Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. Dezember 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Lottozahlen vom Mittwoch (27.12.2023)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 6, 9, 17, 33, 41, 44, die Superzahl ist die 9. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 0703103. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 501178 gezogen. Weiter lesen …

Ex-SPD-Chef Gabriel verteidigt Schuldenbremse

Im Gegensatz zu seiner Partei hat sich Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel für ein Festhalten an der Schuldenbremse ausgesprochen. "Ich habe diese Schuldenbremse für richtig gehalten und tue es noch", sagte Gabriel dem "Tagesspiegel". "Die Erfahrung zeigt doch seit Jahrzehnten, dass Politiker nicht nur in Krisenzeiten Schulden machen, wie es eine keynesianische Wirtschaftspolitik für richtig hält, sondern leider auch in guten Zeiten, wo echte Keynesianer `Surplus Saving` machen würden." Weiter lesen …

Dax legt zu - Siemens Energy vorn

Am Mittwoch hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.742 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die größten Gewinne gab es bei Siemens Energy. Die Papiere des Elektro- und Energietechnikhersteller legten im Tagesverlauf über fünf Prozent zu. Die größten Verluste gab es bei Eon. "Die Investoren fokussieren sich weiterhin auf die zyklischen und technologielastigen Unternehmen", sagte Experte Andreas Lipkow. Weiter lesen …

China und Indien sind Hauptabnehmer für Öl aus Russland

Russland hat es nach eigenen Angaben geschafft, seine Ölexporte nahezu vollständig umzuleiten. So würden 45 bis 50 Prozent nach China und etwa 40 Prozent der Gesamtexporte nach Indien geliefert, sagte der für Energie zuständige Vize-Ministerpräsident Alexander Nowak dem russischen TV-Sender "Rossiya-24". Damit beziehen die beiden bevölkerungsreichsten Länder der Welt etwa 90 Prozent der russischen Ölexporte. Weiter lesen …

Kommunen stimmen Bürger auf höhere Steuern und Gebühren ein

Die Bürger müssen sich auf höhere kommunale Gebühren einstellen. "Wegen der hohen Inflation in der zurückliegenden Zeit und der allgemeinen Kostenentwicklung kann es zu Gebührenerhöhungen kommen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Hohe Ausgaben für Energie, außerordentliche Tarifsteigerungen und vor allem immer neue, teure Aufgaben durch die Bundes-, Landes- oder Europapolitik hätten zu einer "dramatischen Schieflage der Kommunalfinanzen" geführt. Weiter lesen …

DB-Cargo-Chefin Nikutta fordert "Aufholjagd" für Bahn-Infrastruktur

Die Vorstandsvorsitzende der Bahn-Güter-Sparte DB Cargo, Sigrid Nikutta, hat eine Aufholjagd gefordert, um die Infrastruktur der Bahn fit für die Dekarbonisierung der Industrie zu machen. "Über Jahrzehnte haben wir in Deutschland zu wenig auf die Infrastruktur der Bahn geachtet: Heute ist klar, dass viele Milliarden investiert werden müssen, um die Infrastruktur zu sanieren und instand zu halten", sagte Nikutta dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben). Weiter lesen …

Abstimmung über Ampel: Kubicki ruft FDP-Mitglieder zu Teilnahme auf

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, ruft die Parteimitglieder auf, sich möglichst zahlreich an der laufenden Mitgliederbefragung zum Ausstieg aus der Ampel zu beteiligen. "Wir verstehen uns als Mitmachpartei, deshalb ist das Quorum so niedrig", sagte Kubicki der "Welt" (Donnerstagausgaben). "Dann sollten nun auch möglichst alle Mitglieder mitmachen, an der Abstimmung teilnehmen und mit Nein stimmen. Die These, dass unser Profil verwässert sei, ist nämlich schlicht falsch." Weiter lesen …

KMK-Präsidentin weist Forderung nach Verfassungsänderung zurück

Die neue Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Christine Streichert-Clivot (SPD), hat den Vorstoß von Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) für eine Grundgesetzänderung zurückgewiesen. Statt mit Blick auf die schlechten Ergebnisse Deutschlands beim jüngsten Pisa-Test über zusätzliche Kompetenzen zu diskutieren, "sollten wir schauen, wie wir gemeinsame Programme realisieren können, ohne ständig neu verhandeln zu müssen", sagte die saarländische Bildungsministerin dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Wissler kritisiert Rentnervorstoß der Senioren-Union

Linken-Chefin Janine Wissler und Vize Ates Gürpinar haben die Forderungen der Senioren-Union der CDU, Arbeitsentgelt für Rentner komplett steuerfrei zu stellen, scharf kritisiert. "Aktivrente läuft ja darauf hinaus, dass arme Rentner praktisch bis zum Tod arbeiten sollen, statt dass man ihnen eine ausreichende Rente zahlt", sagte Wissler Ippen Media. "Das Problem sind nicht die, die gewissermaßen als Hobby weiterarbeiten, weil sie ihren Job gerne machen, sondern die, die es müssen." Weiter lesen …

Dreyer: Mix aus Frust und Extremismus greift Demokratie an

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sieht die Demokratie in Deutschland in Gefahr. In der Corona-Pandemie habe sich ein "Mix aus Ermüdung, Frust und Aggression und auch Angst" in Teilen der Gesellschaft herausgebildet, der sich durch den Ukraine-Krieg, steigende Energiepreise, Inflation, wachsende Flüchtlingszahlen und zuletzt den Terrorangriff der Hamas verfestigt habe, sagte sie der Wochenzeitung "Die Zeit". "Die Verbindung aus gesellschaftlichem Frust und politischem Extremismus greift jetzt die Demokratie an", so Dreyer weiter. Weiter lesen …

Experte der Oberberg Kliniken über die körperdysmorphe Störung: Wenn das eigene Aussehen belastet

Die Nase ist zu groß, das Gesäß zu breit, die Haut zu unrein. Viele Menschen sind mit ihrem Aussehen unzufrieden. Bei einigen geht die Beschäftigung mit ihrem Äußeren so weit, dass ein enormer Leidensdruck entsteht. Dr. med. Nils Bindeballe, Oberberg Fachklinik Potsdam, informiert über die körperdysmorphe Störung - die Wahrnehmungsstörung in Bezug auf den eigenen Körper. Weiter lesen …

Tanken zum Jahresende wieder etwas teurer: Nächster Preissprung zum Jahreswechsel durch steigende CO2-Abgabe auf Kraftstoffe

Nach neunwöchiger, ununterbrochener Talfahrt sind die Spritpreise in Deutschland erstmals wieder leicht gestiegen. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,707 Euro und damit 0,5 Cent mehr als in der Vorwoche. Der Dieselpreis stieg seit der Vorwoche um einen Cent auf 1,688 Euro je Liter. Weiter lesen …

Ruhiger Jahreswechsel auf den Autobahnen ADAC Stauprognose für 29. Dezember bis 1. Januar

Das letzte Wochenende des Jahres wird auf Deutschlands Autobahnen überwiegend ruhig verlaufen. Aufgrund der Weihnachtsferien wird sich der Berufsverkehr am Freitag in Grenzen halten. Am Samstag, 30. Dezember, sind viele auf dem Weg zur Silvesterfeier oder in den Skiurlaub bzw. kommen von dort zurück. Belastet sind dann vorwiegend die alpennahen Fernreiserouten. Am Sonntag, 31. Dezember (Silvester), ist ebenfalls mit ruhigem Reiseverkehr zu rechnen. Seit jeher zählt der Silvestertag zu den stauärmsten des ganzen Jahres. Anders sieht es am Montag, 1. Januar, aus. Vor allem am Nachmittag und bis zum frühen Abend sind Staus zu erwarten. In Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, in Sachsen und Sachsen-Anhalt enden die Ferien, für viele Wintersportler endet der Weihnachtsurlaub. Zur Erleichterung des Reiseverkehrs gilt am 1. Januar deutschlandweit ein Lkw-Fahrverbot von 0 bis 22 Uhr. Weiter lesen …

Bartsch kritisiert neuen Rekord bei Rüstungsexporten der Ampel

Angesichts eines neuen Rekords bei den deutschen Rüstungsexporten in diesem Jahr hat der Linken-Politiker Dietmar Bartsch die Politik der Bundesregierung kritisiert. Es sei nichts gewesen mit den Ankündigungen der Ampel, die Rüstungsexporte einzudämmen und erst recht nichts damit, ein Rüstungskontrollgesetz auf den Weg zu bringen, sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Tabak-Lobbyist Albig findet Rauchen "blöd"

Torsten Albig, neuer Chef-Lobbyist des Tabakkonzerns Philip Morris Deutschland, kritisiert die Produkte seines Arbeitgebers. "Ich finde Rauchen blöd: Es stinkt, ist ungesund", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Er selbst habe bislang "keine einzige Zigarette" geraucht, so der Manager, der zwischen 2012 und 2017 Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein war: "Sucht ist nicht so mein Thema". Weiter lesen …

Politisches Berlin trauert um Wolfgang Schäuble

Das politische Berlin trauert um den verstorbenen ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble. "Mit dem Tod von Wolfgang Schäuble geht eine beeindruckende und sehr lange Politikerkarriere zu Ende", sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). "Sein Intellekt, seine Freude an der demokratischen Auseinandersetzung, sein konservatives Weltbild und seine rhetorische Schärfe zeichneten ihn in all dieser Zeit ganz besonders aus", so Scholz. Weiter lesen …

Neujahrsvorsätze: Vier von zehn wollen digitale Auszeit nehmen

Für das kommende Jahr haben sich 41 Prozent der Deutschen, die normalerweise digitale Geräte oder Anwendungen nutzen, für das kommende Jahr eine digitale Auszeit vorgenommen - und zwar im Schnitt für genau eine Woche. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hervor. Beim sogenannten Digital Detox wird für eine bestimmte Zeit gezielt auf die Internetnutzung und digitale Medien verzichtet, um den Konsum digitaler Medien zu reduzieren und wieder mehr Zeit offline zu verbringen. Weiter lesen …

Studie: Mehr als jedes zweite Unternehmen stellt Laptops und Handys mit höheren Sicherheitsstandards

In der heutigen digitalisierten Welt sind Laptop, Smartphone und Tablet Standard, wenn es darum geht, effizient geschäftlich auch von unterwegs zu arbeiten. Doch das birgt auch große Risiken, denn unzureichend geschützte Systeme bieten Cyberkriminellen viele Möglichkeiten, an sensible Daten und Informationen zu gelangen und Geräte zu sabotieren. Gerade während Dienstreisen sind Unternehmen diesbezüglich besonders gefährdet. Dieser Gefahr sind sich Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger bewusst: Rund zwei Drittel schätzen das Risiko von Cyberangriffen während einer Geschäftsreise als hoch ein. Weiter lesen …

Wolfgang Schäuble gestorben

Wolfgang Schäuble ist tot. Er starb in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 81 Jahren im Kreise seiner Familie, wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten. Bis zuletzt war Schäuble als dienstältester Abgeordneter für die CDU im Bundestag, dem er seit 1972 ununterbrochen angehörte. Weiter lesen …

Bericht: Berliner Forscher knacken Tesla-Autopilot

Drei Doktoranden der TU Berlin haben offenbar ein Autopilot-System in Tesla-Fahrzeugen gehackt. Das berichtet der "Spiegel". Die IT-Sicherheitsforscher haben sich nach eigenen Angaben Zugriff auf die eigentlich geschützte Platine verschafft, wesentliche Teile des Systems ausgelesen und seine Funktionsweise rekonstruiert. "Wir waren sehr überrascht, wie einfach wir auf Firmengeheimnisse von Tesla zugreifen konnten", sagte Christian Werling, der die Sicherheitslücke zusammen mit Niclas Kühnapfel und Hans-Niklas Jacob entdeckte. Weiter lesen …

Vereinfachungen für Balkonkraftwerke ab 2024 gescheitert: Deutsche Umwelthilfe fordert angekündigte Anpassungen noch im ersten Quartal

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert scharf, dass die Bundesregierung die geplanten Vereinfachungen für Balkonkraftwerke verschleppt. Weder das von Bundeswirtschaftsminister Habeck lang angekündigte Solarpaket I, in dem die Anbringung von Solarbalkonkraftwerken vereinfacht werden sollte, noch der Gesetzesentwurf aus dem FDP-geführten Bundesjustizministerium, der die Anbringung von Balkonkraftwerken grundsätzlich als privilegierte Maßnahme erlauben sollte, konnten zum Jahresende über die Ziellinie gebracht werden. Die DUH kritisiert zudem, dass es noch immer keine Einigung zur Produktnorm durch den zuständigen Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) gibt. So hat 2023 sowohl die Bundespolitik als auch das technisch zuständige Normungsgremium die Chance verpasst, die nötigen Leitplanken für das einfache und kostengünstige Anbringen von Solarbalkonkraftwerken, das Mieterinnen und Mietern eine Beteiligung an der Energiewende ermöglicht, zu schaffen. Die DUH kündigt zudem weitere Musterklagen zur Anbringung von Balkonkraftwerken an, um rechtliche Klarheit zu schaffen. Weiter lesen …

Keinen Bock auf Böllern - #NDRfragt: 60 Prozent der Teilnehmenden fordern Feuerwerksverbot

Das neue Jahr ohne privates Feuerwerk begrüßen: Für 60 Prozent der Teilnehmenden an der neuesten #NDRfragt Umfrage ist das kein Problem. Sie sprechen sich für ein komplettes "Böllerverbot" aus (konkret: das Abbrennen von Silvester-Feuerwerk jeder Art). Kein flächendeckendes Verbot, sondern Verbotszonen in Gemeinden und Städten finden noch mehr Zustimmung bei den Befragten (89 Prozent) als ein generelles Böllerverbot. 18.555 Norddeutsche haben sich an der Umfrage vom 5. bis zum 11. Dezember beteiligt. Weiter lesen …

Digitalisierung – eine globale Agenda zur Kontrolle und Bevölkerungsreduktion (Vortrag von Uli Weiner)

Funktechniker Uli Weiner spricht am Tag der Naturheil-kunde zum Thema Digitalisierung. Dabei legt er dar, dass es sich hierbei um eine globale Agenda der führen-den Finanzoligarchie mit dem Ziel der Totalkontrolle über alles und jedes handelt. Aus eigenem Erleben und anhand zahlreicher Studien zeigt Weiner die gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Schäden durch die Mikrowellentechnologie auf. Weiter lesen …

Interview mit Dr. Ronald Weikl: Die Krise als Chance

Ronald Weikl ist ein Kämpfer der ersten Stunde gegen unverhältnismäßige, staatliche Covid-Maßnahmen. Heute ist für ihn klar, dass hinter all den Verordnungen und Zwängen der letzten drei Jahre nicht nur Pharmainteressen stehen, sondern viel größere und menschenfeindliche Absichten. Welche visionären Lösungen und Auswege Ronald Weikl sieht, erfahren Sie in diesem Interview. Weiter lesen …

Mönchengladbach: Brand im ehemaligen JHQ

In der Nacht zum 27.12.2023 kam es zu zwei Bränden auf dem Gelände des ehemaligen Hauptquartiers. Zum einen brannte eine abgestellte Arbeitsbühne, die durch die Besatzung eines Löschfahrzeuges mit einem C-Rohr gelöscht wurde. In einigen hundert Metern Entfernung brannten sechs Garagen, diese wurden durch die Einheit Broich der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht. Weiter lesen …

Morgan: Investitionen in fossile Projekte "rausgeschmissenes Geld"

Die Klimabeauftragte der Bundesregierung, Jennifer Morgan, hat nach dem Abschluss der jüngsten Klimakonferenz in Dubai an die deutsche Wirtschaft appelliert, kein Geld mehr in fossile Projekte zu stecken. "Öffentliche Gelder sind wichtig, sowohl für die Transformation der Weltwirtschaft als auch für die Bewältigung von Klimaschäden", sagte sie im Gespräch mit dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

FDP macht Druck bei Asylverfahren auch außerhalb der Europäischen Union

Die FDP im Bundestag drängt auf eine Umsetzung von Asylverfahren auch außerhalb der Europäischen Union. Fraktions-Vize Konstantin Kuhle sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Wir müssen dafür sorgen, dass Menschen, die in Deutschland keine realistische Chance auf Asyl haben, sich gar nicht erst auf den Weg machen. Ein Instrument sind dabei Asylverfahren in Drittstaaten." Kuhle nannte als Beispiel die Staaten Nordafrikas. "Von dort kommen viele Migranten. Nur ein Bruchteil hat aber wirklich Anspruch auf Asyl", so der Innenpolitiker. Könnten jene bereits in Nordafrika einen Antrag stellen, verhindere das lebensgefährliche Fahrten über das Mittelmeer, entlaste aber auch die Kommunen in Deutschland in Sachen Unterbringung. Weiter lesen …

CDU-Wirtschaftsrat fordert Wegfall der Mehrwertsteuer auf Schulessen

Die Präsidentin des Wirtschaftsrates der CDU, Astrid Hamker, fordert die komplette Streichung der Mehrwertsteuer für Schul- und Kita-Essen. "Der Wegfall der Umsatzsteuer auf Schul- und Kita-Essen würde helfen, entstehende Zusatzkosten durch den Einsatz bio-zertifizierter Ware abzufedern, und dazu beitragen, gerade auch Kindern aus weniger einkommensstarken Familien nicht vom Schulessen auszuschließen", sagte Hamker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Erfinder der Pisa-Studie für Abschaffung der Gymnasien

Andreas Schleicher, Chef des Direktorats für Bildung und Erfinder der Pisa-Studien, führt das schlechte Abschneiden der deutschen Schüler in der aktuellen Vergleichs-Untersuchung auch auf ein mangelndes Sprachverständnis der Schüler zurück. "Hierzulande scheitert die Einbindung oft schon an der Sprache: Wenn Sie in die Schule kommen und kein Deutsch sprechen, wird es schwer", sagte er dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Grüne fordern zusätzliche Investitionen in Hochwasserschutz

Die Grünen im Bundestag haben angesichts der Überschwemmungen an vielen Flüssen in Deutschland durch anhaltende Regenfälle zusätzliche Investitionen in den Hochwasserschutz gefordert. "Wo Städte direkt ans Wasser heranreichen, brauchen wir zusätzliche Investitionen in technischen Hochwasserschutz wie Deiche und Rückhaltebecken", sagte der umweltpolitische Sprecher Jan-Niclas Gesenhues der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ländliche Räume mit vielen Familienunternehmen wachsen schneller

Landkreise mit einem besonders hohen Anteil an Familienunternehmen profitieren von einer um 100 Prozent höheren Wirtschaftsleistung pro Einwohner als Regionen mit geringem Anteil an familiengeführten Betrieben. Das geht aus einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über die die "Rheinische Post" in ihrer Mittwochsausgabe berichtet. Weiter lesen …

Bundesnetzagentur hebt Ziel für Stromnetz an wegen Windkraft

Das deutsche Stromnetz muss wegen der wachsenden Bedeutung des Windstroms stärker ausgebaut werden als bislang geplant. "Die Energiewende macht es nötig, die Latte höher zu legen: Wir gehen aktuell davon aus, dass wir bis 2045 nochmal ungefähr 5.600 Kilometer neue Leitungen und weitere Offshore-Anbindungen brauchen", sagte Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Weil kritisiert Sparpläne der Bundesregierung

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Sparpläne der Bundesregierung scharf kritisiert und deutliche Korrekturen am Bundeshaushalt 2024 gefordert. Zentraler "Webfehler" der jüngsten Haushaltsbeschlüsse der Ampel-Koalition sei, "dass bei den vorgesehenen Belastungen kein Unterschied gemacht wird zwischen denjenigen, die ein gutes Einkommen haben, und denjenigen, die ein niedriges Einkommen haben", sagte er der "Welt". Weiter lesen …

Am Set: 5. Solidaritätskonzert für Julian Assange – Die Musik (Teil 1)

„Julian Assange wird vor unseren Augen zu Tode gefoltert.“ – Patrik Baab. Zum fünften Mal trafen sich Künstler, Journalisten, Publizisten und Wissenschaftler in der Berliner Musikbrauerei zu einem Solidaritätskonzert für Julian Assange. Diesem drohen bis zu 175 Jahre Haft in den USA, weil er als Gründer und Betreiber der Plattform WIKILEAKS unter anderem dazu beitrug, Kriegsverbrechen aufzudecken. Alle Künstler verzichteten bei ihren Auftritten auf die Gagen, die Julians Frau, der Anwältin Stella Assange, zur Verfügung gestellt werden. Weiter lesen …

Sigmar Gabriel: Bei der Integration versagen wir in weiten Bereichen

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat vor der Europawahl im nächsten Jahr einen neuen Kurs in der Migrationspolitik in Deutschland angemahnt. "Je weniger die demokratischen Parteien aufgeklärt und ohne Wahlkampfgetöse über dieses schwierige Thema reden, desto einfacher wird es für die AfD. Denn für sehr viele Menschen in Deutschland ist das Thema Migration ein Symbol für wachsende Unsicherheit", sagte Gabriel im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Infektionswelle: Rufe aus Berliner CDU nach "Winterstrategie"

Angesichts steigender Infektionszahlen und der damit einhergehenden Belastung der Krankenhäuser gibt es aus der Berliner CDU Rufe nach Hygienekonzepten für Schulen. "Wie schon der vergangene, stellt auch der gegenwärtige Winter Berlins Gesundheitswesen vor große Herausforderungen", sagte Sandra Khalatbari (CDU), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und des Ausschusses für Gesundheit und Pflege, der dts Nachrichtenagentur. Weiter lesen …

Weltweit erstes Atomkraftwerk der Generation IV nimmt den Betrieb auf

Das erste Atomkraftwerk, das mit einer Atomkrafttechnologie der Gen IV ausgestattet ist, ist nach einem erfolgreichen Testlauf von 168 Stunden, bei dem sich herausstellte, dass alle Systeme die erwünschten Funktionen erbringen, in Betrieb gegangen. Es handelt sich um das Demonstrationsprojekt Shidaowan eines gasgekühlten Hochtemperaturreaktor-Kiesbett-Moduls (High-Temperature Gas-Cooled Reactor Pebble-bed Module, HTR-PM), für das Shanghai Electric einen großen Teil der Ausrüstung geliefert hat. Weiter lesen …

Krankheitstage wegen psychischer Erkrankungen erreichen Höchststand

Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt nehmen weiter an Bedeutung zu. Die Zahl entsprechender Krankheits- oder Arbeitsunfähigkeitstage (AU) von Beschäftigten ist im vergangenen Jahr auf den neuen Höchststand von 132 Millionen Tagen gestiegen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, über die die "Rheinische Post" in ihrer Mittwochausgabe berichten wird. Weiter lesen …

Zahl der Zwangsversteigerungen steigt

Die Zahl der geplanten Zwangsversteigerungen in Deutschland steigt. Das zeigt eine Auswertung der aktuellen Terminankündigungen deutscher Amtsgerichte. Demnach waren um Weihnachten in den gängigen amtlichen Zwangsversteigerungskalendern rund 2.750 Termine für die kommenden Wochen und Monate angekündigt, gut elf Prozent mehr als vor einem Jahr. Weiter lesen …

TV-Konsum an Heiligabend etwas geringer

An Heiligabend saßen in diesem Jahr etwas weniger Menschen vor dem Fernseher als in 2022 - zumindest für das lineare Programm. Wie aus Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) und der GfK vom Montagmorgen hervorgeht, gab es zur "Prime Time" in der Spitze insgesamt etwa 17,5 Millionen Zuschauer, im letzten Jahr waren es knapp über 18 Millionen. Weiter lesen …

Ex-Bundestagspräsident Lammert für Reform der Schuldenbremse

Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) zeigt sich offen für eine Reform der Schuldenbremse. Es sei "durchaus sinnvoll, über Anpassungen nachzudenken, also ob die Schuldenbremse unterschiedslos für investive wie konsumtive Ausgaben gelten muss oder ob durch Notlagen begründete Ausgaben im gleichen Jahr und keinen Monat länger erfolgen müssen", sagte Lammert dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Pfand bleibt trotz Inflation unverändert

Das Flaschenpfand von 8 Cent wird wohl trotz Inflation auch im Jahr 2024 weiter unverändert bleiben - so wie schon seit über 50 Jahren. Einzelne Brauereien forderten zwar eine Erhöhung der Pfandsätze mit dem Ziel, die Rückgabe von Leergut zu beschleunigen, es bleibe aber offen, ob sich diese Erwartung wirklich erfüllen würde, sagte Nina Göllinger, Sprecherin des Deutschen Brauer-Bundes. Weiter lesen …

dts Nachrichtenagentur übernimmt Textarchiv von dapd und ddp

Die dts Nachrichtenagentur übernimmt das Textarchiv der ehemaligen Nachrichtenagentur dapd, die zuvor jahrzehntelang ddp hieß. "Ein schönes Weihnachtsgeschenk, dass dieser Datenschatz mit über drei Millionen Agenturmeldungen seinen Weg aus der Insolvenzmasse über Umwege zu uns gefunden hat", sagte der Geschäftsführer der dts Nachrichtenagentur, Michael Höfele. Weiter lesen …

Tacheles zu Klimafragen 9: Immerwährende Kältegefahr, heißer Schnee und ein Prost auf den Klimawandel

Niemand in der Kleinstadt Usingen im Taunus hätte jemals damit gerechnet, dass dieser Ort Schauplatz eines Rachefeldzuges wird. Bis zum Tag X freuten sich die Einwohner darüber, dass sie vom Großstadtlärm und dem allgemein hektischen Zeitgeistes weitgehend verschont blieben. Dann plötzlich bohrt sich etwas Fremdes in ihre Welt. Aus einer anderen Dimension greift etwas auf die Stadt über, dass die Menschen allmählich in Angst und Schrecken versetzt. Zunächst von der Verlockung eines Lichts angezogen, stellt sich dieses als wahrhaftges Unheil dar. Weiter lesen …

NRW fordert zu Jahresbeginn Asylgipfel im Kanzleramt

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) fordert zu Beginn des neuen Jahres einen erneuten Asylgipfel im Kanzleramt. "Wir brauchen früh im neuen Jahr einen Asylgipfel mit dem Bundeskanzler, die Regierungschefinnen und -chefs aus den Ländern und dem Bund müssen im Januar, spätestens Februar, die Wirksamkeit der bisherigen Maßnahmen überprüfen und bereit sein, notfalls nachzusteuern, um irreguläre Migration zu beenden", sagte er der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Eine andere Weihnachtsgeschichte — wahre Begebenheit aus 1944

Diese etwas andere Weihnachtsgeschichte zeigt deutlich, dass Menschen keine Kriege wollen. Sie müssen von außen geschürt sein. Winter 1944 in Deutschland. Viele am Rhein dachten, der Krieg gehe zu Ende. Darum holte der Bäckermeister Vincken seine ausgebombte Familie, seine Frau und den zwölfjährigen Sohn Fritz in seine Nähe in den Hürtgenwald, wo er dienstverpflichtet war, um für die Wehrmacht Brot zu backen. Dies berichtet Fritz Vincken auf "Kla.TV". Weiter lesen …

Insa: AfD verliert - Ampel stabil

Bei der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa hat die AfD in der Wählergunst leicht eingebüßt. Im sogenannten "Sonntagstrend", den Insa wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, kommt die AfD in dieser Woche auf 22 Prozent, das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Schleswig-Holsteins Integrationsministerin kritisiert EU-Asylreform

Schleswig-Holsteins Integrationsministerin Aminata Touré (Grüne) übt scharfe Kritik am geplanten neuen EU-Asylrecht. "Mein Eindruck ist, dass die Verschärfung des europäischen Asylrechts vor allem politische Handlungsfähigkeit kurz vor den Europawahlen demonstrieren soll, um einen weiteren Rechtsruck zu verhindern. Ich sehe nicht, dass das gelingt", sagte Touré der "Welt". Weiter lesen …

Biden mahnt Israel zu mehr Schutz von Zivilisten in Gaza

US-Präsident Joe Biden hat Israel erneut zum besseren Schutz von Zivilisten und humanitären Helfern im Gazastreifen aufgefordert. Die Zivilbevölkerung, einschließlich derjenigen, die humanitäre Hilfe leisteten, müssten unbedingt geschützt werden, sagte Biden nach Angaben des Weißen Hauses in einem Telefonat mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Weiter lesen …

Steinmeier ruft zu "Mut und Miteinander" auf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache zu Engagement für die Demokratie aufgerufen. "Es ist berechtigt, von den politisch Verantwortlichen zu erwarten, dass sie um den richtigen Weg ringen, aber auch, dass sie Antworten geben, die uns als Land weiterhelfen", sagte das Staatsoberhaupt. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (23.12.2023)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 1, 4, 8, 12, 17, 22, die Superzahl ist die 2. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 1898199. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 553010 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Der Covidbetrug wird langsam für alle sichtbar

Der folgende Standpunkt wurde von Uwe Froschauer geschrieben: "Werte Leserinnen und Leser, in eliteinstruierten und regierungsnarrativ-stützenden Mainstreammedien wird über den immer offensichtlicher werdenden weltweiten Covidbetrug kaum berichtet. Dieser Beitrag soll einen Überblick über essenzielle Ereignisse und Aktionen der letzten Monate bezüglich der Aufdeckung des Covidbetrugs und dessen Aufarbeitung verschaffen. Das Wesentliche dieser Begebenheiten wird – mit Verzicht auf Tiefe – dargestellt. Für die Möglichkeit einer tiefergehenden Betrachtung des jeweiligen Ereignisses werden Links zu den jeweiligen Themenkreisen beigefügt." Weiter lesen …

MDR löscht Beitrag zu verunreinigtem Impfstoff und gibt eine Nichtbegründung

Norbert Häring schrieb den folgenden Kommentar: "Der MDR hat gegenüber der Epoch-Times begründet, warum die Sendung zu mit Bakterien-DNA verunreinigten Pfizer-Impfstoffproben dauerhaft gelöscht bleiben soll. Epoch Times hat außerdem von einem im Beitrag zitierten Wissenschaftler Interessantes zum Hergang erfahren. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat gegenüber der Epoch Times (nicht) begründet <1>, warum ein am 12.12. ausgestrahlter Beitrag seiner Umschau-Redaktion, der zur Überprüfung von „Fragen und Anregungen“ zunächst „vorläufig“ aus der Mediathek genommen worden war, nun dauerhaft auf den offiziellen Kanälen unzugänglich bleiben soll." Weiter lesen …

nd.Der Tag zu Netanjahus Bedingungen für Frieden

Über 20 000 Menschen wurden durch die israelische Offensive in Gaza getötet, große Teile Gazas sind völlig zerstört. Aus Benjamin Nethanjahus Sicht noch nicht genug - der israelische Regierungschef will die Militäroperation weiter vertiefen. Das von ihm erklärte Kriegsziel, die Zerstörung der Hamas, sei nicht erreicht. Dabei stellt sich die Frage: Wann wäre dieses Ziel denn eigentlich erreicht? Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen