Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. März 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Unionsfraktion will Einbruchskriminalität härter bestrafen

Die Unionsfraktion will Einbruchskriminalität härter bestrafen. Das sagte Stephan Mayer, innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, am Mittwoch in Berlin. Dazu wolle die Fraktion unter anderem eine Mindeststrafe von sechs Monaten für Wohnungseinbrüche durchsetzen und sich für eine Ausweitung von Telekommunikationsüberwachung auch auf Verdächtige bei solchen Delikte einsetzen. Weiter lesen …

Winter startet frühlingshaft und endet mit gut durchfeuchteten Böden

Der vergangene Winter war zunächst frühlingshaft gestartet und die Pflanzenwelt erblühte, statt sich in die wohlverdiente Vegetationsruhe zu verabschieden. Erst Mitte Januar wurde es vorübergehend winterlich und örtlich drang der Frost tief in die Böden ein. Zwischenfruchtbestände froren ab und die Pflanzenentwicklung stoppte, bis es schließlich im Februar erneut mild wurde und reichliche Niederschläge die Böden auffüllten, so dass sie meist unbefahrbar wurden. Insgesamt fiel die Jahreszeit vergleichsweise sonnenscheinreich, sehr warm und ein wenig feuchter aus. Das berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD) über die Auswirkungen des Wetters auf die Landwirtschaft in Deutschland im Winter 2015/16. Weiter lesen …

SPD-Außenexperte erwartet "Zeichen der Solidarität" von Genfer Flüchtlingskonferenz

SPD-Außenexperte Niels Annen erwartet von der Genfer Flüchtlingskonferenz ein "Zeichen von Solidarität und ethischer Verantwortung". In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) wertete es Annen schon als "Erfolg", wenn es bei der neuen Gesprächsrunde gelänge, für eine halbe Million syrischer Flüchtlinge eine Aufnahmezusage zu erhalten. Weiter lesen …

Sechs Klubs gründen „Team Marktwert“

Mit Blick auf eine solidarische Verteilung der künftigen TV-Erlöse hat die DFL Deutsche Fußball Liga die Klubs dazu angeregt, ein neues, nachhaltiges Modell zu erarbeiten. Diese Einladung haben zunächst sechs Klubs angenommen und sich dafür zu einem „Team Marktwert“ zusammengeschlossen: Hertha BSC Berlin, der SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, der Hamburger SV, der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart. Ausdrücklich ist jedoch die Mitarbeit weiterer Profiklubs aus beiden Ligen gewünscht. Weiter lesen …

Sky Experte Marc Surer sieht Ferrari in Bahrain im Reifen-Vorteil: "Ferrari kann testen, Silber muss pokern."

Das Auftaktrennen der Formel-1-Saison vor zwei Wochen in Australien macht Lust auf mehr. Vor allem der Auftritt Sebastian Vettels, dessen Ferrari dem Mercedes ebenbürtig war und der nur aufgrund der Strategie hinter Rosberg und Hamilton ins Ziel kam, verspricht Spannung im Titelkampf. Den ersten Saisonsieg will der Vierfach-Weltmeister nun im zweiten Rennen in Bahrain einfahren. Nico Rosberg hingegen will seine Serie fortsetzen und im Königreich seinen saisonübergreifend fünften Sieg in Folge feiern. Weiter lesen …

Heute wird Wolfgang Niedecken 65 Jahre alt

Wolfgang Niedecken ist als Musiker ein Sänger mit unverkennbarer Stimme, ein Gitarrist ohne Allüren, ein Songschreiber mit dem gesegneten Talent eines großen Erzählers. Den kölschen Dialekt hat er wie kein anderer Musiker im Kanon der deutschsprachigen Rockmusik verankert. Im Werk von Wolfgang Niedecken haben sich seine aufrechte Haltung und die kluge Unterhaltung immer die Waage gehalten. Weiter lesen …

"Bayern" übernimmt - Operation "Atalanta" wird von deutscher Fregatte aus geführt

Die Korvette "Erfurt" ist vom Horn von Afrika unterwegs zu ihrem nächsten Einsatz im Rahmen der UN-Operation UNIFIL. Derweil steht seit dem 23. März 2016 die Fregatte "Bayern" bereit für die Operation Atalanta. Unter der Führung von Fregattenkapitän Markus Brüggemeier wird die Besatzung nicht nur die Aufträge der Operation fortführen, sondern auch dem Stab des deutschen Flottillenadmirals Jan C. Kaack für die nächsten vier Monate als Flaggschiff dienen. Admiral Kaack hat am 24. März die Aufgaben als Verbandsbefehlshaber oder "Commander Task Force" des EU-Verbands übernommen. Weiter lesen …

Bundestagsabgeordneter Ulrich (LINKE): EU bringt sich durch Zollabbau in Freihandlesabkommen um Gestaltungsspielraum

Der Bundestagsabgeordnete Alexander Ulrich (LINKE) warnt in der Debatte über die Freihandelabkommen der EU mit den USA und Kanada, TTIP sowie CETA, vor der Streichung von Zöllen. Während neoliberale Politiker und Ökonomen sie lediglich als Handelshemmnisse begreifen, haben Zölle laut Ulrich wichtige Funktionen für Menschen und Staaten gleichermaßen. Weiter lesen …

Weidmann warnt vor Brexit

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat vor einem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gewarnt. "Sowohl die Eurozone als auch Großbritannien haben wirtschaftlich vom Binnenmarkt profitiert", sagte Weidmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Ski Nordisch: Saisonbilanz

Schon vor diesem Winter haben sie Eric Frenzel Kränze gewunden. Als Weltmeister und Olympiasieger, als Gewinner des Gesamtweltcups hat der Sachse so ziemlich alles erreicht, was man erreichen kann in seiner Sportart. Was also sollte noch kommen in einer Saison ohne Weltmeisterschaft und Olympische Spiele, zudem noch mit leicht gedrosseltem Trainingsaufwand im Sommer? Weiter lesen …

Brasilien: Rousseff warnt vor Staatsstreich

Die brasilianische Staats- und Regierungschefin Dilma Rousseff hat vor einem Staatsstreich in ihrem Land gewarnt und die Opposition für die andauernde Rezession des Landes verantwortlich gemacht. "Brasilien könnte aus der Wirtschaftskrise noch in diesem Jahr herausfinden", sagte sie in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" und einer kleinen Gruppe von Journalisten internationaler Medien. "Doch die anderen glauben, dass sie uns dann nicht mehr stoppen können." Weiter lesen …

WATERKANT: „Beluga-Niedergang einfach akzeptiert“

„Das Fehlen von Politik ist dafür verantwortlich, dass man nichts retten konnte bei Beluga.“ – Mit diesen Worten hat der Bremer Journalist Rainer Kahrs in einem Interview der maritimen Zeitschrift WATERKANT den Niedergang der Bremer Schwergut- und Projekt-Reederei des Unternehmers Niels Stolberg kommentiert. Stolberg steht bekanntlich seit Januar dieses Jahres im Zusammenhang mit dem ikarischen Absturz der „Beluga“-Reederei 2011 wegen Kreditbetrugs (in 16 Fällen), Bilanzfälschung und Untreue in Bremen vor Gericht. Am heutigen Mittwoch ist ein weiterer von mehr als 50 Verhandlungstagen. Weiter lesen …

Studie: Mehr Kaufentscheidungen per Social Media Werbung und Empfehlungen im Web 2.0

Was kommt in den Einkaufswagen? Diese Frage beantworten immer mehr Deutsche mithilfe Sozialer Medien. Fast jeder dritte Social-Media-Nutzer hat schon Dienstleistungen und Produkte gekauft, weil sie im Web 2.0 empfohlen worden sind. Und mehr als jeder vierte traf solche Kaufentscheidungen aufgrund von Werbung in Sozialen Medien. Das zeigt der online-repräsentative "Social Media-Atlas 2015/2016" der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna. Weiter lesen …

Tierschützer kritisieren Energiekonzerne wegen Zoo-Sponsoring - Zoos seien Auslaufmodelle

Die Tierschutzorganisation WDSF kritisiert den Zuschuss des Energiekonzerns Evonik mit zwei Millionen Euro für ein neues Tigergehege im Duisburger Zoo, das am heutigen Mittwoch eröffnet werden soll. Ebenso halten die Tierschützer den Beitrag von 500.000 Euro durch die RWE für die Duisburger Zooschule bei gleichzeitiger Entlassungswelle von Tausenden von Mitarbeitern für paradox. In den Jahren seit 2007 hatte RWE noch das Delfinarium im Duisburger Zoo mit insgesamt 5 Millionen Euro bezuschusst. Weiter lesen …

