Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. September 2005 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2005

EU fordert Regeln für Wertpapierhandel

Der EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy hat einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) zufolge der Finanzbranche mit bindenden Regeln zum grenzübergreifenden Wertpapierhandel für den Fall gedroht, dass sie die Kosten für diese Transaktionen nicht von selbst senkt. Weiter lesen …

Lockerbie und Abu Nidal

Nachdem nun wieder neue Informationen über die Flugzeug-Explosion über dem schottischen Lockerbie von 1988 mit 270 Toten an Tageslicht gekommen sind, verdichten sich immer mehr die Hinweise, daß Libyen in dem Fall unschuldig ist. Laut Aussage eines ehemaligen CIA-Agenten wurde eine Schuld Libyens nur inszeniert. Extremnews ist es nun geglückt mit einem CIA-Agenten, der an der damaligen Ermittlung beteiligt war, zu sprechen. Weiter lesen …

UNO-Experte Jens Martens im "ZDF-Mittagsmagazin": Reform des UN- Sicherheitsrates wird es nicht geben

UNO-Experte Jens Martens hält eine Reform des Weltsicherheitsrates für ausgeschlossen. "Eine Reform des Sicherheitsrates wird es nicht geben", sagte der Geschäftsführer des Global Policy Forums Europe im "ZDF-Mittagsmagazin" am Mittwoch, 14.September 2005. Mit Blick auf den heute startenden UN-Gipfel warf Martens der Bundesregierung vor, sich allzu sehr auf den ständigen Sitz im Sicherheitsrat konzentriert zu haben: "Aus unserer Sicht ist dies sowohl ein politischer als auch diplomatischer Fehler gewesen. Denn am Ende ist nichts dabei herausgekommen." Weiter lesen …

Globale Kampfansage gegen krebserregendes Magenbakterium: Jeder zweite Mensch bereits infiziert

Ein Magenbakterium, das blutende Geschwüre und Krebs verursacht, hat weltweit bereits jeden zweiten Menschen infiziert und verursacht ähnliche Schäden wie Malaria, Tuberkulose oder Aids. Wie die ZEIT berichtet, wütet der Keim Helicobacter pylori vor allem in armen Ländern, in denen sich die Infizierten eine wirksame Therapie mit teuren Antibiotika nicht leisten können. Weiter lesen …

"Stern Biografie" wird eingestellt

Das Gruner+Jahr-Magazin "Stern Biografie" wird eingestellt. Die Anfang August erschienene Ausgabe mit Jimi Hendrix ist somit die letzte. Allerdings soll der Titel bereits Ende des Jahres unter neuem Namen bei "P.M." erscheinen. Das berichtet das Fachmagazin w&v "werben & verkaufen" in seiner morgigen Ausgabe. Das Wissensmagazin "P.M." hatte bis 2002 bereits den Vorgänger "P.M. Biografie" produziert, der dann zugunsten des Stern-Ablegers eingestellt wurde. Weiter lesen …

Richard Sennett über seine amerikanischen Landsleute: "Monster sind sie nicht. In Wahrheit sind sie Kinder"

Der in London lebende amerikanische Soziologe Richard Sennett hat nach seiner Rückkehr nach Amerika einen "Kulturschock" erlitten, sagt er der ZEIT. Er sei verblüfft darüber, wie seine Landsleute mit der Hurrikan-Katastrophe umgehen. Für die schwarzen Amerikaner bedeute die Katastrophe von New Orleans die Auffrischung einer alten Erfahrung. Sennet: "Es wurde ihnen wieder bewusst, dass sie in der amerikanischen Gesellschaft im weitesten Sinne unsichtbar sind. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zu Müllskandalen aller Art

Vor Berlins Toren brennt seit Tagen ein Recyclinglager. Der Rauch verdunkelt die Sonne, Atmen fällt schwer und es ist alles andere als gesund. Kleingärtner mögen Äpfel, Birnen, Pflaumen vor dem Verzehr gut waschen - obwohl die Gift-Grenzwerte angeblich im Rahmen des Verträglichen liegen. Wer soll das glauben?! Zumal nach und nach - wie auch schon bei diversen anderen Müllskandalen in diesem Land - üble Fakten durch amtliche Vernebelung dringen. Weiter lesen …

Rechte Kriminalität: In Brandenburg müssen auf einen Schlag 200 Strafverfahren eingestellt werden

Die Brandenburger Justiz wird alle Strafverfahren einstellen, die im Zusammenhang mit dem öffentlichen Zeigen des alten, in Runenform gestalteten Logos der Textilmarke "Thor Steinar" anhängig sind. "Um die 200 Verfahren müssen komplett eingestellt werden", sagte am Dienstag der Sprecher der brandenburgischen Generalstaatsanwaltschaft, Rolf Grünebaum, dem Tagesspiegel. Weiter lesen …

AUDI AG - Gewichtseinsparung durch Leichtbautechnologie

Beim neuen Performance SUV von Audi, dem Q7, der erstmals vom 12. September an auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) der Weltöffentlichkeit präsentiert wird, greift Audi auf die Aluminium- und Leichtbauerfahrung des Standorts Neckarsulm zurück. Bei Frontklappe, Heckklappe, Kotflügel und Stoßfängerquerträger kommt Aluminium zum Einsatz. Weiter lesen …