Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

3. Juli 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Christian Lindner hat die Gesprächsbereitschaft seiner Partei für Veränderungen in der Landesverfassung bekräftigt. "Wir betreiben keine Fundamentalopposition und werden uns Gesprächen über Änderungen der Landesverfassung nicht verweigern", sagte Lindner den Titeln der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Schnittmengen gibt es bei der Absenkung von Hürden bei Volksbegehren", erklärte Lindner. Weiter lesen …

Aiwanger: Seehofer übernimmt die Rolle eines verwirrten Brandstifters

Scharfe Angriffe auf die CSU wegen deren Rolle in der "Euro-Rettung" kommen vom Fraktionsvorsitzenden der FREIEN WÄHLER, Hubert Aiwanger: "Seehofer verhält sich wie ein verwirrter Brandstifter, der beim Anzünden dabei ist und anschließend vor den Folgen des Feuers warnt." Aiwanger reagiert damit auf die Drohung Seehofers, die Berliner Koalition bei steigenden Kosten der Euro-Rettungsschirmpolitik in Frage zu stellen. Es sei nur noch "schizophren", was die CSU auf dem Feld der Europolitik abliefere, so Aiwanger. Weiter lesen …

Verbraucherschützer: E.on muss Gazprom-Rabatt weiterreichen

Verbraucherschützer fordern die regionalen Gasversorger auf, auf die am Dienstag bekannt gegebene Einigung zwischen E.on und dem russischen Exporteur Gazprom zu reagieren. "Über diese Einigungen können sich in erster Linie die E.on-Aktionäre freuen. Dass auch private Erdgaskunden hierzulande profitieren, ist längst nicht ausgemacht", sagte Holger Krawinkel, Energieexperte des Bundes der Verbraucherzentralen, dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

ARD und ZDF bekräftigen Kritik an UEFA

Der Aufsichtsrat der gemeinsamen Sportrechteagentur von ARD und ZDF SportA hat sich in seiner heutigen Sitzung in Mainz auch mit den öffentlich diskutierten Vorfällen bei den Übertragungen der EURO 2012 beschäftigt. ARD und ZDF verlangen von der UEFA die Einhaltung journalistischer Standards bei Live-Übertragungen. Weiter lesen …

Koalition uneins über Konsequenzen aus Geburtenrückgang

In der schwarz-gelben Koalition bahnt sich angesichts der zurückgehenden Geburtenzahlen ein Streit über die politischen Konsequenzen an. Die FDP will sämtliche familienpolitische Leistungen auf den Prüfstand stellen, die CSU sieht dagegen keinen Handlungsbedarf. Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Geburtenzahlen seien kein Grund, "unsere Politik zu ändern", sagte die familienpolitische Sprecherin der Unions-Bundestagsfraktion, Dorothee Bär (CSU), "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Sängerin Margot Werner ist tot

Die österreichische Balletttänzerin und Chansonsängerin Margot Werner ist tot. Wie die "Bild"-Zeitung in ihrer Mittwochausgabe berichtet, starb der TV-Star im Alter von 74 Jahren. Werner befand sich zuletzt wegen einer Nervenschädigung an der Schulter im Münchner Klinikum Bogenhausen. Ihr Tod wirft allerdings Fragen auf, so wird derzeit auch ein möglicher Suizid nicht ausgeschlossen. Weiter lesen …

NSU-Untersuchungsausschuss kritisiert Militärischen Abschirmdienst

Nach dem Bundesamt für Verfassungsschutz gerät auch der Militärische Abschirmdienst (MAD) bezüglich der Ermittlungen zu den Morden der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) in die Kritik. "Die Aktenlieferungen des MAD sind nach wie vor unzureichend", sagte der Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im NSU-Untersuchungsausschuss, Hartfrid Wolff, der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Brüderle fordert grundlegende Reform des Verfassungsschutzes

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle fordert als Konsequenz aus den Ermittlungspannen des Verfassungsschutzes in der Neonazi-Affäre eine umfassende Reform der Sicherheitsbehörden in Deutschland. "Nach der Aufklärung der aktuellen Vorfälle sollte die Koalition sich an eine grundlegende Reform der Strukturen der Sicherheitsinstitutionen machen", sagte Brüderle der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Abkürzung zu nachhaltiger Fischerei

Die Berechnung, bei welchen Fangmengen ein Fischbestand langfristig den größten Ertrag erbringt, ist bisher sehr aufwendig. Dr. Rainer Froese vom GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Dr. Steven Martell von der University of British Columbia präsentieren jetzt in der Fachzeitschrift „Fish and Fisheries“ eine neue, einfache und kostengünstige Methode, die auch die Reform der europäischen Fischerei beschleunigen könnte. Weiter lesen …

Adam Levine machte auf Drogen "wertvolle Erfahrungen"

Der Frontsänger der Band "Maroon 5", Adam Levine, hat auf Drogen, wie Cannabis und halluzinogenen Pilzen, "wertvolle Erfahrungen" gemacht. "Ich glaube wirklich, dass mir die Erfahrungen, die ich mit den Pilzen gemacht habe, geholfen haben bestimmte Dinge über mich selbst zu verstehen, die ich sonst nie erkannt hätte", sagte der 33-Jährige dem "Q"-Magazin. Weiter lesen …

Jenseits der Erde

Einer Gruppe von Wissenschaftlern am Bonner MPIfR und dem Astro Space Center in Moskau ist es zum ersten Mal gelungen, mit Hilfe des Software-Korrelationsrechners DiFX interferometrische Signale oder "fringes" zwischen dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg und dem weltraumgebundenen Satelliten-Radioteleskop Spektr-R des RadioAstron-Projekts zu erhalten. Damit wurden Beobachtungen bei der höchsten überhaupt möglichen Winkelauflösung in der Astronomie durchgeführt, gleichzeitig mit zwei Radioteleskopen in einem Abstand von mehr als 300000 Kilometern. Die beiden Teleskope waren auf BL Lacertae gerichtet, den Kern einer aktiven Galaxie in ca. 900 Millionen Lichtjahren Entfernung. Weiter lesen …

E.on einigt sich mit Gazprom auf günstigere Lieferverträge

Der Energieriese E.on hat sich nach jahrelangem Tauziehen mit der russischen Gazprom auf Preisanpassungen bei den langfristigen Gaslieferverträgen geeinigt. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, gelte die rückwirkend für den Zeitraum seit dem 4. Quartal 2010. Davon verspreche sich E.on einen positiven Effekt auf das Halbjahresergebnis des Konzerns von etwa einer Milliarde Euro. Weiter lesen …

Edle Pilze unter der Erde

Italien, Frankreich, Spanien: Das sind die Länder, aus denen die meisten Trüffel stammen. Doch auch in Deutschland kommen die unterirdisch wachsenden Pilze vor. Forstbotaniker der Universität Freiburg haben in einer aktuell veröffentlichen Studie zum ersten Mal nachgewiesen, welche Trüffelarten in Deutschland zu finden sind und wie häufig sie vorkommen. Mit trainierten Trüffelhunden haben die Forscher um die Forstbotaniker Ulrich Stobbe und Ludger Sproll sieben verschiedene Trüffelarten an 121 Standorten entdeckt und ihre Verbreitungsgebiete beschrieben. Weiter lesen …

Linkin Park landen viertes Nummer-eins-Album

Aller guten Dinge sind…vier! Nachdem sie "Meteora" auf die Musikwelt losließen, die "Minutes To Midnight" zählten und in "A Thousand Suns" blickten, stehen Linkin Park nun zum vierten Mal mit einer Platte an der Spitze der media control Album-Charts. Das gute Stück heißt "Living Things", wartet neben dem ZDF-EM-Hit "Burn It Down" mit elf weiteren Crossover-Krachern auf, und empfängt seine Hörer direkt auf Platz eins. Insgesamt sind Linkin Park zurzeit mit sieben Singles und vier Alben in den Charts vertreten. Weiter lesen …

Atomausstieg beeinflusst Strompreise kaum

Der Atomausstieg führt nicht notwendigerweise zu höheren Preisen, insbesondere wenn der Stromverbrauch nicht ansteigt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die Greenpeace beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Auftrag gegeben hat. Darin untersucht das DIW, wie sich der Atomausstieg auf die Strompreise, den Klimaschutz und die Kraftwerksinvestitionen in Deutschland und Europa auswirkt. Das Ergebnis: Die Großhandelsstrompreise werden durch den Atomausstieg minimal steigen. Weiter lesen …

Modernisierung einer Mietwohnung – immer zu dulden?

Vermieter dürfen nach bestimmten Modernisierungen der Wohnung die Miete erhöhen. Der Mieter muss die Modernisierung dulden. Nach Angaben der D.A.S. gilt dies allerdings nicht, wenn der Mieter oder ein Vormieter bereits eine entsprechende Modernisierung mit Zustimmung des Vermieters durchgeführt hat. Dies betont der Bundesgerichtshof in einem neuen Urteil. Weiter lesen …

Produktrückruf Abraham Schinken GmbH

Bei dem Erzeugnis "Abraham herzhafter Katenschinken gewürfelt, 250 g (2 x 125 g)" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.08.12 und der Chargennummer 40K773 09:51, vertrieben ausschließlich bei ALDI SÜD in Bayern, Baden-Württemberg und im Großraum Landau, ist im Rahmen einer routinemäßig durchgeführten Eigenkontrolle eine mikrobielle Verunreinigung mit Salmonellen festgestellt worden. Weiter lesen …

Rudi Cerne: "Mörder prahlen mit meiner Sendung"

Der "Aktenzeichen XY...ungelöst"-Moderator verrät im Gespräch mit CLOSER, dass viele Gangster seine Sendung mögen. "Mörder oder andere Verbrecher prahlen im Gefängnis damit, dass ihr Fall bei "XY" behandelt und sie dadurch gefasst wurden. Das gilt im Gefängnis durchaus als Reputation. Übrigens sind Häftlinge für die Ermittlungen oft wichtig. Es gibt immer wieder Gefangene, die zu uns Kontakt aufnehmen und sagen, dass bestimmte Insassen ihnen von einem Verbrechen erzählt haben, das wir bei uns gezeigt haben und aufzuklären versuchen", erzählt Cerne. Weiter lesen …

Wimbledon: Kerber und Lisicki im Viertelfinale gegeneinander

Die beiden deutschen Tennisspielerinnen Angelique Kerber und Sabine Lisicki treffen im Viertelfinale des Rasen-Grand-Slams von Wimbledon aufeinander. Lisicki hatte gestern überraschend die Weltranglistenerste Maria Scharapowa glatt in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 besiegt. Damit verliert Scharapowa am nächsten Montag den ersten Platz der Weltrangliste entweder an die Weißrussin Victoria Azarenka oder an die Polin Agnieszka Radwanska. Weiter lesen …

Rohrglanzgras als Energiegras

Seit April 2012 arbeiten Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Euro Grass Breeding GmbH (EGB) in einem gemeinsamen Projekt an der Saatgutverbesserung von Rohrglanzgras (Phalaris arundinacea L.). Übergeordnetes Ziel ist es, die Pflanze, ähnlich wie Miscanthus, als Lieferant für Festbrennstoffe zu etablieren. Weiter lesen …

De Maizière zu Blizbesuch in Afghanistan

Verteidigungsminister Thomas de Maizière ist am Dienstagmorgen zu einem Überraschungsbesuch im Feldlager Kundus in Afghanistan eingetroffen. Der Minister möchte dort mit deutschen Soldaten sprechen und sich ein Bild von der Lage vor Ort machen. Es ist bereits sein siebter Aufenthalt am Hindukusch seit seinem Amtsantritt vor 16 Monaten. Zuletzt war er im März zu politischen Gesprächen in der afghanischen Hauptstadt zu Besuch. Weiter lesen …

Großunternehmen ignorieren die Gefahren durch Hacker und Wirtschaftsspione

Die großen deutschen Unternehmen vernachlässigen das Thema Informationssicherheit, wie eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney zeigt. Die meisten Organisationen verfolgen keine ganzheitliche Strategie, um ihre Daten und ihr Know-how zu schützen. Stattdessen verlassen sich die Verantwortlichen häufig auf technische Einzellösungen, die aber immer nur einen Teil der Gefahr abwehren können. Daneben fehlen in vielen Unternehmen die organisatorischen Voraussetzungen für eine wirksame Informationssicherheit Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe stoppt erneut Verkauf von Energiesparlampen mit zu hohen Quecksilberwerten

Erneut hat die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) bei Laboranalysen von Energiesparlampen zu hohe Quecksilberwerte festgestellt. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation forderte die verantwortlichen Unternehmen auf, den Verkauf einzustellen. Betroffen sind Lampen der Marken MyLight transmedia, Siena Home und Brilliant. Letztere wurden auch von der Hornbach-Baumarkt AG vertrieben, welche die Lampen laut Pressemeldung vom 26.6.2012 aufgrund einer Abmahnung der DUH aus dem Verkauf nahm. Weiter lesen …

Umfrage: FDP rutscht wieder unter fünf Prozent

Die FDP ist in der Gunst der Wähler wieder unter die Marke von fünf Prozent gefallen. Das geht aus dem neusten Meinungstrend des Instituts INSA für die "Bild-Zeitung" hervor. Danach verlieren die Liberalen zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf vier Prozent der Stimmen. Die Partei wäre damit nicht mehr im Bundestag vertreten. Weiter lesen …

Benzinpreis: Esso-Chef Feller weist Vorwurf der Bereicherung zurück

Der Leiter des deutschen Tankstellengeschäfts des Mineralölkonzerns Esso, Henning Feller, hat Vorwürfe, der Konzern würde sich auf Kosten der Autofahrer bereichern, zurückgewiesen. Feller sagte im Interview mit der "Bild-Zeitung": "Auch wenn es ein alter Hut ist: Autos fahren nicht mit Rohöl, sondern mit Benzin." Deshalb seien die Beschaffungskosten für Kraftstoffe auf dem Weltmarkt ausschlaggebend für die Tankstellenpreise in Deutschland. "Seit den Höchstständen im Frühjahr sind die Weltmarkt- und die Inlandspreise für Benzin fast im Gleichschritt um 18 Cent pro Liter gefallen", so Feller. Weiter lesen …

Euro-Rebell Schäffler fordert Verfassungsrichter zum Stopp des ESM auf

Der als "Euro-Rebell" bekannte FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler hat das Bundesverfassungsgericht aufgefordert, den Euro-Rettungsschirm ESM zu stoppen. "Ich hoffe auf eine einstweilige Anordnung mit dem Inhalt, dass der Bundespräsident das Gesetz nicht unterzeichnen darf", sagte Schäffler der Tageszeitung "Die Welt". "Das Entscheidende ist, dass wir zu einem Europa des Rechts zurückkehren, in dem es klare Regeln gibt, die auch durchgesetzt werden können." Weiter lesen …

Bosbach fordert in NSU-Affäre weitere Konsequenzen

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), fordert nach dem Rückzug des Verfassungsschutz-Präsidenten Heinz Fromm im Zuge der NSU-Affäre weitere Konsequenzen. "Allein bei persönlichen Konsequenzen für den Präsidenten wird es wohl nicht bleiben können", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Niemand soll glauben, dass sich mit der Demission von Herrn Fromm das Thema erledigt hat." Dies könne "nicht das letzte Wort" gewesen sein. Weiter lesen …

Troika beginnt Überprüfungen in Zypern und Griechenland

Die Troika von Europäischer Union (EU), Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) hat ihre Überprüfung der Finanzen Zyperns begonnen. Die etwa 30 Experten beschäftigen sich seit Montagmorgen zunächst mit den Banken, später soll auch noch der zyprische Staatshaushalt untersucht werden. Es geht um die Fragen, wie viel Geld Zypern aus dem EU-Rettungsschirm erhalten soll und welche Bedingungen dafür erfüllt werden müssen. Weiter lesen …

Spaniens Fàbregas ist "noch lange nicht satt"

Dem spanischen Nationalspieler Cesc Fàbregas ist der neu Europameistertitel nicht genug: Nach dem Sieg im dritten großen Turnier in Folge denke seine Mannschaft nicht daran, einen Gang zurück zu schalten. "Nach dem WM-Titel vor zwei Jahren haben alle gesagt, nun sind sie satt. Doch jetzt haben wir das Triple, und wir sind noch lange nicht satt", erklärte Fàbregas im Interview mit dem Onlineportal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Weiter lesen …

Lindner: Keine Hymnen-Mitsingpflicht für deutsche Nationalspieler

Nordrhein-Westfalens FDP-Chef Christian Lindner hat Forderungen verschiedener Politiker von CDU und CSU nach einer Pflicht zum Mitsingen der Nationalhymne für Fußball-Nationalspieler zurückgewiesen. Man solle "keinen Skandal daraus machen, wenn ein Nationalspieler vor dem Anpfiff lieber konzentriert auf seine Schuhspitzen schaut", sagte Lindner dem Onlineportal der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Paris Hilton will eigene Hotel-Kette gründen

Die US-Hotelerbin Paris Hilton will in die Fußstapfen ihres Großvaters Conrad Hilton treten und ihre eigene Hotel-Kette eröffnen. Wie die 31-Jährige dem britischen "Hello!"-Magazin verriet, sei das aber noch nicht alles: "Ich arbeite immer daran, meine eigene Marke aufzubauen. Als Nächstes will ich meine eigenen Hotels, Nachtclubs und Restaurants eröffnen. Und ich will mich mit Immobilien beschäftigen, das liegt meiner Familie im Blut." Weiter lesen …

Nicki Minaj signiert gern Brüste

Die US-Sängerin Nicki Minaj gibt gern besondere Autogramme: Wie die 29-Jährige verriet, signiere sie gern Brüste. "Ich finde Brüste geben einem Kraft - und sie zu signieren gibt einem noch mehr Kraft", so Minaj. "Ich mache das seit Jahren. Überall, wo ich hingehe, signiere ich Brüste." Weiter lesen …

Udo Kier amüsiert sich über Klatsch im Netz

Der deutsche Schauspieler Udo Kier kann sich über den Klatsch im Netz nur amüsieren. "Das Internet weiß besser über mein Leben Bescheid als ich", sagt der 67-Jährige am Rande des Filmfestes in München dem Fernsehsender Tele 5. "Wunderbar: Wenn ich mal Alzheimer habe, kann ich mir da alles ausdrucken und auf die Brust kleben." Weiter lesen …