Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. Februar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

BGH: Fahrdienst einer Augenklinik kann unzulässig sein

Ein kostenloser Fahrdienst einer Augenklinik für Patienten kann nach Ansicht des Bundesgerichtshofs gegen das heilmittelrechtliche Verbot von Werbegaben verstoßen. Hintergrund war die Klage eines Augenarztes, der auch stationäre Augenoperationen durchführt, gegen eine Klinik, die ihren Patienten vor und nach der Behandlung einen kostenfreien Fahrdienst anbot. Weiter lesen …

UN-Sicherheitsrat schränkt Terror-Finanzierungswege weiter ein

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Donnerstag einen von Russland eingebrachten Resolutionsentwurf angenommen, mit der die Finanzierung der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) und der Al-Nusra-Front erschwert werden soll. Zu den in der Resolution vorgesehenen Maßnahmen gehören unter anderem ein Handelsembargo für Öl und Antiquitäten sowie ein Verbot von Lösegeldzahlungen an die Terrorgruppen. Personen und Unternehmen, die gegen die Resolution verstoßen, sollen mit Sanktionen belegt werden. Weiter lesen …

Kipping wirft CDU-Politikern Atomlobbyismus vor

Die Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping hat CDU-Politikern vorgeworfen, sich noch immer als Atomlobbyisten zu betätigen. "Die Umstände der Klage gegen die AKW-Abschaltung legen nahe, dass sich Teile der CDU immer noch den Atomkonzernen verbunden fühlen", sagte Kipping einem Interview der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Experten warnen vor verfrühtem Lob für Merkels Ukraine-Mission

Experten haben vor vorschnellen Urteilen über die Ukraine-Mission von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewarnt: "Es ist viel zu früh, Frau Merkel für ihre Initiative in den friedenspolitischen Himmel zu loben", sagte der Direktor der Arbeitsstelle Transnationale Beziehungen, Außen- und Sicherheitspolitik an der Freien Universität zu Berlin, Thomas Risse, dem "Handelsblatt" (Onlineausgabe). Das gelte dann, wenn der vereinbarte Waffenstillstand wirklich am Sonntag trage und wenn die Minsker Vereinbarungen tatsächlich umgesetzt würden. Weiter lesen …

Haseloff kritisiert Bayerns Haltung bei Umsetzung der Energiewende

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat die Haltung der bayerischen Landesregierung bei der Umsetzung der Energiewende kritisiert. Vor dem Hintergrund der bayerischen Weigerung, zwei Stromtrassen für die Weiterleitung von Elektrizität aus dem Norden Deutschlands zu bauen, sagte Haseloff der F.A.Z. : "Alles andere als zwei Stromtrassen vom Norden in den Süden wäre fachlich falsch". Sollten die Trassen nicht gebaut werden, habe das für Sachsen-Anhalt und andere Erzeugerländer von Windstrom "erhebliche finanzielle Auswirkungen", weil der dort produzierte Strom ohne Abnehmer im Süden teurer würde. Weiter lesen …

Grünen-Politikerin kritisiert Entwurf zum Verfassungsschutzgesetz

Die Obfrau der grünen Fraktion im Bundestags-Innenausschuss, Irene Mihalic, hat den Entwurf des Bundesinnenministeriums für ein neues Verfassungsschutzgesetz kritisiert. "So wie in diesem Gesetzentwurf vorgesehen, bleibt der V-Leute-Einsatz ein staatliches Strukturförderprogramm für Neonazis mit weitgehend garantierter Straffreiheit", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Anlegerschützer warnen vor Dominoeffekt bei "Grexit"

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat davor gewarnt, die Risiken eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone, den sogenannten "Grexit", zu unterschätzen: "Es ist durchaus möglich, dass durch einen Euro-Austritt andere Euro-Länder in Schwierigkeiten kommen könnten, indem die Finanzmarktteilnehmer auf ein Ausscheiden eines weitere Landes, zum Beispiel Portugal, `wetten`", sagte SdK-Vorstandsmitglied Daniel Bauer dem "Handelsblatt" (Onlineausgabe). Weiter lesen …

Borgwards Firmenzentrale kommt nach Deutschland

Die Borgward AG wird ihren Hauptsitz künftig in Deutschland haben. Wie das WESTFALEN-BLATT aus dem Unternehmen nahestehenden Kreisen erfuhr, kommt die Zentrale des Autoherstellers nach Stuttgart. Das erste neue Modell der legendären Marke wird erstmals auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt im September dieses Jahres zu sehen sein. Die breite Öffentlichkeit bekommt dort eine größere Limousine zu sehen. Sie soll den Auftakt bilden zu einer Angebotspalette, auf der nach und nach fünf unterschiedliche Modelle, darunter unter anderem auch ein SUV und ein Kompaktfahrzeug, zu sehen sein werden. Weiter lesen …

Frontex-Chef will gegen Menschenrechtsverletzungen gegen Flüchtlinge vorgehen

Der neue Direktor der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex, Fabrice Leggeri, will sogenannte "Push-Back-Aktionen" gegen Flüchtlinge an Europas Grenzen nicht länger tolerieren. "Push-Back-Aktionen verstoßen gegen internationales Recht und gegen die Menschenrechte. Solche Aktionen darf es in Zukunft nicht geben und wird es nicht geben. Das werde ich nicht dulden", so Leggeri in einem Interview mit der "Zeit" und "Zeit Online" über die Aktionen, bei denen Flüchtlinge von Grenzschützern auf illegale Weise zurück aufs Meer geschickt werden. Weiter lesen …

Der Karneval stellt den Seitensprung-Rekord

Unter den deutschen Events ist Karneval der Rekordhalter in Sachen Fremdflirten und Fremdgehen. Weder auf Betriebs- und Weihnachtsfeiern noch beim Vereinsausflug, Sommerfest oder Festivalbesuch gibt es mehr Fremdvergehen. Nicht einmal das Oktoberfest kann dem Karneval das Wasser reichen. Auf dem Münchner Volksfest flirtet ungefähr jeder fünfte Befragte fremd (21 Prozent). Beim Karneval dagegen jeder Dritte (37 Prozent). Ein Teil der Karnevals-Fremdflirter geht sogar noch weiter. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage unter 1.011 Deutschen im Auftrag von Seitensprung-Fibel.de beim Marktforschungs-Panel Toluna. Weiter lesen …

Terroranschlag auf Satiremagazin Charlie Hebdo war Top-Nachrichtenthema im Januar

Der Terroranschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo führt im Januar mit Abstand die Liste der Topthemen in den deutschen Fernsehnachrichten an. Mit insgesamt fast sechs Stunden (347 Minuten) Berichterstattung in den Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 liegt es weit vor dem zweitplatzierten Thema PEGIDA mit 137 Minuten. Die Wahl in Griechenland (110 Minuten) und die Ukraine-Krise (70 Minuten) waren als Dauerthemen der letzten Monate ebenfalls stark vertreten. Weiter lesen …

„Gone Girl“ neue Nummer eins der Blu-ray-Charts

Deutschlands Blu-ray-Käufer haben einen neuen Lieblingsfilm: „Gone Girl - Das perfekte Opfer“. Die von Kultregisseur David Fincher inszenierte Buchverfilmung steigt aus dem Stand auf Platz eins des GfK Entertainment Rankings ein. Ben Affleck und Rosamund Pike spielen ein perspektivloses Journalistenpärchen, dessen Ehe nur nach außen hin intakt ist. Der Thriller schiebt „Sin City 2“ und die „Guardians of the Galaxy“ zur Seite, die nun Silber und Bronze abstauben. Weiter lesen …

Tschernobyl: Flächenbrände setzen Strahlung frei

Der Fallout von Tschernobyl wird laut einem "NewScientist"-Bericht nicht einfach spurlos verschwinden. Radioaktive Wolken könnten sich wieder über Europa verbreiten. Laut Forschern des Norwegian Institute for Air Research wären Brände denkbar, die die in den oberen Schichten der Erde befindliche Strahlung in den dichten Wäldern der Ukraine und Weißrusslands freisetzen. Weiter lesen …

Henkel: Altparteien blenden wahre Ursache für ökonomische Misere der Eurozone aus

Zur gestrigen Debatte im Europäischen Parlament zum Thema Griechenland erklärt der stellvertretende Sprecher der AfD, Hans-Olaf Henkel, MdEP: "Die Redebeiträge fast aller Fraktionen zeigten, dass man sich zwar über die Folgen einer verfehlten Einheitseuropolitik parteiübergreifend einig ist, die Ursache dafür aber wurde übergangen. Fast alle redeten über die schwerwiegenden Folgen der Sparpolitik für die griechische Bevölkerung, aber niemand darüber, dass diese eine logische Folge nicht nur unverantwortlicher Wirtschafts-, Fiskal- und Sozialpolitik früherer Regierungen Athens, sondern auch eines für die griechische Wirtschaft viel zu hohen Eurokurses ist." Weiter lesen …

Konfliktsituation im Karneval: Selbstbewusst auftreten und Ruhe bewahren

Wenn zum Karneval die Narren und Jecken regieren, herrscht fröhliche Ausgelassenheit. Doch im Gedränge und beim Griff nach süßen Kamellen können leicht Aggressionen, Streitigkeiten oder gar Prügeleien aufkommen. "Grundsätzlich will natürlich jeder Konfliktsituationen vermeiden. Wird man aber doch angepöbelt, ist es das Beste, dies erst einmal zu ignorieren und weiterzugehen oder den Platz zu wechseln", sagt Kristina Soldo, Psychologin bei TÜV Rheinland. Falls das nicht möglich ist, rät die Psychologin, selbstsicher aufzutreten und laut auf sich aufmerksam zu machen. "Es ist wichtig, sein Gegenüber zu siezen, damit Dritte hören, dass es kein Freund ist und die Sachlage gleich einordnen können", erklärt Soldo. Weiter lesen …

Neue Mensch-Roboter-Kooperation in der Audi-Produktion

Direkter Schulterschluss von Mensch und Maschine: Audi hat im Stammwerk Ingolstadt erstmals einen Roboter im Serieneinsatz, der Hand in Hand mit dem Menschen arbeitet - ohne Sicherheitsabsperrung und ideal angepasst an den Arbeitstakt des Mitarbeiters. Es ist die erste Mensch-Roboter-Kooperation im Volkswagen-Konzern, die in der Endmontage zum Einsatz kommt. Diese innovative Technologie erleichtert die Arbeit in der Fertigung und verbessert die Ergonomie. Weiter lesen …

Metallindustrie: Tarif­ver­dienste von 2010 bis 2014 um elf Prozent gestie­gen

Aktuell verhandeln Arbeitgeber und Gewerkschaften in der Metall- und Elektroindustrie über einen neuen Tarifabschluss. Anlässlich dieser Tarifverhandlungen teilte das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse mit, dass die tariflichen Monatsgehälter einschließlich Sonderzahlungen im Metallgewerbe von 2010 bis 2014 um insgesamt 11,0 Prozent gestiegen sind. Weiter lesen …

Online-Flirts für 82 Prozent wie ein Seitensprung

Männer und Frauen sind sich einig, dass das Flirten in Internet-Chats und Social Media einem Seitensprung gleichkommt, wie eine aktuelle Umfrage des Unternehmens Fusion http://fusion.net aufzeigt. "Fremdgehen im Internet inkludiert Online-Pornografie, Online-Dating und das Flirten mit anderen Leuten in sozialen Netzwerken", so das Dating-Portal "Match" über die Definition eines Internet-Flirts. Weiter lesen …

Fukushima: Schlangen-Roboter erforscht Reaktor

Ein Schlangen-Roboter soll das Innere eines der drei beschädigten Reaktoren 1, 2 und 3 von Fukushima genauer unter die Lupe nehmen. Das 60 Zentimeter lange Gerät ist von Hitachi sowie deren Tochterfirma Hitachi-GE Nuclear Energy entwickelt worden. Die Maschine soll voraussichtlich im April in den Reaktor 1 eindringen und nach Lecks sowie rissigen Stellen suchen. Weiter lesen …

Emnid-Umfrage belegt: Kindern fehlt der Kontakt zur Natur

Immer weniger Kinder in Deutschland dürfen auf Bäume klettern, im Wald spielen oder haben die Möglichkeit, Wildtiere zu beobachten. Die Emnid-Umfrage, die von der Deutschen Wildtier Stiftung in Auftrag geben wurde, zeigt eine erschreckende Naturferne von Kindern zwischen vier und zwölf Jahren. So sind 49 Prozent in dieser Altersgruppe noch nie selbständig auf einen Baum geklettert! Weiter lesen …

No Fly Zone sperrt Drohnen über privatem Grund

Wer sich von Drohnen gestört fühlt, kann sein Grundstück in der Datenbank von No Fly Zone registrieren lassen und ein Sperrgebiet einrichten. Die Programmierung macht es möglich, dass Drohnen die Tabu-Regionen automatisch meiden. "Viele machen sich über ihre Privatsphäre und Sicherheit Sorgen. No Fly Zone bietet diesen Menschen die Möglichkeit, den Luftraum über ihrem Grundstück zu kontrollieren", so No-Fly-Zone-Gründer Ben Marcus. Weiter lesen …

Umfrage: 24 Prozent der Deutschen erregt Sadomaso-Erotik

Fast jeder vierte Bundesbürger findet sadomasochistische Erotik reizvoll. Nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern zum Start des Kinofilms "Fifty Shades of Grey" können 24 Prozent dem sexuellen Spiel mit Dominanz und Unterwerfung durchaus etwas abgewinnen. Als reizvoll empfinden solche Praktiken tendenziell eher die unter 30-Jährigen (38 Prozent) sowie Befragte ohne feste Partner (30 Prozent). 15 Prozent aller Befragten geben an, Sadomaso-Sex auch selbst schon ausprobiert zu haben. Weiter lesen …

Helau, Alaaf und Alleh hopp! – So feiern die Narren

Schon Wochen vor dem eigentlichen Startschuss stimmen Karnevalssitzungen im Fernsehen die Menschen landauf, landab auf die „tollen Tage“ ein. 56 Prozent der karnevalsbegeisterten Bundesbürger schalten zu. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. Noch näher kommt dem Prinzenpaar, wer live bei einer Sitzung dabei ist (28 Prozent). Die meisten Jecken zieht es allerdings zum Feiern auf die Straße (58 Prozent). CosmosDirekt-Versicherungsexperte Bernd Kaiser gibt Tipps, wie Narren überall unbesorgt feiern können. Weiter lesen …

Erntemenge von Kulturheidelbeeren im Jahr 2014 um rund 18 % gestiegen

Im Jahr 2014 war die Kulturheidelbeere mit einer Erntemenge von 12 100 Tonnen weiterhin die in Deutschland meistgeerntete Strauchbeere. Ihr Anteil an der gesamten deutschen Erntemenge an Strauchbeeren lag bei 34 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg die Erntemenge von Kulturheidelbeeren im Vergleich zum Jahr 2013 um knapp 18 % - bei einer annähernd gleichbleibenden Anbaufläche von 2 100 Hektar. Mit knapp 9 100 Tonnen wurden in Niedersachsen 75 % aller in Deutschland geernteten Kulturheidelbeeren angebaut. Weiter lesen …

Verbraucherpreise Januar 2015: - 0,4 % gegenüber Januar 2014

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2015 um 0,4 % niedriger als im Januar 2014. Damit schwächte sich die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - den dritten Monat in Folge ab. Im Dezember 2014 war sie mit + 0,2 % noch knapp positiv ausgefallen. Eine niedrigere Teuerungsrate als im Januar 2015 hatte es zuletzt im Juli 2009 (- 0,5 %) gegeben. Im Vergleich zum Vormonat sank der Verbraucherpreisindex im Januar 2015 deutlich um 1,1 %. Die vorläufigen Ergebnisse für Januar 2015 vom 29. Januar 2015 wurden damit leicht nach unten korrigiert (- 0,1 Prozentpunkte). Weiter lesen …

48 Stunden nackt: Sex-Marathon oder FKK-Atmosphäre?

Was passiert eigentlich, wenn man 48 Stunden lang mit seinem Partner nackt ist? Autorin Antonia Flemming hat für COSMOPOLITAN den Test gemacht und berichtet exklusiv in der aktuellen Ausgabe 03/2015 von ihrem freizügigen Wochenende. So musste beim morgendlichen Bettsport nicht zuerst der lästige Schlafanzug verschwinden und streiten funktioniert auch nicht: "Wie soll man denn ernst bleiben, wenn ein Penis einen anstarrt?!" Weiter lesen …

Traumatisierte Soldaten: Grüne fordern mehr Hilfsangebote

Agnieszka Brugger, Sprecherin der Grünen für Sicherheitspolitik und Abrüstung, fordert von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mehr Hilfsangebote für traumatisierte Bundeswehrsoldaten. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Brugger: "Frau von Leyen ist hier in der Pflicht, den Betroffenen mit mehr Personal und besseren Betreuungsangeboten zu helfen." Weiter lesen …

V-Leute der Geheimdienste sollen nach Verbrechen straffrei ausgehen

V-Leute und verdeckte Mitarbeiter der Geheimdienste sollen nach Verbrechen straffrei ausgehen. Das berichtet die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Die Staatsanwaltschaft kann künftig von einer Verfolgung absehen, wenn die Gesetzesbrüche zur Gewinnung und Sicherung von Informationen "unumgänglich" seien und dazu beitrügen, Straftaten nach dem G-10 Gesetz aufzuklären. Dazu zählen Delikte wie Mord, Totschlag, Geiselnahme oder Volksverhetzung. Weiter lesen …

Zeitung: Keine Energydrinks mehr für Minderjährige

Innerhalb der SPD wird ein Abgabeverbot von Energydrinks an unter 18-Jährige gefordert. Verbraucherexpertin Elvira Drobinski-Weiß sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Energydrinks und Energyshots sind nicht für Minderjährige gemacht. Deshalb sollten sie ihnen nicht verkauft werden dürfen." Mit einer Änderung des Jugendschutzgesetzes solle das Verbot umgesetzt werden. Weiter lesen …

Oktoberfest-Attentat: Regierung rückt Geheimdienstakten nicht raus

Die Bundesregierung ist nicht bereit, dem Bundestag Akten zum Oktoberfest-Attentat von 1980 auszuhändigen. In einer kleinen Anfrage hatte die Linksfraktion nach den Akten von BND, Verfassungsschutz und Militärischem Abschirmdienst (MAD) gefragt. Die Informationen seien "so sensibel, dass selbst ein geringfügiges Risiko des Bekanntwerdens unter keinen Umständen hingenommen werden kann", schreibt allerdings die Bundesregierung in ihrer Antwort, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Kraft entsendet Feministin in RAG-Stiftung

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat die Berliner Unternehmensberaterin und Feministin Monika Schulz-Strelow in das Kuratorium der RAG-Stiftung entsandt. "Monika Schulz-Strelow ist für NRW in das Kuratorium der RAG-Stiftung eingezogen", bestätigte eine Sprecherin der Stiftung auf Anfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Anklage gegen angeblichen Anwalt

Ein Berliner, der Ende vergangenen Jahres in Sachsen-Anhalt in einem spektakulären Mahnverfahren um 43 Millionen Euro als Rechtsanwalt aufgetreten ist, muss sich demnächst selbst vor Gericht verantworten. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, wird ihm versuchter Betrug in anderen Mahnverfahren vorgeworfen. Weiter lesen …

Keine Einigung bei Gesprächen über Griechenland-Krise in Brüssel

Bei dem speziell wegen der dramatischen griechischen Finanzlage anberaumten Sondertreffen des Euro-Spitzenpersonals in Brüssel hat es offenbar zunächst keine Einigung gegeben. Das sagte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem in der Nacht auf Donnerstag nach den über sechsstündigen Beratungen. Man habe sich nicht auf eine gemeinsame Erklärung zur finanziellen Rettung des Landes einigen können. Weiter lesen …

NRW gegen Privatisierungspläne bei Autobahnen

Nordrhein-Westfalen weist Pläne des Bundesfinanzministeriums zurück, zur Finanzierung der Autobahnen verstärkt privates Kapital zu mobilisieren. Gemeinsame öffentlich-private Bauprojekte hätten sich "in der Vergangenheit als zu teuer erwiesen", sagte NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Dies habe der Bundesrechnungshof eindeutig festgestellt. Der Minister machte klar: "Infrastruktur gehört in staatliche Verantwortung". Groschek forderte in diesem Zusammenhang die Bundesregierung auf, die Pläne für eine Pkw-Maut zu beerdigen: "Der Bund ist am Zug: Er muss die Murks-Maut wegpacken". Die Länder hätten ein tragfähiges Sanierungskonzept für die Verkehrswege vorgelegt, zum Beispiel über eine verursachergerechte Finanzierung. Weiter lesen …

Knapp ein Prozent der Bevölkerung sind Flüchtlinge

Die Zahl der in Deutschland lebenden Flüchtlinge ist 2014 auf etwa 629.000 angestiegen. Von ihnen waren 338.000 anerkannte Flüchtlinge, die entweder politisches Asyl oder einen anderen Schutz bekommen haben - 44.000 mehr als im Vorjahr, wie die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion mitteilte, die dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) vorliegt. Hinzu kommen 291.000 Asylsuchende und Geduldete, 86.000 mehr als im Vorjahr. Alles in allem seien das "nicht einmal ein Prozent der Bevölkerung und weitaus weniger als zum Beispiel vor 17 Jahren, als es noch über eine Million Menschen waren", erklärte die Innen-Expertin der Linksfraktion, Ulla Jelpke. Weiter lesen …

AfD will "Volksbewegung" werden

Nach Einschätzung des Spitzenkandidaten der Alternative für Deutschland (AfD) für die Hamburger Bürgerschaftswahl, Jörn Kruse, hat die AfD das Zeug, eine Volkspartei zu werden. "Ich glaube schon, dass die AfD eine Volksbewegung werden kann. Die entscheidende Voraussetzung dafür ist, dass wir in den Parlamenten zeigen, dass wir eine seriöse liberal-konservative Partei sind und nicht rechts, wie uns das einige Medien und Politiker gerne unterstellen", sagte Kruse dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Gröhe wirft Kassenärzten Verantwortungslosigkeit vor

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) vorgeworfen, mit falschen Behauptungen seine Reformpläne zu Praxisverteilung und Arztterminen zu bekämpfen. Zu behaupten, er wolle die freie Arztwahl einschränken und riskiere das Überleben von bis zu 25.000 Praxen sei "unverantwortlich", sagte Gröhe der "Bild". Weiter lesen …

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht Rangliste der Pressefreiheit 2015

Reporter ohne Grenzen (ROG) veröffentlicht heute die Rangliste der Pressefreiheit 2015. In der Mehrzahl der 180 bewerteten Länder ist die Lage für Journalisten und unabhängige Medien im vergangenen Jahr schlechter geworden. Zu den wichtigsten Gründen zählt die gezielte Unterdrückung oder Manipulation der Medien in Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien, dem Irak und den Palästinensergebieten. Daneben missbrauchen viele Staaten den angeblich nötigen Schutz der nationalen Sicherheit, um Einschränkungen der Pressefreiheit durchzusetzen. Weiter lesen …

Kritik aus der Union an Scharia-Vergleich des Innenministers

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) ist für seinen Vergleich des Kirchenasyls mit der Scharia in die Kritik geraten. Im Deutschlandfunk hatte de Maiziere seine Kritik am Kirchenasyl mit Verweis auf das islamische Recht erklärt: "Die Scharia ist auch eine Art Gesetz für Muslime, sie kann aber in keinem Fall über deutschen Gesetzen stehen", sagte de Maiziere. Weiter lesen …

Bahn bereitet sich auf Streiks bei Germanwings vor

Die Deutsche Bahn bereitet sich auf die angekündigten Streiks bei Germanwings vor. Ein erhöhtes Reisendenaufkommen wird in Hamburg, Berlin, Stuttgart und Köln erwartet. Die Bahn stelle alle zur Verfügung stehenden Züge bereit und könne bei Bedarf auch zusätzliche Züge auf besonders ausgelasteten Strecken einsetzen, teilte das Unternehmen mit. Weiter lesen …

Tarifverhandlungen zwischen GDL und Bahn vorerst gescheitert

Die Tarifverhandlungen zwischen der Eisenbahnergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn sind am Mittwoch nach neun Stunden für "geplatzt" erklärt worden. Die Bahn teilte in einer Erklärung mit, man habe zuvor die Forderungen der GDL zu einem Flächentarifvertrag umfassend erfüllen wollen. Demnach sei die Bahn bereit, den bisherigen GDL-Flächentarifvertrag für Lokführer um die Berufsgruppen Zugbegleiter und Disponenten zu erweitern. Weiter lesen …

Europas Musikfans im „Shades of Grey”-Fieber

Ausnahmezustand bei Europas Musikfans: Der Soundtrack zu „Fifty Shades of Grey“ entwickelt sich kurz vor Kinostart zum Megaseller und schießt in vier Ländern an die Spitze der Download-Trends: In Österreich, Frankreich, Portugal und den Niederlanden wird derzeit kein Album häufiger heruntergeladen als die Filmmusik zum SM-Streifen, der auf der Berlinale Premiere feiert. In Deutschland, Italien und Spanien springt ein guter zweiter Platz heraus; in der Schweiz reicht es für die dritte Position. Basis der Auswertung sind die repräsentativen Verkaufszahlen von GfK Entertainment. Weiter lesen …

In zwei Wochen startet mit "Newtopia" das größte TV-Experiment

"Ein bisschen Weltrevolution und ein bisschen Busen" (Süddeutsche Zeitung), "'Newtopia' wird SAT.1' neue Megashow!" (BILD.de) und "Wie Big Brother - nur noch krasser!" (OK!): So berichten Deutschlands Zeitungen und Online-Portale vor dem Start des größten TV-Experiments aller Zeiten. In nicht ganz zwei Wochen setzt SAT.1 in "Newtopia - Vollkommenes Glück oder totales Chaos?" (ab 23. Februar 2015 montags bis freitags, 19:00 Uhr) alles auf Anfang und gibt 15 Pionieren die Chance, noch einmal ganz von vorne zu starten. Auf einem zwei Hektar großen Gelände erhalten sie ein Jahr lang die Chance, sich eine eigene, andere, vielleicht bessere Gesellschaft zu erschaffen. Mit eigenen Händen. Von Grund auf. Ohne Hilfe von außen. Weiter lesen …

Lionel Richie steigert die Geburtenrate

Mit Songs wie "Endless Love" hat er zum weltweiten Bevölkerungswachstum beigetragen, davon ist Schmusesänger Lionel Richie überzeugt. "Mir habt ihr den Babyboom der 70er und 80er Jahre zu verdanken", sagt der 65-Jährige in der aktuellen Ausgabe des Frauenmagazins BRIGITTE WOMAN (Ausgabe 3/15). Weiter lesen …

Wim Wenders: Über Ehrenbär der Berlinale freue ich mich wie Bolle

Regisseur Wim Wenders ist glücklich über die Oscar-Nominierung für seinen neuen Film "Every Thing Will Be Fine" mit James Franco in der Hauptrolle. Aber über den Ehrenbär der Berlinale freut er sich besonders: "Das fühlt sich gut an, darauf freue ich mich wie Bolle. `Zu Hause` so geehrt zu werden, in der eigenen Stadt, das ist wunderbar, und da bin ich der Berlinale und dem Dieter Kosslick sehr dankbar", sagte der 69-Jährige in einem Interview mit dem "Hamburger Abendblatt". Weiter lesen …

Tatort-Schauspielerin ChrisTine Urspruch: "Ich fühle mich am wohlsten, wenn ich mich fraulich fühle."

Seit ihrer Rolle als "Alberich" im Münsteraner Tatort ist ChrisTine Urspruch in der Öffentlichkeit bekannt. Ihr schauspielerischer Ursprung liegt jedoch auf der Theaterbühne: "Theater ist Leben", schwärmt sie im Interview mit viva!, dem stern-Magazin für Frauen und Männer über 40 (Ausgabe März/April). Für ihren Erfolg hat sie lange gearbeitet, jetzt genießt sie die Aufmerksamkeit: "Ich bin jetzt nicht mehr, die an der Seite von... - ich bin jetzt vorne! Das fühlt sich gut an." Auf das große "T" mitten in ihrem Vornamen besteht ChrisTine Urspruch - Nachfragen kommentiert sie charmant: "diese Freiheit nehme ich mir". Weiter lesen …

Lilly Becker: "Wenn Boris mich schlagen würde - ich würde zurückschlagen"

In einem exklusiven Foto-Shooting für das People-Magazin GALA (Ausgabe 8/15) aus Anlass des Filmstarts von "Fifty Shades Of Grey" zeigt sich die Ehefrau von Tennislegende Boris Becker (47) verführerisch wie nie. "Schöne Dessous sehen doch bei jeder Frau toll aus - auch bei mir spielt Lingerie eine Rolle", lautet der Kommentar von Lilly Becker (38) zu den Fotos im edlen Schlafzimmer-Ambiente. Weiter lesen …

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“