Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Dezember 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Gerhard Wisnewski: „Wie ein Zug, der auf den Abgrund zurast“

Explodierende Insolvenzen, Zusammenbruch der Bildung: „Wie ein Zug, der auf den Abgrund zurast“ – so beschreibt Enthüllungs-Journalist Gerhard Wisnewski den Zustand Deutschlands. Im AUF1-Gespräch verrät der Bestseller-Autor einige besonders interessante Geschichten aus seinem soeben erschienenen Jahrbuch „Verheimlicht. Vertuscht. Vergessen 2024 – Was 2023 nicht in der Zeitung stand“. Weiter lesen …

Gaza: 1 von 4 Haushalten vom Verhungern bedroht

Aktion gegen den Hunger ist äußerst besorgt über die heutige Erklärung der Vereinten Nationen, dass ein großer Teil der Bevölkerung im Gazastreifen unter als katastrophal eingestuftem Hunger leidet. In mindestens einem von vier Haushalten sind die Menschen vom Hungertod bedroht. Aufgrund der anhaltenden Blockade und der Bombardements ist es kaum möglich, in Gaza humanitäre Hilfe für die betroffene Bevölkerung zu leisten. Weiter lesen …

Kühnert veralbert Merz für Leitkultur-Aussage

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert (SPD) hat scherzhaft auf die Aussage von CDU-Parteichef Friedrich Merz reagiert, wonach der Kauf eines Weihnachtsbaumes Teil der deutschen Leitkultur sei. "Friedrich Merz greift mit seiner Leitkultur-Definition zu kurz und ignoriert wesentliche deutsche Kulturgüter", sagte Kühnert dem "Tagesspiegel" am Donnerstag. Weiter lesen …

Juso-Chef geißelt europäische Asyl-Einigung

Der Bundesvorsitzende der Jusos, Philipp Türmer, hat die Einigung auf ein gemeinsames europäisches Asylsystem (Geas) in scharfen Tönen gegeißelt. Türmer sagte der Frankfurter Rundschau (Freitagsausgabe, 22.12.2023): "Die Einigung zum gemeinsamen europäischen Asylsystem verrät die europäischen Werte. Die Vision Europa wurde durch die Festung Europa abgelöst." Weiter lesen …

rbb-exklusiv: Bundesgesundheitsminister Lauterbach kritisiert geplante Praxis-Schließungen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat an die niedergelassenen Ärzte appelliert, Patienten zwischen den Feiertagen nicht im Stich zu lassen. Hintergrund ist die Ankündigung des Virchowbundes, dem Verband der niedergelassenen Ärzte, dass zwischen dem 27. und 29. Dezember Tausende Praxen aus Protest gegen die Gesundheitspolitik schließen sollen. Weiter lesen …

BSH warnt vor schwerer Sturmflut auch im Hamburger Elbgebiet

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie warnt vor einer schweren Sturmflut im Hamburger Elbgebiet in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag. Der Hochwasserscheitel werde am Donnerstag gegen 23:25 Uhr am Pegel St. Pauli mit einer Höhe von etwa 4,40 bis 4,90 Metern über Normalhöhennull erwartet, wie das Lagezentrum der Polizei Hamburg unter Verweis auf das BSH mitteilte. Weiter lesen …

AfD: Umfrage zeigt dramatischen Zustand der Meinungsfreiheit: Weg mit den Maulkörben!

Eine Sperre auf Facebook, die Benachteiligung im Job – oder sogar das öffentliche Abwatschen bis hin zur Hausdurchsuchung, weil man mal etwas Unbequemes gesagt hat: Wer heutzutage die falschen Ansichten äußert, muss mit Konsequenzen rechnen. Vor allem, wenn sie sich gegen den geschlechtsneutralen, migrationseuphorischen und klimafürchtigen Zeitgeist richten. Nur noch 40 Prozent der Bürger finden, dass man in Deutschland seine Meinung frei sagen darf, wie jetzt eine Umfrage des Allensbach-Institutes ergeben hat. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Fuest kritisiert neue EU-Schuldenregeln

Clemens Fuest, Präsident des Münchner Ifo-Instituts, hat die Einigung der europäische Finanzminister auf neue EU-Schuldenregeln kritisiert. "Meines Erachtens sind die neuen Fiskalregeln eine Verschlechterung gegenüber dem bereits beklagenswerten Status quo", sagte Fuest der "Welt". Weiter lesen …

Stephan Brandner: Harte Hand gegen Silvesterkrawalle!

Deutschlands umstrittene Innenministerin Nancy Faeser hat öffentlich die Sorge geäußert, dass es in der Silvesternacht zu enthemmter Gewalt kommen könnte. Sie befürchtet, dass neben den inzwischen fast zur bitteren Tradition gewordenen Krawallen und Ausschreitungen insbesondere im migrantischen Klientel mit Aggressionen aus dem propalästinensischen Milieu zu rechnen sei. Weiter lesen …

Türmer kritisiert EU-Asylreform

Der Bundesvorsitzende der Jusos, Philipp Türmer, hat die Einigung auf die Reform des europäischen Asylsystems (Geas) scharf kritisiert. "Die Einigung zum gemeinsamen europäischen Asylsystem verrät die europäischen Werte", sagte Türmer der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Heiz-Irrsinn wird 1 000 000 000 000 Euro kosten – mehr Nullen hat nur die Ampel!

Es ist eine so utopische Summe, dass sie nur auf einen Märchenbuch-Autor zurückgehen kann: Robert Habecks „Wärmewende“ wird die Bürger in Deutschland laut einer aktuellen Schätzung aus dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung eintausend Milliarden Euro kosten. Ausgeschrieben ist das eine 1 mit zwölf Nullen! Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Kiel: Drei Jahre Jugendstrafe nach Autoattacke bei Anti-AfD-Demo

Im Prozess um eine Autoattacke auf Gegendemonstranten am Rande einer AfD-Veranstaltung in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Henstedt-Ulzburg im Jahr 2020 ist der Angeklagte zu einer Jugendstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Kiel sprach den Mann am Donnerstag unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung sowie eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig. Weiter lesen …

Theologe sieht Indizien für Veränderungen in katholischer Kirche

Der Münsteraner Theologe Michael Seewald sieht im jüngsten Dokument des Vatikans zur Möglichkeit, homosexuelle Paare zu segnen, Indizien für weitergehende Veränderungen der katholischen Lehre. Gemessen "am Nullpunkt, von dem aus das katholische Lehramt auf die betroffenen Paare zugeht", sei die am Montag veröffentlichte Erklärung "Fiducia supplicans" eine "nicht zu unterschätzende Neupositionierung", schreibt Seewald in einem Gastbeitrag für den "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Bosch verschiebt Renditeziele

Der Technologiekonzern Bosch verschiebt mitten in der Transformation zur Elektromobilität den Zeitplan zum Erreichen seiner Umsatz- und Gewinnziele um ein bis zwei Jahre. "2024 wird schwieriger als gedacht, 2025 vermutlich auch", sagte Bosch-Chef Stefan Hartung dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Brandl/dos Santos-Wintz: Ampel beschließt Digitale Dienste Gesetz viel zu spät

Das Bundeskabinett hat den Entwurf für ein Digitale Dienste Gesetz verabschiedet. Damit soll der ab dem 17. Februar 2024 in der ganzen Europäischen Union unmittelbar geltende Digital Services Act auf nationaler Ebene umgesetzt werden. Die Frist wird nicht mehr zu halten sein. Dazu erklären der digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Reinhard Brandl, und die zuständige Berichterstatterin, Catarina dos Santos-Wintz: Weiter lesen …

Achtung! Faeser schaut jetzt in Dein Schlafzimmer

Da kann man nur sagen: Die Wähler wollten es anscheinend so. Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD ist unterschrieben und damit sind den Sicherheitsbehörden in Hessen sämtliche Türen geöffnet worden, um die eigene Bevölkerung über jegliche private audiovisuelle Systeme zu überwachen. George Orwell hätte es sich nicht besser ausdenken können. Weiter lesen …

Kiew will Ukrainer in Deutschland zum Wehrdienst heranziehen

Der neue ukrainische Verteidigungsminister Rustem Umjerow will im kommenden Jahr die in Deutschland lebenden wehrfähigen Ukrainer zum Wehrdienst in der Heimat heranziehen. Ukrainer im wehrfähigen Alter von künftig 25 bis 60 Jahren sollten eine Aufforderung erhalten, sich in den Rekrutierungszentren der ukrainischen Streitkräfte zu melden, sagte er der "Bild", dem TV-Sender "Welt" und dem Portal Politico. Weiter lesen …

Union kritisiert Mützenich wegen Schuldenbremsen-Vorstoß

Die Union hat den neuen Vorstoß von SPD-Bundestagsfraktionschef Rolf Mützenich zu einer Aussetzung der Schuldenbremse wegen der deutschen Ukraine-Hilfen scharf kritisiert. "Herr Mützenich hat die vom Bundesverfassungsgericht gesteckten Grenzen der Schuldenbremse offensichtlich immer noch nicht begriffen", sagte der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Mathias Middelberg (CDU) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Kinderzuschlag (KiZ) steigt ab Januar // BA-Presseinfo Nr. 56

Gute Nachrichten gibt es für Familien mit kleinen Einkommen. Ab Januar 2024 steigt der Höchstbetrag für den Kinderzuschlag von bisher 250 Euro auf 292 Euro pro Kind und Monat. Familien, die bereits Kinderzuschlag beantragt haben oder diesen bereits erhalten, müssen von sich aus nicht aktiv werden - der Auszahlungsbetrag wird ab Januar 2024 von der Familienkasse entsprechend angepasst. Weiter lesen …

Wissing kündigt Revision gegen Klima-Urteil an

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) will gegen das Klima-Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg in Revision gehen. Im "Handelsblatt" bejahte Wissing die Frage, ob die Bundesregierung Revision gegen das Urteil einlegen werde. "Ich habe mich bereits nach der Urteilsverkündung dafür ausgesprochen", sagte er. Weiter lesen …

Ökonomen gegen höhere Pendlerpauschale

Führende Ökonomen lehnen die von SPD-Chef Lars Klingbeil ins Spiel gebrachte höhere Pendlerpauschale ab. "Eine Erhöhung der Pendlerpauschale ginge ökologisch und verteilungspolitisch in die falsche Richtung und würde zudem den Haushalt belasten", sagte der Wirtschaftsweise Achim Truger dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

"Die Entspannung kommt erst später": Geduld und Ausdauer sind wichtig bei der Meditation, sagt Psychologe Dr. Ulrich Ott in der "Apotheken Umschau"

Warum tut uns Meditation so gut - gerade, wenn wir gestresst sind? Meditation verbessert unsere Körperwahrnehmung, man bekommt besser mit, was im eigenen Körper passiert. "Ob Sie Hunger oder Durst haben, müde sind oder vielleicht mal das Fenster aufmachen müssen, um zu lüften: Ganz viele kleine Signale, die unser Körper eigentlich ständig sendet, die wir aber oft ignorieren", erklärt Psychologe Dr. Ulrich Ott von der Justus-Liebig-Universität Gießen im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Wissing verteidigt höhere Flugticketsteuer

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat die Erhöhung der Ticketsteuer auf Passagierflugzeuge gegen Kritik verteidigt. "Wir müssen alles vermeiden, was unsere Luftverkehrswirtschaft einseitig trifft und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit einschränkt", sagte Wissing dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Öffentliche Schulden im 3. Quartal 2023 um 85,8 Milliarden Euro höher als Ende 2022

Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich am Ende des 3. Quartals 2023 mit 2 454,0 Milliarden Euro verschuldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg die öffentliche Verschuldung damit gegenüber dem Jahresende 2022 um 3,6 % oder 85,8 Milliarden Euro. Gegenüber dem 2. Quartal 2023 nahm die Verschuldung um 1,5 % oder 36,3 Milliarden Euro zu. Zum nicht-öffentlichen Bereich gehören Kreditinstitute sowie der sonstige inländische und ausländische Bereich, zum Beispiel private Unternehmen im In- und Ausland. Weiter lesen …

Über 207 000 junge Menschen wuchsen 2022 in einem Heim oder einer Pflegefamilie auf

Im Jahr 2022 wurden in Deutschland rund 121 000 junge Menschen in einem Heim und weitere rund 86 000 in einer Pflegefamilie betreut. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wuchsen damit rund 207 000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene - zumindest zeitweise - außerhalb der eigenen Familie auf. Das waren 1 % oder rund 2 900 weniger junge Menschen als im Jahr zuvor. Weiter lesen …

Exporte in Nicht-EU-Staaten im November 2023: voraussichtlich +1,0 % zum Oktober 2023

Die deutschen Exporte in die Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) sind im November 2023 gegenüber Oktober 2023 kalender- und saisonbereinigt um 1,0 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, wurden im November 2023 kalender- und saisonbereinigt Waren im Wert von 59,2 Milliarden Euro dorthin exportiert. Weiter lesen …

Schwaches Weihnachtsgeschäft belastet viele Einzelhändler

Die Geschäftslage im Einzelhandel hat sich im letzten Monat des Jahres verschlechtert. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Münchener Ifo-Instituts hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Der entsprechende Indikator fiel demnach von -8,8 Punkten im November auf -12,1 Punkte im Dezember. "Das Weihnachtsgeschäft lief für viele Einzelhändler in den ersten Adventswochen nicht so gut wie erhofft", sagte Ifo-Experte Patrick Höppner. Weiter lesen …

Neue Stromautobahnen - Jens Spahn und Netzbetreiber fordern Freilandleitungen statt Erdverkabelung

CDU-Fraktionsvize Jens Spahn fordert gemeinsam mit den Übertragungsnetzbetreibern einen Neustart beim Netzausbau: "Statt sämtliche Stromleitungen komplett in die Erde zu verlegen, sollten wir den Zwang zur Erdverkabelung streichen", sagte der Energiepolitiker im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT sagte der "NOZ", würden die drei geplanten neuen Stromautobahnen komplett über statt unter die Erde verlegt, würde dies 20 Milliarden Euro weniger kosten. Dazu Spahn: "Wenn wir 20 Milliarden Euro für die Netze sparen, kann der Strom für Bürger und Industrie viel billiger werden, und genau darauf kommt es doch an." Weiter lesen …

Faeser fürchtet neue Silvesterkrawalle

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) befürchtet, dass sich die Silvesterkrawalle des vergangenen Jahres wiederholen und womöglich durch den Nahostkonflikt zusätzlich angeheizt werden könnten. "Ich habe die Sorge, dass Silvester wieder ein Tag sein könnte, an dem wir in manchen Städten blinde Wut und sinnlose Gewalt zum Beispiel gegen Polizisten oder Rettungskräfte erleben müssen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Faeser kritisiert Visafreiheit für Türken in Serbien

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will angesichts steigender Asylanträge von Flüchtlingen aus der Türkei in Deutschland auf Serbien einwirken, um die dortige Visafreiheit zu kippen. "Das macht uns große Sorgen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" mit Blick auf die Tatsache, dass Türken mittlerweile die zweitgrößte Gruppe unter den Asylbewerbern sind. Weiter lesen …

Von der Leyen will Ausnahme für Schützenbrauchtum vom Bleiverbot

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) hat Ausnahmen vom geplanten Verbot der Verwendung von Bleimunition im Freien angekündigt. "Alles deutet darauf hin, dass das Risiko einer Verstreuung wesentlicher Bleimengen in der jeweiligen Umgebung extrem gering ist", erklärte die Kommissionschefin in einem Schreiben an den NRW-Europaabgeordneten Peter Liese (CDU), über das die "Rheinische Post" berichtet. Weiter lesen …

Spahn pocht auf Rückkehr zur Atomkraft

CDU-Fraktionsvize Jens Spahn hat dafür geworben, die zuletzt abgeschalteten Atomkraftwerke "so schnell wie irgend möglich" wieder ans Netz zu bringen. "Man müsste investieren, Brennstäbe kaufen, Gesetze ändern, aber es geht technisch und - wenn alle zur Vernunft kommen - auch regulatorisch", sagte der Energiepolitiker im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Deutschland schiebt 2023 mehr abgelehnte Asylbewerber ab

Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland ist weiter gestiegen. In den ersten zehn Monaten wurden bereits mehr Personen abgeschoben als im Gesamtjahr 2022. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Clara Bünger hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. Von Januar bis Ende Oktober wurden demnach 13.512 Menschen aus Deutschland abgeschoben - ein deutliches Plus gegenüber dem gesamten Jahr 2022, als es insgesamt 12.945 Abschiebungen gab. Weiter lesen …

Bund investiert Rekordsumme in Autobahnausbau

In den Ausbau der Autobahnen in Deutschland ist im ablaufenden Jahr so viel Geld wie noch nie investiert worden. "Die Autobahn GmbH hat geliefert und 2023 rund sechs Milliarden Euro in das Autobahnnetz und die Bundesstraßen in Bundesverwaltung investiert", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Verkehrsministerium, Oliver Luksic, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Krankenhäuser wollen 50-Milliarden-Sondervermögen

Angesichts des Kliniksterbens und der alternden Bevölkerung fordert die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) vom Bund, ein Sondervermögen zu schaffen. "Die Bundesregierung muss gemeinsam mit der Union die Voraussetzungen schaffen, um den Umbau des Gesundheitswesens durch ein zweckgebundenes Sondervermögen über die kommenden zehn Jahre zu ermöglichen", sagte Gerald Gaß, Chef der DKG, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

3. Liga: Dresden Zweiter, MSV "lebt" nach 4:2: "Das wirft uns nicht um"

Dresden gewinnt zum Jahresabschluss mit 1:0 gegen Bielefeld, bleibt damit auf Aufstiegskurs als Zweiter. Die Arminia überwintert nur auf Platz 14. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Diese eine Aktion bringt uns dann auf die Verliererstraße, aber auch das wirft uns wie immer nicht um", analysiert Trainer Mitch Kniat. Torjäger Fabian Klos lobt die neue sportliche Führung und verspricht den Fans: "Irgendwann wird wieder alles gut und wir sind auf einem guten Weg." Weiter lesen …

AUF1-Spezial: „Krieg um das Heilige Land – unterwegs in Israel und Palästina“

Seit über zwei Monaten verwandelt der Krieg in Gaza den Küstenstreifen in Ruinen und fordert viele tausende Opfer unter Zivilisten, ein großer Teil davon Kinder. Es ist die jüngste Eskalation in einem Konflikt, der seit der Aufteilung des ehemaligen Mandatsgebiets Palästina 1948 immer wieder blutig aufflammt. Was sind die tieferen Ursachen dieses Konflikts? Wie groß ist die Gefahr eines Flächenbrandes im Nahen Osten? Weiter lesen …

Kardinal Müller: Wortgewaltiger Kritiker von Papst und Globalisten

Die katholische Kirche vollzieht seit dem Rücktritt des konservativen Papstes Benedikt XVI. 2013 schrittweise eine Öffnung zum Zeitgeist hin. Verantwortlich dafür ist der Jesuit Franziskus auf dem Papstthron. Dies zeigt sich bei der Ernennung liberaler Bischöfe und in verständnisvollen Äußerungen zu Homo-Kult und massenhaftem Asylmissbrauch. Einer der wenigen Kritiker der globalistischen Papst-Linie ist Gerhard Ludwig Kardinal Müller, der unter Papst Benedikt der mächtigen Glaubens-Kongregation in Rom vorstand und 2021 von Franziskus auf einen anderen Posten versetzt wurde. Er prangert die Machenschaften der Globalisten an, stellte sich gegen die autoritären Corona-Maßnahmen und kritisiert die Klima-Agenda. Weiter lesen …

Rechtsanwalt Koisser: „Unabhängigkeit des ORF laut Höchstgericht nicht gewährleistet“

