Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Berlin will Mobilfunk-Vorreiter werden

Die Berliner Landesregierung will Modellregion für die fünfte Mobilfunkgeneration 5G werden. "Wir befinden uns im globalen Wettbewerb und müssen zeigen, dass wir 5G in Deutschland schaffen", sagte Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Zakopane: Siegels schwerer Sturz trübt Freude der DSV-Adler

Die deutschen „Adler“ (1.157,5) haben beim Weltcup in Zakopane im Team-Wettbewerb einen Start-Ziel-Sieg gefeiert und trotz eines schweren Sturzes von David Siegel im Finaldurchgang Österreich um 0,1 Punkte auf Platz zwei verwiesen. Polen (1.1172,2) profitierte von der Disqualifikation von Johan Andre Forfang im norwegischen Team und kam auf Platz drei. Weiter lesen …

"Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!": 35.000 fordern von Ministerin Klöckner ...

Eine zukunftsfähige Agrarreform - das fordern zehntausende Teilnehmer bei der "Wir haben es satt!"-Demonstration zum Auftakt der "Grünen Woche" in Berlin. "Lautstark, bunt und entschlossen haben wir heute mit 35.000 Menschen Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner einen unmissverständlichen Auftrag gegeben: Schluss mit der falschen Agrarpolitik", erklärt "Wir haben es satt!"-Sprecherin Saskia Richartz im Namen der über 100 Organisationen, die zur Demonstration aufgerufen haben. Weiter lesen …

EU-Gesundheitskommissar sieht Tierwohllabel kritisch

Der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, hat sich kritisch über die Initiative von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) geäußert, ein Tierwohllabel in Deutschland einzuführen. "Wir müssen bei solchen Vorhaben auch immer bedenken, dass im Rahmen des europäischen Binnenmarktes keine neuen Hindernisse geschaffen werden sollten", sagte Andriukaitis dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Young Living Essential Oils begrüßt Wayne Moorehead als Executive Vice President für Marketing

Young Living Essential Oils, der weltweit führende Anbieter von ätherischen Ölen, hat Wayne Moorehead als Executive Vice President (EVP) für Marketing angeworben. Moorehead verstärkt die Geschäftsleistung von Young Living als Experte für Marketing und Markenstrategie und wird den weiteren Erfolgskurs von Young Living als führende Health- und Wellnessmarke maßgeblich mitgestalten. Weiter lesen …

Cewe plant Übernahmen

Europas größter Fotodienstleister Cewe zeigt sich offen für Übernahmen. "Wir sind immer organisch und durch Zukäufe gewachsen. Wenn sich etwas ergibt, haben wir auch die Mittel und Möglichkeiten für Übernahmen", sagte Vorstandschef Christian Friege der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

TU Dresden trennt sich von Politikprofessor Patzelt

Der neue Wahlkampfberater der sächsischen CDU, der Politikwissenschaftler Werner Patzelt, verliert seine Anbindung an die Technische Universität Dresden. Der Dekan der Universität habe ihm mitgeteilt, dass sein Antrag auf eine Seniorprofessur nicht unterstützt werde, sagte Patzelt den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Söder neuer CSU-Parteichef

Markus Söder ist zum CSU-Parteichef gewählt. Auf dem Sonderparteitag am Samstag in München erhielt er laut offizieller Zählweise 87,42 Prozent der Stimmen. Einen Gegenkandidaten hatte er wie bei der CSU üblich nicht. Söder folgt damit auf Horst Seehofer, den er bereits im März 2018 als bayerischen Ministerpräsidenten abgelöst hatte. Weiter lesen …

Bodypainting als Waffe gegen Stechmücken

Bodypainting hilft gegen Insektenstiche, wie Forscher der Universität Lund herausgefunden haben. Der Effekt tritt vor allem dann ein, wenn die Haut mit weißen Streifen bemalt wird. Laut Wissenschaftlerin Susanne Åkesson nutzen das Prinzip nicht umsonst viele Eingeborene in Regionen, in denen es vor stechenden Insekten wie Moskitos und Tsetse-Fliegen nur so wimmelt. Weiter lesen …

Netflix, Spotify, Amazon Prime und Co sind laut neuester Umfrage doppelt so teuer wie erwartet

84 Prozent der Konsumenten unterschätzen ihre Ausgaben für Abo-Dienste wie Netflix, Spotify und Amazon Prime und Co. Das zeigt eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens Waterstone Management. Demnach geben die Befragten im Schnitt monatlich doppelt so viel für derartige Services, einschließlich Dating-Apps, Kabelfernsehen sowie WLAN aus als angenommen. Weiter lesen …

Roboter könnte IKEA-Möbel zusammenbauen

Wer es hasst, IKEA-Möbel zusammenzuschrauben, könnte das in Zukunft womöglich einem Roboter überlassen. Denn Forscher des Robotik-Start-ups Vicarious AI haben einen "visuellen kognitiven Computer" entwickelt, der bildliche Anleitungen analysieren kann und dann selbständig beurteilt, welche Robo-Handgriffe er ausführen muss, um tatsächlich ans Ziel zu kommen. Noch klappt das zwar nur für relativ einfache Problemstellungen, doch ist es ein interessanter Ansatz, um Roboter vielseitiger zu machen. Weiter lesen …

Chinesische Vertriebsfirma für Schönheitsprodukte erniedrigt Angestellte öffentlichkeitswirksam

Weil die Mitarbeiter einer chinesischen Vertriebsfirma für Schönheitsprodukte das gesteckte Jahresziel nicht erreichten, mussten sechs weibliche Angestellte zur Strafe und Züchtigung zugleich auf allen Vieren eine Straße in Tengzhou in der ostchinesischen Provinz Shandong entlang kriechen. Die Karawane wird mutmaßlich angeführt vom Chef des Unternehmens, der stolz eine rote Fahne trägt. Weiter lesen …

Studentenkontrolle: Tübingens Bürgermeister bekommt Rückendeckung

Boris Palmer, Tübingens grüner Rathauschef, bekommt wegen seines Vorgehens gegen einen Studenten teilweise Rückendeckung vom Leiter des zuständigen Regierungspräsidiums. In einem Schreiben des CDU-Mannes heißt es laut eines Berichts des "Spiegel", Stadtoberhaupt Palmer sei im Falle einer Ordnungswidrigkeit polizeirechtlich "jederzeit zur Identitätsfeststellung verdächtiger Personen berechtigt". Weiter lesen …

Schrang TV: GEZ-Verweigerung für alle! Dieses Interview ist Dynamit!

Der Gründer von »rundfunk-frei«, der größten Bewegung zur Befreiung des Rundfunkzwangs in Deutschland, Olaf Kretschmann, war zu Gast bei Schrang TV Talk. Er sprach mit dem Namensgeber der Sendung, dem Publizisten Heiko Schrang unter anderem darüber warum Zwang in der Demokratie kein legitimes Mittel ist. So ist dieses Interview, laut Schrang, auch ein Muss für jeden, der die Zahlung nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann und eine klare Kampfansage an das etablierte GEZ-Zwangssystem. Weiter lesen …

Facebook motiviert Studenten zum Sport

Social-Media-Gigant Facebook spornt Studenten zum Workout an. Zu diesem Schluss kommt eine Erhebung von Forschern der University of Western Ontario . "Wir haben ein Basisbedürfnis nach Verbindung mit anderen, das unser Wohlbefinden und unsere Motivation beeinflusst", erklärt Wissenschaftler Alison Divine. Die Kehrseite ist jedoch, dass soziale Medien zu sozialen Vergleichen und Mobbing führen können. Weiter lesen …

Sehen was du fühlst

Gefühle, Motivation und Handlungen entstehen in unserem Gehirn. Eine zentrale Rolle dabei spielt die Kommunikation der Gehirnzellen mit Hilfe von Botenstoffen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln haben jetzt eine Methode entwickelt, mit der man die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin im Gehirn sichtbar machen kann. Weiter lesen …

Verfassungsschutz schreitet bei Islamistentreffen nicht ein

Seit 1998 betreibt der Moscheeverein in der als Salafistentreff eingestuften Al-Nur-Moschee in Berlin-Neukölln ein Jugend- und Familienzentrum. Die Sicherheitsbehörden gehen von rund 500 gewaltbereiten Salafisten in Berlin aus, in Brandenburg sollen es rund 160 Islamisten sein, die je zur Hälfte aus Tschetschenien, zur anderen aus Afghanistan, Syrien und Nordafrika stammen. Weiter lesen …

Neue Kompromissformel im Grundsteuerstreit

Im Streit um die dringende Reform der Grundsteuer hat Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" einen neuen Kompromiss präsentiert. Das Flächen-Lagen-Modell sei "das Beste aus beiden Welten", erläutert die Ministerin den Vorschlag. Weiter lesen …

Höhlenwandern: Spannende Einblicke in die Unterwelt im Amberg-Sulzbacher Land

Der Bayerische Jura gehört mit zu den felsen- und höhlenreichsten Gebieten Deutschlands. Die zerklüftete Karstlandschaft mit ihren Felsformationen, Jurariffen, Dolomitklötzen und zahlreichen Höhlen dient als einzigartige Kulisse für abenteuerliche Höhlenwanderungen. Auf mehreren Touren kann man in die versteckte Felsenwelt eintauchen und zahlreiche Höhlen erkunden. Doch sollte man immer eine Taschenlampe dabei haben und niemals alleine in eine Höhle kriechen. Weiter lesen …

Umstrittene Terrassensanierung

Wenn durch die Teilungserklärung einer WEG bestimmte Anlagen, Einrichtungen und Gebäudeteile zum ausschließlichen Gebrauch durch einen Eigentümer bestimmt sind, dann hat das Konsequenzen. Die Gemeinschaft kann einen Eigentümer, dem eine Dachterrasse zugeordnet wurde, sowohl zur Instandsetzung der im Sonder- als auch der im Gemeinschaftseigentum stehenden Teile der Terrasse verpflichten. So wurde es nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS höchstrichterlich entschieden. Weiter lesen …

Bund und Länder streiten um polizeilichen Digitalfunk

Der milliardenteure Ausbau des abhörsicheren Digitalfunks für Polizei und Feuerwehr sorgt für Streit. Viele Länder bezweifeln, dass die von der Bundesanstalt für Digitalfunk angestrebte Umrüstung des erst 2009 für rund zehn Milliarden Euro aufgebauten Sprechfunknetzes auf neueste IP-Technik überhaupt notwendig ist. Die Verhandlungen mit Airbus, dem einzigen Anbieter, stecken fest, schreibt der "Spiegel". Weiter lesen …

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

Ein "Muscle Car", das Maßstäbe setzt: Mit dem neuen Shelby GT500 präsentiert Ford derzeit in Detroit auf der North American International Auto Show (NAIAS) den stärksten Mustang in der über 50-jährigen Geschichte der amerikanischen Sportwagen-Legende. Der von Ford Performance entwickelte Supersportler schöpft über 513 kW (700 PS)* aus seinem 5,2 Liter großen Kompressor-V8-Motor und ist damit das bislang leistungsstärkste Ford-Serienmodell. Weiter lesen …

Deutsche Wildtier Stiftung: Friedländer Große Wiese muss Wildtierparadies bleiben!

Gibt es noch Hoffnung oder steht die Friedländer Große Wiese doch vor einem ökologischen GAU? Das etwa 250 Quadratkilometer große Niederungsmoor am Galenbecker See im Osten von Mecklenburg-Vorpommern ist einer der wichtigsten Lebensräume für Zugvögel in Norddeutschland. Hier rasten jährlich Hunderttausende Kraniche und Wildgänse, erholen sich von ihren Langstreckenflügen und suchen Nahrung auf Ackerflächen und Wiesen. Die Friedländer Große Wiese ist ganzjährig ein großartiger Lebensraum für zahlreiche Wat- und Wasservögel! Weiter lesen …

Deutsches Tierschutzbüro: Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien

Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der Bewertungs-Funktion der Facebook-Seite der Grünen Woche kritische Nachfragen zum Umgang mit Tieren und zur Vermarktung von Massentierhaltung auf der Landwirtschaftsmesse auf, die von den Veranstaltern bislang ignoriert wurden. Weiter lesen …

Abenteuer Donaukreuzfahrt: Zweiteilige "ZDF.reportage"

Wer die Donau bereist, kann sich an kultureller und landschaftlicher Vielfalt entlang des Ufers erfreuen: Acht Staaten verbindet der Fluss zwischen Passau und dem Schwarzen Meer. Die Reisenden erleben ungarische Folklore, vibrierende serbische Großstädte und post-sozialistischen Charme. Die zweiteilige "ZDF.reportage: Abenteuer Donaukreuzfahrt" begleitet am Sonntag, 20., und Sonntag, 27. Januar 2019, jeweils 18.00 Uhr im ZDF, Menschen auf dieser Reise. Weiter lesen …

Handwerk gegen verstaubtes Image: Bilder in Schulbüchern und im Fernsehen haben vielfach nur wenig mit Realität zu tun

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) kritisiert die oft veraltete Darstellung seiner Branche in der Öffentlichkeit. "Die Bilder vom Handwerk, die viele Menschen immer noch in ihren Köpfen haben, oder die ihnen auch in Schulbüchern oder Fernsehreportagen und -filmen vermittelt werden, haben vielfach nur noch wenig mit dem zu tun, was Handwerk heute tatsächlich ist und ausmacht", monierte Hans Peter Wollseifer in der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

The Studebaker informiert über Menschenrechtsverbrechen durch Deutsche Jugendämter und Deutsche Familiengerichte

Im Jahr 2017 gab es über 340.000 Kindschaftsverfahren in Deutschland. Damit werden nicht die Scheidungsverfahren gemeint und keine anderen Ehesachen, das sind die Verfahren vor Amtsgerichten und vor Oberlandesgerichten. Beata Pokrzeptowicz, eine sehr aktive Kämpferin und Publizistin zur Überwindung von kid – eke -pas,sagt zu diesem Ergebnis: „Mit dem Bericht der Kinderkommission des Deutschen Bundestages gibt die Bundesregierung die jahrelange Behördengewalt gegen Kinder und deren Eltern offiziell zu. Die unsäglichen Machenschaften deutscher Familiengerichte und Jugendämter erreichen die Parlamente. Die Medien in Deutschland decken darüber den Mantel des Schweigens – in bewährter Manier. Wer die Medien kontrolliert, hat die Macht. Dennoch ein Hoffnungsschimmer" Weiter lesen …

Dortmund stattet Ordnungskräfte mit Schlagstöcken aus

Die Stadt Dortmund hat nach einer Testphase entschieden, den kommunalen Ordnungsdienst mit Schlagstöcken auszustatten. Alle Ordnungskräfte, die dienstlich auf der Straße unterwegs sind, erhalten künftig den auch von der Polizei genutzten "Einsatzmehrzweckstock ausziehbar" (EMS-A). "Dieser Stock hat sich bewährt und ist ähnlich wie die Stichschutzweste ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung der Ordnungsdienst-Mitarbeiter", sagte Dortmunds Ordnungsdezernent Norbert Dahmen der WAZ. Weiter lesen …

Innenministerium fordert Grünen-Ja zu sicheren Herkunftsstaaten

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), fordert von den Ländern mit grüner Regierungsbeteiligung, der Einstufung Algeriens, Marokkos, Tunesiens und Georgiens zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat zuzustimmen. "Die Grünen müssen erkennen, dass es hier nicht um einen Umbau des Asylsystems geht", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

CSU-Generalsekretär kündigt Neuausrichtung an

CSU-Generalsekretär Markus Blume kündigt eine grundlegende Neuausrichtung der Partei an. "Aus schlechten Ergebnissen folgt der Auftrag zur Erneuerung", sagte Blume dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Die CSU will Volkspartei bleiben. Dazu muss sie jünger, weiblicher, frischer werden – und stets nah bei den Menschen sein." Weiter lesen …

Täglich verenden 37.000 Schweine

Jedes Jahr verenden in Deutschland 13,7 Millionen Schweine oder müssen notgeschlachtet werden, weil sie in Mastbetrieben oder beim Transport zu sehr leiden. Das geht aus einem wissenschaftlichen Gutachten der Universität Kassel im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, das dem RedaktionsNetzwerk vorliegt. Weiter lesen …

Seehofer sieht neue Medien als "Segen für die Menschheit"

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht in den neuen und auch in sozialen Medien einen großen Nutzen. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bestritt der am Samstag aus dem Amt des CSU-Vorsitzenden ausscheidende Seehofer, dass die Sozialen Medien einem Politiker die Freude an der Politik verdürben. "So viel hat sich da gar nicht geändert." Weiter lesen …

SPD will Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I verlängern

Die geplante Hartz-IV-Reform der SPD wird konkreter. Die Sozialdemokraten wollen neben einer Abmilderung der Sanktionen auch die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds I ausweiten. "Wer sich anstrengt, wer arbeitet, wer auch in die Sozialversicherungssysteme einzahlt, muss auch besser geschützt werden", sagte die stellvertretende Parteichefin Manuela Schwesig dem "Spiegel". Weiter lesen …

Aufsichtsrat nennt Deutsche Bahn "Scherbenhaufen"

Nach scharfer Kritik des Rechnungshofes an der Deutschen Bahn rechnet nun auch einer ihrer Aufseher mit dem Konzern ab. Unions-Chefhaushälter Eckhardt Rehberg (CDU), zugleich Mitglied des Bahn-Aufsichtsrates, sagte der "Bild", der derzeitige Bahnchef Richard Lutz stehe "vor einem Scherbenhaufen und muss wegräumen, was Mehdorn und auch Grube hinterlassen haben." Weiter lesen …

Trump kündigt wichtige Verlautbarung an

US-Präsident Trump hat für Samstag eine wichtige Verlautbarung angekündigt. "I will be making a major announcement concerning the Humanitarian Crisis on our Southern Border, and the Shutdown, tomorrow afternoon at 3 P.M., live from the WhiteHouse", schrieb Trump am Freitagnachmittag (Ortszeit) auf Twitter. Weiter lesen …

Trump und Kim verabreden neues Treffen

US-Präsident Donald Trump will sich ein zweites Mal mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un treffen. Die Zusammenkunft werde gegen Ende Februar stattfinden, teilte das Weiße Haus am Freitag überraschend mit. Angaben über den Ort des Treffens sollen zu einem späteren Zeitpunkt gemacht werden. Weiter lesen …

Dieter Kosslick lud Fidel Castro zur Berlinale ein

Beinahe hätte Berlinale-Chef Dieter Kosslick den früheren kubanischen Staatschef Fidel Castro auf den roten Teppich geholt: "US-Regisseur Oliver Stone hatte 2003 den Dokumentarfilm "Comandante" über Fidel Castro gedreht, und ich ließ Castro über die kubanische Botschaft ausrichten: Lieber Comandante, mögen Sie auch kommen?", so Kosslick gegenüber dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Désirée Nick: Alice Schwarzer galt bei uns als durchgedrehte Oma

Entertainerin Désirée Nick zweifelt an der #MeToo-These vom Machtmissbrauch in ihrer Branche: "Es ist doch kein Machtmissbrauch, ein Angebot zu machen. Die Frau hat doch die Möglichkeit, Nein zu sagen", sagte die 62-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Sie glauben doch nicht im Ernst, dass ich jemals in meinem Leben in ein Hotelzimmer gegangen wäre, um mit einem Regisseur über ein Stück zu sprechen. Wenn ich Geschäfte mache, sitze ich am Schreibtisch. Ich betrete doch kein Hotelzimmer oder verabrede mich um 23 Uhr, um übers Geschäft zu sprechen." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Dax mit Potenzial

Am deutsche Aktienmarkt hat das Jahr gut begonnen: Der Dax hat im Vergleich zum Ultimo 2018 immerhin um 6,1 Prozent zugelegt und notiert wieder über der runden Marke von 11000 Punkten. Da liegt es nahe, Börsenweisheiten wie den Januar- oder Jahresauftaktindikator hervorzukramen. Weiter lesen …