Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Bücher Romane Unheilige Allianz

Unheilige Allianz

Archivmeldung vom 27.09.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.09.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
Unheilige_Allianz.jpg
Unheilige_Allianz.jpg

Große Drogenkartelle verfolgen einen Plan: Sie wollen die mächtigste Nation der Welt kaufen: Die USA. Ein Tatsachenroman von großer Tragweite.

David A. Yallop scheint sehr gute Quellen zu besitzen, denn die Hintergründe seines Tatsachenromans sind äußerst fundiert recherchiert. Er gibt dem Leser tiefe Einblicke in die Verstrickung von Politik und Drogenkartelle. Ohne die Wirtschaftsmacht der Kartelle wären so manche Nationen wirtschaftlich am Ende und der Krieg gegen die Drogen ist ein Kampf gegen Windmühlen, er muß aber geführt werden, damit Drogen nicht den Marktwert verlieren und die Gewinne schrumpfen.

In Unheilige Allianz schmieden die Kartelle den Plan, die mächtigtse Nation der Erde einzukaufen und einen Präsidenten zu stellen, der allerdings keine Ahnung hat, wer ihn in das Amt gehievt hat. Dabei ist die Handlung sehr spannend geschrieben und der Leser wird mehr als nur ein Aha-Erlebnis haben. Alleine die Kaltblütigkeit, mit der weltpolitische Manöver durchgeführt werden, ist erschreckend dargestellt. Auch die weltwirtschaftlichen Zusammenhänge in Bezug auf den Drogenhandel und dessen Notwendigkeit für das Überleben einiger Staaten sind mehr als faszinierend.




Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gewalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen