Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Juli 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

"Inkompetente Kommandeure verheizen Soldaten" – Australischer Söldner fürchtet nach Kritik um seine Sicherheit

Inkompetente ukrainische Kommandeure bringen Australier und andere ausländische "Freiwillige" in der ukrainischen Internationalen Legion sowie Ukrainer wider besseres Wissen in Gefahr. Auf konstruktive Kritik hin wird ihnen gedroht. Ein ehemaliger australischer Soldat, der jetzt in Kiews Internationaler Legion dient, behauptet dies gegenüber ABC News – anonym aus Angst vor Repressalien. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Pentagon besorgt: Kiews "Internationaler Streichelzoo" an Gerät ist schwer instand zu halten

Die buntscheckige Vielfalt des im Rahmen von "Militärhilfe" an Kiew gelieferten Geräts – der Fahrzeuge, Geschütze und dergleichen mehr – stellt eine Hürde für die Instandhaltung und Schadensreparatur dar. William LaPlante, ein hochrangiger für die Beschaffung und Instandhaltung Verantwortlicher im Pentagon, machte dies gegenüber dem US-Blatt Politico deutlich. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Türkei erklärt sich bereit, alle Initiativen zur Beilegung des Ukraine-Konflikts zu unterstützen

Aus einer Erklärung des türkischen Verteidigungsministeriums geht hervor, dass die Türkei ihre Bemühungen um einen Waffenstillstand in der Ukraine und einen stabilen Frieden in der Region fortsetzen werde und zu diesem Zweck bereit sei, eine Vermittlungsmission zu übernehmen und alle Initiativen zu unterstützen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

„Fall Teichtmeister“: Kindesmissbrauch darf kein Kavaliersdelikt sein!

Wie bereits zu Wochenbeginn berichtet, ist in den Fall des Schauspielers Florian Teichtmeister Bewegung gekommen und er soll sich im September vor Gericht verantworten müssen. Doch ist damit alles in Ordnung? Und ist Teichtmeister, den nun auch seine Logenbrüder fallen gelassen haben, ein Einzelfall – oder sind derartige Neigungen beim Establishment weiter verbreitet, als man das vermuten würde? Weiter lesen …

Südtirol: Rebell Jürgen Wirth Anderlan will die Landespolitik aufmischen

Der ehemalige Landeskommandant des Schützernbunds, Jürgen Wirth Anderlan, wurde aufgrund seines Maßnahmen-Widerstand vom Corona-Regime gnadenlos verfolgt. Am Dienstag gab er nun auf einer Pressekonferenz offiziell seine Kandidatur für die Landtagswahl in Südtirol bekannt. Wirth Anderlan tritt mit einer Liste mit dem Namen "JWA" an. Der Wahlspruch: „Südtirol braucht Eier“. Weiter lesen …

Afrika: Kinder-Experimente der Gates-Stiftung – zum Wohle der Menschheit?

Afrika ist ein Testlabor für Kinderexperimente der Globalisten. Fördergelder dafür fließen wie so oft von der Bill und Melinda Gates Stiftung. Aktuell etwa für Säuglingsversuche mit Mikronadel-Impfungen in Gambia. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass die Stiftung auch in Burundi und der Demokratischen Republik Kongo neue orale Polio-Immunisierungen durchführte. Kritiker prangern diese Praxis längst an. Weiter lesen …

Milliarden-Schadenersatz für schwarze und latinostämmige Durchfaller bei Tests in New York

Ein besonders bizarrer Fall von zeitgeistiger Rechtsbeugung sucht derzeit New York heim: Die Stadt muss über 1,8 Milliarden Euro Schadenersatz an angebliche „Rassismusopfer“ zahlen. Interessenverbände von Schwarzen und Latinos hatten das Board of Educations, die Schulbehörde, verklagt, weil ihrer Ansicht nach zwischen 1994 und 2004 ein „rassistischer“ Eignungstest für städtische Lehrkräfte vorgeschrieben war. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

„Diskriminierungs-Beauftragte“ Ataman fordert Unschulds-Beweis

Neues von der Antidiskriminierungsbeauftragten der Bundesregierung Ferda Ataman: Diese will künftig eine Art Umkehr der Beweislast, wenn sich irgendjemand im Sinne des „Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes“ (AGG) im weitesten Sinne benachteiligt fühlt. Ab sofort soll nämlich bereits das subjektive Empfinden ausreichen, um eine Klage zu begründen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Wegen Preisgabe von Staatsgeheimnissen: Pakistan erhebt neue Vorwürfe gegen Imran Khan

Pakistans Ex-Premier warf den USA eine Verschwörung zu seinem Sturz vor. Dabei hat er als Beweis ein Geheimdokument öffentlich gemacht. Bei dem Dokument handelt es sich offenbar um einen diplomatischen Briefwechsel zwischen damaligen pakistanischen Botschafter in den USA und dem pakistanischen Außenministerium in Islamabad. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Falscher Hase: Steuergeld-Verschwendung für Kampf gegen „Verschwörungstheorien“

Im Feldzug gegen sogenannte "Verschwörungstheorien" (deren hervorstechendes Merkmal oft darin besteht, nach sechs bis zwölf Monaten Realität zu werden) scheut der ideologische deutsche Linksstaat weder Kosten noch Mühen. In Hessen hat man sich eine besonders atemberaubende Form entsprechender Steuergeldvernichtung einfallen lassen: Ein virtueller Hase, der die Bürger über „Desinformation“ aufklären soll. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Welt-Versklavung und Great Reset: So weit sind wir im Sommer 2023

Corona ist nun vorbei. Die globale Transformation geht jedoch ohne Atempause weiter. Krieg, Gesundheits- und Klimadiktatur, Totalüberwachung, Massenmigration, Gender-Erziehung und Transhumanismus… Wo stehen wir heute und wohin soll das alles führen? In der heutigen Sendung liefert Stefan Magnet eine präzise Lageanalyse und zeigt auf, wie groß die Kontrolle der Globalisten in den einzelnen Bereichen bereits ist. Weiter lesen …

Welle der Überwachung nach Covid-Krise übertrifft Reaktionen auf 9/11

Diese Sendung setzt sich mit dem Thema auseinander, dass seit der Covid-Krise die digitale Überwachung drastisch zugenommen hat. Der österreichische Publizist im Bereich Science&Technology, Dr. Peter F. Mayer, spricht sogar vom Aufbau eines digitalen Gefängnisses durch EU, WHO, UNO und WEF. Erfahren Sie außerdem, was es mit dem ID-Wallet auf sich hat und welche Mittel uns (noch) bleiben, um uns zu wehren. Weiter lesen …

32 ukrainische Drohnen binnen 24 Stunden zerstört

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sind zwei Angriffe der ukrainischen Armee in der Volksrepublik Donezk in Richtung Süd-Donezk innerhalb von 24 Stunden abgewehrt worden. Überdies wurden in der DVR und im Gebiet Saporoschje Ansammlungen von Personal und Ausrüstung der ukrainischen Armee getroffen. In der DVR wurden auch das Kommunikationszentrum der 110. mechanisierten Brigade und der Kontrollpunkt der 63. mechanisierten Brigade getroffen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AfD wirkt: CSU versucht, mit Positionen der AfD zu punkten

Zur nun auch aus der CSU geäußerten Forderung nach einer Senkung der Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel auf null teilt der finanzpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Kay Gottschalk, mit: „Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag fordert schon lange die Aussetzung der Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel (Drs. 20/1034)." Weiter lesen …

Russlands Menschenrechtsrat: Mehr als 2.700 zivile Objekte in der DVR seit 2022 durch ukrainischen Beschuss beschädigt

Seit dem 17. Februar 2022, als der Ukraine-Konflikt eskalierte, wurden 2.799 zivile Infrastruktureinrichtungen durch ukrainischen Beschuss in der Donezker Volksrepublik (DVR) beschädigt. Dies teilte Jelena Schischkina, Abgeordnete des Volksrats der DVR und Mitglied des Menschenrechtsrats beim russischen Präsidenten, gegenüber Reportern mit. Ihr zufolge sind unter anderem auch 166 medizinische Einrichtungen betroffen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ataman will Klagerechte willkürlich ausweiten: Rechtsstaat statt weiterer umgekehrter Diskriminierung!

Dass die AfD völlig zu Recht vor der Inthronisierung der Diskriminierungsbeauftragten Ferda Ataman warnte, wird aktuell wieder deutlich: Die von den Grünen hofierte und von der FDP durchgewunkene Bundesbeauftragte will die Klagemöglichkeiten für vermeintlich „diskriminierte“ Sozialhilfeempfänger ausweiten und setzt dabei auf blanke Willkür: „Das Erfordernis, eine Benachteiligung und Indizien nachzuweisen, sollte auf die Glaubhaftmachung herabgesenkt werden, das heißt, dass die überwiegende Wahrscheinlichkeit genügt.“ Dies schreibt die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Ukraine erklärt alle Schiffe zu militärischen Zielen, die russische Schwarzmeerhäfen anlaufen

Offenbar als "Vergeltung" für die Beendigung des Schwarzmeer-Getreideabkommens durch Russland hat das Verteidigungsministerium der Ukraine am Donnerstag angekündigt, alle Schiffe, die russische Schwarzmeerhäfen ansteuern, als Transporte militärischer Fracht anzusehen, "mit allen sich daraus ergebenden Risiken". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Über 200 ukrainische Soldaten im Donbass getötet und reichlich Artillerie und Munition vernichtet

Versuche, im Donbass in die Offensive überzugehen, unternahm das ukrainische Militär in den vergangenen 24 Stunden zahlreich. Dies meldet das russische Verteidigungsministerium. Allein in Höhe Donezk haben russische Soldaten insgesamt sechzehn dieser Angriffe abgewehrt – bei Belogorowka, Perwomaiskoje, Wessjoloje, Krasnogorowka, Marjinka und nördlich von Kleschtschejewka, einem südlichen Vorort von Artjomowsk. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russland gibt Ziele des Nachtangriffs auf Odessa bekannt

Zu den Zielen der russischen Lenkflugkörperangriffe in der Nacht auf den 20. Juli 2023 gehörten Produktions- und Lageranlagen für Überwasserdrohnen, gab das russische Verteidigungsministerium in seinem täglichen Frontbericht bekannt: "Heute Nacht setzten die Streitkräfte der Russischen Föderation ihre Vergeltungsschläge mit präzisionsgelenkten see- und luftgestützten Waffen gegen Produktions- und Lagerstätten für unbemannte Boote in der Stadt Odessa und Umgebung sowie in Iljitschowsk im Gebiet Odessa fort." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Wegen schwerer Verluste: Zwangsrekrutierung im frontnahen Charkow

Die ukrainischen Streitkräfte rekrutieren neues Personal unmittelbar in der frontnahen Stadt Charkow. Dies meldet der erste stellvertretende Informationsminister der russischen Volksrepublik Donezk Daniil Bessonow. Er verweist auf den Telegram-Kanal für OSINT Idi i smotri (dt.: "Geh hin und sieh"), dem er in dieser Angelegenheit zu vertrauen scheint. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

ADAC Bundesländervergleich: Niedrigste Kraftstoffpreise in Berlin und Hamburg

Die beiden Stadtstaaten Berlin und Hamburg sind derzeit die günstigsten Bundesländer beim Tanken. Während Berlin die im Schnitt niedrigsten Benzinpreise unter allen deutschen Bundesländern aufweist, ist Hamburg für Dieselfahrer aktuell am preiswertesten. Das ergibt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 Bundesländern. Am teuersten ist Benzin in Sachsen-Anhalt, Dieselfahrer zahlen in Brandenburg am meisten. Weiter lesen …

Russlands Auswärtiges Amt warnt vor Folgen des Baus von Rheinmetall-Werk in der Ukraine

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa warnt davor, dass der Bau eines Rheinmetall-Werks zur Herstellung von gepanzerten Fahrzeugen in der Ukraine zu einem legitimen militärischen Ziel werden könnte. Sacharowa wörtlich: "Wenn ein solches Werk gebaut wird, wird es zusammen mit anderen Einrichtungen des ukrainischen Verteidigungskomplexes zu einem legitimen militärischen Ziel für die russischen Streitkräfte." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Schleichender Bedeutungsverlust der Tarifbindung setzt sich fort

Die Tarifbindung in Deutschland hat zuletzt weiter an Bedeutung verloren. In der Gesamtwirtschaft sank der Anteil der Beschäftigten in branchentarifgebundenen Betrieben von 1996 bis 2022 in Westdeutschland um insgesamt 26 Prozentpunkte, in Ostdeutschland - ausgehend von einem deutlich niedrigeren Niveau - um 23 Prozentpunkte, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervorgeht. Weiter lesen …

Ost-West-Konflikt – eine Inszenierung? Was die Finanzwelt darüber verrät

Der alte Ost-West-Konflikt zwischen der NATO und Russland ist wieder voll entbrannt. Dabei wird vorwiegend ein Schwarz-Weiß-Bild gezeichnet: Auf der einen Seite der gute Westen und auf der anderen das böse Russland, das militärisch in die Schranken gewiesen werden muss. Doch ist dem wirklich so oder wird uns auf der globalen Politbühne nur ein Schauspiel präsentiert? Weiter lesen …

Amthor: Bürgerlotterie ersetzt die Volkssouveränität nicht durch Los-Souveränität

Am morgigen Freitag wird Bundestagspräsidentin Bärbel Bas in einer sogenannten "Bürgerlotterie" die Teilnehmer des ersten Bürgerrates des Deutschen Bundestages (Thema: "Ernährung im Wandel: Zwischen Privatangelegenheit und staatlichen Aufgaben") ziehen. Dazu erklärt Philipp Amthor als Fachsprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Staatsorganisation und Staatsmodernisierung und als Vertreter seiner Fraktion in der interfraktionellen "Berichterstattergruppe Bürgerrat": Weiter lesen …

Fachkräftemangel – Teil 4: Handwerk in Not

Derzeit sind die Klimaziele Deutschlands in aller Munde. Mit ihren Klimaauflagen im Gebäudebereich hat dabei die Bundesregierung die Nachfrage nach Handwerkern massiv erhöht. Doch das Handwerk klagt ohnehin schon seit Jahren über Nachwuchsprobleme. Gibt es hier eine Fehlentwicklung im Bildungsbereich? Denn während immer weniger junge Menschen sich für eine Handwerksausbildung entscheiden, explodiert die Zahl der Studierenden geradezu! Die Hintergründe hierzu – und welche Rolle dabei die Bundesregierung spielt – erfahren Sie in dieser Sendung. Weiter lesen …

Russisches Außenministerium: USA und Großbritannien sind in Ukraine-Krise der Katalysator

Washington und London fungieren in der Ukraine-Krise als Katalysator und setzen die Eskalation weiter fort. Hierbei lassen sie den Tod von Zivilisten und die großen Verluste der ukrainischen Streitkräfte außer Acht, erklärt die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa: "Die Angelsachsen spielen in der Ukraine-Krise die Rolle eines Katalysators. Sie tragen zur Eskalation dieser Krise bei. Sie lassen sich durch den Tod von Zivilisten und die enormen Verluste der ukrainischen Armee nicht aufhalten." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

SWR BW-Trend: AfD mit 19 Prozent auf Allzeithoch

Die AfD bekommt in Baden-Württemberg so viel Zuspruch wie noch nie. Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, käme die AfD auf 19 Prozent - das ist ein Plus von 7 Prozentpunkten im Vergleich zur Umfrage im März 2023. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des Südwestrundrunks (SWR) ergeben. Bisher war der höchste Wert für die AfD 17 Prozent gewesen - im September 2016 während der Migrationskrise. Weiter lesen …

Anteil der Podcasthörer wächst nicht weiter

Der Anteil der Podcasthörer in Deutschland ist zuletzt nicht weiter gewachsen. Knapp jeder zweite Deutsche ab 16 Jahren (43 Prozent) hört zumindest hin und wieder Podcasts - das entspricht 29,7 Millionen Menschen und damit dem Niveau von 2022, wie aus einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hervorgeht, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

CoV-2 aus dem Labor? Was die wissenschaftliche Literatur verrät

In Ergänzung zu der Sendung "Illegale Biowaffenforschung" werden in dieser Sendung weitere Rechercheergebnisse der Biologin Dörte Donker veröffentlicht. Darin deckt sie auf, dass das SARS-CoV-2 Virus von Menschenhand erschaffen sein könnte. Oder wie ist zu erklären, dass ein von Menschenhand geschaffener Coronavirusmischling mit dem aktuellen SARS-CoV-2 Virus eine 93%ige Übereinstimmung in den Gensequenzen hat? Weiter lesen …

