Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Juli 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Vegan Grillen ohne Fleisch

Für die meistens Menschen ist Essen unter freiem Himmel der gesellige Höhepunkt des sommerlichen Wochenendes. Für die Tiere, die in Form von Bratwurst und Steak massenhaft auf dem Grill landen, ist es der traurige Endpunkt. Deshalb sind Umfragen der Tierrechtsorganisation PETA nach bereits über 6 Millionen Deutsche zu Vegetariern geworden. Weiter lesen …

Aloe vera nicht gleich Aloe vera

Wer nach dem Sonnenbad zu Aloe-vera-Kosmetik greift, sollte einen genauen Blick auf die Verpackung werfen. "Viele After-Sun-Produkte enthalten entweder nur geringe Mengen des Aloe-vera-Saftes - oder es handelt sich um ein Konzentrat des Pflanzengels", sagt Dr. Matthias Appy vom Naturkosmetik-Hersteller Appy cosmetics. Weiter lesen …

Aloe vera nicht gleich Aloe vera

Wer nach dem Sonnenbad zu Aloe-vera-Kosmetik greift, sollte einen genauen Blick auf die Verpackung werfen. "Viele After-Sun-Produkte enthalten entweder nur geringe Mengen des Aloe-vera-Saftes - oder es handelt sich um ein Konzentrat des Pflanzengels", sagt Dr. Matthias Appy vom Naturkosmetik-Hersteller Appy cosmetics. Weiter lesen …

Cash Group bietet Gold zum halben Preis

Die Schweizer Cash Group AG aus Baar behauptet, Gold zum halben Preis zu verkaufen. Ermöglicht werde dieser Preis von der Londoner Internetbank eBANK24, die mit dem Namen The International Goldbank wirbt und mit einem Stammkapital von 10 Millionen US-Dollar registriert ist (Banklizenznummer: L62481/EB24) - allerdings auf den Komoren, wo eine Banklizenz für 5.000 US-Dollar zu haben ist. Weiter lesen …

Sicher baden - Wie Sie Unfälle vermeiden und im Notfall richtig reagieren

Je schöner der Sommer, je größer die Lust in Nord- oder Ostsee, Fluss oder See zu schwimmen. Leider hat das oft auch sehr schlimme Folgen. Allein im letzten Jahr ertranken 475 Menschen. Viele erkennen einfach die Gefahrensituation nicht oder schätzen ihre körperlichen Kräfte völlig falsch ein. Wenn man nun am Ufer steht und sieht, dass jemand in Not ist, wie kann man helfen? Weiter lesen …

Servicestudie Modehäuser: Schlechte Noten für die Beratung, gute für die Angebotsvielfalt

Der deutsche Textileinzelhandel hat seit über einem Jahrzehnt mit stetig sinkenden Umsätzen zu kämpfen. Zudem stellt die Wirtschaftskrise viele Unternehmen vor eine erneute Herausforderung. Wichtiger Wettbewerbsfaktor ist in dieser Situation ein guter Kundenservice. Allerdings können sich Sparmaßnahmen auch negativ auf die Qualität der Beratung oder eine zügige Bedienung an der Kasse auswirken. Weiter lesen …

Aufgepasst bei Software-Schnäppchen aus zweiter Hand

Wer einen Gebrauchtwagen kauft, spart gegenüber dem Neupreis oft eine Menge Geld. Auch bei Computer-Programmen können Angebote aus zweiter Hand interessant sein – zumal die Qualität ebenso hoch ist wie bei neuer Software. Einige Händler bieten Gebraucht-Software weit unter dem üblichen Ladenpreis an – mit Lizenzen, die früher von anderen Anwendern genutzt wurden. Weiter lesen …

Patentamt schützt "Alle Mann am Ballermann"

Nun ist es amtlich: Der bereits seit vielen Jahren bekannte Slogan "alle Mann am Ballermann" ist eine geschützte Wortmarke. Das Deutsche Patent- und Markenamt in München hat diese neue "Ballermann-Marke" am 15.07.2009 unter dem Aktenzeichen 30 2009 008 808 in das Markenregister eingetragen. Weiter lesen …

Sind Photonen unterscheidbar?

Vor wenigen Wochen platzierte das Dortmunder-Physiker Team um Prof. Manfred Bayer bereits einen Beitrag zum Thema Quantenoptik im renommierten Naturwissenschaftsmagazin "Nature". Jetzt konnten die gleichen Wissenschaftler der TU Dortmund auch in der anderen ebenso bedeutenden Fachpublikation veröffentlichen. Die neueste Ausgabe von "Science" berichtet über die Forschung zum Thema Unterscheidbarkeit von Photonen. Weiter lesen …

Die Waffen der Pilze: Bei Verletzung hagelt's Blausäure

Wer nicht davonlaufen kann, muss sich zu verteidigen wissen: Pilze produzieren chemische Abwehrstoffe gegen Fraßfeinde, Parasiten und Konkurrenten. Der grüne Knollenblätterpilz schützt sich mit alpha-Amanitin, der Fliegenpilz mit dem Nervengift Muscimol. Jetzt haben Forscher entdeckt, dass bei einigen Pilzen das jeweilige Gift erst dann entsteht, wenn jemand dem Pilz an den Kragen geht. Weiter lesen …

Auf Urlaubsreise mit dem Haustier

Urlaub ohne das geliebte Haustier – viele Tierbesitzer können sich das nicht vorstellen. Doch ehe man sein Haustier mit auf Reisen nimmt, sollte man sich die Frage stellen, ob der Liebling den Reisestrapazen überhaupt gewachsen ist. Katzen und Kleintiere sind in der Obhut von Freunden zu Hause besser aufgehoben als auf Reisen. Weiter lesen …

Der erste Eindruck zählt

»Wer möchte, dass die Leute einem ins Gesicht schauen, wählt für die Kleidung Farben, die nicht zu sehr den Blick auf sich lenken.« Dies empfiehlt Rainer Wälde, Leiter der TYP Akademie in Limburg, im Gespräch mit der Neuen Apotheken Illustrierten. Weiter lesen …

Wissenschaftler entdecken unvermutete Plastizität des werdenden Gehirns

Das Gehirn kann das Fehlen einer ganzen Hirnhälfte teilweise ausgleichen. Diese erstaunliche Entdeckung gelang Max-Planck-Forschern bei der Untersuchung einer Patientin, bei der sich aufgrund einer Entwicklungsstörung im Mutterleib die rechte Großhirnhälfte nicht ausgebildet hat. Trotzdem besitzt die Patientin ein fast normales Sehvermögen. Offenbar hat die linke Hirnhälfte der Patientin die Aufgaben der rechten übernommen und verarbeitet die Signale aus dem Auge nun alleine. Weiter lesen …

Rheinische Post: Kommentar: Gläserne Bürger

Offensichtlich ist der gläserne Bürger der Traum vieler Politiker, die staatliche Allmachtswünsche ausleben wollen. Die Vorstellung, dass der Staat oder im größeren Maßstab die EU für den Bürger da ist und nicht der Bürger zum Spielball der jeweiligen Obrigkeit degeneriert, scheint unmodernes Denken geworden zu sein. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ein Sommermärchen

Es ist mal wieder die Zeit der Optimisten an den Finanzmärkten: Eine sommerliche Kauflaune ist bei den Investoren hierzulande und auch anderswo eingekehrt. Vom Sommerloch fehlt jede Spur, und "Sell in May and go away" scheint in diesem Jahr auch nicht allzu viele Anhänger gefunden zu haben. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu Konjunktur

Wir lechzen nach guten Nachrichten aus der Wirtschaft. Es kann uns nicht schnell genug gehen, bis sich die Konjunktur zum Besseren wendet. Weil ihr Absturz so brutal ist und er nicht länger anhalten darf, wäre es allzu verlockend, jetzt möglichst viel in erste Hoffnungszeichen zu interpretieren, die vom Ifo-Konjunkturbarometer ausgehen. Weiter lesen …

Kölnische Rundschau: zu Poldimania in Köln

Außerhalb von Köln und seinem Umland heißt es in diesen Tagen gern: Die spinnen ja, die Kölschen! Damit gemeint sind jene Zeitgenossen - und -genossinnen - die ihr Herz an den "ersten Fußballclub Köln" und besonders an Lukas Podolski verloren haben. Und weil das so ist, füllten sie gestern beim Ablösespiel gegen den FC Bayern die heimische Arena trotz höherer Eintrittsgelder als bei einem Bundesligaspiel! Weiter lesen …

Neue OZ: Kommentar zu EADS

Die Bundesregierung ist gerade so schön in Schwung beim Geldausgeben. Zu Nutz und Frommen privater Unternehmen und zulasten der übernächsten Steuerzahler-Generation. Warum also nicht auch mal dem europäischen Rüstungsriesen EADS was Gutes tun? Weiter lesen …

Niedersachsens Wirtschaftsminister Rösler hält Debatte über VW-Gesetz für überflüssig - keine Sorge vor einem neuen Verfahren aus Brüssel

Der niedersächsische Wirtschaftsminister und Aufsichtsratsmitglied von Volkswagen, Philipp Rösler, hat die neu entfachte Debatte um eine Abschaffung des VW-Gesetzes als überflüssig bezeichnet. "In wirtschaftlichen Krisenzeiten bin ich ziemlich sicher, dass es tatsächlich wichtigere Themen gibt, als das VW-Gesetz", sagte der FDP-Politiker dem "Weser-Kurier". Weiter lesen …

Internationale Risikokapitalinvestitionen weiterhin rückläufig, Rückgang im Q2 um 63%

Laut neuesten Daten des Branchen-Trackers Dow Jones VentureSource verlangsamten sich die Risikokapitalinvestitionen auf den internationalen Kapitalmärkten im zweiten Quartal 2009 weiter. Die Kapitalanleger stellten im zweiten Quartal bei 250 Geschäftsabschlüssen für die Arbeit aufstrebender Unternehmen in Europa, Kanada, Israel, China und Indien 1,46 Milliarden US-Dollar bereit. Weiter lesen …