Rehhagel

Hannover 96 und Dr. Jens Rehhagel werden die gemeinsame Arbeit in Zukunft nicht fortsetzen. Darauf verständigte sich der Klub gestern mit seinem administrativen Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Der 42 Jahre alte ehemalige Doktorand der Deutschen Sporthochschule in Köln war 2005 zu den Niedersachsen gekommen. Weiter lesen …

Schritt für Schritt bessere Laune

Ein ganz einfaches Rezept für bessere Laune haben US-Psychologen erforscht: Laut Wissenschaftlern der Iowa State University wirkt sich Gehen als hervorragender Stimmungsaufheller aus - und das selbst dann, wenn die Umgebung langweilig ist. Das berichtet das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" unter Berufung auf die Fachzeitschrift "Emotion". Weiter lesen …

Handyverträge: Nordrhein-Westfalen geben 25 Prozent mehr aus als Sachsen

Nordrhein-Westfalen geben durchschnittlich am meisten für einen Mobilfunkvertrag aus - 26,13 Euro effektiv im Monat.* Das sind 25 Prozent mehr als Sachsen (20,86 Euro p. M.). Ein möglicher Grund: Nordrhein-Westfalen entscheiden sich am häufigsten für teurere Verträge inklusive Smartphone oder Tablet. Im Durchschnitt zahlen CHECK24-Kunden 22,90 Euro im Monat für einen Handyvertrag, 18 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Weiter lesen …

Umfrage: Nicht einmal jeder zweite Deutsche würde der Standortentscheidung für ein Atomendlager vertrauen

Bei der Suche nach einem Standort für ein Atomendlager muss sich die Politik auf geringe Akzeptanz in der Bevölkerung einstellen. Demnach würde fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) der Entscheidung für einen Endlagerstandort kaum oder gar nicht vertrauen, nur 40 Prozent würden dem starkes oder sehr starkes Vertrauen schenken. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Endlagerkommission, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorab vorliegt. Weiter lesen …

Ex-ifo-Chef Hans-Werner Sinn plädiert für deutsche Änderungskündigung des Maastrichter Vertrages

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat angesichts des Brexit deutlich gemacht, dass es seiner Meinung nach im deutschen Interesse sei, den Maastrichter Vertrag zu verändern, weil ansonsten die mediterranen Länder Frankreich, Italien und Spanien zu viel Macht erhielten. "Wir müssen den Maastrichter Vertrag im Sinne einer Veränderung kündigen, damit die Entscheidungskriterien angepasst werden", erklärte der Star-Ökonom in der Sendung Unter den Linden im Fernsehsender phoenix (Montag, 04. Juli, 22:15 Uhr) und fügte als Erklärung hinzu, dass mit dem Austritt Großbritanniens die bislang geltende Sperrminorität der freihandelsorientierten Länder dahin sei. "Das ist nicht mehr das Europa, mit dem Deutschland groß geworden ist, das können wir nicht akzeptieren", so Sinn weiter. Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft will mehr Sicherheitspersonal in Schwimmbädern

Die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert mehr Sicherheitspersonal in Schwimmbädern zur Verhinderung von sexuellen Belästigungen und Übergriffen. "Die Betreiber von Badeanstalten müssen im Sommer genügend privates Sicherheitspersonal - am besten in Uniform - in ihren Badeanstalten beschäftigen, damit sofort eingegriffen werden kann. Hinzu müssten strengen Eingangskontrollen und Hausverbote bei Fehlverhalten kommen", sagte der Bundesvorsitzende Rainer Wendt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir müssen sicherstellen, dass Frauen und Kinder nicht belästigt werden - und zwar egal von wem." Weiter lesen …

EVP-Fraktionschef im EU-Parlament: Brexit-Befürworter sind schuld an EU-Verdrossenheit

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), wirft den zurückgetretenen britischen Brexit-Befürwortern die Schuld an der wachsenden EU-Verdrossenheit in ganz Europa vor. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Weber: "Politiker vom Schlag eines Farage und Johnson sind wesentlich verantwortlich für den Vertrauensverlust in die Politik - und nicht Europa." Zuvor hatten die beiden wichtigsten Wortführer des Anti-EU-Lagers in Großbritannien aufgegeben. Weiter lesen …

Kritik aus Ländern an Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Schäuble

Carsten Sieling, Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz und Bremer Bürgermeister, hat den Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der SPD-Politiker: "Der Bundesfinanzminister möchte sich die schwarze Null offenbar als eine Art Gedächtnisplakette sichern." Sieling appellierte erneut an die Bundesregierung, sich stärker als bislang an den Folgekosten der Flüchtlingskrise zu beteiligen. "Länder und Kommunen erwarten eine faire Kostenteilung. Davon sind wir derzeit noch deutlich entfernt." Weiter lesen …

Zeitung: Zahl der Flüchtlinge sinkt unter 5000

Die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge ist im vergangenen Monat erneut stark zurückgegangen und erstmals unter die Marke von 5000 gesunken. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf eine Erhebung der Bundespolizei berichtet, wurden im Juni nur noch rund 4900 Migranten bei der Einreise nach Deutschland festgestellt. Weiter lesen …

Piraten wollen linken Bundespräsidenten mitwählen

Die Piraten haben mit einem Brief an die Spitzen vom SPD, Grünen und Linken ihre Hilfe bei der Wahl eines linken Bundespräsidenten angeboten. "Nach aktuellem Stand fehlen einem Bündnis aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke und mindestens zwei Stimmen; die Piraten sind mit mindestens zwölf Stimmen vertreten", heißt es in dem der "Welt" vorliegenden Schreiben mit Blick auf die Mehrheitsverhältnisse in der Bundesversammlung. Weiter lesen …

Rüstungsexporte 2016 auf Rekordkurs

Im ersten Halbjahr 2016 hat die Bundesregierung Ausfuhrgenehmigungen für Waffenexporte im Wert von 4,029 Milliarden Euro erteilt. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf Regierungskreise. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will die vorläufigen Halbjahreszahlen für 2016 am Mittwoch präsentieren, wenn auch der "Rüstungsexportbericht 2015" vom Bundeskabinett verabschiedet werden soll. Weiter lesen …

Rot-Grün kürzt soziale Spenden

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat die Sozial-Zuweisungen an gemeinnützige Organisationen in NRW gekürzt. Im vergangenen Jahr gingen landesweit nur noch sieben Prozent der Gelder, die NRW von Verdächtigen im Gegenzug für die Einstellung eines Steuerstrafverfahrens eingenommen hat, an gemeinnützige Institutionen in NRW. Der Rest kam dem Landesetat zugute. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Weiter lesen …

Tabakwerbeverbot vorerst gestoppt

Das geplante Tabakwerbeverbot steht möglicherweise auf der Kippe. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag) berichtet, wird der bereits vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf nicht mehr vor der parlamentarischen Sommerpause vom Bundestag behandelt werden. Hintergrund ist Widerstand in der Unionsfraktion. Weiter lesen …

Treffen der Unionsspitze im Kanzleramt

Die Spitzen von CDU und CSU treffen sich am Mittwochabend zu einem Unionsgipfel im Kanzleramt. Außer Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer werden die Chefs von Unionsfraktion und CSU-Landesgruppe, Volker Kauder (CDU) und Gerda Hasselfeldt (CSU) sowie die Generalsekretäre Peter Tauber (CDU) und Andreas Scheuer (CSU) an dem Treffen teilnehmen, berichtet die "Bild-Zeitung" in ihrer Dienstagsausgabe. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) werde dabei sein, hieß es. Weiter lesen …

Zahl der Menschen mit Zweitjob ist stark gestiegen

Am Tag in einem Büro arbeiten und abends noch in der Kneipe kellnern: Die Zahl der Beschäftigten mit einem Minijob neben ihrem Hauptberuf hat in Sachsen-Anhalt in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Nach Angaben der Landesarbeitsagentur hatten im Jahr 2015 rund 24 600 Arbeitnehmer einen Zweitjob. Vor zehn Jahren waren es erst 14 300. Das entspricht einem Plus von 72 Prozent. Weiter lesen …

INSA: SPD gewinnt deutlich

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" gewinnt die SPD (21 Prozent) im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte hinzu. Linke (10 Prozent) und Grüne (12 Prozent) verlieren jeweils einen Punkt. Die AfD (14,5 Prozent) gewinnt einen halben Punkt hinzu. CDU/CSU (30 Prozent) und FDP (8 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Weiter lesen …

Umweltministerin sieht in Sachsen-Anhalt einen unerschlossenen Markt für Bioprodukte

Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert (Bündnis 90/Grüne) sieht eine langfristige Lösung zur Überwindung der Milchkrise in Sachsen-Anhalt in einer Umorientierung der Produzenten. "In Sachsen-Anhalt ist der Absatz von Bioproduktion höher als die Produktion", sagte die Ministerin der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. "Es gibt einen Markt, aber nicht immer die Produkte, die die Nachfrage befriedigen." Weiter lesen …

Publizist Thomas Leif gewinnt wichtigen Sieg für die Pressefreiheit: "Nach zwei Jahren das Unmögliche möglich geworden"

In einem überraschenden Akt der Offenheit hat der Präsident der Universität Mainz, Georg Krausch, Fehler bei der vertraglichen Gestaltung zur Drittmittelforschung zugegeben. Bei einer zum Pressegespräch umgewidmeten Akteneinsicht am Nachmittag versprach er grundlegende Korrekturen. Vor Gericht hatte der Publizist Thomas Leif die Einsicht der Verträge durchgesetzt. "Nach fast zwei Jahren Kampf ist heute das Unmögliche möglich geworden", erklärte Thomas Leif am Abend dem Mediendienst kress.de. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chylus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen