Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Juli 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Sharon Stone hatte Nahtod-Erfahrung

Die US-Schauspielerin Sharon Stone sei dem Tod nach eigenen Angaben noch einmal von der Schippe gesprungen: Wie die 54-Jährige jetzt gegenüber der britischen Tageszeitung "Daily Express" verriet, hatte sie bereits eine Nahtod-Erfahrung. Der Vorfall habe sich bereits 2001 zugetragen. Damals litt die Schauspielerin an einer Hirnblutung. Weiter lesen …

Ägypten: Machtkampf zwischen Militärrat und Präsident spitzt sich zu

Der Machtkampf zwischen dem ägyptischen Militärrat und Präsident Mohammed Mursi spitzt sich weiter zu: Die Generäle des Landes erklärten am Montag die Wiedereinberufung des Parlaments durch Mursi für rechtswidrig. Wie die Staatsmedien den Militärrat zitierten, sei sein Urteil endgültig und für jeden bindend. Mursi selbst äußerte sich zu der aktuellen Erklärung des Rates bislang nicht. Weiter lesen …

Deutsche Alben dominieren digitale Halbjahres-Top-10

Sensationelles Erfolgszeugnis für deutsche Musik: Im ersten Halbjahr 2012 stammten hierzulande sieben der zehn meistverkauften digitalen Alben von deutschen Künstlern. Dabei zeigt sich, dass sowohl lang etablierte Acts als auch aussichtsreiche Newcomer gut bei den Musikkäufern ankommen. Ganz vorne in der Download-Halbjahreshitliste von media control landen Die Toten Hosen, die ihrer Bandhistorie mit "Ballast der Republik" einen weiteren Meilenstein hinzufügen. Weiter lesen …

Bereits über 40.000 Menschen fordern Stopp des Meldegesetzes

Innerhalb weniger Stunden haben bereits über 40.000 Menschen an die Ministerpräsidenten der Länder appelliert, das umstrittene neue Meldegesetz im Bundesrat zu stoppen. Nach dem von der schwarz-gelben Koalition im Bundestag verabschiedetem Gesetz sollen Meldebehörden die Meldedaten an Werbetreibende und Adresshändler verkaufen dürfen, ohne dass die Bürger das verhindern können. Weiter lesen …

Aiwanger warnt vor überhasteter Zustimmung zu Merkels Eurokurs

Im Vorfeld der morgigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Eilanträge gegen ESM und Fiskalpakt warnt der Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag, Hubert Aiwanger, vor einer überhasteten Entscheidung: "Falls die begründeten Einwände gegen ESM und Fiskalpakt als 'offensichtlich unbegründet' vom Tisch gewischt würden, wie von Merkel und Co. erhofft, müssten wir uns ernsthafte Sorgen um die Zukunft des Grundgesetzes machen. Der Umgang des Verfassungsgerichts mit dem Sachverhalt ist auch ein Stresstest für die deutsche Demokratie. Wenn solch weitreichende Entscheidungen gegen die Demokratie im Schweinsgalopp durchgezogen würden, dann wäre alles möglich in Deutschland." Weiter lesen …

Ottl unterschreibt beim FC Augsburg

Bundesligist FC Augsburg hat Andreas Ottl von Hertha BSC verpflichtet. Wie der Verein am Montag mitteilte, wechselt der 27-Jährige, der bereits 135 Bundesligaspiele für den FC Bayern München, den 1. FC Nürnberg sowie zuletzt für die Berliner bestritten hat, ablösefrei und erhält beim FCA einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Dieser gelte unabhängig der Spielklassenzugehörigkeit. Weiter lesen …

FC Bayern dementiert Kontakte zu Pirlo

Rekordmeister FC Bayern München hat ein Interesse an dem italienischen Nationalspieler Andrea Pirlo dementiert. "Der FC Bayern hat weder Juventus Turin ein Angebot unterbreitet, noch hat der FC Bayern Kontakt mit dem Spieler oder dessen Berater gehabt", erklärte der FCB-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. Weiter lesen …

"Ice Age 4": Bester Kinostart des Jahres

Die Eiszeit ruft wieder! Nach vorläufigen Angaben lösten rund 1,10 Millionen Besucher zwischen Donnerstag und Sonntag ein Ticket für „Ice Age 4: Voll verschoben“. Sid, Manni, Diego & Co. setzen sich mit dem bislang besten Kinostart des Jahres direkt an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control. Rechnet man die Zuschauer hinzu, die seit dem Starttag am vergangenen Montag in die Kinos strömten, verbessert sich das Gesamtergebnis auf 1,49 Millionen Menschen. Weiter lesen …

