Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Februar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Ansturm auf neue Post-Zustellunternehmen

Die Aussicht auf einen dauerhaften Arbeitsplatz zieht immer mehr Paketboten der Deutschen Post in die neuen Zustellgesellschaften, mit denen der Konzern seine Personalkosten drücken will. "Binnen nicht einmal zwei Wochen haben mehr als 2.000 bisher befristet beschäftigte Mitarbeiter unterschrieben", sagte Uwe Brinks, der Betriebschef für Pakete und Briefe, gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

De Masi zu LuxLeaks-Ausschuss: Luxemburg ist überall

Der Europaabgeordnete der LINKEN Fabio De Masi wirft den Fraktionsvorsitzenden von Konservativen, Liberalen und Sozialdemokraten im EU-Parlament vor, einen Untersuchungsausschuss zu den sogenannten Luxemburg-Leaks verhindern zu wollen. "Eine effektive Aufklärung über die Steuermafia erfordert laut dem Juristischen Dienst des Parlaments Anpassungen am vorgeschlagenen Mandat des Ausschusses", erklärte Fabio De Masi im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagsausgabe). Die Große Koalition würde dies aber verhindern. De Masi verglich dabei die Situation im EU-Parlament mit der eines Treffen "konkurrierender Mafia-Clans": "Alle haben Dreck am Stecken und einen geladenen Revolver unter dem Tisch." Denn falle der EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, fielen auch die Sozialdemokraten. Weiter lesen …

Medien: Deutschland liefert Waffenzubehör nach Saudi-Arabien

Die Bundesregierung hat entgegen anderer Darstellungen offenbar doch nicht alle Waffenexporte nach Saudi-Arabien gestoppt: Wie die "Berliner Zeitung" und die "Welt" übereinstimmend berichten, hat der geheim tagende Bundessicherheitsrat in seiner letzten Sitzung diverse Waffen-Zubehörlieferungen in das Königreich genehmigt. Die Zeitungen berufen sich dabei auf ein vertrauliches Schreiben von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), das den Blättern vorliegt. Weiter lesen …

Erbgut des Kanarienvogels entschlüsselt - Hormone regulieren Gene saisonal singender Vögel

Bald ist es wieder soweit: In wenigen Wochen beginnen in unseren Breiten die Vögel wieder zu singen. Nicht nur Naturfreunde sind davon fasziniert, auch Wissenschaftler. Denn anhand des Vogelgesangs können sie herausfinden, wie solche saisonalen Vorgänge gesteuert werden. Nun hat ein Forscherteam vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen und vom Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin erstmals das Genom des Kanarienvogels entschlüsselt. Mit den Gendaten können sie untersuchen, wie die hormonabhängige Steuerung von Genen bei saisonal singenden Vögeln entstanden ist. Weiter lesen …

Segelverband widerspricht IPC und hofft auf Nachnominierung zu den Paralympics 2020

Die International Sailing Federation (ISAF) zeigt sich von der Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) überrascht, den Segelsport aus dem Programm der Sommerspiele 2020 zu streichen. »Unsere Stimmung ist nicht gerade euphorisch und geprägt von Unverständnis. Wir waren der Überzeugung, alles richtig gemacht zu haben und hatten keine anderweitige Information vom IPC bekommen«, sagte Winfried Klein, Mitglied des ISAF-Komitees für Behindertensegeln, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Winter Wellness Urlaub im Berghotel Oberhof

Nicht nur im Sommer sondern auch in den Wintermonaten macht es Spaß, in Thüringen die Ferien zu verbringen. Oberhof ist einer der bekanntesten Wintersportorte in Deutschland und das Berghotel Oberhof ist die perfekte Adresse für alle, die im Winter einen ruhigen und entspannten Wellnessurlaub verbringen wollen. Weiter lesen …

Seehofer stellt neue Hochspannungsleitungen grundsätzlich in Frage

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat nach dem sogenannten Energiedialog im Freistaat den Bau neuer Hochspannungsleitungen grundsätzlich in Frage gestellt. Nach dem Abschalten der letzten Atomkraftwerke im Jahr 2022 müsse die Energieversorgung in Bayern vor allem mit Gaskraftwerken sichergestellt werden, sagte der CSU-Vorsitzende der "Welt". "Das ist für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze in Bayern der wichtigste Punkt. Und dann schauen wir, ob wir neue Stromtrassen überhaupt brauchen." Weiter lesen …

In der Stadt bauen Kaninchen dichter

Europäische Wildkaninchen erreichen nicht nur hohe Populationsdichten in der Stadt, sie bauen dort auch dichter und kleiner. Das haben Forscher der Arbeitsgruppe Ökologie und Evolution der Goethe-Universität in ihrer Studie zu Wildkaninchenpopulationen in und um Frankfurt am Main herausgefunden. Weiter lesen …

Tchibo beendet Verkauf von Angora

Klare Entscheidung im Sinne des Tierschutzes: Ab Februar 2015 stellt der Einzelhändler Tchibo den Verkauf von Angoraprodukten ein. Bereits Anfang 2014 hatte das Unternehmen gegenüber PETA Deutschland e.V. einen Einkaufsstopp für Waren bekannt gegeben, die mit Angorakaninchenwolle hergestellt werden. Auslöser hierfür waren Recherchen der Tierrechtsorganisation über tierquälerische Praktiken in asiatischen Angorafarmen. Obwohl Tchibo die von PETA vorgefundenen Schurpraktiken in seinen Lieferketten ausschließen konnte, entschied das Unternehmen nach weiteren Gesprächen mit der Tierrechtsorganisation, den Einkaufsstopp unbefristet fortzusetzen und die Restbestände bis Ende Januar 2015 abzuverkaufen. Weiter lesen …

BITKOM kritisiert Verbandsklagerecht beim Datenschutz

Der Digitalverband BITKOM hat das heute vom Bundeskabinett beschlossene Verbandsklagerecht beim Datenschutz scharf kritisiert. „Ein starker Datenschutz ist wichtig, aber das Verbandsklagerecht schafft mehr Probleme als dass es den Verbrauchern tatsächlich nützt“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Anders als in anderen Bereichen gebe es mit den Datenschutzbeauftragten in den einzelnen Bundesländern bereits Instanzen, die Verbraucher bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht unterstützen. Weiter lesen …

Bundesamt für Migration: Deutschland braucht kein Einwanderungsgesetz

Deutschland braucht Deutschland braucht nach Ansicht des Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF), Manfred Schmidt, kein Einwanderungsgesetz. "Alle Forderungen, die in diesen Tagen an ein solches Gesetz gestellt werden, erfüllt unser Aufenthaltsgesetz schon: Wie man Fachkräfte nach Deutschland holt, wie man den Familiennachzug regelt, die Blue Card, mit der Qualifizierte aus Nicht-EU-Ländern hier Arbeit suchen können – das steht da alles längst drin", sagte Schmidt der "Zeit". Nur leider habe sich das noch nicht überall herumgesprochen. Weiter lesen …

Berliner Al-Nur-Moschee gerät ins Visier der Strafverfolger

Nach der frauenfeindlichen Predigt des Imams Abdel Meoz Al-Eila in der Berliner Al-Nur-Moschee hat derTürkische Bund Berlin-Brandenburg (TBB) Strafanzeige unter anderem wegen Volksverhetzung gestellt. Damit könnte der Moscheeverein in Neukölln, in dessen Umfeld nach Informationen des Berliner Verfassungsschutzes islamistisches Bestrebungen stattfinden, erneut in das Visier der Strafverfolgungsbehörden rücken. Weiter lesen …

Ärztegewerkschaft: Angebot der kommunalen Arbeitgeber "inakzeptabel"

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat das Angebot der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen für die Ärzte in kommunalen Krankenhäusern als "völlig inakzeptabel" zurückgewiesen. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) lasse in keiner Weise erkennen, dass sie sich ernsthaft mit der Arbeitswirklichkeit der Ärzte in Kliniken auseinandergesetzt habe, sagte Rolf Lübke, Verhandlungsführer des Marburger Bundes, am Mittwoch. Weiter lesen …

Neue Infrarotansicht des Trifidnebels enthüllt unbekannte veränderliche Sterne weit dahinter

Ein neues Bild vom VISTA-Durchmusterungsteleskop der ESO zeigt den Trifidnebel in gespenstischem Licht. Durch Beobachtungen im Infrarot können Astronomen geradewegs durch die staubgefüllten zentralen Teile der Milchstraße sehen und viele zuvor versteckte Objekte ausfindig machen. In einem winzigen Ausschnitt der VISTA-Durchmusterungen haben Astronomen zwei bislang unbekannte und sehr weit entfernte Cepheiden-Veränderliche entdeckt, die fast direkt hinter dem Trifidnebel liegen. Sie sind die ersten solchen Sterne, die in der zentralen Milchstraßenebene jenseits der zentralen Verdickung unserer Heimatgalaxie aufgefunden wurden. Weiter lesen …

Spritpreis-Talfahrt erst einmal beendet

Die Talfahrt der Kraftstoffpreise ist laut ADAC erst einmal beendet: Wie der Automobil-Club mitteilt, hat sich der Liter Super E10 gegenüber der Vorwoche um 2,5 Cent verteuert und liegt im bundesweiten Durchschnitt jetzt bei 1,284 Euro. Der Preis für den Liter Dieselkraftstoff stieg im selben Zeitraum um 1,5 Cent auf durchschnittlich 1,135 Euro pro Liter. Grund für die höheren Spritpreise ist vor allem der weltweite Anstieg des Rohölpreises. Weiter lesen …

Amphibien bei Laichwanderungen durch Pestizidanwendungen gefährdet

Suchen Amphibien ihre Laichplätze in Gewässern auf, durchwandern sie oft auch landwirtschaftlich genutzte Anbauflächen. Wanderungszeiträume und Pestizidanwendungen überschneiden sich häufig, wodurch die Lurche gefährdet werden können, so das Ergebnis einer Studie von Forschern des Instituts für Umweltwissenschaften der Universität Koblenz-Landau und des Leibniz-Zentrums für Agrarlandforschung (ZALF). Weiter lesen …

Gewässer- und Auenschutz lohnen sich

Intakte Gewässer und Auen sind nicht nur von ökologischem Wert. Sie bringen der Gesellschaft vielfältigen Nutzen in Millionenhöhe. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Greifswald, die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Auftrag gegeben hatte. Nachzulesen ist sie in der neuen Broschüre „Gewässer und Auen – Nutzen für die Gesellschaft“ des BfN. Weiter lesen …

"Terror-Reisen" sollen künftig strafbar sein

Wer aus Deutschland ausreist, um sich in ein terroristisches Ausbildungslager zu begeben, macht sich künftig strafbar. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf. "Wir müssen alles tun, um zu verhindern, dass Islamisten in den Ausbildungslagern noch stärker radikalisiert werden", erklärte Bundesjustizminister Heiko Maas. Weiter lesen …

Innovative Technologie könnte Computertechnologie revolutionieren

Forscher der University of Liverpool und des University College London haben eine Methode entwickelt, mit der sich ein einziges Molekül als Magnetfeldsensor verwenden lässt und dabei auch die herkömmliche Festplattenlaufwerks-Technologie revolutioniert. Computerlaufwerke könnten mit Hilfe der neuen Methodik bald nur noch einen Bruchteil der heutigen Größe ausmachen. Weiter lesen …

Der mysteriöse Tod von TV-Meteorologe Ben Wettervogel

Am Montagnachmittag wurde der beliebte TV-Meteorologe Ben Wettervogel († 53), der mit bürgerlichem Namen Benedikt Vogel hieß, laut Medienberichten tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Die Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" kommentiert die Vorfälle unter der Überschrift "Tod des Ben Wettervogel stinkt bereits jetzt bis zum Himmel" mit einem heute auf der Webseite der Initiative erschienenen Text, der hier nachfolgend ebenfalls veröffentlicht ist. Weiter lesen …

Sigmar Gabriel: Es gibt ein demokratisches Recht darauf, deutschnational zu sein

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat eindringlich davor gewarnt, nach dem Ende der Pegida-Bewegung einfach zur Tagesordnung zurückzukehren. "Wir sollten nicht glauben, bloß weil der Spuk auf den Straßen abnimmt, hätten sich die Probleme von selbst erledigt. Die Menschen denken ja nicht plötzlich anders", sagt der SPD-Vorsitzende in einem Interview mit dem Magazin stern. Weiter lesen …

Weniger Schwefel im Wein

Sulfite sind schwefelhaltige Substanzen, die natürlich vorkommen und schon in geringer Konzentration giftig auf viele Lebewesen wirken. Außerdem werden Sulfite sowie Schwefeldioxid beispielsweise Wein und Trockenfrüchten beigemischt: Die Zusatzstoffe hemmen unerwünschte Mikroorganismen und machen die Produkte haltbarer. Ein Team mit dem Freiburger Biochemiker Prof. Dr. Oliver Einsle und der Biochemikerin Dr. Bianca Hermann sowie Forscherinnen und Forschern der Technischen Universität Darmstadt hat ein bakterielles Enzym charakterisiert, das Sulfit bis zu einhundertmal schneller reduziert als bislang bekannte Enzyme. Weiter lesen …

Zur Evolution von Kooperation: Waldrappe kooperieren während der Formationsflüge

Die Entstehung von Kooperation ist immer noch eines der großen Rätsel der Evolutionsbiologie, denn sie widerspricht dem allgemeinen Grundsatz, dass Evolution nur ‚egoistische Gene‘ fördert. In dieser Woche wird in den Proceedings of the National Academy of Science (PNAS) eine Studie präsentiert, in der wir den V-Formationsflug als eines der seltenen Beispiele für echte Kooperation bei Tieren präsentieren. Weiter lesen …

Kritik an der Wegwerfgesellschaft

Ein Großteil der Bundesbürger sieht unsere Wegwerfgesellschaft kritisch. 83,5 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland bedauern es sehr, dass sich die Reparatur von kaputten Geräten aus finanzieller Sicht heutzutage kaum mehr lohnt und man sie meistens gleich wegwerfen muss. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Ursprung einer der seltensten Pflanzen Spaniens geklärt: Erstaunliches Alter von 15-22 Mio. Jahren

Den Botanikern Salvatore Tomasello und Prof. Dr. Christoph Oberprieler von der Uni Regensburg ist es in Kooperation mit Kollegen vom „Real Jardín Botánico“ in Madrid gelungen, den Ursprung einer heute extrem seltenen Pflanzenart aufzuklären. Das internationale Team arbeitete eigentlich an einem Stammbaum der Alpen-Margeriten-Pflanzenarten. Bei der genetischen Sequenzierung stellte sich heraus, dass die verwandte und kamilleartige Pflanze Castrilanthemum debeauxii ein Relikt aus dem Erdzeitalter des Frühen Miozäns (vor 15-22 Millionen Jahren) ist. Das überraschende Ergebnis wurden in der Zeitschrift „Molecular Phylogenetics and Evolution“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Weniger Burnout-Diagnosen

Zum ersten Mal in den vergangenen zehn Jahren gibt es weniger Krankschreibungen wegen Burnout: 2013 waren es ein Drittel weniger Fehltage als im Vorjahr. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Analyse des IGES-Instituts mit Daten der Deutschen Angestellten Krankenkasse DAK-Gesundheit. Weiter lesen …

Smartphones verändern den digitalen Medienkonsum von Jugendlichen

Jugendliche mit Smartphones verbringen deutlich mehr Zeit online – und das auch nachts, was den Schlaf beeinträchtigen kann. Digitaler Medienkonsum in der Nacht hängt bei Jugendlichen mit einem höheren Risiko für Schlafprobleme und depressive Symptome zusammen. Dies berichtet ein Psychologenteam der Universität Basel nach einer Befragung von über 360 Schülerinnen und Schülern. Die Forschungsergebnisse sind in der Fachzeitschrift «Journal of Youth and Adolescence» publiziert. Weiter lesen …

Nach Tötung von IS-Geisel: Jordanien richtet zwei Dschihadisten hin

Nach der Tötung eines jordanischen Kampfpiloten durch die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat Jordanien zwei inhaftierte Dscihadisten hingerichtet. Die Terroristin aus dem Irak und ein ranghohes al-Qaida-Mitglied, die wegen Mordes zum Tode verurteilt worden waren, seien gehängt worden, berichtet die jordanische Nachrichtenagentur Petra unter Berufung auf einen Regierungssprecher. Weiter lesen …

Frischer Fisch: 150 Millionen Jahre alt

Ein Forscherteam des Jura-Museum Eichstätt (SNSB-JME) und des American Museum of Natural History (AMNH) untersuchte in einer Forschungsgrabung in den jurazeitlichen Plattenkalken von Ettling ein einzigartiges marines Ökosystem, das von Fischen dominiert war. Die Forschungsgrabung Ettling des Jura-Museums Eichstätt liefert außergewöhnlich gut erhaltene Fossilien. Die hervorragende Fossilerhaltung ermöglicht auch die Beantwortung von Fragen zur Ökologie und Paläobiologie. Zudem liefert die Fundstelle zahlreiche, bisher noch unbekannte Arten. Die Ergebnisse der von der Volkswagenstiftung finanzierten Studie sind in der renommierten Fachzeitschrift PLOS ONE erschienen. Weiter lesen …

Erwärmung der Südhalbkugel intensivierte australischen Monsun

Ein Forschungsteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus Bremen und Bad Gandersheim sowie aus China und Australien marine Sedimentkerne vor der Nordwestküste Australiens analysiert. Die Untersuchungen zeigen einen deutlich intensivierten Monsun während der Klimaerwärmung nach der letzten Eiszeit. Das Forschungsteam vermutet, dass ein Anstieg des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) sowie die Erwärmung der Südhalbkugel die Klimaveränderung in Australien steuerten. Die Forschungsergebnisse wurden jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Nature Communications publiziert. Weiter lesen …

Schrottschiffe ordnungsgemäß entsorgen lassen: Niedersachsens Umweltminister mahnt Landesbank

Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) hat die NordLB gemahnt, bei Schiffsfinanzierungen auch für eine ordnungsgemäße spätere Verschrottung der Schiffe zu sorgen. Bei Abschluss solcher Verträge müsse die Landesbank von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt "die Frage stellen, wie das Schiff am Ende seiner Lebensdauer abgewrackt wird", sagte Wenzel im Radioprogramm NDR Info. Er erwarte, dass die NordLB dafür künftig Verantwortung übernehme. Weiter lesen …

Ischinger will mit "doppelter Nulllösung" Ukraine befrieden

Mit einem Gleichgewicht der Kräfte will der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, den immer blutiger werdenden Konflikt in der Ukraine beenden. "Ich plädiere für eine doppelte Nulllösung: Ende der russischen Unterstützung für die Separatisten in der Ukraine und im Gegenzug keine westlichen Waffenlieferungen", sagte Ischinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Gewerkschafts-Studie: Hartz-IV-Sätze um bis zu 45 Euro zu niedrig

Der Regelsatz für mindestens 4,5 Millionen Hartz-IV-Empfänger und deren Kinder ist nach Auffassung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) um bis zu 45 Euro zu niedrig berechnet. Unter anderem werde die verdeckte Armut nicht korrekt berechnet. Statt aktuell 399 Euro stünden einem Leistungsempfänger damit eigentlich bis zu 444 Euro im Monat zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) berichtet. Weiter lesen …

Wahltrend: AfD rutscht ab, Linke und FDP legen zu

Wenn am Sonntag gewählt würde, müsste die AfD um ihren Einzug in den Bundestag bangen. Im stern-RTL-Wahltrend büßt sie einen Prozentpunkt ein und kommt nun auf 5 Prozent. Die Linke gewinnt im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu und liegt wieder bei 10 Prozent. Auch die FDP kann sich um einen Punkt auf 4 Prozent verbessern. Die Werte der anderen Parteien bleiben unverändert: 42 Prozent für CDU/CSU, 23 Prozent für die SPD und 10 Prozent für die Grünen. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen jetzt 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 30 Prozent. Weiter lesen …

Ärzte begrüßen Ja der Bundesregierung zu Cannabis für Schwerkranke

Die Ärzte haben Pläne der Bundesregierung begrüßt, Schwerkranken den Cannabis-Konsum zu erleichtern. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery, eine Therapie mit cannabionidhaltigen Arzneimitteln könne für bestimmte Patienten sinnvoll sein. Als Beispiele nannte Montgomery Patienten mit neurologischen Krankheiten wie Multipler Sklerose (MS) mit spastischen Schmerzen und Patienten, die unter mehreren Symptomen wie Schmerzen, Appetitmangel, Übelkeit und Depressivität leiden. Weiter lesen …

Kommunale Aktionäre machen bei RWE Druck

Die Kommunen machen beim Essener Energiekonzern RWE Druck. Trotz der milliardenschweren Schulden des Unternehmens fordern die kommunalen Aktionären eine stabile Dividende. "Sollte der Dividendenvorschlag unter einem Euro liegen, hätten wir bis zur nächsten Hauptversammlung im April sehr unruhige Zeiten", sagte Ernst Gerlach, der Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre (VkA), der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Nach Informationen der WAZ soll der Vorstand von RWE am 4. März einen Dividendenvorschlag auf den Tisch legen. Nicht die kürzlich veränderte Dividendenformel, sondern der konkrete Dividendenvorschlag des Vorstands soll dann im Aufsichtsrat zur Abstimmung gestellt werden. Weiter lesen …

Dobrindt erwartet Milliarden-Erlös aus Frequenzauktion

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zeigt sich wenige Monate vor einer Auktion von Funkfrequenzen zuversichtlich, dass mit der Versteigerung ein Milliardenbetrag für den Ausbau schnellen Internets im ländlichen Raum eingespielt wird. "Der Weg für eine schnelle Vergabe der Frequenzen ist geebnet", sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zeitung: Keine Maut für Sportboote

Die Bundesregierung wird nun doch keine Maut für Sportboote einführen: Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, sind entsprechende Pläne im Bundesverkehrsministerium (BMVI) vom Tisch. Das Ministerium erarbeite gerade ein Wassertourismus-Konzept, das noch in diesem Jahr vorgestellt wird, sagte ein Sprecher. "Eine Vignette für Sportboote ist darin nicht vorgesehen." Weiter lesen …

Spahn will Pflege-TÜV abschaffen

Dem umstrittenen Pflege-TÜV droht das Aus: In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" plädierte der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn dafür, das Notensystem für die Pflegeheime wieder abzuschaffen. Ergebnis und bürokratischer Aufwand passten nicht zusammen, sagte er. "So, wie das heute läuft, ist es einfach nur ein Desaster." Das System der Pflegenoten habe "bei maximalem Aufwand und Ärger nichts, aber auch gar nichts gebracht". Weiter lesen …

Haseloff platzt der Kragen wegen E-Mail-Panne

Nach den neuerlichen Störungen im Email-Verkehr der sachsen-anhaltischen Landesbehörden gerät der zuständige IT-Dienstleister Dataport unter Druck. Dataport-Vorstandschef Johann Bizer musste gestern in der Kabinettssitzung zu den andauernden Problemen Stellung beziehen. Das berichtet die in Halle erscheinenden "Mitteldeutsche Zeitung" in ihrer Mittwochausgabe. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fremd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Elsa Mittmannsgruber (li) und Gabriele Kuby (2022)
Gabriele Kuby: Sexualisierung der Gesellschaft zerstört Mensch und Freiheit
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Straßengraffity.
Eine Brandrede gegen den „Great Reset“ im Australischen Parlament – der Funke zündet jetzt weltweit!
Logotyp der verbotenen russischen Nationalbolschewistischen Partei, zum Zeichen der Unterstützung der Operation zur Entnazifizierung der Ukraine geändert, war Titelbild des Telegram-Kanals des Aktivisten
Zensur wütet – Mainstream freut sich: "Prorussischer" Aktivist in Hamburg festgenommen
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung