Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. April 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Geheimdienste: Hisbollah leidet unter schwerer finanzieller Krise

Die Hisbollah befindet sich westlichen Geheimdiensten zufolge offenbar in der schwersten finanziellen Krise seit ihrer Gründung. Die offen vom Iran finanzierte schiitische Miliz leide unter den kostspieligen Kriegen in Syrien, im Libanon, im Jemen und im Irak, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Geheimdienstkreise. Zudem leide die Hisbollah unter immer schärferen Sanktionen. Um den Bankrott abzuwenden, fährt die Organisation dem Bericht zufolge einen harten Kurs. Weiter lesen …

SPD will wegen Narkosemittel-Engpass Gesetz nachbessern

Angesichts der Versorgungsprobleme mit wichtigen Narkosemitteln will die SPD ein gerade erst beschlossenes Gesetz ändern. "Wir brauchen eine unbürokratische Lösung", sagte SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach dem "Spiegel". Er fordert, dass sich niedergelassene Ärzte künftig auch über Krankenhausapotheken mit knapp gewordenen Arzneien versorgen dürfen, wenn Lieferengpässe bei lebensnotwendigen Medikamenten auftreten. Weiter lesen …

DAX schließt kaum verändert - Euro etwas stärker

Zum Wochenausklang hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.438,01 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Linde, der Commerzbank und der Deutschen Post. Schlusslichter der Liste sind die Anteilsscheine von RWE, Vonovia und HeidelbergCement. Weiter lesen …

Hessens Verkehrsminister will Nachrüstung älterer Diesel-Motoren

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) fordert Konsequenzen aus dem Diesel-Abgasskandal: "Ich erwarte von allen Herstellern, auch den ausländischen, dass sie ihren Kunden schnellstmöglich Nachrüstungen vor allem der Euro 5-Diesel anbieten, um den Stickoxidausstoß deutlich zu reduzieren", sagte Al-Wazir sagte der "Frankfurter Rundschau". Die Werte müssten im Realbetrieb eingehalten werden "und nicht nur auf dem Rollenprüfstand im Labor", fügte der hessische Minister hinzu. Seit Jahren habe die Autoindustrie den Diesel "sauberer dargestellt als er tatsächlich ist". Weiter lesen …

Forsa-Umfrage: CDU und FDP legen in NRW zu, SPD verliert

Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai schmilzt der Vorsprung der SPD unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: Die Oppositionsparteien CDU und FDP legen laut einer Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Express" in etwa gleichem Umfang zu, in dem die SPD Stimmen verliert. Würde bereits an diesem Sonntag gewählt, käme die SPD demnach nur noch auf 35 Prozent der Stimmen, das sind fünf Prozentpunkte weniger als noch im März und vier weniger als bei der Landtagswahl 2012. Weiter lesen …

Bildungsexperten wollen Kita-Zwang für Vierjährige

Führende Bildungsexperten haben die Einführung eines Kita-Zwangs für Vierjährige gefordert. Auf diese Weise ließe sich der konstant hohe Anteil der Bildungsverlierer senken, sagte der Vorsitzende des Aktionsrats Bildung, Dieter Lenzen, der "Welt". Die frühe Förderung sei entscheidend für den späteren Bildungsverlauf. "Allerdings müssen die Kitas dann auch Bildungseinrichtungen sein und nicht nur Aufbewahrungsanstalten", sagte der Erziehungswissenschaftler. Weiter lesen …

Neue Malware-Familie nimmt Linux-Systeme ins Visier

Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat eine neue Malware-Familie entdeckt, die es auf GNU/Linux-Systeme abgesehen hat. Ähnlich wie andere Malware nutzt Linux/Shishiga zur Verbreitung schwache Telnet- und SSH-Anmeldeinformationen aus. Neu ist allerdings die Verwendung des BitTorrent-Protokolls sowie der Skriptsprache Lua. Weiter lesen …

Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

Der im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund Festgenommene bestreitet die Tat: Das sagte der Anwalt des 28 Jahre alten Sergej W. dem "Spiegel". Bislang hatte es geheißen, Sergej W. schweige zu dem Tatvorwurf. Die Bundesanwaltschaft beschuldigt ihn, drei Sprengsätze neben dem Mannschaftsbus des Vereins gezündet zu haben. Weiter lesen …

Adel Tawil neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Musiker Adel Tawil ist mit seinem Album "So schön anders" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Der britische Singer-Songwriter Ed Sheeran rutscht mit "Divide" auf den zweiten Platz ab. Die Singer-Songwriterin Alexa Feser folgt mit "Zwischen den Sekunden" auf Rang drei. Weiter lesen …

Oppermann erwartet nach Bundeswehr-Terrorverdachtsfall Aufklärung

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat nach dem Terrorverdacht gegen einen Bundeswehrsoldaten schwere Vorwürfe gegen den Innen- und die Verteidigungsministerin erhoben: Oppermann forderte in der "Welt" Aufklärung darüber, warum der als Flüchtling getarnte Soldat nicht aufgeflogen war. "Diese skandalösen Vorgänge in der Verantwortung des Innen- und des Verteidigungsministeriums müssen dringend aufgeklärt und für die Zukunft verhindert werden", sagte Oppermann. Weiter lesen …

Angriff auf PayPal und Bitcoins: ESET enttarnt Fake-Apps

Fürs Videoschauen bezahlt werden, den Traffic des YouTube-Kanals steigern oder ganz einfach vom Smartphone aus Bitcoins kaufen und verkaufen? Die Entwickler der Fake-Apps "Boost Views" und "PaxVendor" möchten Android-User glauben lassen, dass sie die passenden Anwendungen dafür bieten. Dabei haben es die Cyberkriminellen nur auf die Zahlungsdaten der Nutzer abgesehen. Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat beide Fake-Apps enttarnt und stellt die Analyse in einem ausführlichen Blogpost vor. Weiter lesen …

Gabriel mahnt schnelle Regierungsbildung in Mazedonien an

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat eine schnelle Regierungsbildung in Mazedonien angemahnt, nachdem am Donnerstagabend in der mazedonischen Hauptstadt Skopje Demonstranten in das Parlamentsgebäude eingedrungen waren. "In Skopje muss jetzt endlich eine Regierung gebildet werden, so wie es die demokratischen Wahlen im Dezember letzten Jahres vorsehen. Dass die bisherige Regierungspartei dies verweigert und dass ihre Anhänger das Parlament stürmen und Abgeordnete schlagen, ist nicht akzeptabel", sagte Gabriel am Freitag. Weiter lesen …

"Matula": ZDF dreht zweites Krimi-Special

Sein zweiter Fall als Privatdetektiv und Solo-Ermittler führt Josef Matula (Claus Theo Gärtner) ins Allgäu. In Tiefenbach, Oberstdorf und Umgebung entsteht derzeit für das ZDF ein weiteres Krimi-Special mit dem Arbeitstitel "Matula - Der Schatten des Berges". Regisseur Thorsten Näter inszeniert, das Drehbuch schrieb erneut Ben Braeunlich. In weiteren Rollen spielen Martin Feifel, Marlene Morreis, Hans Michael Rehberg, Harald Windisch, Frederic Linkemann, Joachim Raaf und andere. Weiter lesen …

Schäuble nennt US-Steuerpläne "eindrucksvoll"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht keine Notwendigkeit, auf die angekündigten Steuersenkungen für Unternehmen in den USA zu reagieren. "Deutschland hat noch immer wettbewerbsfähige Steuersätze für Unternehmen. Ich spüre keinen Druck, jetzt die Körperschaftsteuer zu senken", sagte Schäuble den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Ankündigung seines US-Kollegen, die Steuern drastisch von 35 Prozent auf 15 Prozent zu senken, nannte der Minister "eindrucksvoll". Weiter lesen …

