Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Februar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Weltbank-Schiedsrichterin kritisiert Gabriels TTIP-Vorschläge

Die Vorschläge von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) für ein Schiedsgericht, das in der geplanten Freihandelszone zwischen den USA und der EU Investitions-Streitigkeiten regeln soll, stoßen auf heftige Kritik von Insidern. "Wenn es nicht kaputt ist, versuch es nicht zu reparieren", sagte die deutsche Weltbank-Schiedsrichterin Sabine Konrad dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Österreich: Nationalrat beschließt neues Islamgesetz

Der österreichische Nationalrat hat am Mittwoch ein neues Islamgesetz beschlossen. Die Neufassung des Gesetzes garantiert Muslimen in Österreich unter anderem einen ähnlichen Schutz wie anderen Religionsgemeinschaften. Dazu gehören unter anderem ein Recht auf eigene religiöse Betreuung in staatlichen Einrichtungen sowie eine islamisch-theologische Ausbildung an der Universität. Weiter lesen …

"Deutschland und Europa sind das Rückgrat der Schweizer Tourismusbranche"

Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank im Januar hat eine deutliche Verteuerung der Schweiz insbesondere für die europäischen Gäste nach sich gezogen. Schweiz Tourismus geht nach einer Analyse der aktuellen Lage davon aus, dass der Frankenkurs auch mittelfristig stark bleiben wird. Europa und der wichtigste ausländische Herkunftsmarkt Deutschland bleiben jedoch auch in dieser neuen Marktrealität entscheidende Märkte für den Marketingauftritt des Ferienlandes. "Deutschland und Europa sind das Rückgrat der Schweizer Tourismusbranche", betont Jörg Peter Krebs, Deutschland Direktor von Schweiz Tourismus. Die auf zwei Jahre angelegte Zusatzkampagne zur verstärkten Rückgewinnung der deutschen Urlaubsgäste für die Jahre 2014 bis 2016 mit Zusatzmitteln wird fortgesetzt. Weiter lesen …

Mehr als 100 Tote bei Schneelawinen in Afghanistan

Bei mehreren Schneelawinen sind in Afghanistan mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. In der Provinz Pandschir seien mehrere Häuser von einer Lawine begraben worden, berichtet die afghanische Nachrichtenagentur Pajhwok. Rund 20 Menschen seien lebend gerettet worden, mehr als 90 seien tot geborgen worden. Zahlreiche weitere Menschen würden noch vermisst. Weiter lesen …

Polizei führt Großrazzia gegen Gold-Betrüger durch

In Berlin und Köln hat die Polizei am Mittwoch eine Großrazzia gegen mutmaßliche Gold-Betrüger durchgeführt. Nach Angaben des Landeskriminalamtes Berlin wurde ein zweistelliger Millionenbetrag nicht wie mehreren Tausend Anlegern versprochen, zum Ankauf von physischem Gold, sondern vertragswidrig und betrügerisch verwendet. In Berlin stellten Kriminalbeamte insgesamt rund vier Tonnen "angebliches Gold" sicher, wie die Behörden mitteilten. Weiter lesen …

Bundesvize Manfred Petry: "Sind die Grünen jetzt Waffenpartei?"

Wer die letzte Maischberger-Talkrunde zum Ukrainekonflikt verfolgt hat, rieb sich beim Grünen Werner Schulz (Ex-MdB und Ex-MdEP) verwundert die Ohren. Der hatte sich in der Fernsehrunde gestern Abend vehement für die militärische Aufrüstung der Ukraine durch den Westen eingesetzt und unter anderem gesagt, dass man "manchmal eben Waffen mit Waffen zum Schweigen bringen muss". Weiter lesen …

BDI zur Energieunion: Neuer Schwung für Europa

"Das Paket zur Energieunion bringt neuen Schwung in Europas Energiepolitik. Dies ist überfällig. Energiewende und Versorgungssicherheit lassen sich nur europäisch meistern." Das sagte Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Mittwoch in Brüssel anlässlich der Mitteilung der EU-Kommission zur Energieunion. Weiter lesen …

1.000 tropische Pflanzen - Orchideenschau im Botanischen Garten

"Aus den Tropen auf die Fensterbank - Praktischer Artenschutz bei der Vermehrung von Orchideen" ist der diesjährige Titel der Ausstellung im Botanischen Garten der Universität Leipzig zur "Königin der Blumen". Vom 28. Februar bis 8. März 2015 bekommen die Besucher des Gartens etwa 1.000 farbenfrohe Orchideen und ihre tropischen Begleitpflanzen wie etwa Anturien und Bromelien zu sehen. Zudem gibt es viele interessante Informationen zur Vermehrung von Orchideen, unter anderem werden Instrumente zur künstlichen Vermehrung wie eine Sterilbank oder ein Nährlösungskolben präsentiert. Weiter lesen …

SoVD-Präsident Adolf Bauer: "Armut hat sich verfestigt"

Zur Armutsbekämpfung hat der Sozialverband SoVD im Juli 2014 eine Total-Revision der Hartz-Arbeitsmarkt-Gesetze gefordert. Dazu gehören aus Sicht des Verbandes höhere Regelsätze für Hartz-IV-Bezieher sowie ein neues, zeitlich unbegrenztes "Arbeitslosengeld II Plus". Das sollen Langzeitarbeitslose erhalten, die schon Beiträge in die Sozialkassen bezahlt haben. Seit der Veröffentlichung des SoVD-Papiers "Inklusion statt Hartz IV" ist die Diskussion um die Hartz-Gesetzgebung voll entbrannt. Weiter lesen …

BKA zerschlägt Botnetz

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat den in Deutschland gehosteten Teil der Netzinfrastruktur eines weltweiten Botnetzes von Cyberkriminellen zerschlagen. Die Deaktivierung war das Ergebnis von Ermittlungen in Großbritannien, Italien und den Niederlanden, teilte das BKA am Mittwoch mit. Weiter lesen …

Lange/Fischer: Regionalisierungsgesetz zügig verabschieden

Der Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur hat am heutigen Mittwoch dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Änderungen des Regionalisierungsgesetzes zugestimmt. Hierzu erklären der Sprecher für Verkehr und digitale Infrastruktur der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, sowie der zuständige Berichterstatter Dirk Fischer: "Für die Länder ist eine zügige Einigung bei der Frage der Regionalisierungsmittel dringend erforderlich. Daher müssen wir jetzt zu einer Lösung kommen. Dies ist sowohl für eine zuverlässige Erfüllung der Aufgaben im Öffentlichen Personennahverkehr essentiell, als auch für die Planungssicherheit der Aufgabenträger." Weiter lesen …

Kfz-Gewerbe verwahrt sich gegen Drohungen der DUH

Als rechtlich und von der Vorgehensweise unhaltbar bewertet der ZDK die Ankündigung der DUH, in Kfz-Werkstätten den Einbau von Abgaskatalysatoren zu überprüfen. "Wenn ein Kfz-Betrieb einen Markenkatalysator aus dem qualifizierten Teilefachhandel einbaut, der den Vorschriften der gültigen ECE-Regelung 103 entspricht, handelt er rechtlich einwandfrei", so ein ZDK-Sprecher. Weiter lesen …

Zweifel an Verhalten des Verfassungsschutzes rund um Oktoberfest-Attentat 1980

Nach Recherchen des "Zeit Magazins" und des Politik-Magazins "Kontrovers" (Bayerischer Rundfunk) gibt es Zweifel am Verhalten des Verfassungsschutzes rund um das Oktoberfest-Attentat im Jahre 1980. Wie sich bei der Einsicht von nun freigegebenen Akten herausstellte, hat der Verfassungsschutz einigen Rechtsextremen ein Alibi für den Anschlag verschafft, indem er sie an dem Tag observierte, an dem der Anschlag stattfand. Und er hatte eigene V-Leute in der Wehrsportgruppe Hoffmann (WSG), zu der der mutmaßliche Attentäter Gundolf K. Kontakt hatte. Weiter lesen …

Die Malediven sind für Deutsche das Traumziel Nr. 1

Beim Thema Traumurlaub denken die Deutschen vor allem an Strand, Ruhe und Erholung sowie Zweisamkeit mit dem Partner. Gleichzeitig ist auch das Interesse an Land und Leuten sehr hoch. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage unter 1.031 Deutschen, die TUI Mitte Februar anlässlich der weltgrößten Tourismusmesse ITB gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut YouGov durchgeführt hat. Weiter lesen …

stern-Umfrage: 39 Prozent der Deutschen würden sich im Krankenhaus nicht sicher und geborgen fühlen

Personalknappheit, gefährliche Infektionen, Behandlungsfehler: 39 Prozent der Bundesbürger hätten Bedenken oder gar Angst, wenn sie demnächst ins Krankenhaus müssten. Vor allem Ältere - 45 Prozent der 45- bis 59-Jährigen und 44 Prozent der über 60-Jährigen - und Frauen (42 Prozent) würden sich nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern in Krankenhäusern nicht sicher und geborgen fühlen Weiter lesen …

Kraftstoffpreise steigen leicht

Die Kraftstoffpreise klettern leicht, aber stetig nach oben. Der bundesweite Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 stieg im Vergleich zur Vorwoche um 0,5 Cent auf 1,341 Euro. Für einen Liter Diesel müssen Autofahrer durchschnittlich 1,211 Euro bezahlen; das sind gegenüber der Vorwoche 0,8 Cent mehr. Weiter lesen …

Erhalt von Natur und biologischer Vielfalt als gemeinsames Anliegen von Religionsgemeinschaften

Ein schonender Umgang mit der Natur und die Erhaltung der biologi-schen Vielfalt sind gemeinsame Anliegen verschiedener Religionsgemeinschaften. Deshalb findet im Bundesamt für Naturschutz (BfN) ein zweitägiges Dialogforum „Religionen und Naturschutz – Gemeinsam für biologische Vielfalt“ statt. Dabei sollen Ansätze für die weitere Zusammenarbeit und für Kooperationen zum Schutz der Natur erarbeitet werden. Weiter lesen …

Punkte in Flensburg? - Wie Fahreignungsseminare das Punktekonto entlasten

In die Radarfalle geraten: 1 bis 2 Punkte. Über eine rote Ampel gefahren: 1 bis 2 Punkte. Handy am Steuer: 1 Punkt. Nach der Reform des Punktekatalogs im Mai 2014 werden Punkte nur noch dann vergeben, wenn die Verkehrssicherheit gefährdet wird. Bei insgesamt 8 Punkten wird der Führerschein jedoch entzogen. CosmosDirekt erklärt, wie Verkehrssünder ihren Kurs korrigieren, bevor die Fahrerlaubnis weg ist. Weiter lesen …

Wer in der Pflege wagt, der nicht gewinnt

Im Rahmen eines Pressegesprächs am 25. Februar 2015 forderte Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), die Situation der privaten Pflegeunternehmen mehr zu berücksichtigen und deren Investitionsbereitschaft zu fördern: "Bis 2030 müssen Investitionen von circa 110 Milliarden Euro für die pflegerische Infrastruktur getätigt werden. Mit dem gleichem politischen Engagement, mit dem bisher die Betreuung der unter Dreijährigen finanziert wurde, muss nun die Versorgung der pflegebedürftigen Menschen über 80 dauerhaft gesichert werden", so Meurer. "Daher fordern wir die Regierung auf, umgehend dafür Sorge zu tragen, dass die Investitionsbereitschaft der Unternehmen nicht verloren geht", sagte der bpa-Präsident. Weiter lesen …

Winkelmeier-Becker/Luczak: Wohnungsneubau ist bestes Rezept gegen steigende Mieten

Die Koalitionsspitzen haben sich am gestrigen Dienstagabend auf letzte Details zum Mietrechtsnovellierungsgesetz ("Mietpreisbremse") verständigt. Hierzu erklären die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker und der zuständige Berichterstatter Dr. Jan-Marco Luczak: "Wir begrüßen, dass die Mietpreisbremse in angespannten Wohnungsmärkten nun zügig greifen kann. Es ist ein Erfolg der Union, dass Investitionshemmnisse bei der Ausgestaltung des Gesetzentwurfs beseitigt wurden und die Ursachen steigender Mieten bekämpft werden." Weiter lesen …

Rupprecht/Volmering: Schule 4.0 ist die Zukunft

Am heutigen Mittwoch wird im Rahmen der didacta-Bildungsmesse die "KIM-Studie 2014" des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Die Studie kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass Computer und Laptops im Unterricht in Deutschland nur sporadisch eingesetzt werden: Nur 30 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen nutzen ein solches technisches Gerät zumindest selten. Hierzu erklären der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht, und der zuständige Berichterstatter, Sven Volmering: Weiter lesen …

Gröhes Reformgesetze: Ärzte in Proteststimmung

Die von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Reformen stoßen bei den Ärzten auf starke Ablehnung - und offenbar sind die Mediziner nun auch protestbereit. Das geht aus einer Umfrage unter niedergelassenen Ärzten hervor, die der Ärztenachrichtendienst (änd) in Hamburg am Mittwoch veröffentlichte. Weiter lesen …

200 Tonnen Lebensmittel für Flüchtlinge

Mehr als eine Million Menschen befinden sich laut den Vereinten Nationen derzeit in der Ukraine auf der Flucht. Diese Binnenflüchtlinge kommen vor allem aus der Ostukraine sowie von der Krim. "Viele der Menschen, die aus den umkämpften Gebieten in der Ostukraine geflohen sind, konnten kaum mehr retten, als in eine Tasche passt", sagt Edith Wallmeier, Leiterin der ASB-Auslandshilfe beim ASB-Bundesverband. "Diese Menschen brauchen dringend unsere Hilfe. Damit die Binnenflüchtlinge schnell in ihre Heimat zurückkehren und ihr Leben wieder aufnehmen können, brauchen sie einen stabilen Frieden. Daher ruft der ASB die kämpfenden Parteien dazu auf, die Waffenruhe und die Absprachen des Minsker Abkommens einzuhalten." Weiter lesen …

Grünen-Politiker Palmer: Geschäfte sollen an Sonntagen öffnen dürfen

Der Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer (Grüne), fordert die Öffnung der Geschäfte an Sonntagen. "An keinem anderen Tag der Woche kaufen die Deutschen mehr ein als am Sonntag. Nicht in der Stadt, da hält das Gesetz die Türen der Händler geschlossen, aber im Internet. Dort wird ein Fünftel des Umsatzes an Sonntagen gemacht", schreibt Palmer in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Volkswagen-Chef Winterkorn im stern: "Die Entscheidung, wer einmal mein Nachfolger wird, ist sicher keine einfache"

VW-Chef Martin Winterkorn hat sich erstmals ausführlich zur Regelung seiner Nachfolge geäußert. In einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern sagt der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen: "Die Entscheidung, wer einmal mein Nachfolger wird, ist sicher keine einfache für den Aufsichtsrat." Der Manager, der im Mai 68 Jahre alt wird, ist der älteste Chef eines Dax-Unternehmens. Sein Vertrag läuft noch bis Ende 2016. Weiter lesen …

Die 50. Verleihung der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU: Susan Sarandon erhält den Preis in der Kategorie "Lebenswerk International"

Susan Sarandon passt in kein Hollywood-Klischee. Zum Drehen ans Filmset geht sie mit ebenso viel Leidenschaft wie für eine politische Kundgebung auf die Straße. Sie mag Tattoos und ist Mitinhaberin eines Tischtennisclubs. Typische Konventionen scheinen im Leben der mehrfach preisgekrönten Schauspielerin keine große Rolle zu spielen. Sarandon wechselt zwischen Film und Fernsehen, Studiofilmen und unabhängigen Produktionen, Haupt- und Nebenrollen. Als Darstellerin starker Frauenfiguren gehört sie zur ersten Wahl. Weiter lesen …

FDP-Chef: Bundestags-Abstinenz hat auch Vorteile

FDP-Chef Christian Lindner kann der aktuellen Situation seiner Partei auch etwas abgewinnen: "Apo hat auch Vorteile", sagte er dem Magazin "Cicero" (Märzausgabe). "Wir sind so unabhängig wie niemals zuvor in unserer Geschichte." Es gebe keine taktischen Überlegungen mehr, die die Glaubwürdigkeit gefährden, "auch die Karrieristen bleiben weg". Weiter lesen …

Schwarzmüller 2014 um 37 Millionen Euro gewachsen

Der oberösterreichische Nutzfahrzeughersteller Schwarzmüller hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatz von 272 Millionen Euro beendet (2013: 235 Mio. Euro). Verstärkte Vertriebsaktivitäten in den bestehenden Märkten, die Einführung von innovativen Produktneuheiten und der Ausbau des Dienstleistungsgeschäftes haben dazu beigetragen. Für das laufende Jahr erwartet die Schwarzmüller Gruppe einen weiteren Wachstumsschub auf 300 Millionen Euro Umsatz. Das gab CEO Jan Willem Jongert heute, Mittwoch, 18. Februar am Unternehmenssitz in Freinberg bekannt. Weiter lesen …

Fahrerassistenz-Systeme im Wiederverkauf ein Flop?

Ob Einparkhilfe, Abstandstempomat oder Spurwechselassistent - Fahrzeughersteller locken im Neuwagenverkauf mit Innovationen in der Fahrzeugausstattung. Wenn es um die Fahrzeuganschaffung geht, haben die wenigsten Autokäufer den Wiederverkauf im Blick - und verschenken damit im schlimmsten Fall viel Geld. Eine falsche Zubehörauswahl kann den Wiederverkaufswert um bis zu 5.000 Euro senken. Weiter lesen …

Verspielte Erwachsene werden bei der Partnerwahl bevorzugt

Welche Eigenschaften schätzen junge Erwachsene an einem potentiellen Partner für langfristige Beziehungen? Eine neue Studie der UZH zeigt, dass es neben Freundlichkeit, Intelligenz, Humor auch Verspieltheit wichtig ist – bei Frauen und Männern gleichermassen. Verspielte Menschen schätzen auch Humor, Spassorientierung, Gelassenheit und Kreativität in Partnern als wichtiger ein, als nicht verspielte. Weiter lesen …

Warum Unternehmen nicht aus Fehlern lernen

Über solche oder ähnliche Vorkommnisse hat sich wohl jeder schon einmal geärgert: Die Mobilfunkrechnung weist Unstimmigkeiten auf, im Restaurant wird das falsche Essen serviert oder das Hotelzimmer ist nur unzureichend gesäubert. Als selbstbewusster Kunde macht man dann in der Regel seinem Ärger bei einem Servicemitarbeiter Luft. Doch was passiert dann? Analysieren Unternehmen die Beschwerden unzufriedener Kunden, um daraus zu lernen und die Dienstleistungsqualität zu verbessern? Weiter lesen …

Plan fordert Gleichberechtigung zur Armutsbekämpfung

Keine Gewalt mehr gegen Mädchen und Frauen, das Ende von Früh- und Zwangsheirat und die Abschaffung weiblicher Genitalverstümmelung - das Kinderhilfswerk Plan International hat der Bundesregierung konkrete Schritte vorgeschlagen, um diese Ziele bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Dafür will die Kinderhilfsorganisation Mädchen und Frauen auf allen gesellschaftlichen Ebenen eingebunden wissen. Sie sollen selbstbestimmt ihr Leben organisieren, frei über eine Schwangerschaft entscheiden und Zugang zu Verhütungsmitteln bekommen können. Im Rahmen des sogenannten Post-2015-Prozesses herrscht international Einigkeit darüber, dass Mädchen und Frauen stärker gefördert werden müssen - die Umsetzung dieses Ziels wird derzeit verhandelt. Weiter lesen …

Heimische Wildtiere im Fokus der Forschung

Sie leben direkt vor unserer Haustür und bleiben trotzdem den meisten Menschen fremd, sie werden gefüttert und verhätschelt oder verdammt und gefürchtet, vermenschlicht und geliebt oder gnadenlos verfolgt: Unsere heimischen Wildtiere. Aus Unwissenheit gibt es Vorurteile gegen einzelne Arten, die wie beispielsweise beim Wolf zu einem Zerrbild in der Öffentlichkeit führen. Oft genug fehlt es schlicht an Fakten, denn im Fokus der Forschung bleiben heimische Wildtiere die verkannten Außenseiter. Weiter lesen …

Airbiquity baut Präsenz im europäischen Raum aus

Airbiquity, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der netzgestützten Dienste in Fahrzeugen, gab heute den Zugang eines Verkaufsleiters für Europa bekannt, und erweitert damit die Unternehmenskapazität, um dem wachsenden Bedarf von Länderseite sowie regionaler und globaler Nachfrage seiner Automobilindustrie-Kunden mit Standort Europa Rechnung zu tragen und das Wachstum des Unternehmens zu beschleunigen. Weiter lesen …

Petry: Neuer ZDF-Staatvertrag ermöglicht weiterhin Einflussnahme durch die Politik - Rundfunkbeitrag abschaffen!

Zum Änderungsentwurf für den verfassungswidrigen ZDF-Staatvertrag erklärt die AfD-Vorsitzende Frauke Petry: "Vor einem Jahr hat das Bundesverfassungsgericht den Rundfunkstaatsvertrag des ZDF, vor allem wegen zu großer Staatsnähe, für verfassungswidrig erklärt. Bund und Länder haben nun einen neuen Entwurf vorgelegt, der im Prinzip nichts daran ändert." Weiter lesen …

Bund und Länder diskutieren Losverfahren für Abgabetermine von Steuererklärungen

Das Bundesfinanzministerium diskutiert mit den Finanzministern der Länder, ob Steuerberater künftig generell die Steuererklärungen ihrer Mandanten erst bis Ende Februar des übernächsten Jahres vorlegen müssen. Im Gegenzug sollen Finanzämter einzelne Steuererklärungen aber schon früher anfordern dürfen, ausgewählt per Losverfahren. Über die Idee wird nach Informationen des "Handelsblatts" (Mittwochausgabe) bei einem Treffen der Steuerabteilungsleiter von Bund und Ländern am Mittwoch in Berlin beraten. Weiter lesen …

Produktion in China: Deutsche Industrie tritt bei lokalen Zulieferern auf die Kostenbremse

Die deutsche Industrie nimmt jetzt in China ihre Lieferketten in den Fokus. Die in der Bundesrepublik üblichen Lieferanten-Entwicklungsprogramme setzen sich auch im Reich der Mitte immer mehr durch. Die Unternehmen reagieren damit auf steigende Produktionskosten, größeren Wettbewerbsdruck und Zwangs-Preissenkungen der chinesischen Regierung. Bei ihren Lieferanten sieht die deutsche Industrie ein enormes Verbesserungs-Potenzial: So kann die Produktivität in den Fabriken der chinesischen Partner um mehr als ein Drittel gesteigert werden, Ausschuss und Durchlaufzeit lassen sich halbieren. Das ermöglicht hohe Kosteneinsparungen. Dies zeigen Marktanalysen der Unternehmensberatung Staufen. Weiter lesen …

Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe 2014 real 1,8 % niedriger als im Vorjahr

Im Jahr 2014 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Vorjahr preisbereinigt um 1,8 % zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank dabei die Baunachfrage im Hochbau um 0,9 % und im Tiefbau um 3,0 %. Ein Grund für den Rückgang ist, dass die Auftragseingänge im Jahr 2013 außergewöhnlich hoch gewesen waren (höchster Stand seit 2003). Weiter lesen …

Fasten trotz Diabetes?

Fasten liegt im Trend. Wer an Diabetes erkrankt ist, sollte jedoch vorsichtig sein. Typ-1-Diabetikern rät der Berliner Diabetologe Professor Andreas Pfeiffer im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" grundsätzlich vom Fasten ab, da das Risiko für gefährliche Stoffwechselentgleisungen dadurch stark steige. Weiter lesen …

Ökonom warnt vor "faulem Kompromiss" bei weiteren Hilfen für Athen

Der Freiburger Wirtschaftswissenschaftler und Direktor des Centrums für Europäische Politik (CEP), Lüder Gerken, warnt vor einem "faulen Kompromiss" im Ringen um weitere Finanzhilfen für Griechenland. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" kritisierte Gerken, die Regierung in Athen habe ihre neuen Reformprojekte nur sehr schwammig formuliert: "Erst in den jetzt anstehenden Verhandlungen mit den Institutionen auf Fachebene sollen sie spezifiziert werden." Weiter lesen …

Union und SPD legen Streit über Mietpreisbremse bei

Die schwarz-rote Koalition hat ihren Streit über die Details der Mietpreisbremse beigelegt. Bei dem Treffen des Koalitionsausschusses am Dienstagabend im Kanzleramt vereinbarten CDU/CSU und SPD, dass der Gesetzentwurf wie geplant umgesetzt werden soll. An dem sogenannten Bestellerprinzip bei Maklern werde nicht gerüttelt, hieß es. Weiter lesen …

Europäische Kommission erteilt ECO-Innovations-Zulassung für Pkw-Solardächer von asola Technologies

Die sphärisch gewölbten asola-Spheric-Solardächer zur Batterieaufladung werden seit 19. Februar 2015 als "innovative Technologie zur Verringerung der CO2-Emmissionen von Personenkraftwagen" geführt. So der Wortlaut, mit dem die Europäische Kommission nach rund einjährigem Antrags- und Prüfverfahren die EU-Zulassung nach der Regelung (EC) No 443/2009 für die ECO-Innovations erteilt hat. Weiter lesen …

Ökonomen rechnen mit weiteren hohen Tarifabschlüssen

Nach dem Tarifabschluss in der Metallindustrie können auch Arbeitnehmer in anderen Branchen nach Einschätzung von Experten mit kräftigen Gehaltszuwächsen rechnen. "Der Abschluss in der Metallindustrie wird sich auch auf die anstehenden Tarifverhandlungen auswirken", sagte Reinhard Bispinck, Tarifexperte der Hans-Böckler-Stiftung, der "Bild". "Die Voraussetzungen für hohe Lohnabschlüsse sind gut. Der Trend dürfte sich 2016 fortsetzen." Weiter lesen …

Berliner Brennpunktschul-Programm wird aufgestockt

Von dem Brennpunktschul-Programm des Berliner Senats sollen künftig mehr Schulen profitieren. SPD-Fraktionschef Raed Saleh kündigte am Mittwoch im rbb an, dass 30 weitere Schulen in sozialen Brennpunkten unterstützt werden sollen. Bislang sind rund 220 Schulen in dem Programm, das sind knapp ein Viertel aller Berliner Regelschulen. Weiter lesen …

Wahltrend: CDU/CSU verliert, SPD legt zu

Der Ausgang der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat die bundespolitische Stimmung nur minimal beeinflusst. Im stern-RTL-Wahltrend verlieren die Unionsparteien CDU/CSU einen Prozentpunkt und kommen nun auf 42 Prozent. Die SPD verbessert sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 24 Prozent. Auch die Linke legt zu auf 9 Prozent, während die Grünen wieder von 10 auf 9 Prozent abrutschen. Die AfD gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und liegt wieder bei 6 Prozent, die FDP behauptet ihre 5 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen jetzt ebenfalls 5 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 28 Prozent. Weiter lesen …

Mehr als 40 Tote bei Anschlägen in Nigeria

Bei zwei Anschlägen im Norden Nigerias sind am Dienstag mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. An einem Busbahnhof in der Stadt Kano hätten sich mehrere Attentäter in die Luft gesprengt, berichtet die "Premium Times Nigeria" auf ihrer Internetseite. Dabei seien die Attentäter und mindestens 20 weitere Menschen getötet worden. Weiter lesen …

100.000 Euro für kurdische Verteidiger von Rojava gespendet

Gemeinsam mit dem kurdischen Studierendenverband YXK haben linke Gruppen 100.000 Euro für die kurdischen Selbstverteidigungskräfte in der nordsyrischen Region Rojava gesammelt. Die erste Hälfte von 50.000 Euro habe die Adressaten erreicht, erklärte Georg Gruhl von der Interventionistischen Linken gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland". "Der Sprecher der Selbstverteidungskräfte Rêdûr Xelîl hat uns den Eingang schriftlich bestätigt." Die Selbstverteidigungskräfte setzen sich seit Monaten gegen massive Angriffe des "Islamischen Staats" zur Wehr. Weiter lesen …

Weil lehnt weitere Castor-Transporte nach Niedersachsen ab

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) lehnt weitere Castor-Transporte mit hoch radioaktivem Abfall in sein Bundesland kategorisch ab: "Niedersachsen hat über Jahrzehnte hinweg den Atommüll aus anderen Bundesländern treu und geduldig aufgenommen. Wir hatten bürgerkriegsähnliche Verhältnisse bei diesen unsäglichen Castor-Transporten quer durch das Land", sagte Weil im Interview der "Welt". "Bei allem Verständnis: Niedersachsen hat seinen Teil getan. Jetzt sind auch mal die anderen dran." Weiter lesen …

Weil für Gabriel als SPD-Kanzlerkandidat

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel nächster Kanzlerkandidat seiner Partei wird. Gabriel sei "breit verankert in der SPD und genießt ein hohes Ansehen", sagte Weil im Interview der "Welt". "Und wenn er selber will, ist er die geborene Nummer eins für die nächste Kanzlerkandidatur." Weiter lesen …

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hektar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Screenshots /WB/Eigenes Werk
Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu