Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. September 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Opposition kritisiert Schweigen von Afrika-Beauftragtem zu Ebola

Bundestagsabgeordnete der Linken und der Grünen haben das Schweigen des Afrikabeauftragten von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke (beide CDU), zur Ebola-Epidemie in Westafrika scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert. Der Afrikabeauftragte der Bundesregierung "bleibe angesichts der Ebola-Katastrophe unsichtbar und unhörbar", sagte die Gesundheitsexpertin der Linksfraktion im Bundestag, Kathrin Vogler, dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). "Das Amt kann man offenbar ersatzlos abschaffen und die so eingesparten Mittel den Ärzten ohne Grenzen spenden." Weiter lesen …

Amnesty: Politiker müssen Menschenrechtslage in Katar ansprechen

Anlässlich des Besuchs des Emirs von Katar hat Amnesty die deutschen Politiker aufgefordert, in allen Gesprächen in Berlin die Lage der Menschenrechte anzusprechen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte die Expertin der deutschen Sektion von Amnesty für die Golfstaaten, Regina Spöttl, dies gelte insbesondere für die "desolate Lage" der Arbeitsmigranten und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Weiter lesen …

Experten bestätigen: Falsche Handhabung von Kindersitzen bleibt einer der häufigsten Gründe für Verletzungen bei Kindern im Auto

Nichts ist für Eltern wichtiger, als die Sicherheit ihrer Kinder. Dies zeigt auch die hohe Nutzung von Kinderrückhaltesystemen. Dennoch starben im letzten Jahr immer noch 58 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr. Auch Experten der Unfallforschung und Automobilindustrie bestätigen: Trotz fortlaufender technischer Fortschritte gibt es noch Sicherheitslücken bei Kinderrückhaltesystemen, die weiter untersucht werden müssen. Weiter lesen …

Grüne wollen Image als Freiheitspartei stärken

Die Grünen wollen nach den enttäuschenden Ergebnissen bei der Bundestagswahl 2013 ihr Image aufpolieren. Die Forderung nach einem Veggie-Day und nach Steuererhöhungen hatte ihnen den Vorwurf eingebracht, eine staatsfixierte und sauertöpfische Politik zu vertreten. Deshalb versuchen Strategen, die Partei als Hort der Emanzipation, der Selbstbestimmung und der persönlichen Freiheit zu stärken. In einem Beitrag für einen Freiheitskongress der Partei, der am Freitag in Berlin stattfindet, betonen Katja Dörner, Vizevorsitzende der Bundestagsfraktion und NRW-Grünenchef Sven Lehmann die Notwendigkeit, dass Bürger sich tatsächlich frei entscheiden, frei wählen können. Weiter lesen …

BA-Vorstand Alt für garantiertes Recht auf Berufsausbildung

Vor dem Hintergrund einer sechsstelligen Zahl noch unversorgter Lehrstellenanwärter hat sich der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, für ein garantiertes Recht auf eine Berufsausbildung ausgesprochen. Die Gesellschaft müsse dafür sorgen, dass jedem Haupt- und Realschulabsolventen eine Lehrstelle zur Verfügung stehe, sagte Alt der "Frankfurter Rundschau". "Eine Ausbildungsgarantie könnte helfen." Weiter lesen …

Nach Schlagzeilen über stern TV-Bericht: Max-Planck-Institut äußert sich live zu den Vorwürfen

Das Echo auf den stern TV-Bericht über das Leiden der Versuchstiere im Max-Planck-Institut (MPI) in Tübingen war enorm. Die heimlichen Aufnahmen des Tierschützer, der für sechs Monate als Pfleger im Versuchslabor gearbeitet hatte, sorgten deutschlandweit für Schlagzeilen. Heute Abend äußert sich das Max-Planck-Institut erstmals live im Fernsehen zu den Bildern. Bei stern TV (ab 22.15 Uhr bei RTL) treffen die Tierschutzbeauftragten Prof. Dr. Almut Schüz und Silvia van Keulen auf den Tierschützer Pawel. Weiter lesen …

"Der Blitz-Marathon thematisiert die Ursachen nicht"

Autofahrer sollten morgen besonders achtsam sein: Ab 6 Uhr früh überwachen 13.000 Polizisten die Geschwindigkeit von Fahrzeugen. Anlass ist der sogenannte 24-Stunden-Blitz-Marathon, der bundesweit zum zweiten Mal stattfindet. Aber lassen sich notorische Temposünder durch kampagnenartige Blitz-Aktionen belehren? Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung beim GDV, hat darauf eine klare Antwort. Weiter lesen …

Deutschland "sext" nicht so, wie es sich wünscht

Die Themen Liebe und Sex sind Grundlage zahlreicher Studien: Wie oft machen es die Deutschen, wo leben sie Ihre Lust aus und mit wem, was sind die beliebtesten Praktiken, wer befriedigt sich selbst oder geht gar fremd. Über die rein körperlichen Aspekte der Sexualität gehen unterdessen die wenigsten Erhebungen hinaus. Die Kampagne "full on LOVE" wollte mehr erfahren! Warum ist Sexualität - ob in einer Partnerschaft oder solo - so ein wichtiger Aspekt unseres Lebens? Was wünschen sich die Deutschen und wie lieben sie wirklich? Weiter lesen …

Umfrage: Viele Eltern wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen

Jede siebte deutsche Mutter und fast jeder dritte deutsche Vater sind einer Umfrage zufolge mit der Zeit, die sie mit ihrem Kind oder ihren Kindern verbringen, "oft nicht" oder "gar nicht zufrieden". Die befragten Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren sehen das anders: Nur vier Prozent sind der Meinung, dass zu wenig Zeit mit den Eltern da ist, ergab eine Ipsos-Umfrage im Auftrag des UN-Kinderhilfswerks Unicef, der Kinderzeitschrift "Geolino" und der Humboldt-Universität Berlin. Weiter lesen …

Wagenknecht wirbt für Regierungswechsel in Thüringen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht wirbt für einen Regierungswechsel in Thüringen. "Die Linke hat in Thüringen ein sehr gutes Wahlergebnis erreicht, rechnerisch reicht es trotz des blamablen SPD-Ergebnisses für eine Koalition von Linken, SPD und Grünen", sagte die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion dem "Tagesspiegel" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Zeitung: Athen plant neue Bond-Emission

Griechenland will noch in diesem Jahr erneut den Kapitalmarkt anzapfen: Nachdem Athen bereits im April mit einer dreijährigen Anleihe und im Juli mit einem Fünfjahrespapier an den Markt gegangen war, plant das Land, vor dem Jahresende einen Bond mit siebenjähriger Laufzeit sowie 18-Monats-Papiere zu begeben. Das kündigte der griechische Finanzminister Gikas Hardouvelis in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) an. Weiter lesen …

Studie: Samenspendern geht es primär nicht ums Geld

Die Samenspende ist ein kontrovers diskutiertes Thema in der Gesellschaft. Samenspender sehen sich mit vielen Vorurteilen konfrontiert. Um diese auszuräumen, gab die Erlanger Samenbank eine Studie unter wissenschaftlicher Begleitung der Uni Nürnberg-Erlangen in Auftrag. Befragt wurden aktive Samenspender sowie Männer, die eine Spende in Erwägung ziehen. Weiter lesen …

Bitkom: Modernisierung der Verwaltungsstrukturen "halbherzig"

Der Hightech-Verband Bitkom sieht bei der Modernisierung der bundesweiten Verwaltungsstrukturen, die Teil der Digitalen Agenda und des Koalitionsvertrags zwischen Union und SPD ist, Verbesserungsbedarf: "Die Bundesregierung will die Verwaltung digitalisieren und modernisieren, das ist gut - leider ist das Programm an einigen Stellen zu halbherzig", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder am Mittwoch. Weiter lesen …

JU-Politiker fordert freies W-Lan in Deutschland

Der nordrhein-westfälische Landeschef der Jungen Union Paul Ziemiak hat deutschlandweit einen freien Zugang zu drahtlosem Internet verlangt. Es sei "irre", wie schwer sich Deutschland mit freiem W-Lan tue, sagte der Kandidat um den JU-Bundesvorsitz "Cicero Online". "Ich war neulich in Jerusalem: Da kriegen Sie in der Knesset freies W-Lan, ohne sich anzumelden. Und hier komme ich noch nicht mal in einem Motel One ins Internet, ohne Details von Kreditkarte und Personalausweis zu hinterlassen." Weiter lesen …

Gutachten zum Passagierwachstum am Frankfurter Flughafen bestätigen Bedarf für Terminal 3

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat die Fraport AG heute die Gutachten zweier unabhängiger Institute zur Passagierentwicklung für den Flughafen Frankfurt bis zum Jahr 2030 vorgestellt. Die Gutachten gehen davon aus, dass am Frankfurter Flughafen bis zum Jahr 2021 mit einem Aufkommen von 68 bis 73 Millionen Passagieren zu rechnen ist. Die aktuelle Auslastungsgrenze des internationalen Luftverkehrsdrehkreuzes von 64 Millionen Passagieren wird damit bis 2021 deutlich überschritten sein. Weiter lesen …

Öl billiger - auch Spritpreise sinken

Dem gesunkenen Ölpreis haben es die Autofahrer zu verdanken, dass die Kraftstoffpreise in Deutschland erneut nachgegeben haben. So zeigt die aktuelle ADAC Auswertung, dass der durchschnittliche Preis für einen Liter Super E10 gegenüber der Vorwoche um 0,7 Cent auf 1,519 Euro gesunken ist. Diesel verbilligte sich binnen Wochenfrist um 0,9 Cent und kostet jetzt im bundesweiten Mittel 1,359 Euro. Weiter lesen …

Grüne: "Nationaler Flüchtlingsgipfel überfällig"

Die Grünen halten einen nationalen Flüchtlingsgipfel für "überfällig". "Bund, Länder und Kommunen müssen sich an einen Tisch setzen, um den Bedarf zu ermitteln und ein gemeinsames Aufnahme- und Integrationskonzept zu entwickeln", sagte Grünen-Chefin Simone Peter am Mittwoch anlässlich der Tagung des Deutschen Städte- und Gemeindetages zum Anstieg der Asylbewerberzahlen. Weiter lesen …

Bratkartoffeln sind das beliebteste deutsche Gericht

Die Deutschen lieben ihre Kartoffel: Die große Mehrheit der Deutschen isst mit 84 Prozent gern oder sogar sehr gern Bratkartoffeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage, die Deutschlands größtes Food-Magazin ESSEN & TRINKEN in Auftrag gegeben hat. Auf den Plätzen zwei bis vier der beliebtesten deutschen Gerichte hierzulande finden sich Rinderroulade mit 73 Prozent, Kartoffelpuffer bzw. Reibekuchen mit 72 Prozent und Frikadellen (auch Buletten oder Fleischpflanzerl) mit 69 Prozent. Weiter lesen …

Gutachten: Macht die elektronische Gesundheitskarte Ärzte strafbar?

Ein neues Gutachten stellt fest: Bei der Ausgabe der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) wurde der Datenschutz verletzt, denn die Identität der Versicherten wurde nicht geprüft. Jeder kann ein falsches Foto einsenden, auch die Unterschrift wird nicht überprüft. Und das hat Konsequenzen hinsichtlich der ärztlichen Schweigepflicht: "Ärzte, die mit dieser unsicheren eGK künftig wie geplant Sozial- oder Medizindaten übers Internet weiterleiten, könnten sich strafbar machen", kommentierte heute Dr. Silke Lüder, Vizevorsitzende der Freien Ärzteschaft, in Hamburg das Ergebnis dieses Gutachtens. "Das ist eine schallende Ohrfeige für die Betreiberorganisation gematik, die gesetzlichen Krankenkassen, das Bundesgesundheitsministerium und alle ärztlichen Körperschaften, die das eGK-Projekt weiter durchziehen wollen." Weiter lesen …

Kaltgepresste Säfte tragen zur Steigerung des Wohlbefindens bei

Über Saft denkt man nicht viel nach: vitaminreich und frisch, so schmeckt er am besten. Tatsächlich gibt es aber Unterschiede zwischen guten und schlechten Säften. Es sind die kaltgepressten Säfte, die derzeit einen Hype erleben. Vitamine, magnesiumsreiche Lebensmittel, Nähr- und Ballaststoffe von Obst und Gemüse werden schonend behandelt und kommen in ihrer ganzen Kraft zur Wirkung. Weiter lesen …

Umfrage: Carsharing für Mehrheit der Deutschen keine Option

Für eine Mehrheit der Deutschen kommt das sogenannte Carsharing nicht infrage: 76 Prozent können sich nicht vorstellen, ihr Auto zu teilen, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Versicherungsgesellschaft CosmosDirekt ergab. Dagegen können sich 21 Prozent der befragten Bundesbürger vorstellen, auf ein eigenes Auto zu verzichten und Carsharing-Angebote zu nutzen, um den Verkehr und den eigenen Geldbeutel zu entlasten. Weiter lesen …

Medien: Private Taxikonkurrenz stößt bei großer Mehrheit auf Ablehnung

Die Deutschen sind mehrheitlich dagegen, dass Unternehmen per Internet Fahrgäste an Fahrer ohne Taxischein vermitteln dürfen. Das ergab eine Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Wochenzeitung DIE ZEIT. Danach sind 73 Prozent der Befragten dagegen, Firmen wie Uber die Vermittlung zu erlauben - selbst wenn die Fahrt deutlich billiger als die mit einem Taxi würde. Nur ein Viertel der Befragen äußerte sich positiv. Weiter lesen …

Ein Kubikzentimeter pro Jahr: Unbehandelte Schwerhörigkeit lässt Gehirn schneller schrumpfen

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Gehirnmasse - bei Menschen mit unbehandelter Schwerhörigkeit allerdings im Eiltempo. Das hat eine Studie von Forschern der renommierten Johns-Hopkins-University ergeben: Im Durchschnitt verloren die Teilnehmer der Studie 1,2 Kubikzentimeter Hirnmasse mehr pro Jahr. "Ein Online-Hörtest dauert wenige Minuten - ein verkümmertes Gehirn bleibt ein Leben lang", sagt "audibene"-Geschäftsführer Paul Crusius. Weiter lesen …

Jeder zweite deutsche Mieter ist bereit, für höheren Energiestandard mehr zu zahlen

Umweltbewusstsein hin oder her, wenn es ums Geld geht, scheiden sich die Geister. So ist die Hälfte der Mieter in Deutschland bereit, für eine energetisch sanierte Wohnung mehr Miete zu zahlen - die andere Hälfte jedoch nicht. Das zeigt eine aktuelle Studie von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale. Vor 4 Jahren war die Bereitschaft, zum Wohle der Umwelt höhere Mieten in Kauf zu nehmen, noch größer: Damals waren 54 Prozent bereit, für eine besser gedämmte Wohnung mehr zu bezahlen. Weiter lesen …

Leonardo DiCaprio zum UN-Friedensbotschafter ernannt

Der Hollywoodstar Leonardo DiCaprio ist vom Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), Ban Ki-moon, zum UN-Friedensbotschafter ernannt worden. Der Schwerpunkt des Schauspielers soll dabei auf dem Bereich Umweltschutz liegen: "Herr DiCaprio ist eine glaubwürdige Stimme in der Umweltbewegung und verfügt über eine bedeutende Plattform um seine Nachricht zu verstärken", erklärte der UN-Generalsekretär. Weiter lesen …

Kopfgeld auf Hintermänner des MH-17-Abschusses ausgesetzt: Privatermittler bietet 30 Millionen Dollar Belohnung für Hinweise

Die Aufklärung des Absturzes der malaysischen Passagiermaschine MH 17 über der Ostukraine steht vor einer spektakulären Wende. Nachdem auch neun Wochen nach der Katastrophe das internationale Ermittlerteam keine Erkenntnisse zu den Ursachen des Absturzes liefern kann, hat jetzt ein deutscher Privatermittler 30 Millionen Dollar für Hinweise auf die Hintermänner des mutmaßlichen Abschusses ausgesetzt. Wer die Auftraggeber der Kopfgeldjagd sind, ist unbekannt. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 10/2014, EVT 18. September) berichtet, soll Josef Resch von der Wirtschaftsfahndung Wifka herausfinden, wer an der Tat beteiligt war und wer sie bis heute deckt. Neben den 30 Millionen Dollar bieten die anonymen Auftraggeber den Hinweisgebern auch eine neue Identität. Weiter lesen …

Autodiebstahl 2013: Audi überholt BMW

Auf der Rangliste der bei Autodieben beliebtesten Marken hat Audi den bayerischen Autobauer BMW überholt. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2013, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute veröffentlichte, stieg die Zahl gestohlener Audis im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf insgesamt 2.841 Fahrzeuge. Die Diebstahlrate von Audi kletterte damit von 1,0 auf 1,2 pro 1.000 kaskoversicherter Pkw. Weiter lesen …

TTIP: D.I.B. fordert Erhalt der hohen deutschen Qualitätsstandards und Wahlfreiheit bei Gentechnik

Der Naturschutzbund NABU hatte im Juli gemeinsam mit rund 150 weiteren Organisationen eine Europäische Bürgerinitiative gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA mit dem Ziel angemeldet, EU-weit so viele Unterschriften zu sammeln, dass die EU-Kommission und das europäische Parlament über den möglichen Stopp der beiden Freihandelsabkommen diskutieren müssen. Vor wenigen Tagen wurde die Bürgerinitiative aus formellen Gründen abgelehnt. Erste Reaktionen auf die Entscheidung zeigen, dass diese nicht dem Demokratieverständnis der Mehrheit der europäischen Bevölkerung entspricht und das Vertrauen in die EU-Politik damit weiter sinken dürfte. Weiter lesen …

Tierschutz darf bei der Jagd nicht auf der Strecke bleiben!

Warum gehen wir Menschen so unterschiedlich mit Wildtieren um? Manche Arten werden vergöttert, andere verdammt. Manche gehegt und gefüttert, andere gnadenlos verfolgt. Im Mittelpunkt des 7. Rotwildsymposiums der Deutschen Wildtier Stiftung steht daher das Verhältnis zwischen Mensch und Wildtier. Die Veranstaltung findet vom 25. bis 28. September 2014 in Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) statt. Im Vorfeld beleuchtet die Deutsche Wildtier Stiftung in einer Reihe von Presseinformationen anhand verschiedener Beispiele den Umgang mit Wildtieren in Deutschland. Die fünfte Folge thematisiert die Jagd. Weiter lesen …

Intensive Facebook-Nutzer anfälliger für Betrüger

Gewohnheitsmäßige Facebook-User sind anfälliger für Betrugsmaschen, so das Ergebnis einer Studie des Kommunikationswissenschaftlers Arun Vishwanath von der University of Buffalo . Im Test haben sie eher auf Phishing-Anfragen geantwortet, die ihnen letztlich persönliche Daten entlocken sollten. Der Forscher geht davon aus, dass die Vielnutzer einfach gewohnt sind, Anfragen auf Facebook weitgehend unreflektiert anzunehmen beziehungsweise zu beantworten. Damit machen es die Social-Medien-User auch echten Cyberkriminellen leicht. Weiter lesen …

US-Bürger wollte nach Nordkorea schwimmen

Ein US-Bürger hat am Dienstagvormittag offenbar versucht, nach Nordkorea zu schwimmen. Südkoreanische Soldaten hätten den etwa 30-Jährigen Mann bei dem Versuch festgenommen, den Hangang, der durch die demilitarisierte Zone entlang der Grenze führt, zu durchschwimmen, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Weiter lesen …

Tipps zum zweiten Blitzmarathon

Es klingt nach einer Sportveranstaltung - doch nicht jeder Beteiligte wird es auch sportlich nehmen. Am 18. September beginnt der zweite bundesweite Blitzmarathon. Bei der letzten deutschlandweiten Großkontrolle im Oktober 2013 wurden innerhalb von 24 Stunden bei mehr als 83.000 Personen überhöhte Geschwindigkeiten von der Polizei gemessen. Weiter lesen …

Elektronischer Störenfried

Selbst wenn das Mobiltelefon nicht genutzt wird, stört seine Anwesenheit die Kommunikation. Das berichtet die "Apotheken Umschau" und beruft sich dabei auf eine Studie von Psychologen der Universität von Virginia in Charlottesville (USA). Weiter lesen …

Greenpeace und Bioland fordern: Gentechnikfreies Raps-Saatgut ist möglich

Eine neue Saatgutauswertung von Greenpeace und Bioland, dem größten Anbauverband von Bio-Bauern, bringt erfreuliche Ergebnisse: Deutsches Raps-Saatgut ist weiterhin frei von Gentechnik. Die zuständigen Behörden der Bundesländer konnten zum zweiten Mal in Folge keine Verunreinigungen feststellen. Sie hatten dieses Jahr 334 Saatgutproben untersucht - 53 mehr als im Vorjahr. 2012 waren noch fünf von 337 Raps-Saatgutproben durchgefallen. Auch Mais-Saatgut ist immer weniger gentechnisch belastet. Prüfer fanden dieses Jahr nur in acht von 504 Proben Verunreinigungen. Weiter lesen …

Wahltrend: SPD gewinnt, Union verliert einen Prozentpunkt

Die SPD legt im stern-RTL-Wahltrend um einen Prozentpunkt zu und kommt jetzt auf 24 Prozent. Die Unionsparteien CDU/CSU verlieren im Vergleich zur Vorwoche einen und liegen nun bei 41 Prozent. Die Werte für die anderen Parteien bleiben unverändert: Die Linken und die Grünen stagnieren bei jeweils 9 Prozent, die AfD bei 7, die FDP bei 3 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 25 Prozent. Weiter lesen …

Immer mehr Cannabisplantagen in Berlin und Brandenburg

Die Polizei beschlagnahmt in den Bundesländern Berlin und Brandenburg immer mehr Hanfpflanzen. In Berlin hat sich nach rbb-Informationen die Zahl der sichergestellten Pflanzen, aus denen Haschisch und Marihuana hergestellt wird, seit 2004 von knapp 4000 Pflanzen auf rund 11300 im Jahr 2013 beinahe verdreifacht. In Brandenburg sei die Polizei bis Ende Juni diesen Jahres auf mehr als 12.000 Cannabis-Pflanzen gestoßen. Im gesamten Jahr 2013 sei es nur etwa ein Viertel dessen gewesen. Weiter lesen …

Grüne fordert Regierung im Google-Streit zum Handeln auf

Das Vordringen des Internetkonzerns Google in die Reisebranche mit Diensten wie dem Hotel-Finder sorgt auch in Berlin für Diskussionen. Die Grünen halten der Bundesregierung zu starkes Zögern vor. "Die Bundesregierung verspricht Netzneutralität und schaut gleichzeitig zu, wie Google Mitbewerber an die Wand drückt", sagte der tourismuspolitische Sprecher der Grünen, Markus Tressel, der F.A.Z. Weiter lesen …

Frankreich stemmt sich gegen neue Auflagen für Großbanken

Frankreich stemmt sich nach Informationen der F.A.Z. gegen einen Vorschlag des Finanzstabilitätsrats (FSB), mit dem verhindert werden soll, dass Großbanken in künftigen Finanzkrisen durch den Steuerzahler gerettet werden. Dabei geht es um neue Auflagen für 29 internationale Großbanken, die vom dem Regulierungsgremium FSB als global systemrelevant eingestuft werden. Sie sollen genügend Finanzreserven vorhalten, damit im Fall ihrer Auflösung Verluste abgedeckt werden können. Weiter lesen …

Grünen-Politikerin Künast: Grüne sollten selbstbewusster mit Verboten umgehen

Die ehemalige Chefin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat ihre Partei aufgefordert, selbstbewusster mit Verboten umzugehen. "Verbote können auch etwas Gutes haben", sagte Künast im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel". "Natürlich haben manche ein Interesse daran, das Wort Verbot als etwas Schlechtes zu denunzieren. Sie wollen den Eindruck erwecken, dass es sich bei denen, die etwas verbieten wollen, um miesepetrige Leute handelt und dabei ihre Einnahmequellen sichern", sagte die Grünen.Politikerin. Weiter lesen …

EZB erwägt Kauf von schlechter bewerteten Papieren

Die Europäische Zentralbank (EZB) erwägt nach Informationen der "Welt", sogenannte ABS-Papiere zu kaufen, die sich die Notenbank bislang nicht anzufassen traute. In der Diskussion sei der Aufkauf von Kreditverbriefungen, die die Notenbank bislang nicht einmal als Pfand für Darlehen an Banken akzeptiert hat, sagten mit den Debatten vertraute Personen der Zeitung. Dadurch könnten die Ausfallrisiken für die Zentralbank steigen. Abschreibungen würden ihre Gewinne schmälern und damit indirekt auch die Staatshaushalte der Euro-Länder treffen. Weiter lesen …

Verfassungsbeschwerden gegen CETA und TTIP

Die Freihandelsabkommen CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) zwischen Europäischer Union und Kanada und TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) zwischen Europäischer Union verletzen mehrfach schwerwiegend das deutsche Grundgesetz. Wegen der drohenden Zustimmung der Bundesregierung im Rat der Europäischen Union zu den Abkommen CETA und TTIP wurden schon zahlreiche Verfassungsbeschwerden beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe von vielen Bürgerinnen und Bürgern eingereicht. Weiter lesen …

Politiker fordern klare Worte von Merkel und Gauck an Katar

Politiker von SPD, Linken und Grünen haben Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, bei seinem Besuch in Berlin auch auf kritische Themen anzusprechen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass beim Besuch al-Thanis nicht über die Situation im Irak und Syrien gesprochen wird – und über die Rolle Katars in den Konflikten", sagte der Vize-Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Klaus Barthel (SPD), dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Russland wird großes Platinvorkommen in Simbabwe erschließen

Russland wird das Platinvorkommen Darwendale in Simbabwe unweit der Hauptstadt Harare erschließen. Das sieht ein am Dienstag unterzeichnetes Regierungsabkommen vor. Bei Radio "Stimme Russlands" ist einer Meldung der Nachrichtenagentur RIA Novosti dazu zu lesen: "Die Unterschriften unter das Dokument setzten bei der feierlichen Zeremonie der Inbetriebnahme des Vorkommens Russlands Industrie- und Handelsminister Denis Manturow und Simbabwes Außenminister Simbarashe Mumbengegwi im Beisein von Russlands Außenamtschef Sergej Lawrow." Weiter lesen …

Champions League: Dortmund schlägt Arsenal 2:0

Zum Auftakt der Gruppe D der Champions League hat Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal mit 2:0 gewonnen. Im zweiten Spiel des Abends mit deutscher Beteiligung unterlag Bayer Leverkusen dem AS Monaco mit 0:1. Die Dortmunder Gruppengegner RSC Anderlecht und Galatasaray Istanbul trennten sich 1:1. Leverkusens Gegner Benfica Lissabon unterlag Zenit St. Petersburg 0:2. Weiter lesen …

Vereinigung Cockpit sieht keine Lösung im Streit mit Lufthansa

Im Tarifkonflikt um den vorzeitigen Ruhestand der Lufthansa-Piloten ist auch nach der Absage des Streiks am Dienstag keine Lösung in Sicht. Reisende müssen damit rechnen, dass die kleine Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ihre Pläne weiter durchkreuzt und die Piloten zu Streiks aufruft, wie Ilona Ritter, die Vorsitzende Tarifpolitik dem Wall Street Journal Deutschland sagte. Weiter lesen …

Tom Schilling nur "halbherzig" auf Facebook

Tom Schilling ist erst seit Kurzem auf Facebook und kann sich noch nicht so recht mit dem sozialen Netzwerk anfreunden. "Ich habe auch vor rund einem Jahr mit Facebook begonnen – und nutze es in erster Linie als Informationsmedium, Privates wird man dort von mir nicht finden", sagte Schilling dem Magazin "IN". Weiter lesen …

Bettina Zimmermann: "Meine Schwester nennt mich Chaos-Else"

Nach außen wirkt Bettina Zimmermann sehr kontrolliert - ein Eindruck, der täuscht: "Ich bin einfach etwas wilder. Rede mit Händen und Füßen. Wenn ich in Italien oder Spanien bin, spricht man mich oft in der Landessprache an", sagt Bettina Zimmermann im Interview mit dem Frauenmagazin EMOTION (Ausgabe 10/2014). Ihre Familie geht sogar noch weiter: "Meine Schwester nennt mich liebevoll Chaos-Else", so die Schauspielerin, die als jüngste von drei Schwestern in der Nähe von Hannover geboren wurde. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Jochen Tiffe Bild: Screenshot YouTube Video: "Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker: Jochen Tiffe sagt die Wahrheit ! "
Jochen Tiffe: "Der Bundestag hat mich zu einem schlechten Menschen gemacht"
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen