Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Juli 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Pax-Terra-Musica-Festival: Freiraum für offene Diskussionen in der Friedensbewegung

Auf der Freilichtbühne in Friesack findet zum fünften Mal das Festival Pax Terra Musica statt. Der Veranstalter Malte Klingauf möchte Musiker der Friedensbewegung fördern und einen Raum schaffen, indem Menschen ihre unterschiedlichen Meinungen respektieren. Neben den Konzerten bereichern vielfältige Workshops und Vorträge die Diskussionen der Friedensaktivisten. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Olaf Scholz beklagt "Fluch der sozialen Medien"

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) fürchtet, dass soziale Medien die Menschen zu sehr in deren Weltsicht bestätigten. "Im Prinzip ist genau das der Fluch der sozialen Medien: dass wir es uns gemütlich in unseren Blasen einrichten können, wo wir nur Dinge vorgeschlagen bekommen, die zu dem passen, was wir schon immer richtig fanden", sagte Scholz der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Martin Walser mit 96 Jahren gestorben

Der Schriftsteller Martin Walser ist tot. Er starb in der Nacht zu Freitag im Alter von 96 Jahren, wie unter anderem die FAZ und der SWR unter Berufung auf eigene Quellen berichteten. Walser schriftstellerische Karriere begann in den 1950er Jahren, als er erste Romane, Essays und Theaterstücke veröffentlichte. In den 1960er und 1970er Jahren erlangte er mit Werken wie "Ehen in Philippsburg" (1957) und "Halbzeit" (1960) große Bekanntheit. Weiter lesen …

AfD-Politiker Jongen fordert Reformierung der EU

Der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Landessprecher der AfD in Baden-Württemberg, Marc Jongen, fordert, dass sich die Europäische Union reformieren müsse. "Wir wollen Europa wieder stark machen. Wir finden aber, dass der Kurs der gegenwärtigen EU, nämlich einen EU-Superstaat allmählich zu errichten und die Souveränität der Nationalstaaten zu entziehen, der falsche Weg ist", erklärt Jongen am Rande des Parteitags der AfD im phoenix-Interview. Eine vollständige Abwicklung der EU befürworte er hingegen nicht. Die AfD habe in ihrem Entwurf, wie sie sich europapolitisch aufstellen wolle, lediglich "Zweifel angemeldet, ob die EU noch fähig sei, sich selbst zu reformieren. Wir halten diese Reform für essentiell wichtig." Daher sei die europäische Zusammenarbeit auf eine neue Basis zu stellen, so der AfD-Politiker, der auch das Grundsatzprogramm der Partei mitgeprägt hat. "Diese Basis muss lauten: Subsidiarität, Souveränität bei den Nationalstaaten und Zusammenarbeit in den Bereichen, wo es wirklich notwendig ist. Sprich: gemeinsame Verteidigung der Außengrenzen, freier Handel zwischen den einzelnen Staaten." Eine Zusammenarbeit im Bereich der Sozial- und Steuerpolitik lehne er hingegen ab. Weiter lesen …

wird Saudi-Arabien das neue Europa?

Thomas Bachheimer, Chefökonom des Edelmetall-Handelshauses Goldvorsorge, lebt seit letztem Jahr in Dubai. Hier hat er völlig neue Einblicke in die arabische Welt gewonnen und sieht die Entwicklungen in Europa noch kritischer als zuvor. In einem AUF1-Spezial mit Bernhard Riegler erörtert er die Pläne Saudi-Arabiens Europa als Wirtschaftsstandort abzulösen, und erklärt, was es mit der „Vision 2030“ des saudischen Königshauses auf sich hat. Weiter lesen …

AUF1 tankt Kraft in der Sommerpause

AUF1 geht in die Sommerpause! Im August wird es daher keine "Nachrichten AUF1" geben, doch im Herbst werden wir in neuer Aufmachung und mit überarbeiteten Sendeformaten auch im Fernsehen starten. 90 Prozent der dafür nötigen finanziellen Mittel haben wir dank der Unterstützung unserer Zuseher bereits zusammen. Weiter lesen …

EU: Systempanik – Die Eurokraten wollen jetzt soziale Medien sperren

Niemand hat vor das Internet zu zensieren. So könnte man das vorsichtige Zurückrudern des französischen Präsidenten Emmanuel Macron interpretieren. Zuvor wurde im Zuge der gewalttätigen landesweiten Migranten-Aufstände nämlich verlautbart, dass man den Zugang zu sozialen Medien wie Facebook, Twitter oder Tik Tok sperren könnte. Eine Internet-Zensur also, wie im kommunistischen und diktatorischen China. Weiter lesen …

Medien: Putin ignoriert Erdoğans Ersuchen, über Getreideabkommen zu verhandeln

Wie The Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung auf diplomatische Quellen berichtet, ignoriert der russische Präsident Wladimir Putin die Forderungen seines türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan nach Gesprächen über die Erneuerung des Getreideabkommens. Den Quellen des WSJ zufolge hat das von Erdoğan geforderte Telefongespräch noch nicht stattgefunden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Dax legt nach Inflationsdaten zu und erreicht Rekordhoch

Zum Wochenausklang hat der Dax zugelegt und zwischenzeitlich ein Rekordhoch erreicht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.470 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach einem schwachen Start drehte der Dax zum Mittag ins Plus und legte auch im weiteren Tagesverlauf kontinuierlich zu. "Die Hoffnung, dass mit den beiden Erhöhungen dieser Woche die Leitzinsen in den USA und der Eurozone auf dem Gipfel angekommen sind, treibt den Deutschen Aktienindex über seinen jüngst erreichten Gipfel hinaus. Weiter lesen …

AfD-Spitzenkandidatin Katrin Ebner-Steiner zu Umfragewerten in Bayern: "Unser Hauptproblem ist Hubert Aiwanger"

Die Spitzenkandidatin der AfD für die anstehende Landtagswahl in Bayern, Katrin Ebner-Steiner, sieht die Ursache für die im Vergleich zu Thüringen, Sachsen oder auch Hessen niedrigen Umfragewerte ihrer Partei in Bayern bei den Freien Wählern. "Unser Hauptproblem ist Hubert Aiwanger, weil er einerseits in der Regierung ist und andererseits Opposition spielt und das muss man entlarven", erklärt die AfD-Politikerin im phoenix-Interview am Rande des Parteitags. "Man muss eben konstatieren, dass in Bayern die Freien Wähler sind. Das ist in Hessen nicht so. Die stehen bei uns bei elf Prozent." Daher sei Ebner-Steiner mit den aktuellen Umfragewerten ihrer Partei um die 14 Prozent sehr zufrieden. Weiter lesen …

Christoph Grimm (AfD): Warum wir die D-Mark wieder brauchen

Die EU reißt unser schönes Deutschland in den Abgrund. Nach den neuesten Zahlen sind wir Schlusslicht in der Wirtschaftsentwicklung. Aber nächstes Jahr wird bei den EU-Wahlen abgerechnet. Die AfD ist nach Umfragen im Augenblick stärkste Kraft. Am Wochenende werden beim Parteitag die Listenplätze gewählt. Und wir haben diesmal den nominierten Kandidaten für die EU-Wahl Christoph Grimm von der AfD Mecklenburg-Vorpommern als Gast im Studio. Weiter lesen …

Sexuelle Umerziehung bei Kindern von Regierungen forciert: was jeder dazu wissen muss - Interview mit Chris Elston

Welches Ergebnis kommt wohl dabei herauskommt, wenn Kleinkindern bereits im Kindergarten erklärt wird, dass ihr natürlich angeborenes Geschlecht durchaus falsch sein kann? Diese Frage beantwortet Chris Elston, als Billboard-Chris bekannt, im nachfolgenden Interview und zeigt Zusammenhänge auf, wie Kinder durch politische Unterstützung manipuliert, belogen und einer naturgemäßen Entwicklung beraubt werden. Weiter lesen …

Pistorius sieht keine akute Gefahr für Bundeswehr in Niger

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) geht angesichts des Putsches in Niger bislang von keiner akuten Gefahr für die rund hundert am Flughafen in Niamey stationierten Soldaten aus. Der Leiter des Lufttransportstützpunktes habe ihm "bestätigt, dass es aktuell keine erhöhte Bedrohung durch die Putschisten gibt", sagte Pistorius dem "Spiegel". Trotzdem sei die die Sicherung des Stützpunktes "lagegerecht" angepasst worden. Weiter lesen …

Vorbildlich: Sängerin Julia Neigel kämpft vor Gericht für die Corona-Aufarbeitung

Während Politik und Justiz die Verbrechen der Corona-Zeit einfach der Vergessenheit überantworten wollen, sind die Täter und Profiteure weiter in Amt und Würden. Schauprozesse werden nur gegen diejenigen abgehalten, die während des Masken- und Impfterrors Widerstand leisteten. Eine derjenigen, die sich damit nicht abfinden und die die staatliche Corona-Willkür juristisch aufarbeiten wollen, ist die Sängerin Julia Neigel. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

AfD-Landeschef Leif-Erik Holm: Wir müssen in Regierungsverantwortung hineinwachsen

Der Co-Landeschef der AfD in Mecklenburg-Vorpommern und Bundestagsabgeordnete, Leif-Erik Holm, sieht in den Wahlerfolgen seiner Partei auf kommunaler Ebene eine Basis für weitere Regierungsverantwortung. Die AfD befinde sich in der zweiten Dekade ihrer Entwicklung und müsse "jetzt in die Schuhe hereinwachsen, in den Parlamentarismus", so Holm beim Fernsehsender phoenix. Das müsse "naturgegeben erstmal auf der kommunalen Ebene passieren". Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

In den zurückliegenden 24 Stunden unternahmen Streitkräfte der Ukraine Angriffsversuche in Richtungen Süd-Donezk, Krasny Liman und Donezk. Russische Einheiten zeigten Mut sowie Ausdauer und wehrten alle Angriffe überlegener gegnerischer Kräfte im Gebiet Saporoschje erfolgreich ab. Rund 180 ukrainische Kämpfer wurden getötet. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Lufthansa erzielt 15 Euro Gewinn pro Passagier

Die Lufthansa hat sich von den Corona-Jahren wieder erholt. "Der durchschnittliche Gewinn pro Passagier beträgt dieses Jahr 15 Euro", sagte Vorstandschef Carsten Spohr dem "Focus". Während der Pandemie hatte der Konzern bei jedem Ticket Geld draufgelegt, in der schlimmsten Corona-Phase flog die Lufthansa jede Stunde eine Million Euro Verlust ein. Davon hat sich die Luftgesellschaft erholt und wächst jetzt wieder deutlich. Weiter lesen …

Feuerschwanz auf Platz eins der deutschen Album-Charts

Die Mittelalter-Rock- und Metal-Band Feuerschwanz steht mit "Fegefeuer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Hinter dem Oktett landet die US-Rockband Greta Van Fleet mit "Starcatcher" auf Rang zwei. Die Brit-Pop-Band Blur ("The Ballad Of Darren") sowie Schauspieler und Moderator Oli P. ("Hey Freiheit - Das Album") folgen auf den Plätzen drei und vier. In den Single-Charts bleibt "Komet" von Udo Lindenberg und Apache 207 weiterhin der Spitzenreiter. Weiter lesen …

Klima-Betrug: Zahl der „Hitzetage“ bei Lesch im ZDF grob manipuliert

Um das Märchen vom menschgemachten Klimakollaps in die Köpfe der Steuerzahler zu hämmern, ist den selbsternannten Journalisten und Wissenschaftlern in den Medien kein Trick mehr zu primitiv. Zwei besonders krasse aktuelle Fälle: falsch angegebene Zahl der Hitzetage in den letzten Jahrzehnten in „Leschs Kosmos“ – und ein manipuliertes Diagramm zu Hitzetoten in einer Wissenschafts-Zeitschrift! Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Stabschef von Außenminister Colin Powell: "Die NATO wird bald auseinanderbrechen"

In einem Gespräch mit dem Moderator von "Going Underground", Afshin Rattansi, äußerte sich der US-Oberst a. D. und einst Stabschef des ehemaligen US-Außenministers Colin Powell, Lawrence Wilkerson, sehr skeptisch über den Zustand der NATO. Seines Erachtens beginne sich hinter der Fassade des Zusammenhalts die Saat der Zersplitterung abzuzeichnen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russisches Verteidigungsministerium: Luftverteidigung wehrt ukrainischen Drohnenangriff auf Gebiet Moskau ab

Russische Flugabwehrsysteme schlugen am Freitagmorgen einen ukrainischen Drohnenangriff auf das Gebiet Moskau zurück, teilt das Verteidigungsministerium in Moskau gegenüber Medien mit. Das Kiewer Regime habe versucht, einen Terroranschlag auf mehrere Objekte zu verüben. Die Drohne sei vernichtet worden. Verletzte oder Schäden meldet die Behörde keine. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russisches Militär erbeutet Radpanzer aus französischer Produktion

Im Gebiet Saporoschje hat das russische Militär einen Radpanzer der ukrainischen Streitkräfte vom Typ AMX-10RC aus französischer Produktion erbeutet, teilt Wladimir Rogow, ein Mitglied des Hauptrates der Gebietsverwaltung Saporoschje, der Agentur RIA Nowosti mit: "Ein französischer schwerer Radpanzer AMX-10RC wurde von unseren Soldaten an der Frontlinie in einem sehr guten Zustand oder besser gesagt – fast perfekt – ohne Schäden erbeutet." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Deutschland liefert der Ukraine weitere Waffen

Deutschland hat der Ukraine in der vergangenen Woche sechs Gepard-Flakpanzer und dafür passend über 15.000 Stück Munition sowie 13 Vector-Aufklärungsdrohnen mit über 2.500 Stück Nebelmunition des Kalibers 155-Millimeter geliefert. Dies geht aus der aktualisierten Liste der deutschen Regierung über militärische Hilfe an Kiew hervor, die bereits gesendet wurde oder in Zukunft übergeben werden soll. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Inflationsrate im Juli 2023 voraussichtlich +6,2 %

Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2023 voraussichtlich +6,2 % betragen. Gemessen wird sie als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Im Juni 2023 hatte die Inflationsrate bei +6,4 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Juni 2023 voraussichtlich um 0,3 %. Die Inflationsrate ohne Nahrungsmittel und Energie, oftmals auch als Kerninflation bezeichnet, beträgt voraussichtlich +5,5 % (Juni 2023: +5,8 %). Weiter lesen …

Vertuscht die regenbogenbunte Hauptstadtpolizei Fälle von Migrantenkriminalität?

Eine der erschütterndsten Folgen der Massenmigration nach Deutschland ist die immer weiter steigende Zahl an Gruppenvergewaltigungen. 2022 wurde hier mit allein 789 gemeldeten Fällen ein neuer trauriger Rekord erreicht; die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher sein. Der Anteil von Tätern mit Migrationshintergrund und Passdeutschen ist dabei unverhältnismäßig hoch. Vor allem die Hauptstadt sticht negativ hervor. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Prüfbericht vorgelegt - AfD hortet Goldbarren

Die AfD hortet weiterhin Goldbarren. Die Partei verfügt über 500-Gramm- und 1-Kilo-Barren sowie Krugerrand-Münzen mit einem Gewicht von jeweils einer Unze, also etwa 31 Gramm, wie aus dem auf dem Parteitag veröffentlichten Prüfbericht hervorgeht. Das Gold soll "sicher bei einem Unternehmen" lagern, derzeit noch an zwei verschiedenen Orten, die aber zusammengelegt werden sollen. Weiter lesen …

EVP-Chef Manfred Weber kritisiert Emmanuel Macron

Der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber (CSU), kritisiert Emmanuel Macron für seine Blockadehaltung beim Abschluss des europäischen Handelsabkommens mit den Mercosur-Staaten. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte er: "Man kann nicht immer von der Souveränität Europas sprechen, dann aber solche Schlüsselprojekte blockieren." Weiter lesen …

Rosatom-Chef: Lage um AKW Saporoschje sicher

Die Lage um das AKW Saporoschje ist sicher, da die Strahlungswerte in der Umgebung normal seien, sagte Alexei Lichatschjow, Generaldirektor des staatlichen russischen Atomkonzerns Rosatom am Freitag. Die Nachrichtenagentur TASS zitiert ihn: "Wir betrachten die Lage um die Anlage als absolut sicher. Gestern hat eine Mission der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) das gesamte Gelände des Atomkraftwerks inspiziert und die Strahlungswerte gemessen, die sich als normal erwiesen haben." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Bernd Baumann (AfD): Wir wollen sozusagen eine Neugründung der EU

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann, hat für eine neue, grundlegend andere europäische Gemeinschaft geworben. "Die EU, wie sie im Moment vorgeht und wie sie im Moment strukturiert ist, ist für uns ein großes Problem, weil sie keine Probleme löst. Migration, Außengrenzen, Energie - das ist ein Desaster", so Baumann im phoenix-Interview am Rande des AfD-Bundesparteitags. In Brüssel habe sich "ein Zentralismus" ausgebildet, "der so nicht geht". Baumann sagte: "Wir wollen sozusagen eine Neugründung." Weiter lesen …

AfD-Co-Vorsitzender Chrupalla: "Umfragen sind noch keine Ergebnisse"

Der Co-Bundessprecher der AfD, Tino Chrupalla, will angesichts der aktuell hohen Umfragewerte seiner Partei nach eigenen Worten "mit Demut" an die kommenden Wahlen herangehen. Beim Fernsehsender phoenix sagt er am Rande des AfD-Bundesparteitags in Magdeburg: "Es sind Umfragen, noch keine Ergebnisse." Dennoch sei der Umfragerekord aber "natürlich auch Motivation für unsere Wahlkämpfer und Kandidaten vor Ort". Die AfD wolle zunächst die Landtagswahlen in Hessen und Bayern "erfolgreich abschließen" sowie die Landtagswahlen im Osten im kommenden Jahr. Wichtig seien aber vor allen Dingen die Kommunalwahlen. "Wie Sie wissen, haben wir auf Kommunalebene ja Erfolge vorzuweisen und die wollen wir ausbauen", so Chrupalla. Weiter lesen …

Finanzminister sieht Belastungsgrenze für Wirtschaft überschritten

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) fordert angesichts der schwachen Wirtschaftsentwicklung eine Neujustierung der Politik und spricht sich gleichzeitig gegen ein klassisches Konjunkturprogramm aus. "Das lässt sich nicht mit einem Konjunkturprogramm auf Pump reparieren, sondern nur mit einer grundlegenden Trendumkehr", sagte Lindner dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Weiter lesen …

Zahl falscher Banknoten steigt

Die Deutsche Bundesbank hat im ersten Halbjahr 2023 in Deutschland rund 26.700 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von knapp 2,9 Millionen Euro aus dem Verkehr gezogen. Die Anzahl der Fälschungen stieg damit gegenüber dem zweiten Halbjahr 2022 um 10 Prozent. Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt stagniert im 2. Quartal 2023: Revision der Ergebnisse ab 2019, insbesondere für das Jahr 2021

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 2. Quartal 2023 gegenüber dem 1. Quartal 2023 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - nicht weiter gesunken (0,0 %). In den beiden vorherigen Quartalen war die deutsche Wirtschaftsleistung zum Vorquartal zurückgegangen (revidiert -0,1 % im 1. Quartal 2023 und -0,4 % im 4. Quartal 2022). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben sich die Konsumausgaben der privaten Haushalte nach dem schwachen Winterhalbjahr im 2. Quartal 2023 stabilisiert. Weiter lesen …

Alles rund um das Thema Bildschirmaufnahme und was Sie dabei wissen müssen

Egal, welche Inhalte Sie erstellen, konsumieren oder spielen - eine richtige Screen-Capture-Software ist unverzichtbar für die Erstellung von hochwertigen Bildschirmaufnahmen bei Windows oder Mac. In diesem kleinen Artikel besprechen wir, wozu ein Screencast gut ist, welche Programme für die Bildschirmaufnahme es gibt und welche Funktionen dabei verwendet werden. Lassen Sie uns zusammen mit dem Text auseinandersetzen. Weiter lesen …

Preiserwartungen der Unternehmen steigen wieder

Die Preiserwartungen der deutschen Unternehmen für die kommenden Monate sind geringfügig gestiegen. Das geht aus der Umfrage des Münchner Ifo-Instituts hervor. "Erstmals seit Oktober 2022 hat der Anteil der Unternehmen, der per saldo seine Preise anheben will, nicht weiter abgenommen", sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser am Freitag. Vor allem bei den Einzelhändlern und den konsumnahen Dienstleistern plant eine wachsende Mehrheit der befragten Unternehmen weitere Preiserhöhungen. Weiter lesen …

43,4 Millionen Wohnungen in Deutschland zum Jahresende 2022

Zum Jahresende 2022 gab es in Deutschland rund 43,4 Millionen Wohnungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 0,7 % oder 282 800 Wohnungen mehr als Ende 2021. Diese Veränderung ergibt sich aus 295 300 im Jahr 2022 neu gebauten Wohnungen abzüglich 12 500 Wohnungen, die beispielsweise durch den Abriss von Gebäuden oder die Umwidmung von Wohn- zu Gewerbeflächen aus dem Wohnungsbestand fielen. Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, jährlich 400 000 neue Wohnungen zu schaffen. Im Vergleich zum Jahresende 2012 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 6,3 % oder 2,6 Millionen Wohnungen, die Wohnfläche vergrößerte sich um 7,4 % auf 4,0 Milliarden Quadratmeter. Damit wuchsen der Wohnungsbestand und die Wohnfläche in den vergangenen zehn Jahren stärker als die Bevölkerung in Deutschland, die in diesem Zeitraum um 4,8 % beziehungsweise 3,8 Millionen auf 84,4 Millionen Menschen zunahm. Weiter lesen …

Pro-Kopf-Verschuldung steigt im Jahr 2022 auf 28 164 Euro: Öffentliche Schulden binnen Jahresfrist um 47,1 Milliarden Euro gestiegen

Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2022 mit 2 368,0 Milliarden Euro verschuldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach endgültigen Ergebnissen weiter mitteilt, entspricht dies einer Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland von 28 164 Euro. Das waren 244 Euro mehr als Ende 2021 (27 920 Euro). Zum nicht-öffentlichen Bereich gehören Kreditinstitute und der sonstige inländische und ausländische Bereich, zum Beispiel private Unternehmen im In- und Ausland. Weiter lesen …

Pflegeverband drängt auf gesundheitspolitische Reformen

Vor dem Hintergrund der gesunkenen Zahl von Auszubildenden in der Pflege fordert die Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), Christel Bienstein, grundsätzliche Reformen im Gesundheitswesen. "Politisch ist für die Profession Pflege nichts verbessert worden", sagte sie der "Rheinischen Post". Wenn weiterhin nichts geschehe, werde sich die Situation Jahr für Jahr zuspitzen. Weiter lesen …

rbb24 Recherche exklusiv: Deutschlandweit bereits 142 Ermittlungsverfahren wegen Angriffen auf die Letzte Generation

Deutschlandweit wurden von den Strafverfolgungsbehörden mindestens 142 Ermittlungsverfahren gegen Autofahrer oder Passanten wegen Übergriffen auf Blockierer der Letzten Generation eingeleitet. Das ist das Ergebnis einer Abfrage von rbb24 Recherche bei den Ermittlungsbehörden aller Städte, in denen Blockaden der Letzten Generation stattgefunden haben. 47 Ermittlungsbehörden haben geantwortet. In den meisten Fällen geht es um Körperverletzung. Weitere Tatvorwürfe sind Nötigung und Beleidigung. Weiter lesen …

Frei mahnt Debatte über Sachthemen an

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei (CDU), hat nach dem Streit in der CDU um AfD-Äußerungen von Friedrich Merz an seine Partei appelliert, Antworten auf die aktuellen Krisen zu finden und dabei auch die Ampel in die Pflicht genommen. Weiter lesen …

Union fürchtet Bahnstreik trotz Schlichtungsvorschlag

Unionsfraktionsvize Ulrich Lange (CSU) hat trotz des Kompromissvorschlags im Tarifstreit zwischen EVG und Deutscher Bahn vor einem unbefristeten Streik gewarnt. "Tatsächlich hat die EVG mit der anstehenden Urabstimmung die volle Kontrolle über den weiteren Streikverlauf", sagte der stellvertretende Vorsitzende für Verkehr der CDU/CSU-Bundestagsfraktion dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Bundesregierung weist afghanische Ortskräfte ab

Zwei Jahre nach der Machtübernahme in Afghanistan durch die Taliban und der militärischen Evakuierung durch die Bundeswehr warten noch immer tausende gefährdete Afghanen auf ein Visum zur Einreise nach Deutschland. Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung und dem Investigativbüro Lighthouse Reports zeigen nun, dass die Bundesregierung seither auch immer wieder afghanische Ortskräfte abwies, obwohl die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zu der Einschätzung kam, dass es sich bei den Menschen um potenziell oder auch „besonders gefährdete“ Personen handelt. Weiter lesen …

EU-Kommissarin verteidigt Pläne für digitalen Euro

Die für Finanzdienstleistungen zuständige EU-Kommissarin Mairead McGuinness hat den geplanten digitalen Euro gegen Kritik von Datenschützern verteidigt. "In der digitalisierten Wirtschaft von morgen wird der digitale Euro den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre verstärken", sagte McGuinness dem "Tagesspiegel". Beides seien Grundrechte, die auch der digitale Euro einhalten werde. Weiter lesen …

Bestsellerautor Dennis Gastmann hält nichts von perfekten Reisen

Dennis Gastmann (45), Reisebuchautor ("Mit 80.000 Fragen um die Welt", hält nichts von perfekt verlaufenden Reisen: "Die Hölle ist gut. Wenn ich unterwegs die Hölle erlebe, habe ich am Ende etwas zu erzählen und zu schreiben", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Wenn alles bestens läuft, angenehmer Flug, leckeres Essen, sonnige Tage - ja, was soll ich denn dann erzählen?" Weiter lesen …

Kassenärztechef mahnt mehr Unterstützung für Impf-Opfer an

Kassenärztechef Andreas Gassen hat eine bessere Versorgung der Opfer von Corona-Impfungen angemahnt. "Die staatliche Unterstützung und Entschädigung bei Post-Vac scheint mir noch nicht ganz eingespielt zu sein. Es gibt bei Impf-Opfern Enttäuschung und Unzufriedenheit", sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Dabei darf nicht der Eindruck entstehen, weil die Betroffenen nicht ins Bild der risikofreien Corona-Impfung passen, würden sie nicht gehört und ernst genommen." Weiter lesen …

CSU verlangt hartes Durchgreifen nach Gruppenvergewaltigung in Park

Angesichts einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung im Görlitzer Park (Berlin-Kreuzberg) Ende Juni hat die stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Andrea Lindholz (CSU), ein hartes Durchgreifen angemahnt. Um das Sicherheitsgefühl zu erhöhen, brächte es "ausreichende Beleuchtung an allen kritischen Orten und mehr Polizeipräsenz, hartes Durchgreifen und schnelle Verfahren", sagte sie der "Bild". Weiter lesen …

Ukrainisches Militär: Könnten in den nächsten Monaten sämtliche Häfen verlieren

Die Ukraine hat keine Möglichkeit, Schiffe aus den verbliebenen Häfen zu entsenden und ist besorgt, die Häfen in den kommenden Monaten ganz zu verlieren. Dies sagte die Vertreterin des ukrainischen Operativkommandos Süd, Natalja Gumenjuk. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP sagte sie: "Heute ist die Lage so, dass praktisch alle Häfen blockiert sind. Kein Schiff kann auslaufen. In zwei bis drei Monaten könnten wir gar keine Häfen mehr haben." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Globale Kälterekorde stellen Hitze-Lockdowns in Frage

Während Deutschlands Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach einen Hitzeschutzplan für Deutschland erarbeiten will, beklagen weltweit viele Länder niedrige Temperaturen und den Einsatz von Geoengineering. Laut Meldung von tagesschau.de vom 13. Juni 2023 hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach angekündigt, einen Hitzeschutzplan für Deutschland erarbeiten zu wollen. „Wir müssen feststellen“, so Lauterbach, „dass wir in Deutschland gegen den Hitzetod nicht gut aufgestellt sind“. Weiter lesen …

BRICS: Ein Realitätscheck

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Nach einigen euphorischen Meldungen über 40 Länder, die sich BRICS anschließen wollten, um die neue multipolare Welt zu unterstützen und davon zu profitieren, wurden einige „kalte Duschen“ verteilt. Da waren der Verzicht Putins, nach Südafrika zu fliegen, um das Land nicht in Gefahr zu bringen 10% des Exportumsatzes zu verlieren. Oder die enge Zusammenarbeit von Indien mit den USA, die ich letzte Woche beleuchtet hatte. Aber es gibt auch die Video-Erklärung eines Analysten, dass BRICS im Prinzip ein Kind des globalen Finanzwesens sei. Heute will ich versuchen, die Hintergründe noch einmal deutlicher zu machen." Weiter lesen …

Internierungslager wie nach Pearl Harbor 1941?

Wolfgang Effenberger schrieb den folgenden Kommentar: "Jagd eröffnet? Internierungslager wie nach Pearl Harbor 1941? Tschechiens Präsident fordert Überwachung für im Westen lebende Russen. Am 15. Juni 2023 schlug der tschechische Präsident Petr Pavel im veröffentlichten Interview des US-finanzierten Senders „Radio Freies Europa“ (RFE) in Prag vor, im Westen lebende Russen zu überwachen: „Sie sind Bürger einer Nation, die einen aggressiven Krieg führt“(1), sagte der frühere NATO-General. Die Ausland-Russen könnten einem leid tun, so der in transatlantischer Wolle gefärbte Präsident. Aber das sei schlicht der „Preis des Krieges“, den Russland seit mehr als 15 Monaten gegen die Ukraine führt. Als Beispiel erinnerte Pavel an die Überwachung japanisch-stämmiger Amerikaner in den USA während des Zweiten Weltkriegs." Weiter lesen …

nd.Der Tag zum Schlichterspruch bei der Bahn

Dass Gewerkschaften als brüllende Tiger in Tarifverhandlungen hineingehen und dann als Bettvorleger landen, ist leider keine Seltenheit. Wobei die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in früheren Jahren in der Regel bereits zu Beginn von Verhandlungen ihre "sozialpartnerschaftliche Verantwortung" betonte. Das war diesmal anders. Angesichts des im vorherigen Tarifvertrags akzeptierten Reallohnabbaus und der hohen Inflation wäre eine derart defensive Herangehensweise den Mitgliedern kaum zu vermitteln gewesen. Die Ausgangsforderung nach 650 Euro mehr Lohn bei zwölf Monaten Laufzeit entsprach durchaus der Stimmung an der Basis, wie auch die Beteiligung an zwei flächendeckenden Warnstreiks zeigte. Da die Deutsche Bahn AG bei den monatelangen Tarifverhandlungen wenig Bereitschaft zu substanziellen Zugeständnissen zeigte, war der Abbruch der Verhandlungen und die Ankündigung einer Urabstimmung über unbefristete Streiks daher folgerichtig. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte option in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen