Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. November 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Anlegerschützer warnen vor "Bettelbriefen"

Anlegerschützer warnen vor klammen Investmentfonds, die von ihren Anteilseignern in sogenannten "Bettelbriefen" Ausschüttungen zurückfordern. Viele Sparer, die ihr Geld in einen erfolglosen Fonds gesteckt haben, erhielten derzeit Post: Darin würden sie aufgefordert, anfänglich erhaltene Zahlungen zurückzuüberweisen, schreibt das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Zeitung: Chinesischer Renminbi wird Weltwährung

Der Aufnahme des chinesischen Renminbi in Adelstand der Weltwährungen steht praktisch nichts mehr im Weg: Laut eines Berichts des "Handelsblatts" (Freitagsausgabe) zeichnet sich unter den Anteilseignern des Internationalen Währungsfonds eine klare Mehrheit dafür ab, den Renminbi in den exklusiven Devisenkorb der globalen Finanzorganisation aufzunehmen. Weiter lesen …

CDU-Umweltpolitiker für Neuauflage der Ökosteuer

Der Umweltexperte Klaus Töpfer (CDU) fordert eine Neuauflage der Ökosteuer, um "die falschen Signale" zu stoppen, die durch den niedrigen Erdölpreis für den Klimaschutz gesetzt werden. Mit den zusätzlichen Einnahmen sollte die Integration von Flüchtlingen finanziert werden, schlug Töpfer in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" vor. Weiter lesen …

Hoffen auf EZB: DAX legt deutlich zu

Am Donnerstag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.320,77 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,35 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge ist vor allem die Hoffnung auf eine weitere geldpolitische Lockerung durch die Europäische Zentralbank für den guten Handelstag verantwortlich. Weiter lesen …

Mikrobiologen enttarnen rätselhafte "Comammox"-Mikroben

Die Nitrifikation spielt eine Schlüsselrolle im natürlichen Stickstoffkreislauf der Erde sowie in der Landwirtschaft. Seit über 100 Jahren gingen ExpertInnen davon aus, dass verschiedene Mikroorganismen für diese Abläufe verantwortlich sind. Ein internationales ForscherInnenteam unter der Leitung von Holger Daims und Michael Wagner, Mikrobiologen an der Universität Wien, hat nun – völlig konträr zum Lehrbuchwissen – Mikroben entdeckt, die die komplette Nitrifikation allein durchführen: ein Meilenstein in der Mikrobiologie. Die Studie erscheint aktuell in der Zeitschrift "Nature". Weiter lesen …

Traurige Beschallung: Straßenlärm kann depressive Symptome auslösen

Dass Dauerlärm durch Straßenverkehr auch depressive Verstimmungen auslösen kann, konnte nun erstmals weltweit in einer großen Langzeitstudie gezeigt werden. Auf die Erkenntnis stießen Wissenschaftlerinnen vom Zentrum für Urbane Epidemiologie (CUE) der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen bei ihrer Arbeit an der Heinz Nixdorf Recall Studie am Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Weiter lesen …

Meuthen warnt AfD vor "schrillen Tönen"

Der Co-Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Jörg Meuthen, hat seine Partei zwei Tage vor dem Bundesparteitag in Hannover zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner aufgerufen. "Ich bin kein Freund der schrillen Töne, weil sie unserer Sache nicht dienlich sind", sagte Meuthen im Interview mit dem "Handelsblatt". Das habe er auch dem umstrittenen Thüringer AfD-Chef Björn Höcke gesagt. Weiter lesen …

"Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke"

Echte Freunde gehören nicht unter den Weihnachtsbaum: Es war eine glückliche Fügung, die dazu führte, dass Schauspieler Armin Rohde Hund Ike 2013 im Tierheim Bergheim entdeckte. Seit mittlerweile knapp zwei Jahren teilt der gebürtige Gladbecker sein Leben mit dem Bulldoggenrüden. Nun zeigen sich die beiden erstmals in einer Doppelkampagne der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. Weiter lesen …

Medizin aus dem Meer

Man sieht, spürt, riecht sie nicht. Und doch sind in jedem Tropfen Meerwasser Millionen von ihnen enthalten. Ein von der EU finanziertes Projekt erforscht die Vielfalt der Mikroorganismen – und ihre Eignung zur Gewinnung neuer Wirkstoffe. Erste Ergebnisse liegen jetzt vor. Weiter lesen …

ROG-Vorstand auf AfD-Demonstration angegriffen

Die ZDF-Reporterin Britta Hilpert ist gestern Abend von AfD-Anhängern in Cottbus tätlich angegangen worden. Hilpert, die auch Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen ist, wurde auf der AfD-Demonstration, die unter dem Motto "Asylchaos stoppen" stattfand, angerempelt und geschubst, als sie einer Teilnehmerin Fragen stellen wollte, die dem Interview mit dem ZDF bereits zugestimmt hatte. Der Angriff durch mehrere Demonstranten wurde so massiv, dass die anwesende Polizei dazwischen gehen musste. Weiter lesen …

Zwillinge aus Stein

Als schön gelten Steine landläufig vor allem dann, wenn sie edel daherkommen, durch ihre Farbe bestechen oder etwa besonders abgerundete Formen haben. Doch ähnlich wie beim Menschen steigt auch die Attraktivität bei Kristallen, wenn Symmetrien im Spiel sind. So weisen beispielsweise sogenannte Kristallzwillinge verschiedene Arten der Gleichmäßigkeit auf, die sie zu etwas ganz Besonderem in der Natur machen. Allerdings bleibt diese Schönheit in der Regel vor allem Experten vorbehalten, da sie oft nur schwer zu erkennen ist. Weiter lesen …

Grüne für mehr staatliche Kontrolle bei Organspenden

Die Grünen haben sich für mehr staatliche Kontrolle bei Organspenden ausgesprochen. "Die jüngst bekannt gewordenen Manipulationen bei Herztransplantationen zeigen: Deutschland braucht eine stärkere staatliche Aufsicht im Bereich der Organspende", erklärten die Grünen-Politiker Harald Terpe, Obmann im Gesundheitsausschuss, und Elisabeth Scharfenberg, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik, am Donnerstag. Weiter lesen …

Mit Kugelpackungen die Waldstruktur erkennen

Die komplexe Struktur tropischer Regenwälder zu erklären, ist eine der großen Herausforderungen der Ökologie. Von großem Interesse ist die Größenverteilung der Bäume, die für Biomasseschätzungen besonders relevant ist. Forscher des UFZ haben nun gemeinsam mit Partnern eine neue Methode entwickelt, mit der sich die Größenverteilung von Bäumen in natürlichen Wäldern erklären lässt. Die Wissenschaftler nutzen dafür Prinzipien der stochastischen Geometrie, schreiben sie in einem Beitrag in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS, Early Edition). Mit dem Ansatz könnten die Struktur natürlicher Wälder weltweit schneller erfasst und bessere Biomasseschätzungen vorgenommen werden. Weiter lesen …

Bundesrechnungshof: BA-Zuschüsse an Leiharbeitsfirmen unrechtmäßig

Der Bundesrechnungshof und die Grünen im Bundestag haben die Vergabe von Arbeitsmarktzuschüssen an Zeitarbeitsunternehmen als unzulässig und nicht sachgerecht kritisiert. Die Förderung "mit einem Eingliederungszuschuss an Unternehmen der Zeitarbeitsbranche bei Leiharbeitsverhältnissen" sei "nicht rechtmäßig", heißt es in der 22-seitigen Prüfungsmitteilung des Rechnungshofs, die der "Berliner Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Genetische Ursache für Gaumenspalte

Manche Kinder werden mit einer Gaumenspalte geboren, und in einigen Fällen ist das Gesicht asymmetrisch und ein Ohr fehlgebildet. Ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern um den Berliner Forscher Enno Klußmann vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) hat jetzt einen wichtigen Schritt zur Aufklärung der genetischen Ursachen dieser Krankheit gemacht, die als Goldenhar-Syndrom bekannt ist. Weiter lesen …

Schulz will Charta der Grundrechte für digitales Zeitalter

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), fordert, den Grundrechteschutz auszubauen, um digitalen Totalitarismus zu verhindern. In einem Essay in der Wochenzeitung "Die Zeit" schreibt der SPD-Politiker, er sei davon überzeugt, "dass wir eine Charta der Grundrechte für die digitale Zeit formulieren müssen". Es gebe schon jetzt scharfe Verteilungskämpfe im und um das Internet, so Schulz. Weiter lesen …

Klimawandel: Forscher weisen dramatische Veränderung in den 1980er Jahren nach

Ende der 1980er Jahre erlebte die Erde eine dramatische Klimaveränderung. Sie umfasste die Tiefen der Ozeane ebenso wie die obere Atmosphäre und reichte vom Nord- bis zum Südpol. Ausgelöst durch den Ausbruch des Vulkans El Chichón in Mexico 1982 und verstärkt durch menschliches Handeln folgte daraus die größte Temperaturverschiebung der letzten 1.000 Jahre. Erstmals nachgewiesen hat dies ein internationales Forscherteam um Prof. Philip C. Reid von der Plymouth University und der Sir Alister Hardy Foundation for Ocean Science (UK). Die Ergebnisse wurden kürzlich in der Fachzeitschrift „Global Change Biology“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Fledermäuse haben einzigartige Immunrezeptoren

Die Toll-ähnlichen Rezeptoren, die erste Abwehrlinie gegen eindringende Krankheitserreger, der Fledermäuse unterscheiden sich von denen anderer Säugetiere. Demnach erkennen Fledermäuse bestimmte Krankheitserreger anders als andere Arten. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie könnten erklären, weshalb Fledermäuse kaum unter Erregern leiden, die bei anderen Säugetieren schwerwiegende Krankheiten oder Todesfälle verursachen. Die Studie wurde in dem wissenschaftlichen Fachmagazin “Molecular Ecology” veröffentlicht. Weiter lesen …

Neue Methode holt aus Abfällen Edelmetalle heraus

Das in der süditalienischen Region Apulien beheimatete Start-up Material Recovery System hat ein innovatives Verfahren zur Rückgewinnung von Altmetallen vorgestellt. Die zu diesem Zweck entwickelte Maschine ist in der Lage, die bei der Fertigung von Microchips anfallenden Edelmetallabfälle herauszusortieren und für eine Wiederverwendung bereitzustellen. Weiter lesen …

Zeitung: Neue Software-Probleme bei VW

Volkswagen hat nach Informationen der "Welt" neue Software-Probleme, die unmittelbar den Kraftstoffverbrauch der Autos beeinflussen. Im aktuellen Fall geht es um eine Software für die Rückgewinnung von Energie, mit der die Autobatterien geladen werden können. Bei einer größeren, bislang ungeklärten Zahl von Autos mit Verbrennungsmotoren funktioniert die Technik zur sogenannten Rekuperation, also der Energierückgewinnung, nicht. Volkswagen bestätigt das Problem. Weiter lesen …

Streit mit Moskau: Erler macht Kiew für Eskalation verantwortlich

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat sich angesichts des russischen Gas-Lieferstopps und des ukrainischen Überflugverbots beunruhigt über die wachsenden Spannungen zwischen der Ukraine und Russland gezeigt: "Diese Eskalation, die offensichtlich bewusst von Kiew herbeigeführt wird, macht uns große Sorgen. Das könnte sich negativ auf die Umsetzung des Minsker Abkommens auswirken und damit auf den einzigen Weg, der zu einer politischen Lösung des Ukraine-Konflikts führen kann", sagte Erler in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Bundesrechnunghof: BA-Zuschüsse an Leiharbeitsfirmen unzulässig

Der Bundesrechnungshof und die Grünen im Bundestag haben die Vergabe von Arbeitsmarktzuschüssen an Zeitarbeitsunternehmen als unzulässig und nicht hat sachgerecht kritisiert. Die Förderung "mit einem Eingliederungszuschuss an Unternehmen der Zeitarbeitsbranche bei Leiharbeitsverhältnissen" sei "nicht rechtmäßig", heißt es in der 22-seitigen Prüfungsmitteilung des Rechnungshofs, über die die "Berliner Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Hollande ruft Deutschland zu mehr Engagement im Kampf gegen IS auf

Der französische Präsident François Hollande hat Deutschland zu mehr Engagement im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) aufgerufen. Dies wäre ein wichtiges Signal im Kampf gegen den Terror, sagte Hollande am Mittwoch am Rande eines Treffens mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die deutsche Unterstützung in Mali sei wichtig, er wünsche sich jedoch noch mehr Einsatz, so der französische Präsident. Weiter lesen …

Lost Frequencies: "Ich verzichte auf alles, was unnötig ist"

Nummer-eins-Hits und Platinplatten: Mit seiner Deep-House-Hymne "Are you with me" stürmte Felix De Laet alias Lost Frequencies diesen Sommer die deutschen Charts und wurde beinahe über Nacht berühmt. Im exklusiven Interview mit der BRAVO (25/2015) verrät der 21-Jährige, wie er den Sprung vom No-Name zum Superstar geschafft hat und welches Geheimnis hinter seinem riesigen Erfolg steht. Weiter lesen …

Diane Kruger: "Ich möchte nicht aussehen wie jeder andere auf dem roten Teppich"

Diane Kruger rockt in lässigem Streetstyle nicht nur die Straßen, sondern auch die Laufstege dieser Welt. Mit viel Charme und Charisma hat die Schauspielerin die Filmwelt um den kleinen Finger gewickelt und ist seit Oktober im aktuellen Kinohit "Fathers and Daughters" zu sehen. In der neuen Ausgabe der InTouch Style (7/2015) verrät die gebürtige Deutsche, warum sie inzwischen auf einen persönlichen Stylisten verzichtet: "Ich habe meinen eigenen Geschmack und möchte auch nicht aussehen wie jeder andere auf dem roten Teppich. Außerdem macht es einfach Spaß, sich selbst zu stylen." Weiter lesen …

Priscilla Presley: Elvis liebte auch klassische Musik

Elvis Presley liebte auch klassische Musik. Das erzählt dessen ehemalige Ehefrau Priscilla Presley im aktuellen "Zeit Magazin": "Er mochte Brahms, Mozart und Beethoven", so die heute 70-jährige Presley. Beethovens 5. Sinfonie habe ihm besonders gefallen. "Wenn er die auflegte, drehte er die Lautstärke so weit auf, wie es nur ging, und fing an zu dirigieren", sagte Presley. "Es war großartig, ihm beim Dirigieren zuzuschauen. Egal, ob Rock'n'Roll, Gospel oder eben Klassik - Elvis sehnte sich nach Emotionen." Weiter lesen …

Sasha: "Xavier ist ein guter Mensch!"

In der aktuellen Debatte über den verhinderten ESC-Teilnehmer Xavier Naidoo ergreift nun Popstar Sasha das Wort. "Xavier ist einer meiner besten Freunde im Musik-Business", schreibt er in einem Gastbeitrag für das Magazin GALA (Ausgabe 49/15). "Bin ich deshalb befangen? Natürlich! Dafür kenne ich ihn aber auch besser als viele, die sich jetzt berufen fühlen, eine Meinung äußern zu können." Weiter lesen …