Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Koppelung des Gaspreises an den Ölpreis unsinnig

Koppelung des Gaspreises an den Ölpreis unsinnig

Archivmeldung vom 27.09.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.09.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Zur aktuellen Diskussion um die erhöhten Gaspreise sagte Dr. Holger Krawinkel, Energie-Experte vom Bundesverband der Verbraucherzentralen, im "ZDF-Mittagsmagazin" am Dienstag, 27. September 2005: Die Kopplung des Gaspreises an den Ölpreis sei "unsinnig". "Der Preis steigt mit dem Ölpreis auch dann, wenn wegen mangelnder Raffineriekapazitäten in den USA die Amerikaner den europäischen Heizölmarkt leer kaufen.

Und das hat nun nichts mit den tatsächlichen Gasförderkosten zu tun".

Zudem forderte der Verbraucherschützer im "ZDF-Mittagsmagazin" die Konsumenten auf, bei den Energieverbrauchern Widerspruch gegen die überteuerten Gaspreise einzulegen. Hilfe dabei böten die Verbraucherzentralen. Krawinkel: "Sie müssen Widerspruch einlegen und darauf achten, dass die Einzugsermächtigung entsprechend reduziert wird. Wenn das nicht akzeptiert wird, müssen sie das über Dauerauftrag machen. Dann muss das Versorgungsunternehmen selbst den Differenzbetrag einklagen. Dabei muss es dann die Angemessenheit der Preiserhöhung offen legen. Das wird schwierig werden."

Quelle: Pressemitteilung ZDF

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte costa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige