Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. November 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Hilfsorganisation gegen Verlängerung von OEF-Mandat durch Bundestag

Anlässlich der Abstimmung über die Verlängerung des Mandates der "Operation Enduring Freedom" (OEF) im Bundestag fordert die in Afghanistan tätige Hilfsorganisation medico international das Ende des US-geführten Kampfeinsatzes. Dieser sei politisch kontraproduktiv und hätte die militärische Eskalation des Konflikts noch verschärft. Von der afghanischen Bevölkerung wird der OEF-Einsatz aufgrund der hohen zivilen Opferzahlen abgelehnt. Weiter lesen …

Neue Lehrer statt Bildungsbürokratie

Vor einer Fehlallokation von Millionen Euro Steuergeldern im Bildungsbereich warnte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven. "Das vom Bundesbildungsministerium geplante Panel taugt allenfalls als Beschäftigungsprogramm für Sozialwissenschaftler, weil es am Ende lediglich bekannte Daten reproduzieren dürfte." Weiter lesen …

Teile des neuen Hufbeschlaggesetzes nichtig

Die Verfassungsbeschwerde von praktizierenden oder zukünftigen Hufpflegern und Huftechnikern sowie von Betreibern von Schulen für Hufpflege und Huftechnik und Lehrerinnen an solchen Einrichtungen gegen Vorschriften des neu gefassten Hufbeschlaggesetzes war überwiegend erfolgreich. Weiter lesen …

Kraft-Wärme-Kopplung: Wird ein „Tiger“ zum „Bettvorleger“?

„Als Tiger gestartet, droht es jetzt als Bettvorleger zu landen“, so bewertet Dieter Attig, Präsident des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung (BKWK) den Stand der Novelle des KWK-Gesetzes aus dem Bundeswirtschaftsministerium. Der BKWK und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) forderten heute in Berlin, das brachliegende Potential der Kraft-Wärme-Kopplung endlich umfassend zu erschließen. Weiter lesen …

Heidi Klum und Popstar Seal: Umzug nach Deutschland?

"Mittelfristig nach Deutschland zu ziehen, ist weiterhin eine Option", sagte Popsänger Seal, 44, im Interview mit der People-Illustrierten GALA (aktuelle Ausgabe 47 vom 15.11.2007). Er und seine Frau, Topmodel Heidi Klum, 34, seien "immer offen für einen Wohnortwechsel". Doch zurzeit sehe das Paar seinen Lebensmittelpunkt in Los Angeles. "In L.A. lässt es sich einfach sehr relaxed und angenehm leben." Weiter lesen …

Präsident des Kinderhilfswerks: 2,5 Millionen Kinder unter Armutsgrenze

Der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks, das am Donnerstag seinen Kinderreport 2007 vorlegt, hat in der Stuttgarter Zeitung (Donnerstagsausgabe) energische Schritte gegen die Kinderarmut verlangt. Verbandspräsident Thomas Krüger sagte im StZ-Interview, dass Kinder und Familien in Deutschland mehr und mehr unter Armut zu leiden hätten. "Wir haben durch die Hartz-IV-Regelungen heute nominell 2,5 Millionen Kinder unter der Armutsgrenze." Weiter lesen …

Blamage für TUI-AG als Sponsor der UN-Kampagne „Jahr des Delfins“

Die „Save Japan Dolphins Coalition“ freut sich über einen wichtigen Etappensieg im Kampf gegen die jedes Jahr vor der japanischen Küste stattfindenden Delfinmassaker. Zwölf während der Treibjagden lebend gefangene Große Tümmler dürfen nicht in die Dominikanische Republik eingeführt werden. Die Delfine sollten in dem bei Punta Cana gelegenen Delfinarium „Ocean World Adventure Park“ mit Kunststückchen das zahlende Publikum erfreuen. Weiter lesen …

„Two Worlds“: Family&Friends-Aktion

In Kürze startet eine spezielle Family&Friends-Aktion zu “Two Worlds”. Alle Käufer, die zwischen dem 15. November und 31. Dezember eine beliebige PC-Version des Rollenspiels erstmalig über das Internet aktivieren und sich registrieren lassen, erhalten kostenlos per Email eine zweite Seriennummer. Weiter lesen …

Wirtschaftsweiser Rürup fordert 4,50 Euro Mindestlohn für alle

Der Wirtschaftsweise Bert Rürup fordert einen flächendeckenden Mindestlohn in Höhe von 4,50 Euro. Dies solle mit einem umfangreichen Kombilohnmodell verbunden werden, bei dem der Staat Einkommen von Geringverdienern durch Lohnzuschüsse ergänzt, schreibt Rürup in der ZEIT. Die Einführung eines "moderaten Mindestlohns" sei auch "aus ökonomischer Sicht nicht grundsätzlich schlecht", betont der Wirtschaftsweise in der ZEIT. Weiter lesen …

Bundesgerichtshof: Mobilfunkunternehmen müssen auch auf Anfrage von Privatpersonen die Adressdaten von SMS-Werbern herausgeben

Wer Handynutzer mit unerwünschten Werbe-SMS bombardiert, kann sich künftig nicht mehr auf die Verschwiegenheit der Mobilfunkbetreiber verlassen. Laut einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe können genervte Handybesitzer zukünftig vom jeweiligen Provider die Herausgabe von Name und Anschrift des Absenders verlangen und dann gezielt gegen die nutzlosen Nachrichten vorgehen. Weiter lesen …

FDP legt zu, Grüne auf Jahrestief

Die Union hat in der Wählersympathie leicht eingebüßt, behauptet aber ihren großen Vorsprung vor der SPD. In der wöchentlichen Politumfrage im Auftrag des Hamburger Magazins stern sowie des Fernsehsenders RTL fielen CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche um 1 Punkt auf 39 Prozent. Sie liegen damit 13 Punkte vor der SPD, die in der vierten Woche in Folge bei 26 Prozent verharrt. Weiter lesen …

Thierse: Politiker sollten, wie Müntefering, den Mut haben, zu zeigen, dass Politik nicht das Allerwichtigste ist

Der SPD-Politiker und Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse erwartet mehr Mut von Politikern, um zu zeigen, dass Politik nicht das Allerwichtigste sei. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" verteidigte Thierse in diesem Zusammenhang die "unpolitische Entscheidung" von Franz Müntefering, seine Frau in der letzten Phase ihres Lebens direkt begleiten zu wollen. Weiter lesen …

WAZ: WestLB nicht verrammschen

Zu einem ungünstigeren Zeitpunkt hätte die US-Krise die WestLB kaum erwischen können. Geht das Institut jetzt also als Verlustbringer an die Verkaufstheke? Die Sparkassen als Eigentümer jedenfalls scheinen die Bank lieber heute als morgen loswerden zu wollen, ganz gleich, was ein Verkauf einbringt. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Sarkozy/Frankreich/Streik

Während die Bürger in Deutschland zur notwendigen Sanierung der Staatsfinanzen, der Renten- und Gesundheitskassen nach harten politischen Debatten bereits kräftig zur Kasse gebeten worden sind, muss sich Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy jetzt im Kampf um überfällige Reformen in der Rentenversicherung und im Gesundheitswesen auf eine Machtprobe mit den Gewerkschaften einstellen. Weiter lesen …

Internet ist für Kinder kein Nebenbei-Medium

75 Prozent der Kinder, die im Internet unterwegs sind, beschäftigen sich exklusiv mit dem WWW, lassen sich also beim Surfen nicht von Nebentätigkeiten ablenken. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Münchner Kinder-Forschungsinstitutes iconkids & youth im Auftrag von Super RTL. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zur Lage der SPD nach der Koalitionsrunde

Die SPD ist bei den nächtlichen Koalitionsverhandlungen von der Union über den Tisch gezogen worden. Nirgends konnte sie sich durchsetzen; auch die Regelung zur Verlängerung des Arbeitslosengeldes I für Ältere entspricht eher den CDU-Absichten. Und das, nachdem Kurt Beck neulich beim Hamburger Parteitag so etwas wie einen kleinen Aufstand gegen den Koalitionspartner ausgerufen hatte. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte clever in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: UM / shutterstock
Warum Elena Angst bekommt in Deutschland – und an die jüdischen Großeltern denkt: "Den Deutschen sind die demokratischen Sicherungen durchgeknallt"
Genetische Veränderung der Menschheit durch "Corona-Impfstoffe": Unfruchtbarkeit, Allergien und Tot als Nebenwirkungen wegen einer "unklaren" Krankheit? (Symbolbild)
Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes: „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Shutterstock / Reitschuster / Eigenes Werk
ARD-Mitarbeiter hat es satt und packt aus: „Ich kann nicht mehr“ - Unglaublicher offener Brief
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“