Wohl kein Schadenersatz für Mobilfunkkonzerne bei Huawei-Bann

Sollte die Bundesregierung den Einsatz chinesischer IT-Technik im deutschen 5G-Mobilfunknetz einschränken, können die betroffenen Telekommunikationsanbieter wohl nicht mit Schadensersatz rechnen. Laut einem Bericht des "Handelsblatts" begründete ein Ministeriumsvertreter dies kürzlich bei einer Sitzung des Digitalausschusses im Bundestag mit der geltenden Rechtslage. Weiter lesen …

Frauen-Fußball-WM gestartet

Mit einem 1:0-Sieg von Co-Gastgeber Neuseeland gegen Norwegen ist am Donnerstag die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft gestartet. Zweiter Gastgeber der neunten offiziellen Ausgabe des Turniers ist Australien. Die deutsche Mannschaft greift erst am Montag in den Wettbewerb ein. Dann trifft das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zum Auftakt auf Marokko. Weiter lesen …

SPD skeptisch gegenüber Abschaffung von Cent-Münzen

Die SPD steht einer möglichen Abschaffung der 1- und 2-Cent-Münzen in Deutschland skeptisch gegenüber. "Es mag tatsächlich sein, dass viele die kleinen Cent-Münzen zunehmend als lästig empfinden", es überzeuge ihn aber nicht, diese jetzt einfach abzuschaffen, sagte der Mittelstandsbeauftragte der Bundestagsfraktion, Esra Limbacher, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

"Vier Pfoten" sieht Sicherheitsmängel bei Haltung von Großkatzen

Nach dem Auftauchen einer Löwin in Brandenburg an der Grenze zu Berlin fordert die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" strengere Vorschriften für die Haltung von Wildtieren. "In Deutschland ist es nicht verboten, privat Wildtiere zu halten, die meisten Behörden haben darüber aber keinen Überblick", sagte der Experte der Organisation für Wildtiere, Florian Eiserlo, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Entgelte der Vollzeitbeschäftigten stiegen 2022 überdurchschnittlich stark // BA-Presseinfo Nr. 36

Das Medianentgelt aller sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten lag im vergangenen Jahr bei 3.646 Euro. Gegenüber dem Jahr 2021 sind die Löhne und Gehälter somit um 130 Euro oder 3,7 Prozent gestiegen. Neben Tariferhöhungen ist der Anstieg auch mit der hohen Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld während der beiden Pandemiejahre zu begründen. Während dieser Zeit bezogen viele Beschäftigte durch die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld ein geringeres Entgelt. Weiter lesen …

Jeder Zweite glaubt, dass künstliche Intelligenz seinen Alltag grundlegend verändern wird

Die Anwendung und Auswirkungen künstlicher Intelligenz rücken immer stärker in den öffentlichen Fokus. Laut einer aktuellen Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos in 31 Ländern vermutet die Mehrheit der Deutschen (56%), dass Produkte und Dienstleistungen, die KI nutzen, ihren Alltag in den nächsten drei bis fünf Jahren grundlegend ändern werden. Vor 18 Monaten lag dieser Wert mit 44 Prozent noch deutlich niedriger. Weiter lesen …

Pandemie der Geimpften – die Odyssee hat begonnen (von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek)

Es irren gerade ganze Heerscharen Impf-Geschädigter quer durch das sogenannte Gesundheitssystem, mit Reisen von einer Stadt zur anderen, weil die Krankenkassen jede Zahlung ihrer „nicht anerkannten Krankheiten“ verweigern – es sei denn, die Impf-Geschädigten wären zu haarsträubenden Lügen bereit … Ein durch die STIKO verursachter Schweige-Skandal, der ans Licht der Öffentlichkeit gehört! Weiter lesen …

Erdbeerernte 2023 voraussichtlich 14 % geringer als im Vorjahr

Die Erdbeerernte in Deutschland wird im Jahr 2023 voraussichtlich noch geringer ausfallen als im bereits verhältnismäßig schlechten Erntejahr 2022. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer ersten Schätzung mitteilt, erwarten die landwirtschaftlichen Betriebe eine Ernte von rund 84 700 Tonnen Erdbeeren im Freiland. Das wäre die niedrigste Erntemenge seit 1998 (81 500 Tonnen). Damit liegt die Erntemenge voraussichtlich 14 % unter der geringen Erdbeerernte des Jahres 2022 von 98 500 Tonnen. In den Jahren 2017 bis 2022 lag die durchschnittliche Erntemenge bei 110 400 Tonnen und damit 23 % höher als die erwartete Ernte im Jahr 2023. Weiter lesen …

Exporte in Nicht-EU-Staaten im Juni 2023: voraussichtlich +0,5 % zum Mai 2023

Die deutschen Exporte in die Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) sind im Juni 2023 gegenüber Mai 2023 kalender- und saisonbereinigt um 0,5 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, wurden im Juni 2023 kalender- und saisonbereinigt Waren im Wert von 60,1 Milliarden Euro dorthin exportiert. Weiter lesen …

Anteil der Totgeburten im Jahr 2022 leicht auf 4,4 je 1000 Geborene gestiegen

Im Jahr 2022 wurden in Deutschland 3 247 Kinder tot geboren. Das waren 173 Totgeburten oder 5 % weniger als im Jahr 2021. Da aber die Zahl der lebend geborenen Kinder im Vorjahresvergleich um 7 % und damit stärker sank als die Zahl der Totgeburten, stieg die relative Zahl der Totgeburten je 1 000 Geborenen (Totgeburtenquote) von 4,3 auf 4,4. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nimmt die Totgeburtenquote in Deutschland seit 2010 tendenziell zu. Weiter lesen …

Erzeugerpreise Juni 2023: +0,1 % gegenüber Juni 2022

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Juni 2023 um 0,1 % höher als im Juni 2022. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war das die geringste Veränderung der Erzeugerpreise gegenüber einem Vorjahresmonat seit Dezember 2020 (+0,2 % zum Dezember 2019). Im Mai 2023 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat bei +1,0 % gelegen. Gegenüber dem Vormonat sanken die Erzeugerpreise im Juni 2023 um 0,3 %. Starken Preisanstiegen im Vorjahresvergleich bei Verbrauchs- und Gebrauchsgütern standen kräftige Preisrückgänge bei Vorleistungsgütern und Energie gegenüber. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt: Datenschutz Ermittlungen gegen 24 Polizisten wegen illegaler Datenabfragen seit 2020

Gegen mindestens zwei Dutzend Polizisten aus Sachsen-Anhalt ist in den vergangenen Jahren ermittelt worden, weil sie illegal Privatinformationen von Bürgern ausgespäht haben sollen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Laut Sachsen-Anhalts Innenministerium gab es demnach seit dem Jahr 2020 Ermittlungen gegen 24 Beamte. In allen Fällen bestand der Verdacht, dass Polizisten für private Zwecke unerlaubt Ermittlerdatenbanken und Dienstcomputer angezapft haben. Aus diesem Grund seien zudem elf interne Disziplinarverfahren gegen Polizisten eröffnet worden, erklärte das Ministerium gegenüber dem Blatt - diese Verfahren können im härtesten Fall bis zum Rauswurf führen. Weiter lesen …

Chef der größten Ausländerbehörde: Asylsystem ist dysfunktional

Engelhard Mazanke, Direktor des Berliner Landesamtes für Einwanderung, kritisiert das Asylsystem scharf: "Jede Behörde in Deutschland hat mit einem vollständigen Antrag innerhalb von drei Monaten fertig zu sein. Wenn ich diesen Maßstab ansetze, dann sind wir bundesweit über die Dysfunktionalität hinaus", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Als Hauptursachen der Probleme nannte Mazanke die hohe Zahl an Asylanträgen, komplexe Vorschriften und einen Mangel an Digitalisierung. Weiter lesen …

NRW will Ukrainer besser in den Arbeitsmarkt integrieren

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen drängt auf eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Arbeitsmarkt-Integration ukrainischer Flüchtlinge. Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) und Integrationsministerin Josefine Paul (Grüne) sehen angesichts des hohen Qualifikationsniveaus vieler dieser Geflüchteter Chancen für den unter Fachkräftemangel leidenden Arbeitsmarkt in NRW, wie die "Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Naturschützer fürchten um Grünflächen nach Ende des Tagebaus

Die Naturschützer in Nordrhein-Westfalen fürchten, dass der geplante grüne Korridor, der sich nach dem Kohleausstieg im Jahr 2030 quer durchs Rheinische Revier ziehen soll, auf der Strecke bleibt. Im Ringen um die begehrten Flächen, die Anrainer-Kommunen für eine schnelle Ausweisung neuer Industrie- und Gewerbegebiete fordern, und der Forderung der Rheinischen Landwirtschaftsverbands (RVL) nach voller Rückgabe aller rekultivierten Flächen im Tagebaugebiet habe man die schlechtesten Karten. Dabei sei der Biotopverbund im Reviervertrag mit der Landesregierung fest vereinbart, sagte Heike Naderer, Vorsitzende des Naturschutzbunds NRW (Nabu), dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). "Wir wollen eine sinnvolle Verknüpfung von bestehenden und teilweise neuen Grünkorridoren und uns auf bestimmte Arten verständigen, die wir fördern und schützen möchten." Weiter lesen …

USA betrachten BRICS-Gruppe als neue Fortsetzung der geopolitischen Blockbildung

US-Experten glauben, dass die Welt sich mit dem BRICS-Konzept auf eine Blockbildung zubewegt. Dieses Weltbild zeigt, laut der Chinesen, nicht nur die grundlegende Logik der USA in Bezug auf die Blockkonfrontation, sondern spiegele auch den Trend wider, dass sich immer mehr Länder der Hegemonie der USA widersetzen würden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

"Gehorsam und Anpassung wie zu Zeiten der Fürsten": Joachim Gauck bei Lanz

Dagmar Henn schrieb den folgenden Kommentar: "Sie musste ja wieder aufgegriffen werden, die Sage von den angeblich so rechten und autoritären Ossis. Schon allein wegen der Umfrageergebnisse der AfD. Und wer ist besser dafür geeignet als Joachim Gauck, selbst ein Erzrechter, aber als Pfarrer geschult darin, Worte zu verdrehen? Ehe man Joachim Gauck zuhört oder überlegt, ob und inwieweit seine Aussagen etwas mit der Wirklichkeit zu tun haben, muss man sich in Erinnerung rufen, wer da spricht. Ein ehemaliger Pfarrer, angetrieben von einem unbezähmbaren Groll gegen die DDR und die Sowjetunion, weil Letztere es gewagt hatte, seinen Vater als Kriegsverbrecher zu verurteilen und einzusperren." Weiter lesen …

In einer echten Demokratie gibt es keinen Krieg

Der folgende Standpunkt wurde von Peter Haisenko geschrieben: "Etwa 80 Prozent der Menschheit hat ein gemeinsames Ziel: Leben in Frieden, Freiheit und Wohlstand. Etwa fünf Prozent sind Psychopathen, deren Denken von Gier und Machthunger zerfressen ist. Kann man noch von Demokratie reden, wenn diese fünf Prozent darüber bestimmen, wie viel Geld für Waffen und Krieg ausgegeben wird? Zunächst sollten wir uns der Frage widmen, wie es dazu kommen konnte, dass diese fünf Prozent Psychopathen über unser Leben bestimmen können. Dazu hat schon vor beinahe 100 Jahren einer der klügsten Köpfe, den die deutsche Kultur jemals hervorgebracht hat, folgendes gesagt." Weiter lesen …

Wir grüßen Deutschland und die Welt

Hendrik Sodenkamp und Anselm Lenz schrieben den folgenden Kommentar: "Man stelle sich vor, ein paar Milliardäre und Medienkonzerne rufen den größten Putsch der Menschheitsgeschichte aus, um ihre eigene Krise zu überlagern. Sie rufen aus, dass die ganze Welt von einem gar schrecklichen Virus bedroht sei, und dass dies damit nun unser aller Krise sein. Sie versetzen Kinder in Angst und Schrecken, zwingen alle Welt in Hausarrest, isolieren die Alten und die für die Wirtschaft Nutzlosen, stellen die Beerdigung der Toten ein und senden ständig Botschaften über Bildschirme, die die Menschen in Todesängste und Hass aufeinander versetzen sollen. Man stelle sich vor, diese Leute behaupteten, es gebe sowetwas wie ein »Überbevölkerung«. Es seien einfach zuviele Menschen am Leben und zu wenige tot." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hahn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen