Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Juli 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Meilensteine für den Schutz der Nordsee

Die von Greenpeace-Aktivisten vor Sylt versenkten Steine schützen die Artenvielfalt vor zerstörerischen Fischereimethoden. Dies geht aus einem heute veröffentlichten Gutachten hervor. Im August 2008 hatten Aktivisten 320 Naturfelsen zum Schutz vor der Schleppnetz-Fischerei am Sylter Außenriff versenkt. Weiter lesen …

Softeis als gefährliche Bakterienschleuder

Die brütende Hitze des Julis ist für Salmonellen ideales Wachstumswetter. Salmonellen sind eine große Gruppe von Bakterien, die Magen-Darm-Infektionen auslösen können. Sommerwetter ist Salmonellenwetter, warnen die Experten des Gesundheitsportals imedo.de, die darauf hinweisen, dass Softeis genau wie rohes Hackfleisch, Eier und Geflügelfleisch bakteriell riskant ist. Weiter lesen …

Spiel verwandelt echtes Leben in Online-Game

Mit "Booyah Society" ist kürzlich ein Programm im App Store von Apple veröffentlicht worden, das dem Nutzer ein vollkommen neuartiges Spielerlebnis verspricht. Der Titel, der kostenlos über iTunes erworben werden kann, versteht sich dabei sowohl als soziale Netzwerk-Community als auch als Online-Spiel. Weiter lesen …

Bundestagswahl wird so teuer wie nie

Die Bundestagswahl wird so teuer wie nie. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtet, wird die Durchführung der Abstimmung am 27. September wegen höherer Kosten bei Personal, Papier sowie Nutzung von Räumen und Informationstechnik den Bund rund 1,8 Millionen Euro mehr kosten als noch 2005. Die Gesamtaufwendungen für die Bundestagswahl liegen laut Zeitung damit bei 64,7 Millionen Euro. Weiter lesen …

Krise erschwert Finanzierung innovativer Technologien

Ein Drittel der IT-Unternehmen spüren infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise eine Verschlechterung ihrer Finanzierungssituation. Das hat eine repräsentative Umfrage des Hightech-Verbandes BITKOM ergeben. Danach berichten 22 Prozent der Firmen, dass die Banken Kredite restriktiver vergeben als noch vor der Krise. 11 Prozent haben Schwierigkeiten bei der Refinanzierung über die Kapitalmärkte. Weiter lesen …

Abwrackprämie treibt viele Autohändler in die Pleite

Die für Neuwagen-Käufer so lukrative Abwrackprämie erweist sich für immer mehr Autohändler als existenzgefährdend. Wie das Wirtschaftsmagazin 'impulse' berichtet, sind rund 3.000 Händler für den Staat in Vorleistung gegangen und haben die Abwrackprämie beim Neuwagenverkauf direkt an den Kunden weitergegeben. Vielen droht nun die Insolvenz wegen mangelnder Liquidität. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: In den Frankfurter Highlands

Die Finanzkrise ist endgültig vorbei! Anders lässt es sich kaum deuten, dass an der Spitze der Deutschen Bank zwei Männer anscheinend keine größeren Probleme haben als jenes, wie sie sich gegenseitig zerstören. Zu behaupten, der Zoff zwischen Vorstandschef Josef Ackermann und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Börsig sei vor der heutigen Sitzung des Kontrollorgans eskaliert, wäre glatt untertrieben. Weiter lesen …

Ostsee-Zeitung: zu GfK-Konsumklima

Die Bürger, denen oft Schwarzmalerei und ein Hang zum Jammern nachgesagt wird, trotzen der Krise und konsumieren. Zum Glück. Denn bei zweistelligen Rückgängen im Export würde ein rasanter Einbruch der Binnennachfrage die schwierige Wirtschaftslage noch verschärfen. Weiter lesen …