57 Gigabit pro Sekunde durch Glasfaser gejagt

Einem Team der University of Illinois ist es gelungen, fehlerfrei Daten mit einer Geschwindigkeit von 57 Gigabit pro Sekunde (Gbps) via Glasfaser zu übertragen. Möglich machen das spezielle Halbleiter-Laser. Den Forschern zufolge ermöglicht ihre Technologie annähernd so hohe Datenraten selbst bei Temperaturen bis 85 Grad. Es wird also möglich, ohne zusätzliche Kühlung blitzschnell jene gewaltigen Datenberge zu übertragen, die bei modernen Anwendungen im Big-Data-Zeitalter anfallen. Weiter lesen …

Journalistische Recherche im Netz: Internet wichtigste Quelle, bei Social Media Wikipedia vorn

Das Internet ist die wichtigste Recherchequelle deutschsprachiger Journalisten, ihre eigene Kompetenz diesbezüglich sehen sie allerdings eher skeptisch. Bei der Social-Media-Recherche nutzen sie vor allem Wikipedia und vertrauen in erster Linie den Kanälen von Zeitungen. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer Befragung von 1.428 hauptberuflichen Journalisten, die der Verlag Rommerskirchen und die Hochschule Macromedia heute in Leipzig sowie in den aktuellen Ausgaben der Fachzeitschriften journalist und prmagazin vorstellen. Weiter lesen …

"forsa"-Umfrage: Karl-Theodor zu Guttenberg hätte Chancen auf ein höheres Amt

Deutschland will ihn zurück. Karl-Theodor zu Guttenberg (44) hätte heute sogar Chancen auf ein höheres Amt, wie eine exklusive "forsa"-Umfrage für die Zeitschrift FRAU IM SPIEGEL ergibt. Die Mehrheit der Deutschen möchte den ehemaligen Wirtschafts- und Verteidigungsminister gern wieder in einer aktiven Rolle sehen. Die Umfrage für FRAU IM SPIEGEL zeigt, dass 48 Prozent der Befragten eine Rückkehr Guttenbergs begrüßen. 38 Prozent sind dagegen, 14 Prozent haben keine Meinung. Weiter lesen …

Kommunale Finanzen 2015 mit einem Überschuss von 3,2 Milliarden Euro

Die Kern- und Extrahaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände in Deutschland (ohne Stadtstaaten) wiesen im Jahr 2015 in der Abgrenzung der Finanzstatistiken einen Überschuss in Höhe von rund 3,2 Milliarden Euro aus. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hatte sich im Vorjahr noch ein leichtes Finanzierungsdefizit in Höhe von 0,6 Milliarden Euro ergeben. Grundlage dieser Ergebnisse sind die Daten der vierteljährlichen kommunalen Kassenstatistik, wobei Datenmeldungen der Länder Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und des Saarlandes für mehrere Quartale der Jahre 2014 und 2015 korrigiert wurden. Weiter lesen …

Wahltrend: Union gewinnt

Nach den Terroranschlägen in Brüssel steigt die Zustimmung für die Union und Kanzlerin Angela Merkel. Im stern-RTL-Wahltrend legen CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt zu und kommen nun auf 36 Prozent. Auch die FDP kann sich um einen Punkt verbessern auf 7 Prozent. Die SPD stagniert bei 20 Prozent, die Grünen behaupten ihre 13 Prozent, die Linke verharrt weiterhin bei 8 Prozent. Gleich drei Prozentpunkte büßt die AfD ein, die jetzt wieder bei 10 Prozent liegt. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent, nochmals ein Punkt weniger als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Viele Mini-Jobber werden arbeitsrechtlich diskriminiert - DGB fordert mehr Kontrollen

Jeder dritte Mini-Jobber in Deutschland bekommt nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" rechtswidrig keinen bezahlten Urlaub gewährt. Und fast jedem zweiten geringfügig Beschäftigten werde der Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall vorenthalten, schreibt das Blatt unter Berufung auf eine Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Weiter lesen …

AfD-Politiker wollen Moscheen schließen

In der AfD wird jetzt erstmals ein direkter Eingriff in die Religionsfreiheit gefordert, um gegen den Islam vorzugehen. "Bau und Betrieb von Moscheen" seien zu untersagen, heißt es in einem aus Niederbayern stammenden neuen 45-seitigen Entwurf zum Grundsatzprogramm, der den mehr als 30 Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) vorliegt. Weiter lesen …

Gabriel sichert Stahlkochern Unterstützung zu

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat Deutschlands Stahlkochern Unterstützung im Kampf gegen Dumping-Stahl aus China zugesichert. "Wir wollen globalen Wettbewerb auch im Stahlsektor - aber der muss fair sein", sagte Gabriel (SPD) der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Für den 11. April ist eine Demonstration in Duisburg geplant, an der neben Gabriel auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) teilnehmen will. Weiter lesen …

Arbeitgeber fordern Zuwanderungsstopp in deutsche Sozialsysteme

Die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) fordert von der Bundesregierung, die Zuwanderung von EU-Bürgern in deutsche Sozialsysteme zu verhindern. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post", Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU werde in ihrer Akzeptanz gefährdet, "wenn sie unsachgemäß mit Leistungsansprüchen aus den Sozialsystemen von Mitgliedstaaten verknüpft wird und im Extremfall zur Zuwanderung in die Sozialsysteme einlädt." Weiter lesen …

Trittin warnt Union vor Schwarz-Grün im Bund

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die CDU auf Bundesebene davor gewarnt, ein Bündnis mit den Grünen anzustreben. Gegenüber den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland, RND, sagte Trittin angesichts der grün-schwarzen Koalitionspläne in Baden-Württemberg: "Politisch droht ein Bündnis mit den Grünen die Union weiter zugunsten der AfD zu kannibalisieren und ist auch deshalb unwahrscheinlicher geworden." Weiter lesen …

Personalquerelen bei Westspiel kosten 9 Millionen Euro

Wegen Restrukturierungsmaßnahmen und interner Querelen muss die landeseigene Westspiel-Gruppe über neun Millionen Euro für die Trennung von 154 Mitarbeitern im Zeitraum 2011 bis 2016 zahlen. Das hat die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" auf der Grundlage von noch unveröffentlichten Informationen des NRW-Finanzministeriums und der Westspiel-Gruppe berechnet. Weiter lesen …

SPD erhöht Druck auf CSU im Streit um Erbschaftsteuer

SPD-Fraktionsvize Carsten Schneider hat im Streit um eine Reform der Erbschaftsteuer den Druck auf die CSU als Koalitionspartner erhöht. "Die Uhr läuft ab. Geändert wird am Koalitionskompromiss zur Reform der Erbschaftsteuer nichts mehr, da wird Herr Seehofer gegen eine Wand laufen", sagte Finanzexperte Schneider der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Beamtenbund gegen pauschale Sanktionen für Integrationsverweigerer

Der Deutsche Beamtenbund (dbb) kritisiert die Pläne von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) für ein Integrationsgesetz mit pauschalen Strafen für eingliederungsunwillige Flüchtlinge als praxisfern. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der dbb-Vorsitzende Klaus Dauderstädt: "Solche Sanktionen umzusetzen, halte ich in der Praxis für sehr problematisch." Sanktionen seien immer bürokratisch und bedeuteten eine enorme zusätzliche Belastung für die Beamten der Behörden, die in der Flüchtlingskrise ohnehin schon überlastet seien. Weiter lesen …

Jeder Zweite würde Angehörige im Ausland pflegen lassen

Jeder zweite Deutsche kann sich vorstellen, seine Angehörigen auch im Ausland pflegen zu lassen, wenn er dadurch Geld spart. Allerdings wären für jeden Fünften deutschsprachiges Personal und vergleichbare medizinische Standards Voraussetzungen für die Unterbringung. Das hat eine repräsentative Umfrage der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) zur Zukunft der Pflege ergeben, die der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Nahles will neue "Wahlarbeitszeit"

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will eine neue "Wahlarbeitszeit". Zur Forderung des Arbeitgeberpräsidenten, die Arbeitszeiten gesetzlich stärker zu flexibilisieren, sagte sie der "Süddeutschen Zeitung": "Wenn Unternehmen Flexibilität einfordern, müssen sie diese auch möglich machen. Wir müssen weg von der reinen Anwesenheits-Kultur, hin zu mehr Homeoffice und anderen flexiblen Möglichkeiten kommen." Weiter lesen …

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klima in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
Karl Lauterbach (2017)
Lauterbach: Corona-Krise wird eine ganze Generation ein Leben lang beschäftigen
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen
'Do Not Trust The Medical Or The National Security Establishment!' With Guest Robert F. Kennedy, Jr.
Robert F. Kennedy Jr. über MK Ultra und die Morde an seinem Vater und seinem Onkel