Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. Oktober 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Hybridautos als mobile Riesenbatterien

Wie sich die Akkus in Hybridautos dazu nutzen lassen, Haushalte mit Strom zu versorgen und dadurch das Stromnetz zu entlasten - das ist ein Thema eines Projekts, das die australische Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO) in Zusammenarbeit mit dem Stromversorger SP AusNet in Angriff genommen hat. Weiter lesen …

Freie Union: Kostenlose Beratung der Quelle-Mitarbeiter

"Aus unseren Reihen bieten sich spontan Menschen an, die den Quellemitarbeitern helfen wollen, ihre Vermögenssituation zu klären. Wir sind dankbar für weitere Rechtsanwälte, Schuldnerberater, Finanzfachleute, Sozialpädagogen, die vor Ort neutral und fachkundig beraten." So die Bundesvorsitzende der Freien Union zu einer Aktion ihrer Partei auf Initiative eines Augsburger Rechtsanwalts und Gründungsmitglieds der Freien Union. Die Koordination vor Ort hat der mitgliederstarke Bezirksverband der Freien Union in Mittelfranken übernommen. Weiter lesen …

Sex-Label Pussywunder erregt Europas Gemüter

Die Phantasie der Modedesigner kennt offenbar keine Grenzen. Das neue Modelabel Pussywunder macht an und bringt auf. Während die Jungen begeistert zu ihrer Sexualität stehen, schreien die Alten Zeter und Mordio. Auf jeden Fall hat Mode noch nie zu soviel Hitze geführt. Weiter lesen …

"Rosi" in Nürnberg einziger Stürmer: Pizarro fällt aus

Die Frage, die alle Fans am Freitag am meisten interessierte, musste mit "Nein" beantwortet werden. Claudio Pizarro kann die Reise nach Nürnberg nicht antreten. "Er ist nicht dabei. Es ist bei ihm zwar besser geworden, aber nicht so entscheidend, dass er spielen könnte. Er kann wieder einigermaßen gut gehen, aber nicht den nötigen Druck auf den Fuß ausüben", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf das erneute Fehlen des Peruaners beim Abschlusstraining. Weiter lesen …

„Michael Jackson’s This Is It“ auf Nummer-1-Kurs in den Kino-Charts

Rund zehn Millionen TV-Zuschauer verabschiedeten sich Anfang Juli allein in Deutschland bei der Live-Übertragung der Trauerfeier von Michael Jackson. Jetzt ist der King of Pop zurück. Bereits rund 185.000 Kinobesucher strömten seit Mittwoch in „Michael Jackson’s This Is It“. Sein filmisches Vermächtnis liegt nach dem Trends in den Kino-Charts auf Nummer-1-Kurs. Das teilt media control mit. Weiter lesen …

Borussen-Vizepräsident Rainer Bonhof glaubt an Chance der Borussia in Hamburg

Borussia Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof sieht die Borussia im Spiel gegen den Tabellenzweiten HSV nicht chancenlos: "Warum sollten wir nicht nach Hamburg fahren und sagen: Die müssen erstmal ein Tor machen? Wenn das klappt und wir nicht verlieren, sind wir auf dem richtigen Weg", sagte der 57-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Schweinegrippe: "saumäßig" informiert

Keine Nachrichtensendung im TV und keine Zeitung ohne Schweinegrippe-Meldung. Dennoch: Wegen schlechter Informationen verzichten 65 Prozent der Deutschen auf die Schweinegrippe-Impfung. Sie wissen nicht, welche Nebenwirkungen auftreten können und ob diese vorbeugende Maßnahme für sie aus medizinischer Sicht notwendig ist. Weiter lesen …

Unions-Arbeitnehmerflügel gegen geplante Gesundheitsreform

Führende Vertreter des Arbeitnehmerflügels der Union haben Kritik an der von der Koalition geplanten Gesundheitsreform geübt. "Den Arbeitgeberanteil einzufrieren bedeutet nichts anderes, als die Wirtschaft aus der Verantwortung für mehr Effizienz im Gesundheitswesen zu entlassen", sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Keine Hinweise auf Verstoß gegen WDR-Gesetz

In dem Verhältnis zwischen dem WDR und seinem Verwaltungsratsvorsitzenden Dr. Ludwig Jörder gibt es keinerlei Hinweise auf Verstöße gegen das WDR-Gesetz. Dies hat eine entsprechende Prüfung der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen ergeben, die aufgrund von Presseberichten im August diesen Jahres eingeleitet worden war. Weiter lesen …

3. Quartal 2009: Großhandelsumsatz real um 8,8% gesunken

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzte der Großhandel in Deutschland im dritten Quartal 2009 nominal 17,2% und real 8,8% weniger um als im Vorjahresquartal. Sinkende Großhandelsverkaufspreise waren auch im dritten Quartal eine Hauptursache für den erneut deutlichen Rückgang der nominalen Umsätze. Gleichzeitig war die Entwicklung im Großhandel stark von der gegenwärtigen Wirtschaftskrise geprägt, was sich in der spürbaren Abnahme der realen Umsätze widerspiegelt. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Oktober III 2009

In der Woche, in der in Berlin die neue Regierung gebildet wurde, verbessert sich die CDU/CSU in der politischen Stimmung um drei Prozentpunkte auf 41 Prozent, während die FDP drei Punkte verliert und jetzt auf 11 Prozent kommt. Wenig Veränderung gibt es bei den Oppositionsparteien, die SPD gibt nach auf 20 Prozent (minus 1), die Linke liegt weiterhin bei 12 Prozent und die Grünen bleiben bei 11 Prozent. Weiter lesen …

Rekordbeschleunigung für neutrale Teilchen

Die bisher größte Beschleunigung von neutralen Teilchen im Labor konnten Laserphysiker des Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) erzielen. Sie berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von Nature. Der renommierten Wissenschaftszeitschrift waren diese Ergebnisse sogar die Titelgeschichte wert. Weiter lesen …

CSU-Politiker wirft Seehofer ein Klima der Angst, Unterdrückung und Drohungen vor

Eine Atmosphäre "der Angst, der Unterdrückung und der Drohungen" gegenüber Kritikern und Unzufriedenen mit dem jüngsten Bundestagswahlergebnis seitens der CSU-Parteiführung hat der CSU-Ortsvorsitzende aus dem mittelfränkischen Wiseth, Kurt Taubmann, beklagt. "Unglaubwürdigkeit und Wortbrüche werden der CSU das Kreuz brechen", beklagte Taubmann gegenüber der "Leipziger Volkszeitung". Weiter lesen …

Müntefering und Struck streiten um Vorsitz der Ebert-Stiftung

Zwischen dem scheidenden SPD-Chef Franz Müntefering und dem früheren Fraktionsvorsitzenden Peter Struck bahnt sich ein Kampf um die Spitze der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung an. Nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" strebt Müntefering den Vorsitz der Stiftung an und hat bereits mit Vertretern der Mitgliederversammlung über seine Kandidatur gesprochen. Weiter lesen …

Berliner Morgenpost: Von Unterschieden kann man nur lernen

Es gibt kein Vorurteil, das sich nicht durch wissenschaftliche Studien untermauern ließe. Das weiß jeder, der sich durch die Flut der Expertisen zahlloser Institute und Verbände wühlt, die über die Medien heutzutage Verbreitung finden. Und so wird mancher Mitbürger in den nun schon gar nicht mehr so neuen Bundesländern die Augenbrauen hochziehen, wenn er in dieser Zeitung von einer "tiefenpsychologischen Studie über die Menschen zwischen Chemnitz und Rostock" liest. Weiter lesen …

WAZ: Was auf Guttenberg wartet

Die genauen Umstände und Folgen des verheerenden Luftangriffs von Kundus bleiben wohl für immer im Dunkeln. Das ist leider keine Überraschung. Nie sind die Fakten nach militärischen Einsätzen in Afghanistan so wenig belastbar wie nach Vorfällen mit zivilen Opfern. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Das Betreuungsgeld wird niemals umgesetzt

Die Familienpolitik ist ein Paradebeispiel für die Wurstigkeit, die den schwarz-gelben Koalitionsvertrag prägt. In der Großen Koalition hatte sich die CSU nicht mit ihrer Forderung durchsetzen können, Eltern ein Betreuungsgeld zu gewähren, die ihre Kinder nicht in staatlich finanzierte Kitas schicken wollen. Nun haben CDU und FDP die Quälgeister aus Bayern in diesem Punkt gewähren lassen, obwohl sie selbst gar nicht hinter der sogenannten Herdprämie stehen. Weiter lesen …

WAZ: Schalke 04 in der Finanzkrise

Wenn nichts mehr hilft, dann hilft die Stadt. Die kann noch so hoch verschuldet sein: Wenn's um Schalke geht, dann geht immer was. Der stadteigene Energiedienstleister GEW hat noch ein paar Milliönchen zusammengekratzt, um die Millionarios am Laufen zu halten. Wo gibt's denn sowas? Weiter lesen …

"Northern Coasts 2009" - Großmanöver ist zu Ende

Am gestrigen Donnerstag ging das größte Manöver des Jahres im Ostseeraum zu Ende. Knapp zwei Wochen übten 2000 Soldaten aus 13 Nationen auf 40 Schiffen und Booten sowie zahlreiche Flugzeuge und Hubschrauber zwischen Eckernförde und Rügen. In einem fiktiven Krisenszenario standen dabei unter anderem die Abwehr von terroristischen Angriffen, Embargomaßnahmen, Evakuierungsoperationen oder humanitären Hilfeleistungen auf dem Plan. Weiter lesen …

WAZ: Kampf der Supermärkte

Rewe hat bundesweit 15 000 Supermärkte, Edeka 12 000. Kaiser's/Tengelmann ist nur mit 700 vertreten. Kann das Familienunternehmen im Wettbewerb mit den Großen auf Dauer mithalten? In der Mülheimer Zentrale lässt die Familie Haub keinen Zweifel daran, dass sie ihren 128-jährigen Wurzeln treu bleiben will. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Deutsche InvestmentBank

Bei der Deutschen Bank geht es in diesen Tagen Schlag auf Schlag. Man kann den Willen, Geschäftsbereiche, die stete Erträge verheißen auszubauen, fast mit Händen greifen: In den Niederlanden poliert die Bank mit Hilfe von Teilen der ABN Amro das Firmenkundengeschäft auf; hierzulande geht sie mit dem Kauf von Sal. Oppenheim in Sachen Vermögensverwaltung in die Vollen. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum USA-Militäretat

Was wurde in den vergangenen Monaten in Washington nicht um Rüstungsprojekte und Truppenstärken gefeilscht. Barack Obama sagte der militärischen Verschwendung den Kampf an, das Pentagon strich Hightech-Programme zusammen. Das Kampfflugzeug F-22 etwa, Spitzname Raubvogel, kostet pro Stück 351 Millionen Dollar. Weiter lesen …