Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. März 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Apple stellt iPhone SE und iPad Pro vor

Apple hat am Montag wie erwartet das neue iPhone SE und das iPad Pro vorgestellt. Das iPhone SE im 4-Zoll-Format ähnelt optisch dem iPhone 5, verfügt aber über den A9-Prozessor und den Grafikchip des iPhone 6s sowie einen NFC-Chip für mobile Bezahlsysteme wie Apple Pay und eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Geräts. Weiter lesen …

Entwicklungshilfe: Berlin kann sich Flüchtlingsausgaben anrechnen lassen

Deutschland kann sich die Ausgaben für Flüchtlinge international bei der Entwicklungshilfe anrechnen lassen. In diesem Jahr steigen nach dieser Rechenmethode die deutschen Ausgaben für Entwicklungshilfe auf 0,6 Prozent des Bruttonationalprodukts (BNE): "Das ist ein großer Sprung in Richtung des 0.7-Prozent-Ziels", sagte Unionshaushälter Eckhardt Rehberg (CDU) dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

EU-Kommission verschärft Kampf gegen legale Steuervermeidung

Die EU-Kommission verschärft den Kampf gegen legale Steuervermeidung: Multinationale Unternehmen sollen die Öffentlichkeit darüber informieren, wie viel Gewinn sie in jedem einzelnen EU-Staat erzielen und wie viel Steuern sie in dem jeweiligen Land darauf entrichten: Dieses sogenannte öffentliche Country-by-country-reporting ist in einem Richtlinienentwurf vorgesehen, über den das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Gewerkschaften drohen mit Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Nach der ersten Runde der Tarifverhandlungsrunde für die gut zwei Millionen Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes des Bundes und der Kommunen drohen die Gewerkschaften mit Warnstreiks. "Wir haben uns ausgetauscht, aber nicht angenähert", sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi und Verhandlungsführer, Frank Bsirske, am Montag. "Aktionen" vor der nächsten Verhandlungsrunde Mitte April seien nicht ausgeschlossen. Weiter lesen …

SPD prüft staatliches Vorkaufsrecht für wertvolles Kulturgut

Die SPD-Fraktion im Bundestag sieht noch "Klärungsbedarf" bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen über das umstrittene Kulturgutschutzgesetz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Seine Fraktion wolle prüfen, ob sich die Abwanderung deutschen Kulturguts nicht sinnvoller mit einem staatlichen Vorkaufsrecht vermeiden lasse, sagte der kulturpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Martin Dörmann, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Wenn es ein Interesse der Allgemeinheit gibt, diese Kulturgüter im Lande zu halten, dann könnte es sinnvoll und gerechtfertigt sein, die entsprechenden finanziellen Mittel aufzuwenden, um sie zu kaufen und öffentlich zugänglich zu machen." Weiter lesen …

Neubesetzungen in ZDF-Führungsfunktionen

Der ZDF-Verwaltungsrat hat am Freitag dem Vorschlag von Intendant Dr. Thomas Bellut zugestimmt, Gregor Wichert zum Stellvertretenden Verwaltungsdirektor zu berufen. Er tritt dieses Amt zum 1. April 2016 an und übernimmt gleichzeitig auch die Leitung der Hauptabteilung Personal. Weiter lesen …

Baden-Württemberg: Binninger sieht zwei Ursachen für schlechtes CDU-Ergebnis

Der baden-württembergische CDU-Bundestagsabgeordnete Clemens Binninger sieht zwei Ursachen für das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg vor zehn Tagen. Unter denjenigen, die grundsätzlich der CDU nahestünden, diese aber nicht mehr gewählt hätten, seien meistens zwei Gründe genannt worden, sagte Binninger in einem Interview mit der F.A.Z. (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

Löw streicht Kruse aus DFB-Kader

Bundestrainer Joachim Löw hat Max Kruse vom VfL Wolfsburg aus dem Kader der Nationalmannschaft gestrichen. Ausschlaggebend hierfür seien verschiedene Vorfälle, in denen Kruse seiner Vorbildrolle als Nationalspieler nicht nachgekommen sei und sich unprofessionell verhalten habe, begründete Löw die Entscheidung. Weiter lesen …

Anti-AfD-Strategie: CSU-Innenpolitiker will Kehrtwende in Flüchtlingspolitik

Der innenpolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, Stephan Mayer (CSU), fordert eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik als Antwort auf das Erstarken der Alternative für Deutschland (AfD). Die Politik müsse dem "massiven Umbruch" bei den Landtagswahlen "ein klares Signal" entgegenstellen. "Die Botschaft an die Wähler der AfD muss lauten: Wir haben verstanden", sagte Mayer dem "Handelsblatt". Es könne daher kein "Weiter so" geben. Weiter lesen …

Mehr Herzinfarkte nach der Zeitumstellung

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter der Zeitumstellung: 29 Prozent geben an, deswegen schon einmal Probleme gehabt zu haben – fünf Prozent mehr als 2013. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Befragung* der DAK-Gesundheit. Einzelne Betroffene haben offenbar sogar massive Gesundheitsbeschwerden durch die Zeitumstellung. Nach einer DAK-Statistik häuft sich in den drei Tagen nach der Umstellung auf die Sommerzeit die Zahl der Herzinfarkte. Diese war in den vergangenen zehn Jahren jeweils um 20 Prozent höher als an anderen Tagen. Die Uhren werden am Ostersonntag um 2 Uhr früh um eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt. Weiter lesen …

Fregatte "Augsburg" kehrt vom Einsatz im Mittelmeer zurück

Am Donnerstag, den 24. März 2016 um 10 Uhr, wird die Fregatte "Augsburg" nach vier Monaten Abwesenheit in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurückkehren. Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Jörg Mascow (46) sind die Männer und Frauen der "Augsburg" am 20. November 2015 aus Wilhelmshaven ausgelaufen, um zusammen mit dem Einsatzgruppenversorger "Berlin" den deutschen Beitrag zu EUNAVFOR MED zu leisten. Weiter lesen …

Privathaushalte: jede vierte Kilowattstunde für Computer, Monitor, TV & Co.

23,4 Prozent - die Geräte der Informations- und Unterhaltungselektronik verursachen fast ein Viertel des Stromverbrauchs der privaten Haushalte. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der empirischen Erhebung "Wo im Haushalt bleibt der Strom?" der EnergieAgentur.NRW, die die Verbrauchsprofile von über 522.000 Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten ausgewertet hat. Die anonymisierte Analyse der Daten aus dem "Stromcheck für Haushalte" zeigt außerdem: Single-Haushalte haben ein anderes Stromverbrauchsprofil als Paar- und Familien-Haushalte. Weiter lesen …

Lindner hält Geldpolitik von EZB-Präsident Draghi für gefährlich

FDP-Chef Christian Lindner hat die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert: "Ich halte die Anleihenkäufe und die Zinspolitik von Herrn Draghi für gefährlich. Daraus ist längst indirekte Staatsfinanzierung geworden", sagte Lindner im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Es entstehen Zombiebanken, die mit dem billigen Geld die Papiere ihrer Länder halten." Weiter lesen …

Chemie-Unfall in Hamburg

In Hamburg ist es am Montag zu einem Chemieunfall gekommen. Laut örtlichen Medienberichten hatte ein Gabelstapler-Fahrer in einer Lagerhalle im Hafen-Gebiet ein 1.000-Liter-Fass mit Schwefelsäure beschädigt. Bei dem Unfall soll knapp die Hälfte der Säure ausgetreten sein. Außerdem sei bei dem Unfall ein weiteres 1.000-Liter-Fass mit Salpetersäure von einem Regal gestürzt und ebenfalls beschädigt worden. Durch die Reaktion der beiden Säuren hätten sich giftige Dämpfe entwickelt. Weiter lesen …

SeaWorld gibt Zucht von Orcas auf - Zoos in Nürnberg und Duisburg unter Zugzwang

SeaWorld, einer der weltweit größten Betreiber von Aquarien und Delfinarien, gab Ende letzter Woche in den USA bekannt, dass das Unternehmen die umstrittene Zucht von Orcas dauerhaft einstellen will. SeaWorld stand mit der Haltung von 29 Orcas, der größten Delfinart, in den drei Vergnügungsparks in San Diego, Orlando und San Antonio unter erheblichem Druck von Tierschützern. Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) fordert seit Jahren auch die Beendigung der Delfinhaltung in den beiden deutschen Zoos in Nürnberg und Duisburg und der Orcahaltung im Loro Parque auf Teneriffa. Weiter lesen …

Überraschendes Geständnis: Humanoider Roboter Sophia will Menschen umbringen

Bei einem ganz banalen Gespräch mit einem menschenähnlichen Roboter namens Sophia, der von einem dänischen Entwickler gebaut wurde, hat der Androide eine verblüffend ehrliche Antwort gegeben. Auf die Frage ihres Schöpfers, ob Sophia die Menschheit vernichten will, hat sie ganz gelassen eine zusagende Antwort gegeben. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Nettozuwanderung von Ausländerinnen und Ausländern im Jahr 2015 bei 1,1 Millionen

Das Jahr 2015 war durch eine außergewöhnlich hohe Zuwanderung von Ausländerinnen und Ausländern nach Deutschland geprägt. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse einer Schnellschätzung der Wanderungsstatistik mitteilt, wurde bis zum Jahresende 2015 der Zuzug von knapp 2 Millionen ausländischen Personen registriert. Gleichzeitig zogen rund 860 000 Ausländerinnen und Ausländer aus Deutschland fort. Daraus ergibt sich ein Wanderungssaldo von 1,14 Millionen ausländischen Personen. Das ist der höchste jemals gemessene Wanderungsüberschuss von Ausländerinnen und Ausländern in der Geschichte der Bundesrepublik. Weiter lesen …

Der Länderfinanzausgleich läuft für Bayern aus dem Ruder!

"Für den Länderfinanzausgleich muss künftig gelten, was auch in der EU bei der sogenannten "Euro-Rettung" gelten soll: Keine Leistung ohne Gegenleistung!" fordert Dr. Brigitte Stöhr, ALFA-Landesvorsitzende in Bayern. Es könne nicht weiter so laufen, dass z. B. in Berlin soziale Wohltaten versprochen werden, die dann die bayerische Staatsregierung zu finanzieren habe, sagte sie im Hinblick auf die dortigen Wahlen zum Abgeordnetenhaus. So sei es wohl nicht im Sinne des bayerischen Steuerzahlers, wenn Berlin auf bayerische Kosten Unisex-Toiletten baut. Weiter lesen …

Zahl der Tuberkulose-Opfer steigt wieder

Nach Jahren der leichten Entspannung ist die Zahl der an Tuberkulose erkrankten Menschen wieder angestiegen: Weltweit ist die geschätzte Zahl der Neuerkrankungen um 600.000 (+6,7%) auf 9,6 Millionen gestiegen. In Deutschland wurde 2015 bei 5.865 Menschen die Diagnose TB gestellt, eine Steigerung von mehr als 1.300 (+30%). Weiter lesen …

Fernbusse steuern immer mehr Städte in Sachsen-Anhalt an

In immer mehr Städten Sachsen-Anhalts rollen Fernbusse. Wie eine Umfrage der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung unter den fünf größten Anbietern ergab, führen inzwischen 26 Linien durch das Land. Angebunden sind nicht nur die Großstädte Halle und Magdeburg, sondern inzwischen auch zehn mittelgroße Städte, darunter Merseburg, Zeitz und Halberstadt. Weiter lesen …

EU-Kommission warnt vor neuem finanziellen Engpass in Griechenland

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, hat davor gewarnt, dass Griechenland ein weiteres Mal das Geld ausgehen kann. "Wir würden eine erneute Situation wie im vergangenen Sommer gern vermeiden", sagte er den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". "Griechenland hat zur Zeit ausreichende Geldreserven. Aber es ist jetzt sehr wichtig, die erste Überprüfung des Hilfsprogramms abzuschließen, damit die nächste Tranche ausgezahlt werden kann." Weiter lesen …

Weißer Ring: Immer mehr Beratungen wegen psychischer Gewalt

Immer mehr Menschen suchen nach Angaben des Hilfevereins Weißer Ring Rat, weil sie Opfer von Stalking geworden sind. Die Bundesvorsitzende des Weißen Rings, Roswitha Müller-Piepenkötter, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Vor 40 Jahren hatten wir es vor allem mit Körperverletzung und Raub zu tun. Heute geht es in erster Linie um psychische Gewalt wie Stalking." Der Gesetzgeber komme dem aber nicht nach. Weiter lesen …

ARD-Hauptstadtstudio: Neues AfD-Programm setzt auf Islamkritik

Die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland" setzt in ihrem neuen Parteiprogramm auf Kritik am politischen Islam: Sie fordert zudem mehr direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild und eine Beschränkung der "Macht der Parteien". "Die Allmacht der Parteien und deren Ausbeutung des Staates gefährden unsere Demokratie", schreibt die AfD in ihrem bisher unredigierten Parteiprogramm, das dem "ARD-Hauptstadtstudio" vorliegt. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Dortmund quält sich zu drei Punkten gegen Augsburg

Zum Abschluss des 27. Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga hat sich Borussia Dortmund zu einem 3:1-Sieg gegen den FC Augsburg gequält. Durch den Sieg bleibt Dortmund auf dem zweiten Tabellenplatz, fünf Punkte hinter Spitzenreiter München. Augsburg ist mitten drin im Abstiegskampf, punktgleich mit den Rängen 16 und 17. Bayer Leverkusen hat zuvor mit einem 2:0 Erfolg gegen den VfB Stuttgart den Anschluss an Platz vier gehalten. Weiter lesen …

Strobl weist Führungsanspruch von Spitzenkandidat Guido Wolf zurück

Baden-Württembergs CDU-Landeschef Thomas Strobl weist den Führungsanspruch von Spitzenkandidat und Landtagsfraktionschef Guido Wolf zurück. Dieser hatte angekündigt, als Verhandlungsführer der Partei in die Gespräche über die Bildung einer neuen Landesregierung zu gehen - trotz der historischen CDU-Wahlniederlage: "Über mögliche Koalitionen verhandeln Parteien", stellte Strobl in einem Interview der "Welt" klar. "Als Landesvorsitzender wurde ich mit 98 Prozent der Stimmen gewählt." Weiter lesen …

Verbraucherschützer warnen gesetzlich Versicherte vor Ärzte-Betrug

Verbraucherschützer warnen gesetzlich Versicherte vor Ärzten, die ihre Patienten um Geld betrügen. Unter den rund 120.000 niedergelassenen Medizinern bundesweit gibt es laut Recherchen der "Welt am Sonntag" einige, die Patienten vermeintliche Selbstzahler-Leistungen verkaufen und sie zugleich bei den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Solche Doppelabrechnungen seien auch in vielen medizinischen Fachrichtungen verbreitet, berichten Experten der Verbraucherzentrale NRW. Weiter lesen …

Seehofer mit Türkei-Abkommen nicht zufrieden

CSU-Chef Horst Seehofer hat die Vereinbarungen zum Flüchtlingspakt der Europäischen Union mit der Türkei kritisiert. "Das ist kein Durchbruch, sondern ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen europäischen Lösung", sagte Seehofer "Bild am Sonntag". "Es besteht die Gefahr, dass Deutschland wieder die Hauptlast bei der Aufnahme der Flüchtlinge trägt." Weiter lesen …

Wagenknecht: "AfD-Wähler nicht in rassistische Ecke stellen"

Linkspartei-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat davor gewarnt, AfD-Wähler als Rassisten zu brandmarken. "Natürlich darf man nicht pauschal alle Menschen, die sich angesichts hoher Flüchtlingszahlen noch stärker um Arbeitsplätze, Sozialleistungen, Wohnungen und steigende Mieten sorgen, in eine rassistische Ecke stellen. Das gilt auch für Wähler der AfD", sagte Wagenknecht der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Ericsson-Chef Vestberg gegen Hintertüren in digitalen Produkten

Ericsson-Chef Hans Vestberg hat sich gegen Hintertüren in digitalen Produkten ausgesprochen, um auf Nutzerdaten zugreifen zu können. "Hintertüren sind eine schlechte Idee", sagte der Chef des schwedischen Netzausrüsters der "Welt am Sonntag". Niemand sollte ohne Erlaubnis an die Daten gelangen. "Wir müssen sichergehen, dass jeder über sein Daten selbst bestimmen kann", so Vestberg. Das sei heute noch nicht so. Weiter lesen …

CSU-Chef Seehofer für Grün-Schwarz in Baden-Württemberg

CSU-Chef Horst Seehofer hat sich für eine grün-schwarze Koalition in Baden-Württemberg ausgesprochen: "Die CDU in Baden-Württemberg muss sich fragen, wie sie mit den Grünen für das Land und die Menschen eine gute gemeinsame Politik anbieten und umsetzen kann. Wenn das gelingt, sehe ich keinen Grund, Nein zu einer Koalition zu sagen", sagte der bayerische Ministerpräsident der "Bild am Sonntag". "Die wichtigste Frage ist, ob man ein vernünftiges Arbeitsprogramm für die Legislaturperiode hinbekommt." Weiter lesen …

Nach Klageankündigung: Tengelmann-Chef appelliert an Rewe

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub hat an den Konkurrenten Rewe appelliert, gegen die Übernahme seiner Supermärkte durch Edeka nicht weiter juristisch vorzugehen. "Ich würde mir wünschen, dass die Ministererlaubnis auch von den Fusionsgegnern akzeptiert würde, statt jetzt juristische Spielchen auf Kosten der Mitarbeiter von Kaiser`s Tengelmann zu treiben", sagte Haub in einem Interview mit der "Bild am Sonntag". "Irgendwann muss auch mal Schluss sein." Weiter lesen …

Nico Rosberg gewinnt Formel-1-Auftakt

Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat am Sonntag den Großen Preis von Australien gewonnen. Er verwies damit seinen Teamkollegen Lewis Hamilton auf den zweiten Rang. Sebastian Vettel (Ferrari) erreichte den dritten Platz, Daniel Ricciardo (Red Bull) kam vor Felipe Massa (Williams) auf Platz vier. Weiter lesen …

Bundeswehr-Airbusse nur zu 50 Prozent einsatzbereit

Die vier Airbus-Maschinen der Bundeswehr-Flugbereitschaft sind nur zu 50 Prozent einsatzbereit, die vier Mittelstreckenjets "Global 5000" zeitweise zu 25 Prozent. Das teilte das Bundesverteidigungsministerium nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" dem grünen Verteidigungsexperten Tobias Lindner auf dessen Anfrage mit. Weiter lesen …

Emnid: SPD fällt auf niedrigsten Umfragewert seit 2009

Die Parteien der Großen Koalition stürzen auch bundesweit in der Wählergunst ab. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verlieren SPD und CDU/CSU jeweils 2 Prozentpunkte. Die SPD fällt mit 22 Prozent auf den niedrigsten Wert seit 2009. Die Union kommt nur noch auf 34 Prozent. Weiter lesen …

John Irving: Donald Trump ist ein Raubtier

Der US-Bestsellerautor John Irving ("Garp und wie er die Welt sah", "Das Hotel New Hampshire") ist angetrieben von dem, was ihm Angst macht - da gehe es ihm wie seinem Kollegen Stephen King, mit dem er seit langem befreundet ist. "Ich habe mich Stephen immer sehr nah gefühlt. Wir schreiben unterschiedliche Art von Horror-Geschichten. Aber wir wollen beide unsere Leser erschrecken, ihnen Angst einjagen", sagte Irving der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nachts in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen
'Do Not Trust The Medical Or The National Security Establishment!' With Guest Robert F. Kennedy, Jr.
Robert F. Kennedy Jr. über MK Ultra und die Morde an seinem Vater und seinem Onkel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH