Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Januar 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Filmimperium Hollywood bröckelt

Das Mekka der weltweiten Film-, TV- und Entertainment-Industrie, Hollywood, ist im vergangenen Jahr schwer in Schlagseite geraten. Nicht nur von der Wirtschaftskrise wurde der historische Status des Filmviertels in Los Angeles als Zentrum der Unterhaltungsbranche untergraben. Weiter lesen …

Videotheken im Abwärtsstrudel

Der weltweite Abwärtstrend im Videothekenmarkt geht ungebremst weiter. Laut Medienberichten überlegt die zweitgrößte nationale US-Videothekenkette Movie Gallery rund 1.000 seiner 2.700 Filialen zu schließen und damit den angehäuften Schuldenberg von 600 Mio. Dollar abzubauen. Weiter lesen …

Sechs Minuten vor Weltuntergang

Die Gefahren eines atomaren Weltuntergangs sind nach wie vor groß. Diese Einschätzung teilt die Ärzteorganisation IPPNW mit den Wissenschaftlern des Bulletin of the Atomic Scientists (BAS). Ankündigungen zur Abrüstung würden Taten nicht ersetzen. Die sogenannte Doomsday Clock (zu Deutsch: Atomzeituhr oder Weltuntergangsuhr) war gestern um eine Minute auf sechs Minuten vor Zwölf zurückgestellt worden. Seit 2007 standen die Zeiger auf fünf Minuten vor Weltuntergang. Weiter lesen …

Klaus Ernst: Merkel muss Koch für Hartz-Entgleisung in die Schranken weisen

"Was Koch da absondert, ist mittelalterlich. Wer in die Arbeitslosenabsicherung ein Abschreckungselement einbauen will, riskiert mit voller Absicht, dass Menschen auf der Strecke bleiben", kritisiert der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE Klaus Ernst die Forderung des hessischen Ministerpräsidenten und CDU-Vizes nach einer Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger. "CDU-Chefin Merkel muss ihren Vize für diese Entgleisung in die Schranken weisen." Weiter lesen …

24-Stunden-Rennen in Dubai: Dritter Porsche-Sieg in Folge

Erfolgreicher Start von Porsche ins Motorsportjahr 2010: Mit dem Porsche 911 GT3 RSR gewannen Werksfahrer Patrick Pilet (Frankreich) und Porsche-Junior Marco Holzer (Bobingen), unterstützt von Raymond Narac (Frankreich), mit klarem Vorsprung das 24-Stunden-Rennen in Dubai. Für Porsche war es der dritte Erfolg in Serie bei dem Langstreckenrennen am Golf. Weiter lesen …

Bushido will in die Politik

Der derzeit erfolgreichste deutsche Rapper Bushido will in die Politik. Im Interview mit DASDING.tv bekennt sich Bushido zu seinen Plänen, eine eigene Partei gründen zu wollen: "Ich werde mir jetzt mal alle Unterlagen besorgen, die man braucht, um eine Partei zu gründen, weil ich nicht in eine bestehende Partei eintreten möchte." Weiter lesen …

Solms: FDP beharrt nicht auf Steuerreform 2011

Die FDP wird sich einer Verschiebung der umstrittenen Steuersenkungen nicht verweigern. Das machte ihr langjähriger Finanzexperte, Bundestagsvizepräsident Hermann Otto Solms, in einem Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" deutlich. "Wenn die Entlastung erst 2012 in Kraft tritt, entspräche das den ursprünglichen Forderungen der FDP", sagte Solms. Weiter lesen …

G Data warnt: Abofalle im Microsoft-Design

Die Experten der G Data Security Labs warnen aktuell vor einer groß angelegten Abofallen-Kampagne, die ahnungslose Anwender um ihr Geld bringen soll. Die Masche der Betrüger: Auf der Webseite www.security-essentials.info bieten die Täter Microsofts kostenlose Antiviren-Software zum Download an. Die Seite ist stark an das Corporate Design von Microsoft angelehnt und nicht auf den ersten Blick als Fälschung zu identifizieren. Weiter lesen …

500 Megabit pro Sekunde mit weißer LED übertragen

Siemens-Forscher haben zusammen mit Kollegen vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin ihren eigenen Rekord bei der kabellosen Übertragung von Daten mit weißem LED-Licht deutlich verbessert. Das Team erreichte eine Datenrate von bis zu 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die bisher berichtete Rekordmarke stand bei 200 Mbit/s, die ebenfalls von Siemens und dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut aufgestellt wurde. Der Datentransport mit Licht ermöglicht neue Anwendungen zu Hause, aber auch in Industrieumgebung oder im Verkehr. Weiter lesen …

Single-Typologie: Zu hohe Ansprüche

Zu hohe Ansprüche stehen Singles beim Finden des richtigen Partners im Weg. Der zweithäufigste Grund für das Singledasein: Freiheitsliebe. Die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de fragte in der größten Singlestudie Deutschlands 9.669 Alleinstehende, warum sie solo sind. Weiter lesen …

Laufen statt rauchen

Nichtraucher werden ist schon schwer, es zu bleiben fällt vielen Ex-Rauchern kaum leichter. Ein nun auch wissenschaftlich belegter Tipp: Sport treiben, dann gewinnen vdie Gedanken an die Zigarette nicht wieder so leicht wieder die Oberhand, heißt es im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

Rente mit 60 - für manche gibt es sie noch

Die Deutschen werden immer älter. Damit die Sozialversicherungssysteme auch weiterhin gut funktionieren, müssen die Arbeitnehmer deswegen zukünftig länger arbeiten und dürfen erst mit 67 Jahren in den Ruhestand gehen. Doch nach wie vor gibt es - zumindest für einige Personengruppen - die Möglichkeit, schon mit 60 ihre Rente anzutreten. Weiter lesen …

Deutsche tolerant beim Gewicht von Partner und Kindern

Das Gewicht, das ihre Familienmitglieder auf die Waage bringen, ist den Deutschen nicht so wichtig. Im Gegenteil: In Deutschland wird fast jeder so von seinem Partner geliebt, wie er ist. Ganz anders verhält es sich dagegen in vielen anderen Ländern auf der Welt, wie das Magazin Reader's Digest in seiner Februar-Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Wenn Essen krank macht: Jeder Siebte verträgt keinen Milchzucker

Mehr als drei Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Nahrungsmittelallergie. Fisch, Nüsse oder Eier - schon kleinste Mengen davon können für sie nicht nur unangenehm, sondern in Einzelfällen sogar richtig gefährlich sein. Noch deutlich häufiger vertragen Menschen bestimmte Nahrungsmittel nicht: Allein jeder siebte Deutsche kann Milchzucker gar nicht oder nur schlecht verarbeiten. Weiter lesen …

Regeln zum sicheren Verhalten in Ski- und Schlepplift

Ab auf die Pisten und rauf auf die "Bretter", heißt es jetzt wieder für Wintersportler. Bequem auf den Berg kommen Skifahrer und Rodler mit einem Skilift. Doch ganz ungefährlich ist dieses Transportmittel nicht. "Viele Unfälle ereignen sich beim Ein- und Aussteigen", betont Klaus Simon von TÜV Rheinland, der regelmäßig Seilbahnen und Schlepplifte auf ihre Sicherheit hin prüft. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Der Markenkern fehlt

Es ist an der Zeit, Angela Merkel mal wieder zu loben, nachdem sie in den vergangenen Wochen doch so heftig kritisiert worden ist. Die CDU-Vorsitzende und gewiefte Taktikerin hat es erneut verstanden, die zaghaft aufgekommene, innerparteiliche Kritik an ihrer Führung und dem Profil der Partei mit gelassener, mütterlicher Fürsorge auf der CDU-Klausur zu erdrücken. Weiter lesen …

Neue OZ: Steter Tropfen höhlt den Stein

Willkommen in der Wirklichkeit. Als Oppositionspolitiker hatte Guido Westerwelle noch getönt, er werde den Dalai Lama auch als Außenminister empfangen. Davon war gestern beim Antrittsbesuch in China in dieser Deutlichkeit keine Rede mehr. Das ist bedauerlich, denn im Übrigen machte Westerwelle in Peking keine schlechte Figur. Weiter lesen …

Neue OZ: Die Spaltung der Linken

Außerhalb des tiefroten Mikrokosmos ist kaum zu verstehen, warum die zuletzt vom Wähler verwöhnte Linkspartei sich in solche Personalquerelen verstricken konnte. Beim Knatsch um Bartsch, den aus dem Amt gedrängten Bundesgeschäftsführer, geht es natürlich auch darum, ob oder was der Parteimanager über das Liebesleben seines Chefs Lafontaine ausgeplaudert hat. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Auf der Suche nach Impulsen

Überraschend aufregend ist die Handelswoche am asiatischen Devisenmarkt zu Ende gegangen. Dort wurde von einigen Akteuren allen Ernstes das Gerücht herumgereicht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Rücktritt vorbereitet. Der Euro fiel daraufhin recht deutlich um mehr als 1 Cent unter 1,44 Dollar. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Linkspartei

Alles ist möglich bei der Linkspartei: Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch zieht sich zerknirscht zurück. Oder verfolgt er einen raffinierten Plan, um Oskar Lafontaine zu beerben? Dritte Variante: Bartsch und alle DDR-Nostalgiker im Osten versinken unfreiwillig mit ihrer von radikalen Kräften zerrissenen Partei in der Bedeutungslosigkeit. Soviel ist klar. Weiter lesen …

Rheinische Post: Prozesse in Englisch

Bei allem, was Recht ist: Das rheinische Modell, nach dem deutsche Gerichte jetzt auch auf Englisch verhandeln dürfen, steht auf allzu simpler Grundlage. Der Hinweis, der "Gerichtsstandort Deutschland" sei in Gefahr, da lukrative internationale Wirtschaftsprozesse zunehmend in Englisch geführt werden, mag in Zeiten knapper Kassen zwar als probates Argument durchgehen. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Gesundheitswesen

Der Eid des Hippokrates (460 bis 370 vor Christus) und das Genfer Gelöbnis, das 1949 vom Weltärztebund beschlossen wurde, sind verbindliche Grundlagen des medizinischen Handelns. Nach dem Eid des Hippokrates verpflichtet sich der Mediziner: »Ich werde ärztliche Verordnungen treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit und meinem Urteil«. Weiter lesen …

Neue OZ: Mutig und konsequent

Die Entscheidung, die Asse, wenn eben möglich, vom Atommüll zu befreien, ist konsequent. In diese von Einsturz und Absaufen bedrohte Grube hätte der strahlende Unrat nie hineingedurft; wirklich bannen lässt sich die Gefahr hier nur, wenn die Giftfässer wiederherausgeholt und an sicherem Ort gelagert werden. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu Haiti

Haiti braucht Hilfe - und es braucht diese lange. Wenn jetzt weltweit Transporte mit Medikamenten, Decken und - so traurig das ist - Leichensäcken bereitgestellt werden, darf nicht vergessen werden, dass nach der wie immer gearteten Bewältigung der Katastrophe der langwierige Aufbau des Landes mit seinen politischen Strukturen und der öffentlichen Infrastruktur beginnen muss. Weiter lesen …

Heiko Schmidt gewinnt erste Qualifikation zum Großen K+K Preis von Münster

Der Mecklenburger Springreiter Heiko Schmidt aus Neu-Benthen hat mit Coverlady die erste große Springprüfung des Hallenreitturniers in Münsters gewonnen. Mit einer tadellosen Runde in 36,59 Sekunden machte der 38 Jahre alte Profi einen großen Schritt Richtung Großer Preis und verweis den Weltranglisten-Zweiten Marcus Ehning (Borken) mit Leconte auf Platz zwei. Immerhin 56 Kandidaten traten im Derby Pferdefutter Preis - der 1. Qualifikation - in der ausverkauften Halle Münsterland an. Weiter lesen …

WAZ: Steinmeiers Schachzug

Auf diese Chance hat die SPD lange gewartet. Seit die Linkspartei auf dem politischen Parkett auftauchte, hat sie die Sozialdemokraten vor sich her getrieben und die Genossen vor eine Zerreisprobe gestellt. Nun bietet der schmutzige Machtkampf um Gysi, Bartsch und Lafontaine den Genossen die lang ersehnte Möglichkeit, im linken Lager wieder die Oberhand zu gewinnen. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfriem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen