Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. September 2005 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2005

Bund der Steuerzahler irrt - Zahlen unzulässig vermischt

Der Bund der Steuerzahler kritisiert in seinem heute vorgelegten Schwarzbuch die Einführung des neuen Logos der Bundesagentur für Arbeit. Der Steuerzahlerbund behauptet, die BA habe zur „Imageprofilierung“ 358.000 Euro für Dienstsiegel, Stempel und Amtschilder ausgegeben. Diese Behauptung ist falsch: Die Ausgaben stehen nicht im Zusammenhang mit der Einführung des neuen Erscheinungsbildes. Diese Summe ist eine Folge der vom Gesetzgeber beschlossenen Umbenennung der früheren Bundesanstalt für Arbeit in Bundesagentur zum 1. Januar 2004. Weiter lesen …

Wahrgenommene Inflation mehr als viermal so hoch wie amtliche Inflationsrate

Im Rahmen der diesjährigen Statistischen Woche, die in diesem Jahr vom 26. bis 29. September in Braunschweig stattfindet, wurde der von Professor Brachinger von der Universität Fribourg (Schweiz) entwickelte und in Kooperation mit dem Statistischen Bundesamt berechnete „Index der wahrgenommenen Inflation (IWI)“ heute bei einem Pressegespräch erstmals vorgestellt. Weiter lesen …

Koppelung des Gaspreises an den Ölpreis unsinnig

Zur aktuellen Diskussion um die erhöhten Gaspreise sagte Dr. Holger Krawinkel, Energie-Experte vom Bundesverband der Verbraucherzentralen, im "ZDF-Mittagsmagazin" am Dienstag, 27. September 2005: Die Kopplung des Gaspreises an den Ölpreis sei "unsinnig". "Der Preis steigt mit dem Ölpreis auch dann, wenn wegen mangelnder Raffineriekapazitäten in den USA die Amerikaner den europäischen Heizölmarkt leer kaufen. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Zu Brandenburg/Schulschließungen

Wenn wir nicht mehr genug Schüler haben, um die Schulen zu füllen und die Lehrer sinnvoll und ökonomisch vertretbar einzusetzen, müssen in großem Umfang Schulen geschlossen, Pädagogen versetzt werden. Keine Frage, daran gibt es nichts zu rütteln. Nur an dem Wie gibt es Zweifel. Wie schon bei der Umsetzung der Lehrer spielen auch bei den Schulschließungen viele Faktoren eine Rolle – nur auf die Qualität achtet, so scheint es, von den Verantwortlichen niemand. Weiter lesen …

Geheime Forschungen unter Ausschluß der Öffentlichkeit

In unserem Buch Verdeckte Operationen ist immer wieder von streng geheimen militärischen Forschungsprojekten die Rede, die von den gewählten Volksvertretern nicht genehmigt wurden. Da solche offiziell nicht bewilligten Schwarze Projekte, oder Schwarze Forschungen unter Ausschluß der Öffentlichkeit durchgeführt werden, stellt sich die nicht unwichtige Frage, was denn nun wirklich alles vor den Staatsbürgern geheim gehalten werden kann und ob solche Vorgehensweisen mit den demokratischen Grundregeln verträglich sind. Weiter lesen …

Neues Deutschland: kommentiert den Wahlausgang in Polen

Was ist mit unseren Nachbarn los? Erst im Sommer wurden sie wieder als Vorkämpfer der Demokratie gefeiert. Landesweit war die Losung plakatiert: »Es begann in Gdansk!« Das sollte heißen: Von der polnischen Ostseeküste breitete sich die Welle der »Revolutionen« aus. Berlin, Prag, Vilnius und andere Städte des einstigen »Ostblocks« waren auf den Plakaten als Dominosteine dargestellt. Zuletzt fiel Kiew. Weiter lesen …

Kompakter Geländewagen wird in Wolfsburg gefertigt - Auch Emden bekommt Zuschlag für zusätzliches Modell

Der Vorstand der Volkswagen AG hat am Montagabend entschieden, den kompakten Geländewagen am Standort Wolfsburg innerhalb der AUTO 5000 zu fertigen. Der Entscheidung waren Verhandlungen mit dem Gesamtbetriebsrat und der IG Metall vorausgegangen, um eine wirtschaftlich tragfähige Basis zu erreichen. Gleichzeitig machte der Vorstand die Zusage für die Fertigung eines neuen Modells ab 2008 in Emden. Weiter lesen …

Christiane zu Salm verlässt Euvia Media

Christiane zu Salm, 38, wird nach der erfolgreichen Integration von Euvia Media in die ProSiebenSat.1-Gruppe das Unternehmen in bestem gegenseitigem Einvernehmen verlassen. Vorsitzender der Geschäftsführung der 9Live Fernsehen AG & Co. KG ist ab sofort Marcus Wolter, 37, der bereits seit 2003 die Geschäfte des Quizsenders 9Live führt. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar: Erdgas

Eon-Ruhrgas lässt die Muskeln spielen. Der mit weitem Abstand größte deutsche Erdgasimporteur hat sich für die kompromisslose Variante entschieden und will dem Bundeskartellamt zeigen, wer auf dem heimischen Erdgasmarkt das Sagen hat. Das Spiel hat Methode: Eon hat schon bei der Übernahme von Ruhrgas dem Bonner Amt eine lange Nase gedreht und sich unter tätiger Mithilfe des Bundeswirtschaftsministeriums den Erdgasprimus einverleibt. Weiter lesen …

Rheinische Post: Wächter trifft Rebell

Ein bisschen ist das die Geschichte von der Schönen und dem Biest, von Glaubenswächter und Rebell, von zwei Theologen, denen das Gemeinsame fremd wurde, bis sie im Kampf gegen das Fremde nämlich die säkulare Gesellschaft das Gemeinsame wieder entdeckten. Das freundschaftliche Gespräch von Papst Benedikt XVI. mit Papstkritiker Hans Küng scheint ein spätes theologisches Happy End zu verlangen und kann es doch nicht bieten. Weiter lesen …

Die NRZ zum Thema Sondierungsgespräche

Schröder will Kanzler bleiben, um erhobenen Hauptes abtreten zu können. Die SPD muss und wird noch lange an ihm festhalten. Erstens weiß sie nicht, woran sie bei der Union in einer großen Koalition ist. Zweitens hat sie keinen besseren Wahlkämpfer als ihn. Es ist also nicht nur Dank. Es ist eine Portion Eigennutz im Spiel. Man weiß nicht, wie stabil eine große Koalition wäre; so lange hält man ihn in Stellung. Weiter lesen …