Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Dezember 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Lottozahlen vom Mittwoch (20.12.2023)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 17, 18, 25, 31, 44, die Superzahl ist die 9. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 2613481. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 288429 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Putins vermeintliche Alternative: Rekordanstieg bei Moscheen-Bau in Russland

Im Widerstand der westlichen Hemisphäre gilt er bei vielen als Erlöser. Russlandfahnen wehen neben Bannern, auf denen beispielsweise die sofortige Remigration gefordert wird. Schaut man sich den rasant wachsenden Moscheen-Bau in der Russischen Föderation allerdings an, verblasst der angebliche Antipode zum Westen schnell. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Seidler (SSW) verärgert über die Absage zu Sturmfluthilfen des Bundes

Zur Absage des Bundeskanzlers zu Sturmfluthilfen nach der Jahrhundert-Sturmflut äußert sich der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler verärgert: "Diese Absage ist ein Schlag ins Gesicht der Leute bei uns im Norden. Mir fehlen dafür die Worte! Zwei Monate nach der Jahrhundert-Sturmflut sind wir noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt und die Gesamtsumme der Schäden liegt jenseits der 200 Mio. Euro. Die ganze deutsche Ostseeküste war von der Sturmflut betroffen. Wenn das keine nationale Dimension ist, was ist es dann?" Weiter lesen …

Stellungnahme zur Mitteilung der StA Ingolstadt: Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen unbekannte Täter

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat heute das gegen unbekannte Täter geführte Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zulasten des Bundessprechers Tino Chrupalla eingestellt (§ 170 Abs. 2 StPO). In der behördlichen Mitteilung wird ein ca. 5 mm tiefer Nadelstich im rechten Oberarm bestätigt. Auf Basis der derzeit bekannten Beweismittel könne aber kein konkreter Täter ermittelt werden. Weiter lesen …

Bilger/Stegemann: Özdemir muss Agrarkürzungen verhindern

Das Bundeskabinett hat sich am heutigen Mittwoch mit den Plänen für den Bundeshaushalt 2024 befasst, die nach wie vor eine Streichung der Steuerrückvergütung für Agrardiesel sowie der Kfz-Steuerbefreiung für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge vorsehen. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Steffen Bilger, und der agrarpolitische Sprecher, Albert Stegemann: Weiter lesen …

Streit um mögliches Huawei-Verbot im 5G-Netz hält an

In der Ampel-Koalition wächst die Unruhe über die Verzögerungen beim geplanten Verbot von Huawei-Bauteilen im modernsten Mobilfunknetz 5G. Seine Geduld gegenüber "denjenigen, die diese vor Monaten nach intensiven Beratungen gemeinsam getroffene Entscheidungen nun wieder infrage" stellen, sei mittlerweile "wirklich sehr gering", sagte der stellvertretende Fraktionschef der Grünen, Konstantin von Notz, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Deutscher Maschinenbau: Düsterer Ausblick auf das Jahr 2024

Die Stimmung in den Chefetagen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus ist zum Ende des Jahres getrübt. Besorgt blicken die Entscheidungsträger der Branche auf die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland und leiten daraus einen Wachstumsrückgang für die Branche im Jahr 2024 ab. Die noch zu Beginn des Jahres 2023 verhaltene Wachstumserwartung hat sich im Laufe der letzten zwölf Monate ins Negative gedreht und im letzten Quartal seinen Tiefpunkt erreicht, wie das aktuelle Maschinenbau-Barometer der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland (PwC) zeigt. Weiter lesen …

Tino Chrupalla: Schädlich für den Wirtschaftsstandort sind die Grünen

BDI-Präsident Russwurm hat mit Bezug auf die anstehenden Landtagswahlen in Ostdeutschland davor gewarnt, die Alternative für Deutschland zu wählen. Die Partei sei schädlich für den Wirtschaftsstandort und „für Ansehen und Erfolg Deutschlands im globalen Kontext“. Dazu erklärt AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla: „Schädlich für den Wirtschaftsstandort, für Deutschlands Wohlstand und Erfolg auf der Welt sind die Grünen und ihre Partner mit ihrer Politik der Deindustrialisierung durch Verknappung und Verteuerung von Energie. Immer mehr Unternehmen wandern ab oder gehen in die Insolvenz." Weiter lesen …

"Märchenreisen" an Weihnachten im Ersten: Wissenswertes zu den Märchenklassikern

Die Märchenfilme im Ersten gehören alle Jahre wieder zu beliebten Klassikern beim jüngeren und älteren Publikum. Das ist der Anlass für Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva, mit ihren "Märchenreisen" auf den Spuren von Rumpelstilzchen, Schneewittchen und Aschenbrödel zu wandeln. Die neuen ARD-Produktionen unter Federführung von Radio Bremen und dem WDR ergründen die magische Wirkung, die diese Märchen jedes Jahr wieder haben. Zu sehen sind die Dokumentationen schon jetzt in der ARD Mediathek und im Weihnachtsprogramm Das Erste im Anschluss an die Märchen. Weiter lesen …

„Die Zeit drängt“: Genetiker Dr. Michael Nehls warnt vor Ausschaltung unserer Gehirne

Wenn man ein neues Betriebssystem installieren will, muss man zuvor das alte löschen: In diesen recht einfachen Worten fasst der Arzt, Molekulargenetiker und Bestseller-Autor Dr. Michael Nehls im „Großen Interview“ mit Elsa Mittmannsgruber das erschreckende Vorhaben der Machteliten zusammen, uns letztlich zu willfährigen, zombiehaften Untertanen zu machen. Weiter lesen …

Ungeklärte Polit-Morde, Teil 2: Herrhausen & Rohwedder – RAF-Attentate?

Alfred Herrhausen, Chef der Deutschen Bank, und Detlev Karsten Rohwedder, Präsident der Treuhandanstalt – zwei Namen, die für zwei mysteriöse und bis heute unaufgeklärte Morde im Zusammenhang mit dem Geschehen der Wende von 1989/90 stehen. Wie keine anderen haben die Attentate die Bundesrepublik erschüttert und internationale Schockwellen ausgelöst. Verwoben in einem undurchsichtigen Netz aus Terror, Geheimdiensten, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Globalisierung, Treuhandanstalt und deutscher Wiedervereinigung. Weiter lesen …

Das Volk leidet – Die Ampel baut Paläste!

Dieser Wahnsinn erinnert an feudale Zeiten: Denn die wohl unfähigste Regierung in der Geschichte Deutschlands spart ohne (Sach)Verstand bei der wertschöpfenden Bevölkerung ein, nur um ihr eigenes MILLIARDEN(!)schweres Bauprojekt trotz leerer Kassen durchzudrücken. Ob Koalitionspartner, Opposition oder gar Bundesrechnungshof nun rügen oder nicht – Scholz, Baerbock und Co. ziehen ihr Ding durch, als gehörte dieser Staat nur ihnen allein. Weiter lesen …

Rechnungshof kritisiert Bilanz von Ukrainern in Integrationskursen

Der Bundesrechnungshof beklagt die aus seiner Sicht mangelhafte Bilanz bei den Integrationskursen von Ukrainern. "Trotz der hohen Ausgaben sind die Ergebnisse ernüchternd; weniger als die Hälfte der ukrainischen Kriegsflüchtlinge absolvierte die Integrationskurse mit Erfolg", heißt es in einem Prüfbericht an den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, über den der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Spritpreise sinken zum neunten Mal in Folge: Super E10 kurz vor Jahrestiefststand

Zum neunten Mal in Folge sind die Kraftstoffpreise in Deutschland im Wochenvergleich gesunken. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel aktuell 1,702 Euro - ein Minus gegenüber der Vorwoche von 1,5 Cent. Von seinem bisherigen Jahrestiefststand am 12. Januar 2023 ist Benzin damit nur noch einen Cent entfernt. Der Preis für Diesel liegt laut ADAC bei 1,678 Euro und damit um 1,8 Cent niedriger als vor einer Woche. Von den Tiefstständen im Juni ist Diesel allerdings noch zwölf Cent entfernt. Weiter lesen …

Bundesregierung regelt Plattformaufsicht neu

Die Bundesregierung will die Plattformaufsicht in Deutschland neu regeln. Dazu beschloss das Kabinett am Mittwoch den Entwurf für ein "Digitale-Dienste-Gesetz" aus dem Haus von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Künftig soll es demnach in der Bundesnetzagentur eine zentrale Stelle geben, die darüber wacht, dass Onlineplattformen und Suchmaschinen die Regeln einhalten und gegen illegale Inhalte vorgehen. Weiter lesen …

BKA gelingt Schlag gegen Darknet-Plattform

Den Behörden in Deutschland ist ein Schlag gegen einen Darknet-Marktplatz gelungen, der als Anlaufstelle für den Handel mit Drogen galt. Man habe in einer international koordinierten Aktion die über mehrere Länder verteilte Serverinfrastruktur der Plattform "Kingdom Market" sichergestellt und diese damit geschlossen, teilten das Bundeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main am Mittwoch mit. Weiter lesen …

Sänger Gunther Emmerlich ist tot

Der Sänger und Moderator Gunther Emmerlich ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 79 Jahren in seinem Haus in Dresden, wie am Mittwoch mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf sein Management berichten. Erst vor wenigen Tagen war der Sänger noch bei einem Weihnachtskonzert sowie in einer MDR-Sendung aufgetreten. Weiter lesen …

Bis zu 28.500 Euro im Monat: So viel kosteten die teuersten Mietwohnungen im Jahr 2023

Ein immowelt Ranking der 10 kostspieligsten Mietwohnungen in Deutschland im Jahr 2023 zeigt: Die Mietpreise in Deutschland haben in diesem Jahr vielerorts neue Höchststände erreicht. Für Wohnungen im Luxussegment waren mitunter sogar Monatsmieten in fünfstelliger Höhe fällig. Das kostspieligste Apartment wurde in Berlin für eine monatliche Kaltmiete von 28.500 Euro angeboten. Das zeigt ein immowelt Ranking der 10 teuersten Mietwohnungen, die zwischen Januar und November 2023 auf immowelt.de inseriert wurden. Neben Berliner Apartments zählen auch Luxuswohnungen in München, Hamburg und Köln zu den Immobilien, deren Miete sich nur absolute Topverdiener leisten können. Weiter lesen …

Durchbruch in Verhandlungen über EU-Asylreform

In den Verhandlungen über eine Reform des EU-Asylsystems haben Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments nach zähen Verhandlungen einen Durchbruch erzielt. Über die einzelnen Elemente des neuen Migrations- und Asylpakts habe man eine "politische Einigung" erreicht, teilte die spanische Ratspräsidentschaft am Mittwoch mit. Weiter lesen …

Schweinebestand von Mai bis November 2023 leicht gestiegen

Zum Stichtag 3. November 2023 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 21,2 Millionen Schweine gehalten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahm der Schweinebestand gegenüber dem Stichtag 3. Mai 2023 um 1,3 % oder 266 000 Tiere zu. Dies ist der erste Anstieg des Bestands seit November 2020. Gegenüber dem 3. November 2022 sank der Bestand allerdings leicht um 0,7 % oder 150 600 Tiere, im Vergleich zum 3. November 2021 ging er um 10,7 % oder 2,5 Millionen Tiere zurück. Weiter lesen …

1,0 % mehr Pensionärinnen und Pensionäre im öffentlichen Dienst im Jahr 2023

Am 1. Januar 2023 gab es 1 394 600 Pensionärinnen und Pensionäre des öffentlichen Dienstes nach dem deutschen Beamten- und Soldatenversorgungsrecht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 1,0 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Pensionärinnen und Pensionäre erhielten ein durchschnittliches Ruhegehalt von 3 240 Euro brutto im Monat (Januar 2022: 3 170 Euro). Zusätzlich bezogen rund 378 600 Hinterbliebene Versorgungsleistungen (+0,3 %). Die Ausgaben für Pensionen der ehemaligen Staatsbediensteten beliefen sich im Jahr 2022 auf 53,4 Milliarden Euro. Zusammen mit der Hinterbliebenenversorgung in Höhe von 8,4 Milliarden Euro entsprach das rund 1,6 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Im Jahr 2021 hatten die Ausgaben 52,5 Milliarden Euro betragen und ergaben zusammen mit der Hinterbliebenenversorgung in Höhe von 8,3 Milliarden Euro einen Anteil am BIP von 1,7 %. Weiter lesen …

Erzeugerpreise November 2023: -7,9 % gegenüber November 2022

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im November 2023 um 7,9 % niedriger als im November 2022. Im Oktober 2023 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat noch bei -11,0 % gelegen. Die Entwicklung ist weiterhin insbesondere auf einen Basiseffekt aufgrund des hohen Preisniveaus im Vorjahr zurückzuführen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gingen die Erzeugerpreise im November 2023 gegenüber dem Vormonat um 0,5 % zurück. Weiter lesen …

BDI drängt auf Priorisierungen im Haushalt

Die deutsche Industrie mahnt in der aktuellen Debatte um Einsparungen zu deutlichen Priorisierungen im Haushalt. "Der deutsche Staat hat kein Einnahmeproblem, Einsparvorschläge zu machen ist nicht unsere Aufgabe", sagte die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Tanja Gönner, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Neue Studie Werteindex 1/2024: Spaltung der Gesellschaft so stark wie nie - Der Ton in den sozialen Medien wird aggressiver

Unter dem Titel "Werteindex Update 2024/1 - Haltung" wird heute die neue Auswertung der größten Langzeit-Social-Media-Studie zu gesellschaftlichen Entwicklungen veröffentlicht (seit 2009). Insgesamt wurden für den Werteindex 01/24 rund 12 Millionen Posts (genau: 12 439 351 Post) in deutschsprachigen Medien KI-gestützt ausgewertet. Quellen waren soziale Medien wie Twitter (X), Facebook und Instagram sowie Websites mit allgemeiner gesellschaftlicher und politischer Ausrichtung und hier jeweils die reichweitenstärksten Quellen, wie die Top-Sites aus dem Alexa-Ranking und den Blogcharts. Der Werteindex analysiert inhaltlich sowohl Texte als auch Bilder. Weiter lesen …

Deutsche Bank: Beseitigung von Postbank-Chaos dauert länger

Die Deutsche Bank braucht länger als erwartet, um die massiven Probleme bei ihrer Tochter Postbank zu beheben. Das Institut sei beim Abarbeiten der Rückstände an Kundenanfragen seit Sommer zwar weit vorangekommen, die Abarbeitung der verbleibenden Rückstände sei jedoch "komplex und nimmt in Teilen mehr Zeit in Anspruch", sagte ein Deutsche-Bank-Sprecher dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Israelischer Oppositionsführer fordert Ende der Finanzströme an Hamas

Der israelische Oppositionsführer Jair Lapid hat die Bundesregierung aufgefordert, die Finanzströme aus Deutschland an die Hamas zu unterbinden. Er habe mit Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und dem sicherheitspolitischen Berater von Kanzler Olaf Scholz (SPD), Jens Plötner, ausführliche Gespräche darüber geführt, sagte Lapid am Dienstag dem TV-Sender "Welt". Weiter lesen …

Hausärzteverband warnt vor Notstand in Praxen

Angesichts der hohen Zahl von Atemwegserkrankungen und steigender Corona-Infektionen hat der Hausärzteverband vor einem Notstand in den Praxen gewarnt. "Wir erleben aktuell genau das, wovor wir bereits im Sommer gewarnt haben: Die Hausarztpraxen laufen einmal mehr auf dem Zahnfleisch - und das, obwohl die Grippesaison noch gar nicht angefangen hat", sagte der Vorsitzende des Hausärzteverbandes, Markus Beier, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Berlin erwägt Marine-Einsatz im Roten Meer

Die Bundesregierung erwägt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung", sich an dem von den USA geführten internationalen Marine-Einsatz zum Schutz der Handelsschifffahrt im Roten Meer zu beteiligen. "Die Notwendigkeit, hier tätig zu werden, erkennen wir an und unterstützen den US-Ansatz", hieß es in Regierungskreisen, berichtet die Zeitung. Weiter lesen …

Lang offen für Änderungen bei Agrardiesel

Grünen-Chefin Ricarda Lang mahnt die Ampelkoalition beim Haushaltskompromiss zum Zusammenhalt, zeigte sich jedoch zugleich offen für Änderungen beim Agrardiesel. Die Regierung von SPD, Grünen und FDP habe mit dem Kompromiss Sicherheit für 2024 geschafft: "Damit stehen nun alle drei Partner vor der Wahl: Stabilität oder Profilierung", sagte Lang dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

3. Liga: Haching motiviert Regensburger mit Pausen-Sprüchen, "Hölle" Hafenstrasse - RWE Vierter: "Fühlt sich geil an"

Jahn Regensburg ist "Wintermeister 2023" nach einem 2:1 in Unterhaching, der Aufsteiger führte und baute dann den Gegner Regensburg in der Pause auf: "Die Motivation kam aus der gegnerischen Kabine, als sie lautstark gesagt haben: Wir haben die aufgefressen. Und das hat die Mannschaft gehört", erklärt Jahn-Trainer Joe Enochs den Schub der 2. Halbzeit. Verfolger Dresden kann am Mittwoch beim Topspiel in Bielefeld (ab 18.30 Uhr live und kostenlos) auf maximal 2 Punkte rankommen. An Essens Hafenstraße laufen die verrücktesten Spiele: diesmal dreht RWE ein 0:2 gegen Halle gewinnt mit 3:2, ist mit 33 Punkten Vierter. Hat RWE-Trainer Christoph Dabrowski Bock auf mehr? Weiter lesen …

Erdbeben in China: Steinmeier kondoliert Xi

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Dienstag dem Präsidenten der Volksrepublik China, Xi Jinping, zum schweren Erdbeben kondoliert. "Die Nachricht von dem verheerenden Erdbeben im Nordwesten Ihres Landes hat mich sehr betroffen gemacht", schrieb Steinmeier dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Weiter lesen …

"nd.DerTag": Nicht noch ein Krieg - Kommentar zur Anti-Huthi-Mission im Roten Meer

Im Schatten der großen Kriege spitzt sich ein Konflikt zu, der ebenfalls das Zeug dazu hätte. Im Roten Meer, einer wichtigen Handelsstraße mit Anschluss an den Suezkanal, beschießen jemenitische Huthi-Rebellen seit einiger Zeit und in steigender Frequenz vorüberziehende Handelsschiffe. Das geschieht unweit von mehreren Krisenherden, die einander überlagern. In Jemen herrscht Krieg, befeuert von einer saudischen Allianz und vom Iran mit seinem ohnehin angespannten Verhältnis zum Westen und zu einem Teil der arabischen Welt. Der Nahe Osten ist nicht weit, Syrien auch nicht. Weiter lesen …

EU-Lieferkettengesetz trifft E-Auto-Hersteller hart

Der folgende Standpunkt wurde von Peter Haisenko geschrieben: "Seit geraumer Zeit wird angeblich das Ziel verfolgt, Ausbeutung durch Niedriglöhne und Kinderarbeit zu beenden. Ohne jeden Erfolg. Jetzt haben sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten auf ein Lieferkettengesetz geeinigt, das Abhilfe schaffen soll. Damit werden aber ausgerechnet die Hersteller von E-Autos große Probleme bekommen. Große Unternehmen sollen zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie etwa von Kinder- oder Zwangsarbeit außerhalb der EU profitieren, ist in den Mitteilungen des Europaparlaments zu erfahren. Größere Unternehmen müssen zudem einen Plan erstellen, der sicherstellt, dass ihr Geschäftsmodell und ihre Strategie mit dem Pariser Abkommen zum Klimawandel vereinbar sind. Weiter lesen …

US Börsen: Wird alles immer besser? Neue Höchstkurse an den US-Börsen

Christian Kreiß schrieb den folgenden Kommentar: "Mitte Dezember erreichten der Dow-Jones[1]– und der Nasdaq 100[2]– Aktienindex neue historische Höchststände. Auch die Aktien im DAX sind seit letzter Woche so teuer wie noch nie.[3] Statt einen „perfect storm“, ein Szenario für einen perfekten Börsen- und Wirtschaftsabsturz anzuzeigen, stehen alle Zeichen auf „clear skies“ oder „plain sailing“ in den USA: Die Inflationsrate sinkt, die langfristigen Zinsen gehen im Gleichklang zurück. Die Arbeitslosigkeit steigt kaum, die Wirtschaft wächst stabil trotz der enormen Zinsanhebungen der Notenbank in den letzten zwei Jahren. Kurz: Alle Signale deuten auf einen neuen Höhenflug der US-Aktienmärkte. Also alles gut? Aktien gut, alles gut? Wird alles immer besser? Geht es den Menschen immer besser? Ein Blick hinter die Kulissen zeigt eher das Gegenteil." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lehne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen