Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. April 2008 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2008

Konsolenspiele weiter auf Wachstumskurs

Ob im heimischen Wohnzimmer oder unterwegs, Spielkonsolen liegen im Trend. Davon profitiert besonders der deutsche Softwaremarkt, der ungebrochen auf Wachstumskurs ist. Auf 149 Millionen Euro stiegen die Umsätze mit Videospielen im ersten Quartal 2008 - ein sattes Plus von 41 Prozent zum gleichen Vorjahreszeitraum. Damals waren es 106 Millionen Euro. Weiter lesen …

Malteser: Irritation durch SPIEGEL

Mit großer Verwunderung reagieren die Malteser auf Berichte des SPIEGEL über eine Studie der Berliner Charité, in der sowohl die inhaltliche Gewichtung als auch die Realitätsnähe von Erste-Hilfe-Kursen in Frage gestellt wird. Laut Charité gehe es in 9 von 10 Notfalleinsätzen um rein internistische Notfälle, während sich die Kurse fast ausschließlich mit Unfallopfern befassen würden. Weiter lesen …

VistaPrint Patent widerrufen

Mit sofortiger Wirkung hat das Europäische Patentamt Mittwochabend das VistaPrint Patent EP 1 040 428 B1 widerrufen. Das Urteil, das schon bindend, aber noch nicht rechtskräftig ist, betrifft das Patent "Computerized Prepress" Nr. 1 040 428. In diesem Patent wird das Verfahren der Herstellung einer Druckvorlage via Web- oder LAN-Server, sowie das Web-to-Print-Verfahren, detailliert beschrieben. Weiter lesen …

Eisbären verlassen das schmelzende Eis und wandern auf Nahrungssuche 400km aufs kanadische Festland

Wie der kanadische Radio- und Fernsehsender CBC am 3. April meldet, wanderte jetzt eine Eisbärin mit ihren zwei Jährlingen von der Arktisküste aus 400 Kilometer nach Süden bis nach Déline, einer kleinen Indianersiedlung am Südwestende des mit 31.400 Quadratkilometern größten kanadischen Binnensees, dem Grossen Bärensee, an dessen Ufern zahlreiche Grizzlybären leben. Weiter lesen …

Allgemeine Zeitung Mainz: zu Telekom-Prozess

Knapp 17000 Kläger, 2600 Klagen und 800 Anwaltskanzleien - die Dimensionen des Telekom-Prozesses sind gigantisch. Doch dieser Aufwand steht in keinem Verhältnis zum möglichen Ertrag für die Aktionäre. Denn es steht zu befürchten, dass am Ende für die betroffenen Anteilseigner nur wenig herausspringt. Weiter lesen …

Allg. Zeitung Mainz: zum Olympia-Fackellauf

Der Fackellauf ist zur ersten Wettkampfdisziplin dieser Olympischen Sommerspiele geworden. Dabei ging es am Montag darum, die kleine Flamme, bewacht von mehreren hundert als Sportler verkleideten Polizisten, ungestört über eine Strecke von 28 Kilometern quer durch die Geburtsstadt der Menschenrechte zu tragen. Weiter lesen …

WAZ: Am Himmel: Bitte Ruhe!

Es ist Nacht über den Wolken und auf der inneren Uhr, aber bei Mutti ist Morgen: "Hallo Mama, ich rufe aus dem Flugzeug an!" Erst der mobil telefonierende Mensch hat ja überhaupt diese Frage erfunden: "Wo bist du?" Und Bahnreisende wissen die Antwort (und sie nicht zu schätzen): "Im Zug." Bald also auch: "Im Flieger." Denn die EU findet Telefonieren dort oben nicht länger schlimm. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zur IKB

Ob die SPD eine Genossin, die die Ochsentour vom Kassier des Kreisverbandes an absolviert hätte, auch so kühl fallenlassen würde, wie jetzt die 1982 von der FDP zugewanderte Ingrid Matthäus-Maier? Müßig, darüber zu spekulieren. Aber so richtig angekommen ist die scharfzüngige Juristin nie bei den Sozis. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ein Teil des Problems

Man kann Ingrid Matthäus-Maier durchaus abnehmen, dass ihr Rücktritt als Vorstandssprecherin der KfW unmittelbar gesundheitliche Gründe hat. Das Desaster, das sich seit acht Monaten bei der KfW-Beteiligungsgesellschaft IKB - dem "Vorreiter" der Finanzmarktkrise - abspielt, war etwas viel an Belastung nicht nur für die Abschlüsse der IKB und der KfW und für die Geldbeutel der Steuerzahler. Weiter lesen …

Rheinische Post: Das Debakel einer Staatsbank

Sozialisten können nicht mit Geld umgehen, heißt es. Wenn damit die Sozialisten in allen Parteien gemeint sind, hat der Satz einige Berechtigung. Im Fall von KfW und IKB haben sich die politisch Beteiligten im Verwaltungsrat der staatlichen Förderbank wie Staatswirtschaftler im schlechtesten Sinn verhalten. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Drei Jahre Hartz-IV-Reform

Die Zahlen waren angesichts fehlender richtiger Erfolge wohl einfach zu verlockend. Und so zogen Bundesarbeitsministerium, Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Deutsche Städtetag eine positive Bilanz des zum 1. Januar 2005 in Kraft getretenen neuen Sozialgesetzbuches II: Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland sei infolge der Hartz-IV-Reform um 1,7 Millionen auf 3,5 Millionen gesunken. Weiter lesen …

Kardinal Lehmann für islamischen Religionsunterricht

Der katholische Kardinal Karl Lehmann spricht sich für einen islamischen Religionsunterricht in Deutschland aus. "Ich bin dafür, wenn das ein Unterricht in deutscher Sprache ist, wenn die Lehrer in Deutschland ausgebildet werden und alles im Rahmen unseres Schulgesetzes geschieht", sagte der langjährige Vorsitzende der Bischofskonferenz der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung. Weiter lesen …