Kubicki: Gute Chancen für Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki sieht gute Chancen für eine schwarz-gelb-grüne Koalition nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 7. Mai. "Meine Vermutung, meine Witterung geht dahin, dass `Jamaika` nach der Wahl am Wahrscheinlichsten sein wird, weil andere Konstellationen nicht über die benötigten Mehrheiten verfügen", sagte Kubicki dem Sender Phoenix auf dem FDP-Bundesparteitag in Berlin. Weiter lesen …

Lindner fordert auf FDP-Parteitag mehr ökonomische Bildung

FDP-Chef Christian Lindner fordert mehr ökonomische Bildung in den Schulen. "Die Schule ist ein Zulieferbetrieb für das Leben. Und zum Leben gehört die Wirtschaft", sagte Lindner am Freitag auf dem Bundesparteitag seiner Partei in Berlin. Er befürchte, dass es einen "wirtschaftlichen Analphabetismus" gebe, da Jugendliche sonst nicht SPD-Chef Martin Schulz "bejubeln" würden. Lindner griff auch die Bundesregierung scharf an: Die Große Koalition habe mit einer "übergroßen Mehrheit" keine "großen Probleme" gelöst, sondern eher neue Probleme geschaffen. Weiter lesen …

Viersen-Dülken: Falsche Polizisten erbeuten mit Trickbetrug hohen Geldbetrag

Mit einer dreisten Betrugsmasche ergaunerten falsche Polizisten am Donnerstag einen hohen Geldbetrag von einer 56-jährigen Dülkenerin. Zunächst meldete sich telefonisch eine angebliche Cousine, die nach der bekannten Betrugsmache einen hohen Geldbetrag zum Abwenden einer Notlage erbat. Die Dülkenerin stellte gezielte Nachfragen nach Familienverhältnissen, so dass die falsche Cousine auflegte. Nach Rücksprache mit der echten Cousine informierte die Dülkenerin die Polizei in Viersen. Weiter lesen …

Air Berlin macht 2016 knapp 782 Millionen Euro Verlust

Die Fluggesellschaft Air Berlin hat im Geschäftsjahr 2016 unter dem Strich einen Verlust von 781,9 Millionen Euro gemacht. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Im Vorjahr hatte das Minus 446,6 Millionen Euro betragen. "Die unscharfe Marktposition, das stark saisonabhängige Streckennetz sowie die hohen operativen Kosten der alten Air Berlin haben zu diesen hochgradig unbefriedigenden Finanzergebnissen geführt", sagte Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann. Weiter lesen …

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat eine Mikrobe entdeckt, die zwei Gesichter zu haben scheint: das des guten Beschützers und das des Krankheitserregers. Das Bakterium Burkholderia gladioli lebt in spezifischen Organen eines pflanzenfressenden Käfers und schützt dessen Eier durch die Produktion von Antibiotika vor schädlichen Pilzen. Wird es jedoch auf eine Pflanze übertragen, breitet es sich dort überall im Gewebe aus und schädigt die Pflanze nachhaltig. Weiter lesen …

Deniz Aytekin leitet DFB-Pokalendspiel

FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin leitet das 74. DFB-Pokalendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund am 27. Mai 2017 (ab 20 Uhr, live in der ARD und bei Sky) im Olympiastadion Berlin. Unterstützt wird der 38-jährige Unparteiische vom bayerischen TSV Altenberg von seinen Assistenten Christian Dietz (Kronach) und Eduard Beitinger (Regensburg) sowie dem Vierten Offiziellen Benjamin Brand (Bamberg). Für Aytekin, der am Sonntag (ab 13.30 Uhr) bei der Zweitligapartie Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf im Einsatz sein wird, ist es die erste DFB-Pokalfinalleitung seiner Karriere. Weiter lesen …

Neue mobile Konsole von Nintendo erscheint am 28. Juli

Die Nintendo 3DS-Produktfamilie erhält in Kürze Zuwachs! Am 28. Juli gibt der New Nintendo 2DS XL sein Debüt in Europa. Spielefans, die sich zwischen dem Nintendo 2DS und dem New Nintendo 3DS XL nicht entscheiden können, haben dann mit dem New Nintendo 2DS XL eine Konsole zur Auswahl, die zwischen diesen beiden Systemen angesiedelt ist. Der New Nintendo 2DS XL erscheint außerdem zeitgleich mit drei neuen Spielen: Hey! PIKMIN, Miitopia und Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging: Können Sie konzentriert bleiben?. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt fördert Kinofilme mit Millionen

Sechs der zwölf Filme, die am Freitag in das Rennen um den deutschen Filmpreis gehen, sind zumindest teilweise in Sachsen-Anhalt gedreht worden. "Ich freue mich, dass sich der Film- und Medienstandort Sachsen-Anhalt so gut entwickelt hat", sagte der für Filmförderung zuständige Staatskanzlei-Chef Rainer Robra (CDU) der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Unstatistik des Monats: Eine Stunde joggen, sieben Stunden länger leben

Eine amerikanische Studie über Jogging hat im April die Medien bewegt – und zur Unstatistik des Monats April geführt. Die Studie berichtet, dass Laufen mit einer Verringerung von Herzkrankheiten, Krebs und anderen Krankheiten einhergeht und diese Wirkung größer sei, als wenn man die gleiche Zeit mit Radfahren, Schwimmen, Gehen oder einem anderem Sport verbringt. Weiter lesen …

"Crushh": KI deckt Zuneigung anhand von SMS auf

Sind die Textnachrichten vom besten Freund in Wahrheit versteckte Liebesbotschaften? Wie ist es um die Liebe der langjährigen Partnerin bestellt? Und mag meine Familie mich überhaupt? Solche brennenden Fragen versucht die App "Crushh" mithilfe von Datenanalyse und mathematischen Algorithmen zu beantworten. Sie befindet sich derzeit noch in einer Beta-Version, soll aber voraussichtlich am 29. April offiziell für Android-Geräte gelauncht werden. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer April II 2017: SPD verliert - Merkel deutlich vor Schulz

Bei der Frage, wen man nach der Bundestagswahl lieber als Kanzler oder Kanzlerin hätte, hat sich der Vorsprung Angela Merkels vergrößert. Nach 48 Prozent Anfang April wünschen sich jetzt 50 Prozent erneut Angela Merkel als Kanzlerin, 37 Prozent (April I: 40 Prozent) wollen lieber Martin Schulz als künftigen Kanzler (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

Premiere für Drohne mit sphärischem LED-Screen

Der japanische Mobilfunkanbieter DOCOMO hat eine unbemannte, kugelförmige Drohne entwickelt. Das Gerät spielt über einen allumfassenden sphärischen Bildschirm aus aneinandergereihten, gebogenen LED-Screens während des Fluges Bilder und Videoclips ab. Damit beim Betrachter die Illusion entsteht, auf eine einzige kugelrunde Bildschirmfläche zu schauen, auf der das angezeigte Bild stillsteht, rotiert ein innerer Rahmen aus LEDs permanent in horizontaler Richtung um die äußere Konstruktion. Weiter lesen …

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

Mit Untersuchungen zu den Leitgeweben von Pflanzen konnten Wissenschaftler der Universität Heidelberg zentrale Faktoren identifizieren, die für die Bildung dieses pflanzlichen Gewebes, des sogenannten Phloems, eine entscheidende Bedeutung besitzen. Wie Prof. Dr. Thomas Greb vom Centre Organismal Studies (COS) erläutert, unterscheiden sie sich von allen bisher bekannten Faktoren, die die Spezifizierung von Zellen auslösen. Die Heidelberger Forschungserkenntnisse tragen dazu bei, die Vorgänge beim Stoffwechsel von Pflanzen besser zu verstehen. Veröffentlicht wurden sie in der Fachzeitschrift „Current Biology“. Weiter lesen …

Feuerwehr Hamburg rettet Frau aus brennender Wohnung

Die Feuerwehr Hamburg erhielt am frühen Abend eine Feuermeldung über den Notruf 112. Es solle schwarzer Rauch aus einem Fenster eines Wohnhauses kommen. Die Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Große Brunnenstraße im Stadtteil Ottensen. Aus bislang unbekannter Ursache brannte es in einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Weiter lesen …

Wie vor Jahrtausenden Pferde gezüchtet wurden

Eine internationale Studie mit Berner Beteiligung zeigt, dass schon früher als angenommen Pferdezucht betrieben wurde – nämlich bereits in der Eisenzeit, wie DNA aus archäologischen Knochenfunden belegt. Die Studie zeigt zudem, dass Pferde aus der Eisenzeit im Gegensatz zu heutigen Pferden eine viel höhere genetische Vielfalt aufwiesen. Weiter lesen …

Einzelhandelsumsatz im März 2017 preisbereinigt um 2,3 % höher als im März 2016

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im März 2017 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) preisbereinigt (real) 2,3 % und nominal (also nicht preisbereinigt) 4,2 % mehr um als im Vorjahresmonat. Die Geschäfte hatten im März 2017 an 27 Verkaufstagen offen, an zwei Tagen mehr als im März 2016. Die Osterfeiertage lagen in diesem Jahr im April, im Vorjahr im März. Weiter lesen …

Urmenschen-Erbgut in Höhlensedimenten entdeckt

Obwohl es in Europa und Asien zahlreiche prähistorische Fundstätten gibt, die Werkzeuge und andere von Urmenschen verwendete Gegenstände enthalten, sind Skelettüberreste ihrer Schöpfer selten. Forscher vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben daher nach neuen Wegen zur Gewinnung von Urmenschen-DNA gesucht. Aus Sedimentproben von sieben archäologischen Fundstätten „fischten“ sie winzige DNA-Fragmente verschiedener Säugetierarten – unsere ausgestorbenen menschlichen Verwandten inbegriffen. Weiter lesen …

Bierabsatz im ersten Quartal 2017 um 2,1 % gesunken

Der Bierabsatz ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 % beziehungsweise 0,4 Millionen Hektoliter gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit im ersten Quartal 2017 rund 19,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten. Weiter lesen …

Wetter-Extreme und Handelspolitik waren die wichtigsten Treiber der Weizenpreise

Preisspitzen beim Weizen-Welthandel werden hauptsächlich von Ernte-Schocks wie beispielsweise durch Dürren verursacht, haben Forscher herausgefunden. Diese Schocks werden noch verstärkt, wenn die Lagerbestände des Getreides gering sind oder eine Handelspolitik der Abschottung betrieben wird. Das zeigt die Analyse auf der Grundlage globaler Daten des US Landwirtschafts-Ministeriums. Weder Spekulation auf den Rohstoffmärkten noch die Nutzung von Land für die Biosprit-Produktion war in den vergangenen vier Jahrzehnten entscheidend für die jährlichen Weizenpreise. Diese Erkenntnis erlaubt eine bessere Abschätzung von Risiken. Weiter lesen …

Impfkritiker Tolzin gesundheitspolitischer Sprecher der Deutschen Mitte!

Der Bundesvorstand der Deutschen Mitte hat in seiner Sitzung am 19. Dezember den bekannten Medizin-Journalisten, Autor und Impfkritiker Hans U. P. Tolzin zum gesundheitspolitischen Sprecher der Partei ernannt. Tolzin gibt seit 2005 die Zeitschrift „impf-report“ heraus, ist Autor mehrerer Sachbücher wie „Macht Impfen Sinn?“, „Die Seuchen-Erfinder“ und „die Tetanus-Lüge“ und ist seit Jahren vehementer Kritiker des derzeitigen Gesundheitssystems, insbesondere der Seuchen- und Impfpolitik der Bundesregierung. Weiter lesen …

Grüne fordern schrittweise Abschaffung des Diesel-Steuerprivilegs

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat angesichts der zu hohen, gesundheitsgefährdenden Abgas-Werte von Diesel-Fahrzeugen den schrittweisen Abbau des Diesel-Steuerprivilegs gefordert. "Der Diesel hält nicht, was er versprochen hat. Die Luftverschmutzung geht auf Kosten der getäuschten Verbraucher, der Gesundheit von Städtern und der Umwelt", sagte Hofreiter der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Lufthansa-Chef zu Gesprächen bei Air-Berlin-Großaktionär

Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr reist laut eines Berichts des Magazins Focus am Montag zu Gesprächen zum Air-Berlin-Großaktionär nach Abu Dhabi. Gleichzeitig machten Gerüchte über eine Übernahme der schwer angeschlagene Fluglinie Air Berlin durch den Konkurrenten Lufthansa die Runde. Die Vereinigten Arabischen Emirate halten über die Fluglinine Etihad 29 Prozent an Air Berlin. Etihad möchte laut des Berichts ihre Anteile an der defizitären Airline angeblich so schnell wie möglich abstoßen. Weiter lesen …

Gröhe will Impf-Überwachung verschärfen

Angesichts immer wieder auftretender Masern- und Mumps-Ausbrüche will Gesundheitsminister Herrmann Gröhe (CDU) die Überwachung der Impfberatung verschärfen. "Im Sommer soll eine gesetzliche Regelung in Kraft treten, wonach Kitas an die Gesundheitsämter melden müssen, wenn Eltern die Impfberatung verweigern", sagte Gröhe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Das versetze die Gesundheitsämter in die Lage, gezielt auf diese Eltern zuzugehen, betonte der Minister. Weiter lesen …

FDP will Wölfe abschießen

FDP-Chef Christian Lindner will künftig auch Wölfe abschießen lassen. Das geht nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" aus einem von Lindner unterstützten Antrag zum heute beginnenden FDP-Bundesparteitag hervor. Danach soll der Wolf ins Jagdrecht aufgenommen werden, um durch eine Regulierung des Bestandes einen "nachhaltigen Interessenausgleich zwischen Menschen und Artenschutz" zu erreichen. Weiter lesen …

Müller will deutsche Entwicklungshilfe breiter aufstellen

Die deutsche Entwicklungshilfe soll breiter aufgestellt werden. Das Entwicklungsministerium und der Bundesverband deutscher Stiftungen werden künftig verstärkt zusammenarbeiten, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Bislang beschäftigen sich nur knapp sechs Prozent der mittlerweile über 20.000 nationalen rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts in Deutschland mit der Entwicklungszusammenarbeit. Weiter lesen …

Deutsche Bank wehrt sich gegen Vorwürfe von Aktionären

Die Deutsche Bank wehrt sich gegen Vorwürfe von Aktionären, sie habe heikle Vorgänge nicht ausreichend gut untersucht. "Zu den entsprechenden Themen gab es bereits intensive Untersuchungen, sowohl im Auftrag des Vorstands als auch durch mehrere Aufsichtsbehörden", sagte Rechtsvorstand Karl von Rohr der "Süddeutschen Zeitung". Eine Aktionärin der Bank fordert mehrere Sonderprüfungen und hat die Tagesordnung des Aktionärstreffens am 18. Mai um drei Abstimmungen erweitern lassen. Es geht unter anderem um den Libor-Skandal und um Aktiendeals in Moskau. Weiter lesen …

Netanjahu bekräftigt Warnungen vor Atomprogramm des Iran

Im Vorfeld des Israel-Besuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seine Warnungen vor dem Atomprogramm des Iran bekräftigt. Es werde "niemanden überraschen, dass ich gegen das Atomabkommen mit dem Iran war, da ich der Meinung bin, dass es dem Iran den Weg bereitet, in nur wenigen Jahren an ein großes Atomwaffenarsenal zu gelangen", sagte er der "Bild". Weiter lesen …

Bundeswehr-Auslandseinsätze deutlich teurer als geplant

Die Bundeswehr muss für ihre Auslandseinsätze deutlich mehr Geld ausgeben als eingeplant. Wie das Magazin Focus meldet, betrugen die Ausgaben für die Missionen in anderen Ländern im vergangenen Jahr 813,7 Millionen Euro. Das geht aus Zahlen des Bundesverteidigungsministeriums hervor. Das sind 393,5 Millionen Euro mehr als ursprünglich im Verteidigungshaushalt für 2016 vorgesehen und 102 Millionen Euro mehr als zu Jahresbeginn 2016 kalkuliert. Weiter lesen …

Magazin Focus verklagt die AOK auf Auskunft

Das Magazin Focus verklagt nach eigenen Angaben die AOK wegen Auskunftsverweigerung. Die elf AOKs hätten es abgelehnt, dem Focus im Rahmen seiner alljährlichen Kassenumfrage Auskunft zu den von ihnen angebotenen Leistungen und dem Service zu erteilen, so das Magazin. Als Körperschaften des öffentlichen Rechts seien alle gesetzlichen Krankenkassen jedoch zu solchen Auskünften verpflichtet. Weiter lesen …

Syrienkonflikt: Kriegseskalation aufgrund zweifelhafter „Weißhelmberichte“

Die Informationen und Bilder über den „mutmaßlichen Giftgasanschlag“, die Trumps Haltung zum Syrienkrieg veränderten, stammten ausschließlich von der Zivilschutzorganisation der „Weißhelme“. Doch diese sei 2013 von einem britischen ExOffizier gegründet worden, werde vom Westen finanziert und sei weder neutral noch glaubwürdig, so die kanadische Journalistin Eva Bartlett. Weißhelmsoldaten ständen bewaffnet auf syrischen Soldatenleichen und manipulierten Berichte. Weiter lesen …

Studie: Nur jede zwölfte Großstadt hat eine Oberbürgermeisterin

Nur jede zwölfte Großstadt mit über 100.000 Einwohnern hat eine Oberbürgermeisterin und auch in den Stadtparlamenten haben Männer noch die Oberhand. Das geht aus einer Studie der Heinrich-Böll-Stiftung hervor, über die das Magazin Focus berichtet. Erlangen steht an der Spitze des sogenannten "Gender-Rankings" der Heinrich-Böll-Stiftung, das für 73 Städte die Frauenanteile in den kommunalen Spitzenpositionen untersuchte. Weiter lesen …

Netanjahu wirft Gabriel Instinktlosigkeit vor

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat das Vorgehen von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei dessen Israel-Reise als "instinktlos" bezeichnet. "Ich empfange keine Diplomaten anderer Länder, die Israel besuchen und sich dabei mit Organisationen treffen, die unsere Soldaten Kriegsverbrecher nennen", sagte Netanjahu der "Bild". "Das ist der Grund, warum das Treffen nicht stattfand." Weiter lesen …

Gutachten: EU überschreitet bei Dienstleistungspaket teilweise Kompetenzen

Die EU überschreitet bei Teilen ihres vorgeschlagenen Maßnahmenpakets zu Dienstleistungen ihre Kompetenzen. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten des Bundeswirtschaftsministeriums, über das das "Handelsblatt" berichtet. Anlass für das Gutachten ist das Maßnahmenpaket vom Januar, das die EU-Kommission vorgeschlagen hatte, um den grenzüberschreitenden Austausch von Dienstleistungen innerhalb der Europäischen Union zu beleben. Weiter lesen …

US-Raketenangriff auf Syrien: „Man kann keine Urteile innerhalb von Minuten fällen!“

Als Reaktion auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien befahl US-Präsident Donald Trump den Raketenbeschuss eines syrischen Luftwaffenstützpunktes in der Region Homs in der Nacht zum 7.4.2017. Dies trotz aller Warnungen Russlands vor vorschnellen Schuldzuweisungen für den Giftgasangriff, an welche Adresse auch immer: Das sei unannehmbar; erst müsse es eine „sorgfältige und unvoreingenommene internationale Untersuchung“ geben. Weiter lesen …

Polizeigewerkschafter (CDU) freut sich über neue Sicherheitsgesetze

Der umstrittene Bundesvorsitzende Rainer Wendt, Mitglied der CDU, begrüßt die am Donnerstag vom Bundestag beschlossene Verschärfung der Sicherheitsgesetze. Der Einsatz der elektronischen Fußfessel für Gefährder könne allerdings "nur ein Baustein im Gefüge der künftigen Terrorismusbekämpfung sein", sagte der Bundesvorsitzende Rainer Wendt der "Heilbronner Stimme". Sie könne keinen Terroranschlag verhindern, sei aber geeignet, "Aufenthaltsorte von gefährlichen Personen zu überwachen". Weiter lesen …

Bundestag billigt Datenschutzreform

Der Bundestag hat am Donnerstag gegen das Votum der Opposition eine umstrittene Datenschutzreform gebilligt. Mit der Reform sollen EU-Vorgaben umgesetzt werden, mit denen das Datenschutzniveau ab dem kommenden Jahr europaweit vereinheitlicht werden soll. "Das ist ein großer Schritt hin zu einer Angleichung der Datenschutzregelungen in Europa und damit zu einem harmonisierten digitalen Binnenmarkt", sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Weiter lesen …

Dow-Jones-Index schließt kaum verändert - Euro schwächer

Der Dow hat am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 20.981,33 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,03 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.385 Punkten im Plus gewesen (+0,02 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.565 Punkten (+0,48 Prozent). Weiter lesen …

Wotan Wilke Möhring sieht sich immer noch als Rebell

Auch mit fast 50 Jahren sieht sich Schauspieler Wotan Wilke Möhring noch als Rebell. "Noch heute hasse ich Spießigkeit, Engstirnigkeit und Konformität", sagte er der Zeitschrift "Gala" (Ausgabe 18/17). "Sätze wie `Das tut man nicht!` bringen mich nach wie vor auf die Palme." Der Ursprung dieser Haltung liege in seiner Zeit als Punk-Musiker in den Achtzigerjahren. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Wohneigentum: Der Bürger wird nichts zugetraut

Es gibt immer noch ideologische Vorbehalte eines maßgeblichen politischen Spektrums gegen Immobilieneigentum in Privathand. Nach deren Vorstellungen besteht der Kampf gegen die Wohnungsnot in erster Linie im Mietwohnungsbau durch die öffentliche Hand: dem Bürger das Geld wegnehmen, um es dann nach Durchlaufen teurer und verzögernder Bürokratien in den öffentlichen Wohnungsbau zu stecken. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ruhe vor dem Sturm, Kommentar zur EZB

Die EZB-Zinssitzung gestern hat vielleicht auch so mancher Euro-Hüter als so überflüssig wie einen Kropf betrachtet. Zwischen den beiden Runden der französischen Präsidentschaftswahl dürften einige das Gefühl gehabt haben, in der Kommunikation mit den Märkten und der Öffentlichkeit wenig richtig, aber viel falsch machen zu können. Entsprechend war EZB-Präsident Mario Draghi bemüht, Vorsicht walten zu lassen und Ruhe auszustrahlen. Im Großen und Ganzen ist ihm das gelungen. Es dürfte aber die Ruhe vor dem Sturm sein. Weiter lesen …