Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Februar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

VfL Wolfsburg verpflichtet Weltmeister André Schürrle

Der VfL Wolfsburg hat sich mit dem FC Chelsea über einen Wechsel von Weltmeister André Schürrle geeinigt. Der 24 Jahre alte Nationalspieler wird bei den Wölfen einen Vertrag bis 2019 unterschreiben. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Der gebürtige Ludwigshafener kehrt damit nach anderthalb Jahren in der englischen Premiere League in die Bundesliga zurück. Weiter lesen …

Der Karawankentunnel - Staus auf der Autobahn effektiv umgehen entgehen

Wer vor 1986 seine Ferien an der kroatischen Adria an der Mittelmeerküste verbringen wollte, der musste drei Dinge mitbringen: Zeit, Geduld und vor allem gute Nerven, denn ein Stau auf der Autobahn war sowohl auf österreichischer als auch auf slowenischer Seite keine Seltenheit. Vor allem in den Sommermonaten waren die Autobahnen verstopft und kilometerlang ging gar nichts. Weiter lesen …

FDP: Duo statt Troika zur Reform-Überwachung in Euro-Krisenländern

Der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), geht davon aus, dass die Troika zur Überwachung der Reformauflagen in den Euro-Krisenländern künftig nur noch ein Duo sein wird. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) habe die Beteiligung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Troika-Format für unzulässig erklärt: "Eine Änderung ist also ohnehin erforderlich", sagte Lambsdorff dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Obama hat Verständnis für Kurs von Tsipras

US-Präsident Barack Obama hat sich in den europäischen Schuldenstreit eingeschaltet und Verständnis für den Kurs des neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras geäußert. "Sie können Länder, die sich inmitten einer Depression befinden, nicht immer weiter ausquetschen", sagte Obama in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN. Weiter lesen …

Erste Hilfe geht jeden an

Der ADAC nimmt den schweren Unfall auf der A2 bei Madgeburg am vergangenen Wochenende zum Anlass, nochmals daran zu erinnern, dass schnelle Erste Hilfe nach einem Unfall Leben retten kann. Bei dem Unfall waren mehrere Menschen verletzt worden. Zahlreiche Autofahrer fuhren vorbei. Fast keiner half, obwohl Menschen auf der Straße lagen. Die Polizei ermittelt wegen unterlassener Hilfeleistung. Weiter lesen …

Zubehör für Smartphones beliebt

Von der Schutzhülle bis zum Selfie-Stativ: Smartphone-Besitzer nutzen zahlreiche Zubehörartikel, um ihre Mobiltelefone vielseitig einzusetzen und zu schützen. Neun von zehn Smartphone-Besitzer (91 Prozent) schützen ihr Gerät mit einer Hülle, wie eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM zeigt. 60 Prozent der Befragten haben einen Kopfhörer oder ein Headset, 35 Prozent eine Folie für den Bildschirm. Weiter lesen …

Russland: IHS-Experte warnt vor Absatzabsturz um 30 Prozent

IHS-Experte Henner Lehne warnt im Interview mit AUTOMOBIL PRODUKTION vor einem Absatzeinbruch auf Russlands Automarkt. Die Neuzulassungen könnten 2015 um weitere 30 Prozent einbrechen. Das Gesamtvolumen werde damit auf weniger als 1,81 Millionen Einheiten zusammenschmelzen. "Der Hammer in Russland steht erst noch bevor", sagt Henner Lehne, Senior Director Global Light Vehicle Forecasting beim Prognoseinstitut IHS gegenüber der AUTOMOBIL PRODUKTION. Weiter lesen …

7,7 Millionen Euro zulasten der Pflege in Hamburg

Der Senat schafft mit den geplanten neuen Prüfvorschriften für die Pflege in Hamburg mehr Bürokratie und zusätzliche Kosten in Höhe von bis zu 7,7 Millionen Euro. Das erwartet die Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), Karin Kaiser. "Während bundesweit auf allen Ebenen intensiv an einem Abbau von Bürokratie im Pflegealltag gearbeitet wird, belastet die Stadt Hamburg unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch misstrauischen Prüfdruck und unnötige Anforderungen." Weiter lesen …

Minenjagdboot "Bad Bevensen" verlässt Kiel zum NATO-Einsatz

Am Donnerstag, den 5. Februar 2015, wird um 10 Uhr das Minenjagdboot "Bad Bevensen" seinen Heimathafen Kiel verlassen und in Richtung Atlantik und Mittelmeer aufbrechen. Das zum 3. Minensuchgeschwader gehörige Boot wird sich für das erste Halbjahr 2015 als deutscher Beitrag am Ständigen Minenabwehrverband SNMCMG 2 (Standing NATO Mine Counter Measures Group 2) der NATO beteiligen. Weiter lesen …

Tanken im Januar so günstig wie zuletzt 2009

Der Start ins neue Jahr hätte für die Autofahrer kaum besser laufen können - zumindest was die Spritpreise anbelangt. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, machte der Benzinpreis im Januar erneut einen kräftigen Satz nach unten. Während im Dezember 2014 ein Liter Super E10 im Schnitt noch 1,317 Euro kostete, war der Liter im vergangenen Monat um 5,2 Cent billiger und kostete im Monatsmittel 1,265 Euro. Damit war der Januar 2015 der günstigste Monat für die Fahrer von Benziner-Pkw seit April 2009. Damals kostete der Liter Benzin im Monatsmittel 1,235 Euro. Weiter lesen …

Pistorius stützt Kritik an PI News

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat die Kritik des Zentralrats der Juden an rechtsextremen Netzwerken in Deutschland abseits der NPD bekräftigt. So verbreite das Portal "PI News", das Zentralratspräsident Josef Schuster zuvor namentlich genannt hatte, auch nach seinem Eindruck "fremdenfeindliche und rechtsextremistische Hetze", sagte Pistorius der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Afghanistan: Mindestens elf Polizisten sterben bei Taliban-Angriffen

In Afghanistan sind mindestens elf Polizisten bei zwei verschiedenen Angriffen der Taliban getötet worden. In der Nacht zum Sonntag sei es in der Provinz Kandahar im Süden des Landes zu einem Schusswechsel zwischen Polizisten und Taliban-Kämpfern gekommen, berichtet die afghanische Nachrichtenagentur Pajhwok unter Berufung auf Behörden und Augenzeugen. Dabei seien mindestens sieben Polizisten tödlich getroffen worden. Weiter lesen …

Bankkunden-Studie: Mehrheit hält mobiles Bezahlen für unsicher

Vierzig Prozent der Deutschen steuern für Informationen und Anfragen am liebsten Online-Angebote von Banken an. Doch wenn es um Vertragsabschlüsse geht, möchte die große Mehrheit auf das persönliche Beratungsgespräch nicht verzichten, vor allem bei komplexeren Produkten. Bei Kontoeröffnungen und Wertpapierhandel sehen die Kunden dagegen durchaus Vorteile in Online-Lösungen. Skeptisch sehen sie bisher noch das mobile Bezahlen: Erst 13 Prozent der Bundesbürger nutzen Angebote wie Girogo, Google Wallet oder Yapital. Ein Viertel plant die Nutzung von Apps zum kontaktlosen Bezahlen mit Smartphone oder Kreditkarte. 43 Prozent lehnen diesen Trend jedoch strikt ab, 22 Prozent kennen die Angebote nach eigener Aussage nicht ausreichend. Dies sind Ergebnisse der Studie "Omnikanalbanking" der TARGOBANK, für die 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt wurden. Weiter lesen …

Fifa: Vier Kandidaturen für Präsidentenamt eingegangen

Beim Weltfußballverband Fifa sind vier Kandidaturen für das Amt des Präsidenten eingegangen. Die Ad-hoc-Wahlkommission werde nun die Kandidaturen von Amtsinhaber Joseph Blatter, Fifa-Vizepräsident Prinz Ali bin al-Hussein, dem früheren Weltfußballer Luís Figo und dem Präsidenten des niederländischen Fußballverbands KNVB, Michael van Praag, prüfen, teilte der Verband am Montag mit. Danach werde die Kommission die wählbaren Kandidaten offiziell zulassen und bekanntgeben. Weiter lesen …

BDI-Präsident Grillo fordert spürbare Fortschritte in den TTIP-Verhandlungen

"Eine bessere Zusammenarbeit bei Regulierungen und technischen Normen würde dem Mittelstand enorme Erleichterungen verschaffen. Die deutsche Industrie ist zuversichtlich, dass die neue EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström jetzt frischen Wind und spürbare Fortschritte in die Gespräche bringt." Das sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Sonntag in Berlin zum bevorstehenden Auftakt der achten TTIP-Verhandlungsrunde. Weiter lesen …

Mehrkanalige Übertragungen im Gehirn erforscht

Das menschliche Gehirn verfügt über ein mehrkanaliges Übertragungssystem der elektrischen Impulse, die sich je nach Art der Information durch Frequenz und Zeittakt unterscheiden. Das haben Wissenschaftler der Scuola Internazionale Superiore di Studi Avanzati und des Istituto Italiano di Tecnologia in ihrer neuen Forschungsarbeit herausgefunden. Weiter lesen …

Versicherungswirtschaft: Geldpolitik der EZB ist "Zumutung"

Die Deutsche Versicherungswirtschaft übt scharfe Kritik am Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zum milliardenschweren Aufkauf von Anlagen: Für die Kunden von Lebensversicherungen sei die dadurch ausgelöste "Geldschwemme" eine "Zumutung", weil ihre Erträge für die Altersvorsorge weiter geschmälert würden, sagte Verbandspräsident Alexander Erdland am Montag dem "RBB-Inforadio". Weiter lesen …

Merkel zu Kurzbesuch in Ungarn erwartet

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Montag zu einem Kurzbesuch in der ungarischen Hauptstadt Budapest erwartet. Dort trifft sie unter anderem den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Am Sonntagabend waren mehrere Tausend Menschen in ganz Ungarn auf die Straße gegangen, um gegen die Regierung, Korruption und Rechtsunsicherheit zu demonstrieren. Weiter lesen …

Smarter Scanner erkennt potenzielle Schlaglöcher

Wissenschaftler der Nottingham Trent University (NTU) haben einen neuartigen Scanner entwickelt, mit dem sich gefährliche Schlaglöcher auf der Fahrbahn aufspüren lassen, noch bevor sie überhaupt entstehen. Die dazugehörige Technologie kombiniert 2D- und 3D-Kameras, die auf der Unterseite eines extra umgebauten Fahrzeuges angebracht sind und mithilfe eines eigenen Algorithmus kontinuierlich die Beschaffenheit des darunterliegenden Straßenbelags überprüfen. Das System liefert seine Daten dabei in Echtzeit während normaler Fahrtgeschwindigkeit und funktioniert sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Weiter lesen …

Mehrheit der Norddeutschen meint: Gesetzlich Versicherte sind "Patienten zweiter Klasse"

62 Prozent der Norddeutschen meinen, dass die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen wie "Patienten zweiter Klasse" behandelt werden. Nur 34 Prozent stimmen der Aussage eher nicht/überhaupt nicht zu. Außerdem denken 75 Prozent der Menschen im Norden, dass ärztliche Entscheidungen heutzutage zu sehr von finanziellen Aspekten beeinflusst würden. In Mecklenburg Vorpommern sind es sogar 80 Prozent. Das sind einige Ergebnisse der repräsentativen Umfrage zur Bewertung des Gesundheitssystems, die das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag des NDR Fernsehens gemacht hat. Weiter lesen …

Bundespolizei greift über 4.500 Flüchtlinge in Fernbussen auf

Die Bundespolizei greift immer mehr Einwanderer in Fernbussen auf. Nach "Bild"-Informationen aus Sicherheitskreisen haben die Fahnder bei ihren Kontrollen in Bussen vergangenes Jahr bis Dezember rund 4.520 Personen festgesetzt und damit rund 100 Mehr als ein Jahr zuvor. Darunter waren 4.320 "unerlaubt eingereiste" und 200 "unerlaubt aufhältige" Flüchtlinge. Dutzende Personen waren dabei zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts. Weiter lesen …

Norwegens Regierungschefin Solberg sieht niedrige Ölpreise gelassen

Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg sieht die niedrigen Ölpreise gelassen. Sie könne sich nicht vorstellen, dass die Preise dauerhaft auf einem niedrigen Niveau bleiben werden: "In Langzeitplanungen dürfte eigentlich kein Ölkonzern damit rechnen, dass das Preisniveau dauerhaft bei 50 Dollar pro Barrel liegen wird", sagte Solberg dem "Tagesspiegel". "Bis 2030 wird der Preis wieder steigen." Weiter lesen …

Otto-Chef Schrader rechnet mit Einbußen beim Ertrag

Die Otto-Gruppe rechnet im laufenden Geschäftsjahr, das bis Ende Februar läuft, mit "empfindlichen Einbußen beim Ertrag". Das sagte der Otto-Chef Hans-Otto Schrader dem "Handelsblatt". Ursache seien Probleme im Ausland: "Ganz klar: Der Ertrag sinkt. So haben wir strukturelle Probleme in Frankreich sehr entschlossen angepackt, indem wir das Geschäftsmodell radikal umgestellt haben. Das kostet Umsatz und Ertrag", so Schrader. "In Russland trifft uns die Rubelschwäche enorm. Wir werden auch dort dieses Jahr Geld verlieren." Weiter lesen …

NRW: Fleischarbeiter nach Streit erstochen

In einer Werksunterkunft für Mitarbeiter der Fleisch verarbeitenden Industrie in der Nähe der nordrhein-westfälischen Stadt Gütersloh ist in der Nacht zum Sonntag ein Fleischarbeiter nach einem Streit erstochen worden. Gegen 00:30 sei es in einem Gemeinschaftsraum zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Polen gekommen, teilte die Polizei mit. Weiter lesen …

Familienunternehmer schlagen Konzept für Erbschaftsteuerreform vor

Die großen Familienunternehmen stellen sich darauf ein, dass Firmenerben der Erbschaftsteuer künftig nicht immer entgehen können. "Um dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts Rechnung zu tragen, ist es unvermeidbar, dass dies in besonderen Konstellationen zu höheren Erbschaftsteuerbelastungen führen kann, als nach dem bisherigen Recht", sagte Rainer Kirchdörfer, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, dem "Handelsblatt". "Wir wollen nicht, dass die Erbschaftsteuer erneut vor dem Verfassungsgericht landet", sagte er. Weiter lesen …

Severin Freund triumphiert in Willingen

Severin Freund heißt der Sieger des zweiten Einzelspringens von Willingen. Der Team-Olympiasieger unterstrich seine derzeit blendende Form und verwies mit den jeweils weitesten Sprüngen in beiden Durchgängen Rune Velta (NOR) und Roman Koudelka (CZE) auf die Plätze. Weiter lesen …

Scholz betont Bedeutung des Ausbaus der Kitaplätze

Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, hat die Bedeutung des Ausbaus der Kitaplätze betont. Mehr Kitaplätze führten zu Wirtschaftswachstum, sagte Scholz bei der "Zeit Matinee". Für Unternehmen werde es immer wichtiger, dass ihre Mitarbeiter Betreuungsplätze für ihre Kinder fänden. Weiter lesen …

Studie: Deutsche Verbraucher sparen 2015 Hunderte Euro an Heizkosten

Die deutschen Verbraucher sparen dank des niedrigen Ölpreises in diesem Jahr Hunderte Euro an Heizkosten. Dies zeigen Berechnungen des Rheinisch-Westfälischen-Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) für die "Welt am Sonntag". Besonders armutsgefährdete Haushalte profitierten: Demnach spart eine Familie mit einem Jahreseinkommen 12.145 Euro im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr 360 Euro. Weiter lesen …

Flugbegleiter stimmen Arbeitskämpfen zu

Die Mitglieder der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO) haben Arbeitskämpfen grundsätzlich zugestimmt. In einer Urabstimmung hätten 93,3 Prozent der Gewerkschafter von mehreren deutschen Fluggesellschaften für Streiks votiert, erklärte der Gewerkschaftsvorsitzende Nicoley Baublies am Sonntag. Allerdings hätten sich nur gut 50 Prozent der rund 20.000 Stimmberechtigten an der Abstimmung beteiligt. Weiter lesen …

VW plant umfassende Automatisierung der Produktion

Volkswagen plant eine umfassende Automatisierung und Digitalisierung der Produktion: Vor allem körperlich anstrengende Arbeiten sollen künftig von intelligenten Maschinen erledigt werden und die Arbeitskraft von Menschen ersetzen, sagte Personalvorstand Horst Neumann der "Welt am Sonntag". Die Roboteroffensive sei im Dezember gestartet worden, so Neumann. Ein "Kompetenzteam" aus verschiedensten Bereichen des Konzerns sei gebildet worden, um einen Fahrplan für die Automatisierung zu erarbeiten. Weiter lesen …

Carina Vogt feiert ihren zweiten Weltcup-Sieg

Nach ihrem zweiten Platz am Vortag hat Carina Vogt beim Weltcup in Hinzenbach (AUT) die Siegesserie von Lokalmatadorin Daniela Iraschko-Stolz beendet und ihren zweiten Saisonsieg gefeiert. Am Ende lag sie 0,4 Punkte vor ihrer Dauerrivalin aus der Alpenrepublik. Dritte wurde die Slowenin Spela Rogelj. Weiter lesen …

Koalitionspolitiker für schnelle Entscheidung über bewaffnete Drohnen

Die führenden Sicherheitspolitiker der Regierungsfraktionen verlangen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eine schnelle Entscheidung über die Beschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr. "Im letzten Jahr haben wir eine gesellschaftliche Debatte über die Notwendigkeit von bewaffnungsfähigen Drohnen geführt und uns klar für den Bedarf dieser Fähigkeit ausgesprochen", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Union, Henning Otte (CDU), der "Welt am Sonntag". Es sei jetzt "an der Zeit, den nächsten Schritt zu machen und die Fähigkeit Drohne für die Bundeswehr sicherzustellen". Weiter lesen …

AfD-Vorsitzende Petry schließt Kandidatur gegen Lucke aus

Die sächsiche AfD-Chefin Frauke Petry will sich nicht um den Alleinvorsitz der AfD bewerben. "Ich schließe eine Kandidatur gegen Bernd Lucke aus", sagte Petry der "Bild am Sonntag". Sie fügte aber hinzu: "Ich habe einen sehr guten Draht zur Basis. Bernd Lucke würde viele Probleme besser verstehen, wenn er ähnlich verwurzelt wäre." Weiter lesen …

IS tötet offenbar zweite japanische Geisel

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat offenbar auch die zweite japanische Geisel getötet. Der japanische Verteidigungsminister Gen Nakatani erklärte, das am Samstag aufgetauchte Video, das die Enthauptung der Geisel zeigen soll, sei authentisch. In dem Video droht ein IS-Kämpfer Japan mit weiteren Morden als Vergeltung für die japanische Beteiligung am Kampf gegen die Terrormiliz. Weiter lesen …

Bayern für weitere Verschärfung des Asylrechts

Bayern fordert von der Bundesregierung eine weitere Verschärfung des Asylrechts. Nachdem im vergangenen Jahr die Westbalkanländer Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsländer für Asylbewerber eingestuft wurden, sollen nach dem Willen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) drei weitere Staaten diesen Status erhalten: "Wir fordern den Bund auf, den Kreis der sicheren Herkunftsstaaten um Albanien, Kosovo und Montenegro zu erweitern", sagte Herrmann der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Zeitung: Müller will sich aus BER-Aufsichtsrat zurückziehen

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) will sich laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" wieder aus dem Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens BER zurückziehen. Bereits im Vorjahr zog Brandenburg sein Spitzenpersonal aus dem Kontrollgremium ab, mit dem Ziel Platz für externe Fachleute zu schaffen und künftig die Gesellschafterversammlung, das Gremium der Eigentümer, aufzuwerten. Weiter lesen …

"Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel will Krimi schreiben

"Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel denkt derzeit über ihr Leben nach der Tätigkeit bei dem Gesellschaftsmagazin nach: "Wahrscheinlich schreibe ich selbst einen Krimi", sagte sie im Interview mit der "Welt am Sonntag". "Ich glaube ja sowieso, dass Frauen anders morden - und auch erst Jahrzehnte später", so Riekel. Schreiben will sie ihn in ihrem Haus am See. Weiter lesen …

Ed Catmull sieht Besucherrückgang in Kinos als große Herausforderung

Ed Catmull, Chef der Trickfilm-Studios von Disney und Pixar, sieht den anhaltenden Besucherrückgang in den Kinos aufgrund der digitalen Gratis-Angebote im Netz als große Herausforderung für seine Branche: "Wir leben in einer Phase, in der ständig unvorhersehbare Dinge geschehen. Als Filmstudio müssen wir erst mal begreifen, was da passiert und dann angemessen darauf reagieren", sagte der fünffache Oscar-Preisträger der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen