Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Juli 2021 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2021

CDU-Politiker Bosbach kritisiert Laschets Lacher in Erftstadt -"Großer Fehler"

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet(CDU) wegen seines Verhaltens bei einem Besuch in Erftstadt, das von der Flutkatastrophe besonders betroffen ist, deutlich kritisiert. In den sozialen Medien kursiert eine Video-Sequenz, die Laschet lachend im Hintergrund zeigt, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor Kameras eine Ansprache zur Flut und ihren Folgen hält. "Das war ein großer Fehler. Weiter lesen …

Hersteller WestfalenLand Fleischwaren GmbH informiert über einen Produktrückruf des Produktes "Meine Metzgerei Frisches Rinderhackfleisch XXL, 800g"

Der Hersteller WestfalenLand Fleischwaren GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt "Meine Metzgerei Frisches Rinderhackfleisch XXL, 800g" mit den Verbrauchsdaten 20.07.2021 und 21.07.2021 sowie dem Identitätskennzeichen "DE NW 88888 EG" öffentlich zurück. Weiter lesen …

Fehlende Unterstützung: Unternehmer berichtet über ehrenamtliche Hilfe nach Flutkatastrophe

Freiwillige aus ganz Deutschland engagieren sich in Hochwassergebieten, um den Schaden der Katastrophe in den Griff zu kriegen. Im Westerwald an der Ahr sind Einheimische und Hilfswillige wegen fehlender Unterstützung vonseiten des Staates enttäuscht – und organisieren sich selbst. Über die Probleme, die dabei auftreten, erzählt Markus Wipperfürth. Weiter lesen …

Norwegen macht China für Cyber-Attacke auf Parlament verantwortlich

Die norwegische Regierung macht China für einen Cyber-Angriff auf das Parlament in Oslo vom 10. März dieses Jahres verantwortlich. Damals waren Hacker über eine Sicherheitslücke in der Server-Software Microsoft Exchange in das E-Mail-System der Abgeordneten eingedrungen. Peking hat sich zu diesem Vorwurf noch nicht geäußert, meldet das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Grüne in NRW wollen Warnsirenen wieder aufstellen

Die Grünen in NRW fordern, als Konsequenz aus den Katastrophenfällen nach dem Unwetter wieder Sirenen zur Warnung der Bevölkerung aufzustellen. "Es ist dringend notwendig, das System der Warnsirenen wieder aufzubauen", sagte die Fraktionsvorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Verena Schäffer, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

NRW will Hochwasserschutz an kleinen Flüssen verbessern

NRW-Umweltminister Ursula Heinen-Esser will den Hochwasser-Schutz an den kleinen Flüssen von NRW verbessern. "Am Rhein können wir den Anstieg des Pegels sehr genau mehrere Tage im Voraus prognostizieren. Bei den kleineren Flüssen sind die Vorwarnzeiten für ein starkes Hochwasser bei extremen Wetterereignissen kürzer", sagte die CDU-Politikerin dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Jens Grahl wird ein Adlerträger

Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart haben sich auf einen sofortigen Wechsel von Jens Grahl geeinigt. Der Vertrag des Torhüters beim Ligakonkurrenten wäre noch bis 2022 gelaufen. Am Main unterschreibt der 32-Jährige einen Kontrakt bis 2024. Weiter lesen …

Mit mehr als 1,400 Biersorten aus aller Welt erreicht das Qingdao Internationale Bierfestival einen Markenwert von 36,8 Milliarden Yuan

Am 16. Juli fand das Qingdao Internationale Bierfestival zum 31. Mal in der New Area an der Westküste statt, in der sich die Golden Beach Beer City befindet. Auf der Eröffnungszeremonie gab Herr Yuan Zaiqing, Präsident der China Conference and Exhibition Economic Research Association, vor allen ausländischen und inländischen Touristen sowie Medien bekannt, dass Qingdao Internationales Bierfestival einen Markenwert von 36,8 Milliarden Yuan erreicht! Weiter lesen …

Mit eigener Anreise in den Urlaub – den Familienurlaub nach Mallorca mit dem eigenen Auto planen!

Mallorca gilt nicht ohne Grund als Deutschlands 17. Bundesland. Jährlich zieht es Hunderttausende Urlauber aus Deutschland an die Urlaubsdestination im Mittelmeer. Kann man auch mit dem eigenen Auto nach Mallorca reisen, anstatt sich in den Flieger zu setzen? Der folgende Ratgeber hält eine neue Urlaubsinspiration bereit. Hier erfährt man alles, was es bei einem Urlaub mit dem eigenen Auto nach Mallorca zu beachten gibt. Weiter lesen …

Spaniel: Medien stellen beim Verbrenner-Aus nur die halbe Wahrheit dar

Bezüglich der Berichterstattung über die Pläne der EU-Kommission, bis 2035 keine herkömmlichen Verbrennungsmotoren mehr zuzulassen, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel: „Die Schlagzeile ‚Das Aus für Verbrenner!‘ ist eine Mogelpackung. Entgegen der Darstellung in den bundesdeutschen Medien handelt es sich hierbei keineswegs um ein generelles Aus für den Verbrennungsmotor." Weiter lesen …

Merkel setzt auf Impfzwang durch moralische Erpressung

Kürzlich wurde in der Öffentlichkeit bekannt, dass das Robert Koch-Institut in einem Papier eine Wende in der Corona-Politik vorgeschlagen hat, indem nicht mehr allein der Inzidenzwert berücksichtigt, sondern die Hospitalisierung als zusätzlicher Leitindikator eingeführt werden soll. Es seien „weiterhin mehrere Indikatoren zur Bewertung notwendig, aber die Gewichtung der Indikatoren untereinander ändert sich“, steht in dem RKI-Papier. Dies schreibt die Bürgerrechtlerin, Politikerin und Publizistin Vera Lengsfeld auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Ein Hotel in der Messestadt Hannover finden

Hannover ist nicht nur die Hauptstadt von Niedersachsen, sondern auch eine weithin bekannte Messestadt. Die an der Leine und Ihme gelegene Stadt erstreckt sich über eine Fläche von rund 204 Quadratkilometer und beheimatet etwa 534.000 Einwohner. Die Stadt kann auf eine eindrucksvolle Geschichte zurückblicken und ist daher auch bei Touristen ein beliebtes Ziel. Entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Hannover bei einer Städtetour. Weiter lesen …

Gladbach-Kapitän Stindl setzt sich Europa als Ziel

Der Kapitän des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, Lars Stindl, will mit seinem Team wieder den europäischen Wettbewerb erreichen. "Klar, wir wollen zurück nach Europa, aber eine Garantie gibt es nicht, wie man vergangene Saison sehen konnte", sagte er dem "Kicker". Hinter dem FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig begegneten sich viele Mannschaften auf Augenhöhe und kämpften um die weiteren Plätze. Weiter lesen …

Hahn: Wir brauchen jetzt schnelle Nothilfe – Klimadebatten im Kontext der Überschwemmungen ist billigste Polit-Show

Laut Berichten zufolge, wurde die Bundesregierung bereits vier Tage vor der Überschwemmungs-Katastrophe durch das europäische Hochwasser-Warnsystem „Efas“ alarmiert. Doch weder die Bundesregierung noch der Katastrophenschutz und die meisten Medien haben diesen Alarm ernst genommen und ihn an die Bevölkerung weitergegeben. Weiter lesen …

Motschmann: Deutschland öffnet seinen Hauptplatz für die Kultur

Am morgigen Dienstag öffnet das Humboldt-Forum im Berliner Stadtschloss für das Publikum. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann: "Nach langer, pandemiebedingter Wartezeit kann das Humboldt-Forum nun endlich seine Pforten für die Besucherinnen und Besucher öffnen! Deutschland wird damit seiner Rolle als Kulturnation gerecht." Weiter lesen …

Seehofer verteidigt föderale Struktur beim Katastrophenschutz

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hält die Strategie beim Katastrophenschutz in Deutschland auch nach der Flut in Westdeutschland für angemessen. "Ich möchte keinen Zweifel daran lassen, dass diese föderale Struktur beim Bevölkerungs- und Katastrophenschutz richtig ist", sagte er am Montag an der Steinbachtalsperre im nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen. Weiter lesen …

EU verabschiedet langfristigen Aktionsplan für den ländlichen Raum

Die Europäische Kommission hat eine langfristige Strategie vorgelegt um ländliche Gebiete in der EU bis 2040 "stärker, besser angebunden, resilient und wohlhabend" zu machen. Diese Vision sieht eine Plattform für Informationsaustausch, Anreize zur Schaffung innovativer Systeme auf dem Land, nachhaltige Mobilitätskonzepte und einen verbesserten Zugang zu Dienstleistungen und Breitband-Internet vor. Weiter lesen …

Werder-Trainer Anfang dämpft Erwartungen

Der neue Trainer des Bundesliga-Absteigers Werder Bremen, Markus Anfang, dämpft die Hoffnungen auf einen direkten Aufstieg. "Wir dürfen hier den Wiederaufstieg einfach nicht über den Wiederaufbau stellen", sagte er dem "Kicker". Damit werde man auf Sicht nicht stabil genug fahren. Weiter lesen …

Weidel: Versagen der Bundesregierung umfassend aufklären

Die Bundesregierung war schon vier Tage vor dem Hochwasser vom Europäischen Hochwasser-Warnsystem (EFAS) vor der sich anbahnenden Naturkatastrophe gewarnt worden. Präzise sagte das System beispielsweise voraus, dass das Gebiet Ahrweiler besonders betroffen sein würde. Allein dort starben nach aktuellem Kenntnisstand 93 Menschen. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte mit der höchsten Warnstufe vor der sich anbahnenden Katastrophe. Weiter lesen …

Islamismus: Antisemitisch tickende Zeitbomben in Hamburg

Laut Medienberichten liegen dem Hamburger Verfassungsschutz mehrere Belege vor, die die Weisungsgebundenheit des Islamischen Zentrums Hamburg (IZH) gegenüber dem iranischen Regime bestätigen. So wird der Leiter des IZH, Mohammad Mofatteh, in Schreiben der Staatsführung aus Teheran, als „geehrter Vertreter des Obersten Führers, Leiter des Islamischen Zentrums Hamburg“ bezeichnet. Weiter lesen …

Nach der Hochwasserkatastrophe: vfdb und DFV regen Forschungs- und Transferzentrum für Krisenmanagement an

Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) haben als eine der Konsequenzen aus der Hochwasserkatastrophe die Einrichtung eines Forschungs- und Transferzentrums für Krisenmanagement angeregt. "Die Einsatzkräfte haben überall in den betroffenen Gebieten vielfach Übermenschliches geleistet und tun es immer noch", sagten DFV-Präsident Karl-Heinz Banse und sein vfdb-Kollege Dirk Aschenbrenner bei einem Besuch im nordrhein-westfälischen Erftstadt. Weiter lesen …

Tillschneider: Luftfilteranlagen an Schulen sind eine reine Geldverschwendung!

Nachdem das Landesumweltamt seine Einschätzung von dezentralen Lüftungsgeräten für Schulen revidiert hat und nun überraschend die Anschaffung solcher Geräte zum Infektionsschutz fordert, vollzieht auch das Bildungsministerium eine Kehrtwende. Heute möchte sich das Bildungsministerium mit den Kommunen über entsprechende Maßnahmen bezüglich der Nutzung von Filteranlagen beraten. Weiter lesen …

Der Putsch gegen die Demokratie in Thüringen

Was sich am Freitag in Thüringen abgespielt hat, gehört zu den politischen Schurkenstücken der unappetitlichsten Sorte. Der Putsch gegen die Demokratie wurde zu einer Zeit geführt, als man davon ausgehen konnte, dass die Öffentlichkeit von der Hochwasserkatastrophe so abgelenkt ist, dass sie nicht weiter darauf achtet, was sich in einem der kleinsten Bundesländer abspielt. Und ja, ein Putsch gegen die Demokratie muss nicht mit militärischer Gewalt ausgeführt werden. Dies schreibt die Bürgerrechtlerin, Politikerin und Publizistin Vera Lengsfeld auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Zu gefährlich für die Mächtigen: Die hinterhältige Kampagne gegen Bhakdi

Es ist unglaublich, wie hinterhältig gegen den renommierten Infektionsepidemiologen Prof. Dr. Sucharit Bhakdi derzeit vorgegangen wird. Unlängst unterstellte das deutsche Staatsfernsehen Bhakdi, Antisemit zu sein und beruft sich dabei auf ein sehenswertes Interview mit Kai Stuht aus dem April dieses Jahres. Dies berichtet Bernadette Conrads im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Demonstranten gegen Corona-Maßnahmen siegten vor Gericht: Gegen Videobeweise sind auch Polizisten-Lügen chancenlos

Außer Spesen nichts gewesen: Verschiedene Gerichte mussten sich in diesen Tagen mit den Einsprüchen von mehreren Demonstranten gegen die Corona-Politik befassen, die von der Polizei diverser Verfehlungen beschuldigt worden waren. Doch weil die angeblichen Vorfälle auch gefilmt wurden, siegte die Gerechtigkeit. Es stellte sich heraus, dass sich besagte Demonstranten nicht so verhalten hatten, wie von der Polizei behauptet, weshalb sie straffrei ausgingen. Dies berichtet Kurt Guggenbichler im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Politik-Magazin: Merkels außenpolitische Zeit endet

Ende September fällt der letzte Vorhang zur Kanzlerschaft von Angela Merkel. Ein Anlass für das in Potsdam erscheinende außenpolitische Journal „WeltTrends“, die Außenpolitik der CDU-Politikerin zu bilanzieren. „Hagelt es Kritik, duckt sich Merkel weg“, so ein Autor. Außerdem versucht das Heft die Frage zur Nachfolge im Kanzleramt zu beantworten. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ . Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Mai 2021 - 64,5 % zu Vorkrisenniveau

Der Umsatz im Gastgewerbe im Mai 2021 ist gegenüber April 2021 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 13,7 % und nominal (nicht preisbereinigt) um 14,2 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, lag der Umsatz kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) aber noch 64,5 % unter dem Niveau des Februars 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland. Weiter lesen …

Baerbock räumt Fehler ein

Nach der heftigen Kritik an ihrem Buch hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock erneut eigene Fehler eingeräumt. Auf die Frage, ob sie das Buch aus heutiger Sicht besser nicht geschrieben hätte, sagte sie dem "Spiegel", dass sie es zumindest hätte "anders schreiben müssen". Weiter lesen …

Keine Maske an der Zimmertür: Australien schiebt britische Journalistin knallhart ab!

Die britische Kolumnistin ist dafür bekannt, sich mit den Mächtigen anzulegen, sich dabei kein Blatt vor den Mund zu nehmen – und auch einmal öffentlich anzuecken. Diese Polarisierung nahm sie stets in Kauf – egal ob es sich um britische Innenpolitik, die Masseneinwanderung, Gesundheit, Gesellschaft oder ein sonstiges Reizthema handelt. Sie hat viele Kritiker – aber auch ebenso viele Fans. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

CSU-Innenexperte kritisiert Flut-Berichterstattung

Der CSU-Innenexperte Michael Kuffer hat in der Debatte um die Flutkatastrophe Defizite bei den Warnmeldungen an die Bevölkerung angeprangert. "In puncto Warnung der Bevölkerung hat uns die Katastrophe wieder einmal vor Augen geführt, dass jede Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied", sagte Kuffer zu "Bild". Weiter lesen …

Thomas-Cook-Pleite: Staat kommt billiger davon als gedacht

Die Entschädigungen für Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook kosten den Staat deutlich weniger als erwartet. Statt der von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) geschätzten 225 Millionen Euro hat das Thomas Cook Bundportal, das für die Auszahlung der Staatsgelder zuständig ist, bislang nur 130,5 Millionen Euro an die Opfer der Reisepleite überwiesen, sagte ein Sprecher des Bundesjustizministeriums dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Altmaier: Laschet nach Lacher zu Recht kritisiert

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet (CDU), hat nach Überzeugung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) zu Recht für sein Verhalten am Rande einer Pressekonferenz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Samstag um Entschuldigung gebeten. Weiter lesen …

Linke will Bildungsausschuss-Sondersitzung wegen Delta-Variante

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion, Jan Korte, hat eine Sondersitzung des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung gefordert, um über die Folgen der Ausbreitung der Delta-Variante zu sprechen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unter Berufung auf einen Brief an den Vorsitzenden des Ausschusses, Ernst Dieter Rossmann (SPD). Weiter lesen …

Heil stellt Verlängerung der Corona-Hilfen in Aussicht

Angesichts steigender Inzidenzwerte in der Corona-Pandemie hat sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dafür ausgesprochen, sämtliche Staatshilfen gegebenenfalls zu verlängern. "Kurzarbeit hat in dieser tiefen Wirtschaftskrise tatsächlich Millionen von Arbeitsplätzen gerettet, und wir haben sie mehrfach auch rechtzeitig verlängert. Die Hilfen könnten wir jederzeit per Verordnung weiter verlängern", sagte Heil der "Welt". Weiter lesen …

Journalisten weltweit Ziel von Spähsoftware

Hunderte Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Oppositionelle weltweit sind offenbar Opfer umfassender illegaler staatlicher Abhöraktionen geworden. Geheimdienste und Polizeibehörden mehrerer Länder hätten eine Cyberwaffe eines israelischen Unternehmens massiv missbraucht, um damit die Mobiltelefone von Journalisten und Menschenrechtsaktivisten anzugreifen, schreiben "Zeit", "Süddeutsche Zeitung", NDR, WDR sowie 15 weiteren Redaktionen aus zehn Ländern. Weiter lesen …

Wisla: Stephan Leyhe wieder im Wettkampf-Modus

Am Samstag fehlten Stephan Leyhe bei seinem Comeback auf Platz 31 nur 0,6 Punkte zum ersten Grand-Prix-Punkt nach 16-monatiger Zwangspause. Am Sonntag schaltete der Willinger dann endgültig wieder in den Wettkampf-Modus und holte mit 122 und 116 m und der Note 214,8 auf der Adam-Malysz-Schanze im polnischen Wisla und vor Zuschauern auf Platz 25 seine ersten sechs Grand-Prix-Punkte in diesem Sommer. „Endlich wieder Wettkämpfe“ freute sich der 29-Jährige über einen Platz unter den Top 30. „Ich war nicht nervös und hatte keine Probleme mit dem Knie“, gestand er und gab als Devise aus: „Ein Anfang ist gemacht. Jetzt heißt es weiterarbeiten.“ Und bis zum Winter möglichst viel Wettkampf-Praxis sammeln. Weiter lesen …

Hundertausende Bürger demonstrieren in Frankreich und Griechenland gegen Corona-Zwangsimpfungen

Immer mehr EU-Staaten beschließen nahezu sang- und klanglos, ohne medialen oder politischen Gegenwind, einen Corona-Impfzwang – von Frankreich, über Italien bis Griechenland. Zunächst für bestimmte Berufsgruppen, wie Pfleger und Gesundheitspersonal, eingeführt, dürfte sich der Zwang bald auf alle Bürger ausweiten. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

Laschet will schnell über Unwetter-Finanzhilfen beraten

Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU), will noch in dieser Woche mit den Vertretern der von der Unwetter-Katastrophe betroffenen Gemeinden zusammenkommen, um über Finanzhilfen zu beraten. "Eine Katastrophe von nationaler Tragweite braucht eine schnelle nationale Antwort", sagte Armin Laschet am Sonntag in einer WDR-Fernsehansprache. Weiter lesen …

Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger gegen Nachteile für Ungeimpfte

Der Vorsitzende der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, spricht sich gegen den Vorschlag von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) aus, nach dem vollständig Geimpfte bald wieder in Diskotheken gehen dürfen sollen, negativ Getestete aber nicht. "Auch ein negativ Getesteter muss reindürfen. Das wäre sonst nicht fair und auch medizinisch nicht unbedingt notwendig", sagte Aiwanger in einem Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

Altmaier will Steuermehreinnahmen für Klimaschutz ausgeben

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat verlangt, dass Steuermehreinnahmen in den kommenden Jahren für den Klimaschutz ausgegeben werden, andere Vorhaben müssten dafür zurückgestellt werden. "Ich bin mir ganz sicher, dass wir ausreichend Klimaschutz schaffen können, ohne unseren individuellen oder gesellschaftlichen Wohlstand aufgeben zu müssen", sagte Altmaier der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Tschentscher fordert schärfere Einreiseverordnung

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat eine deutliche Verschärfung der Einreiseverordnung gefordert. "Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollten mindestens fünf Tage zu Hause bleiben und die Quarantäne danach erst bei einem negativen PCR-Test verlassen dürfen", sagte Tschentscher der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Freie-Wähler-Chef Aiwanger sieht Rassismus gegen Männer und wirft Grünen Mobbing vor

Der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, hat den Begriff "alte weiße Männer" als "Rassismus in Reinform" bezeichnet. Im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag" sagte er in Bezug auf die Frauenquote, die er ablehnt, man dürfe Männern kein schlechtes Gewissen machen, nur weil sie Männer seien: "Das ist Intoleranz gegenüber Männern." Zur Frauenquote sagte Aiwanger, man müsse Frauen strukturell nach vorne bringen und nicht durch Quoten. Weiter lesen …

Hochwasser jetzt auch in Sachsen

Nach der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands meldet nun auch Sachsen Überflutungen. In mehreren Städten und Gemeinden des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bestehe aufgrund der starken Niederschläge eine erhebliche Gefahrensituation, teilte das Landratsamt am Samstag mit. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (17.07.2021)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 17, 25, 30, 33, 38, 49 die Superzahl ist die 9. Im Jackpot sind 33 Millionen Euro. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4668589. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 745191 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

AfD: 300 Mio. € für Flut-Soforthilfe, 600 Mio. € für Kanzleramts-Anbau!

Die Prioritäten und Verhältnismäßigkeiten in unserem Land stimmen einfach nicht mehr! Besonders zwei aktuelle Zahlen belegen diesen Befund auf erschreckende Weise: Rund 300 Millionen Euro verspricht SPD-Kanzlerkandidat und Finanzminister Olaf Scholz als „Soforthilfe“ für die Opfer der verheerenden Flut. 600 Millionen Euro – also ziemlich exakt das Doppelte – kostet der luxuriöse Anbau des Kanzleramts. Dies berichtet die AfD unter Verweis auf einen Bericht der "BILD". Weiter lesen …

"nd.DerTag": Keine App hilft

Wenn es keinen Strom mehr gibt, dann bricht auch das Mobilfunknetz zusammen. Das ist überhaupt nicht gut in Situationen, in denen man das Smartphone für wichtigere Dinge braucht, als hübsche Fotos zu posten. In Katastrophenfällen. Weiter lesen …

Roberto de Lapuente

Roberto de Lapuente schrieb den folgenden Kommentar: "Die Guten und die Bösen: Auf diesen moralischen Dualismus läuft es im Restdiskurs, den sich diese Gesellschaft noch zutraut, letztlich hinaus. Diese Vorstellung stellt einen intellektuellen Offenbarungseid dar und beleidigt die Intelligenz denkender Wesen." Weiter lesen …

Kinder, wollt Ihr ewig leben?

Der folgende Standpunkt wurde von Tom J. Wellbrock geschrieben: "Jetzt sind also die Kinder fällig. Für Schutz und Fürsorge, versteht sich. Politiker überbieten sich gegenseitig mit ihrem Enthusiasmus und der hehren Forderung, endlich die Kinder zu schützen. Dass dadurch womöglich noch mehr Klingeln in den Kassen der Pharma-Riesen ertönen könnten, ist selbstverständlich reiner Zufall." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kessel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Collage/Symbolbilder Imago Images/WB/Eigenes Werk
Was passiert nach einer mRNA-Impfung in den Blutgefäßen? Und wie wahrscheinlich ist eine Thrombose?