Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. November 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

FC Bayern München erzielt Rekordgewinn

Der FC Bayern München hat beim Betriebsgewinn erneut einen Rekord erzielt. Mehr als 111 Millionen Euro betrug das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im Geschäftsjahr 2014/15. Im Vorjahr lag diese Kennziffer bei 98,7 Millionen Euro. Der Umsatz stagnierte und lag mit 523 Millionen leicht unter dem Niveau des Vorjahres (528,7 Millionen Euro). Weiter lesen …

Adele entthront Helene Fischer in den Deutschen Charts

Frauenpower in den offiziellen Deutschen Charts: Nach dem erfolgreichen Start des Helene Fischer-Albums "Weihnachten" ist nun Adele an der Reihe. Die Britin stellt mit 250.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche einen Acht-Jahres-Rekord auf und bringt "25" an der Spitze unter. Gleichzeitig rückt der Vorgänger "21" von 88 auf 36; das Erstlingswerk "19" ist als Re-Entry auf 45 dabei. Hinter Weihnachtsengel Helene Fischer besucht Enya ihr drittplatziertes "Dark Sky Island". Weiter lesen …

Unsterblichkeit, ein Wunschtraum der Menschheit

Wer wünscht sich nicht ein langes und gesundes Leben? Es gibt Forscher, die sagen, wenn der Mensch nicht täglich negativen Beeinflussungen von Außen, wie zum Beispiel Umweltgiften und Stress ausgesetzt wäre, wäre eine Lebenserwartung von 150 Jahren durchaus realistisch. ExtremNews stellt nun in der neuesten Ausgabe von "Ihr Thema ..." mit Olga Podorovskaya eine russische Forscherin vor, die eine ganz spezielle Transformationsmethode entwickelt hat, mit der es jedem möglich sein soll, sein volles Potential zu erreichen. Das Videointerview ist wie üblich am Ende des Textbeitrages kostenfrei zu sehen. Weiter lesen …

Linke will Klage gegen etwaiges Syrien-Mandat prüfen

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat eine Verfassungsklage gegen ein etwaiges Syrien-Mandat in Aussicht gestellt. "Wir werden prüfen, inwiefern wir dieses Mandat vor dem Bundesverfassungsgericht auf seine Rechtmäßigkeit anfechten können", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagausgabe). "Aber dazu muss es natürlich erst mal vorliegen." Weiter lesen …

Kriminalbeamte: Höheres Anschlagsrisiko durch Beteiligung an Anti-IS-Einsatz

Die Terrorgefahr wird nach Einschätzung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) durch den Einsatz deutscher Tornado-Aufklärungsjets im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) erheblich zunehmen. "Durch eine aktive Teilnahme der Bundeswehr im Kampf gegen den IS steigt das Anschlagsrisiko in Deutschland noch mal deutlich", sagte der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bundestag verabschiedet Haushalt

Der Bundestag hat den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. Der Ausgabenplan, der am Freitag mit breiter Mehrheit beschlossen wurde, sieht für 2016 keine neuen Schulden vor. Geplant sind Ausgaben von 316 Milliarden Euro. Ob die "schwarze Null" tatsächlich eingehalten werden kann, ist allerdings unklar: Dies hängt vor allem von der weiteren Entwicklung in der Flüchtlingskrise ab. Weiter lesen …

AfD-Politiker lehnt EU-Plan zur Verschärfung des Waffenrechts ab

Der AfD-Europapolitiker und nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Marcus Pretzell lehnt die geplanten Maßnahmen der EU-Kommission zu einer europaweiten Verschärfung des Waffenrechts ab. "Es ist schwer zu verstehen, dass das Waffenrecht verschärft werden soll", sagte Pretzell der "Welt". "Offenbar will die EU-Kommission uns glauben machen, islamistische Terroristen würden sich ihre Waffen legal, also bei Vorlage eines Waffenscheines, im nächsten Waffengeschäft kaufen." Weiter lesen …

Zahl der Fernpendler deutlich gestiegen, Arbeitswege werden länger

Immer mehr Beschäftige pendeln in die großen Städte in Deutschland. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die mehr als 150 Kilometer Arbeitsweg zurücklegen, ist zwischen 2003 und 2013 von 1 Million auf 1,2 Millionen Menschen gestiegen. In den sieben größten deutschen Städten Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Düsseldorf liegt der Anteil der Fernpendler zwischen fünf und zehn Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Weiter lesen …

Klitschko hält sich nicht für einen langweiligen Boxer

Wladimir Klitschko kann nichts mit Vorwürfen anfangen, er sei ein langweiliger Boxer. "Ich kämpfe in Düsseldorf zum siebten Mal in einem großen Stadion, es werden auch diesmal fast 50.000 Fans dabei sein. Meine Kämpfe werden in 150 Länder übertragen, alleine bei RTL sehen Millionen Zuschauer zu", sagte der Box-Weltmeister im Schwergewicht der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "So langweilig kann ich also nicht sein. Aber ich werde auch nicht verhindern können, wenn es zu solchen Diskussionen kommt." Weiter lesen …

Journalisten-Verband erhebt Vorwürfe gegen Gauland

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat den stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Alexander Gauland, mitverantwortlich für den Angriff von Partei-Anhängern auf eine ZDF-Reporterin gemacht. Gauland hatte den Vorfall als falsch bezeichnet, ihn aber zugleich mit der Berichterstattung des Senders über das Flüchtlingsthema begründet. Weiter lesen …

Frankreich gedenkt Pariser Terror-Opfer

Zwei Wochen nach den Anschlägen von Paris gedenkt Frankreich der Opfer der Terrorserie. Mehr als 1.000 Gäste waren bei der Zeremonie im Ehrenhof des Invalidendoms in Paris anwesend, darunter auch Angehörige der Todesopfer. "Ich möchte im Namen der Nation unser Mitgefühl und unsere Zuneigung aussprechen", sagte Präsident François Hollande bei der Zeremonie. Weiter lesen …

Ein Kleiderschrank voll Peinlichkeiten

Es ist Waschtag und das einzig saubere T-Shirt hat einen großen Aufdruck von der Marke, die vor einiger Zeit noch gefragt war, jetzt aber nur noch peinlich ist. Was tun? Warten bis der Wäschetrockner fertig ist und zu spät zu der geplanten Verabredung kommen oder das T-Shirt einfach anziehen? Weiter lesen …

Die Wiederbelebung des europäischen Schienenverkehrs kann nur gemeinsam gelingen

Das EU-Weißbuch Verkehr formulierte 2011 das Ziel, dass der überwiegende Teil des europäischen Personen- und Güterverkehrs auf mittleren und langen Distanzen bis 2050 auf den umweltfreundlichen Verkehrsträgern Schiene und Wasserstraße stattfinden soll. Gleichzeitig sollen die Treibhausgasemissionen des Verkehrs um 60 Prozent gegenüber dem Jahr 2005 sinken. Das Fraunhofer ISI hat zusammen mit Projektpartnern untersucht, unter welchen Bedingungen sich diese Ziele erreichen lassen. Die internationale Studie zeigt, dass die Bahnen diese enorme Aufgabe nicht allein bewältigen können. Weiter lesen …

Bauchgefühl macht Menschen sensibler für Moral

Personen, die stark auf ihr Bauchgefühl vertrauen, sind nicht so anfällig für unmoralische Taten. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of Missouri. Außerdem sind diese auf ihre Intuition hörenden Menschen auch weniger gefährdet, zu betrügen, nachdem sie an Situationen erinnert wurden, in denen sie unmoralisch gehandelt haben. Weiter lesen …

Deutsche wollen nur Bargeldabschaffung "light"

81 Prozent der Deutschen sind gegen eine Abschaffung des Bargeldes - und das, obwohl die meisten von ihnen (83 Prozent) häufig oder sehr häufig auf klassische bargeldlose Zahlungsmittel setzen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage der Nürnberger FOM Hochschule unter 1.300 Berufstätigen im Alter von 17 bis 57 Jahren. Weiter lesen …

Scharfe Kritik an Amtsführung des Papstes

Ein früherer hochrangiger Mitarbeiter der römischen Kurie übt in einem offenen "Adventsbrief" scharfe Kritik an Papst Franziskus, dem er Eitelkeit, Aktionismus und Populismus vorwirft. In dem Schreiben, das das Nachrichtenmagazin "Focus" anonymisiert veröffentlicht, erhebt das langjährige Kurienmitglied schwere Vorwürfe in Bezug auf die Amtsführung des Pontifex. Weiter lesen …

Neuer Kat produziert Energie günstig und nachhaltig

Wissenschaftler der Monash University haben einen billigen und effizienten Katalysator entwickelt, mit dem sich atmosphärisches CO2 reduzieren und in eine nachhaltige Energiequelle verwandeln lässt. Mittels Kombination günstiger Materialien entstand ein Katalysator, der in einem elektrochemischen Prozess Kohlendioxid in ein Synthesegas transformiert. Weiter lesen …

DRK-Präsident will kostenlose Sprachkurse für Flüchtlinge

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rudolf Seiters, hat das Vorhaben der Großen Koalition zurückgewiesen, Flüchtlingen einen Teil der Kosten für Sprachkurse vom Lebensunterhalt abzuziehen. "Zu einer gelungenen Integration gehört auch der kostenlose Zugang zu Integrationskursen und zu Sprachkursen", sagte Seiters der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Juso-Chefin erteilt Gabriel Note "Vier minus"

Vor dem am Freitag beginnenden Juso-Bundeskongress hat die Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation, Johanna Uekermann, SPD-Chef Sigmar Gabriel scharf kritisiert: "Sigmar Gabriel gebe ich für seine Politik in der Großen Koalition und als Parteivorsitzender eine Vier minus", sagte Uekermann der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Wohnraum für Flüchtlinge: Mieterverein will Untervermietungen erleichtern

Der Vorsitzende des Berliner Mietervereins, Reiner Wild, hat vorgeschlagen, Untervermietungen zu erleichtern, um den Wohnungsmarkt in Ballungsgebieten zu entspannen und zusätzlichen Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen. Gerade in Städten mit großem Altbaubestand und relativ großen Wohnungen gebe es noch Kapazitäten, sagte Wild der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe). "Um sie zu heben, müsste das Recht zur Untervermietung erleichtert werden." Weiter lesen …

Neuer Verfassungsschutzchef in Thüringen erwägt Beobachtung der AfD

Kurz vor seinem Amtsantritt am 1. Dezember deutet der neue Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, eine mögliche Beobachtung der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) an. Kramer, bis 2014 Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, sagte dem Nachrichtenmagazin Focus, innerhalb der Partei gebe es "Tendenzen, die mir Sorge bereiten". Weiter lesen …

Staatsleistungen an Kirchen: Experten für Umwandlung in Religionssubvention

Namhafte Staatsrechtler haben eine Umwandlung der umstrittenen Staatsleistungen an die Kirchen in eine allgemeine Religionssubvention vorgeschlagen. "Die staatlichen Zuwendungen müssen so definiert und begründet werden, dass davon alle Religionen profitieren können, also auch Islam und Judentum", sagte der Berliner Staatsrechtler Christian Waldhoff von der Humboldt-Universität der "Welt". Weiter lesen …

Knobloch begrüßt deutsche Beteiligung an Kampf gegen IS-Terror

Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, hat den geplanten Bundeswehreinsatz im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) begrüßt: "Alle solidarischen Staaten der freien Welt müssen politisch und nötigenfalls auch militärisch alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Feinden der Freiheit wehrhaft entgegenzutreten. Der Terrorismus richtet sich nicht nur gegen bestimmte Ziele, sondern gegen unsere Lebensweise per se, gegen unser freiheitlich-demokratisches Denken", sagte Knobloch dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Umfrage: Drei Viertel der Online-Shopper lesen Produktbewertungen

Knapp drei Viertel aller Online-Shopper (72 Prozent) lesen einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zufolge in der Regel die Bewertungen anderer Kunden, bevor sie auf "kaufen" klicken. Dabei gilt: Was das Interesse an Produktbewertungen angeht, so stehen ältere Käufer den jüngeren kaum nach. Bei den 14- bis 29-Jährigen lesen der Befragung zufolge 79 Prozent die Online-Rezensionen anderer Käufer, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 73 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen 66 Prozent und bei den Befragten ab 65 Jahren sind es 64 Prozent. Weiter lesen …

Villa-Grisebach-Geschäftsführer attackiert Kulturstaatsministerin

Der Geschäftsführer des Berliner Auktionshauses Villa Grisebach, Bernd Schultz, attackiert in der "Welt" die Kulturstaatsministerin Monika Grütters für ihre Pläne zur Novellierung des Kulturgutschutzgesetzes. Er beschreibt in seinem Gastbeitrag die Auswirkungen der "Kamikaze"-Politik der Ministerin: In den letzten vier Monaten habe Kunst im Wert von einer Milliarde Euro das Land verlassen. "Es ist also genau das eingetreten, was das Gesetz augenblicklich zu verhindern versucht. Absurder und schlechter geht es nicht." Weiter lesen …

Sozialbeirat fordert Regierung bei Rente zu Langzeitprognosen auf

Der Sozialbeirat hat die Bundesregierung aufgefordert, Rentenprognosen über das Jahr 2030 hinaus vorzulegen. "Rentenpolitik beeinflusst die Einkommensperspektiven der Versicherten über viele Jahrzehnte hinweg", heißt es in dem Jahresgutachten des Expertengremiums, über das die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Eine vorausschauende Rentenpolitik müsse daher einen ausreichend langen Planungshorizont haben. 15 Jahre seien dafür aber "zu kurz". Weiter lesen …

Tübinger Forscher entdecken neue Zelltypen im Gehirn

Wissenschaftler aus Tübingen und Houston haben zahlreiche neue Zelltypen im Gehirn identifiziert. Im Neocortex von erwachsenen Mäusen führten sie erstmals eine umfassende Zählung und Beschreibung der dort vorkommenden sogenannten Interneuronen durch. Sie fanden unter 2200 einzeln untersuchten Zellen insgesamt 15 Typen, von denen fünf bis dato unbekannt waren. Weiter lesen …

Kampf gegen IS: Paris und Moskau wollen mehr Informationsaustausch

Im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) wollen Frankreich und Russland ihren Informationsaustausch verstärken. Zudem sollen die Luftangriffe auf IS-Stellungen ausgeweitet werden, erklärte der französische Staatschef François Hollande nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Dabei sollen sich die französischen und russischen Kräfte stärker abstimmen. Weiter lesen …

Kampf gegen IS: Bundesregierung bestätigt militärische Beteiligung

Die Bundesregierung hat eine militärische Beteiligung Deutschlands im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) bestätigt: So sollen unter anderem eine Fregatte zur Sicherung des französischen Flugzeugträgers "Charles de Gaulle", Tankflugzeuge und "Tornado"-Aufklärungsflugzeuge bereitgestellt werden, sagte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Donnerstag. Weiter lesen …

Von der Leyen: Deutschland hat ein starkes Paket geschnürt

Mit der am Donnerstag beschlossenen Entsendung von Aufklärungsjets und weiteren Maßnahmen leistet die Bundesregierung laut Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen einen wichtigen Beitrag zum Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat. "Deutschland hat ein starkes Paket geschnürt, um Frankreich zur Seite zu stehen", sagte sie im Interview mit dem "Handelsblatt". "Die deutschen `Tornados` können wie kaum ein anderes System weltweit hervorragende Bilder vom Boden liefern", so von der Leyen. Weiter lesen …