Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Januar 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Posselt (CSU) deutet Rückzug von Vertriebenen-Chefin Steinbach aus Stiftung an

Der CSU-Europaabgeordnete und Sprecher der sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt, hat eine Lösung des Streits um die Chefin des Bundes der Vertriebenen (BdV), Erika Steinbach und die umstrittene Vertriebenen-Stiftung angedeutet. "Es wird noch in dieser Woche einen Vorschlag des BdV geben, die Konstruktion des Stiftungsgesetzes zu verändern", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Rekordgewinn für teuren Avatar-Film

Der Hollywood-Film Avatar ist nach 17 Tagen Spielzeit der Film, der am schnellsten das Einspielergebnis von einer Mrd. Dollar erreicht hat. 20th Century Fox berichtet, dass Avatar in den USA 350 Mio. Dollar und in der restlichen Welt 670 Mio. Dollar eingespielt hat. Weiter lesen …

Union und FDP wollen private Gerichtsvollzieher

Angesichts der Pleitewelle, der steigenden Zahl der Zwangsvollstreckungen und der desolaten Lage der öffentlichen Haushalte wollen Union und FDP offenbar das Gerichtsvollzieherwesen in Deutschland privatisieren. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe) berichtet, plant die Koalition eine Initiative der Länder aufzugreifen und ein so genanntes "Beleihungsmodell" zu installieren. Weiter lesen …

CDU: Bahn muss sich bewähren

Die Bahn steht nach dem jüngsten Reisechaos unter verschärfter Beobachtung. "Wir überprüfen, wie die Bahn die Entschädigung der Kunden handhabt", sagte Peter Bleser, Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion, dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

FDP-Europaabgeordneter Lambsdorff: Körperscanner-Bilder dürfen nicht gespeichert werden

Nach der Auffassung des FDP-Europaabgeordneten Alexander Graf Lambsdorff darf ein Einsatz von Körperscannern zur Terrorabwehr nicht zu einer zentralen Speicherung der Namen von Flugpassagieren sowie ihrer Flugdaten und der bei den Flughafenkontrollen entstandenen Bilder führen. "Das darf es nicht geben", sagte Lambsdorff dem "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Sicherer im Schnee

Abseits der Pisten durch den Tiefschnee fahren, ist für viele ein Traum. Doch wenn der Skifahrer ein Schneebrett auslöst, wird das elegante Schwingen zum Alptraum. Eine Fernauslösung für Lawinenairbags soll die Sicherheit künftig erhöhen. Weiter lesen …

Vertrag mit Chefcoach Norbert Meier verlängert

Fortuna Düsseldorf und Norbert Meier setzen ihre Zusammenarbeit auch nach dem Sommer dieses Jahres fort. Wie der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Peter Frymuth, am Montag im Winter-Trainingslager in Chiclana de la Frontera mitteilte, wird der Vertrag mit dem Chefcoach um nunmehr zwei Jahre bis zum 30. Juni 2012 verlängert. Weiter lesen …

Wissenschaftler der Universität Münster untersuchen rechtliche Rahmenbedingungen für Breitband-Anschlüsse

Die Übertragungsmöglichkeiten im Internet haben sich in den vergangenen Jahren rasant verbessert. Gleichzeitig aber steigen die Anforderungen, weil die Anwendungen immer ausgeklügelter werden. Während man in den Anfangszeiten des Internets mit Modem und 14,4 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) durchs Netz tuckerte und mitunter minutenlang auf den Aufbau einer Seite warten musste, saust der Normalhaushalt heutzutage mit drei bis sechs Megabit (Mbit/s) durchs World Wide Web. Weiter lesen …

CRU Jones gibt zu: Nur 10 bis 20 % der Weltfläche zeigten Erwärmung!

Ex CRU Direktor Jo­nes schreibt in einer der Cli­ma­te­Ga­te Mails "Even with the in­stru­men­tal re­cord, the ear­ly and late 20th cen­tu­ry war­ming pe­ri­ods are only sig­ni­fi­cant lo­cal­ly at bet­we­en 10-20% of grid bo­xes." Der Klimawandel auch und gerade der achtziger und neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts ist also keineswegs global, sondern regional begrenzt, und lokale gegenläufige Trends werden nur durch die globale Mittelung verdeckt. Der vermeintliche globale Trend ist daher nichts anderes als ein bloßer Methoden-Artefakt. Weiter lesen …

Rückreiseverkehr sorgt für Staus

Der ACE Auto Club Europa erwartet wegen dem Ferienende in Baden-Württemberg und Hessen, sowie Skiausflüglern am Wochenende hohes Verkehrsaufkommen. Ohne komplette Winterausrüstung – Winterreifen plus Schneeketten – sollten sich „Flachländer“ nicht in die Gebirgsregionen wagen. Es ist mit teils starken Behinderungen, Staus und Wartezeiten zu rechen. Außerdem kann es aufgrund neuer Schneefälle zu Störungen im Straßenverkehr kommen. Weiter lesen …

Media Markt besiegelt Markteintritt in China

Der Start von Media Markt in China ist besiegelt. Ende vergangenen Jahres haben die METRO AG und ihre Vertriebslinie Media-Saturn mit dem chinesischen Partner Foxconn Technology Group einen Joint-Venture-Vertrag zur gemeinsamen Expansion in China unterzeichnet. Dieser Vertrag wurde jetzt auch durch die Aufsichtsgremien von Media-Saturn und der METRO AG sowie Foxconn bestätigt. Weiter lesen …

Direktorin von Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel: "Entwicklungsminister Niebel betreibt Wirtschaftsförderung statt Armutsbekämpfung"

Die Kritik an Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) wächst. Der frühere Generalsekretär der Liberalen verstehe sein Amt bisher nur als Förderer der deutschen Wirtschaft, bemängelte die Direktorin von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel, im Interview der "Stuttgarter Zeitung". Weiter lesen …

Jahr 2009: Weniger Erwerbstätige, mehr Erwerbslose als im Vorjahr

Im Durchschnitt des Jahres 2009 waren nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 40,15 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Dies entspricht einer Abnahme um 72 000 Personen oder 0,2% gegenüber dem Jahresdurchschnitt 2008. Damit ist die Erwerbstätigenzahl, die im Jahr 2008 mit 40,22 Millionen noch einen Höchststand seit der Wiedervereinigung erreicht hatte, im Vorjahresvergleich erstmals seit 2005 wieder gesunken. Weiter lesen …

Die Suche nach Wasser auf Mars: RUB-Forscher entwickeln satellitengestütztes 3D-Radarsystem mit

Nur 7,5 Kilogramm schwer durften die Antennen des Radarsystems MARSIS (Mars Advanced Radar for Subsurface and Ionospheric Sounding) der ESA-Mission MarsExpress sein. Dieses für eine planetare Mission einzigartige Radarsystem kann bis zu 7.000 Meter tief in die Oberfläche von Planeten "schauen" und 3D-Bilder der dortigen Verhältnisse liefern. Weiter lesen …

Knochenbrüche sollen schneller heilen

An einem großen europäischen Projekt der Medizinforschung zur besseren Heilung von Knochenbrüchen arbeitet das Forschungszentrum Dresden-Rossendorf (FZD) mit. Wie die in Chemnitz erscheinende "Freie Presse" in ihrer Montagausgabe berichtet, suchen Wissenschaftler von 20 Instituten und Industriepartnern aus 10 Ländern nach neuen Behandlungsmethoden. Weiter lesen …

FDP-Politiker Max Stadler hält Einsatz von Körperscannern für "richtigen Ansatz"

Bei ihren Plänen zur Einführung von Körperscannern auf Flughäfen muss die Union nicht mit grundsätzlichem Widerstand der FDP rechnen. Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesjustizministerin, Max Stadler (FDP), sagte dem Berliner "Tagesspiegel", weil die Erfahrung gelehrt habe, dass Sprengstoff in der Unterwäsche unerkannt an Bord von Flugzeugen gebracht werden könne, sei der Einsatz von Körperscannern "der richtige Ansatz". Weiter lesen …

Mehr Gründungen als Pleiten im Mittelstand

Im Jahr der größten Wirtschaftskrise seit der Nachkriegszeit wurden im deutschen Mittelstand mehr Unternehmen gegründet als aufgegeben. Das geht aus einer Hochrechnung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Brüderle mahnt Union zu Koalitionsdisziplin

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hat die CDU/CSU zu mehr Koalitionsdisziplin aufgerufen. "In den Unionsreihen gibt es Stimmen, die manches, was vereinbart wurde, schon wieder quer diskutieren. Besser für den Zuhörer ist es, wenn man die gleiche Melodie singt", sagte der FDP-Politiker dem Tagesspiegel. Weiter lesen …

Wirtschaftsweiser Schmidt warnt vor falschen Versprechungen in der Steuerpolitik

Der Wirtschaftsweise Christoph M. Schmidt hat angesichts leerer Haushaltskassen vor falschen Versprechungen in der Steuerpolitik gewarnt. "Die Politik sollte lieber nichts versprechen, was von vornherein nicht eingelöst werden kann. Das gilt aktuell beispielsweise für Steuersenkungen angesichts leerer Haushaltskassen", schrieb der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in einem heute veröffentlichten Beitrag für die Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe. Weiter lesen …

ZDF-Ökothriller „Geheimnis der Wale“ – Viel Lärm um nichts!

Der aufwendig inszenierte Event-Zweiteiler „Geheimnis der Wale“, den das ZDF am 3. und 4. Januar 2010 (jeweils 20.15 Uhr) ausstrahlt, versucht das bislang vernachlässigte Umweltthema Verlärmung der Ozeane und ihre Auswirkungen auf Wale und Delfine ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit zu bringen. Der Film spielt vor der malerischen Küste Neuseelands. Dort sollen bei der Erdgassuche mit starken Unterwasserschallemissionen verbundene seismische Untersuchungen durchgeführt werden. Der dabei entstehende infernalische Lärm kann für Meeressäugetiere tödlich sein. Weiter lesen …

Der Schlaf als Retter

Nach schweren Unfällen oder Operationen heißt es in Berichten oft, der Betroffene sei in ein "künstliches Koma" versetzt worden. "Tatsächlich handelt es sich um eine Langzeitnarkose", erklärt der Anästhesist und Intensivmediziner Professor Jörg Martin, Geschäftsführer der Kliniken des Landkreises Göppingen, in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu Jemen

Bereits während des Wahlkampfes behaupteten politische Gegner, Barack Obama werde als Präsident zu weich im Kampf gegen den Terrorismus sein. Er sei ein Pazifist, er werde einen Schmusekurs gegenüber Extremisten sowie feindlichen Regimes steuern. Dabei beweisen die jüngsten Reaktionen des Präsidenten auf die eskalierende Terrorgefahr, dass eher das Gegenteil zutrifft. Weiter lesen …

Neue OZ: Friede seiner Asche

Ein türkischer Minister fordert die Gebeine des heiligen Nikolaus - und beweist damit: Dass Reliquien sich zur Provokation eignen, hat er bestens verstanden. Respekt, kann man da nur sagen. Denn was das Abendland so alles mit seinen toten Heiligen angestellt hat, ist heute selbst für Christenmenschen kaum noch zu begreifen. Weiter lesen …

Kölnische Rundschau: Im Panikraum

Kurt Westergaard wusste, was ihm drohte: Der durch eine Mohammed-Karikatur bekannt gewordene dänische Zeichner besitzt einen gesicherten "Panikraum", der ihm und seiner kleinen Enkelin jetzt möglicherweise das Leben gerettet hat. So groß die Erleichterung darüber ist, so sehr drängen sich zwei Fragen auf. Weiter lesen …

WAZ: Ende des Bilbao-Effekts in Dubai

Wer kannte schon Bilbao, bevor Frank Gehry der spanischen Unbekannten das grandiose Guggenheim-Museum entwarf? Und weil seitdem die Touristen strömen, um Architektur und Kunst zu bestaunen, spricht man inzwischen vom Bilbao-Effekt. Dubai ist, so gesehen, nichts anderes als eine Vervielfältigung des Bilbao-Effekts. Weiter lesen …

RNZ: Auge um Auge

Alles passt zueinander: Ein fanatisierter Somalier versucht, den dänischen Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard zu ermorden. Ein Nigerianer mit Terroristen-Ausbildung im Jemen wird nur in letzter Sekunde daran gehindert, eine US-Passagiermaschine zu sprengen. Weiter lesen …

WAZ: Wahrscheinlich und vorstellbar

Der Corriere dello Sport, eine von mehreren seitenstarken italienischen Sporttageszeitungen, will nicht nur erfahren haben, dass der AC Mailand an den Diensten von Edin Dzeko interessiert sei. Auch in das Paket, das Milan geschnürt haben soll, will der Corriere schon einen Blick geworfen haben. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Neue Front mit altem Muster

Es ist weder einfallsreich noch in der Vergangenheit von Erfolg gekrönt gewesen: massive Militärschläge als Mittel im Antiterrorkampf. Dennoch verdichten sich die Anzeichen, dass die USA in Jemen potenzielle Ziele für Luftschläge auskundschaften, um den misslungenen Flugzeuganschlag von Detroit zu vergelten. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ehern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen