Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. Oktober 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Karstad-Rettung bedrohlich ins Stocken geraten

Die Bemühungen zur Rettung der insolventen Warenhauskette Karstadt sind bedrohlich ins Stocken geraten. Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg läuft zunehmend Gefahr, auf der Karstadt-Gläubigerversammlung am 10. November in Essen mit leeren Händen dazustehen, anstatt den Gläubigern ein mit allen Seiten abgestimmtes Sanierungskonzept vorlegen zu können. Weiter lesen …

Honduras schließt Schulen

Nachdem der Ausnahmezustand in Honduras vor zwei Tagen aufgehoben wurde, zeichnet sich in dem krisengeschüttelten lateinamerikanischen Land ein neuer Skandal ab. Die Regierung unter Interims-Präsident Roberto Micheletti hat nach Kindernothilfe-Informationen beschlossen, das Schuljahr elf Wochen vor seinem regulären Ende zu beenden und damit die Kinder und Lehrer für fast fünf Monate in die Zwangsferien zu schicken. Weiter lesen …

IG Metall wirft Gitarrenbauer Warwick "Sklavenarbeit" vor

PR-Schnitzer für Horst Köhler: Der Bundespräsident hat am Mittwoch eine sächsische Firma besucht, deren Arbeitsbedingungen von der IG Metall scharf kritisiert werden. Die schlechten Bedingungen für Arbeitnehmer bei dem Gitarrenbauer Warwick seien bekannt, sagte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall in Zwickau, Stefan Kademann, stern.de. "Aus unserer Sicht grenzt das an Sklavenarbeit." Weiter lesen …

Japan setzt auf Akku-betriebene Hybridzüge

Die japanische Bahngesellschaft East Japan Railway (JR East) hat angekündigt, einen Zug mit Lithium-Ionen-Batterien auf die Schiene zu bringen. Erste Tests mit dem bereits produzierten Fahrzeug werden noch im Oktober starten, der Einsatz auf ausgewählten Bahnstrecken ist ab Januar 2010 vorgesehen. Weiter lesen …

3% mehr Gästeübernachtungen im August 2009

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im August 2009 in Deutschland 45,8 Millionen Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Damit stieg die Anzahl der Übernachtungen gegenüber dem August 2008 um 3%. Weiter lesen …

Von Burgen, Geistern und Investments

Schwer zugänglich sollten sie sein, hoch droben auf einem Felsen thronen und wenn möglich von Gräben umgeben sein, die von einem Bach gespeist werden. Zu Zeiten der Kleinstaaterei hatte jeder Fürst in Deutschland seine eigene Burg. Sie diente als Wehr, Ausguck, Verwaltung, Gericht, Gefängnis und war Zufluchtsort für alle Dorfbewohner im Krieg. Für die Ritter waren die Burgen Symbole der Macht. Immer mehr Investoren entdecken Burgen als Touristenattraktion oder Luxuswohnobjekt. Weiter lesen …

FDP will alte Atomreaktoren schon 2010 abschalten

Die FDP will in den Koalitionsverhandlungen eine vorzeitige Abschaltung der ältesten und vermeintlich unsichersten Atomkraftwerke (AKW) durchsetzen. "Eine Verlängerung von Laufzeiten besonders sicherer und leistungsfähiger Kraftwerke sollte mit der früheren Abschaltung störungsanfälligerer Meiler einhergehen", erläuterte FDP-Vize Andreas Pinkwart gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ehrlich währt am längsten

Gute Referenzen, ein gelungenes Anschreiben, ein professionelles Foto -Jobsuchende haben es nicht immer leicht bei einer Bewerbung. Vieles gibt es zu beachten, doch eines ist ganz besonders wichtig: ein aussagekräftiger Lebenslauf. Er ist in der Regel die erste Möglichkeit, bei einem potentiellen Arbeitgeber Interesse zu wecken. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Stabilitätsanker

Deutschland steht wieder am Defizitpranger. Aber ist es wie vor sieben Jahren, als es Blaue Briefe aus Brüssel hagelte? Auf keinen Fall! Das heutige EU-Verfahren ist Folge der milliardenschweren Stützungsprogramme, mit denen sich Berlin - mit ausdrücklicher Rückendeckung der EU übrigens - gegen die Wirtschaftskrise stemmt. Weiter lesen …

Neue Westfälische: Berlusconi verliert Immunität

Meineid, Steuerbetrug, Korruption - kaum ein strafrechtlich relevanter Vorwurf, für den Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi bereits vor Gericht stand. Kein Wunder, dass nicht nur seine politischen Gegner zutiefst davon überzeugt sind, der Medienmogul sei nur deshalb Politiker geworden, um sich Gesetze zu schnitzen, die ihn vor irdischer Gerechtigkeit schützen. Weiter lesen …

WAZ: Doch früher in Rente?

Die künftige schwarz-gelbe Bundesregierung will die umstrittene Rente mit 67 flexibler gestalten und einen früheren Renteneintritt erleichtern. Gleichzeitig birgt der Entwurf der Wirtschaftsfachleute von Union und FDP für einen Koalitionsvertrag reichlich Zündstoff. Arbeitnehmerrechte sollen eingeschränkt, Unternehmen entlastet werden. Weiter lesen …

Neue OZ: Wünsch dir was

Wünsch dir was bei der Regierungsbildung: Lieber doch den weltläufigen CSU-Mann Karl-Theodor zu Guttenberg als Außenminister? Und dafür Guido Westerwelle im Wirtschafts- oder Finanzressort? Die Spekulationen wuchern - und Umfragen können ihnen kaum Seriosität verleihen. Weiter lesen …

WAZ: Sinnvolle Ergänzung

Bislang hat es sich allen Neuerungen erfolgreich erwehren können, dieses wohl erfolgreichste aller klassischen Medien. Bereits vor über zehn Jahren hatten große Elektronikkonzerne vollmundig das Ende des gedruckten Buches verkündet. Und wurden schnell eines Besseren belehrt. Weiter lesen …

RNZ: Guter Freispruch

Stellen Sie sich vor, sie treffen nachts auf einer Landstraße auf einen verletzten Menschen, der sterben wird, wenn sie ihn nicht sofort ins nächste Krankenhaus bringen. Doch wenn sie ihm helfen, dann droht ihnen wiederum eine Anklage vor Gericht, die in einer mehrjährigen Haftstrafe enden kann. Genau das ist italienisches Recht. Weiter lesen …