Im Gespräch mit AUF1 nimmt Rechtsanwalt MMag. Markus Koisser zur sogenannten ORF-Haushaltsabgabe Stellung. Hierbei sieht er, nachdem der Verfassungsgerichtshof die fehlende Unabhängigkeit des ORF festgestellt hat, unionsrechtliche Verstöße aufgrund des Fernsehprotokolls von Amsterdam gegeben. Dieses besagt, dass Rundfunkgebühren Beihilfen sind, also Subventionen an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Beihilfen seien zwar grundsätzlich verboten, so Koisser, aber im Rundfunkbereich erlaubt, wenn Objektivität und Pluralität im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sichergestellt sind. Doch daran sei in Österreich zu zweifeln. Weiter lesen …

Urteil: Bundeswehr darf weiter am Flughafen Tegel landen

Eigentlich ist der Flughafen Berlin-Tegel schon seit Jahren stillgelegt, auf einem kleinen Teil dürfen aber weiter Starts und Landungen stattfinden - von Hubschraubern der Bundeswehr. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat nun die Klage einer Grundstückseigentümerin gegen eine entsprechende Sondererlaubnis abgewiesen. Weiter lesen …

Kommentar von "nd.DerTag" zur Verschärfung des EU-Asylrechts

Nichts von dem, was das Europaparlament an Abmilderungen im neuen "Gemeinsamen Asylsystem" der Union gefordert hatte, findet sich in dem "Kompromiss", den es jetzt mit der EU-Ratspräsidentschaft geschlossen hat. Vielmehr verstößt er gegen die UN-Menschenrechts- und die Genfer Flüchtlingskonvention und legalisiert Unrecht, das seit langem Alltag in den Mitgliedsstaaten ist. Weiter lesen …

Berliner Morgenpost: Nicht nur für die Kunden bitter ein - Kommentar von Dominik Bath zur Erhöhung der Flugticketpreise

Für Fluggäste in Deutschland hat die Bundesregierung zu Weihnachten keine schöne Überraschung: Um die Lücken im Haushalt zu stopfen, will die Ampel Passagiere im kommenden Jahr stärker als bislang zur Kasse bitten. Konkret soll die über die Luftverkehrsabgabe erhobene Ticketsteuer steigen. Heißt: Der Flug in die Sonne wird 2024 teurer. Für Reisende ist das bitter. Die steigende Abgabe dürften die Airlines in voller Höhe weiterreichen. Weiter lesen …

Berliner Morgenpost: Es braucht weitere Schritte ein - Kommentar von Christian Kerl zur EU-Asylreform

Seit der Flüchtlingskrise 2015 wird verhandelt, jetzt endlich ist die Asylreform der Europäischen Union beschlossen. Der Durchbruch in Brüssel ist ein großer Schritt für die europäische Politik, aber ein deutlich kleinerer Schritt für die Lösung der Flüchtlingsprobleme in Deutschland und anderen EU-Staaten. Schnelle Entlastung bei den Asylbewerberzahlen sollte sich hierzulande niemand erhoffen - das wäre ohne schwere Kollateralschäden politisch auch gar nicht machbar. Weiter lesen …

Bundesbankpräsident Joachim Nagel und die institutionelle Korruption

Norbert Häring schrieb den folgenden Kommentar: "Die Group of Thirty (G30) ist ein anrüchiges Washingtoner Gremium, in dem etwas über 30 Vertreter von wichtigen Zentralbanken und von internationalen Finanzkonzernen hinter verschlossenen Türen kungeln. Die Gruppe hat am Freitag die Aufnahme von Bundesbankpräsident Joachim Nagel bekannt gegeben. Die Bundesbank hängt das aus gutem Grund nicht an die große Glocke und hat auf eine Pressemitteilung verzichtet. Denn Nagels Mitgliedschaft ist ein Skandal. In der G30 springt einen die institutionelle Korruption im Finanz- und Zentralbankwesen geradezu an. <1>" Weiter lesen …

Die Russen kommen!

Der folgende Standpunkt wurde von Rüdiger Rauls geschrieben: "An der Front in der Ukraine kommen die Russen, denn die ukrainische Armee weicht immer weiter zurück. Der politische Westen rechnet beim Fall der Ukraine damit, dass der Russe kommt, um weitere NATO-Länder anzugreifen. Für den Rest der Welt außerhalb des politischen Westens kommen die Russen als politische oder wirtschaftliche Partner, als Investoren oder als Vermittler in Konflikten." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen