Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Juli 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Commerzbank-Chefökonom rechnet mit weiterer EZB-Geldspritze

Nach Einschätzung des Chefvolkswirts der Commerzbank, Jörg Krämer, wird die Europäische Zentralbank (EZB) wohl bald wieder den Markt mit billigem Geld fluten. "Wir glauben, dass die EZB die Anforderungen weiter lockern wird, wenn die Staatsschuldenkrise in den kommenden Monaten wieder eskaliert. Möglicherweise wird sie weitere Dreijahrestender ausschreiben", sagte Krämer "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Staatssekretär: Schiffsfinanzierungen werden für deutsche Reeder schwieriger

Der Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft, Staatssekretär Hans-Joachim Otto, befürchtet eine langfristige Schwächung des Schifffahrtsstandorts Deutschland. Durch den teilweisen Rückzug der Banken aus der Schiffsfinanzierung seien nicht nur Reeder, sondern auch Werften und Zulieferer betroffen. "In Asien gibt es derzeit wesentlich bessere Finanzierungsbedingungen", sagte Otto dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Krichbaum: Ein Putsch gegen die Institutionen des rumänischen Staates

Derzeit findet in Rumänien ein Amtsenthebungsverfahren des rumänischen Parlaments gegen Staatspräsident Basescu statt. Dazu und zur Einschränkung der Rechte des rumänischen Verfassungsgerichts erklärt der Vorsitzende des Europaausschusses im Deutschen Bundestag, Gunther Krichbaum:"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion beobachtet mit großer Sorge, dass die staatlichen Strukturen in Rumänien ausgehebelt werden sollen. Wir fordern, dass der Rechtstaat wieder hergestellt wird. Ansonsten ist der Beitritt Rumäniens zum Schengen-Raum ernsthaft in Frage gestellt." Weiter lesen …

stern.de: Verfassungsschutz versuchte möglicherweise Zschäpe anzuwerben

Der Verfassungsschutz hat möglicherweise versucht, NSU-Mitglied Beate Zschäpe als V-Frau zu gewinnen. Darauf deuten nach Informationen von stern.de geheime Akten hin. In einer sogenannten Werbeakte sind 40 Fälle beschrieben, in denen der Verfassungsschutz Kontakt zu Mitgliedern der rechten Szene suchte. Exakt drei Alias-Namen sind geschwärzt. Auch die dazugehörigen Fotos sind - nicht wie bei den anderen 37 Fällen - mit einem Balken versehen, sondern komplett geschwärzt. Weiter lesen …

EZB senkt Leitzins auf historischen Tiefstand

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins im Euroraum auf einen historischen Tiefstand abgesenkt. Wie der EZB-Rat am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte, sinkt der Hauptrefinanzierungssatz, zu dem sich Banken Geld von der EZB leihen, von 1,0 Prozent auf 0,75 Prozent. Das ist der niedrigste Stand in der Geschichte der Währungsunion. Weiter lesen …

Kahn als Sammer-Nachfolger beim DFB im Gespräch

Der frühere Bayern-Torhüter Oliver Kahn ist als Nachfolger von Matthias Sammer als DFB-Sportdirektor im Gespräch. "Ich habe in den vergangenen vier Jahren mein MBA-Studium und die Trainer-A-Lizenz abgeschlossen und mir eine geschäftliche Existenz aufgebaut", erklärte Kahn gegenüber dem Fachmagazin "Kicker". Weiter lesen …

Südsudan: Lager mit 30.000 Flüchtlingen unter Wasser

Im Flüchtlingslager Jamam im Südsudan sind die Lebensbedingungen alarmierend. Täglich sterben im Lager neun Kinder. Die Sterblichkeitsraten liegen doppelt so hoch wie die, die eine akute Notsituation und damit eine humanitäre Krise kennzeichnen. Dies ergab eine von Ärzte ohne Grenzen in der dritten Juniwoche durchgeführte Erhebung. Heftige Regenfälle haben das Lager zudem vor einer Woche weitgehend überschwemmt und das Trinkwasser kontaminiert. Die Gefahr von Erkrankungen steigt dadurch noch. Weiter lesen …

Schon vor fünf Jahren Verdacht auf Polonium-Vergiftung Arafats

In Ramallah ist nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z.) schon vor fünf Jahren der Verdacht aufgekommen, dass Palästinenserführer Jassir Arafat durch Polonium 210 vergiftet worden sein könnte. Tawfik Tirawi, der Vorsitzende des palästinensischen Untersuchungsausschusses zum Tod des PLO-Chefs, sagte der F.A.Z. am Donnerstag, dazu gebe es zwei ausführlichere Berichte aus dem Jahr Frühjahr 2007. Weiter lesen …

Experte warnt vor Klinikverkäufen

Vor weiteren Privatisierungen von Krankenhäusern warnt der Gesundheitsexperte Bernard Braun von der Universität Bremen. Wer ein Krankenhaus erwirbt, wolle Gewinn machen, und dieser Gewinn stehe dann nicht mehr für das Personal und die Patienten zur Verfügung, sagte Braun der Tageszeitung neues deutschland (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Henkel plant Sonderzahlung für alle Mitarbeiter

Der Dax-Konzern Henkel will allen 47.000 Mitarbeitern weltweit eine Sonderprämie für dieses Jahr auszahlen, wenn das angestrebte Gewinnziel von 14 Prozent (vor Steuern und Zinsen) erreicht wird. "Wenn wir dieses ambitionierte Ziel erreichen, sollen auch alle Mitarbeiter an dem Erfolg beteiligt werden. Wie die individuellen Regelungen in den mehr als 70 Ländern genau aussehen, erarbeiten wir noch", sagte Kathrin Menges, Vorstand für Personal von Henkel, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

BBU: NRW-Landesregierung bricht Vereinbarungen zum Fracking-Gutachten

Mit Empörung haben der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und die Bürgerinitiative „STOP Fracking – BI Witten für sauberes Wasser“ auf den Bruch der Vereinbarungen zum Fracking-Gutachten für Nordrhein-Westfalen reagiert. Sie fordern die Landesregierung und das NRW-Umweltministerium auf, zu einem konstruktiven Dialog zurückzukehren. Die im begleitenden Arbeitskreis versammelten beteiligten Kreise müssen auf Umfang und Methodik des Gutachtens relevanten Einfluss nehmen können. Weiter lesen …

Noda lässt Atommeiler wieder hochfahren

Erstmals seit der Katastrophe in Fukushima vor gut 15 Monaten hat Japans Regierungschef angeordnet, die Reaktoren 3 und 4 im Kraftwerk Oi nach Sicherheitsüberprüfungen wieder anzufahren. Wie der Betreiberkonzern Kansai Electric am Donnertag bekannt gab, habe der Reaktor 3 im Atomkraftwerk Oi um 7 Uhr Ortszeit wieder mit der Erzeugung von Strom begonnen. Die Inbetriebnahme von Reaktor 4 ist voraussichtlich für kommenden Mittwoch geplant. Weiter lesen …

Verunglückte Bergsteiger sind vermutlich ausgerutscht

Die fünf Bergsteiger, die am Dienstag in den Schweizer Alpen verunglückt waren, sind vermutlich ausgerutscht. Davon geht die Schweizer Polizei aus. Wahrscheinlich waren die Kletterer zum Unfallzeitpunkt nicht angeseilt und fanden keinen Halt in dem glatten Schnee. Daraufhin stürzten sie in die Tiefe und starben. Abbruchsstellen oder Hinweise auf Lawinen gibt es jedoch nicht. Weiter lesen …

Brüderle: Steuersparmodell beim Porsche-Deal veräppelt Steuerzahler

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat das Steuersparmodell bei der Übernahme des Sportwagenbauers Porsche durch VW heftig kritisiert. "Das mag alles legal sein, zeigt aber, wie dringend wir ein einfacheres und gerechteres Steuerrecht brauchen", sagte Brüderle dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Wenn Weltkonzerne mit solchen Steuertricks Milliarden an Steuern sparen könnten, müsse sich jeder Steuerzahler veräppelt fühlen. Weiter lesen …

Kurt Krömer ist wieder da!

Eigentlich war er aber nicht wirklich weg. Er hat den Grimme Preis bekommen, er hat über 100 ausverkaufte Live Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz gespielt und 3 Filme gedreht. Nur war er nicht im Fernsehen. Das ändert sich ab Ende August mit "KRÖMER". Immer samstags im Ersten - nach dem "Wort zum Sonntag" - kehrt der 37-jährige Berliner auf die Fernsehbühne zurück. Weiter lesen …

Mark Wahlberg exklusiv in TV Movie: "Vor Tätowierungen kann ich nur warnen!"

In seiner aktuellen Komödie "Ted" (Kinostart: 2. August) hat Mark Wahlberg eine enge Beziehung zu einem Teddybären - eine Situation, die dem Hollywoodstar in gewisser Weise vertraut ist. "Ich kuschele zurzeit jede Nacht mit einem Teddy", lacht Wahlberg im Gespräch mit TV Movie aus der Bauer Media Group. "Unser Sohn kommt regelmäßig zu uns und bringt all seine Schmusetiere mit." Weiter lesen …

Atommülllager Asse: Ehemaliger Behördenmitarbeiter kritisiert Politik - Rückholung nahezu unmöglich

Der ehemalige Fachbereichsleiter Sicherheit nuklearer Entsorgung aus dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), Michael Siemann, hält es im Interview mit "Panorama" für nahezu unmöglich, den Atommüll aus dem Salzbergwerk Asse II zu bergen. Der Politik sei das bekannt. Doch die habe nicht reagiert. "Ich bin fassungslos, dass in der Politik davon nichts angekommen ist", sagt Siemann in der Panorama-Sendung am Donnerstag, 5. Juli, 21.45 Uhr im Ersten. Bundesumweltminister Peter Altmaier hält gegenüber dem Politikmagazin des NDR weiter an dem Plan fest, die Fässer mit dem Atommüll zurückzuholen. Weiter lesen …

160 Ökonomen rufen zum Euro-Protest auf

In einem öffentlichen Aufruf haben 160 deutschsprachige Wirtschaftsprofessoren die Beschlüsse des EU-Gipfeltreffens der vergangenen Woche als falsch verurteilt und rufen zum Euro-Protest auf. "Wir sehen den Schritt in die Bankenunion, die eine kollektive Haftung für die Schulden der Banken des Eurosystems bedeutet, mit großer Sorge", heißt es in dem Aufruf, über den die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z .) berichtet. Weiter lesen …

Höchststrafe für ThyssenKrupp im Schienenkartellverfahren

Deutschlands größtes Stahl- und Technologieunternehmen ThyssenKrupp ist vom Bundeskartellamt im Verfahren um ein Schienenkartell mit der Höchststrafe belegt worden. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, muss die ThyssenKrupp-Tochter GfT Gleistechnik ein Bußgeld von insgesamt 103 Millionen Euro zahlen. Auf die zum Bahntechnink-Konzern Vossloh gehörende Firma Stahlberg Roensch entfallen 13 Millionen Euro Bußgeld. Weiter lesen …

Kreise: Apple bringt iPad mini im Oktober auf den Markt

Apple will offenbar im Oktober das iPad mini auf den Markt bringen. Das berichten zwei Insider dem US-Nachrichtenunternehmen "Bloomberg". Schon seit längerem kursieren Gerüchte über einen "kleinen Bruder" des iPad. Das Tablet soll die Konkurrenz im Low-Budget-Bereich erhöhen. Microsoft, Google und Amazon bieten deutlich günstigere Tablets an und Apple will seine Position als Marktführer (61 Prozent Marktanteil) nicht verlieren. Weiter lesen …

Künstler entwirft pianospielenden Schal

Der Musiker Jeff Bryant vom California Institute of the Arts (CalArts) hat einen Schal entwickelt, der drahtlos ein Klavier bedienen kann. Entstanden ist die kuriose Erfindung im Rahmen seines Abschlussprojekts. Das flauschige Musikinstrument zeigt mit seinem ausgefallenen Interface die Möglichkeiten elektronisch bereicherter Kunst der Zukunft auf. Weiter lesen …

Ekel vor öffentlichen Toiletten

Öffentliche Toiletten sind den meisten Deutschen ein Graus. Drei Viertel (74,9 %) der Teilnehmer einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" empfinden es als "sehr unangenehm", öffentliche Toiletten zu benutzen. Empfindlich sind dabei verständlicherweise vor allem Frauen (88,9 %). Weiter lesen …

Senna Guemmour: "Mein Ego braucht einen eigenen Platz"

Vor Ex "Monrose"-Sängerin und "Popstars"-Jurorin Senna Guemmour (32) haben viele ehrfürchtigen Respekt. Im Interview mit dem Magazin "in - Das Star & Style Magazin" (Ausgabe 28/12) verrät sie: "Man wird schnell in eine Schublade gesteckt, wenn immer nur eine Seite von einem gezeigt wird. Gerade entwickeln sich aber auch meine anderen Seiten, und die Menschen nehmen sie zum Glück an. Mittlerweile habe ich mein Ego unter Kontrolle. Obwohl es so groß ist, dass es einen eigenen Platz braucht." Weiter lesen …

Immer mehr Kinder mit Diabetes

Heute diagnostizieren Ärzte in Deutschland bei etwa doppelt so vielen Kindern und Jugendlichen Typ-1-Diabetes wie noch vor 15 Jahren. Typ-1-Diabetes beruht auf einer Autoimmunerkrankung, bei der die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört werden. Eine Erklärung, warum immer mehr Kinder erkranken, gibt es nicht, berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Forscher vermuten neben genetischen Ursachen Zusammenhänge mit dem Lebensstil. Weiter lesen …

Atomwende auch in den Medien?

Das Reaktorunglück in Fukushima im März 2011 führte in Deutschland zu einem Kurswechsel in der Atompolitik. Ein Jahr nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages zur Abschaltung aller deutschen Atomkraftwerke bis 2022 veröffentlicht die blätterwald GmbH eine Inhaltsanalyse über Presseberichte, die zum Thema Atomenergie vor, während und nach Fukushima entstanden sind. Im Zentrum der Studie „Die deutsche Atomwende in den Medien“ steht die Frage, ob sich die Berichterstattung nach dem Atomausstiegsbeschluss der Bundesregierung gewandelt hat und ob die regenerativen Energien davon profitieren konnten. Weiter lesen …

Kein großer Durchbruch bei Medikamenten

Der Fortschritt ist eine Schnecke in der Pharmaforschung. Bahnbrechende Neuerungen hat es in letzter Zeit nicht gegeben. Selbst die theoretisch hochinteressanten monoklonalen Antikörper bilden keine Ausnahme. Zwar hätten sie die Situation von Rheumapatienten "etwas verbessert", sagt Professor Bruno Müller-Oerlinghausen, ehemaliger Leiter der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Sicherheitslücken: PC-WELT klärt über Schwachstellen in WLAN-Netzwerken auf

Ist das WLAN-Netzwerk im eigenen Heim einmal eingerichtet, kümmern sich nur noch die Wenigsten um dessen Wartung und Sicherheit. Nutzen Unbefugte mögliche Schwachstellen des eigenen Netzwerks nur dazu, um kostenfrei im Internet zu surfen, ist das bereits ärgerlich. Missbrauchen Fremde das private WLAN-Netz aber zum illegalen Download von urheberrechtlich geschütztem Material oder für andere kriminelle Machenschaften im Internet, kann die eigene IP-Adresse zum Gegenstand juristischer Verfahren und deren Inhaber unter Umständen zum Beklagten werden. Weiter lesen …

Robert Halver von der Baader Bank: Europäische Zentralbank muss aktiver werden

Robert Halver, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank, fordert in der Euro-Krise eine aktivere Rolle der Europäischen Zentralbank (EZB). "Wir müssen eine Instanz schaffen, die die Märkte beruhigen kann - das kann in meinen Augen bis zu einer koordinierten Euro-Fiskalpolitik nur die EZB sein", sagte Halver in einer Expertenrunde des Anlegermagazins 'Börse Online' (Ausgabe 28/2012) zur aktuellen Situation an den Finanzmärkten. Weiter lesen …

Özdemir: Grüne angesichts sozialer Verunsicherung überzeugende Ansprechpartner

Der Grünen-Chef Cem Özdemir bezeichnete in einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen den sozialpolitischen Kongress am kommenden Wochenende in Bielefeld als "wichtige Etappe auf dem Weg zur Bundestagswahl." Ein zentrales Thema werde die Rente mit 67 sein: "Es kann aus meiner Sicht nicht darum gehen, die Rente mit 67 zurückzunehmen, sondern vielmehr die Voraussetzungen dafür zu schaffen", sagte der Grünen-Politiker. Weiter lesen …

Berliner Kreis der Union kritisiert Merkels Kurs

Der konservative »Berliner Kreis« in der Union kritisiert den Modernisierungskurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und plädiert für ein christliches Wertefundament der Union, das »unabhängig von gesellschaftlichen Trends« ist. Das geht aus einem Entwurf zum Gründungsmanifest des »Berliner Kreises« hervor, über den das Bielefelder »Westfalen-Blatt« berichtet. Darin werde am Zeitplan der Energiewende gezweifelt und die Rückkehr zu Beschlüssen des Reform-Parteitags von 2003 in Leipzig gefordert. Weiter lesen …

Arnold kritisiert Kooperationsbereitschaft des MAD

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, hält neben dem Verfassungsschutz auch den Militärischen Abschirmdienst für reformbedürftig; Anlass der Äußerung ist die Entscheidung des MAD, Akten zur sogenannten Operation Rennsteig zugänglich zu machen. "Die Entscheidung zur Akteneinsicht ist lange überfällig", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

PETA: Jagd reduziert Hemmschwelle, auf Lebewesen zu schießen

Bei einer Geiselnahme in Karlsruhe sind am gestrigen Mittwoch fünf Menschen erschossen wurden. Der Todesschütze war Medienberichten zufolge Jäger. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. weist darauf hin, dass die Ausübung der Jagd die Hemmschwelle, auf Lebewesen zu schießen, erheblich reduziert. In Deutschland wurden im Jahr 2011 mindestens 36 Menschen vorsätzlich von Tätern erschossen, die sich auch als Jäger betätigt haben. Noch im Juni 2012 haben die Vertreter der Jagdlobby bei einer Anhörung zur anstehenden Jagdgesetznovelle im baden-württembergischen Landtag „Leidenschaft“ als Hauptmotiv für die Jagd angegeben. PETA empfindet Anteilnahme mit den Angehörigen der Opfer und fordert vor diesem Hintergrund und aus Tierschutzgründen ein allgemeines Verbot der Jagd. Weiter lesen …

Bundesregierung beschließt Schlichtungsstelle für Fluggäste

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht, der die Einrichtung einer Schlichtungsstelle für Fluggäste vorsieht. Damit sollen Passagiere in Deutschland eine Anlaufstelle bei Ärger mit Airlines erhalten. Zudem könnten so Gerichtsverfahren vermieden werden, was auch für die Fluglinien kostengünstiger sei, erklärte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP). Weiter lesen …

Clement attackiert Energiepolitik der Bundesregierung

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement attackiert die Energiepolitik der Bundesregierung. "Die Energiewende ist eine staatsinterventionistische Veranstaltung mit flächendeckender Subventionierung", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er greift den neuen Bundesumweltminister Peter Altmaier scharf an. "Ich bin entsetzt, dass auch der neue Bundesumweltminister in der Photovoltaik weitermacht wie bisher", sagte er der FAZ. Weiter lesen …

Erstes Bild von Naomi Watts als Prinzessin Diana veröffentlicht

Das Filmstudio Ecosse hat ein erstes Bild der Schauspielerin Naomi Watts in ihrer Rolle als Prinzessin Diana veröffentlicht. In dem Film mit dem Titel "Diana" werden die letzten zwei Lebensjahre der 1997 verstorbenen britischen Kronprinzessin dargestellt. "Ich bin aufgeregt und geehrt, dass ich die Rolle dieser wirklich bemerkenswerten Frau spielen darf", erklärte Watts. Der Streifen soll im kommenden Jahr in die Kinos kommen. Weiter lesen …

CSU-Nachwuchs stützt Seehofers harten Kurs in der Europapolitik

Die Vorsitzende der Jungen Union in Bayern, Katrin Albsteiger (CSU), hat CSU-Chef Horst Seehofer volle Unterstützung für seine harte Haltung in der Europa- und Familienpolitik zugesichert. "Er ist auf dem richtigen Weg: Koalitionsabsprachen wie das Betreuungsgeld sind umzusetzen, gleichzeitig kann Deutschland nicht bis ins unendliche für die Schulden anderer haften", sagte Albsteiger "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Bund der Vertriebenen hat offenbar weniger Mitglieder als er angibt

Der Bund der Vertriebenen (BdV) hat offenbar weniger Mitglieder als er angibt: Statt der offiziell verkündeten 1,3 Millionen gehören dem Verband in Wirklichkeit weniger als eine Million Menschen an. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt" unter den 16 Landesverbänden und 20 Landsmannschaften, die sich in dem Dachverband zusammengeschlossen haben. Weiter lesen …

Brüderle fordert Verfassungskonvent für Europa

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat die Beschlüsse des EU-Gipfels gegen Kritik verteidigt und einen Konvent zur Erarbeitung einer Verfassung für Europa vorgeschlagen. "Es wird Zeit, dass sich eine Gruppe von Persönlichkeiten unter Teilnahme der Bevölkerung, der Parlamente, grundlegende Gedanken über die Architektur und die Verfasstheit dieses neuen Europas macht", sagte Brüderle der "Rheinischen Post". Die frühere Idee eines Verfassungskonvents für Europa halte er nach wie vor für richtig, so Brüderle. Weiter lesen …

Philosoph Spaemann vergleicht Beschneidung von Jungen mit Impfung

Philosoph Robert Spaemann hält die durch eine Beschneidung verursachte Körperverletzung für geringfügig und vergleicht den Eingriff mit einer Impfung. "Sie entspricht in ihrer Schwere zum Beispiel einer Masernimpfung", schreibt der Philosoph in der aktuellen Ausgabe der "Zeit". "Angesichts der fundamentalen Bedeutung der Beschneidung für religiöse Gemeinschaften fallen die damit verbundenen Körperverletzungen gar nicht ins Gewicht." Weiter lesen …

Heidi Klum nimmt unter Trennung von Seal zweieinhalb Kilo zu

Top Model Heidi Klum hat unter der Trennung von Seal nicht nur emotional gelitten, sie hat auch zweieinhalb Kilo zugenommen. "In den letzten Monaten, als es in meinem Leben auf und ab ging, habe ich zweieinhalb Kilo zugenommen, weil ich so viel gefuttert habe", verriet die 39-Jährige im Interview mit "Grazia" (Ausgabe 28/12). Eine Nebenerscheinung, die sie nicht erwartet hat: "Ich habe immer gehört, dass man in solchen Zeiten abnimmt. Ich habe aber zugelegt." Weiter lesen …

Katja Eichinger liebt München als Ort der Erholung

Die Witwe von Filmproduzent Bernd Eichinger, Katja Eichinger, liebt München und kann sich dort herrlich entspannen. "Es ist mein Erholungsort", verriet sie am Rande des Filmfests München dem Fernsehsender Tele 5. Man könne hier in Ruhe nachdenken. "Die Luft ist gut, die Leute sind nett - ich lebe hier sehr gerne. In London ist man so beschäftigt mit der Bewältigung der Stadt, dass man zu gar keinem klaren Gedanken kommt. Ich habe sehr lange in London gelebt und erhole mich in München immer noch davon. Es ist einfach ein sehr angenehmer Ort." Weiter lesen …

Transsexuelle wird zur Abschlussballkönigin ernannt

An einer Highschool im kanadischen Trenton ist eine Transsexuelle zur Abschlussballkönigin ernannt worden. "Ich war sehr überrascht", sagte die 18-jährige Connor Ferguson. "Es war sehr surreal. Ich erinnere mich genau, dass meine Kinnlade runterfiel und wir alle begannen zu lachen, weil es so verrückt war. Ich ging auf die Bühne und hielt meine Krone in der Hand, weil sie in meinem Haar nicht hielt." Weiter lesen …

Justin Timberlake kämpft gegen seine Haare

Der Sänger und Schauspieler Justin Timberlake leidet unter seinen Locken und kämpft täglich gegen seine Haarpracht an. "Ich denke, umso mehr Zeug ich in meine Haare schmiere, desto mehr kämpft es dagegen an. Und um ehrlich zu sein wasche ich meine Haare nicht zu oft, weil ich bemerkt habe, dass sie dadurch geschädigt werden", sagte er in einem Interview mit dem britischen "Glamour"-Magazin. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36304 Alsfeld
15.11.2019 - 17.11.2019
Dr. Pjotr Garjaev: "Die Grundlagen des Lebens"
35037 Marburg
16.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Muriel Baumeister
Muriel Baumeister: "Ich trinke keinen Tropfen Alkohol mehr"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?