Sorgenfrei im Urlaub - So sinkt das Risiko von Wohnungseinbrüchen (BILD)

Urlaubszeit ist Einbruchszeit. Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen - während der Ferienzeit ist die Gefahr besonders hoch. Sind die Hausbesitzer erst einmal auf Reisen, haben Diebe oft leichtes Spiel. Wer vor Beginn des Urlaubs ein paar Dinge beachtet, kann das Risiko eines Einbruchs deutlich senken. Was zu tun ist, damit es bei der Rückkehr keine böse Überraschung gibt, zeigt CosmosDirekt. Weiter lesen …

Immer Ärger nach dem Fast Food

Fast Food ist nicht nur ungesund, es verursacht auch schlechte Laune. US-amerikanische Forscher von der University California in San Diego haben nach einem Bericht des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" (Ausgabe 8/2012, EVT 11.07.12) jetzt in einer Studie nachgewiesen, dass ein erhöhter Konsum von Transfettsäuren reizbar, ungeduldig und aggressiv macht. Weiter lesen …

Deschamps wird neuer Trainer der französischen Nationalmannschaft

Didier Deschamps wird neuer Trainer der französischen Fußball-Nationalmannschaft. Das teilte der französische Verband am Sonntag mit. Der frühere Kapitän der "Equipe Tricolore" erhält zunächst einen Zweijahresvertrag. Deschamps ist der Nachfolger von Laurent Blanc, der nach der wenig erfolgreichen Europameisterschaft der Franzosen seinen Vertrag nicht verlängert hatte. Weiter lesen …

US-Schauspieler Ernest Borgnine gestorben

Der US-Schauspieler Ernest Borgnine ist tot. US-Medienberichten zufolge starb der Oscarpreisträger am Sonntag im Alter von 95 Jahren an Nierenversagen in einem Krankenhaus in Los Angeles. Borgnine zählte seit den 1950er-Jahren zu den bekanntesten Charakterdarstellern in Hollywood und war oft in profilierten Nebenrollen zu sehen. Weiter lesen …

0,5 % weniger Unternehmensinsolvenzen im April 2012

Im April 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 573 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 0,5 % weniger als im April 2011. Einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat gab es zuletzt im Februar 2012 (- 4,5 %). In den Monaten Januar 2012 (+ 0,7 %) und März 2012 (+ 1,7 %) war jeweils ein Anstieg der Unternehmensinsolvenzen registriert worden. Davor waren die Unternehmensinsolvenzen von September 2010 bis Dezember 2011 jeweils gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat zurückgegangen. Weiter lesen …

2011: 3 % mehr wissenschaftliches Personal an Hochschulen

Ende 2011 waren an deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken nach vorläufigen Ergebnissen rund 334 200 Menschen als wissenschaftliches und künstlerisches Personal beschäftigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 3,0 % mehr als 2010. Innerhalb des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals stiegen im Vergleich zum Vorjahr sowohl die Zahl der hauptberuflich Beschäftigten (216 900 Personen), als auch die Zahl der nebenberuflich Beschäftigten (117 200 Personen) um jeweils 3,0 % an. Weiter lesen …

DStGB fordert Nachbesserungen im neuen Meldegesetz

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hält das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Bürgerinnen und Bürgen und den Meldebehörden für schutzwürdig. "Es darf noch nicht mal der Anschein entstehen, dass Daten ohne Einwilligung des Betroffenen weitergeben werden könnten", sagte DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg heute in Berlin. Weiter lesen …

Paris Hilton ist gern Single

Die US-Hotelerbin Paris Hilton genießt ihr Single-Leben. Im Magazin "Hello!" verriet die 31-Jährige, dass sie momentan gerne eine unabhängige "Independent Woman" sei. "Jede Frau träumt davon zu heiraten und eine Familie zu gründen, aber ich bin im Moment so beschäftigt damit zu reisen und zu arbeiten, dass ich dafür gar keine Zeit hätte", so Hilton. Weiter lesen …

Verfrühter Jubel am CERN?

Vor ein paar Tagen schien die Sensation perfekt. Forscher am Kernforschungszentrum CERN hatten mit hoher Wahrscheinlichkeit das auch als „Gottesteilchen“ bezeichnete Higgs-Boson gefunden. Das Elementarteilchen, nach dem die Forscher seit Jahrzehnten vergeblich suchen, gilt als fundamentaler Baustein unseres derzeitigen physikalischen Weltbilds. Der Theorie zufolge ist es dafür verantwortlich, dass die Materie über eine Masse verfügt. Oder aber verbirgt sich hinter dem vermeintlichen Higgs-Boson vielleicht ein Schwarzes Loch, wie der Autor Rolf Froböse in seinem wissenschafts Thriller „Sekunde Null. Das Urknall-Experiment“ beschrieben hat? Weiter lesen …

Koalition hält laut Rösler bis Herbst 2013

Trotz der Spannungen in der schwarz-gelben Koalition rechnet FDP-Chef Philipp Rösler nicht mit einem vorzeitigen Ende des Bündnisses. In einem Interview mit der Online-Ausgabe der "Bild-Zeitung" sagte Rösler: "Diese Koalition steht in einer großen Verantwortung und wird auch deshalb bis zur Bundestagswahl Bestand haben. Die FDP steht in dieser Regierung für die Stabilität unserer Währung. Damit wollen wir 2013 vor den Wähler treten." Weiter lesen …

Autoexperten: Billigautos gehört die Zukunft

Experten sagen nach Informationen der überregionalen Tageszeitung "Die Welt" günstigsten Fahrzeugen das größte Wachstum im weltweiten Autogeschäft voraus. Das stelle die deutschen Konzerne, die vor allem im Premiumgeschäft stark sind, vor große Herausforderungen. "Die größten Chancen, die Automobilwelt nachhaltig zu verändern, haben die Billigautos", sagt Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen. Weiter lesen …

USA: Flugzeug klebt bei Extremwetter auf Rollbahn fest

Das extrem heiße Wetter in den USA hat mittlerweile kuriose Folgen nach sich gezogen: Wie die Tageszeitung "Washington Post" berichtet, schmolz auf dem Reagan National Airport in Washington am Freitag der Teer auf der Rollbahn. Als ein Flugzeug über das Rollfeld fahren wollte, hätten dessen Räder plötzlich auf dem Teer festgeklebt. Weiter lesen …

Spielsucht nimmt stark zu

Die Zahl der Spielsüchtigen, die sich in Therapie begeben, hat sich seit 2005 verdreifacht. Das liege zwar auch an einem verbesserten Behandlungsangebot, aber die Spielanreize durch die Automatenindustrie und im Internet seien auch enorm gestiegen, sagt der Bremer Suchtforscher Professor Gerhard Meyer in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Simon Rolfes kritisiert Jugendwahn in der Bundesliga

Nationalspieler Simon Rolfes hat bemängelt, dass die Bundesligavereine ihr Heil fast ausschließlich in der Verjüngung ihrer Mannschaften sehen. "Es geht in Deutschland anscheinend nur noch darum: Hauptsache junge Spieler, denn dann haben wir ja die Mannschaft der Zukunft", sagte Rolfes der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Outdoor-Branche: Einzelhändler scharfe Kritik an Markenherstellern

Wenige Tage vor Beginn der weltweit wichtigsten Messe für Outdoorsport in Friedrichshafen üben Einzelhändler scharfe Kritik an den Markenherstellern: Sie kritisieren, dass Hersteller wie Jack Wolfskin oder The North Face ihnen verstärkt mit eigenen Ladengeschäften Konkurrenz machen. "Man engagiert sich zunächst relativ stark für eine Marke und wenn es dann gut genug läuft, dann wird der Hersteller zum Wettbewerber? Das ist nicht immer ganz konfliktfrei", sagt Globetrotter-Chef Andreas Bartmann der "Welt". Weiter lesen …

Städte lehnen Meldegesetz ab

Der Deutsche Städtetag lehnt das neue Meldegesetz ab, mit dem die Weitergabe von Meldedaten durch die Kommunen bundeseinheitlich geregelt wird. "Unser Interesse geht nicht dahin, mit Adressen zu handeln", sagte der stellvertretende Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Formel 1: Webber gewinnt Großen Preis von Großbritannien

Mark Webber hat am Sonntag den Großen Preis von Großbritannien gewonnen. Der Red Bull-Pilot fuhr als Erster durchs Ziel in Silverstone. Nach dem Qualifying am Samstag startete der Australier im Rennen vom zweiten Platz. Auf dem zweiten Platz landete Qualifikationssieger Fernando Alonso im Ferrari, auf Platz drei Sebastian Vettel im zweiten Red Bull. Weiter lesen …

Bahr dringt auf Einigung im Kassenstreit mit Hebammen

Vor der nächsten Verhandlungsrunde im Streit zwischen den Hebammen und den gesetzlichen Krankenkassen hat Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) beide Seiten zur Kompromissbereitschaft aufgerufen. Die flächendeckende Versorgung mit Hebammenleistungen sei wichtig, sagte er der "Süddeutschen Zeitung". "Deshalb sind jetzt Kassen und Hebammen in der Pflicht, den Verhandlungsprozess zu einem guten Ende zu führen." Weiter lesen …

SPD-Chef Gabriel: Merkel gutes Gegenbeispiel zu Schauspielern in Politik

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gelobt. In der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" sagte Gabriel auf die Frage hin, warum Merkel so beliebt bei den Bürgern sei, dass sie "ein gutes Gegenbeispiel zum Beispiel zu Leuten wie Herrn zu Guttenberg, zu den Schauspielern in der Politik ist, zu Wulff. Weil sie den Eindruck vermittelt, dass sie in Zeiten, in denen die Wogen hoch gehen, aufs deutsche Geld aufpasst." Weiter lesen …

Von der Leyen schließt Euro-Bonds nicht aus

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schließt die Einführung von Euro-Bonds nicht kategorisch aus. "Wenn es eine vollständige, gemeinsame Fiskalpolitik mit einer wirksamen Schuldenkontrolle gibt, dann sind gemeinsame Anleihen eine Option", sagte von der Leyen in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Lily Allen ist zum zweiten Mal schwanger

Die britische Sängerin Lily Allen hat momentan offenbar allen Grund zur Freude: Wie die britische Tageszeitung "Sunday Mirror" berichtet, ist die 25-Jährige zum zweiten Mal schwanger. Allen sei demnach bereits im dritten Monat und erwarte gemeinsam mit ihrem Ehemann Sam Cooper ihr zweites Kind im Dezember. Weiter lesen …

Werder Bremen: Einigung über Elia-Transfer steht kurz bevor

Der SV Werder Bremen steht kurz vor der Verpflichtung des Offensiv-Spielers Eljero Elia. Die Grün-Weißen haben sich sowohl mit dem Spieler als auch mit dessen Verein Juventus Turin über alle grundlegenden Punkte eines Transfers verständigt, eine Vertragsunterschrift erfolgte noch nicht, da noch letzte Details ausstehen. Diese haben mit der Auskunftspflicht des börsennotierten Klubs aus Norditalien zu tun und können erst an einem Werktag erledigt werden. Das bestätigte Klaus Allofs am Sonntagnachmittag. Weiter lesen …

Siemens-Chef Löscher glaubt nicht an ein Scheitern des Euro

Auch der Vorstandsvorsitzende des Münchner Dax-Konzerns Siemens, Peter Löscher, mischt sich in die Eurodebatte. Im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zeigt er sich zuversichtlich für den Euro. Auf die Frage, ob er Angst habe, dass der Euro scheitern könnte, sagte Löscher: "Das befürchte ich nicht. Europa braucht den Euro, und Deutschland braucht ihn in besonderem Maße. Ohne den Euro würde unser Land erheblich an Wettbewerbskraft verlieren." Weiter lesen …

Experiment beweist: Körperliches Training verbessert Denkleistung

Wie Sport zu besseren Gehirnleistungen führt, haben deutsche Forscher im Rahmen des MARS500-Experiments gezeigt, bei dem ein Marsflug simuliert wurde. Die sechs Freiwilligen, die bis November 2011 an dem Experiment in der Nähe von Moskau teilnahmen, trainierten über sechs Wochen unter Beobachtung der Deutschen Sporthochschule Köln. Durch das Training sank bei den Probanden die Aktivität im Frontalhirn, dem Sitz des logischen Denkens. Weiter lesen …

Mursi beruft Parlament ein: Ägyptens Generäle planen Sondersitzung

Die Generäle des ägyptischen Militärs wollen sich am Sonntag zu einer Sondersitzung treffen. Anlass für das Treffen ist die Wiedereinberufung des Parlaments durch den neu gewählten Präsidenten Mohammed Mursi. Das Staatsoberhaupt hatte am Sonntag ein Dekret erlassen, in dem er das Parlament aufforderte, wieder zusammenzutreten. Damit annullierte Mursi die Auflösung des Parlaments, die der Oberste Militärrat Ägyptens zuvor verfügt hatte. D Weiter lesen …

Eine Sinfonie gewinnt DKB-Bundeschampionats-Qualifikation

Die US-Amazone Erin Characklis hat mit der sechs Jahre alten Hannoveraner Stute Sinfonie die Qualifikation zu den DKB-Bundeschampionaten beim GERA SUMMER MEETING gewonnen. Die dunkelbraune Stute, die der Michaels & Beerbaum GmbH in Thedinghausen gehört präsentierte sich souverän und aufmerksam und erhielt eine 8,7 als Note - sicher das Ticket zum Finale des DKB-Bundeschampionats gelöst kann man da nur sagen. Weiter lesen …

Zeitung: Zahl der Baustellen und Streiks steigt

Die Autofahrer in Deutschland müssen sich zu Beginn der Sommerferienzeit auf mehr Staus einstellen. Weil die Bundesregierung mehr Geld in die Instandhaltung steckt, steigt auch die Zahl der Baustellen und damit Zahl der Staus, sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) der "Welt". "Wir haben in diesem Jahr mehr Autobahn-Baustellen als im vergangenen Jahr." Allein in diesem Jahr würden 2,4 Milliarden Euro in die Ausbesserung der Autobahnen gesteckt, ab 2013 würden dann noch einmal jedes Jahr jeweils 100 Millionen Euro oben drauf kommen. Weiter lesen …

Boeing: Konzernchef sieht Wettbewerbsfähigkeit der USA in Gefahr

Der Chef des weltgrößten Luftfahrtkonzerns, dem amerikanischen Unternehmen Boeing, glaubt, dass der Fachkräftemangel die Wettbewerbsfähigkeit der USA bedroht. Angesichts steigender Produktionszahlen und eines durchschnittlichen Wachstums des Weltluftverkehrs von fünf Prozent pro Jahr sieht Jim McNerney bereits heute einen Engpass bei gut ausgebildetem Personal: "Wir bringen nicht genug hochqualifizierte, technisch ausgebildete Menschen hervor", sagte er der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Familienministerium plant Verschärfung des Jugendschutzgesetzes

Im Bundesfamilienministerium von Kristina Schröder (CDU) gibt es Pläne, im Kampf gegen das Komasaufen den Jugendschutz bei öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerten und Vereinsfesten deutlich zu verschärfen. Aus einer Vorlage des Schröder-Ministeriums, die "Bild am Sonntag" vorliegt und sich bereits in der regierungsinternen Ressortabstimmung befindet, geht unter anderem hervor, dass Jugendliche unter 16 Jahren künftig auf öffentlichen Veranstaltungen mit Alkoholausschank nach 20 Uhr ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten nicht mehr sein dürfen. Weiter lesen …

Verband Deutscher Zeitungsverleger fordert neues Leistungsschutzrecht

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat die Bundesregierung aufgefordert, schnellstmöglich ein neues Leistungsschutzrecht zu beschließen. VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer schreibt in einem Gastbeitrag für "Bild am Sonntag": "Es ist höchste Zeit, dass die Bundesregierung das Leistungsschutzrecht auf den Weg bringt und der Bundestag das Gesetz verabschiedet." Weiter lesen …

Metro-Chef Koch sieht in Eurokrise Gefahr für deutsches Geschäftsklima

Der Vorstandsvorsitzende der Metro AG, Olaf Koch, sieht in der Eurokrise eine große Gefahr für das Geschäftsklima in Deutschland. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Koch: "Die Euro-Krise verdirbt den Deutschen die Kauflust. Wir rechnen beim Konsum in diesem Jahr bestenfalls noch mit einem kleinen Plus. Das hat deutliche Auswirkungen auf unser Geschäft." Koch zeigte sich jedoch optimistisch und bekennt sich zur Gemeinschaftswährung: "Wir gehen aber davon aus, dass die Euro-Zone stabilisiert wird. Der Euro ist nach wie vor ein Segen für Europa." Weiter lesen …

Innenminister will Verfassungsschutz grundlegend umbauen

Als Konsequenz aus der Affäre um die Vernichtung von Akten plant Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) einen grundlegenden Umbau des Verfassungsschutzes. "Die jetzt aufgetretenen Mängel zeigen, dass es in unserem Verfassungsschutz-Verbund dringenden Reformbedarf gibt", sagte Friedrich "Bild am Sonntag". Er sei "entschlossen, die Organisation ohne jedes Tabu zu überprüfen und wo notwendig zu verändern". Weiter lesen …