Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Mai 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Saisonfinale: Vertrauen in funktionierendes Sicherheitskonzept

Das Bundesligaspiel zwischen dem SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag sorgt für Spannung pur am Osterdeich. Die detaillierten Vorbereitungen für die Partie laufen seit Montagmorgen auf Hochtouren. "Es ist ein sehr wichtiges Spiel für beide Teams. Die sportliche Brisanz wird sowohl im Frankfurter als auch im Bremer Fanlager große Emotionen hervorrufen, dessen sind wir uns bewusst", sagt Veranstaltungsleiter Hinrich von Hallen. Weiter lesen …

Mario Basler: Schweinsteiger und Podolski nicht zur EM

Der frühere Fußball-Nationalspieler Mario Basler hat sich gegen die Teilnahme der Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski an der EM in Frankreich ausgesprochen. Im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) sagte Basler: "Ich würde Bastian Schweinsteiger nicht mitnehmen. Er ist keine 25 oder 28 Jahre mehr. Er hatte während der Saison schon mehrere Verletzungen. Die Gefahr, dass er sich wieder verletzt, besteht." Weiter lesen …

Blindentennis erobert Deutschland

Der Tennissport öffnet sich jetzt auch in Deutschland für Menschen mit Seheinschränkung und blinde Menschen. Beim 1. Deutschen Blindentennis-Workshop stellten der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) und die Gold-Kraemer-Stiftung die außergewöhnliche Sportart vor. 40 begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 50 Jahren kamen dazu Ende April nach Köln. Die blinden und sehbehinderten Sportinteressierten konnten erstmals Blindentennis kennenlernen und ausprobieren. Weiter lesen …

CDU-Politiker: Faymann-Nachfolger soll auf Kontrollen am Brenner verzichten

Nach dem Rücktritt des österreichischen Bundeskanzlers Werner Faymann (SPÖ) hofft der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, dass der künftige Regierungschef auf die geplanten Grenzkontrollen am Brenner verzichtet. Faymanns Nachfolger werde in wesentlichen Punkten an die Politik seines Vorgängers anknüpfen, sagte Hardt im Gespräch mit der "Heilbronner Stimme" voraus. Weiter lesen …

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker über das Vorgehen von Petronas in Südsudan: »Skandalöser Sachverhalt«

»Fürchterlich« und »Skandalöser Sachverhalt« - so die Reaktion von Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Mit diesen deutlichen Worten reagiert der renommierte Umweltwissenschaftler auf das Leiden der Bevölkerung und Umwelt in Südsudan. Die Menschenrechts-Organisation Hoffnungszeichen e.V. hat Prof. Weizsäcker im April 2016 mit den Ergebnissen ihrer langjährigen Recherchen im Südsudan vertraut gemacht und ihn als Mitglied im Daimler Beirat für Integrität und Unternehmensverantwortung angesprochen. Seine unmissverständliche Antwort: »Ihr Apell, dazu beizutragen, dass die Geschäfte von Daimler und Petronas beendet oder eingefroren werden, bis sie verantwortbar würden, liegt ganz in meinem Interesse.« Weiter lesen …

Capital: Muddy Waters hält Leerverkaufs-Meldefrist bei Ströer-Attacke nicht ein

Der US-Hedgefonds Muddy Waters hat im Zuge seines Angriffs auf den Kölner Außenwerbekonzern Ströer bereits am Tag seiner Attacke Kasse gemacht und dies nicht fristgerecht mitgeteilt. Das geht aus verspätet eingereichten Veröffentlichungen über Leerverkaufspositionen im Bundesanzeiger hervor, wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' in seiner Juni-Ausgabe (EVT: 19. Mai) berichtet. Danach hielt Muddy Waters am Mittwoch, dem 20. April, eine Leerverkaufsposition in Höhe von 0,66 Prozent aller Ströer-Aktien. Weiter lesen …

Österreichs Bundeskanzler Faymann tritt zurück

Der österreichische Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann hat seinen Rücktritt von allen Ämtern bekannt gegeben. "Dieses Land braucht einen Kanzler, wo die Partei voll hinter ihm steht", sagte Faymann am Montag nach einem Treffen mit einigen SPÖ-Landeschefs. "Die Regierung braucht einen Neustart mit Kraft. Wer diesen Rückhalt nicht hat, kann diese Aufgabe nicht leisten." Weiter lesen …

Glaubensgruppen fordern in interreligiöser Erklärung dringend Schritte zur Abschaffung von Atomwaffen in Genf

Am 2. Mai hat ein Zusammenschluss verschiedener Glaubensgruppen eine interreligiöse Erklärung abgegeben, in der eindringlich die moralischen und ethischen Gebote zur Abschaffung von Atomwaffen hervorgehoben werden. Anlass ist die zweite Sitzung der offenen Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen (OEWG) 2016, die die vom 2.-13. Mai in Genf stattfindenden multilateralen Verhandlungen zur atomaren Abrüstung voranbringen will. Weiter lesen …

Platini tritt als UEFA-Präsident zurück

Michel Platini tritt als UEFA-Präsident zurück. Das teilte er am Montag in einer persönlichen Erklärung mit. Der Franzose erklärte jedoch, er werde seinen Kampf vor den Schweizer Gerichten fortführen. Zuvor hat der Internationale Sportgerichtshof (CAS) die vom Weltfußballverband verhängte Sperre den gegen Platini bestätigt, sie allerdings auf vier Jahre reduziert. Weiter lesen …

Stephan Schmidt: Die Verselbständigung der CSU würde die Probleme Deutschlands eher verschärfen!

In der aktuellen Diskussion einer bundesweiten Ausdehnung der CSU bezieht der stellvertretende bayerische ALFA-Landesvorsitzende, Stephan Schmidt, Stellung: Eine bundesweite Ausdehnung der CSU in der jetzigen Phase würde Kanzlerin Merkel eher nutzen anstatt sie zu stürzen. Sie würde ungehemmt mit der SPD weiterregieren und könnte sich in weiten Teilen ihrer Politik sogar der Unterstützung der Grünen sicher sein. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 13. bis 16. Mai: An Pfingsten drohen Staus in ganz Deutschland

Am kommenden Pfingst-Wochenende ist die Staugefahr auf allen deutschen Autobahnen groß. Autofahrer fast aller Bundesländer sind jetzt unterwegs und starten in ein verlängertes Wochenende oder in die Ferien: In Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist nach dem Pfingstmontag noch ein Tag schulfrei. In Bayern und Baden-Württemberg beginnen zweiwöchige Ferien, in Hamburg haben Lehrer und Schüler eine Woche frei. Im Süden Deutschlands ist daher die Staugefahr besonders groß. Weiter lesen …

Zahl der Asylanträge im April um gut 124 Prozent gestiegen

Im April 2016 sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 60.943 Asylanträge gestellt worden: Dies bedeutet einen Anstieg um 124,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat April 2015, teilte das Innenministerium am Montag mit. Entschieden hat das Bundesamt demnach im April 2016 über die Anträge von 44.395 Personen. Dies bedeutet einen Anstieg von 131,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat April 2015 (19.199 Entscheidungen). Weiter lesen …

Ebay Plus zeigt erste Erfolge

Der Onlinemarktplatz Ebay hat mit seinem nur in Deutschland angebotenen Treue-Programm Ebay Plus erste Erfolge erzielt. "Innerhalb der ersten sechs Monate haben wir bereits die Zahl von 100.000 Mitgliedern überschritten", sagte der scheidende Deutschland-Chef Stephan Zoll dem "Handelsblatt". Das Programm, das als Antwort auf die Erfolge von Amazon Prime gestartet wurde, scheint auch den Umsatz zu steigern. "Ebay Plus-Mitglieder kaufen häufiger bei uns und haben auch größere Warenkörbe", sagte Zoll. Weiter lesen …

Ernährung mit Bauchgefühl

Nie mehr Kalorien zählen, nie mehr Verzicht - und trotzdem Abnehmen? Das verspricht ein neues Ernährungskonzept: das intuitive Essen. "Alle Menschen kommen mit Körperintelligenz auf die Welt", erklärt Thomas Frankenbach, Leiter des Fachbereichs Ernährung und Bewegung der Rehaklinik Dr. Wüsthofen in Bad Salzschlirf, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Weiter lesen …

Zeitung: EU diskutiert Alternativen zu Flüchtlingsabkommen mit Türkei

Angesichts wachsender Sorgen vor einem Scheitern des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei, diskutieren Regierungschefs einiger EU-Staaten offenbar inzwischen Alternativen. Wie die "Bild" unter Berufung auf Aussagen von mit den Vorgängen vertrauten Personen schreibt, wird unter anderem erwogen, griechische Inseln zu zentralen Aufnahmestellen für Flüchtlinge zu machen, sollte die türkische Regierung die Grenzen für Flüchtlinge Richtung EU wieder öffnen. Die Flüchtlinge sollen dann auf den Inseln registriert werden. Weiter lesen …

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im März 2016: + 1,9 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im März 2016 saison- und arbeitstäglich bereinigt 1,9 % höher als im Vormonat. Für Februar 2016 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 0,8 % gegenüber Januar 2016 (vorläufiger Wert: - 1,2 %). Der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge im Verarbeitenden Gewerbe lag im März 2016 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,6 % niedriger als im Vormonat. Weiter lesen …

Agrarminister Schmidt plant neues Bundeszentrum für Ernährung

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will mit einer neuen nationalen Stelle alle Initiativen des Ministeriums zum Thema Ernährung unter einem Dach bündeln. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte dem "Handelsblatt" die Planung eines "Bundeszentrums für Ernährung". Das Zentrum soll organisatorisch an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Bonn angegliedert werden. Weiter lesen …

Ipsos Brexit-Studie Deutsche und Briten glauben nicht an einen Austritt Großbritanniens aus der EU

Zwei Drittel (65%) der Briten glauben nicht an einen Austritt aus der EU. Das ergab eine internationale Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstitutes Ipsos, bei der insgesamt 11.000 Personen in neun EU Staaten sowie in 5 Staaten außerhalb der EU befragt wurden. Im Durchschnitt gaben 53 Prozent der befragten EU Bürger an, die Briten werden in der EU bleiben, in Deutschland sind es 59 Prozent. In Frankreich und Italien rechnet die Mehrheit von 58 bzw. 60 Prozent mit einem Austritt. Weiter lesen …

Papiere, bitte! - Patienten dürfen ihre Krankenakte anfordern

Egal ob in der Arztpraxis oder in der Klinik - Patienten haben ein Recht darauf, ihre Akten oder Unterlagen einzusehen und als Kopie mit nach Hause zu nehmen. Gerade ältere Menschen fordern einen OP-Bericht oder die Ergebnisse ihrer Blutuntersuchung nicht selbstverständlich ein. Sie wollten es sich nicht mit dem Arzt verscherzen, schildert Frank Lepold vom Deutschen Patientenschutzbund im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

Wanka: Flüchtlinge sollen keine Fachkräfte zweiter Klasse werden

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat Vorschläge zurückgewiesen, Flüchtlinge in vereinfachten Kurz-Lehren zu qualifizieren: "Wir brauchen keine Fachkräfte zweiter Klasse", sagte die CDU-Politikerin im Interview mit dem "Handelsblatt". Zuvor hatten das Ifo, der Aktionsrat Bildung und der Ex-Personalvorstand der Telekom, Thomas Sattelberger, solche Kurz-Lehren gefordert, um die Integration zu beschleunigen. Weiter lesen …

Exportwirtschaft droht schwächstes Jahr seit Wiedervereinigung

Für die deutschen Exportfirmen droht 2016 eines der schwächsten Jahre seit der Wiedervereinigung zu werden. Knapp drei Viertel (71 Prozent) der deutschen Unternehmen rechnen für das laufenden Jahr mit einer stagnierenden oder sogar schlechteren Entwicklung der Konjunktur weltweit, dies geht aus einer Umfrage der deutschen Auslandshandelskammern unter 3400 global tätigen deutschen Unternehmen hervor, die der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Schäuble plant Betriebsrenten-Zuschuss für Geringverdiener

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will einen neuen staatlichen Zuschuss für die Betriebsrenten von Geringverdienern einführen. "Wir wollen Menschen mit sehr niedrigen Einkommen ein Zusatzangebot für die Altersvorsorge machen", sagte Finanz-Staatssekretär Michael Meister (CDU) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Für sie soll es neben der Riester-Rente einen weiteren staatlichen Zuschuss geben", sagte Schäubles Staatssekretär. Weiter lesen …

DIW-Chef Fratzscher gegen Schuldenerleichterungen für Griechenland - keine "Reformen auf Vorrat"

Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält aktuell nichts von weiteren Schuldenerleichterungen für Griechenland. "Griechenland hat schon jetzt erhebliche Schuldenerleichterungen", sagte Fratzscher der "Saarbrücker Zeitung". So gebe es ein Moratorium, das eine Rückzahlung für einen großen Teil der Schulden bis zum Jahr 2023 stunde. "Es ist ein Irrglaube, dass Griechenland viele Schulden zurückzahlt", so Fratzscher. Weiter lesen …

Konservative CDU-Politiker fordern Kurskorrektur nach rechts

Mehrere konservative CDU-Politiker haben wie auch die CSU eine moderate Kurskorrektur ihrer Partei nach rechts im kommenden Bundestagswahlkampf befürwortet. "Die CDU muss in der politischen Mitte bleiben und aufpassen, dass sie auf der Suche nach neuen Wählern im linken politischen Spektrum nicht immer mehr Stammwähler irritiert oder gar verliert", sagte der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundespolizei: Keine Zurückweisung minderjähriger Migranten

Die Bundespolizei verteidigt sich gegen die Kritik an der Zurückweisung unbegleiteter minderjähriger Ausländer an der Grenze. Den von Politikern und dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge erhobenen Vorwurf, sie schicke Flüchtlingskinder nach Österreich zurück, lässt sie nicht gelten. "Von den an der deutsch-österreichischen Grenze zurückgewiesenen 280 unbegleiteten Minderjährigen war keiner unter 16 Jahre alt", teilte die Bundespolizei der "Welt" mit. Weiter lesen …

Von der Leyen will Bundeswehr vergrößern

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr vergrößern. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" haben ihre Militärplaner einen Bedarf von etwa 14.300 zusätzlichen militärischen Dienstposten bis zum Jahr 2023 festgelegt. Derzeit liegt die Obergrenze bei 185.000 Soldaten, tatsächlich dienen aktuell nur etwa 177.000 Soldaten. Weiter lesen …

Spahn: CDU und CSU müssen aufeinander zugehen

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat die Unionsparteien dazu aufgerufen, Kompromisse im Asylstreit zu schließen. "Es braucht jetzt von beiden Seiten die Bereitschaft, aufeinander zu zu gehen, Kompromisse zu finden - und dann können wir auch zusammen bleiben, weil wir am Ende ein gemeinsames Interesse haben, dieses Land erfolgreich zu regieren", sagte Spahn im "Bericht aus Berlin". Weiter lesen …

Gabriel weist Rücktrittsgerüchte entschieden zurück

Sigmar Gabriel hat am Sonntag Gerüchte um einen möglichen Rücktritt von seinen Ämtern entschieden zurückgewiesen. "Dass man in Deutschland nicht mal mehr krank werden darf als Politiker, ohne dass einer dummes Zeug erzählt, hat mich auch bisschen überrascht", sagte der SPD-Vorsitzende und Vize-Kanzler in einem Interview in der Sendung "RTL Aktuell". Er reagierte damit auf entsprechende Äußerungen des "Focus"- Herausgebers Helmut Markwort. Weiter lesen …

ADAC-Chef: Wir erleben eine Kulturveränderung

Mit der neue Struktur des ADAC, die am Samstag von der Hauptversammlung in Lübeck gebilligt worden war, sieht Clubpräsident August Markl den ADAC auf gutem Wege. "Wir durchlaufen derzeit einen umfassenden Kulturveränderungsprozess und haben heute einen deutlich besseren Umgang mit- und untereinander als früher", sagte Markl dem "Tagesspiegel" aus Berlin. Weiter lesen …

Flüchtlinge: Tausende Akademiker wollen Anerkennung von Berufsabschlüssen

Unter den Flüchtlingen in Deutschland sind Tausende Akademiker, die hierzulande als Arzt, Ingenieur oder Informatiker arbeiten wollen. Allein im zweiten Halbjahr 2015 wollten mehr als 2.900 Asylbewerber ihren Berufsabschluss aus der Heimat in Deutschland anerkennen lassen, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Zahlen des Förderprogramms "Integration durch Qualifzierung" (IQ). Weiter lesen …

"Krieg steht wieder vor der Tür": Hollande gedenkt der Opfer des Zweiten Weltkrieges

Frankreichs Präsident François Hollande hat am Sonntag in Paris der Gefallenen im Zweiten Weltkrieg gedacht. Zunächst legte Hollande einen Kranz an der Statue des Generals Charles de Gaulle am Champs-Elysées nieder, die für die Franzosen zum Symbol für den Widerstand gegen die Okkupanten aus Nazi-Deutschland in den Jahren des Zweiten Weltkriegs geworden war. Dass schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Hofreiter: Seehofers Kurs macht AfD stärker

Der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hält die Haltung von CSU-Chef Horst Seehofer zur AfD für falsch: "Er glaubt, mit seiner Politik die AfD zu bekämpfen - in Wirklichkeit macht er sie in meinen Augen bundesweit stärker, weil er ihre Ideen hoffähig macht und am Ende dann die Leute das Original wählen", sagte Hofreiter im Gespräch mit dem "Bayerischen Rundfunk". Weiter lesen …

EU macht Druck wegen fehlender Sanktionen für Autobauer

Die EU-Kommission hat in einem Brief an die Bundesregierung Auskünfte zu Sanktionsmöglichkeiten gefordert, wenn Autobauer in Deutschland gegen Zulassungsregeln verstoßen: Laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" fragt die EU-Kommission in dem Schreiben, welche Maßnahmen Deutschland ergriffen habe, um seiner Pflicht nachzukommen, "wirksame, verhältnismäßige und abschreckende Sanktionen" einzuführen. In EU-Kreisen rechnet man der Zeitung zufolge in den kommenden Wochen mit einer Reaktion. Weiter lesen …

Zeitung: Staatsanwaltschaften ermitteln wegen Betrugs gegen Apotheker

Staatsanwaltschaften in mehreren Bundesländern ermitteln laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" zurzeit in jeweils millionenschweren Betrugsverfahren gegen Apotheker. Es gehe dabei um die offenbar verbreitete Masche mit "Luftrezepten": Die Pharmazeuten rechneten Tausende von Verschreibungen mit den gesetzlichen Krankenkassen ab, obwohl die verschriebenen Medikamente nie über ihre Ladentheken gegangen seien. Sie machten dabei gemeinsame Sache mit Ärzten oder Patienten. Weiter lesen …

Wirtschaft gegen geplante Weiterbildungsprämie für Arbeitslose

Führende Wirtschaftsverbände machen Front gegen die geplante Weiterbildungsprämie für Arbeitslose und geringqualifizierte Arbeitnehmer. Das Gesetzesvorhaben, ihnen für eine erfolgreich abgeschlossene berufliche Weiterbildung eine Prämie von bis zu 2.500 Euro zu zahlen, drohe die Bereitschaft junger Leute zu schwächen, eine reguläre duale Berufsausbildung zu machen, warnten die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Schreiben an den Bundestag, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Weiter lesen …

Deut­sche ma­chen wegen Ter­ror­angst mehr Ur­laub in Deutsch­land

Die Deut­schen ma­chen wegen Ter­ror­angst in die­sem Jahr ver­stärkt Urlaub in Deutsch­land und we­ni­ger in der Tür­kei und Nord­afri­ka - und sto­ßen dabei auf Ver­ständ­nis bei den Si­cher­heits­be­hör­den. Hol­ger Münch, Prä­si­dent des Bun­des­kri­mi­nal­amts (BKA), sagte der "Bild am Sonntag": "Ich kann ver­ste­hen, dass die Men­schen aus Angst vor An­schlä­gen über­le­gen, ihre Ur­laubs­rei­sen zu ver­schie­ben oder gar nicht erst an­zu­tre­ten. Aber die­sen Er­folg dür­fen wir den Ter­ro­ris­ten nicht geben." Weiter lesen …

Grüne beantragen Aktuelle Stunde zu TTIP

Die Grünen beantragen eine Aktuelle Stunde zum Thema "Haltung der Bundesregierung zu TTIP". "Die Leaks durch Greenpeace haben die Grundlage für eine transparente Debatte über die Verhandlungen zu TTIP geschaffen", erklärte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann. Weiter lesen …

AfD sieht "Schnittmengen" mit Donald Trump

Die AfD sieht auf mehreren zentralen Politikfeldern Übereinstimmungen mit dem republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump. Es sei "zu begrüßen, dass Trump auf sichere Grenzen setzt, die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel kritisiert und den Ausgleich mit Russland suchen will", sagte AfD-Bundesvize Beatrix von Storch der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

IWF ruft Bundesregierung zu mehr Investitionen auf

Der Internationale Währungsfonds (IWF) übt Kritik am Wirtschaftskurs der Bundesregierung und fordert die große Koalition zu mehr öffentlichen Investitionen auf. Deutschland dürfe sich nicht mit den aktuellen Wachstumsraten von 1,5 Prozent zufrieden zu geben, schreibt der IWF laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" in seiner neuen Analyse ("Concluding Statement") zur Lage der deutschen Wirtschaft, die der Fonds am Montag vorstellen wird. Weiter lesen …

Raubüberfälle: Angst in Apotheken wächst

Einbrüche, Überfälle, Vandalismus - Apotheken werden immer wieder Opfer von Straftaten. Die Angst der Inhaber und Angestellten vor Raubüberfällen in den mehr als 20.000 deutschen Apotheken ist gestiegen, wie eine APOSCOPE-Befragung im Auftrag des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC ergab. Gleichzeit rüsten die Apotheken technisch auf, um sich vor Übergriffen zu schützen. Weiter lesen …

Kim: Nordkorea wird Atomwaffen nur zur Selbstverteidigung einsetzen

Nordkorea wird nach den Worten von Machthaber Kim Jong-un Atomwaffen nur dann einsetzen, wenn seine Souveränität von anderen Atommächten bedroht werde. Sein Land werde seine Verpflichtung zur Nichtverbreitung von Atomwaffen erfüllen und sich für die weltweite Abschaffung von Atomwaffen einsetzen, sagte Kim der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA zufolge auf dem Parteikongress in Pjöngjang. Weiter lesen …

Neue Strafanzeigen nach Germanwings-Unglück

Nach dem Germanwings-Absturz im März vergangenen Jahres hat ein Mann, der bei dem Unglück seine Tochter, deren Lebensgefährten und seinen 18 Monate alten Enkel verloren hatte, juristische Schritte gegen Fliegerärzte der Lufthansa und Verantwortliche des Luftfahrtbundesamtes (LBA) eingeleitet. Der Düsseldorfer Unternehmer habe Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gestellt, berichtet die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

SKODA Youngster Fabian Kreim landet nach dramatischem Duell in Sulingen auf Platz zwei

Nach einem dramatischen Duell um den Sieg ist das SKODA AUTO Deutschland Team Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) zum zweiten Mal binnen einer Woche auf Platz zwei bei einer Rallye gelandet. Nach der glänzenden Premiere bei der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) am anderen Ende der Welt in Neuseeland fehlten auf der dritten Station der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) nach gut 110 Kilometer nur 5,5 Sekunden zum Triumph. Eine 30-Sekunden-Zeitstrafe wegen einer nicht korrekt durchfahrenen Schikane kostete den zweiten Saisonerfolg. Für SKODA war die 29. ADAC Rallye ,Rund um die Sulinger Bärenklaue' trotzdem ein großer Erfolg: Drei der ersten vier Piloten der Gesamtwertung fuhren in einem Fabia. Weiter lesen …

Udo Lindenberg: "Hätte Bach seinen Müll selbst runtertragen müssen, hätte er so manche Kantate nicht geschrieben."

Udo Lindenberg, 69, ist auch nach über 40 Jahren Bühnenerfahrung immer noch nervös - nur wirkt diese Nervosität bei ihm umgekehrt. "Wenn alles um mich herum hektisch ist, werde ich ganz ruhig, fast schläfrig. Das ist irgendein genetisches Missverständnis", sagt die deutsche Rockikone im Gespräch mit NEON (Ausgabe 6/2016). Weiter lesen …

Ozzy Osbourne sieht Donald Trump als "nächsten Hitler"

Ozzy Osbourne, Sänger der legendären Heavy-Metal-Band "Black Sabbath", beobachtet die Zuspitzungen und Polarisierungen im gegenwärtigen US-Wahlkampf mit zunehmender Sorge. "Donald Trump jagt mir echt Angst ein. Für mich ist Trump der nächste Hitler. Er ist verdammt nochmal verrückt. Obwohl ich bis zu einem gewissen Grad verstehen kann, warum gerade dieser Typ derzeit so viele Amerikaner anzusprechen scheint: Er hat sich selbst finanziert und spricht die Sprache, die die Arbeiterklasse versteht", sagte der in den USA lebende englische Sänger der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Samy Deluxe: "Während der Meetings kiffte ich am Fenster"

Samy Deluxe, 38, mag es unkonventionell. Im Gespräch mit NEON (Ausgabe 6/2016) verrät er, dass er sich als hinter dem Schreibtisch sitzender Labelboss nie wohl gefühlt habe: "Ich hatte ein Büro mit Schreibtisch. Da lag so ein komischer Ablagekorb drauf. Tisch und Korb waren immer leer, ich kiffte während der Meetings am Fenster." Heute weiß er: "Zwanzig Stunden am Tag kann ich problemlos arbeiten, wenn es für mich nicht wie Arbeit aussieht. Doch sobald es sich wie Arbeit anfühlt, kann und will ich das einfach nicht. Ich brauche keinen Schreibtisch." Weiter lesen …

Weser-Kurier: Über Nitrat im Wasser

Allen Beteuerungen zum Trotz ist die Nitratbelastung des Wassers in Deutschland nicht gesunken. Zwar müssen Landwirte in Niedersachsen seit drei Jahren ihre Gülle und Gärreste melden, doch die Menge sagt noch nichts über den Verbleib  aus. Nitrat wird weiter auf die Felder verteilt, ganz egal, ob die Pflanzen diese Unmengen aufnehmen können. Was zu viel des Guten ist, versickert im Boden und belastet das Wasser. Der eigentlich wertvolle Nährstoff gerät zum Bumerang für Umwelt und Gesundheit. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung zur Bundesliga-Saison: Armutszeugnis

Kurz mal durchgezählt: Nach 53 Jahren Bundesliga ist der FC Bayern zum 25. Mal Meister. Der 26. Titel von 1932 funkelt ja als Solitär in der beeindruckenden Sammlung. Rechnet man noch hinzu, dass die Münchner erst 1965 in den Elitekreis des deutschen Fußballs vorstießen, ist die Quote noch beeindruckender. Und wetten: Sie wird in den kommenden Spielzeiten noch besser. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte uran in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Bild:ShDrohnenFly/ Shutterstock
"Ketzerei" im MDR: "Ungeimpfte zu Unrecht beschuldigt?"
Bild: Screenshot Video
Dr. Paul Brandenburg: Wir müssen Leute wie Steinmeier und Lauterbach vor Gericht ziehen
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Medwedew: Sobald NATO Patriot-Systeme an Ukraine liefern würde, würden sie sofort zum Ziel unserer Armee
Bild: SS Video: "Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage - Interview mit Prof. Bhakdi" (https://rumble.com/v1xb2fi-mit-lichtgeschwindigkeit-zur-selbstanklage-interview-mit-prof.-bhakdi.html) / Eigenes Werk
Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage – Interview mit Prof. Bhakdi
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
“Operation Deep Freeze Germany”: Dr. Krall ruft zum Unternehmer-Protest