Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. August 2006 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2006

Wildunfälle - Aufmerksam statt wild

Mehr als 230 000 Wildunfälle werden den Kfz-Versicherungen jedes Jahr gemeldet. Rund 250 000 Stück Reh-, Rot- und Schwarzwild verenden dabei. Der Sachschaden, der bei einer Kollision entsteht, beträgt nach Informationen des ADAC im Schnitt mehr als 1 000 Euro. Doch nicht immer kommen die Autofahrer mit einem einfachen Blechschaden davon. Weiter lesen …

Der Frieden in der Taiwanstraße braucht die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft

Die Raketentests von Nordkorea Anfang Juli diesen Jahres haben zu großer Besorgnis unter den Ländern Ostasiens geführt. Indem er die Resolution 1695 verabschiedete, machte der Sicherheitsrat deutlich, dass jede Provokation, die den Frieden und die Stabilität in der Region gefährdet, eine sofortige und einheitliche Reaktion der internationalen Gemeinschaft zur Folge hat. Weiter lesen …

"Stress and the City": Stadtvögel bleiben cool

Dass chronischer Stress einen gesundheitsschädlichen Einfluss auf einen Organismus haben kann, ist seit längerem bekannt. Tiere, die Städte besiedeln, sind vielen neuen und potenziell stressvollen Situationen ausgesetzt. Sie könnten daher unter den negativen Folgen des Stadtlebens leiden, sofern sie nicht ihre Stressantwort an diese Bedingungen angepasst haben. Weiter lesen …

Time Pilot startet durch auf Xbox Live

Am heutigen Mittwoch feiert ein weiterer Arcade-Klassiker seine Auferstehung auf Xbox Live. Mit Time Pilot von Konami steht ein futuristischer Jet-Fighter bereit, um das All zu erobern. Das Retro-Game feiert damit sein Debüt auf Xbox 360 und bringt durch erweitertes Gameplay und neue Grafik das oberirdische Shoot-em-up auf ein neues Level. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Mauer des Schweigens

Sicherheit und Vertrauen ist ihr Geschäft. Doch den allerbesten Ruf genossen die deutschen Sicherheitsunternehmen eigentlich nie. Wer aber glaubte, mit dem Heros-Skandal, bei dem mutmaßlich mehrere hundert Millionen Euro veruntreut wurden, sei ein Tiefpunkt erreicht, sieht sich nun getäuscht. Auch beim Essener Sicherheitsunternehmen Arnolds fehlt ein zweistelliger Millionenbetrag - mindestens. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zum Strom

Gleich im Doppelpack bekommen die Verbraucher angesichts der nächsten Welle von Strompreiserhöhungen jetzt Beruhigungspillen verpasst: Die Bonner Regulierungsbehörde kürzt den großen Stromkonzernen fleißig die Preise zusammen, die sie für die Benutzung ihrer Hochspannungsnetze von der Konkurrenz verlangen dürfen. Weiter lesen …