Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. Dezember 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Eishockey: Wolfsburg im Spengler Cup deklassiert

Der deutsche Eishockey-Vizemeister Grizzly Adams Wolfsburg hat das erste Spiel beim Spengler Cup2011 mit 0:6 (0:1, 0:2, 0:3) gegen die Kloten Flyers verloren. Um direkt in das Halbfinale am Freitag einziehen zu können, müsste Wolfsburg das zweite Vorrundenspiel am Mittwoch gegen Dinamo Riga mit mindestens sieben Toren Unterschied gewinnen. Somit muss der Tabellen-Fünfte der DEL höchstwahrscheinlich den Umweg über die Zwischenrunde nehmen. Weiter lesen …

Syrien: Nahostexperte rechnet mit Entscheidung innerhalb einer Woche

Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur arabischen Welt an der Universität Mainz, erwartet, dass sich innerhalb einer Woche herausstellen werde, ob das syrische Regime die Forderungen der Beobachtergruppe erfülle. "Innerhalb einer Woche wird klar sein, ob das Regime tatsächlich Ernst macht und den Plan durchführt, der von der Arabischen Liga vorgelegt worden ist", sagte Meyer im Deutschlandfunk. Weiter lesen …

'Coco-Jambo'-Hit wurde für Mr.-President-Sängerin zum Fluch

Der Welthit 'Coco Jambo' aus den 90ern hat sich für Sängerin Judith Hildebrandt zum musikalischen Fluch entwickelt. In einem Interview mit dem Magazin Prinz sagte sie: "Jede Plattenfirma versprach mir alles, um mich unter Vertrag zu bekommen. Aber dann wurde ich immer in dieselbe Ecke geschoben. Ich wollte aber Musik machen und mir nicht immer anhören: Sing doch noch mal 'Coco Jambo'. Da hatte ich keine Lust drauf und habe einen Schnitt gemacht." Weiter lesen …

Trauer um Hans-Heinrich Isenbart

Der NDR und die ganze ARD trauern um Hans-Heinrich Isenbart. Der Journalist starb am 25. Dezember im Alter von 88 Jahren in Hamburg. Isenbart galt als "die Stimme des deutschen Pferdesports" - bekannt wurde er dem Fernseh-Publikum vor allem als Kommentator und Moderator von großen Reitsport-Veranstaltungen. Legendär war u. a. sein Bericht von den Olympischen Reiterspielen in Stockholm 1956 über den Goldritt von Hans-Günther Winkler auf Halla. Weiter lesen …

Experte: Auch Maschinen lernen durch Wissensaustausch

Da Roboter miteinander kommunizieren können, braucht es für sie auch ein Social Network. Mit diesem Ansatz ging soeben das US-Portal myrobots.com an den Start. Angaben seiner Koordinatoren zufolge ist es ein "Facebook für Roboter und intelligente Objekte". Das selbstgesteckte Ziel: Roboter, ihre Entwickler und Besitzer miteinander zwecks Wissensaustausch zu vernetzen sowie das Potenzial davon zu erheben. Weiter lesen …

Türsteher darf nicht nach Hautfarbe entscheiden

Der Türsteher einer Diskothek darf keinen Gast wegen dessen Hautfarbe abweisen. Nach Mitteilung der D.A.S. verstößt dies dem Oberlandesgericht Stuttgart zufolge gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Dem diskriminierten Gast steht in einem solchen Fall eine Entschädigung zu. Weiter lesen …

Horstmann in Sachen Podolski optimistisch

Der Vorsitzende des Geschäftsführung des 1. FC Köln, Claus Horstmann, glaubt Nationalspieler Lukas Podolski längerfristig an den Klub binden zu können. "Ich bin optimistisch, dass wir die Chance dazu haben", sagte der 47-Jährige im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und betonte: "Wir sind stolz auf Podolskis Entwicklung". Der Vertrag des Stürmers läuft im Sommer 2013 aus. Weiter lesen …

"Steve Jobs" führt erste eBook-Sachbuch-Charts an

media control veröffentlicht erstmals die eBook-Sachbuch-Charts für Deutschland. Und gleich die erste Auswertung hält einige Überraschungen parat. "Steve Jobs - Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers" führt das Ranking an. Kein anderes digitales Sachbuch wurde häufiger heruntergeladen als das Ende Oktober erschienene Werk von Walter Isaacson. Weiter lesen …

Fukushima-Betreiber Tepco braucht weitere Finanzhilfen für Entschädigungszahlungen

Der Atomkonzern Tepco hat die japanische Regierung um weitere Finanzhilfen für Entschädigungszahlungen an die Opfer der Katastrophe im havarierten Atomkraftwerk Fukushima Daiichi gebeten. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, werden umgerechnet weitere sieben Milliarden Euro benötigt. Als Grund führte Tepco die Ausweitung des Kreises der Anspruchsberechtigten durch die Regierung an. Weiter lesen …

Zschäpes Anwalt kritisiert Haftbedingungen

Der Anwalt der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe kritisiert die Haftbedingungen seiner Mandantin. Weil sie von den Behörden als selbstmordgefährdet eingestuft werde, werde die 36-Jährige überwacht, unter anderem brenne ständig das Licht in ihrer Zelle, beklagte Wolfgang Heer im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Ich halte das für übertrieben und nicht akzeptabel. Weiter lesen …

"Sherlock Holmes 2" ermittelt auf Rang eins der Kino-Charts

Knapp zwei Jahre nach seinem ersten Auftritt schlüpft Robert Downey Jr. erneut in die Rolle des Kultdetektivs Sherlock Holmes. Gemeinsam mit seinem Partner Dr. Watson (Jude Law) geht es Erzfeind Professor Moriarty (Jared Harris) an den Kragen. Nach vorläufigen Angaben wurden rund 260.000 Tickets für "Sherlock Holmes: Spiel im Schatten" von Donnerstag bis Sonntag gelöst. Der Kriminalfilm von Regisseur Guy Ritchie setzt sich damit an die Spitze der media control Kino-Charts. Weiter lesen …

Silvesterfeuerwerk: Autos am besten in die Garage fahren

Feuerwerk, Raketen und Böllerschüsse lassen viele Autofahrer zu Silvester um draußen geparkte Fahrzeuge fürchten. Doch die Technik Experten des ADAC geben Entwarnung: im freien Verkauf erhältliche Feuerwerkskörper stellen bei korrekter Anwendung für die Blechkarossen kaum Gefahr dar. Fällt eine ausgebrannte Rakete direkt auf ein Auto, sind erfahrungsgemäß trotzdem keine größeren Schäden zu befürchten. Das gilt übrigens auch für Cabrios mit Stoffverdeck. Weiter lesen …

Hannover Leasing: Millionenschwerer Betrug bei Medienfonds?

Strafrechtlicher Ermittlungsbericht der Steuerfahndungsstelle des Finanzamts München nährt den Verdacht, dass auch namhafte Adressen der Finanzbranche verstrickt sind. Die Chancen hunderter Medienfonds-Investoren, ihre Schadenersatzansprüche gegen das Emissionshaus Hannover Leasing vor dem Landgericht München sowie dem Oberlandesgericht München durchzusetzen, sind deutlich gestiegen. Weiter lesen …

ZDF zeigt deutschen Kinofilm "Hilde" erstmals im Free-TV

In einer beeindruckenden Darstellung ließ Heike Makatsch in dem 2009 entstandenen deutschen Kinofilm "Hilde" die Schauspielerin, Sängerin und Autorin Hildegard Knef lebendig werden. Kai Wessel inszenierte die filmische Biografie des Weltstars aus Deutschland, die das ZDF am Donnerstag, 29. Dezember 2011, 22.40 Uhr, als Free-TV-Premiere präsentiert. In weiteren Rollen sind Dan Stevens, Monica Bleibtreu, Hanns Zischler, Johanna Gastdorf und Roger Cicero in seinem ersten Kinoauftritt zu sehen. Weiter lesen …

Nüßlein: Brüssel geht mal wieder zu weit

Die Europäische Kommission hat jetzt einen Richtlinienvorschlag zur gesetzlichen Regelung der Vergabe von Dienstleistungskonzessionen vorgelegt. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dr. Georg Nüßlein: "Die EU-Kommission ist mit ihrem jüngsten Vorschlag für eine Richtlinie zur gesetzlichen Regelung der Vergabe von Dienstleistungskonzessionen mal wieder deutlich über das Ziel hinausgeschossen. Damit würde der Handlungsspielraum der Kommunen deutlich eingeschränkt." Weiter lesen …

Sensormatte für GehirnaktivitätenImplantat hilft gegen epileptische Krämpfe

Wenn Epilepsie-Patienten nicht auf Medikamente gegen ihre Krampfanfälle ansprechen, sind Gehirnoperationen oft unumgänglich. Ärzte müssen dann den Bereich der Großhirnrinde aufspüren, in dem die elektrischen Signalstürme entstehen, und ihn entfernen. Um dieses Areal präziser einzugrenzen, haben Forscher um Brian Litt von der University of Pennsylvania und John Rogers von der University of Illinois eine flexible Sensormatte entwickelt, die viel leistungsfähiger ist als bisherige Systeme. Weiter lesen …

Feuerwehren geben Tipps für sicheres Silvester

Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Den 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland steht zu Silvester die arbeitsreichste Nacht des Jahres bevor. "Den Großteil der Einsätze in dieser Nacht machen Brände aus", berichtet Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). Zumeist seien diese durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht. Weiter lesen …

Sven Voss: "Ich traue den Deutschen bei der Vierschanzentournee viel zu!"

Es ist so etwas wie der Grand Slam der Skispringer: die Vierschanzentournee. Wer diesen Wettbewerb gewinnt, ist der König der Lüfte. In diesem Jahr wird die Wettkampfserie zum 60. Mal ausgetragen. Vier Springen, vier Schanzen - die deutsch-österreichische Tournee verlangt den Athleten alles ab. Wie jedes Jahr werden die Österreicher um Vorjahresgewinner Thomas Morgenstern die Gejagten sein. Insgesamt landeten fünf Österreicher im vergangenen Jahr unter den Top Ten. Weiter lesen …

Einflussreiche Spielkameraden

Kinder spielen für ihr Leben gern. Sie verstecken und fangen sich, kicken auf dem Bolzplatz, bauen Sandburgen, verkleiden sich oder beschäftigen sich mit Puzzles, Bausteinen, Puppen und Stofftieren. Dazu kommen Brett- und Kartenspiele, bei den Älteren dann auch Spiele an Spielkonsole oder Computer. Beeinflusst in ihrem Spielverhalten wird der Nachwuchs dabei vor allem von Freunden und Geschwistern. Weiter lesen …

Anonymous meldet Hackerangriff auf US-Sicherheitsfirma

Die Hacker-Gruppierung Anonymous hat nach eigenen Angaben eine große Zahl an E-Mail- und Kreditkartendaten der US-Sicherheitsfirma Strategic Forecasting (Stratfor) geknackt. In einem im Internet verbreiteten Bekennerschreiben hieß es, Anonymous habe die Zugangsdaten für 90.000 Kreditkarten gehackt. Stratfor selbst teilte mit, man sei Opfer eines Hackerangriffs geworden und habe Experten für Identitätsdiebstahl eingeschaltet. Weiter lesen …

Beobachter der Arabischen Liga in Syrien eingetroffen

In der syrischen Hauptstadt Damaskus sind am Montagabend 50 Beobachter der Arabischen Liga eingetroffen. Diese sollen sich in den kommenden Wochen ein Bild von der Lage im Land machen. Mitglieder der Beobachterdelegation werden am Dienstag auch in der Protesthochburg Homs erwartet, wo es bis zuletzt blutige Kämpfe zwischen dem Militär und Anhängern der Opposition gab. Weiter lesen …

US-Bezirksgericht entscheidet, dass der Iran an den Anschlägen des 11. September 2001 beteiligt war

Ein US-Bundesbezirksgericht in Manhattan hat gestern eine Entscheidung gefällt, in die neue Fakten zur Unterstützung durch den Iran bei den Anschlägen von Al Kaida am 11. September 2001 mit einbezogen wurden. Der US-Bezirksrichter George B. Daniels entschied gestern, dass der Iran und die Hisbollah das Terrornetzwerk Al Kaida materiell und direkt bei den Anschlägen am 11. September 2001 unterstützt hatten und rechtlich für die Schäden der Hinterbliebenen der Anschlagsopfer, welche in dem Fall als Kläger auftreten, zur Verantwortung gezogen werden können. Weiter lesen …

Zum Jahresende noch mal Stau

Zum Jahreswechsel rechnet der ADAC noch einmal mit reichlich Staus auf den Autobahnen, denn in Kürze enden bereits in acht Bundesländern die Weihnachtsferien. Der Berufsverkehr am Freitag dürfte zwar geringer aus- fallen als üblich, dafür werden aber am Nachmittag bereits viele Urlaubsheimkehrer unterwegs sein. Das wird sich am Samstag und am Sonntagnachmittag noch einmal fortsetzen. Zusätzlich werden aber auch Ausflügler unterwegs sein, die Silvester nicht zuhause verbringen wollen. Weiter lesen …

Lötzsch: Der Westen kann von Kuba lernen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Gesine Lötzsch, ist der Auffassung, dass der Westen auch vom sozialistisch regierten Kuba etwas lernen kann. "Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen grundsätzlich über diese Gesellschaft diskutieren", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" mit Blick auf den Westen. "Wir sehen doch, dass der Kapitalismus an seine Grenzen stößt." Kuba hingegen werde "von vielen Linken in Ost und West unterstützt. In Kuba ist die Kindersterblichkeit geringer als in den USA. Darüber könnte man doch einmal nachdenken." Weiter lesen …

Bericht: US-Gesundheitsbehörde warnte bereits im Jahr 2000 vor mangelhaften Brustimplantaten

Die US-Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat offenbar bereits im Jahr 2000 vor mangelhaften Brustimplantaten des französischen Herstellers PIP gewarnt. US-Medienberichten zufolge entsandte die Behörde vor zehn Jahren einen Ermittler nach Frankreich, um ein PIP-Werk zu untersuchen. Danach habe die FDA dem Unternehmensgründer in einem Brief mitgeteilt, dass die hergestellten Implantate "mangelhaft" seien. Das Werk habe die Implantate dennoch weiter hergestellt. Weiter lesen …

Rätsel um Lichtschweif gelöst

Das Rätsel um den Lichtschweif, der in weiten Teilen Deutschlands zu teils aufgeregten Spekulationen geführt hat, ist gelöst. Wie ein Sprecher der Europäischen Weltraumbehörde ESA in Darmstadt mitteilte, handelte es sich um den verglühenden Teil einer Sojus-Rakete. Genau genommen sei es die Oberstufe der Sojus-Rakete gewesen, die kürzlich drei Weltraumfahrer zur Internationalen Raumstation ISS gebracht habe. Weiter lesen …

Apple iPad 3 erscheint vermutlich am Geburtstag von Steve Jobs

Das Apple iPad 3 erscheint vermutlich am 24. Februar 2012, dem Geburtstag des Apple-Gründers. Das berichten taiwanische Medien. Zuvor meldeten mehrere anonyme Quellen übereinstimmend, das neue iPad komme Anfang des nächsten Jahres auf den Markt. Wie taiwanische Medien weiter erfahren haben wollen, sollen rund vier Millionen der neuen Tablet-PCs von Apple beim Verkaufsstart verfügbar sein. Apple hat die Angaben bislang weder dementiert noch bestätigt. Weiter lesen …

Von der Leyen sagt psychischer Überlastung im Job den Kampf an - jeder dritte Frührentner betroffen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) plant eine breit angelegte Kampagne zur Bekämpfung psychischer Überbelastungen in der Arbeitswelt. "Wir wollen uns im nächsten Jahr mit den Tarifpartnern, Sozialversicherungsträgern sowie Länderexperten zusammensetzen, um wirksame Maßnahmen gegen psychische Überlastungen im Beruf zu entwickeln", sagte die Unionspolitikerin der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Frist für Vorratsdatenspeicherung läuft ab

Die Frist zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland läuft am heutigen Dienstag (27. Dezember) ab und der EU drohen harte Sanktionen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) könnte Deutschland als mögliche Strafe zur Zahlung eines Pauschalbetrags von rund elf Millionen Euro verurteilt werden. Dazu könnte noch fast eine Million Euro Zwangsgeld pro Tag kommen, falls Deutschland in einem Sanktionsverfahren der EU tatsächlich schuldig gesprochen würde. Weiter lesen …

Samoa wechselt die Zeitzone

Der pazifische Inselstaat Samoa lässt in dieser Woche den Freitag ausfallen und wechselt damit die Zeitzone. "Der Wechsel der Zeitzone macht unsere Geschäftskontakte nach Neuseeland, Australien und Asien einfacher", erklärte Premierminister Tuila`epa Sailele Malielegaoi. Weiter lesen …

Gabriel will EU in politische Union verwandeln

Angesichts der Euro-Krise hat SPD-Chef Sigmar Gabriel zur Umwandlung der EU in eine politische Union aufgerufen. "Europa muss von einer Konförderation zur Föderation entwickelt werden", sagte er der Tageszeitung "Die Welt". Es gehe um die politische Union, die schon Helmut Kohl als Bundeskanzler gefordert habe. Die europäischen Verträge müssten stärker verändert werden, als dies auf dem jüngsten Gipfeltreffen in Brüssel beschlossen worden sei, forderte Gabriel. "Wir brauchen eine Fiskalunion, zu der Haushaltsstabilität gehört, aber auch eine gemeinsame Steuer- und Finanzpolitik." Weiter lesen …

Aigner will Lebensmittelabfälle bis 2020 halbieren

Unmittelbar nach den Weihnachtsfeiertagen hat Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) die Bürger zu einem maßvollen Umgang mit Lebensmitteln aufgefordert. Bis 2020 soll eine Halbierung der Abfälle wie von der EU vorgeschlagen gelingen. "Ich halte das Ziel der EU für durchaus realistisch", sagte Aigner der "Rheinischen Post". "Wir können uns diese Verschwendung nicht leisten, aus moralischen und ethischen Gründen, aber auch unter dem Aspekt des Umwelt- und Klimaschutzes." Weiter lesen …

Historiker: Merkels Verteidigung für Wulff verfassungspolitisch hochproblematisch

Der Berliner Historiker Paul Nolte hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor weiteren Ehrenerklärungen für Bundespräsident Christian Wulff gewarnt. "Ihre Verteidigung Wulffs ist verfassungspolitisch hochproblematisch. Sie stilisiert ihr Amt zu dem eines Über-Bundespräsidenten. An ihrer Stelle wäre ich mit dieser Art Ehrenerklärungen vorsichtiger", sagte Nolte im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Sudan: Anführer von Darfur-Rebellen von Armee getötet

Die sudanesische Armee hat nach eigenen Angaben den Anführer der wichtigsten Rebellengruppe in Darfur getötet. Khalil Ibrahim, Führer der Rebellengruppe "Bewegung für Gerechtigkeit und Gleichheit" (JEM), wurde demnach am Sonntagmorgen bei einem Gefecht in der Stadt Wad Banda in der Region Nord-Kordofan getötet. Eine unabhängige Bestätigung dafür liegt noch nicht vor. Weiter lesen …