Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Album-Charts: Udo Lindenberg startet auf Platz eins

Album-Charts: Udo Lindenberg startet auf Platz eins

Archivmeldung vom 08.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Stark wie Zwei", die Comeback-CD von Udo Lindenberg, startet in den Album-Charts durch und belegt auf Anhieb Position eins. Für Lindenberg ist es die erste Topplatzierung im CD-Ranking seiner Karriere. Neu auf Platz zwei sind R.E.M.. Amy Winehouse rutscht auf die Drei.

Udo Lindenberg startet in den deutschen Album-Charts durch und steigt mit seiner Comeback-CD „Stark wie Zwei“ direkt an der Spitze ein. Für Lindenberg ein besonderer Erfolg: Zum ersten Mal in seiner Karriere steht er im Longplay-Ranking ganz oben. Der 61-Jährige war bisher insgesamt 530 Wochen in den Album-Charts platziert. Das gibt media control bekannt.

R.E.M kommen an Lindenberg nicht vorbei. „Accelerate“ reiht sich zum Einstieg auf dem zweiten Platz ein. Neu auf Rang sechs ist Ina Müller mit „Liebe macht taub“. Gregor Meyle, Zweitplatzierter bei Stefan Raabs Castingshow auf ProSieben, zieht mit „So soll es sein“ auf Position acht in die Hitliste ein. Neuling Moby folgt mit „Last Night“ auf der Zehn.

Gegen diese starke Konkurrenz war Amy Winehouse machtlos. Für ihr Album „Back To Black“, das mit Unterbrechungen elf Wochen auf dem ersten Platz lag, geht es zurück auf den Bronzerang.

Auch die weiteren Top-Ten-Platzierungen wurden kräftig durchgemischt: Duffy setzt ihren Aufstieg konsequent fort und verbessert sich mit „Rockferry“ von Position 20 auf vier.

Ich+Ich („Vom selben Stern“) fallen vom dritten auf den fünften Rang. Schiller verabschiedet sich von Position vier und steht mit „Sehnsucht“ jetzt auf der Sieben. Die Kandidaten der RTL-Castingsendung „Deutschland sucht den Superstar“ räumen mit „Fly Alone“ das Treppchen und rutschen auf Platz neun.

In den Single-Charts behauptet Schnuffel die Pole Position. Seit acht Wochen liegt der „Kuschel Song“ unangefochten vorne. Duffy („Mercy“) verdrängt Leona Lewis („Bleeding Love“) vom zweiten auf den dritten Platz.

Mariah Carey steigt mit „Touch My Body“ auf 22 ein. Ebenfalls neu: „Hey Jimi“ von Jimi Blue auf Position 24.

Quelle: media control

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte halse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige