Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Februar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Hamburger Verlagshaus: Axel Springer und Stadt Hamburg haben Kaufvertrag für Teil des Gebäudekomplexes unterzeichnet

Die Axel Springer SE und die Stadt Hamburg haben einen Kaufvertrag über den Erwerb eines Teils des Hamburger Axel-Springer-Gebäudekomplexes unterzeichnet. Bei dem Objekt handelt es sich um die Immobilie zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße 20 und Caffamacherreihe 3. Es ist vorgesehen, dass das Bezirksamt Hamburg-Mitte in die Immobilie einziehen wird. Weiter lesen …

Schon 90 Berliner im "Dschihad"

Aus Berlin reisen immer mehr gewaltbereite Islamisten in den sogenannten Heiligen Krieg. Die Zahl der Dschihadisten, die aus der Hauptstadt in den Irak und nach Syrien gezogen sind, um eine der dortigen Terrorgruppen zu unterstützen, hat sich auf 90 erhöht. Das sagte der Leiter des Berliner Verfassungsschutzes, Bernd Palenda, am Dienstag der Berliner Morgenpost und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg. Weiter lesen …

Monsanto’s “Roundup” und Aluminium: Eine teuflische Kombination?

Überall auf der Welt wird Monsanto’s Pflanzenvernichtungsmittel “Roundup” gespritzt - insbesondere auch in Deutschland. Die Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" berichtet in einem aktuellen Beitrag über eine mögliche bewusste oder unbewusste Verbindung zwischen “Roundup” und Aluminium. So liest man auf der Internetseite der Initiative: "Nicht nur die konventionellen Landwirte, sondern nahezu jeder Hobbygärtner vertraut auf dieses Teufelszeug, wenn es um die Vernichtung von unerwünschten Pflanzen geht." Weiter lesen …

Wüstner: Ein Befreiungsschlag in Punkto Mangelverwaltung ist unausweichlich!

Zu den Recherchen der ARD-Politik-Magazine "Kontraste" und "Report Mainz" ("Mit Besenstielen ins Manöver") erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes, Oberstleutnant André Wüstner: "Die Berichterstattung zeichnet - wie zuletzt der Bericht des Wehrbeauftragten - erneut kein gutes Bild von der materiellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Zwar wurden die beschriebenen Ausrüstungsdefizite behoben, dennoch bleibt die Mangelverwaltung in der Bundeswehr zentrales Thema." Weiter lesen …

DEval - Bundesinstitut mit dürftiger Bilanz

Der ehemalige Geschäftsführer des Deutschen Evaluierungsinstituts der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Prof. Helmut Asche, erhebt schwere Vorwürfe gegen das zuständige Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit (BMZ). Es seien wichtige Abteilungsleiterposten nie besetzt worden. Dies geht auch aus einem Jahresbericht des Instituts hervor, der "Report Mainz" vorliegt. Zudem habe das Ministerium laut Asche dem Institut wichtige Daten nicht zur Verfügung gestellt. Prof. Asche ist im Juli 2014 als Geschäftsführer entlassen worden, weil die Bilanz des Instituts dürftig ausfiel: Während seines Bestehens seit 2012 wurden gerade einmal zwei Evaluierungsberichte fertig gestellt. Weiter lesen …

Griechenland-Hilfe: Opposition wappnet sich für neue Bundestags-Abstimmung

Die Bundestagsfraktionen von Linken und Grünen halten es für möglich, nächste Woche im Bundestag über weitere Hilfen für Griechenland abzustimmen. "Es gibt ein Zeitproblem, doch das ist lösbar. Ich kann mich erinnern, dass der Bundestag innerhalb einer Woche über 480 Milliarden Euro zur Bankenrettung entschieden hat", sagte die Vorsitzende des Bundestags-Haushaltsauschusses, Gesine Lötzsch, dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Griechenlands Premier Tsipras: Das alte Sparprogramm ist gestorben

Der griechische Premierminister Alexis Tsipras hält das Spar- und Reformprogramm für sein Land für gescheitert: "Für uns ist das alte Sparprogramm gestorben. Der Vorschlag, es um sechs Monate zu verlängern, ist paradox. Wer solche Ideen entwickelt, verschwendet seine Zeit", sagte er dem Magazin stern. Das Gespräch ist das erste Interview, das Tsipras seit seiner Amtsübernahme mit einem ausländischen Medium geführt hat. Weiter lesen …

Greenpeace: Tausende weitere Risse in belgischen Atomkraftwerken

Tausende neu festgestellte Risse in den Reaktordruckbehältern der beiden belgischen Atomreaktoren Doel 3 und Tihange 2 haben möglicherweise schwerwiegende Konsequenzen für sämtliche Atomkraftwerke weltweit. Zwei renommierte Materialwissenschaftler warnten am Freitag nach ihrer Neubewertung der Funde davor, die Risse könnten durch ein bisher unbekanntes Phänomen der Materialermüdung entstanden sein. Davon könnten auch die deutschen Atomkraftwerke betroffen sein. Weiter lesen …

Mohammed-Karikaturist Vilks will weitermachen wie bisher

Wenige Tage nach den Anschlägen von Kopenhagen hat sich der schwedische Mohammed-Karikaturist Lars Vilks in der "Süddeutschen Zeitung" geäußert und erklärt, er wolle weitermachen wie bisher. Die Taten, bei denen zwei Menschen getötet wurden, hätten ihn sehr erschüttert, sagte Vilks. Er war vermutlich Ziel der ersten Attacke des Attentäters, der am Wochenende in Kopenhagen ein Café und eine Synagoge mit Schusswaffen angegriffen und dabei 2 Menschen getötet hatte. Weiter lesen …

CDU-Außenpolitiker warnt vor Massenflucht aus Ost-Ukraine

Der Obmann der Unions-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), befürchtet eine Flüchtlingswelle aus der Ost-Ukraine, die auch Deutschland treffen könnte, sollte der Westen auf die andauernden Kämpfe mit Waffenlieferungen in die Ukraine reagieren. "Eine Bewaffnung der ukrainischen Streitkräfte und Milizen hätte einen Stellvertreterkrieg zur Folge, den Russland wegen seiner Grenznähe und Fokussierung auf militärische Lösungen nach Belieben eskalieren und gestalten könnte – mit unabsehbaren Folgen auch auf die Flüchtlingslage", sagte Kiesewetter dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Steuerzahlerbund: Für Deutschland stehen 70 Milliarden Euro im griechischen Feuer

Der Bund der Steuerzahler hat vor den Folgen für den Bundeshaushalt gewarnt, sollte Griechenland im Schuldenstreit mit den EU-Partnern nicht einlenken: "Für Deutschland stehen 70 Milliarden Euro im griechischen Feuer", sagte Verbands-Präsident Reiner Holznagel dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Er kritisierte, dass von Anfang an klar gewesen sei, dass mit der milliardenschweren Stützung Griechenlands Zeit gekauft wurde. "Dabei war bereits mit dem Bruch der No-Bailout-Klausel offensichtlich, dass das Konzept der Euro-Retter, die griechische Schuldenmisere mit noch mehr Schulden bekämpfen zu wollen, nicht aufgehen kann." Weiter lesen …

CSU-Europapolitiker: Eurogruppe muss gegenüber Athen hart bleiben

Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), appelliert an die Eurogruppe, gegenüber Athen unnachgiebig zu bleiben: "Ohne die Anerkennung der Verpflichtungen Griechenlands durch die Regierung in Athen ist ein gemeinsamer Weg schwer denkbar. Man kann sich nicht niedrigere Schulden wählen. Die geschlossene und harte Haltung der Euro-Gruppe ist darauf die einzig richtige Antwort", sagte der CSU-Politiker dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Til Schweiger geht auf "Spiegel-Online" los

Der Schauspieler, Regisseur und Produzent Til Schweiger ist mit massiver Kritik an "Spiegel-Online" an die Öffentlichkeit getreten. "Wo ist die Qualität, wenn man versucht, Klicks dadurch zu generieren, indem man die gehässigsten Twitter-Kommentare von irgendwelchen Internetnerds, die nix anderes zu tun haben, als zu lästern und zu haten, publiziert", schrieb Schweiger am Montag auf seiner Facebook-Seite. Spiegel-Online hatte zuvor die zum Teil heftige Kritik von Zuschauern am Leipziger "Tatort" veröffentlicht. Weiter lesen …

"Süddeutsche Zeitung" wehrt sich gegen "SZ-Leaks": Berichterstattung keine "Schleichwerbung für Steuerhinterziehung"

Die "Süddeutsche Zeitung" verwahrt sich gegen den Vorwurf, dass sie im Jahr 2007 redaktionelle "Schleichwerbung für Steuerhinterziehung" betrieben habe. "Bei uns bestimmt die Redaktion, wie wir Themen journalistisch umsetzen", betont der stellvertretende "SZ"-Chefredakteur Wolfgang Krach gegenüber dem Mediendienst Newsroom.de. Weiter lesen …

DFB erwägt Verbot von Auswärtsfahrten

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) erwägt ein Verbot von Auswärtsfahrten für Fußball-Fans in der Bundesliga. "Wenn der Veranstalter sonst keine Möglichkeiten mehr hat, muss man solch drastische Sanktionen ergreifen. Ob Auswärtsfahrten verboten werden, muss die unabhängige Sportgerichtsbarkeit prüfen und entscheiden", sagte DFB-Sicherheitschef Hendrik Große-Lefert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Dobrindt kündigt MPU-Reform an

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat eine grundlegende Reform der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) für Verkehrssünder angekündigt. Sie soll künftig mehr Qualität bieten und bei Betroffenen an Akzeptanz gewinnen. Dobrindt begründete in der "Welt" das Reformvorhaben damit, dass bei der auch als "Idiotentest" bekannten MPU eine größere Transparenz vonnöten sei. Weiter lesen …

Ökonomen haben nur noch wenig Hoffnung auf Euro-Verbleib Griechenlands

Führende Ökonomen in Deutschland haben nach den geplatzten Schuldenverhandlungen nur noch wenig Hoffnung auf einen Euro-Verbleib Griechenlands. "Es deutet vieles darauf hin, dass die griechische Regierung ein Scheitern der Verhandlungen und damit einen Staatsbankrott absichtlich herbeiführen will", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Fast alle Schüler nehmen ihr Handy mit in die Schule

Mobiltelefone gehören für die große Mehrheit der Schüler ebenso in die Schultasche wie Bücher und Hefte. 9 von 10 Schülern (92 Prozent) geben an, ihr Handy oder Smartphone mit in die Schule zu nehmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Am häufigsten werden die Geräte genutzt, um Musik zu hören (87 Prozent aller Schüler). Drei Viertel der Schüler (74 Prozent) fotografieren mit dem Mobiltelefon Tafelbilder und mehr als jeder Zweite (56 Prozent) sucht während des Unterrichts online nach Informationen zum Lehrinhalt. „Smartphones gehören zum Alltag von Schülern – und sind damit natürlich auch ein Teil der Schule. Weiter lesen …

Justiz in Großbritannien fordert neues System zur Budgetentlastung

Tausende Gerichtsverhandlungen sollen künftig mit dem Video-Chat-Dienst Skype http://skype.com abgehalten werden. Ziel ist es, den gewöhnlich enormen Zeitaufwand deutlich zu reduzieren und teure Budgets für Prozesse einzusparen. "Online-Dispute-Resolution ist nicht Science-Fiction. Das ist ein sinnvoller Weg, Streitigkeiten zu klären", so Richard Susskind, Präsident der Society for Computers and Law. Weiter lesen …

Details aus Freihandelsabkommen mit Kanada schrecken Bundesregierung auf

Mitten im Tauziehen um die Schuldenkrise in Griechenland eröffnet die Bundesregierung eine neue Auseinandersetzung über eine gemeinsame Haftung für Staatsschulden in der EU. Auslöser sind die laufenden Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) und ein bislang weitgehend unbeachtetes Detail im bereits ausgehandelten Abkommen mit Kanada (CETA). Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin 'Capital' an diesem Dienstag auf www.capital.de. Weiter lesen …

Deichmann setzt auch auf Sportfachhandel in Deutschland

Der Essener Schuhkonzern Deichmann steigt mit der Marke Ochsner in den Sportfachhandel in Deutschland ein. "Zu unserem Unternehmen gehört auch Ochsner Sport, der Marktführer im Schweizer Sportfachhandel. In diesem Jahr werden wir erstmals eine Filiale von Ochsner in Deutschland eröffnen - und zwar ab Mitte März in Neu-Ulm", sagte Heinrich Deichmann, der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Deichmann SE, im Gespräch mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). "Das Konzept von Ochsner funktioniert in der Schweiz hervorragend. Nun wollen wir es auch auf unseren Heimatmarkt übertragen. Deutschland ist ein bedeutender Sportmarkt. Aber wir wachsen mit Bedacht. Zunächst sind in Deutschland drei Geschäfte von Ochsner Sport geplant." Weiter lesen …

Umfrage: "Die Rosenheim-Cops" beliebteste Serie Deutschlands

"Die Rosenheim-Cops", "Der Lehrer" und "In aller Freundschaft" sind die Lieblingsserien der Nation: Eine repräsentative TNS Emnid-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift Neue Post ergab, dass 10,8 Prozent der Befragten einschalten, wenn die bayerische Krimiserie im ZDF läuft, knapp gefolgt von der RTL-Schulserie (10,4 Prozent) und der ARD-Krankenhausserie (10,0 Prozent). In die Top 10 schafften es unter anderem auch "Der Bergdoktor" und "Das Großstadtrevier". Weiter lesen …

"Report Mainz" Bundeswehr zieht mit Besenstielen ins Manöver

Nach Recherchen der ARD-Politikmagazine "Kontraste" und "Report Mainz" hat der deutsche Gefechtsverband in der NATO-Eingreiftruppe, Nato Response Force (NRF), große Mängel in der Ausstattung. Der NRF-Verband stellt unter anderem das Panzergrenadierbataillon 371 aus Marienberg in Sachsen. Deutschland trägt als "Rahmennation" in diesem Jahr besondere Verantwortung in der NRF. Weiter lesen …

Saarbrücker Zeitung: Maas verpricht Juden in Deutschland Schutz

Nach dem Auswanderungsappell des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) den deutschen Juden größtmöglichen Schutz versprochen. Maas sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Wir tun alles, was in unserer Macht steht, um jüdische Einrichtungen bei uns zu schützen." Das gelte sowohl für die Sicherheitsbehörden als auch für die Justiz. Weiter lesen …

"SenSei"-Handschuhe leiten Blinde dank Ultraschall

Die "SenSei"-Handschuhe helfen Blinden mithilfe von Ultraschall beim Erkennen von Gegenständen sowie Distanzen. Das Hightech-Device ist von zwei Studenten der Nottingham University entwickelt worden, die derzeit an weiteren Features arbeiten. Dank verschiedener Vibrationsmuter mit unterschiedlicher Intensität lassen sich Abstände zwischen Objekten präzise einschätzen. Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Februar

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Februar verbessert: Der entsprechende Index stieg von 48,4 Punkten im Januar auf 53,0 Zähler. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Auch die Konjunkturerwartungen für die Eurozone verbesserten sich im Februar: Gegenüber dem Vormonat stieg der entsprechende Index um 7,5 Punkte auf 52,7 Zähler. Weiter lesen …

In 12 % der Haushalte steht ein Kaffeevollautomat

In 12 % der privaten Haushalte in Deutschland gab es am Jahresanfang 2014 einen Kaffeevollautomaten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stand nur in 6 % der Singlehaushalte, aber in rund 20 % der Drei- und Vier-Personen-Haushalte solch ein Gerät. Haushalte mit höherem Haushaltseinkommen leisteten sich eher einen Kaffeevollautomaten als Haushalte mit niedrigem Einkommen. Weiter lesen …

Von der Leyen wegen Datenprojekt in der Kritik

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gerät wegen eines großen Beschaffungsprojekts in die Kritik. Wie das Magazin stern online berichtet, will die Ministerin 475 Millionen Euro in ein Projekt zur Auswertung von Satellitendaten stecken, das in einem 3-D-Modell der gesamten Landoberfläche der Erde münden soll. Weiter lesen …

US-Schulbudget gekürzt: Eltern laufen online Sturm

Amerikanische Eltern sträuben sich in einer Social-Media-Initiative gegen Budgetkürzungen von rund drei bis fünf Mio. Dollar (2,6 bis 4,3 Mio. Euro) für ihren Schulbezirk. Unter dem Hashtag #myschool wird über die Möglichkeiten diskutiert, die den Mitarbeitern, Schülern und Eltern des Peoria Unified School District zur Verfügung stehen. Weiter lesen …

Forscher machen DNA zum Datenarchiv

Forscher an der ETH Zürich haben gezeigt, dass die eigentlich natürlichem Zerfall ausgesetzte Erbsubstanz DNA als echtes Langzeit-Archiv geeignet ist. Das Team um den Chemieingenieur Robert Grass bettet DNA quasi in Glas ein und nutzt spezielle Algorithmen für ein fehlerfreies Auslesen. Bei geeigneter Lagerung sollten die Daten in solch einem DNA-Archiv damit auch nach über einer Mio. Jahre noch zugänglich bleiben. Weiter lesen …

Fler löst Deichkind an Chartspitze ab

Zehn Soloplatten, zehn Top Ten-Platzierungen: Flers Erfolg in den offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, kann sich sehen lassen. Mit dem elften Streich gelingt dem Berliner Rapper nun der große Wurf. Das unter dem Pseudonym Frank White veröffentlichte „Keiner kommt klar mit mir“ schnellt aus dem Stand an die Spitze. Vorwochensieger Deichkind („Niveau weshalb warum“) begnügen sich mit der Bronzeposition. Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Dezember 2014 real um 0,1 % gestiegen

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Dezember 2014 real 0,1 % und nominal 2,5 % mehr um als im Dezember 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag der Umsatz im Gastgewerbe im Dezember 2014 im Vergleich zum Vormonat kalender- und saisonbereinigt real um 1,1 % und nominal um 0,8 % niedriger. Weiter lesen …

Zentralratspräsident: Jüdisches Leben in Deutschland weiterhin möglich

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sieht trotz der jüngsten Anschläge keinen Grund für die in Deutschland lebenden Juden, das Land zu verlassen: "Ich halte jüdisches Leben in Deutschland weiterhin für möglich und sehe derzeit keinen Grund, warum Juden Deutschland verlassen sollten", sagte er der "Berliner Zeitung". "Voraussetzung ist allerdings, dass jüdische Einrichtungen weiterhin gut geschützt werden." Weiter lesen …

Parteienforscher: CDU droht in Bremen nächstes Debakel

Nach Einschätzung des Parteienforschers Lothar Probst könnte die CDU auch bei der Bürgerschaftswahl in Bremen am 10. Mai ein Debakel erleiden. "Für Bremen, wo die CDU schon das letzte Mal hinter den Grünen lag mit knapp über 20 Prozent, ist die Hamburg-Wahl ein Menetekel", sagte der Professor an der Universität Bremen dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). "Die Union muss sich in Bremen mächtig ins Zeug legen, wenn sie ein Desaster wie in Hamburg vermeiden will." Weiter lesen …

Antje Vollmer bestätigt Grass-These: Der dritte Weltkrieg hat schon begonnen

Die ehemalige Vizepräsidentin des Bundestages, Antje Vollmer (Grüne), hält die Sorge von Literaturnobelpreisträger Günter Grass vor einem dritten Weltkrieg für mehr als berechtigt. "Grass hat recht mit seiner in eine Frage gekleideten Sorge vor einem dritten Weltkrieg. Ich glaube sogar, dass der dritte Weltkrieg längst begonnen hat - und zwar an verschiedenen Fronten", sagte Vollmer der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. Weiter lesen …

Grüne bremsen bei Hamburger Olympia-Bewerbung

Im Vorfeld möglicher rot-grüner Koalitionsverhandlungen in Hamburg bremsen die Grünen bei der Olympia-Bewerbung der Hansestadt für 2024. "Wichtig ist uns Grünen neben der Umweltverträglichkeit, dass das Projekt auch finanziell kein Fass ohne Boden werden wird und die Stadt nach einem Sportfest für die Welt nicht auf einem Schuldenberg sitzen bleibt", sagte die Hamburger Bundestagsabgeordnete Anja Hajduk der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Steag an Vattenfalls Braunkohle interessiert

Der fünftgrößte deutsche Stromkonzern Steag ist an der ostdeutschen Braunkohle von Vattenfall interessiert. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Konzernkreisen. Steag-Chef Joachim Rumstadt habe erste Gespräche geführt, hieß es. Auch IG BCE-Chef Michael Vassiliadis mache sich für den Plan stark. Vassiliadis, der auch Vize-Chef des Steag-Aufsichtsrates ist, sorge sich um die 8000 Arbeitsplätze, die an der ostdeutschen Braunkohle hängen. Er sei an einem Käufer interessiert, der die Spielregeln der Sozialpartnerschaft verstehe. Weiter lesen …

FDP-Chef Lindner gibt Bundesregierung Mitverantwortung an Schulden-Streit mit Griechen

FDP-Chef Christian Lindner hat der Bundesregierung eine Mitverantwortung am Schulden-Streit in der EU mit den Griechen gegeben. "Durch die Rente mit 63 und die öffentliche Einladung von SPD-Chef Sigmar Gabriel, den Stabilitätspakt flexibler auszulegen, ist der ursprünglich klare Kurs in der Euro-Frage aufgeweicht worden", sagte Lindner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

SPD-Innenpolitiker Lischka verteidigt Verbote öffentlicher Veranstaltungen in Bedrohungssituationen

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, ist dem Verdacht entgegen getreten, öffentliche Veranstaltungen würden in Deutschland ohne ausreichende Hinweise auf mögliche terroristische Anschläge verboten. "Jede Woche geht eine Vielzahl von Hinweisen ein", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Rheinische Post: Rosenmontagszug als Parade für die Freiheit

Der rheinische Karneval wurde in seiner Historie missbraucht, instrumentalisiert oder gedemütigt. Je nachdem, wer gerade herrschte, Franzosen, Preußen, Nationalsozialisten. Nun versuchten die Anhänger eines menschenverachtenden Islamismus dem Karneval das Lächeln auszutreiben. In Düsseldorf sind sie gestern grandios gescheitert. Beim Rosenmontagszug schunkelten und lachten Millionen Jecken. Aus Dutzenden Nationen. Es war eine Parade für die Freiheit. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung zur Ski-WM: Nur keine Hektik

Gewiss, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Aber zweimal Silber und einmal Bronze in Colorado können sich sehen lassen. Sich mehr zu erhoffen, war erlaubt. Mehr zu erwarten, war vermessen. Die Situation der deutschen Ski-Asse ähnelt derjenigen der Leichtathleten. Sie mischen in der Weltspitze mit, jedoch nur in einigen Disziplinen. Und ihre Lage erinnert an die der Biathleten, als sich Magdalena Neuner frühzeitig in den Ruhestand verabschiedete. Einen neuen Superstar und Medaillengaranten der Marke Maria Höfl-Riesch zaubert man nicht eben so mal aus dem Hut. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dussel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Elsa Mittmannsgruber (li) und Gabriele Kuby (2022)
Gabriele Kuby: Sexualisierung der Gesellschaft zerstört Mensch und Freiheit
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: Niki Vogt
Geimpfte Piloten – Opfer und Sicherheitsrisiko zugleich: „Ich werde nie wieder fliegen können!“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: SS Video: "Wie Bill Gates Green Revolution Afrika ins Verderben stürzt" (www.kla.tv/23191) / Eigenes Werk
Wie Bill Gates Green Revolution Afrika ins Verderben stürzt
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Straßengraffity.
Eine Brandrede gegen den „Great Reset“ im Australischen Parlament – der Funke zündet jetzt weltweit!
STOP !
Streitbares Thesenpapier: "Kein COVID-19 mehr – nur noch 'Omikronitis'!"
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen