Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. April 2008 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2008

Ölpreis und Lebensmittelknappheit gefährden Konjunktur

Ein Aufatmen ging über das Parkett, als am Wochenschluss der DAX an der 6940 Punkte-Marke kratzte. Optimisten unter den Börsianern sprachen vereinzelt schon vom Ende der Kreditkrise und einem neuen Aufschwung. Doch die Kursspezialisten des renommierten Schweizer Analysten Neuro System warnen: so rosig, wie es am vergangenen Freitag schien, ist die Wirtschaftssituation nicht. Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Frontal 21": Jobcenter vermittelt Arbeitsplätze mit Stundenlöhnen unter drei Euro

Mehrere Dutzend junge Arbeitslose sind von Jobcentern auf Arbeitsplätze auf Flusskreuzfahrtschiffen vermittelt worden, bei denen Stundenlöhne von weniger als drei Euro gezahlt wurden. Gegenüber dem ZDF-Magazin "Frontal 21" hat die Bundesagentur für Arbeit bestätigt, dass solche sittenwidrigen Arbeitsverträge mit Hilfe von mindestens sechs verschiedenen Jobcentern in Nordrhein-Westfalen abgeschlossen wurden. Weiter lesen …

Zwei Kriegsdienstverweigerer im Arrest der Bundeswehr

Die Bundeswehr hält gegenwärtig zwei junge Männer gefangen, die sich weigern, den Wehrdienst zu leisten. Beide sind der Einberufung zum 1. April nicht nachgekommen und wurden von Feldjägern der Bundeswehr zugeführt. Beide Verweigerer lehnen die Wehrpflicht ab. Mit ihrer Aktion des zivilen Ungehorsams wollen sie dazu beitragen, die Kriegsdienstpflicht abzuschaffen. Weiter lesen …

Dr. Jürgen Brater warnt im Deutschen Gesundheitsfernsehen: "Dauerstress kann die Hirnstruktur verändern."

Dauerstress kann die Hirnstruktur verändern", warnt Dr. Jürgen Brater im Deutschen Gesundheitsfernsehen. "Das Gehirn passt sich an negative Belastungen an. Aber durch Beanspruchung und Training kann man es langfristig umgestalten und seine Stressresistenz verbessern", erklärt der Mediziner und Autor des Buches "Mehr Power" in der Sendung "DGF Der Talk". Weiter lesen …

Chinesische Firmen zahlen später

Immer mehr chinesische Firmen lassen sich mit der Bezahlung von Rechnungen länger Zeit. Das hat eine Untersuchung von Coface in China gezeigt. 90 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass Zahlungen verspätet eingehen. 20 Prozent warten 60 Tage und länger als vereinbart. Dabei hat sich das durchschnittliche Zahlungsziel bereits auf 90 Tage erhöht. 2004 waren es noch 60 Tage. Weiter lesen …

Krankmacher Babyfon

Babys erkunden neugierig ihr näheres Umfeld und stecken sich gerne fast alles in den Mund. Ist auch mal die Antenne eines Babyfons dabei, nuckeln die Kleinen bei einigen Geräten an einem krank machenden Chemie-Cocktail: COMPUTERBILD fand beim aktuellen Test von Babyfonen verbotene Weichmacher in den Antennen von drei der acht überprüften Geräte. Weiter lesen …

Zocker-Notebooks für detailreiche Bilder

Einige brandaktuelle Computerspiele laufen selbst mit dem derzeit schnellsten Notebook-Grafikchip nicht ruckelfrei. Möchte man auch in hohen Auflösungen detailreiche 3D-Welten mit Direct3D-10-Effekten erleben, so bleibt nur der Griff zu zweien solcher Grafik-Chips, die in einem Verbund arbeiten, so das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 10/08. Weiter lesen …

Brot statt "Biosprit"

Gegen die verfehlte Kraftstoff-Politik von CDU und SPD protestieren Greenpeace-Aktivisten in Berlin. Unter dem Motto "Brot statt 'Biosprit'" stapeln sie vor den Parteizentralen beider Parteien Brote auf einem Tisch. Im Hintergrund steht ein Mercedes-Geländewagen. Weiter lesen …

Verbraucher wieder zuversichtlicher

Die Stimmung der deutschen Verbraucher hat sich im April spürbar verbessert. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung zeigen deutliche Zugewinne. Folglich prognostiziert das Konsumklima für Mai einen Wert von 5,9 Punkten nach revidiert 4,8 im April. Weiter lesen …

WAZ: Grenzen für Managergehälter

Na, am Wochenende auch Millionäre gucken gewesen? Und - waren sie ihr Geld wert, die Edelkicker der Güteklasse von Ribe´ry, Toni und Diego? Diese Jungspunde haben jetzt schon mehr auf der hohen Kante, als die in ihrer Fankurve Jubelnden je im Leben verdienen können. Weiter lesen …

WAZ: HVB erweist sich Bärendienst

Die HypoVereinsbank "mistet aus": Das Geldhaus will Kunden, die es einst mit Kampfkonditionen angelockt hat, wohl wie lästigen Ballast entsorgen. Das "Vergehen" der Kreditnehmer: Nach Spiegel-Recherchen wollten sie nur eine HVB-Finanzierung haben und brachten nicht genug Gewinn in die Bank-Kasse. Weiter lesen …

Rheinische Post: Opfer Wiedeking

Ein Babyfon als Spionage-Satellit gegen einen Manager das wäre in Deutschland ein bislang einmaliger Vorgang. Auch in Zeiten, in denen Abhör-Affären geradezu en vogue sind. Wenn sich das Ganze nicht gerade als Lachnummer der Marke "Versteckte Kamera" herausstellt, droht hier ein handfester Skandal. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Benzinpreise

Wenn die Benzinpreise weiter so drastisch steigen, werden sich zumindest Besitzer größerer Wagen an dreistellige Rechnungen pro Tankfüllung gewöhnen müssen. Logisch, dass da alle Autofahrer überaus dankbar auf jeden Vorschlag reagieren, der eine Entlastung verspricht. Weiter lesen …

SPD-Wirtschaftsexperte Wend: Vorschläge zur Senkung der Energiepreise an Populismus nicht zu überbieten

In der Debatte um staatliche Eingriffe zur Senkung der Energiepreise hat der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Wend, scharfe Kritik an den zum Wochenende gemachten Vorschlägen geübt. "Sie sind an Populismus nicht mehr zu überbieten. Eine solche Politik verachte ich", sagte der Sozialdemokrat der Leipziger Volkszeitung. Weiter lesen …

Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rollen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Krankenschwester schockiert über Corona-Impfung Nebenwirkungen: „Irgendjemand muss doch etwas gegen diesen Wahnsinn tun!“
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Tode durch Impfungen von 1990 bis 2021 Bild: Reitschuster / Eigenes Werk
Tod nach Covid-Impfung: Sprunghafte Anstiege in den WHO- und VAERS-Datenbanken
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Corona Virus (Symbolbild)
Erstaunliche Daten aus Großbritannien: Delta-Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Flagge von Portugal
Gericht in Portugal deckt auf: Nur 0,9% der „Corona-Toten“ starben an COVID-19
Karte der Rheinwiesenlager: Hier liesen die Allierten Millionen Deutsche verhungern.
Rheinwiesenlager: Der vergessene Völkermord der Alliierten an den Deutschen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Symbolbild
Israel: Mehr Covid-Patienten in Krankenhäusern sind geimpft als ohne Impfung!!!
Bundeskanzlerin Angela Merkel (3. v. l., 1. Reihe) und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (5. v.rl., 1. Reihe) sprechen bei ihrem Besuch in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten mit Betroffenen. Bild: Eigenes Werk /SB
Beim Besuch im Hochwassergebiet: Merkel, Dreyer und Co. ignorieren Abstands- und Maskenpflicht