Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Juli 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Ehemaliger Verteidigungsminister Kanadas zur Geheimhaltung außerirdischer Technologien

Paul Theodore Hellyer, der von 1963-1967 Verteidigungsminister Kanadas war, spricht in überraschend klaren Worten darüber, dass die Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika in Zusammenarbeit mit Außerirdischen bereits Technologien für Nullpunktenergie und Kalte Fusion entwickelt haben sollen. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, so könnten alle Energie- und Umweltprobleme der Menschheit gelößt sein. Hellyer berichtet auch, wieso diese Techniken uns aber noch nicht zur Verfügung stehen und geheim gehalten werden. Weiter lesen …

Bundestag stimmt Hilfen für spanische Banken zu

Der Bundestag hat dem 100-Milliarden-Euro-Hilfspaket für Spaniens marode Banken zugestimmt. In ihrer Sondersitzung votierten 473 Parlamentarier für die Hilfen, 97 waren dagegen und 13 enthielten sich der Stimme. Insgesamt waren rund 94 Prozent der Mitglieder des Bundestages angereist, um an der wichtigen Entscheidung teilzunehmen. Weiter lesen …

Schlecker-Gläubiger fordern rund eine Milliarde Euro

Die Gläubiger der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker haben Forderungen in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro gestellt. "Als größte Posten sind Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und dem Personalbereich aufgeführt", erklärte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz nach einem Prüfungstermin für die angemeldeten Forderungen am Landgericht Ulm. Weiter lesen …

Sandro Wagner vor Wechsel zu Hertha BSC

Hertha BSC verpflichtet offenbar ablösefrei Stürmer Sandro Wagner von Werder Bremen. "Ich freue mich auf Hertha. Ich brauche Spielpraxis, dann will ich Hertha zurück in die Bundesliga führen", erklärte Wagner gegenüber der "Bild"-Zeitung. Er erhält voraussichtlich einen Vertrag bis 2014. Weiter lesen …

NSU-Aktenvernichtung - Piraten fordern Rücktritt des Innenministers

Die Piratenpartei Deutschland fordert Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich auf, wegen der skandalösen Vorgänge in seinem Ministerium zurückzutreten. Wie gestern bekannt wurde, hatte das Innenministerium die Vernichtung der Akten über die Verbindungen des Bundesamts für Verfassungsschutz mit der rechtsradikalen Terrorgruppe NSU angeordnet. Bisher hatte die Bundesregierung die Verantwortung dafür stets einseitig dem ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Heinz Fromm angelastet, der deshalb mittlerweile in den vorzeitigen Ruhestand gegangen ist. Weiter lesen …

Vietnam: Beschattet, verhaftet, verhört. Kritische Blogger unter Druck

Staatliche Sicherheitsbeamte haben vor wenigen Tagen vier Blogger auf offener Straße attackiert. Der Vorfall ist kein Einzelfall. Vor dem Hintergrund der Proteste in den arabischen Ländern und der demokratischen Reformen in Birma fürchtet die vietnamesische Regierung den freien Informationsaustausch im Internet und verstärkt die Repressionen gegen kritische Journalisten und Blogger. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Regierung auf, die politische Willkür zu stoppen und für die Sicherheit der Dissidenten zu garantieren. Weiter lesen …

Ein Teleskop mit zweimillionenfacher Vergrößerung

Einem international zusammengesetzten Team von Astronomen unter Federführung von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie in Bonn ist es gelungen, die Zentralregion eines Quasars in großer Entfernung mit bisher unerreichter Winkelauflösung oder Trennschärfe abzubilden. Diese Messungen, ermöglicht durch die Verbindung von Radioteleskopen auf verschiedenen Kontinenten, bilden einen entscheidenden Schritt in Richtung auf ein wahrhaft dramatisches wissenschaftliches Ziel: die direkte Abbildung des supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße wie auch der entsprechenden Schwarzen Löcher in den Zentren von anderen nahegelegenen Galaxien. Weiter lesen …

Bericht: Krisenfonds EFSF soll auch spanische Staatsanleihen aufkaufen können

Das geplante Hilfsprogramm für die spanischen Banken ist einem Medienbericht zufolge umfassender angelegt als bisher angenommen. Der Krisenfonds EFSF soll nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" nicht nur zur Rekapitalisierung spanischer Banken beitragen können, sondern - wenn aus dem Programm von bis zu 100 Milliarden Euro Mittel übrigbleiben - auch spanische Staatsanleihen aufkaufen können. Weiter lesen …

Zweiter "Münchner Schläger" in die Schweiz abgeschoben

Benji D., einer der drei "Münchener Schläger", ist nach drei Jahren Haft in die Schweiz abgeschoben worden. Ein Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft bestätigte, dass der Abschiebungsprozess bereits Anfang Juli stattgefunden hat. Neben Ivan Z., der sich bereits seit März 2011 wieder in der Eidgenossenschaft befindet, ist Benji D. der zweite Schläger, der in sein Heimatland zurück durfte. Weiter lesen …

Krombacher wird Hauptsponsor von Eintracht Frankfurt

Mit Beginn der neuen Saison 2012/2013 wird die Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG aus Kreuztal-Krombach offizieller Hauptsponsor des hessischen Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Beide Partner sind, wie die sechsjährige Vertragslaufzeit zeigt, an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert. Der Vertrag gilt sowohl für die 1. als auch die 2. Fußball-Bundesliga. Weiter lesen …

EGMR: Klage gegen Verbot von Sterbehilfe abgewiesen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ((EGMR) in Straßburg hat die Klage eines deutschen Witwers gegen das Verbot der Sterbehilfe formal abgewiesen. Die europäischen Richter urteilten am Donnerstag, dass die Klage des Mannes für die Rechte seiner querschnittsgelähmten und künstlich beatmeten Frau unzulässig sei. Die Richter rügten jedoch, dass die deutschen Gerichte den Fall nicht ausreichend geprüft hätten. Ob Sterbehilfe legitim sei oder nicht, wurde nicht beschlossen. Weiter lesen …

Recycling im Riff

Die farbenprächtige Welt der Korallenriffe fasziniert durch ihre enorme Artenvielfalt – Warmwasserkorallenriffe beherbergen die höchste Biodiversität unseres Planeten. Riffe leben aber meist in extrem nährstoffarmen Meeresgebieten, man vergleicht sie deshalb auch mit Oasen in der Wüste. Diese Fülle an Lebewesen muß jedoch ernährt werden. Daher optimieren Riffe den Kreislauf ihrer Nährstoffe in einer Weise, dass möglichst wenig davon an die Umgebung verloren geht. Weiter lesen …

Sonnenschutz muss nicht teuer sein

In den meisten Regionen Deutschlands muss man sich dieser Tage nur bedingt Sorgen um den Sonnenschutz machen. Verregnet und vergleichsweise kühl scheint sich der Sommer an uns vorbei zu mogeln und Sonnenbrände sind eher selten an der Tagesordnung. Wer sich allerdings ins europäische Ausland begibt, beispielsweise seine Ferien in Italien oder Spanien verbringt, muss auch schon mal mit 35°C im Schatten rechnen und sollte auf keinen Fall auf einen geeigneten Sonnenschutz verzichten. Die Stiftung Warentest hat 20 Sonnenschutzmittel getestet und kam zu einem überraschenden Ergebnis. Weiter lesen …

Bulgarien: Anschlag vermutlich durch Selbstmordattentäter verübt

Der Bombenanschlag, bei dem am Mittwoch in der bulgarischen Stadt Burgas israelische Touristen getötet worden sind, ist vermutlich durch einen Selbstmordattentäter verübt worden der einen gefälschten US-Führerschein bei sich hatte. Wie der bulgarische Innenminister Tswetan Tswetanow am Donnerstag erklärte, konnte eine tote Person als mutmaßlicher Attentäter identifiziert werden. Weiter lesen …

Interaktive Weltraumansichten für Planetarien und Forschung – Planetarische Nebel in 3D

Forscher der Technischen Universität Braunschweig und der Universität Stuttgart haben gemeinsam ein Programm entwickelt, das aus einer Teleskopaufnahme eines planetarischen Nebels ein interaktives 3D-Modell rekonstruiert. Deren Auflösung kann damit gegenüber bisherigen Verfahren bedeutend gesteigert und die Qualität enorm verbessert werden. Die erzeugten Bilder wurden bereits in eine entsprechende Software integriert, die von einer Firma für Planetarien-Technologie vertrieben wird. Weiter lesen …

Spanien erklärt Tourismus zur Chefsache

Die spanische Tourismuspolitik ist mit dem aktuell verabschiedeten nationalen Tourismusplan 2012 bis 2015 zur Regierungsangelegenheit erklärt worden. Aufgrund der Finanzkrise muss der Tourismussektor zunächst mit 30 Prozent weniger Budget auskommen als noch 2011. Für dieses und das kommende Jahr liegt der finanzielle Rahmen somit jeweils bei rund 438 Millionen Euro. Ab 2014 wird das Budget dann auf 460 Millionen Euro erhöht. Weiter lesen …

Hightech-Drohne jagt Plastikmüll im Meer

Mit ultramodernen Fangnetzen wollen ehrgeizige Umweltschützer den Unmengen an Plastikabfällen im Meer zu Leibe rücken. Experten zweifeln allerdings an der Machbarkeit. Nicht die großen, treibenden Müllmengen verursachen die größten Sorgen, sondern die Kleinstteilchen, die von Tieren als Nahrung aufgenommen werden und damit in die Nahrungskette gelangen, halten Forscher dagegen. Weiter lesen …

Überhöhte Dispo-Zinsen: Gabriel wirft Banken "Abzocke" vor

Die SPD will die Banken per Gesetz dazu zwingen, die Zinsen für Dispo-Kredite zu beschränken. "Wir brauchen endlich ein Gesetz mit einer Obergrenze für Dispo-Zinsen", sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe). "Die Banken können sich für ein Prozent Zinsen Geld bei der Europäischen Zentralbank besorgen. Nie war Geld für sie so billig. Aber die Kunden in Deutschland müssen für ihren Dispo-Kredit im Durchschnitt über zehn Prozent zahlen. Das ist Abzocke." Weiter lesen …

Free YouTube Downloader von DVDVideosoft lädt nun Musik-Kollektionen aller Couleur

DVDVideoSoft stellt die neue Version "Free Studio 5.6.3" vor. Das Software-Paket sammelt 47 kostenlose Windows-Tools, die sich alle mit dem Thema Multimedia befassen. Überarbeitet wurde vor allem der "Free YouTube Downloader". Er kann nun sämtliche Sorten Musik-Kollektionen direkt von der YouTube-Plattform auf die eigene Festplatte herunterladen. Das gilt ab sofort auch für die Listen YouTube Top 100, Billboard Hot 100 und Daily 100. Weiter lesen …

VideoWeb bringt HD-TV jetzt in alle 12 Millionen analogen Kabel- & DVB-T-Haushalte

Fernsehen wird digital und mit HDTV hochaufloesend. Dem hochauflösenden Fernsehen gehört die Zukunft. Doch derzeit ist jeder dritte deutsche Haushalt von dieser HD-Welt und der neuen brillanten Fernsehwelt komplett abgeschnitten. Die mehr als 12 Millionen TV-Haushalte, die Fernsehen noch über das Antennen-Fernsehen DVB-T oder über einen analogen Kabelanschluss empfangen, sind heute nicht mit im Boot, wenn das hochauflösende Fernsehen seinen Siegeszug in die deutschen Wohnzimmer antritt. Weiter lesen …

CDA drängt auf gesetzliche Regelung für Leiharbeiter

In der Union regt sich Kritik an der zögerlichen Haltung von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU), ein Gesetz über die Gleichstellung von Zeitarbeitern und Stammbeschäftigten auf den Weg zu bringen. "Durch die Tarifverträge in ein paar großen Branchen ist sicher viel Positives passiert. Aber wahr ist auch, dass davon nur ein Teil der Zeitarbeit erfasst ist", sagte der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Karl-Josef Laumann, der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Netanjahu vermutet Iran hinter Anschlag auf israelischen Reisebus in Bulgarien

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Iran für den Anschlag auf einen Reisebus mit israelischen Touristen in Bulgarien verantwortlich gemacht. "Alle Spuren weisen auf den Iran hin", sagte Netanjahu in einer ersten Reaktion. Schon in den vergangenen Monaten habe es versuchte Anschläge auf Israelis in Thailand, Indien, Georgien, Kenia und Zypern gegeben. Weiter lesen …

Altmaier gegen flächendeckende Subventionen für Bau neuer Gaskraftwerke

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat Forderungen der Energiebranche nach Subventionen für den Bau neuer Gaskraftwerke eine Absage erteilt. "Selbstverständlich brauchen wir hochmoderne, konventionelle Gaskraftwerke, insbesondere in Süddeutschland. Ich bin aber gegen eine flächendeckende Subventionierung fossiler Energieträger, weil am Ende der Strompreis belastet wird", sagte Altmaier dem "Handelsblatt". Da werden man eine andere Lösung finden müssen. Weiter lesen …

Syrienabstimmung im Sicherheitsrat auf Donnerstag verschoben

Die geplante Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über eine neue Syrien-Resolution ist auf Donnerstag verschoben worden. "Wir werden morgen früh abstimmen", sagte der britische Uno-Botschafter Mark Lyall Grant. Damit folgten die Vertreter einem Vorschlag vom Uno-Sondergesandten Kofi Annan. Damit solle mehr Spielraum für neue Verhandlungen geschaffen werden, um am Ende zu einem "Konsens" zu finden. Weiter lesen …

Zeitng: Loveparade-Anklagen zum Jahrestag?

Wenige Tage vor dem zweiten Jahrestag der Loveparde-Katastrophe, bei der am 24. Juli 2010 in Duisburg nach einer Massenpanik 21 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt worden waren, hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" die Ermittlungen abgeschlossen. In der kommende Woche könnte sie bekanntgeben, ob sie gegen alle 17 Beschuldigten Anklage erhebt oder einen Teil der Verfahren einstellt. Weiter lesen …

Neuer Spionage-Trojaner in Iran

Im Iran kursiert ein neuer Spionage-Trojaner namens Mahdi. "Es ist noch nicht klar, ob ein Staat hinter dieser Attacke steht oder nicht", sagte das Unternehmen für virtuelle Sicherheit, Seculert. Die Schadsoftware wurde auf verschiedenen Rechnern hauptsächlich im Iran gefunden. Aber auch Computer in Israel und Afghanistan seien betroffen. Weiter lesen …

Grüne haben Bedenken gegen Abstimmung über Beschneidungs-Resolution

Die Grünen haben Bedenken gegen eine für diesen Donnerstag geplante Abstimmung über eine Resolution für Rechtssicherheit bei Beschneidungen angemeldet. "Ich finde es problematisch, dass die Abgeordneten jetzt so kurzfristig in eine solche Entscheidungsdebatte gezwungen werden", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

BA-Chef: Höhere Attraktivität der neuen Länder stellt Westdeutschland vor Problem

Weil immer weniger Arbeitskräfte in Deutschland von Ost nach West abwandern, sieht Frank-Jürgen Weise, Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, die alten Bundesländer vor großen Problemen. "Die Westdeutschen müssen sich etwas einfallen lassen", sagte Weise in der Wochenzeitung "Die Zeit". Es kämen weniger Ostdeutsche in die alten Länder zum Arbeiten, und es gingen viele in ihre Heimat zurück. Weiter lesen …

Naldo fällt durch Medizin-Check

Der Transfer von Bremens Verteidiger Naldo zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg droht zu platzen, weil der Brasilianer durch den Medizin-Check gefallen ist. "Wir arbeiten weiter daran, den Spieler zu verpflichten", sagte Wolfsburgs Manager und Trainer Felix Magath. "Aber aufgrund der Verletzungsprobleme des Spielers in der letzten Saison ist eine eingehende Untersuchung von Naldo einfach notwendig." Weiter lesen …

Umfrage: Bayern München am besten geführter Klub

Deutsche Führungskräfte halten den FC Bayern München für den am besten gemanagten Spitzenklub hierzulande. Das ergab eine Umfrage des "Manager Magazins" unter Entscheidern. Danach sprachen sich 44 Prozent für die Bayern aus, Borussia Dortmund folgt mit 34 Prozent auf Platz zwei. Die übrigen Fußballvereine konnten die Entscheider nicht überzeugen. Weiter lesen …

Bangladesch: Liebesfilm über Transgender wird zum Kassenschlager

In Bangladesh ist ein Liebesfilm über Transgender mit dem Titel "Doppeltes Geschlecht" zum Kassenschlager geworden. "Wir wollten den Film in der ersten Woche nur in sechs Kinos ausstrahlen, weil es an großen Stars mangelt", sagte der Filmvertreiber gegenüber Medien. "Aber es ist bisher ein so großer Erfolg. Die Massen zieht es ins Kino und andere Einrichtungen nehmen den Film in ihr Programm auf." Weiter lesen …

Vegetarischer Bürgermeister von Newark könnte niemals Veganer werden

Der Bürgermeister von Newark in New Jersey, Cory Booker, ist Vegetarier, könnte aber niemals Veganer werden. "Es gibt zwei Männer, die haben etwas, dass ich so sehr liebe, dass ich es umarmen möchte: Ben & Jerry", schrieb der Demokrat auf der Internetseite "Reddit". Gemeint ist ein Speiseeishersteller, begründet von Ben Cohen und Jerry Greenfield, der Kuhmilch verwendet. Weiter lesen …

Kate Upton arbeitet hart an ihrem Körper

Model und Schauspielerin Kate Upton muss hart an ihrem Körper arbeiten um ihre kurvige Figur beizubehalten. "Der Körper ist etwas, das man fit halten muss, auch durch gesunde Ernährung, aber ich nehme keine Medikamente und nichts zu essen ist auch keine Lösung", sagte die 20-Jährige dem Magazin "Style". "Ich möchte mein Leben genießen und das kann ich nicht, wenn ich nichts oder schlecht esse." Weiter lesen …

Mila Kunis war in der Schule bei Jungs nicht beliebt

Die US-Schauspielerin Mila Kunis ist in der Schule bei Jungs nicht sehr beliebt gewesen, weil ihr lässiger Look so überhaupt nicht dem Image in ihren Shootings entsprach. "Mit 16 oder 17 Jahren war ich auf einem Cover und es war so schrecklich für mich, weil die Jungs dachten, ich wäre auch im wirklichen Leben so", verriet Kunis gegenüber James Franco für das "Interview"-Magazin. Weiter lesen …

Militärischer Abschirmdienst will transparenter werden

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) der Bundeswehr will mehr für sein Image tun. Das meldet die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf MAD-Kreise. "Es herrschte die Meinung vor: am besten gar nicht über uns reden. Dass das falsch war und ist, haben wir mittlerweile gelernt", sagte ein ranghoher Mitarbeiter des MAD der "Die Welt". Es bestehe Nachholbedarf in Sachen Öffentlichkeitsarbeit. Weiter lesen …

US-Amerikanerin lässt sich operieren um auf Bildern im Internet besser auszusehen

Triana Lavey aus Los Angeles hat sich einer Schönheitsoperation unterzogen um auf Bildern im Internet besser auszusehen. "Ich war gehemmt wegen meines Kinns und das nur wegen dieser Facebook-Fotos", sagte die 37-Jährige dem Sender ABC. Sie sei es leid gewesen im Internet schlecht auszusehen "und nun ist mein Kinn das erste, was ich mir auf den Fotos anschaue." Weiter lesen …