Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. August 2006 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2006

Colombo: Bombe explodiert in der Nachbarschaft von Aktion Deutschland Hilft

Am Nachmittag ist in Colombo unweit des Büros von Aktion Deutschland Hilft eine Autobombe explodiert. "Wir sind bestürzt, dass die Gewalt nun auch in Colombo Einzug hält und hoffen, dass Hilfsorganisationen nicht Opfer der innenpolitischen Auseinandersetzungen werden", berichtet Christoph Ernesti, Augenzeuge des Attentats und Leiter des Büros von Aktion Deutschland Hilft in Colombo. Weiter lesen …

Jede Zelle schützt sich selbst

Der neue Sonderforschungsbereich "Zell-autonome Immunität" widmet sich einem wichtigen, bisher nur ungenügend bearbeiteten Teilaspekt der angeborenen Immunität. Erstmals wird die pflanzliche Immunabwehr bei der Erforschung des Immunsystems berücksichtigt. Der neue SFB 670 beschäftigt sich mit der Abwehr von Krankheitserregern. Weiter lesen …

Heute nehmen die Tunnelleitzentralen in Duisburg und Hamm offiziell ihre Arbeit auf

Rund um die Uhr verfolgen die Mitarbeiter den Betrieb auf den unterirdischen Straßen. Zudem melden Dedektoren, ob der Verkehr ruht oder fließt. Was immer in den etwa 40 nordrhein-westfälischen Tunneln, die sich in der Hand des Bundes oder Landes befinden, passiert, erscheint sofort per Videoüberwachung oder Störungsmeldung auf den Bildschirmen der Tunnelleitzentralen. Weiter lesen …

Kassen geben Millionen für Berlin-Umzug aus

Die Spitzenverbände von AOK und VdAK sind durch nichts von ihrem Umzug nach Berlin abzubringen nicht einmal durch das Ende ihrer eigenen Existenz. Am Wochenende verkündete Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, dass sie die sieben Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen abschaffen und durch einen zentralen Spitzenverband ersetzen wird. Weiter lesen …

Rheinische Post: Zauberwort "privat"

Ein Zauberwort öffnet die Praxistür. Es lautet "privat". Wer sich am Telefon nach einem Arzttermin erkundigt, wird in der Regel nach der Kassenzugehörigkeit gefragt. Handelt es sich um einen Privatpatienten, kann sich dieser zumeist darauf verlassen, dass ihm rasch geholfen wird. Weiter lesen …

Rheinische Post: Risikofaktor Ölpreis

Der Ölpreis ist ein sicherer Gradmesser für die ökonomischen Folgen der politischen Spannungen auf dem Globus. Deutliche Entspannung ist nicht in Sicht: Keine Waffenruhe in Nahost, weil Ölförderer Iran die Hisbollah sponsert und wenig Interesse an sinkenden Preisen hat; kein Ende der Kämpfe in Nigeria, Angst vor Wirbelstürmen im Golf von Mexiko. Weiter lesen …